Category Archives: Bildung, Karriere und Schulungen

Bildung, Karriere und Schulungen

Was Führungskräfte von Pferden lernen können

Interview mit Gerhard Krebs, Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung

Was Führungskräfte von Pferden lernen können

Pferde sind in der Lage, Menschen weiter zu entwickeln.

In der aktuellen Ausgabe von „DER SPIEGEL Wissen“ (5/2017, erschienen am 17. Oktober) beschäftigt sich Andrea Mertes mit Fähigkeiten von Tieren, die lange nur dem Menschen zugetraut wurden. „Was heißt das für den Umgang mit unseren tierischen Nachbarn?“ fragt sie unter der Überschrift „Bürger im Tierreich“ (S. 96-100).

Der Artikel macht mit einem Szenario im HorseDream Führungsseminar auf. Es geht für eine Assistentin der Geschäftsführung darum, Mitarbeiterführung zu lernen. „Wer führen will braucht beides: Durchsetzungskraft und Kooperationsfähigkeit. Mit Unterstützung von Pferden bringen Persönlichkeitstrainer wie Gerhard Krebs ihren Kunden genau diese Fähigkeiten bei.“

Zur Ergänzung wird auf ein zweieinhalb Minuten langes Interview-Video mit Gerhard Krebs verwiesen. „Der größte Mehrwert aus dem Seminar ist Wohlwollen. Was ein Team hinterher erlebt, ist dass die Kommunikation besser funktioniert“, sagt der Trainer, „und die wissen nicht warum. Das ist das Interessanteste dabei.“

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis dieses Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 150 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 400 TrainerInnen sind durch die HorseDream Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von HorseDream 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de

Bildung, Karriere und Schulungen

LEGO® Material für Innovations-Profis: Neuer Verleih aus Berlin

Die Methode SERIOUS PLAY® wird immer beliebter – B2B-Service sortiert und liefert
Weltweit erster Verleih von Moderationskoffern hilft Firmen auch bei Großevents

LEGO® Material für Innovations-Profis: Neuer Verleih aus Berlin

Berlin, 17. Oktober 2017. Design Thinking, Lean Startup oder das Agile Mindset – Unternehmen nutzen diese Ansätze, um Innovation zu fördern und Veränderungsprozesse zu unterstützen. Seit einigen Jahren wird die Methode LEGO SERIOUS PLAY immer beliebter. Wer würde nicht gerne mit bunten Legosteinen spielerisch Herausforderungen in der Geschäftswelt lösen? Der moderierte Prozess aktiviert das Unterbewusstsein und das „Wissen der Hände“. Dafür braucht man auch eine spezielle Sortierung von Legosteinen. Der Verleih von „LeanSP“ liefert das passende Material und weitere Hilfestellungen.

Christoph Köpernick, Gründer von LeanSP und ausgebildeter Moderator für die LEGO SERIOUS PLAY Methode, erklärt: „Vor knapp 3 Jahren hatte ich einen Großauftrag, aber nicht genug der speziellen Lego-Sets und wollte meine Zeit nicht mit dem Sortieren vergeuden. Leider gab es keinen Verleihservice. Nach einem kurzen Test war klar: Ich stand mit diesem Problem nicht alleine dar. Weil ich diese leistungsfähige Methode fördern möchte, habe ich kurzerhand mehr Material gekauft und es verliehen, wenn ich es nicht brauchte.“

Daraus ist inzwischen ein professionelles Verleihgeschäft entstanden. Der Dienst verleiht sortierte Moderationskoffer an Unternehmensberatungen, Startups, freiberufliche Moderatoren und an Firmen für Innovationsworkshops, Maßnahmen zur Personalentwicklung, Schulungszwecke oder Messen. Neben dem Material gibt es auf Wunsch Tipps zum Einsatz oder es werden passende Moderatoren vermittelt. „Das funktioniert von 2 bis über 200 Teilnehmer – es gibt so viele Anwendungsfälle und immer hilft die Methode Lösungsprozesse zu beschleunigen“ sagt der Gründer.

Das Standard-Set für die SERIOUS PLAY Methode, mit gut 2.600 Teilen, wird in einem robusten Rollkoffer direkt an den Veranstaltungsort geliefert und wieder abgeholt. Für das Sharing-Konzept hat sich LeanSP mit DHL, Hermes und UPS abgesprochen um einen schnellen Kofferversand ohne Verpackungsmüll zu realisieren. Dadurch ist das Material in ca. einer Minute aufgebaut und beim Rückversand wird kein Klebeband benötigt.

Mit 149 Euro, exkl. MwSt., Leihgebühr pro Workshop-Tag für das Standard-Set, inklusive Versandkosten innerhalb Deutschlands, spart der Dienst seinen Kunden Zeit und Geld. „Anlassbezogen zu mieten vereinfacht die Abrechnung und wir liegen deutlich unter den sonst anfallenden internen Kosten, wenn man die indirekten Kosten durch Sortierung und Logistik berücksichtigt. Sogar das Sortieren durch Praktikanten – eine undankbare Aufgabe – wäre beim Kunden teurer. Zudem können wir flexibel und größere Mengen liefern.“ betont Köpernick. Neben dem Verleih können die Window Exploration Bags für das Warm-Up in wiederverschließbaren Beuteln gekauft werden. Der Versand in weitere EU-Länder und die Schweiz ist gegen einen kleinen Aufpreis möglich.

In der Regel kommt die offizielle LEGO SERIOUS PLAY Methode zum Einsatz. Die Basisversion wurde von Lego im Jahr 2010 als Open-Source freigegeben. Köpernick empfiehlt: „Je nach Anwendungsfall reicht die Basisversion, spätestens bei komplexen Fragestellungen und Workshops über 2 Stunden sollte man sich einen trainierten Moderator mit der erweiterten Methode leisten, damit die Ziele voll erfüllt werden“. Für Messen und Firmenevents, bei denen der Spaß im Vordergrund steht, kann das Material auch verwendet werden. „Letztens durften wir eine Messe mit gut 100 kg Material beliefern. Das ist dann aber nur noch der „normale“ Einsatz von Lego“, berichtet der Gründer.

Perfektionist Köpernick optimiert das Angebot kontinuierlich weiter. „Es hat ca. 50 Verleihe und gut 25 eigene Workshops gebraucht, bis ich den Dreh der optimalen Sortierung, Verpackung und Logistik raus hatte. Zudem ist die Beratung wichtig.“, so Köpernick. Aktuell arbeitet der Gründer, welcher Hilfskräfte für den Materialverleih beschäftigt, an einer App als virtuellen Co-Moderator, damit die Methode noch einfacher eingesetzt werden kann. Weiterhin ist er auf der Suche nach internationalen Partnern, denn „wir haben eine gute internationale Sichtbarkeit und weltweit wachsende Nachfrage. Idealerweise haben wir in jedem Land einen Standort, um schneller liefern zu können.“

LEGO® ist eine Marke der LEGO Gruppe, durch die die vorliegende Webseite jedoch weder gesponsert noch autorisiert oder unterstützt wird.

LeanSP verleiht sortierte Moderationskoffer mit LEGO® SERIOUS PLAY® (LSP) Material für Workshops und Events. Die Legosteine sind speziell für die beliebte LSP Methode sortiert und werden in praktischen Rollkoffern direkt an den Veranstaltungsort geliefert und wieder abgeholt. Der Versand ist innerhalb Deutschland kostenfrei. Geliefert wird auch in EU und Schweiz.

Auf Wunsch hilft LeanSP, der weltweit erste Verleih für LEGO SERIOUS PLAY Moderationskoffer, auch den passenden Moderator zu finden. Die Methode wird u.a. für Innovation, Kreativität, Teambuilding, Change Management und Business Development angewandt und wurde ursprünglich von Lego entwickelt. LeanSP ist ein Angebot der Köpernick GmbH.

Firmenkontakt
LeanSP
Christoph Köpernick
Sachtlebenstr. 53a
14165 Berlin
+491714527999
christoph@koepernick.de
https://www.leansp.com/de/

Pressekontakt
Köpernick GmbH
Christoph Köpernick
Sachtlebenstr. 53a
14165 Berlin
+491714527999
christoph@koepernick.de
https://www.koepernick.de

Bildung, Karriere und Schulungen

14. Bayerische Fachtagung für Betriebsräte in Nürnberg: Zukunft der Mitbestimmung

München, 16. Oktober 2017: Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft lädt Betriebsrätinnen und Betriebsräte zur 14. Bayerischen Fachtagung ein.

14. Bayerische Fachtagung für Betriebsräte in Nürnberg: Zukunft der Mitbestimmung

Am 24. und 25. Oktober lautet das Motto der Betriebsrätetagung in Nürnberg: „Zukunft der Mitbestimmung – was jetzt wirklich zählt“. In 15 Fach-Workshops können sich die Betriebsräte an zwei Veranstaltungstagen über Datenschutz unter Arbeit 4.0, über die aktuelle Rechtsprechung und über Gesundheitsthemen informieren und austauschen.

Ex-Agent und Autor Leo Martin spricht über die „Geheimwaffen der Kommunikation – sanfte Strategien mit durchschlagender Wirkung“. Über die „Herausforderungen der Digitalisierung“ referiert Prof. Dr. Heinz Josef Bontrup, Professor für Wirtschaftswissenschaft mit Schwerpunkt Arbeitsökonomie.

„Mit unserer traditionellen Betriebsrätetagung bieten wir Vorträge und Diskussionen zu zukunftsträchtigen Themen und entwickeln aktuelle Handlungsfelder für die Arbeit der Betriebsräte. Neben vielen Fachbeiträgen ist uns auch der gegenseitige Austausch sehr wichtig“, beschreibt Elke Wailand, Leiterin der Betriebsrätefortbildung des bbw.

Termin: 24. und 25. Oktober 2017, ab 9 Uhr
Ort: ARVENA PARK – Das Hotel am Franken-Center, Görlitzer Straße 51, 90473 Nürnberg

Weitere Informationen unter:
www.betriebsraete-fortbildung.de/seminare/detail/14-bayerische-fachtagung-fuer-betriebsraetinnen-und-betriebsraete/

Anmeldung:
per Fax unter 089 44108-497 oder per E-Mail unter betriebsraete@bbw.de

Kontakt bbw-Betriebsrätefortbildung:
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH
Elke Wailand, Leiterin Produktmanagement Offene Seminare
Telefon: 089 44108-430
E-Mail: wailand.elke@bbw.de
www.betriebsraete-fortbildung.de

Pressekontakt:
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Dorothee Meiser, Unternehmenskommunikation
Telefon: 089 44108-218
E-Mail: meiser.dorothee@bbw.de
www.bbw.de

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw gGmbH) unterstützt Unternehmen und ihre Mitarbeiter mit einer Vielzahl attraktiver Qualifizierungsangebote für die betriebliche Praxis. Als Partner für effizientes und praxisrelevantes Lernen bietet die bbw gGmbH seit mehr als 40 Jahren ein ständig aktualisiertes Programm an Qualifizierungen für Betriebsräte, die ihr Fachwissen aktualisieren oder neue fachübergreifende Kenntnisse und soziale Kompetenzen erwerben wollen. In engem Austausch mit spezialisierten Referenten übermitteln wir praxisbezogenes Wissen für die Betriebsratsarbeit. Die bbw gGmbH ist eine Tochtergesellschaft des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw), einer international tätigen Dienstleistungsgruppe für Bildungs-, Integrations- und Beratungsleistungen mit bundesweit 8.500 Mitarbeitern an 300 Standorten.

Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH

Firmenkontakt
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH
Elke Wailand
Infanteriestraße 8
80797 München
089 44108-430
wailand.elke@bbw.de
http://www.bbw.de

Pressekontakt
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Dorothee Meiser
Infanteriestraße 8
80797 München
089 44108-218
meiser.dorothee@bbw.de
http://www.bbw.de

Bildung, Karriere und Schulungen

Saba mit HCM Excellence Award 2017 für „Excellence in Learning“ ausgezeichnet

Credit Suisse verbessert und zentralisiert Compliance-Training mit Saba Cloud

München, 16. Oktober 2017 – Der globale Finanzdienstleister Credit Suisse wurde gemeinsam mit Saba für sein eLearning-Programm mit dem HCM Excellence Award 2017 in Bronze in der Kategorie „Excellence in Learning“ ausgezeichnet. Saba, ein weltweit führender Anbieter cloudbasierter intelligenter Talentmanagementlösungen, optimiert und zentralisiert mit der Saba-Cloud-Plattform das webbasierte Training bei der Credit Suisse. Durch die Nutzung von Saba Cloud gestaltet die Credit Suisse ihre obligatorischen Mitarbeiterschulungen effektiver und bietet diese zudem auch auf Mobilgeräten an. Damit wird mitarbeitergestütztes Lernen weiter gefördert.

Die cloudbasierte Talentmanagementlösung Saba Cloud ersetzt seit Januar 2017 das bisherige eLearning-Programm der Credit Suisse. Um zudem die Compliance-Richtlinien einzuhalten, setzt der Finanzdienstleister ein Governance Board ein, das sämtliche obligatorischen Weiterbildungen zentral überprüft und freigibt.

Durch Saba Cloud kann die Credit Suisse ihre eLearning-Angebote interaktiver gestalten. Statt linearer, rein textbasierter Weiterbildungen kommen nun auch Assessments, die die Vorkenntnisse der Teilnehmer überprüfen, sowie Videos zum Einsatz. Zudem erlaubt Saba Cloud die zielgruppengenaue Bereitstellung von Trainings sowie ein effektives Zeitmanagement. Auch weitere Verbesserungen wurden mit Saba Cloud erreicht:

-Alle obligatorischen Weiterbildungen werden zentral gemanagt.
-Eine deutliche Steigerung der Teilnehmer bei nicht-obligatorischen Weiterbildungen.
-Eine erhöhte Abschlussrate für alle angebotenen Weiterbildungen.
-Zunehmende Nutzung von mobilen eLearning-Angeboten auf Senior-Management-Ebene.

Saba stellt eine cloudbasierte intelligente Talentmanagementlösung bereit, die von weltweit führenden Unternehmen zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Saba Cloud mit Schwerpunkt auf maschinellem Lernen bietet proaktive, personalisierte Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten, die Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Die Lösung basiert auf Saba Cloud, einer hochgradig skalierbaren Plattform, die die Branchenstandards hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar noch übertrifft. Saba unterstützt mehr als 31 Millionen Benutzer bei 2.200 Kunden in 195 Ländern und in 37 Sprachen. Weitere Informationen zum intelligenten Talentmanagement finden Sie unter www.saba.com/de

Firmenkontakt
Saba
Anja Freiheit
Nymphenburger Straße 4
80335 München
+49 (0)162 2988 029
afreiheit@saba.com
https://www.saba.com/de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
saba@hbi.de
http://www.hbi.de

Bildung, Karriere und Schulungen

Deutsches Nationalteam erfolgreich in die WorldSkills in Abu Dhabi gestartet

Mission Gold: 42 der besten deutschen Fachkräfte messen Können mit den Champions anderer Nationen / Erste WM der Berufe im Nahen und Mittleren Osten / Nachhaltige berufliche Entwicklung durch Wettbewerbe

Deutsches Nationalteam erfolgreich in die WorldSkills in Abu Dhabi gestartet

Deutsches Nationalteam beim Einmarsch zur Eröffnung der WM der Berufe WorldSkills Abu Dhabi 2017 (Bildquelle: @WorldSkills Germany/Frank Erpinar)

Abu Dhabi (VAE)/Fellbach, im Oktober 2017. – Mit einem furiosen, emotionalen Eröffnungsfest sind in Abu Dhabi die 44. WorldSkills, die Weltmeisterschaften der Berufe, gestartet. Vom 15. bis 19. Oktober ist die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Gastgeber für rund 1.300 Teilnehmer aus 59 Ländern und Regionen, die in 51 Berufsdisziplinen ihre Sieger ermitteln. Die deutsche Nationalmannschaft geht mit 42 Frauen und Männern aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich in diesen Wettbewerb. WorldSkills Germany

„Gute berufliche Fähigkeiten bieten jungen Menschen in diesem Land große Chancen – und WorldSkills Abu Dhabi 2017 ist der perfekte Weg für uns, diese Perspektiven für Zehntausende von jungen VAE-Staatsangehörigen einzuführen.“ So beschreibt Mubarak al-Shamsi, der Generaldirektor von ACTVET, dem Zentrum für technische und berufliche Bildung in den Vereinigten Arabischen Emiraten, ein wichtiges Motiv für die Ausrichtung der ersten Weltmeisterschaften der Berufe WorldSkills in der Region Naher und Mittlerer Osten. Und WorldSkills-Präsident Simon Bartley ergänzt, „dass es für die Transformation und Entwicklung einer Volkswirtschaft notwendig ist, die Fähigkeiten junger Leute zu fördern und in den Mittelpunkt der Bemühungen in einer Gesellschaft zu stellen.“

„Ich weiß, es klingt für viele, die die WM der Berufe nicht kennen, erst einmal eigenartig, dass es solche Wettbewerbe gibt. Aber, das ist tatsächlich absolute Hochleistung, oder besser gesagt, Leistungssport auf höchstem Niveau, das es mit jedem Olympiakader aufnehmen kann,“ erklärt Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany. Für CNC-Fräserin Eva-Maria Wahl, Konditor Fabian Böckeler, Möbelschreiner Markus Fiegl oder Gesundheitsbetreuerin Laura Vosskötter sowie für die anderen Teilnehmer der deutschen Nationalmannschaft werden die nächsten Tage die spannendsten ihrer beruflichen Karriere. Aussagen unserer deutschen Champions wie „Ein einmaliges Erlebnis, die Eindrücke und der fachliche Austausch mit den anderen Teilnehmern, das sauge ich auf, das bleibt!“, „Ich will gewinnen, dafür habe ich gut trainiert, viele Stunden am Wochenende und in der Freizeit investiert – nun will ich es mir beweisen“ oder „Schon die Teilnahme an dieser WM ist gigantisch. Ich habe mir jede Menge zusätzliches Können angeeignet, bin viel selbstbewusster geworden“ zeigen, wie nachhaltig berufliche Wettbewerbe auf nationaler wie internationaler Ebene sind.

Gemeinsam mit den anderen Nationen ist das Team Germany am Samstagabend einmarschiert in die du Arena von Yas Island (Ferrari-World) – angeführt von Zimmerer Kevin Hofacker als Fahnenträger. Eine Parade der Nationen, während der alle Teams durch die Arena gingen, Musik- und Tanzaufführungen mit einem 60-köpfigen Orchester und einem 100-köpfigen Chor, bestehend aus lokalen und internationalen Bewohnern der Vereinigten Arabischen Emirate, sowie eine beeindruckende Show der Turntruppe Spelbound aus der Fernsehshow Britain’s Got Talent bildeten eine würdigen Auftakt der 44. WorldSkills. Rund 100.000 Besucher werden bei dem viertägigen Event in Abu Dhabi erwartet, darunter 80.000 Schüler und 10.000 internationale Gäste. Leidenschaft, Begeisterung und ein unermüdlicher Einsatz sowie das Abrufen des Gelernten werden jetzt bei jedem deutschen WM-Teilnehmer gefordert sein, um erfolgreich zu sein und am kommenden Freitagabend bei der Closing Ceremony vielleicht auf dem Treppchen ganz oben zu stehen. Gespannt sind sie alle – auf „The World“s Greatest Skills Competition“.

Weitere Informationen:
* Austragungsort der viertägigen Wettbewerbe der 44. WorldSkills ist das Abu Dhabi National Exhibition Centre, das größte Messe- und Veranstaltungszentrum des Mittleren Ostens.
* Die Deutsche Berufe-Nationalmannschaft von WorldSkills Germany tritt in Abu Dhabi mit 42 Teilnehmern in 37 Einzel- und Teamwettbewerben sowie einem Demonstrationsskill an. Die Teilnehmer – darunter 3 Frauen – kommen aus fast allen Bundesländern. Die meisten stellen Baden-Württemberg (10) und Bayern (8), gefolgt von Niedersachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Jüngster im Team Germany ist der 17jährige Schüler Jonas Wanke aus Berlin, der im Skill 9 – IT-Software Solution die deutschen Farben vertreten wird. Das häufigste Alter der deutschen Teilnehmer ist 21.
* 40 Experten gehören zum deutschen Team. Fünf von ihnen fungieren als Chef- und vier als Deputy Chefexperten bei den WorldSkills. Insgesamt ist die deutsche WM-Delegation mit rund 100 Frauen und Männern vor Ort.
* Die Teilnahme des Teams Germany bei den WorldSkills Abu Dhabi wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. SAMSUNG Electronics GmbH ist offizieller Partner der deutschen Nationalmannschaft für die WorldSkills Abu Dhabi 2017. Eingekleidet wird das Team durch CWS-boco.

WorldSkills Germany-Ansprechpartner für die Medien:
Hubert Romer, Geschäftsführer WorldSkills Germany e.V.
Friedrichstr. 8 ++ 70736 Fellbach b. Stuttgart
Tel.:+49(0)711 – 906 59 96-0 / Fax: +49(0)711 – 906 59 96-4
Mobil: +49(0)173-9862755 / E-Mail: romer@worldskillsgermany.com
Jörg Wehrmann/Kommunikation
Mobil: (Abu Dhabi): +971(0)50 23 936 16
Mobil: +49(0)177 – 88 968 89 / E-Mail: wehrmann@worldskillsgermany.com
Stephanie Werth/Kommunikation
Mobil:+49 (0)172-3272449 / E-Mail: werth@worldskillsgermany.com

Das Team Germany hautnah verfolgen bei den WorldSkills Abu Dhabi 2017 auf den Social Media-Kanälen:
Web: www.worldskillsgermany.com
facebook: www.facebook.de/worldskillsgermany
youtube: http://www.youtube.com/worldskillsgermany
Twitter: @WorldSkillsGER
Instagram: https://instagram.com/worldskills_germany

Mit unserem Sponsor FlypSite präsentieren wir auf https://www.worldskillsgermany.com/social die Worldskills Abu Dhabi-Social-Wall. Alle Erlebnisse und Momente sowie atemberaubende Fotos und Videos, die auf Facebook, Twitter oder Instagram mit den Hashtags #wirrockendiewueste oder #WorldSkillsGermany geteilt werden, tauchen hier binnen Sekunden auf (Facebook erst nach Freigabe). WorldSkills Germany selbst veröffentlicht zahlreiche Inhalte auf sämtlichen Kanälen rund um die WorldSkills, das Team Germany und seine Partner – alles gebündelt zu finden auf der Social-Wall.
Mehr Informationen zu FlypSite, dem Premium-Produkt für Social Walls , Social TV und Live-Publishing, finden Sie auf www.flypsite.com.

Über WorldSkills Germany
WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht-akademischer Berufe. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform zur Präsentation neuer Entwicklungen. WorldSkills Germany ist Botschafter für den Standort Deutschland und Veranstalter der nationalen Vorentscheidungen, durch die sich die Teilnehmer für die WorldSkills qualifizieren. Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit mehr als 70 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Gemeinsam wird eine bundesweite, starke und nachhaltige Plattform in der Gemeinschaft der Bildungsnetzwerke geschaffen, um junge Talente optimal zu fördern und Unternehmen mit leidenschaftlichen, exzellent ausgebildeten und innovativen Fachkräften mit internationaler Erfahrung zu unterstützen. Der Verein ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe. Vorstandsvorsitzende von WorldSkills Germany e.V. ist Andrea Zeus, Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe; Hubert Romer leitet WorldSkills Germany als Geschäftsführer.

Firmenkontakt
WorldSkills Germany e.V.
Hubert Romer
Friedrichstr. 8
70736 Fellbach bei Stuttgart
+49 (0)711 9065996-0
romer@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.de

Pressekontakt
WorldSkills Germany e.V.
Jörg Wehrmann
Friedrichstr. 8
70736 Fellbach bei Stuttgart
+49(0)177-8896889
wehrmann@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.de

Bildung, Karriere und Schulungen

Mareike Hachemer, Finalistin des Weltlehrerpreises, und lehrermarktplatz.de starten die Initiative „Global Goals machen Schule

Bis zum Jahresende 2017 sollen 50.000 Schülerinnen und Schüler von der größten deutschsprachigen Sammlung von Unterrichtsmaterialien zur Erreichung der 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen profitieren.

Mareike Hachemer, Lehrerin in Wiesbaden, Finalistin des Global Teacher Prize 2015 und UNESCO-Delegierte, sowie das Berliner Start-up lehrermarktplatz.de starten die gemeinsame Initiative „Global Goals machen Schule“. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland dazu zu motivieren, durch ihren Unterricht einen Beitrag zum Erreichen der von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 definierten 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten.

Konkret sollen Lehrkräfte motiviert werden, selbst erstellte Unterrichtsmaterialien (z.B. Arbeitsblätter oder Stundenentwürfe) zu gestalten und bei lehrermarktplatz.de mit ihren Kolleginnen und Kollegen zu teilen – kostenfrei oder zu selbst gewählten Preisen. Somit wird die Vorarbeit, die durch einzelne Lehrerinnen und Lehrer im Hinblick auf die Erreichung der Global Goals geleistet wird, für andere Lehrkräfte sicht- und nutzbar. „Ich glaube, dass wir als Lehrer […] einen sehr großen Einfluss darauf haben, ob diese Ziele jemals erreicht werden können.“ – Mareike Hachemer. Hier ist das offizielle Video der Initiative: https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=CSOcl-L7Jso

Mareike Hachemer tritt schon seit Jahren als Aktivistin dafür ein, dass die Global Goals eine größere Präsenz im Unterricht erlangen. Im Januar 2017 gab sie einen vielbeachteten TED-Talk mit dem Titel Warum wir unser Lehrerbild überdenken müssen ( https://www.youtube.com/watch?v=XFC59bB42xo).

lehrermarktplatz.de wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, den Austausch von authentischen, inspirierenden und erprobten Materialien zwischen Lehrkräften und Verlagen zu fördern. Seit Schuljahresbeginn 2016 wurden mehr als 10.000 Unterrichtsmaterialien eingestellt und mehr als 100.000 mal heruntergeladen. Materialien können unentgeltlich oder zu selbst gewählten Preisen mit Kolleginnen und Kollegen geteilt werden.

„Lehrerinnen und Lehrer unterrichten, formen begleiten heute die Kinder, die die Welt von morgen erleben und gestalten werden.“ Dominik Dresel, Co-Gründer von lehrermarktplatz.de

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller steuerte zu unser Initiative folgendes Zitat bei:

„Die Agenda 2030 geht über die klassische Entwicklungspolitik und die (…..) Millenniums-Entwicklungsziele weit hinaus. Sie verbindet alle Dimensionen der Nachhaltigkeit und gilt für alle Länder der Welt, nicht nur für Entwicklungsländer. Die 17 Nachhaltigkeitsziele der (…)Vereinten Nationen (…) bieten uns wie allen Industrie- und Schwellenländern die Chance, ihre Beiträge im Sinne einer neuen Globalen Partnerschaft leisten. Diese Partnerschaft kann aber nur Wirklichkeit werden, wenn sich die Menschen als Teil der Einen Welt verstehen lernen. Erstmals wurde daher auch ein eigenes Ziel für die Bildung für Nachhaltige Entwicklung aufgenommen. Auch deshalb ist es mir ein Anliegen, dass diese gemeinsame Verantwortung für eine gute Zukunft für alle Menschen auf diesem Planeten zu einem Bildungsinhalt in Deutschland wird.“

Der Lehrermarktplatz ist ein digitaler Treffpunkt, an dem Lehrerinnen und Lehrer ihre sorgfältig gestalteten, bewährten Unterrichtsmaterialien online zum Download anbieten können – kostenlos oder gegen eine angemessene Aufwandsentschädigung. Andere Lehrkräfte sparen damit Zeit und können auf die Erfahrung und Vorarbeit Ihrer Kollegen zurückgreifen.

Kontakt
Lehrerkolleg LK GmbH
Dominik Dresel
Rigaer Str. 29a
10247 Berlin
+49 30 69209145
office@lehrerkolleg.de
http://www.lehrermarktplatz.de

Bildung, Karriere und Schulungen

Weiterbildung im Bereich der Personalentwicklung entscheidend für den beruflichen Erfolg

Weiterbildung im Bereich der Personalentwicklung entscheidend für den beruflichen Erfolg

Das Thema Personalentwicklung ist einer der wichtigsten Bereiche im Personalwesen und daher ist für viele Mitarbeiter im Bereich Human Resources eine Weiterbildung in diesem Bereich interessant. Während noch vor zehn bis fünfzehn Jahren das Thema in der Ausbildung nur angeschnitten wurde, hat sich der Fokus heute dahingehend verlagert, dass Personalentwicklung eine der Hauptkompetenzen im Bereich HR ist und nicht nur Seminare, sondern auch Hochschullehrgänge angeboten werden.

Weiterbildung im Bereich Personalentwicklung

Für welche Seminare oder welche Art Lehrgang sich der HRler entscheidet, hängt einerseits mit der bisherigen Ausbildung aber auch mit der zur Verfügung stehenden Zeit zusammen. Es gibt nicht nur Seminare, die über Grundlagen informieren, sondern auch sehr spezielle und tief gehende Ausbildungsmodule im Bereich Personalentwicklung. Neben berufsbegleitenden Angeboten werden Seminare am Wochenende angeboten. Die Schwerpunkte variieren von Anbieter zu Anbieter aber auch zielgruppenorientiert. Die Diagnostik und Analyse von Einstellungstests ist ebenso Bestandteil der Weiterbildung wie die Analyse von Arbeitsplätzen und Anforderungsprofilen. Personaldiagnostik ist ein wichtiges Standbein der Personalentwicklung und der Seminarbesucher lernt etwas über Interviewtechniken, das Führen von Vorstellungs- beziehungsweise Einstellungsgesprächen sowie die Evaluierung von Arbeitsproben.

Seminarinhalte

Ein wenig Psychologie wird ebenfalls vermittelt. Das Beobachten und Beurteilen von Verhaltensweisen ist für Mitarbeiter der HR essentiell. Es geht weiterhin um Leistungstests und deren Beurteilung, Motivationstests sowie die Beurteilung von Bewerbungsunterlagen gehören zu den Seminarthemen. Für Fortgeschrittene sind auch die Organisation von Assessment Centern und Development Veranstaltungen wichtige Themen. Wer sich in das Thema Personalentwicklung einarbeiten will, der muss sich auch mit Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Personalwerbung und verschiedenen Themen aus dem Sozialwesen beschäftigen. Der Umgang mit Betriebsräten und Konfliktlösung kann sehr wichtig sein, aber auch das Verständnis von Unternehmensstrukturen und internen Verwaltungsabläufen ist sinnvoll. Dazu können allgemeine Weiterbildungsseminare kaum einen Beitrag leisten, denn diese Art von Weiterbildung muss firmenspezifisch ablaufen.

Unsere aktuellen Seminare zum Thema Personalentwicklung finden Sie hier: http://www.manager-akademie.net/personalmanagement

Ziele der Personalentwicklung

Die Personalpolitik beginnt bei der Auswahl der richtigen Person für die richtige Stelle. Dabei spielen nicht nur Ausbildungsgrad und Berufserfahrung eine Rolle. Zunehmend wird auf Soft Skills und auf eine ganzheitliche Betrachtung von Bewerbern und Mitarbeitern Wert gelegt. Um zu gewährleisten, dass Mitarbeiter gute Arbeit leisten, müssen sie nicht nur ihren Fähigkeiten entsprechend eingesetzt werden; es müssen auch ihre Motivation und ihre sozialen Fähigkeiten beachtet werden. Personalbetreuung ist ein sehr vielseitiger Job, in dem die Weiterentwicklungsmöglichkeiten enorm groß sind. Vor allem in größeren Betrieben gibt es Personalberater, Personalbetreuer, HRler, die sich um Kündigungen oder Personalförderung kümmern. Die Personalentwicklung ist außerdem verantwortlich dafür, sicherzustellen, dass Mitarbeiter ihrer Qualifikation entsprechend eingesetzt werden, um Frustration und eventuell der Abwanderung von guten Mitarbeitern vorzubeugen.

Übersicht an Seminarthemen
– Grundlagen der Personalentwicklung http://www.manager-akademie.net/grundlagen-der-personalentwicklung
– Personalcontrolling http://www.manager-akademie.net/personalcontrolling
– Talent Managment http://www.manager-akademie.net/talent-management
– Grundlagen der Lohn- und Gehaltsabrechnung http://www.manager-akademie.net/grundlagen-der-lohn-und-gehaltsabre
– Mitarbeitergespräche erfolgreich führen http://www.manager-akademie.net/seminar-mitarbeitergespraeche
– Personalmarketing http://www.manager-akademie.net/seminar-personalmarketing
– Strategisches Personalmanagment http://www.manager-akademie.net/strategisches-personalmanagement
– Moderne Metoden zur Fach- unf Führungskräfteentwicklung http://www.manager-akademie.net/fach-und-fuehrungskraefteentwicklun

MAZ Manager Akademie
www.manager-akademie.net

Die MAZ Manager Akademie bietet Trainings und Weiterbildungen im Management Bereich für Fach- und Führungskräfte im deutschsprachigen Raum an.
Der Fokus der Akademie liegt auf praxisnahen, interaktiven Schulungen in kleinen Gruppen.
Unsere Dozenten verfügen, in Ihrem jeweiligen Tätigkeitsschwerpunkt, über eine langjährige Praxis- und Schulungserfahrung und sind begeistert und überzeugt von dem was Sie tun.

Firmenkontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Martin Zinsmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net

Pressekontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Carina Hofmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net

Bildung, Karriere und Schulungen

Semesterstart an der GGS

Studierendenzahl erreicht neue Bestmarke

Semesterstart an der GGS

Semesterstart an der GGS

Heilbronn, 13. Oktober 2017

Ganz im Zeichen der Einführungswoche steht der Semesterstart an der German Graduate School of Management and Law (GGS). Am 9. Oktober begannen 56 Studierende im berufsbegleitenden Masterprogramm M.Sc. in Management, wovon ein Drittel den neuen Schwerpunkt Vertriebsmanagement belegt. Bereits am 6. Oktober startete der englischsprachige Master of Business Administration (MBA) mit 18 Teilnehmern. Ab 21. Oktober werden 27 Studierende im LL.M. in Business Law die juristische Denk- und Arbeitsweise sowie zentrale Bereiche des Wirtschaftsrechts kennenlernen, bevor im Januar 2018 mit 25 Teilnehmern im MSc in Buisiness Management der Semester-Intake endet. Insgesamt werden sich dann 319 Studierende an der GGS fortbilden – so viele wie noch nie.

Verantwortungsvolles Denken und Handeln

„In einer Welt, die von Komplexität und Dynamik geprägt ist, fördert die GGS verantwortungsvolles Denken und Handeln. Nehmen Sie diese Chance wahr, nutzen Sie die zahlreichen Möglichkeiten zum Austausch an unserer Business School und vernetzen Sie sich. Die GGS bietet Ihnen die ideale Plattform, um fachlich besser und persönlich stärker zu werden“, erläuterte Vorstand Prof. Dr. Tomás Bayon in seiner Semesteransprache die Vorteile eines GGS-Studiums. Durch die forschungsbasierte Lehre und den intensiven Praxistransfer profitierten nicht nur die Studierenden, sondern auch die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken mit ihren vielen mittelständischen Unternehmen, so Bayon weiter.

Sales Management auf Top-Niveau: M.Sc. in Vertriebsmanagement

Seine Premiere feierte der neue Schwerpunkt Vertriebsmanagement im Studiengang M.Sc. in Management, der internationale Trends aus dem Sales Management genauso aufgreift wie die Themen Digitalisierung und Vertragsrecht. Ziel ist es, die Studierenden für die Übernahme verantwortungsvoller Führungspositionen im Vertrieb fit zu machen. Damit es mit der Mehrwerterzielung für die Kunden und der Abgrenzung des eigenen Unternehmens vom Wettbewerb im Berufsleben klappt, hat sich die GGS Verstärkung an Bord geholt. Dr. Michael Hartmann betreut mit seiner Vertretungsprofessur für Industriegütermarketing und Vertrieb die neue Vertiefungsrichtung Vertriebsmanagement. Der 35-Jährige verfügt über reichlich Praxiserfahrung als Key Account Manager in der Automotive-Industrie und Divisional Manager im Direktvertrieb. Außerdem kennt er die GGS bereits bestens: Schließlich hat er im gemeinsamen Graduiertenkolleg mit der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) promoviert.

Die German Graduate School of Management and Law ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert wird. Sie ist international ausgerichtet und arbeitet weltweit mit führenden Universitäten in Forschung und Lehre zusammen. Im Zentrum von Lehre und Forschung steht die Entwicklung der Unternehmerpersönlichkeit und die Gestaltung von Innovationsprozessen. Die German Graduate School of Management and Law konzentriert sich auf berufsbegleitende Studienprogramme für Führungstalente und bietet Weiterbildungsprogramme für Führungsteams an.

Kontakt
German Graduate School of Management and Law
Thomas Rauh
Bildungscampus 2
74076 Heilbronn
07131 645636-45
thomas.rauh@ggs.de
http://www.ggs.de

Bildung, Karriere und Schulungen

Pferdegestützte Aus- und Weiterbildung international erfolgreich

EAHAE Konferenz mit 16 Nationen in Ungarn

Pferdegestützte Aus- und Weiterbildung international erfolgreich

Trainerinnen und Trainer aus 16 Ländern

Am letzten Wochenende trafen sich in Ungarn Trainerinnen und Trainer, die alle mit der Unterstützung von Pferden in der Aus- und Weiterbildung arbeiten. Die Veranstaltung wurde von dem Budapester Unternehmen EQ-Skill organisiert.

Das Programm umfasste Präsentation zu Human-Resource-Development-Themen wie Diversity, Transformative Leadership und Agility. Praktische Coaching-Einheiten mit Pferden fanden in der Reithalle am Konferenzhotel Géreby in Lajosmizse statt.

Gerhard Krebs, Präsident der 2004 gegründeten EAHAE International Association for Horse Assisted Education, betonte: „Für uns sind Pferde keine Tools, wir benutzen sie nicht, wir sehen sie als die eigentlichen Trainer im Lernprozess. Das heißt, die menschlichen Trainer und Seminarleiter treten hinter die Pferde zurück.“

Diesem Ansatz liegt das HorseDream Konzept zugrunde, das seit 1996 entwickelt wurde und heute auf vier Kontinenten eingesetzt wird. Im nächsten Jahr kommt Afrika hinzu. Zur 14. Jahreskonferenz der Organisation, die im März 2018 in Deutschland stattfindet, werden Teilnehmerinnnen und Teilnehmer von allen fünf Erdteilen erwartet.

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis dieses Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 150 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 400 TrainerInnen sind durch die HorseDream Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von HorseDream 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de

Bildung, Karriere und Schulungen

Unfall im Homeoffice – wer zahlt?

R+V-Infocenter: Versicherungsschutz nur eingeschränkt

Wiesbaden, 12. Oktober 2017. Auf dem Weg zur Kaffeemaschine gestolpert und dabei den Arm gebrochen: Arbeitnehmer sind bei einem Arbeitsunfall gesetzlich versichert – sofern sie sich zu diesem Zeitpunkt im Unternehmen aufgehalten haben. Doch wer ganz oder teilweise im Homeoffice arbeitet, genießt diesen Versicherungsschutz nur eingeschränkt, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Für Heimarbeiter hängt der Versicherungsschutz vor allem davon ab, wo genau der Unfall passiert. „Wer sich unmittelbar am heimischen Arbeitsplatz oder auf dem Weg dorthin verletzt, für den gilt auch zu Hause die gesetzliche Unfallversicherung“, sagt Torben Thorn, Arbeitsschutzexperte beim R+V-Infocenter. „Dabei handelt es sich um eine betrieblich bedingte Tätigkeit oder um den Arbeitsweg.“

Anders sieht es aus, wenn sich der Arbeitnehmer einen Kaffee aus der Küche holt und sich dabei verletzt. „Das ist dann kein Arbeitsunfall, weil er in diesem Moment keine versicherte Beschäftigung ausgeübt hat“, so R+V-Experte Thorn. Denn die Küche zählt zum privaten Lebensbereich. „Für alle Risiken, die davon ausgehen, haftet nicht der Arbeitgeber, sondern der Versicherte selbst“, sagt Thorn. Wer direkt im Unternehmen arbeitet, ist dagegen im gesamten Firmengebäude versichert. Hier können Träger der gesetzlichen Unfallversicherung vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um Gefahrenquellen auszuschalten – in der privaten Wohnung ist dies nicht möglich.

www.infocenter.ruv.de

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de