allyve launcht Social Media Software / Erheblich reduzierter Aufwand bei der optimalen Social-Media-Integration / “Soziale” Websites fördern Kundenbindung und Referral Traffic
50.000 Euro im Jahr kostet eine Social-Media-Integration
allyve launcht Social Media Software

Hamburg, 6. März 2012 – 50.000 Euro, so viel kostet es Unternehmen, Social-Media-Funktionen in ihre Website einzubinden und diese ein Jahr lang auf dem neuesten Stand zu halten. Das haben die Experten der allyve GmbH & Co. KG (www.allyve.com) ermittelt. Der Grund: Mit der einfachen Einbindung eines “Gefällt-mir”-Buttons ist es nicht getan. Eine optimale Social-Media-Integration besteht aus drei wesentlichen Elementen. Erstens muss jedes relevante soziale Netzwerk einzeln mit der eigenen Website verknüpft werden. Zweitens ist eine Anpassung der Website hinsichtlich Funktionalität und Usability nötig, um die Vorteile der Social Networks auch zu nutzen. Drittens liefern die sozialen Netzwerke bei einer optimalen Verknüpfung Nutzerdaten an die Website zurück. Diese müssen sinnvoll gesammelt und analysiert werden, um sie für Social-Media-Marketing einzusetzen. Allein die ersten beiden Elemente verschlingen 40 bis 60 Entwicklerstunden pro sozialem Netzwerk.
Die heute in Hamburg vorgestellte allyve Social Media Software bündelt die wichtigsten Funktionen der großen Social-Media-Dienste. Diese Funktionen stellt allyve als Social Plug-ins mittels einer einzigen Schnittstelle (API) zur Verfügung. Die Integrationskosten werden durch die Software um bis zu 80 Prozent gesenkt.

“Kein Unternehmen kommt zukünftig ohne die Integration von Social-Media-Funktionen auf der Website aus. Bislang war dies allerdings mit hohem Programmier- und Wartungsaufwand verbunden. Diese Hürde beseitigt allyve jetzt für Unternehmen. Zudem haben wir unsere Software im Einklang mit den deutschen und EU-Datenschutzgesetzen entwickelt”, erklärt Dr. Thomas Völcker, Geschäftsführer der allyve GmbH & Co. KG.

Durch die Verknüpfung der Website mit Social-Media-Diensten erhalten die Nutzer neue Interaktionsmöglichkeiten, wie Kommentieren und Teilen von Inhalten, und verweilen dadurch länger auf der Webseite. Die Nutzer können sich auch entscheiden, auf welchen Social Networks sie ihre Aktivitäten anzeigen möchten. Dies sorgt für virale Marketing-Effekte und somit für mehr Referral Traffic auf die Website.

Die allyve Social Media Software ist ein Software-as-a-Service-Angebot und startet mit einem Basispaket. Neben den technischen Bausteinen für eine einfache und schnelle Social-Media-Integration (API und Software Development Kits) enthält es die Plug-ins “Comments” und “Social Login”. Mit letzterem können sich Website-Besucher über eines ihrer Nutzerprofile, etwa bei Facebook, auf einer Website authentifizieren. So wird die Anmeldung oder Neuregistrierung erleichtert. Zur Auswahl stehen bereits neun soziale Netzwerke und Dienste wie Twitter, Google+, GMX, T-Online oder LinkedIn. Websitebetreiber erhalten über die Plug-ins Zugriff auf das Profil, den Social Graph, Freunde und Interessen des Nutzers. Weitere Features des Basispakets sind Moderations- und Statistikfunktionen.

Bis zum Sommer wird die allyve GmbH & Co. KG die Software erweitern und zusätzliche Plug-ins für weitere Nutzeraktivitäten anbieten. Dazu gehören unter anderem Sharing-, Feedback- und Bewertungsfunktionen sowie Spielmechaniken und ein Belohnungssystem. Auch die Analyse- und Social-Media-Marketing-Services werden ausgeweitet. Jedes neue Feature kann einzeln zum Basisprodukt hinzugebucht werden.

Screenshots der allyve Social Media Software und Bilder für eine Beispielintegration gibt es unter www.allyve.com/ueber-uns/presse/pressebilder
allyve ist eine All-in-One-Social-Media-Software, mit der Unternehmen Social-Media-Funktionen in ihre Website integrieren können. Dadurch wird die Usability der Seite erhöht sowie die Kundenbindung und Loyalität gesteigert. Basis der Software ist eine universelle Schnittstelle zu allen relevanten Social Networks wie Facebook, Twitter oder Google+. So sparen Unternehmen Programmierungs- und Pflegeaufwand. Neben den Bausteinen für die Integration der Schnittstelle (API & SDKs) bietet die “allyve Social Media Software” auch zahlreiche Funktionserweiterungen (Social Plugins) sowie Monitoring-, Analyse- und Marketing-Services. E-Commerce-Anbieter, Content-Portale oder Webdienste erhalten dadurch Zugriff auf Nutzerinformationen für das Social Media Marketing. Alle Daten werden nach deutschem Recht datenschutzkonform verarbeitet. allyve kann als Software-as-a-Service bedarfsgerecht genutzt werden. Es ist ein Produkt der Hamburger allyve GmbH & Co. KG und bereits auf den Websites von Kunden wie Das Telefonbuch, Conrad Caine und Das Örtliche im Einsatz. www.allyve.com

allyve GmbH & Co.KG
Thomas Völcker
Willy-Brandt-Straße 45
20095 Hamburg
040 4321 86 50

http://www.allyve.com
business@allyve.com

Pressekontakt:
Agentur Frau Wenk+++
Anne-Kathrin Richter
Willy-Brandt-Straße 45
20457 Hamburg
allyve@frauwenk.de
040 4321 86 50
http://www.frauwenk.de

Teilen Sie diesen Beitrag