Category Archives: Auto und Verkehr

Auto und Verkehr

Auszeichnung Service mit Stern in Hamburg

J.A. Schlüter Söhne in Hamburg erhält Service mit Stern Prädikat für höchste Mercedes-Benz Serviceleistung

Auszeichnung Service mit Stern in Hamburg

J.A. Schlüter Söhne Hamburg

Hamburg 27.04.2017 (jhs)

Für herausragende Serviceleistungen und höchste Kundenzufriedenheit erhält J.A. Schlüter Söhne, Daimler Vertragspartner für Mercedes-Benz Van, Transporter und LKW in Hamburg das Prädikat Service mit Stern. Diese Auszeichnung steht für leidenschaftlichen Service, hervorragende Kundenbetreuung und besonderes Qualitätsniveau. Der Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBVD) vergibt das Prädikat jährlich an Vertriebs- und Servicepartner in Deutschland auf Basis einer internen Kundenzufriedenheitsmessung.

„Die höchste Kundenzufriedenheit ist unser wichtigstes Ziel, deshalb bedeutet uns diese Auszeichnung viel“ so Cornelia Richter und John-Henry Schlüter, die Geschäftsführer von J.A. Schlüter Söhne. „Das Prädikat Service mit Stern bestätigt uns in unserem täglichen Engagement, das darin besteht, uns die Zufriedenheit der Kunden immer wieder aufs Neue zu verdienen“.

Service mit Stern ist ein umfassendes Qualitätsprogramm und steht für professionelle Betreuung in höchster Qualität. Regelmäßige interne Kundenzufriedenheitsmessungen durch den MBVD unterstützen die Vertriebspartner dabei, die Betreuung ihrer Kunden stetig weiterzuentwickeln. Die Messungen spiegeln die Zufriedenheit der Kunden wider und sind die Basis für die Vergabe des Service mit Stern Prädikats, das damit einer Auszeichnung durch die Kunden von J.A. Schlüter Söhne in Hamburg entspricht.

Der Erfolg von Service mit Stern wird darüber hinaus auch durch unabhängige Werkstättentests der Fachmedien oder die mehrmals erreichte Spitzenposition im deutschen Premiumsegment bei der weltweit renommierten J.D. Power Kundenzufriedenheitsstudie deutlich bestätigt.

J. A. Schlüter Söhne ist ein Familienunternehmen mit einer über 200 Jahren langen Geschichte. Seit 1807 halten wir unsere Kunden mobil und prägen die Verkehrs- und Automobilgeschichte. Heute in 6. und 7. Generation und als mit ältester Handel- und Handwerksbetrieb in Hamburg ist unsere Firma Vertragspartner der Daimler AG für Mercedes-Benz Vans, Transporter, LKW, Fuso, Truck & Trailer Service sowie Fach-Großhändler und Einbau Zentrum für Eberspächer und Webasto Standheizungen und Kühlprodukte sowie für Aurora Klimasysteme für Nutzfahrzeuge

Kontakt
J.A. Schlüter Söhne
John-Henry Schlüter
Ausschläger Billdeich 62-64
20539 Hamburg
040-788160
040/7881649
johnschlueter@schlueter-soehne.de
http://www.schlueter-soehne.de

Auto und Verkehr

Chancen am Rohstoffmarkt

Strategische Metalle

Chancen am Rohstoffmarkt

Chancen am Rohstoffmarkt
Was sind Technologiemetalle?

Hinter dem Begriff Technologiemetalle verbergen sich die beiden Metallgruppen Sondermetalle und Seltene Erdmetalle, auch Seltene Erden genannt. In Japan heißen sie die Saat der Technik – sie machen unsere moderne Hightech erst möglich und erleichtern unser Leben. Dank ihrer besonderen magnetischen, elektrischen und mechanischen Eigenschaften werden sie nahezu in jeder modernen Technologie eingesetzt, angefangen bei Umwelttechnologien und medizinischen Apparaten bis hin zu unzähligen mobilen Geräten.

Zudem gibt es zahlreiche weitere Anwendungsmöglichkeiten in Produkten die in den kommenden Jahrzehnten eine entscheidende Rolle spielen dürften. In einem Dossier aus dem Jahr 2013 bezeichnet der Direktor der nationalen Nachrichtendienste, einem Zusammenschluss der 17 US-amerikanischen Nachrichtendienste, sie als wesentlich für zivile und militärische Technologien und für die Weltwirtschaft des 21. Jahrhunderts, einschließlich grüner Technologien (z.B. Windkraftanlagen und fortgeschrittene Batteriesysteme) und fortgeschrittene Abwehrsysteme.

Um welche Elemente handelt es sich?

Zu den Sondermetallen gehören u.a. Gallium, Indium und Lithium sowie die Platinmetalle oder Platinoide Iridium, Osmium oder Palladium. Zwar sind Plantinmetalle ebenso Edelmetalle, aber im Gegensatz zu Gold oder Silber keine Anlagemetalle.

Seltene Erden sind eine Sammelbezeichnung für siebzehn Elemente des Periodensystems, genauer gesagt Lanthan sowie 14 Lanthanoide (Ordnungszahl 57-71) plus Scandium (21) und Yttrium (39). Scandium und Yttrium gelten als Seltene Erden, weil sie meist in denselben Lagerstätten vorkommen wie Lanthanoide und ähnliche chemische Eigenschaften besitzen. Ihren Namen tragen Seltene Erden allerdings zu Unrecht, denn sie sind weder selten noch Erden. Sie kommen in der Erdkruste sogar recht häufig vor, allerdings so stark zerstreut, dass sich der kommerzielle Abbau oft nicht lohnt. Nur das radioaktive Element Promethium ist wirklich selten. Im 19. Jahrhundert tauften Forscher, wie es damals üblich war, die neu gefundenen Metalloxide Erden – diese Bezeichnung blieb hängen.

Woher kommen diese Metalle?

Die Bergwerksförderung der Seltenen Erden konzentriert sich auf nur vier Länder: China (90%), Australien (Aufbereitung in Malaysia), Russland und die USA. Weitere potentielle Abbaugebiete liegen vor allem auf Grönland und in Kanada.

Seit den 1990er Jahren hat China das Monopol auf Seltene Erden. Anfangs exportierte das Land sie zu sehr geringen Preisen. Minen wie die Molycorp’s Mountain Pass in Kalifornieren und an den andren Orten der Welt konnten nicht konkurrieren. Die Gewinnung der Erze ist ökologisch heikel, was ein weiterer Grund ist, weshalb China zum Marktführer wurde. China ist gleichzeitig auch der größte Verbraucher von Seltenen Erden. Daher führte das Land unter dem Vorwand des Umweltschutzes strikte Exportbeschränkungen ein, die es erst im Jahr 2015 wieder aufhob.

Welche Einsatzbereiche haben Technologiemetalle?

Sondermetalle und Seltene Erden werden fast ausschließlich in der Hochtechnologie eingesetzt, z.B. in Windkraftanlagen, Batterien und Prozesskatalysatoren, Fotodioden, Telekommunikationsgeräten, Glasfaserkabeln, Solarzellen, Lasern, Computerchips, Flachbildschirmen, Touchscreens uvm.

In einem iPhone beispielsweise stecken acht verschiedene Seltene Erden – angefangen beim farbigen Display bis zu den Lautsprechern und elektronischen Schaltkreisen. Zwar ist die Menge in einem einzelnen iPhone sehr gering. Die Gesamtzahl der verkaufen iPhones ist aber beeindruckend; im virtern Quartal 2016 waren es über 78 Millionen Stück. Durch die neuen Metalle werden viele Komponenten immer leistungsfähiger, wodurch sich die Nachfrage nach diesen Geräten noch erhöht.

Während man in den 1980er Jahren für die Herstellung eines Computerchips nur zwölf verschiedene chemische Elemente benötigte, waren es in den neunziger Jahren bereits sechzehn. In modernen Hochleistungschips stecken mehr als 60 Elemente. Ähnliches trifft auch für das Auto zu.Brauchte man für die Herstellung von Autos früher hauptsächlich Stahl, Eisen, Kupfer, Aluminium, etc., sind es künftig zusätzlich Seltene Erden.

Erneuerbare Energie

Mit der Energiewende soll die Energieversorgung grundlegend verändert werden – davon sind sowohl die Entwicklung der Technologien als auch deren Rohstoffbedarf betroffen. Bis 2020 soll der Anteil der erneuerbaren Energien am Energieverbrauch in Deutschland auf 18 % und bis 2050 auf 60 % steigen. Um dieses Ziel zu erreichen werden für die neuen Energietechnologien bestimmte Mineralien benötigt. Neben den Industriemetallen Eisen und Stahl gehören dazu auch Seltene Erden sowie zahlreiche weitere Metalle.

Für moderne wartungsarme Windkraftanlagen im Offshore-Bereich benötigt man z.B. Seltene Erden wie Neodym, Praseodym und Dysprosium als Bestandteile der permanentmagneten für die Generatoren. Der Anteil der Offshore-Anlagen an der globalen Windenergieleistung soll laut der Internationalen Energieagentur (IEA) von 2,1 % (2013) auf ca. 20 % (2035) steigen.

Kurzportraits wichtiger Mineralien für die Energiewende

Lithium
Lithium ist das leichteste Metall und eignet sich aufgrund seiner chemischen Reaktionsfreudigkeit gut für die Verwendung in Batterien. Sein Vorkommen in der Erdkruste ist stark zerstreut. Zu den wichtigsten Fördergebieten gehören die Salzseen der Atacama-Wüste in Chile, ferner Bolivien, Argentinien, die USA, Australien und China. Japan und Korea sind Schwerpunkte der Verhüttung. In Deutschland betreibt das Chemieunternehmen Rockwood ein Werk in Langelsheim (Harz).

Indium
Indium ist ein Nebenprodukt der Verhüttung schwefelhaltiger Zinnkerze und eines der seltensten Metalle. Indium-Zinn-Oxid wird als transparenter Leiter für Flachbildschirme und Touchscreens eingesetzt. Zusammen mit Gallium wird es zunehmend auch für die Produktion von Solarzellen verwendet. Die wichtigsten Produktionsländer sind neben China (50 %), die Republik Korea (22 %) und Japan (10 %). Wegen der großen Nachfrage stieg der Preis von 97 Dollar pro Kilogramm im Jahr 2002 auf 827 Dollar im Jahr 2005.
Die Versorgung gilt weiterhin als kritisch. Bis zum Jahr 2030 soll der Bedarf die weltweite Produktion sogar um das ca. Dreifache übersteigen.

Gallium
Gallium ist ein Nebenproukt der Herstsellung Aluminium oder Zink und wird nur in geringen Mengen gewonnen. Größtes Produktionsland ist China. Gallium wird vor allem in Verbindung mit anderen Elementen verwendet. Hauptanwendungen sind Halbleiter, integrierte Schaltkreise, Photodioden und Solarzellen. Gallium ist Ausgangsstoff für LEDs, deren Nachfrage duch das Verbot von Glühbirnen stark gestiegen ist. Moderne Smartphones enthalten zehmal mehr Gallium als ihre Vorgänger.

Germanium
Germanium besitzt sehr gute Halbleitereigenschaften und ist ein wichtiger Rohstoff für Glasfaserkabel, womit es besonders im Zeitalter der Digitalisierung unentbehrlich ist. Zudem wird es in Transistoren und Gleichrichtern verarbeitet und ist in Nachtsichtgeräten, Navigationssystemen, Hochleistungsprozessoren, medizinischen Geräten und in der Photovoltaik zu finden. Im Jahr 2014 wurden etwa 160 Tonnen produziert, wobei China mit rund 120 Tonnen der größte Produzent ist, gefolgt von Russland und den USA.

Investments in Sondermetalle und Seltene Erden.

Investoren bezeichnen die Sondermetalle und Seltene Erden gelegentlich auch als Strategische Metalle wegen ihrer herausragenden wirtschaftlichen und politischen Bedeutung. In den Industrieländern hat der Bedarf an Ressourcen seit den fünfziger Jahren kontinuierlich zugenommen. Eine ähnliche Entwicklung machen jetzt auch die aufstrebenden Entwicklungs- und Schwellenländer in Asien, Afrika und Lateinamerika durch. Nie zuvor in der gesamten Menschheitsgeschichte wurden so viele Ressourcen verbraucht wie in den letzten fünf Jahrzehnten. Die Nachfrage nimmt weiter zu. Für Investitionen bieten sich daher interessante Perspektiven.

Nachfrage und Angebot

Wie bei allen anderen Rohstoffen werden die Märkte für strategische Metalle von Angebot und Nachfrage bestimmt. Mit Ausnahme der Seltenen Erden und Lithium sind beinahe alle Sondermetalle Nebenprodukte der Gewinnung von Basismetallen wie Aluminium, Kupfer oder Zink, Da die Herstellungsprozesse auf diese Industriemetalle optimiert sind, können die Produzenten diese besonderen Metalle weniger schnell auf eine Steigerung der Nachfrage reagieren. Daher ist in den kommenden Jahrzehnten mit Lieferengpässen und damit verbundenen Preisspitzen zu rechnen.

Wenige Alternativen, schwer zu recyceln.

Für viele Verwendungsmöglichkeiten der strategischen Metalle gibt es keine wirtschaftlichen oder technischen Alternativen. Zwar werden sie nur in geringen Mengen benötigt, aber sie sind unersetzlich, damit die Technologie funktionert. Das bedeutet, dass die benötigte Menge zwar gering ist, ihr Wert jedoch außergewöhnlich hoch.

Welche Investitionsmöglichkeiten gibt es?

Im Gegensatz zu traditionellen Rohstoffen werden die neuen Mineralien an denBörsenmeist nicht gehandelt, oder der Handel ist wenig liquide. Seit einigen Jahren haben Anleger jedoch die Möglichkeit, direkt in geeignete strategische Metalle zu investieren.

Was sind die Vorteile physischer Investments?

Physischen Investments liegen krisensichere Sachwerte zugrunde.
Da sie nur in geringem Maße mit traditionellen Anlagen wie Aktien oder Anleihen korrelieren, eignen sie sich besonders zur Absicherung des Portfolios gegen Schwankungen an den Finanzmärkten.
Physische Investments bieten Schutz vor Staatsverschuldung, Inflation, Währungsrisiken und Bankenpleiten.
Einiges spricht dafür, dass sich mit physischen Inestments in strategische Metalle mittel- und langfristig eine gute Rendite erzielen lässt unabhängig von der Entwicklung an den Aktienmärkten.

Einige Händler bieten die Möglichkeit zur physischen Lagerung der Metalle in sogenannten Zolllagern.

Was sind Zolllager?

Zolllager sind Warenlager zur unversteuerten und zollfreien (zeitlich unbegrenzten) Zwischenlagerung von Waren aller Art. Sie werden vom Zoll zugelassen und verwaltet. Durch die physische Lagerung in einem Zolllager ist der Kauf von strageischen Metallen zollfrei und Mwst.frei. Zudem ist in Deutschland der Verkauf von Anlagemetallen nach einer Haltefrist von zwölf Monaten Abgeltungssteuerfrei.

Fazit

Rohstoffinvestments bieten eine lukrative Anlagemöglichkeit in das globale Wirtschaftssystem. Da diese Rohstoffe sowohl von Industrie- als auch von Schwellenländern stark nachgefragt werden, ist mit einer hohen Wertsteigerung zu rechnen. Sie sind in unsererer hochtechnisierten Welt unersetzlich. Insbesondere für die Entwicklung und Anwendung Erneuerbarerer-Energie-Technologien sind diese Metalle von herausragender Bedeutung. Börsenexperten prognostizieren in den nächsten Jahren und Jahrzehnten einen großen Bullenmarkt.

Metallhandel

Kontakt
EMH AG
Hubert Blum
Essanestr. 127
9492 Eschen
+423 39 21 821

info@europaeische-metallhandelsag.com
http://www.emh-ag.com

Auto und Verkehr

TUNE IT! SAFE! mit Tuning-Ohrwurm und Clubszene-Aktionen

Rapsong auf der Tuning World Bodensee vorgestellt

TUNE IT! SAFE! mit Tuning-Ohrwurm und Clubszene-Aktionen

TUNE IT! SAFE! präsentiert im Kampagnenjahr 2016/2017 einen veredelten Ford Mustang „Wold Wide 5.0“.

Maßgeschneiderte Aluminiumräder, 455 PS, Sportauspuffanlage und eine Höchstgeschwindigkeit von 268 km/h: Das sind die Eckdaten des TUNE IT! SAFE!-Kampagnenfahrzeuges. Der von Wolf Racing veredelte Ford Mustang 5.0 V8 Fastback präsentiert sich nicht nur als dynamisches Kraftpaket, sondern wirbt vom 28. April bis 1. Mai 2017 auf der TUNING WORLD BODENSEE (Halle B1 | Stand 105) im originalen Polizei-Outfit für sicheres Tuning. Dazu lässt TUNE IT! SAFE! mit einem Tuning-Ohrwurm und Aktionen für die Clubszene das PS-Fieber steigen. Der brandneue Rapsong wird in Friedrichshafen auf der Kinoleinwand und Showbühne exklusiv zu sehen sein.

„Schreib dir hinter deine Ohren: TUNE IT! SAFE! – Denn Sicherheit geht vor“, rappt Perplexx23 inmitten glänzender Felgen und tiefgelegter Fahrzeuge. Der Song über die Initiative TUNE IT! SAFE! geht nicht nur ins Ohr, sondern bringt auch die Botschaft der Kampagne bestens rüber: Fahrspaß und Sicherheit schließen sich nicht aus. Im Vorfeld des Autokinos wird der Song an zwei Abenden sowie mehrmals täglich auf der Showbühne präsentiert.

Tuning-Experten verwandeln Ford Mustang in Polizei-Einsatzwagen

Messe-Highlight ist nach wie vor das Kampagnenfahrzeug, welches am VDAT-Gemeinschaftsstand in Halle B1, Stand 105 bewundert werden kann. Mit dem Ford Mustang 5.0 V8 Fastback im originalen Polizei-Outfit bietet die unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers stehende und von Premium-Reifenhersteller Hankook sowie zahlreichen Organisationen und Institutionen getragene Initiative wieder einen Eyecatcher der besonderen Art. Der unverwechselbare Sportwagen mit hochmodernen Technologien und markantem Design hat bereits in Serie einiges zu bieten. Doch die Tuning-Schmiede Wolf Racing hat dem von Ford Deutschland zur Verfügung gestellten Kampagnen-Fahrzeug zusätzlich ein stilsicheres Upgrade verpasst. Durch eine individuelle und umfassende Veredelung wurde ein Unikat der Spitzenklasse geschaffen und auf den Namen „Wolf Wide 5.0“ getauft.

Für die besondere Tuning-Optik sorgt hierbei ein umfangreiches Aerodynamik-Kit, bestehend aus Frontspoiler, Frontsplitter, Seitenschwellersatz, Heckdiffusor, Heckflügel und Heckschürze. Dazu kommen die obligatorische Sportauspuffanlage, maßgeschneiderte Aluminiumräder und ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk.

Die auffälligste äußere Veränderung und absoluter Blickfang ist aber unbestritten das offizielle Foliendekor der Polizei. Dieses wurde von FOLIATEC in exakter Detailarbeit umgesetzt. Abgerundet wird der Einsatzfahrzeug-Look durch die echte Signalanlage des Typs „RTK7“ auf dem Dach, die von Hella zur Verfügung gestellt wird.

Doch auch auf die inneren Werte kommt es an! So haben die Tuning-Experten mächtig an der Leistungsschraube gedreht, so dass der Mustang mit nun 455 PS in nur 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Ganze 268 km/h sind so in der Spitze möglich. Außerdem hat Hankook den Mustang mit seinen leistungsstarken Premiumreifen „Ventus S1 evo²“ ausgestattet: Auf der Vorderachse in der Größe 255/35 R20 hinten in 275/35 R20.

Gewinnspielaktion und Magazin für die Tuning-Szene

Am ersten Messetag lockt zusätzlich wieder die große Gewinnspiel-Aktion von TUNE IT! SAFE! Am Freitag, 28. April, lädt Glücksfee und amtierende Miss Tuning, Julia Oemler, alle ausstellenden Tuningclubs an den VDAT-Gemeinschaftsstand B1-105 ein. Mit etwas Glück winkt einer der zahlreichen attraktiven Preise. Zusätzlich stehen an allen Messetagen Tuning-Experten verschiedener Prüf- und Überwachungsorganisationen, des VDAT e.V. sowie der Polizei Interessierten für individuelle Beratungen zur Verfügung.

Pünktlich und druckfrisch zur Tuning World Bodensee gibt es auch wieder die brandneue Ausgabe des TUNE IT! SAFE!-Magazins, dieses Mal als Track & Safety Days-Sonderheft. Dieses präsentiert nicht nur neue Trends und Artikel rund um das Thema sicheres Automobil-Tuning, sondern auch alles rund um die Track & Safety Days. Gerade junge Tuning-Fans, die ihr veredeltes Auto in Fahrtrainings testen und in Workshops ihren Wissensdurst stillen wollen, können sich zu diesem speziellen Tuning-Community-Tag, der bundesweit an acht Standorten stattfindet bewerben unter www.TSD2017.de/bewerben

TUNE IT! SAFE! ist eine Initiative für sicheres und seriöses Tuning, die unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur steht und vom Premium-Reifenhersteller Hankook als Hauptsponsor gefördert wird. Bereits im Jahr 2005 wurde die Aufklärungskampagne ins Leben gerufen und wird seitdem vom Verband der Automobil Tuner (VDAT) und zahlreichen Industrie-Partnern, Organisationen und Institutionen getragen.

Kontakt
TUNE IT! SAFE! / c/o P.AD.
Daniel Exner-Hoffmann
Trotzenburg 1
58540 Meinerzhagen
02354-918218
presse@tune-it-safe.de
http://www.tune-it-safe.de

Auto und Verkehr

Von Grün auf Gelb – in jedem Fall anhalten?

R+V24: Führerscheinwissen im Test

Von Grün auf Gelb - in jedem Fall anhalten?

Wiesbaden, 26. April 2017. An einer Kreuzung springt die Ampel von Grün auf Gelb. Wie muss ein Autofahrer darauf reagieren? Sofort anhalten – glaubt rund ein Viertel der deutschen Autofahrer laut einer Studie des Kfz-Direktversicherers R+V24. Dabei müssen sie das nicht in jedem Fall. „Schaltet die Ampel von Grün auf Gelb, muss der Fahrer vor der Kreuzung warten, wenn ein Stehenbleiben noch gefahrlos möglich ist“, sagt Sina Schmitt, Kfz-Expertin der R+V24-Direktversicherung. „Er soll aber keine Vollbremsung hinlegen müssen.“

Eine gelbe Ampel zeigt an, dass der Fahrer auf das nächsteSignal warten muss. Das heißt: Es ist grundsätzlich nicht erlaubt, eine Ampel bei Gelb zu überfahren. Wer allerdings kurz vor derAmpelnur durch ein gefährliches Bremsmanöver zum Halten käme, darf noch bei Gelb weiterfahren. Dennoch: „Autofahrer, die noch sicher hätten bremsen können und trotzdem bei Gelb über die Ampel fahren, müssen mit einem Bußgeld rechnen“, so Sina Schmitt.“

10 Euro zahlt, wer das Gelblicht nicht beachtet, obwohl eine gefahrlose Bremsung möglich gewesen wäre. Schaltet die Ampel sogar auf Rot, wird es noch teurer: Für die Missachtung des Rotlichts in Verbindung mit dem Gelblicht werden 15 Euro fällig. Wie lange eine Gelbphase dauert, hängt von der an der jeweiligen Kreuzung zulässigen Höchstgeschwindigkeit ab.
Damit soll sichergestellt sein, dass die Autofahrer ausreichend Zeit haben, um gefahrlos anzuhalten. Auf Straßen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h beträgt die Gelbphase drei Sekunden, bei 60 km/h vier Sekunden und bei 70 km/h sind es fünf Sekunden.

„Führerscheinwissen im Test“: Hintergrund der Befragung
Jeder dritte Führerscheinanwärter fällt durch die schriftliche Theorieprüfung. Doch wie ist das mit langjährigen Autofahrern – wie gut kennen sich diese mit den Regeln aus? Der Kfz-Direktversicherer R+V24 hat das Führerscheinwissen anhand aktueller Prüfungsfragen getestet. Ziel ist es, Autofahrern zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr verhelfen. Dazu führt die R+V24 unter anderem regelmäßig Umfragen zu Verkehrsfragen durch, informiert über richtiges Verhalten und über gesetzliche Vorschriften. Mehr Tipps auf rv24.de

R+V24, die Kfz-Direktversicherung der R+V, bietet umfassenden Versicherungsschutz über das Internet. Unter www.rv24.de können Autofahrer und Motorradfahrer Verträge einfach online abschließen und verwalten. Im Schadenfall steht den Kunden ein persönlicher Schadenservice mit 24-Stunden-Hotline zur Verfügung.

Firmenkontakt
R+V24
Sina Schmitt
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden
0611 533-2201
presse@rv24.de
http://www.rv24.de

Pressekontakt
R+V24 c/o Arts & Others
Gabriele Winter
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172 9022-122
g.winter@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Auto und Verkehr

Neuer Marktplatz für Youngtimer und Oldtimer Ersatzteile: Reparts.com

Ersatzteile für alte Autos werden vermehrt im Internet gesucht.

Neuer Marktplatz für Youngtimer und Oldtimer Ersatzteile: Reparts.com

Reparts.com

Wer einen Youngtimer oder einen Oldtimer zu Hause in der Garage hat, weiß, dass die Suche nach Ersatzteilen nicht immer einfach ist. Zwar haben es Fans von alten Audi, BMW, Mercedes, Porsche, Jaguar oder VW noch vergleichsweise einfach – sind doch die Marken noch immer auf dem Markt und verkaufen neue Autos. Wer jedoch im Besitz eines Oldtimers ist, dessen Hersteller längst vom Markt verschwunden ist, der muss oft länger suchen.

Reparts: Marktplatz für Ersatzteile

Reparts.com ist ein neuer Marktplatz, auf dem die Besitzer wertvoller Old- und Youngtimer die Ersatzteile finden können, die sie benötigen. Hier können sowohl private Anbieter als auch Händler sämtliche Ersatzteile und das entsprechende Zubehör für diese Fahrzeuge anbieten und kaufen. Es gibt zwar gerade für diesen Bereich zahlreiche Floh- und Teilemärkte, auf denen die Liebhaber alter Schätzchen nach den benötigten Originalteilen oder anderen Ersatzteilen in Wühlkisten und auf Tapeziertischen suchen können, doch es ist schwierig und zeitaufwändig so das passende Teil zu finden. Wer einen Oldtimer besitzt, kennt die Schwierigkeiten bei der Ersatzteilsuche auf Märkten und sucht deshalb immer öfter im Internet nach dem Teil, das ihm fehlt.

Neu für Händler und private Anbieter

Seit dem Start von Reparts.com haben bereits zahlreiche Händler erkannt, welchen Vorteil ein solcher, immer verfügbarer Marktplatz für sie darstellt: Mit der automatischen Importfunktion können sie ohne viel Aufwand ihren Bestand an Ersatzteilen und Zubehör importieren und diesen weiteren Vertriebsweg effektiv nutzen. Wer ein ganz bestimmtes Ersatzteil sucht, pinnt dafür unter der Rubrik „Gesuche“ seinen Wunsch an. Unter der Rubrik „Anbieter“ haben Händler die Möglichkeit, sich selbst und ihr Angebot darzustellen. Autoteile, Öl- und Schmiermittel, aber auch Werkzeug und Zubehör sind hier zu finden.

Veranstaltungskalender und interessante News

Reparieren und Polieren ist aber nicht alles: Wen die Liebe zu einem alten Auto gepackt hat, der will es auch ausfahren und den auf Hochglanz polierten Lack in der Sonne glänzen lassen. Das geht zwar auch allein, es macht aber noch mehr Spaß, wenn man sich mit anderen Besitzern alter Schätzchen treffen kann. Im Veranstaltungskalender von Reparts sind solche Treffen gelistet. Viele interessante News rund um das Thema Oldtimer, ihre Pflege und Wartung runden das Angebot ab.

Weitere Informationen unter https://reparts.com

Reparts ist der neue Marktplatz im Internet für neue und gebrauchte Fahrzeugteile für Youngtimer und Oldtimer. Start der Seite: März 2017.

Kontakt
SeCa Media & Verlags GmbH
Matthias Bastian
Teltower Damm 283
14167 Berlin
(030) 6 09 89 02-30
bastian@reparts.com
http://www.reparts.com

Auto und Verkehr

Den „Vulgarius“ gegen mutwilligen Verkehrslärm

Den "Vulgarius" gegen mutwilligen Verkehrslärm

Der Anti-Preis „Vulgarius“ richtet sich gegen mutwilligen Verkehrslärm. (Bildquelle: Mark Bennington / BUND)

Umweltverbände organisieren Negativpreis „Vulgarius“ und laden zum Tag gegen den Lärm zur Abstimmung ein / Vier Kandidaten zur Auswahl / Ziel: Sensibilisierung für das verkannte Umweltgift Lärm

Stuttgart. Deutschland hat ein Verkehrslärmproblem: 54 Prozent der Bundesbürger fühlen sich durch Straßenverkehrslärm beeinträchtigt. Hinzu kommen Flug- und Schienenlärm. Lärm macht krank und eine Meta-Studie des Umweltbundesamts belegt, dass heute die Zahl der herzinfarktbezogenen Todesfälle die der Verkehrstoten übersteigt. Milliarden werden folgerichtig in den baulichen Lärmschutz an Verkehrswegen investiert. Paradox: Auf der anderen Seite wird auch kräftig in den Lärm investiert. Denn es gibt viele Verkehrsteilnehmer, die bereit sind, für „Sound“ Geld auszugeben, und das dazu passende Angebot der Hersteller. Das thematisieren die Vereinigten Arbeitsgemeinschaften gegen Motorradlärm e.V. und der Bund für Umwelt und Naturschutz mit seiner Aktion „Vulgarius“ zum Tag gegen den Lärm am 26. April 2017 auf www.vulgarius.de

Elektronisches oder mechanisches „Sounddesign“

Das Angebot der Fahrzeugindustrie reicht vom elektronischen Sounddesign über Klappenauspuffe bis hin zu Zubehörauspuffen zwielichtiger Herkunft: Die Vereinigten Arbeitsgemeinschaften gegen Motorradlärm e.V. (VAGM) und der BUND weisen darauf hin, dass diese technischen Eingriffe die Fahrzeuge lauter machen und für zusätzliche Belästigung der Straßenanwohner sorgen: „Die einen kaufen Lärmauspuffe, die anderen Lärmschutzfenster – das ist eine widersinnige Form von Kreislaufwirtschaft“, sagt Holger Siegel, Sprecher des Arbeitskreises Motorradlärm im BUND. Vier krasse Beispiele haben VAGM und BUND auf der Internetseite www.vulgarius.de aufgelistet und stellen sie Besuchern zur Wahl und Abstimmung: Vom Automobilkonzern, der serienmäßige Sportfahrzeuge auf seiner privaten Teststrecke wegen der Anwohner nur noch akustisch gedimmt fahren lässt (im Straßenverkehr aber röhren die Boliden serienmäßig weiter), bis zur Motorradmarke, die sich vom Paulus zum Saulus gewandelt hat: früher mustergültig leise, heute akustisch vulgär.

Sylvia Pilarsky-Grosch, Landesgeschäftsführerin des BUND Baden-Württemberg: „Zu viel Lärm macht bekanntlich krank. Der sogenannte Auspuffsound ist nichts anderes als ganz ordinärer Lärm, von dem Menschen beeinträchtigt werden. Warum also vielen Leuten unnötig was auf die Ohren geben, damit wenige andere auf Kosten der Allgemeinheit ihre Vorlieben ausleben können?“

Zielgruppe der Hersteller: Poser und Lärmer

Das Manipulationsmuster der Hersteller sei vergleichbar dem „Cycle Beating“ beim Diesel-Skandal, so Holger Siegel: Seit Jahren unternehmen einige Fahrzeug- und Zubehörhersteller jeden möglichen Trick, um die Klientel der Lärmer und Poser zu bedienen. Auf dem Papier werden die Fahrzeuge immer leiser – in der Praxis werden sie häufig um ein Vielfaches lauter; und wo sich der Verkehr dieser Fahrzeuge ballt, büßen die Menschen mit Gesundheit, Lebensqualität und Vermögensschäden. Die Vorkommnisse um Auto-Poser in Mannheim, Bremerhaven, Frankfurt oder Berlin zeigen, dass das Auspuffmanipulieren gerade in den Innenstädten ein akutes Problem darstellt. Gleiches gilt für viele Naherholungsgebiete: Von der Schwarzwaldhochstraße bis ins Sauerland, vom Bergischen Land bis in den Schwäbisch-Fränkischen Wald zieht sich die Lärmschleppe der mutwillig lauten Motorräder.

Der mutwillige Lärm verstoße elementar gegen die Regeln der Straße: In § 1 der Straßenverkehrsordnung (STVO) und in § 49 der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) ist geregelt, dass vermeidbare Lärmbelästigung unrechtmäßig ist und dass Kraftfahrzeuge so beschaffen sein müssen, dass die Geräuschentwicklung das nach dem jeweiligen Stand der Technik unvermeidbare Maß nicht übersteigt. Die Forderungen aus dieser Erkenntnis: Rechts- oder Verwaltungsregeln zur Durchsetzung von Gesetzen dürfen nicht länger ermöglichen, dass Lärmverstärker legal eingebaut werden. Holger Siegel: „Heute lassen sich nur die ganz dummen Tore mit herausgenommenem Endschalldämpfer oder groben Manipulationen erwischen. Die legalen Krachmacher tauchen in keiner Polizeistatistik mehr auf.“

Gemeinnütziger Verein

Kontakt
BUND Arbeitskreis gegen Motorradlärm, VAGM Vereinigte Arbeitskreise gegen Motorradlärm
Holger Siegel
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
03222-4157864
Holger.Siegel@bund.net
http://www.motorradlaerm.de

Auto und Verkehr

Effiziente Nutzung nicht öffentlich gewidmeter Flächen

Park & Control GmbH optimiert Parkräume

Stuttgart, 26.04.2017 – Innerstädtischer Parkraum ist ein knappes Gut. Gleichzeitig wird in vielen Kommunen das Potenzial nicht öffentlich gewidmeter Flächen bisher noch nicht voll ausgeschöpft: Etwa bei brachliegenden oder nur sporadisch genutzten Flächen. Zudem dürfen Parkverstöße auf nicht öffentlich gewidmeten Flächen nicht vom Ordnungsamt geahndet werden.

Einen wichtigen Beitrag zur Entlastung des innerstätischen Parkraummangels leistet eine Nutzung dieser Flächen im Rahmen einer Public-Private-Partnership zwischen Kommunen und der Park & Control GmbH. Im Rahmen einer solchen Zusammenarbeit bietet Park&Control Kommunen die Möglichkeit, das Parkraum-Management noch effizienter zu gestalten. Ziel einer solchen Partnerschaft ist, die angespannte Situation in den Innenstädten aufgrund fehlenden Parkraumes deutlich zu verbessern und die Auslastung bereits bestehenden Parkraums zu optimieren.

Optimierungspotenzial erkennen und nutzen

Die Park & Control GmbH installiert und betreibt etwa Parkscheinautomaten, vertreibt und verwaltet Dauerparkkarten und kontrolliert den Parkraum durch eigenes Personal. Dabei fallen für die öffentliche Hand keine Zusatzkosten an. Stattdessen können zusätzliche Erträge generiert werden. Folglich profitieren sowohl Städte und Gemeinden als auch Parkplatznutzer: Die Partnerschaft unterstützt Städte und Gemeinden dabei, ihre gemeinwohlorientierten Ziele umzusetzen.

Rechtmäßige Nutzung der Parkflächen

Im Zuge der Überwachung durch Mitarbeiter von Park & Control über die rechtmäßige Nutzung der Parkflächen stellen diese gegebenenfalls Vertragsstrafen aus. Eine gut sichtbare Beschilderung mit einer klaren Darstellung der Parkierungsregeln erleichtert den Parknutzern das Parken. Die rechtliche Grundlage hierfür bilden die sogenannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Das Verfahren ist rechtlich geprüft und hat sich über die Jahre bewährt.

Die Park & Control GmbH überwacht die Einhaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf unbeschrankten Parkplätzen im Auftrag von privaten Immobilieneigentümern. Das Unternehmen ist ein eigenständiges Mitglied der APCOA PARKING Group, dem führenden europäischen Parkraum-Manager. Über 45 Jahre Erfahrung, Know-How aus 12 europäischen Ländern zeichnen den Konzern aus. Die APCOA Group bewirtschaftet über 1,4 Millionen Einzelstellplätze an rund 8.700 Standorten.

Kontakt
Park & Control PAC GmbH
Tilman Kube
Flughafenstr. 34
70624 Stuttgart-Airport
+49 711-94791-913
plewinski@pb3c.com
http://www.park-control.de

Auto und Verkehr

SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung von Mods4cars für das Mini Cabrio F57 jetzt erhältlich

Ab sofort ist die SmartTOP Verdecksteuerung für das neue Mini Cabrio F57 verfügbar. Das nachrüstbare Komfortmodul aus dem Hause Mods4cars ermöglicht die Bedienung des Verdecks und des Schiebedachs aus der Ferne über den Original-Fahrzeugschlüssel.

SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung von Mods4cars für das Mini Cabrio F57 jetzt erhältlich

SmartTOP Zusatz-Verdecksteuerung von Mods4cars für das Mini Cabrio F57

Las Vegas, Nevada – 26. April 2017

Das nachrüstbare SmartTOP Dachmodul für das neue Mini Cabrio F57 ist jetzt verfügbar. Die neueste Entwicklung der Firma Mods4cars sorgt mit schlauen Funktionen für eine komfortablere Bedienung des Verdecks. So ist es mit installiertem SmartTOP Modul unter anderem möglich, Schiebedach und Verdeck über die Innenraumtaste per One-Touch zu öffnen. Dank der One-Touch Funktion genügt ein kurzes Antippen der Verdecktaste im Innenraum.

Bei einmaligem Drücken der Konsolentaste fährt das Verdeck in die Schiebedach-Position. Durch zweimaliges Antippen wird das Verdeck komplett geöffnet und die Fenster fahren in die vorprogrammierte Position. Das umständliche Dauerdrücken sowie die unpraktische Bedienung, zuerst das Schiebedach öffnen zu müssen, entfallen. Es ist nun möglich, mit einem Tastendruck zu entscheiden, ob Schiebedach oder Verdeck geöffnet werden sollen.

Darüber hinaus ermöglicht das SmartTOP Modul die Bedienung des Verdecks über den Original-Fahrzeugschlüssel aus der Ferne. Durch Drücken einer Tastenkombination auf der Fernbedienung öffnen oder schließen sich Verdeck oder Schiebedach automatisch. „Der SmartTOP Kunde kann das Verdeck öffnen, während er auf sein Fahrzeug zuläuft und die Fahrt offen beginnen.“ erklärt PR-Sprecher Sven Tornow. „Die Bedienung erfolgt über den Original-Fahrzeugschlüssel, an dem keine Veränderung vorgenommen werden muss.“ so Sven Tornow weiter.

Neben diesen Hauptfunktionen bietet das SmartTOP Verdeckmodul weitere Zusatzfunktionen. So können auch die Fenster aus der Ferne über die Fahrzeug-Fernbedienung geöffnet und geschlossen werden. Bei Fahrzeugen mit Keyless Entry ist das Öffnen und Schließen des Verdecks durch das Berühren der Türklinke möglich.

Die einzelnen Funktionen des SmartTOP Dachmoduls sind nach den persönlichen Wünschen der Kunden programmierbar. Ein Starten oder Abstellen des Motors führt nicht zu einer Unterbrechung der Verdeckbewegung. Weiterhin lässt sich das Modul bei Bedarf vollständig deaktivieren. Dank des im Lieferumfang enthaltenen Steck-Kabelsatzes kann die Installation unkompliziert und schnell erfolgen. Da keine Leitungen durchtrennt werden, ist eine rückstandslose Entfernung jederzeit möglich.

An der SmartTOP Verdecksteuerung ist ein handelsüblicher USB-Anschluss integriert. Dieser ermöglicht die Verbindung und somit die Programmierung des Dachmoduls über den heimischen PC/Mac. Über den USB-Port können auch Softwareupdates eingespielt werden, die die Firma Mods4cars kostenlos zur Verfügung stellt.

Auch für die Mini Cabrios R52 und R57 sind SmartTOP Cabriomodule erhältlich. Darüber hinaus werden von der Firma Mods4cars SmartTOP Komfortsteuerungen für folgende Fahrzeugmarken angeboten: Alfa, Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Ferrari, Ford, Infiniti, Jaguar, Lamborghini, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volvo und Volkswagen.

Das Verdeckmodul für das Mini Cabrio F57 ist für 319,00 Euro erhältlich.

Das Produktvideo ist hier zu finden:
http://youtu.be/ZjxLnsdfMtc

Weitere Informationen:
http://www.mods4cars.com

###

Die Firma Mods4cars wurde im Jahre 2002 aus der Idee heraus geboren, den an sich fast perfekten Porsche Boxster um ein viel gefragtes Detail, die komfortable One-Touch-Verdeckbedienung, zu erweitern. Das resultierende Produkt erlaubt überdies auch die Bedienung während der langsamen Fahrt und ist in Sekundenschnelle installiert, ohne das Fahrzeug dauerhaft zu verändern: Die erste SmartTOP Verdecksteuerung war geboren.

Der Erfolg der ersten Produkte in Deutschland und Europa führte schließlich Ende 2004 dazu, den Firmensitz in die Vereinigten Staaten von Amerika zu verlegen, um von dort den Amerikanischen Kontinent und andere englischsprachige Länder wie England, Australien und Südafrika zu bedienen. Inzwischen ist ein internationales Unternehmen mit Firmensitz in Las Vegas (USA) und Generalvertretung in Berlin (Deutschland) entstanden, das täglich die über den Globus verteilten Vertriebs- und Installationspartner mit innovativen und auf dem Markt einzigartigen Produkten beliefert.

Durch die seit 2002 begonnene Spezialisierung auf die exklusive Entwicklung von Verdeck- und Komfortsteuerungen kann die Firma Mods4cars eine einmalige Kompetenz und Produktqualität gewährleisten. Das oberste Ziel ist es, jedes Produkt in Bezug auf Stabilität, Funktion und intuitive Bedienbarkeit hin zu optimieren. Bei der Entwicklung und Qualitätskontrolle der Steuerungen werden keine Kosten und Mühen gescheut um diesem Ziel und den hohen Erwartungen der Kunden gerecht zu werden.

Der außergewöhnliche Erfolg der Mods4cars Produkte basiert nicht zuletzt auf der intensiven Zusammenarbeit mit den Kunden, die für jedes neue Produkt schon während der Entwicklungsphase beginnt.

Kontakt
Mods4cars LLC
Sven Tornow
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
+49-30-868705541
tornow@mods4cars.com
http://www.mods4cars.com

Auto und Verkehr

PROGAS informiert: Autogas – alternative Antriebstechnik Nummer eins

PROGAS informiert: Autogas - alternative Antriebstechnik Nummer eins

Während der Osterferien war Autogas in vielen europäischen Ländern besonders preisgünstig. (Bildquelle: DVFG)

Die aktuellen Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes bestätigen: Autogas (LPG) bleibt die in Deutschland am weitesten verbreitete alternative Antriebstechnik. Zum 1. Januar 2017 rangierte die bundesweite Zahl der Autogas-Pkw mit 448.025 „um Längen“ vor denen der Hybrid- (165.408), Erdgas- (77.187) und Elektro-Fahrzeuge (34.022). In den ersten beiden Monaten dieses Jahres stieg zudem die Zahl der Neuzulassungen von LPG-Fahrzeugen.

„Autogas ist ein besonders umweltschonender Kraftstoff, der bei den Verbrauchern vor allem aufgrund der ausgereiften Technik, des flächendeckenden Versorgungsnetzes mit hierzulande über 6.500 Tankstellen und des günstigen Preises punktet“, sagt Christian Osthof, Marketingleiter von PROGAS, einem der bundesweit führenden Flüssiggasversorger. Eine vom Deutschen Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) beauftragte Erhebung zeigte für die Osterferien europaweit besonders günstige Kraftstoffpreise auf. So kostete ein Liter Autogas in Deutschland durchschnittlich 57 Cent, in Italien und Spanien 64 Cent. In Belgien, Bulgarien, Luxemburg und Polen lag der Literpreis sogar unter 50 Cent.

Die Autofahrer profitieren nicht nur von günstigen Preisen, sondern auch von geringen Wartungskosten: Der alternative Kraftstoff verbrennt rückstandsfrei und schont so den Motor und in erheblichem Maße die Umwelt. „Autogas ist ungiftig, und der Ausstoß an CO2 liegt zehn Prozent unter dem von Benzin. Schadstoffe wie SO2, Ruß und andere Partikel treten praktisch nicht auf. Ebenfalls werden Smog oder erhöhte Ozonwerte vermieden“, erklärt Osthof.

„Angesichts dieser Vorteile sowie der hohen Akzeptanz der Verbraucher schließt sich PROGAS dem Appell des DVFG und der Empfehlung des Bundesrats an, die steuerliche Ermäßigung von Autogas über das Jahr 2018 hinaus zu verlängern“, so Osthof. Zum Hintergrund: Das Bundeskabinett beschloss im Februar in einem Gesetzesentwurf das vorzeitige Auslaufen der Steuervorteile von Autogas zum Ende des Jahres 2018. Im Anschluss empfahl der Bundesrat die Fortführung der steuerlichen Ermäßigung bis einschließlich 2023. Der Deutsche Bundestag muss nun über den Gesetzesentwurf entscheiden.

Das Handelsunternehmen PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland und selbst DVFG-Mitglied, vertreibt mit 300 Mitarbeitern die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1949, der Hauptsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland hat PROGAS ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Auto und Verkehr

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze – Zivilrecht

Sturz über Sockel von mobilem Halteverbotsschild: Wer haftet?

Bau- oder Umzugsunternehmen, die mit Genehmigung der Stadtverwaltung mobile Halteverbotsschilder aufstellen, müssen diese auch termingerecht wieder entfernen. Geschieht dies nicht und stürzt ein Passant über einen Schildersockel, haftet der Unternehmer. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Oberlandesgericht Karlsruhe.
OLG Karlsruhe, Az. 7 U 97/16

Hintergrundinformation:
Wer umzieht oder an seinem Haus Bauarbeiten vornimmt, kann bei der Gemeinde ein zeitlich begrenztes Parkverbot beantragen. Dann stellt das Bauunternehmen oder auch eine extra damit beauftragte Beschilderungsfirma mobile Parkverbotsschilder auf. Die Schilder stecken in einem schweren schwarzen Sockel. Probleme kann es geben, wenn derartige Schilder nach Arbeitsende nicht sofort wieder verschwinden. Der Fall: Ein Bauunternehmen sollte die Heizungs- und Wasserversorgung an einem Privathaus sanieren und hatte dazu bei der Stadtverwaltung die Aufstellung von Parkverbotsschildern beantragt. Die Stadt erteilte die Genehmigung mit der Auflage, dass eine bestimmte Beschilderungsfirma die Schilder aufstellen und bis zu einem festen Termin wieder entfernen müsse. Die Schilder standen jedoch auch noch 12 Tage nach diesem Termin an der Straße. Eine Fußgängerin fiel im Dunkeln über einen Schildersockel und brach sich vier Rippen. Sie verklagte die Beschilderungsfirma auf Schadenersatz. Diese weigerte sich, zu zahlen: Sie habe in Erfüllung amtlicher Aufgaben gehandelt. Daher hafte nicht sie selbst, sondern allenfalls der Staat. Auch eine Verkehrssicherungspflicht habe sie nicht verletzt. Denn die Zeitbegrenzung für die Beschilderung habe nur das Blockieren von Parkplätzen verhindern sollen, nicht aber nächtliche Stürze. Das Urteil: Das Oberlandesgericht Karlsruhe war anderer Ansicht. Nach Informationen des D.A.S. Leistungsservice betonte das Gericht, dass private Bauarbeiten anders zu beurteilen seien als der öffentliche Straßenbau. Handelten die Mitarbeiter eines Beschilderungsunternehmens in Erfüllung öffentlicher Aufgaben, ginge die Haftung für ihre Fehler tatsächlich auf staatliche Stellen über. Dies sei hier aber nicht der Fall, da es sich um eine private Baustelle gehandelt habe. Dass die Stadt die Genehmigung zum Aufstellen der Schilder erteilt habe, ändere daran nichts. Private Bau- und Umzugsunternehmer müssten bei privaten Aufträgen selbst haften, wenn durch ihr Verschulden jemand zu Schaden käme. Auch eine Verletzung von Verkehrssicherungspflichten liege hier vor. Diese bestünde darin, dass das Unternehmen das Schild nicht fristgerecht wieder entfernt habe. Denn Schilder mit Sockel seien nun einmal eine Stolperfalle und dürften deshalb nur so lange auf der Straße stehen wie notwendig. Das Gericht gestand der Klägerin das geforderte Schmerzensgeld zu.
Oberlandesgericht Karlsruhe, Urteil vom 1. Februar 2017, Az. 7 U 97/16

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Textmaterials die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2015 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de