Category Archives: Computer und Telekommunikation

Computer und Telekommunikation

VIPCON ist Wachstumschampion 2018

Laut FOCUS-BUSINESS zählt das internationale Beratungshaus zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen in Deutschland

VIPCON ist Wachstumschampion 2018

München, 23. Januar 2018. VIPCON, das internationale Beratungshaus und Spezialist für Digital Enterprise Management gehört zu den Wachstumschampions des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis einer Studie, für die das Nachrichtenmagazin Focus gemeinsam mit dem Datenunternehmen Statista die deutschen Unternehmen mit dem höchsten Umsatzzuwachs ermittelt hat.
„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und besonders darüber, dass wir in der Branchenbetrachtung im Bereich IT, Internet, Software und Services Platz 15 belegen. Ich bin sehr stolz auf unser gesamtes Team und auf unseren gemeinsamen Erfolg“, sagt Andreas Kunz, Geschäftsführer und Gründer VIPCON. „Auch in diesem Jahr werden wir an unserem Wachstums-Fahrplan festhalten. Um das zu realisieren, werden wir weiter investieren und die Zahl unserer Mitarbeiter kontinuierlich erhöhen. Dabei ist uns in der Männerdomäne IT das Thema Chancengleichheit besonders wichtig“, fügt Cornelia Kunz, Geschäftsführerin und Gründerin VIPCON, hinzu.
Der Erfolg von VIPCON lässt sich nicht nur an den hervorragenden Geschäftszahlen ablesen, sondern auch an den Preisen, die das Unternehmen in den vergangenen Monaten erhalten hat:
BMC Software vergibt die wichtigste europäische Auszeichnung Partner of the Year BMC EMEA Mature Markets 2018 an VIPCON (das Unternehmen zählt als Platinum Partner zu den TOP 10 Partnern von BMC Software weltweit. BMC Software erzielt einen Umsatz von ca. 2 Mrd. $)
VIPCON wurde mit dem Marketing Excellence Award 2018 von BMC Software ausgezeichnet
VIPCON zählt zu den TOP-Arbeitgebern des Mittelstands in der DACH-Region 2018 (Focus-Business und kununu.com)

FOCUS-BUSINESS Wachstumsschampions
In der Top-Liste der 500 Wachstumschampions sind Unternehmen gelistet, die zwischen 2013 und 2016 ein besonders hohes prozentuales Umsatzwachstum pro Jahr erzielt haben. Berücksichtig wurden sowohl Firmen in Privatbesitz als auch börsennotierte Unternehmen. Die Unternehmen müssen eigenständig sein (keine Tochterunternehmen, keine Niederlassungen), ihren Hauptsitz in Deutschland haben und im Jahr 2013 mindestens einen Umsatz von 100.000 Euro sowie im Jahr 2016 mindestens einen Umsatz von 1,8 Millionen Euro vorweisen. Am häufigsten stammen die Wachstumschampions 2018 aus den Branchen IT, Internet und Services, gefolgt von Einzelhandel und E-Commerce. Eine erstaunliche Zahl: Im Erhebungszeitraum wurden durch die Top 500 Unternehmen mehr als 47.000 Arbeitsplätze geschaffen.

VIPCON ist das international erfahrene Beratungshaus für alle Fragen rund um die Themen Digital Enterprise Management. Als inhabergeführtes Systemhaus betreut VIPCON seit 1998 mit hochspezialisierten Mitarbeitern an den Standorten München, Nauheim (Frankfurt am Main) und Hamburg branchenübergreifend Kunden. Unabhängig von der Größe eines Unternehmens verfügt VIPCON über die Erfahrung und das Know-how, passende Konzepte zu entwickeln und zu realisieren. VIPCON vertraut dabei auf Tools und Lösungen des marktführenden Herstellers BMC Software. Mit ihm verbindet das Unternehmen eine langjährige und exklusive Partnerschaft. Ergänzende Produkte weiterer Partner schaffen die Basis, international erprobte Anwendungen zu individuellen Lösungen für ein optimales Ergebnis zu kombinieren. Zur effizienten und effektiven Abrundung des Leistungsangebotes verfügt VIPCON über eine Reihe von eigenen Entwicklungen, in die die gesamte Projekterfahrung eingeflossen ist.

Kontakt
Vipcon GmbH
Karin Bollo
Innere Wiener Strasse 7
81667 München
0171 5177070
karin.bollo@vipcon.com
http://www.vipcon.com

Computer und Telekommunikation

ARAG Verbrauchertipps zum Breitbandausbau

Schaltungstermin/Breitband-Geschwindigkeit

ARAG Verbrauchertipps zum Breitbandausbau

Wenn der Schaltungstermin beim Breitband-Anschluss nicht zustande kommt
Pauschalreisen ins All sind Anfang des 21. Jahrhunderts in greifbarer Nähe. Trotzdem dauert es laut Stiftung Warentest im Schnitt fünf lange Wochen, bis ein DSL-, Kabel- oder LTE-Anschluss in der Wohnung endlich in Betrieb genommen werden kann. Manchmal dauert es sogar länger als zehn Wochen, bis die Bits fließen. Der Grund dafür ist ganz lapidar: Meistens halten Techniker die Vor-Ort-Termine einfach nicht ein. Wer versetzt wird, sollte umgehend den Anbieter kontaktieren und eine Frist von etwa drei Wochen festlegen. Sollte dieser Termin verstreichen, ohne dass sich der Anbieter rührt, kann der Vertrag gekündigt werden. Auch eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur, die solche Vorfälle sammelt, ist ratsam (030/224 80 500, tk-anbieterwechsel@bnetza.de). Wenn der Anbieterwechsel nicht klappt, können Verbraucher zunächst von ihrem alten Anbieter weiterversorgt werden. In diesem Fall können nur 50 Prozent der regelmäßigen monatlichen Entgelte erhoben werden und der alte Anbieter ist verpflichtet, seinem Noch-Kunden eine taggenaue Abrechnung zur Verfügung zu stellen. Kosten beim neuen Anbieter fallen erst an, wenn der Wechsel erfolgreich vollzogen ist. Um das Risiko, ohne Anschluss dazustehen, zu minimieren, raten ARAG Experten grundsätzlich zu zwei wesentlichen Schritten: Zum einen, sich rechtzeitig um den neuen Anschluss zu kümmern. Und zum anderen den Festnetzanschluss nicht selbst zu kündigen, sondern dem neuen Anbieter die Abstimmung mit dem alten Anbieter zu überlassen. Das spart unter Umständen kostbare Zeit und Nerven. Falls dann doch alle Stricke reißen, besteht noch die Möglichkeit, die Wartezeit mit einem drahtlosen Internetzugang per UMTS- oder LTE-Stick zu nutzen. Das Datenvolumen kann dabei zwar begrenzt sein, aber manche Anbieter stellen diesen Stick für die Übergangszeit kostenlos zur Verfügung.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/internet-und-computer/

Breitband-Geschwindigkeit ist keine Hexerei
Eine aktuelle bundesweite Breitbandmessung der Bundesnetzagentur hat es Anfang 2017 gezeigt: Lediglich 12 Prozent der Festnetzanschlüsse und fünf Prozent der Mobilfunkanschlüsse liefern die vertraglich zugesicherte Geschwindigkeit. Abseits der gut erschlossenen Metropolen werden oft nur Bruchteile der Übertragungsgeschwindigkeiten geliefert. Was also tun, wenn statt 150 Megabit pro Sekunde nur fünf ankommen? Einen ersten Eindruck kann man sich beispielsweise mit einem Speedtest im Internet verschaffen, der den Anschluss auf seine maximalen Upload- und Downloadraten sowie den Ping zum Server überprüft ( www.breitbandmessung.de). Sollte der Test langsamere Raten zeigen, als gebucht, raten ARAG Experten, sich mit dem Anbieter in Verbindung zu setzen und schriftlich mit einer Frist von ein bis zwei Wochen zum Nachbessern aufzufordern. Er hat vertraglich eine Geschwindigkeit zugesichert, von der er nicht abweichen darf. Kann er aufgrund technischer Probleme auf Anbieterseite nicht die bezahlte Leistung liefern, können Verbraucher eine Herabstufung auf den nächstkleineren Tarif fordern. Ändert der Anbieter auch nach wiederholter Aufforderung nichts, kann der Vertrag fristlos gekündigt werden.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/internet-und-computer/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Computer und Telekommunikation

Würth Phoenix weiter auf Wachstumskurs

Betriebsergebnis wächst um 20 Prozent, Gewinnung neuer Mitarbeiter als zentrale Herausforderung für die Zukunft

Würth Phoenix weiter auf Wachstumskurs

Würth Phoenix Geschäftsführer Hubert Kofler (l) und Michael Piok

Das Bozner Software-Unternehmen Würth Phoenix steigert auch 2017 Umsatz und Gewinn. Der Mitarbeiterstand wurde um über 10 Prozent erhöht. Investition in Ausbildung der Mitarbeiter und Ausbau des Personalstandes als wichtige Themen für die Zukunft.

Zufriedene Gesichter bei Würth Phoenix: Das Softwareunternehmen kann für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 auf einen Auftragseingang in Höhe von 21,2 Millionen Euro verweisen. Die Würth-Tochter steigerte damit das Betriebsergebnis um 20 Prozent.
Dabei können alle Geschäftsbereiche auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken.
Alle Geschäftsbereiche mit CRM (Customer Relationship Management), Monitoring-Software und mobilen Vertriebslösungen entwickelten sich positiv. Die Sparte ERP (Enterprise Resource Planning)- und Unternehmenssoftware für Großhandel und Logistik mit Microsoft Dynamics wuchs überdurchschnittlich. Im Geschäftsbereich IT Service Management mit der Monitoring-Suite NetEye, dem Real-User-Experience-Tool Alyvix und dem Service-Desk-System EriZone wurden wichtige Projekte gewonnen und die installierte Basis signifikant erweitert.

Der Personalstand wurde 2017 auf 160 Beschäftigte aufgestockt und wird für das laufende Jahr um weitere 10 Prozent zu erhöht. „Die Kompetenz unserer Mitarbeiter ist ein Schlüsselkriterium. Wir werden deshalb laufend in die Weiterentwicklung investieren und höchstes Augenmerk auf die Rekrutierung neuer IT-Talente setzen“, so CEO Hubert Kofler.

„Die wichtigste Ressource ist der Mensch“
Zufrieden zeigt sich auch Geschäftsführer Michael Piok: „Wir können unsere Zukunftsthemen auf Basis einer soliden Finanzlage angehen. Nur dank der hohen Qualifikation und Erfahrung unserer Mitarbeiter sind wir in der Lage, höchste Qualität von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Betrieb und laufender Betreuung unserer Softwarelösungen zu bieten.“

Mitarbeiter machen im Wettbewerb den Unterschied
Für die Mitarbeitersuche will man aufgrund der guten Erfahrungen mit der Mehrsprachigkeit vor allem heimisches Fachpersonal gewinnen. Eine enge Kooperation gibt es mit der Universität Bozen. Gesucht werden in erster Linie Softwareentwickler, Projektleiter und Berater.

Als IT- und Beratungsunternehmen der Würth-Gruppe bietet Würth Phoenix zukunftsweisende ERP- und CRM-Softwarelösungen auf Basis von Microsoft Dynamics. Das international präsente Unternehmen mit Hauptsitz in Bozen verfügt über weltweite Erfahrung im Bereich Unternehmenssoftware und Projektmanagement und eine langjährige Branchenkompetenz im Handel, der Distribution und der Logistik.

Im Bereich IT-System Management setzt Würth Phoenix auf ausgereifte und lückenlos in die IT-Landschaft integrierbare Überwachungssysteme auf Open Source Basis. Mit WÜRTHPHOENIX NetEye und dem ITSM-Angebot von EriZone verfügen Kunden über eine Lösung, die aufbauend auf gängige ITIL-Standards ihre IT als betriebswirtschaftlichen Produktionsfaktor begreift und abbildet.

Kontakt
Würth Phoenix GmbH
Gerhard Schenk
Kravoglstr. 4
39100 Bozen
+39 0471 564 111
+39 0471 564 122
press@wuerth-phoenix.com
http://www.wuerth-phoenix.com

Computer und Telekommunikation

ARAG Verbrauchertipps zu Smartphones und Mobilfunk

Zurückbehaltungsrecht/Sonderkündigungsrecht/Widerrufsrecht

ARAG Verbrauchertipps zu Smartphones und Mobilfunk

Zurückbehaltungsrecht bei Verzug oder nichtgelieferter Hardware
Wenn ein Anbieter seine vertraglichen Leistungen nicht erfüllt oder mit der Lieferung des Smartphones trödelt, raten ARAG Experten, schriftlich zu mahnen. Bleibt dieser Schritt erfolglos, können verprellte Kunden vom so genannten Zurückhaltungsrecht Gebrauch zu machen. Das heißt, es wird erst gezahlt, wenn die Ware eingetroffen oder der Vertragswechsel durchgeführt ist. Auch dieser Schritt sollte unbedingt schriftlich erfolgen: Kunden sollten sich auf das vorangegangene Mahnschreiben beziehen, dessen Datum nennen und eine erneute Frist festsetzen. Wer bereits einen Dauerauftrag eingerichtet hat, kann das Geld zurückbuchen lassen, bis der Anbieter geleistet hat.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/internet-und-computer/

Wann wird ein Sonderkündigungsrecht gewährt?
Kann ein Telefonanbieter bei einem Umzug am neuen Wohnort keinen Anschluss anbieten, haben Verbraucher nach Angaben von ARAG Experten ein außerordentliches Kündigungsrecht und kommen schneller aus ihrem Telefonvertrag heraus. Laut Telekommunikationsgesetz (TKG) gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats. Wer also drei Monate vor seinem Umzug kündigt, muss in der Regel nicht länger für seinen alten Vertrag zahlen. Fristbeginn für die Kündigung ist dabei nicht etwa der Tag des Umzugs, sondern der Tag, an dem das Kündigungsschreiben den Telefonanbieter erreicht – vorausgesetzt, der Kunde zieht auch tatsächlich innerhalb der Kündigungsfrist aus. Dabei verweisen die ARAG Experten auf einen konkreten Fall, in dem ein Telefonkunde nach Thailand zog, wo ihm sein alter Anbieter keinen Anschluss zur Verfügung stellen konnte. Der Auswanderer nutzte daraufhin sein außerordentliches Kündigungsrecht und kündigte Anfang Januar. Und obwohl sein Vertrag damit auch nach richterlicher Auffassung Ende April endete, bestand sein Anbieter auf die Gebühr für den Mai. Das unter Vorbehalt gezahlte Geld musste der Anbieter dem Ex-Kunden allerdings zurückzahlen (Amtsgericht Köln, Az.: 142 C 408/15).

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/internet-und-computer/

Mobilfunkvertrag : Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen
Ein Mobilfunkvertrag kann widerrufen werden. Eine der wesentlichen Voraussetzungen ist laut ARAG Experten jedoch, dass es sich dabei um einen so genannten Fernabsatzvertrag handelt. Er wurde also fernmündlich über das Internet, per Post, per Telefon oder per Fax geschlossen. Wurde er dagegen in den Geschäftsräumen des Anbieters, also beispielsweise in dessen Filiale, abgeschlossen, ist ein Widerruf nicht möglich. Verbraucher haben grundsätzlich 14 Tage Zeit, solche Fernabsatzverträge zu widerrufen. Die Frist beginnt, sobald er vom Anbieter über die Widerrufsrechte informiert wurde. Hierbei weisen ARAG Experten jedoch darauf hin, dass es nicht ausreicht, wenn der Anbieter über seine Internetseite informiert. Der Kunde muss in Textform, also per E-Mail oder in zugesandten Unterlagen über seine Widerrufsmöglichkeiten aufgeklärt werden – und zwar umfassend und verständlich. Fehlt diese Belehrung, verlängert sich die Widerrufsfrist um 12 Monate. Dabei ist stets der Anbieter in der Beweispflicht, ausreichend informiert zu haben. Ein Mobilfunkvertrag kann selbst dann widerrufen werden, wenn er schon genutzt wurde, also die SIM-Karte eingelegt und sogar schon telefoniert wurde. Diese verbrauchte Leistung muss der Kunde im Falle eines Widerrufs natürlich anteilig zahlen. Die ARAG Experten raten widerrufswilligen Verbrauchern allerdings dazu, das Mobiltelefon in der Widerrufsfrist nur zum Test zu nutzen und zu prüfen, ob das Gerät gefällt. Ein alltäglicher Gebrauch innerhalb der Frist könnte ansonsten zu einer Wertminderung führen, für die der Kunde aufkommen müsste.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/internet-und-computer/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Computer und Telekommunikation

SECURECONTACT PRO 2.0

DER SICHERE SAFE FÜR KONTAKTE

SECURECONTACT PRO 2.0

Weltweit einzigartige Entwicklung schützt Kontakte vor Zugriff durch Messenger-Dienste – Datenschutzkonforme Kommunikation – Beliebter Instant-Messenger jetzt problemlos auch dienstlich nutzbar – Private und dienstliche Kontakte separat verwalten mit funktionierender Rufnummernidentifikation – Komfortable Anwendung und Konfigurierungsmöglichkeiten für Unternehmen.

Kleine App, große Sicherheit: Das in Karlsruhe beheimatete Unternehmen Mobile Box – App Consulting hat seine App SecureContact Pro auf den Markt gebracht. Diese ermöglicht eine datenschutzkonforme, sichere Nutzung von WhatsApp sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld unter iOS. Das Besondere daran: Die Identifikation eingehender Anrufe funktioniert – anders als bei bestehenden Lösungen – einwandfrei. Weitere Features sind eine gezielte Sperre dienstlicher Kontakte im Urlaubsmodus und der Adressbuch-Import: ein Klick und die Daten sind sicher. Denn: Der Zugriff auf die Daten ist per PIN geschützt.

Eine solche Vorgehensweise ist nötig, da heute Geschäftskontakte häufig per WhatsApp abgewickelt werden. Projekt-, Arbeitsgruppen- oder themenbezogene Kontaktdaten werden unter iOS neben privaten Kontaktdaten gespeichert. Das bedeutet, dass sie komplett in Messenger-Dienste, Social-Media-Apps und andere Services eingelesen, ins Internet übertragen und weiterverarbeitet werden können.

Privatleute sollten – Unternehmen müssen zwingend aktiv werden und die Daten im Adressbuch schützen. Und das aus mehreren Gründen: So entschied im Juni 2017 das Amtsgerichtes Bad Hersfeld (Az. F 111/17 EASO), dass allein die Nutzung von WhatsApp gegen das deutsche Datenschutzrecht verstößt. Begründet wurde das Urteil unter anderem damit, dass die App sämtliche Kontaktdaten aus den Smartphones der Nutzer an die WhatsApp Inc. weiterleitet ohne jedoch die ausdrückliche Zustimmung der Betroffenen einzuholen. Der zweite Grund: Ab Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Dadurch wird das Datenschutzrecht EU-weit vereinheitlicht, was unter anderem eine erweitere Haftung der Geschäftsleitung von Unternehmen nach sich zieht. Darüber hinaus erhöhen sich die Bußgelder deutlich.

Abhilfe kann die getrennte Verwaltung von dienstlichen und privaten Kontakten schaffen, was in der Praxis allerdings nur unter Einbußen an Komfort und Bedienbarkeit möglich ist. So geht beispielsweise in der Regel die Rufnummernidentifizierung verloren. Hier setzt die neue App SecureContact Pro an; sie ist der sichere Safe für Kontakte.

Neben der Auflösung eingehender Anrufe bietet SecureContact Pro noch weitere Optionen. So sehen Anwender (unter iOS) beispielsweise auch in der Anrufhistorie die Namen der verpassten Anrufer.

Der Urlaubsmodus macht es zudem möglich, im Urlaub für dienstliche Kontakte nicht erreichbar zu sein, es sei denn, der Anwender schaltet einzelne Kontakte frei.

Auch die Anbindung an Kommunikationswerkzeuge wie WhatsApp, Skype und Co. ist möglich. In diesem Fall wird jedoch nur die Telefonnummer an das jeweilige Kommunikationswerkzeug übergeben, ohne dass dabei der restliche Datensatz offengelegt wird.

SecureContact einen Blick (Detaillierte Infos finden sich im Factsheet, https://www.mobilebox-consulting.de/downloadbereich/):

Universell und Skalierbar
SecureContact ist für Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen interessant, um schützenswerte Kontakte von Social Media und Chat- Programmen fernzuhalten.

Einfach
Die Einrichtung erfolgt in wenigen Sekunden: für Privatpersonen erfolgt der Download über den AppStore, Unternehmen nutzen die Möglichkeit des MDM- System-Supports.

Einzigartig
SecureContact ist das bisher fehlende Bindeglied für ein perfekte Integration von iOS-Endgeräten im Unternehmensumfeld (Stichwort: BYOD).

Modular
Kontakte lassen sich privat, aber auch in Unternehmenssituationen absichern. SecureContact Pro ist ein Adressbuch für alle Kontakte.

Der Kopf hinter der App ist Mark Zimmermann. Der Wirtschaftsinformatiker und Datenschutzexperte weist mehrere Jahre Erfahrung in den Bereichen mobile Sicherheit, mobile Lösungserstellung, Digitalisierung und Wearables auf. 2009 baute er ein Team zur mobilen Lösungsentwicklung für einen der großen Energieversorger Deutschlands auf. Dieses Team hat über die Zeit sowohl Endkunden-Apps als auch Apps für den internen Einsatz agil gemeinsam mit dem Fachbereich entwickelt. Für eine dieser Lösungen wurde im Jahr 2013 der Best-Practice-Award 2013 des Bensberger Kreises vergeben. Zimmermann ist mit Vorträgen und als freier Autor für Fachpublikationen tätig.
Sein Unternehmen Mobile Box – App Consulting UG gründete Zimmermann Mitte 2017. Dabei spezialisiert er sich besonders auf Apps im Umfeld der Informationssicherheit und des Datenschutzes.

WEITERE INFORMATIONEN UND DOWNLOAD
https://www.mobilebox-consulting.de
https://itunes.apple.com/de/app/securecontact-pro/ id1280275868

Wir haben uns zur Aufgabe gestellt, Ihnen die Potentiale mobiler Geräte in Ihren Geschäftsprozessen näher zu bringen.
Wir unterstützten bei Konzeption, Erstellung und Einführung.

Zusätzlich bieten wir ein breites App-Spektrum an, damit Sie im Umgang mit Ihren Kontakten auf der sicheren Seite sind.

Egal ob OnPremis, Office 365 oder über unsere Cloud-Lösung. Ihre Kontakte gehören Ihnen,
Sie werden mit unseren Apps in die Lage versetzt, mit diesen eigenverantwortlich umzugehen.

Dabei stellen unsere Produkte eine am Markt bisher nicht abgedeckte Möglichkeit zur Verfügung, erkundigen Sie sich selbst…

Kontakt
MobileBox – App Consulting UG
Mark Zimmermann
Augustenburgstrasse 88
76229 Karlsruhe
0151/52458996
info@mobilebox-consulting.de
https://www.mobilebox-consulting.de

Computer und Telekommunikation

WESTERN DIGITAL ERWEITERT SEIN ANGEBOT UM MAINSTREAM- FESTPLATTENLAUFWERKE FÜR BIG DATA-UMGEBUNGEN IN UNTERNEHMEN

WESTERN DIGITAL ERWEITERT SEIN ANGEBOT UM MAINSTREAM- FESTPLATTENLAUFWERKE FÜR BIG DATA-UMGEBUNGEN IN UNTERNEHMEN

SAN JOSE, 19. Januar 2018: Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC), bekannt für seine HelioSeal®-Helium-Festplattentechnologie und branchenführenden Laufwerke, die neue Maßstäbe hinsichtlich der Gesamtbetriebskosten (TCO) für Unternehmen setzen, erweitert sein Portfolio für Unternehmenskunden um eine neue, Standard-Serie von 4 Terabyte (TB), 6 TB und 8 TB großen luftbasierten Festplatten. Mit den neuen Produkten können Rechenzentren von Unternehmen, deren Datenvolumen kleiner sind als in Hyperscale-Umgebungen, die Leistungsfähigkeit von Daten in einem breiten Spektrum von Big Data-Anwendungen wie Analytics und verteilten Dateisystemen nutzen.

Mit seinen 10 TB-, 12 TB- und 14 TB-Laufwerken beherrscht Western Digital bereits den Markt hochkapazitiver HDDs für Hyperscale- und Cloud-Umgebungen, in denen Helium-gefüllte Laufwerke mit HelioSeal-Technologie eingesetzt werden, um durch höchste Kapazität und Speicherdichte geringste Gesamtbetriebskosten pro TB zu gewährleisten. Viele Anwendungen verarbeiten jedoch kleinere Datavolumen oder sie laufen optimal mit der Implementierung eines Clusters von luftgefüllten HDDs mit geringerer Kapazität. Viele herkömmliche Rechenzentren bauen weiterhin auf moderate Kapazitätsstandards für ihre RAID-basierten Datenblock- und Datei-Systeme.

„Das Potenzial von Big Data verlangt nach immer höheren Kapazitäten für ein breites Anwendungsspektrum“, sagt Brendan Collins, Vice President Marketing, Devices Business Unit, Western Digital. „Anwendungen der mittleren Kategorie, die heute auf 1 TB- und 2 TB-Konfigurationen basieren, benötigen demnächst höhere Kapazitäten. Unsere neuen Lösungen für Unternehmen verbinden technologischen Fortschritt und Western Digitals Führungsposition, wenn es um Kostenoptimierung im Bereich von Enterprise-Speicher geht, mit hoher Datendichte und einem luftgefüllten HDD-Design, das OEMs ermöglicht, Lösungen für Rechenzentren anzubieten, bei denen Big Data im Unternehmen bleibt und nicht komplett in die Cloud transferiert wird.“

Verteilte Dateisysteme wie Apache Hadoop® verzeichnen oftmals Workloads, die eine höhere Zugriffsdichte erfordern, um auch bei der Verarbeitung von Aufgaben im Zusammenhang mit Big Data Analytics leistungsfähig zu bleiben. Die optimalen Kapazitäten für diese Anwendungen sind 4 TB, 6 TB und 8 TB. Die neuen Unternehmenslösungen von Western Digital kommen diesem Bedarf entgegen. Sie verfügen über ein Leistungsvermögen auf Enterprise-Level und stellen für OEM-Partner Spezifikationen bereit, mit denen diese ihren Endkunden eine Reihe von Kapazitäts- und Preisoptionen anbieten können, welche die Enterprise-Integrität erhalten, die von den heutigen Rechenzentren-Architekten gefordert wird.

Die neue Ultrastar® 7K6 mit 4 TB- und 6 TB-Kapazitätsstandard im neuen luftgefüllten Design der Enterprise-Klasse mit 4 Festplatten ist ab sofort zur Zertifizierung erhältlich. Die neuen Produkte bieten bis zu 12 Prozent höhere Leistung als die Vorgänger-Generation Ultrastar 7K6000. Sie sind für herkömmliche Speicher- und Server-Anwendungen ebenso geeignet wie für verteiltes und skalierbares Computing, einschließlich Block- (SAN) und Datei-Storage (NAS) -Architekturen. Ende dieses Quartals wird Western Digital eine Ultrastar 7K8- 8-TB-Lösung einführen, die auf dem luftgefüllten Design basiert und die neunte Generation der 5-Festplatten-Plattform des Unternehmens darstellt. Weitergehende Informationen zur Ultrastar 7K6 und 7K8 sind verfügbar unter http://www.hgst.com/products/hard-drives.

Die Auslieferung der 4-TB-, 6 TB- und 8 TB-Produkte erfolgt im zweiten Quartal 2018. Die Festplatten verfügen über Western Digitals Medien-Cache und Flash-basierten nichtflüchtigen Cache (NVC), um die Schreibleistung zu verbessern. Die neuen Enterprise-Laufwerke sind mit SAS- oder SATA-Schnittstellen verfügbar und bieten einen Mean-Time-Between-Failure-Wert (MTBF) der Enterprise-Klasse von 2 Mio. Stunden.

Über Western Digital
Western Digital erschafft das Umfeld, in dem Daten zu Leben erwachen, wachsen und gedeihen. Das Unternehmen treibt die Innovationen voran, die erforderlich sind, damit seine Kunden auf die ständig anwachsende Datenvielfalt und -menge zugreifen und sie erfassen, konservieren und transformieren können. Daten sind überall zu finden, ob in zukunftsweisenden Rechenzentren, mobilen Sensoren oder persönlichen Geräten – und unsere branchenführenden Lösungen eröffnen die Nutzungsmöglichkeiten dieser Daten. Die datenzentrierten Lösungen von Western Digital® werden unter den Marken G-Technology™, HGST, SanDisk®, Tegile™, Upthere™ und WD® vertrieben.

# # #

Forward-looking Statement
This news release includes forward-looking statements, including the expected availability and performance of the Ultrastar 7K6 and 7K8 and their features and benefits to customers. There are a number of risks and uncertainties that may cause these forward-looking statements to be inaccurate including, among others: the 7K6 and 7K8 may not be available when we expect; volatility in global economic conditions; business conditions and growth in the storage ecosystem; impact of competitive products and pricing; market acceptance and cost of commodity materials and specialized product components; actions by competitors; unexpected advances in competing technologies; our development and introduction of products based on new technologies and expansion into new data storage markets; risks associated with acquisitions, mergers and joint ventures; difficulties or delays in manufacturing; and other risks and uncertainties listed the company“s filings with the Securities and Exchange commission (the „SEC“), including our most recently filed periodic report to which your attention is directed. We do not intend to update the information contained in this release.

Western Digital, the Western Digital logo, G-Technology, SanDisk, Tegile, Upthere, WD, Helioseal and Ultrastar are registered trademark or trademarks of Western Digital Corporation or its affiliates in the US and/or other countries. Apache Hadoop is either a registered trademark or trademark of the Apache Software Foundation in the United States and/or other countries. All other marks are the property of their respective owners.

As used for storage capacity, one gigabyte (GB) = one billion bytes and one terabyte (TB) = one trillion bytes. Total accessible capacity varies depending on operating environment. Product specifications subject to change without notice. Not all products are available in all regions of the world.

© 2018 Western Digital Corporation or its affiliates. All rights reserved

Western Digital ist ein branchenführender Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen zum Erstellen, Nutzen, Erleben und Aufbewahren von Daten. Durch ein umfassendes Portfolio überzeugender hochwertiger und innovativer sowie kundenorientierter Storage-Lösungen, die sich durch hohe Effizienz, Flexibilität und Geschwindigkeit auszeichnen, trägt das Unternehmen den sich stetig ändernden Marktbedürfnissen Rechnung. Unsere Produkte werden unter den Marken HGST, SanDisk und WD an OEMs, Distributoren, Wiederverkäufer, Cloud-Infrastrukturanbieter und Endkunden vertrieben. Finanzdaten und Informationen für Investoren sind auf der Investor-Relations-Website des Unternehmens unter investor.wdc.com abrufbar.

Firmenkontakt
Western Digital Corporation
Miriam Franke
Kaiserswertherstrasse 115
40880 Ratingen
02102 420 611
miriam.franke@sandisk.com
https://www.wdc.com/de-de/

Pressekontakt
F&H Porter Novelli
Christina Rottmair
Brabanter Straße 4
80805 München
+49 (89) 121 75 136
WDC@fundh.de
http://www.fundh.de

Computer und Telekommunikation

Embedded World 2018: VIA zeigt VIA SOM-9X20 Modul sowie weitere leistungsstarke Smart Home und Signage Lösungen

Embedded World 2018: VIA zeigt VIA SOM-9X20 Modul sowie weitere leistungsstarke Smart Home und Signage Lösungen

VIA Technologies zeigt auf der Embedded World 2018 unter anderem sein neues VIA SOM-9X20 Modul (Bildquelle: © VIA Technologies)

Leistungsstarkes, ultra-kompaktes System-on-Module beschleunigt Entwicklung von Smart Edge Systemen für geschäftskritische IoT-Implementierungen in Unternehmen

Taipeh (Taiwan), 19. Januar 2018 – VIA Technologies, Inc., einer der führenden Anbieter energieeffizienter ARM- und x86-basierter IT- und Embedded Plattformen, zeigt sein auf der Qualcomm® Snapdragon™ 820 Embedded Plattform basierendes neues VIA SOM-9X20 Modul auf der Embedded World 2018. Die Messe mit angeschlossener Konferenz findet vom 27.02. bis 01.03.2018 im Messezentrum Nürnberg statt.

Das VIA SOM-9X20, ein ultrakompaktes System-on-Module (SoM), nutzt das hohe Leistungsvermögen und den geringen Energieverbrauch der Snapdragon 820 Embedded-Plattform, um Anwendern eine hochflexible Lösung bieten und ihnen die schnelle Entwicklung einer Vielzahl von Enterprise IoT- und Embedded-Systemanwendungen ermöglichen zu können – von Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI), über Überwachungs- und Digital Signage-Lösungen bis hin zu Robotertechnik, Kameras und Anwendungen für Videokonferenzen.

„Das SOM-9X20 ist die ideale Lösung für den Aufbau hoch performanter Edge-Systeme, welche die Erfassung, Verarbeitung und Anzeige hochaufgelöster Bild- und Videodaten in Echtzeit für unternehmenskritische Anwendungen wie Sicherheit, Kundenbindung und Diebstahlerkennung ermöglichen“, erklärt Richard Brown, Vice President International Marketing bei VIA Technologies, Inc. „Mit ihrem hochintegrierten und hochskalierbaren, mehrere E/A-Konnektivitätsoptionen umfassenden Design kann diese extrem zuverlässige Plattform schnell für eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Einsatzmöglichkeiten maßgeschneidert werden.“

Neben dem VIA SOM-9X20 Modul werden auf der Veranstaltung weitere Highlights zu sehen sein, einschließlich einem breitem Spektrum an professionellen IT-Systemen, HMI Starter Kits und Plattformen zur Beschleunigung von IoT-Anwendungen für ein intelligentes Transportwesen sowie für SmartCity-Anwendungen.

VIA Alegro 100 Smart Home Lösung
Der als Dreh- und Angelpunkt im Smart-Home-Ökosystem dienende, OCF-zertifizierte VIA Alegro 100 Home Gateway Router ist VIA“s neueste IoT-Studio-Innovation. Er unterstützt die gängigsten Wireless-Protokolle und ermöglicht eine protokollübergreifende Kommunikation zwischen einer Vielzahl von angeschlossenen Geräten. So kann die Smart-Umgebung direkt von einem Smartphone oder Tablet aus überwacht und gesteuert werden.

VIA ALTA DS 4K Signage System
Das VIA ALTA DS 4K System bietet mithilfe umfassender Ultra HD Video- und 3D Grafik-Funktionen sowie reibungsloser HTML5 Wiedergabe und Touchscreen-Unterstützung eines der umfangreichsten und kostengünstigsten Android-Systeme für eine Vielzahl hocheffizienter Anwendungen im Bereich Kundendialog und Kundenbindung. Dazu gehören beispielsweise Digital Signage Anwendungen, automatisierte Kioske, Verkaufstheken und Kassensysteme. Für mehr Flexibilität bietet das System zudem duale Ethernet-Anschlüsse, welche die Installation einer IP-Kamera ermöglichen. Diese kann konfiguriert werden, um lokal erfasste Echtzeit-Videoströme mit aus der Cloud-gelieferten Inhalten zu kombinieren.

VIA ARTiGO A600 Smart Automation Control System
Dieses ultrakompakte und lüfterlose System zur Steuerung automatisierter Prozesse wurde speziell für Anwendungen im Bereich Enterprise IoT und M2M konzipiert, die auf eine zuverlässige, energiesparende Rechenleistung und umfangreiche E/A Unterstützung angewiesen sind. Es bietet umfangreiche E/A-Konnektivität in einer kostengünstigen, stromsparenden Lösung und verringert so die Hürden für Unternehmen, die durch die Implementierung der nächsten Generation von IoT-Systemen ihren Geschäftsbetrieb modernisieren möchten.

Weitere Informationen zum Auftritt von VIA auf der Embedded World 2018 finden Sie unter:
https://www.viatech.com/en/embedded-world-2018/

Informationen zur Embedded World 2018 erhalten Sie unter:
https://www.embedded-world.de/en/

Zusätzliche Informationen über das VIA SOM-9X20 Modul finden Sie unter:
https://www.viatech.com/en/boards/modules/som-9×20/

Informationen zu den Custom IoT Design Services von VIA erhalten Sie unter:
http://www.viatech.com/en/services/hw-engineering/arm/custom-design/

Über VIA Technologies, Inc.
VIA Technologies, Inc. ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung von hochintegrierten Embedded Plattform- und Systemlösungen für M2M-, IoT- und Smart City-Anwendungen, von Video Walls und Digital Signage Systemen bis zu Lösungen in der Gesundheitsversorgung und der industriellen Automation. Mit Stammsitz in Taipei, Taiwan, verbindet VIAs globales Netzwerk die High-Tech-Zentren der Vereinigten Staaten, Europas und Asiens. VIAs Kundenstamm umfasst viele der weltweit führenden Marken der High-Tech-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik. http://www.viatech.com

Hinweis an Journalisten, Redakteure und Autoren: VIA bitte immer in Großbuchstaben.

The names of actual companies and products mentioned herein may be the trademarks of their respective owners.

Firmenkontakt
Pressekontakt VIA Technologies
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0) 89/ 360 363 41
martin@gcpr.net
http://de.viatech.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0)89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de

Computer und Telekommunikation

WESTERN DIGITAL LIEFERT SCHNELLE UND ZUVERLÄSSIGE LÖSUNGEN FÜR DIE AUFZEICHNUNG UND DEN TRANSFER VON KREATIVEN INHALTEN IN ANSPRUCHVOLLSTEN UMGEBUNGEN

Ultrakompaktes 4-Bay G-SPEED™ Shuttle mit Thunderbolt™ 3 von G-Technology® und ev Series Bay Adapter bietet die Geschwindigkeit und Kapazität, die Content-Produzenten am Set und im Studio benötigen

WESTERN DIGITAL LIEFERT SCHNELLE UND ZUVERLÄSSIGE LÖSUNGEN FÜR DIE AUFZEICHNUNG UND DEN TRANSFER VON KREATIVEN INHALTEN IN ANSPRUCHVOLLSTEN UMGEBUNGEN

SAN JOSE, Kalifornien, 16. Januar 2018 – Die Western Digital Corporation hat heute zwei neue ultrakompakte Lösungen in seiner hochleistungsfähigen G-Technology® G-SPEED™-Shuttle-Produktfamilie vorgestellt. Die neuen Lösungen wurden für die Anforderungen von professionellen Content-Produzenten entwickelt, die hochkapazitative Speicherlösung mit blitzschnellen Transferraten benötigen, die bequem vom Studio zu jedem beliebigen Schauplatz und zurück transportiert werden kann.

Die Zunahme des Streamings von Video-on-Demand-Services (SVoD) eröffnet Studios, Produktions-Agenturen und unabhängigen Filmemachern zahlreiche neue Chancen. Sie erfolgreich zu nutzen, hängt von den richtigen Tools ab. Für Aufzeichnungen im Freien benötigen Produktionsteams eine schnelle Lösung, welche die anspruchsvollen Workflows von 4K- beziehungsweise 8K-Content bewältigen kann und zudem in der Lage ist, die wertvollen Aufnahmen zu speichern und die Inhalte schnell zu transferieren.

Das neue 4-Bay G-SPEED Shuttle kann nahtlos in das Thunderbolt™ 3 Ökosystem* integriert werden und bietet zugleich die Kapazität und Leistung, die Profis benötigen, um mit Kreativ-Medien und in Entertainment-Workflow-Umgebungen erfolgreich arbeiten zu können. Dennoch ist es leicht zu transportieren, damit die Daten schnell und sicher in die Hände der Post-Production-Teams gelangen. So können Profis mit dem G-SPEED Shuttle eine Stunde an 4K-Bildmaterial bei 30 Bildern pro Sekunde (fps) mit bis zu 1.000 MB/s innerhalb einer Minute transferieren.

„Der Wert von aufgezeichnetem Video-Content ist unmessbar, da er nicht einfach wieder aufgenommen oder wiederhergestellt werden kann, wenn er einmal verloren ist. Für Filmemacher ist es besonders wichtig, dass die großen Mengen an Aufnahmen schnell und zuverlässig zur nächsten Station des Workflows gelangen – sowohl physisch als auch virtuell. Wenn Sie allerdings nach einer schnellen, hochleistungsfähigen Lösung suchen, die zudem leicht zu transportieren ist, gibt es nur wenige Optionen. Mit dem Leistungspotenzial von Thunderbolt 3, der flexiblen Integration in unsere ev Series und einem für höhere Mobilität optimierten Design ist das G-SPEED Shuttle die perfekte Lösung für jedes On-the-Go-Produktionsteam“, erklärt Scott Vouri, Vice President Strategy and Business Development, G-Technology, Western Digital.

Funktionen und Verfügbarkeit des G-SPEED Shuttle
-G-SPEED Shuttle mit Thunderbolt 3: Das G-SPEED Shuttle mit zwei Thunderbolt-3-Anschlüssen meistert anspruchsvolle Multi-Stream-Workflows von 4K und mehr, sowohl am Set als auch im Studio, und bietet Content-Produzenten bis zu 48 TB Storage sowie ein Hardware-RAID 0,1,5 und 10 in einem kompakten 4-Bay-Design. Mit Transferraten von bis zu 1.000 MB/s** und herausnehmbaren 7200RPM-Laufwerken der Enterprise-Klasse steht Kreativ-Profis die ultimative Speicherlösung für anspruchsvolle Video- und Foto-Workflows sowie hohe Speicherkapazität zur Verfügung. Das G-SPEED Shuttle mit Thunderbolt 3 ist ab sofort mit 16 TB (US-Verkaufspreis von 1.799,95 US$), 24 TB (US-Verkaufspreis von 2.299,95 US$), 32 TB (US-Verkaufspreis von 2.799,95 US$) und 48 TB (US-Verkaufspreis von 3.799,95 US$) erhältlich.
-G-SPEED Shuttle mit ev-Series-Bay-Adaptern: Dieses Modell weist ähnliche Merkmale wie das G-SPEED Shuttle mit Thunderbolt 3 auf. Die integrierten ev-Series-Bay-Adapter verbessern jedoch die Workflow-Optionen und Produktivität, da sie eine übergreifende Funktionalität mit allen ev-Series-Laufwerken und -Readern sicherstellen. Zudem zeichnet sich das Modell durch erhöhte Zuverlässigkeit und Übertragungsraten von bis zu 500 MB/s und eine Speicherkapazität von bis zu 24 TB aus. Das G-SPEED Shuttle mit ev-Series-Bay-Adaptern ist ab sofort in den U.S. in einer 20 TB- (US-Verkaufspreis von 1.999,95 US$) und einer 24 TB-Version (US-Verkaufspreis von 2.299,95 US$) erhältlich.

Die erwähnten G-Technology-Lösungen verwenden die Ultrastar-Laufwerke der Enterprise-Klasse von HGST und unterliegen einer branchenführenden 5-jährigen Herstellergarantie. G-Technologys Speicherlösungen sind für Mac®-Computer vorformatiert und können für Windows®-Computer einfach mit dem G-Technology Windows Format Wizard neu formatiert werden. Mehr Informationen über das gesamte Produktportfolio von G-Technology, finden Sie unter: www.g-technology.com.

Der G-Technology-Blog von Matthew Bennion, Senior Manager Product Marketing von G-Technology, Western Digital, hält Sie mit zusätzlichen Analysen und Perspektiven zu neuen transportablen Aufzeichnungs- und Übertragungslösungen für die anspruchsvollsten Film- und Video-Produktionsworkflows am Set auf dem Laufenden.

*Abwärtskompatibel mit Thunderbolt 2 via Thunderbolt-3- zu Thunderbolt-2-Adapter
** Basierend auf der Lesegeschwindigkeit. Wenn für die Übertragungsrate verwendet, ist Megabyte pro Sekunde (MB/s) = eine Million Byte pro Sekunde. Die Leistung variiert je nach Hardware- und Softwarekomponenten und Konfigurationen.

Über G-Technology auf dem Laufenden bleiben
Website: www.g-technology.com
Facebook®: G-Technology
Twitter®: @GTechStorage
Instagram®: GTechnology
YouTube®: GTechnologyStorage

Über Western Digital
Western Digital ist ein branchenführender Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen zum Erstellen, Nutzen, Erleben und Aufbewahren von Daten. Durch ein umfassendes Portfolio überzeugender hochwertiger und innovativer sowie kundenorientierter Storage-Lösungen, die sich durch hohe Effizienz, Flexibilität und Geschwindigkeit auszeichnen, trägt das Unternehmen den sich stetig ändernden Marktbedürfnissen Rechnung. Unsere Produkte werden unter den Marken HGST, SanDisk und WD an OEMs, Distributoren, Wiederverkäufer, Cloud-Infrastrukturanbieter und Endkunden vertrieben. Finanzdaten und Informationen für Investoren sind auf der Investor-Relations-Website des Unternehmens unter investor.wdc.com abrufbar.

© 2017 Western Digital Corporation oder Konzerngesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. Western Digital, SanDisk und Ultrastar sind in den USA bzw. anderen Ländern eingetragene Marken oder Marken der Western Digital Corporation oder ihrer Konzerngesellschaften. Intel ist eine Marke der Intel Corporation oder ihrer Konzerngesellschaften in den USA bzw. anderen Ländern. Oracle ist eine eingetragene Marke von Oracle und/oder Konzerngesellschaften. Die Wortmarke NVMe ist eine eingetragene Marke von NVM Express, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Western Digital ist ein branchenführender Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen zum Erstellen, Nutzen, Erleben und Aufbewahren von Daten. Durch ein umfassendes Portfolio überzeugender hochwertiger und innovativer sowie kundenorientierter Storage-Lösungen, die sich durch hohe Effizienz, Flexibilität und Geschwindigkeit auszeichnen, trägt das Unternehmen den sich stetig ändernden Marktbedürfnissen Rechnung. Unsere Produkte werden unter den Marken HGST, SanDisk und WD an OEMs, Distributoren, Wiederverkäufer, Cloud-Infrastrukturanbieter und Endkunden vertrieben. Finanzdaten und Informationen für Investoren sind auf der Investor-Relations-Website des Unternehmens unter investor.wdc.com abrufbar.

Firmenkontakt
Western Digital Corporation
Miriam Franke
Kaiserswertherstrasse 115
40880 Ratingen
02102 420 611
miriam.franke@sandisk.com
https://www.wdc.com/de-de/

Pressekontakt
F&H Porter Novelli
Christina Rottmair
Brabanter Straße 4
80805 München
+49 (89) 121 75 136
WDC@fundh.de
http://www.fundh.de

Computer und Telekommunikation

Copernicus-Projekt der ESA setzt auf Cloud-Dienste von OBS

-Orange Business Services liefert Cloud-Expertise als Teil des DIAS Airbus-Konsortiums, um die Nutzung von Erdbeobachtungsdaten zu fördern
-DIAS-Projekt wird die Flexible Engine Public Cloud weltweit integrieren

Orange Business Services ist stolz darauf, Teil des Airbus-Konsortiums zu sein – einer der vier Gruppen von Unternehmen, die von der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) für das Copernicus Data and Information Access Service (DIAS)-Projekt ausgewählt wurden. Orange Business Services ergänzt durch seine Geschäftseinheit Orange Cloud for Business das tiefgreifende Know-how von Airbus in der Luft- und Raumfahrt mit seiner Expertise bei Cloud-basierten IT-Services und seiner globalen Public Cloud-Lösung Flexible Engine.

Copernicus ist eine Initiative der Europäischen Union mit dem Ziel, freien und offenen Zugang zu Daten, Modellen und Vorhersagen über unseren Planeten in Echtzeit zu ermöglichen. Dazu werden Daten von einem Netzwerk spezieller Satelliten und aus in-situ-Beobachtungen gesammelt. Diese Erdbeobachtungsdaten sind der Schlüssel zum globalen Sicherheits- und Umweltmanagement. DIAS wurde zur Unterstützung des Kopernikus-Programms gegründet und stellt EU-Bürgern die daraus resultierenden Daten über eine Cloud-Computing-Architektur kostenlos zur Verfügung.

Das Konsortium aus Airbus und Orange Business Services hat sich zum Ziel gesetzt, innerhalb von sechs Monaten einen einzigen „One-Stop-Shop“ für alle Daten und Mehrwertdienste zu entwickeln und anzubieten. So können Wissenschaftler, Unternehmen und Entrepreneure Erdbeobachtungsdaten für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, Software und Anwendungen nutzen.

Das von Airbus geführte Konsortium wird die globale Public Cloud-Lösung von Orange Business Services, Flexible Engine, einsetzen, um die Anforderungen von Copernicus zu erfüllen und um sicherzustellen, dass alle Daten sicher und frei verfügbar sind. Flexible Engine ist ein hochsicheres und zuverlässiges Public Cloud-Angebot, das auf OpenStack-Technologie basiert. Es stellt die enorme Skalierbarkeit und die Big Data-Umgebung bereit, die für die Speicherung, Strukturierung und den Zugriff auf Copernicus-Daten erforderlich ist. Orange Business Services wird Airbus bei der Bewertung, Definition und Aktualisierung der Cloud-Roadmap im Einklang mit dieser Strategie unterstützen.

Orange Business Services wird auch sein tiefes vertikales Branchenwissen über die digitalen Bedürfnisse von Unternehmen einbringen, um die Entwicklung neuer innovativer Anwendungen auf Basis der Erdbeobachtungsbilder von Copernicus zu fördern.
„Mit der Unterstützung durch die richtigen Cloud-Funktionen kann Big Data Analytics dazu beitragen, den Wert der erhobenen Daten für Innovationen, die Schaffung neuer Geschäftsmodelle und die Unterstützung des Wirtschaftswachstums in Europa zugänglich zu machen. Das gesamte Orange Team ist stolz darauf, an einem so ehrgeizigen Projekt wie Copernicus DIAS teilzunehmen. Mit unserer Expertise und unserer Public Cloud-Lösung Flexible Engine stehen Anwendern innovative Lösungen zur Verfügung, um von den Big Data der ESA bestmöglich zu profitieren“, erklärt Philippe Laplane, CEO von Orange Cloud for Business.

Über Orange Business Services

Orange Business Services, der Orange-Geschäftsbereich für B2B Services, und seine 21.000 Mitarbeiter, unterstützen multinationale Unternehmen und französische KMUs auf fünf Kontinenten in allen Bereichen der digitalen Transformation. Orange Business Services ist nicht nur Infrastrukturbetreiber sondern auch Technologieintegrator und Mehrwertdienstleister. Seine digitalen Lösungen helfen Unternehmen dabei, die Kollaboration innerhalb ihrer Teams zu fördern (kollaborative Arbeitsbereiche und mobile Arbeitsplätze), ihren Kunden besseren Service zu bieten (bereicherte Kundenbeziehungen und Unternehmensinnovation) und ihre Projekte zu unterstützen (verbesserte Konnektivität, flexible IT und Cyber Defense). Die integrierten Technologien von Orange Business Services reichen von Software Defined Networks (SDN/NFV), Big Data und IoT über Cloud Computing, Unified Communications and Collaboration bis hin zu Cybersecurity. Zu den Kunden von Orange Business Services zählen mehr als 3.000 multinationale Konzerne und über zwei Millionen Fachkräfte, Unternehmen und Gemeinden in Frankreich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.orange-business.com, auf LinkedIn und Twitter sowie in unseren Blogs.

Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsanbieter mit einem Jahresumsatz von 40,9 Milliarden Euro im Jahr 2016 und 269 Millionen Kunden weltweit (Stand 30. September 2017). Orange ist an der Euronext Paris (ORA) und New Yorker Börse NYSE (ORAN) gelistet.

Orange und alle anderen Namen von Produkten und Services von Orange, die in diesen Unterlagen genannt werden, sind Marken von Orange oder der Orange Brand Services Limited.

Firmenkontakt
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39
dagmar.ziegler@orange.com
http://www.orange-business.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Tobias Weiß
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89 41959946
tobias.weiss@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Computer und Telekommunikation

Distec weiter auf Wachstumskurs

Distec präsentiert innovative TFT-Systemlösungen auf der Integrated Systems Europe 2018 in Amsterdam

Distec weiter auf Wachstumskurs

Distec präsentiert innovative TFT-Systemlösungen auf der Integrated Systems Europe 2018 in Amsterdam

Die Distec GmbH – führender deutscher Spezialist für TFT-Flachbildschirme und Systemlösungen für industrielle und multimediale Applikationen – setzt 2018 ihren Erfolgskurs fort: „Mit neuen Digital-Signage-Projekten von unseren loyalen und zufriedenen Kunden sowie von neuen Auftraggebern mit namhaften Akteuren im Einzelhandel erwirtschaftete Distec zum Ende 2017 ein zweistelliges Wachstum in Umsatz und Gewinn“, freut sich Axel Schäfer, Head of Division Monitor Solutions der Distec GmbH. „Auch der Auftragseingang für 2018 ist bereits sehr vielversprechend.“ Im vergangenen Jahr konnte die Integration in die Fortec AG abgeschlossen werden. Als Mitglied der Fortec Group kann die Firma Distec nun auf die Produkte, Dienstleistungen und das Knowhow eines umfangreichen Hightech-Firmennetzwerks zugreifen und ist für künftige Herausforderungen gut aufgestellt. „Wir sehen unseren Vorteil vor allem in der Nähe zum Kunden. Unsere individuelle Betreuung und Service für optimierte, kundenspezifische Displaylösungen gepaart mit dem stetig steigenden Bedarf an Digital-Signage-System für Industrie und POS versprechen anhaltendes Wachstum und Erfolg.“

Der Kunde im Fokus: POS-Line IoT, Videowand, UHD, Brandschutz, HighBright und Easy-Front-Installation

Als zuverlässiger Partner für Digital Signage-Systemintegratoren präsentiert Distec das breite Portfolio an innovativen TFT-Systemlösungen auf der Integrated Systems Europe (ISE), der internationalen Fachmesse für audiovisuelle und elektronische Integration. Vom 6. bis 9. Februar 2018 legt der Display-Experte am Stand N182 in Halle 10 in Amsterdam, Niederlande, den Fokus auf kundenspezifische Hardware-Lösungen rund um TFT-Displays für Industrie, Gewerbe und Einzelhandel:

– Der IoT-fähige Monitor POS-Line IoT basiert auf dem Raspberry PI und eignet sich ideal für kosteneffiziente Retail 4.0.-Applikationen. Die Controllerkarte Artista-IoT bietet umfassende Funktionalität mit direkter Ansteuerung, 100 Mbit-Ethernet, Echtzeituhr und Sonderfunktionen wie DICOM Pre-Set, Gamma-Korrektur und Farbkalibrierung. Sie lässt sich einfach in die vorhandene Windows- oder Linux-Umgebung integrieren.
– Die Besonderheiten der kosteneffizienten Videowand von Distec liegen in der hohen Qualität durch modernste 4k-Ansteuerung und werkseitige Farb- und Helligkeitskalibrierung. Dadurch erhält man ein gleichmäßiges Bild mit allen Monitoren in Full-HD. Weiteres Merkmal ist die einfache Installation mit nur einem PC/Mediaplayer und lediglich einem Kabel.
– Mit UHD-Displays stattet Distec High-Quality Digital Signage aus.
– Die Brandlast- und Rauchgas-optimierten BLO-Monitore bewähren sich als Informationsdisplays in sensiblen Bereichen mit strengen Brandschutzauflagen wie etwa Fluchtwegen, Treppenhäusern und gegenüber von Fahrstühlen in beispielsweise öffentlichen Gebäuden, Hotels oder auch Produktionshallen.
– Die HighBright-TFT-Displays von Distec sind mit leistungsfähigen LED-Hintergrundbeleuchtungen ausgerüstet und besonders hell. Damit lassen sie sich bei Sonnenlicht oder sehr hellem Umgebungslicht immer noch gut ablesen und behalten Kontrast und Farbe.
– Mit der Easy-Front-Installation zur Frontmontage erleichtert Distec den Wandeinbau.

Über Distec
Die Distec GmbH ist ein Unternehmen der Data Display Group ( www.datadisplay-group.de), weltweit agierender und anerkannter Spezialist im Bereich TFT-Flachbildschirme und -Systemlösungen für industrielle und multimediale Applikationen. Das Unternehmen mit Sitz in Germering bei München entwickelt, produziert und vermarktet innovative Lösungen von der Baugruppe bis zum Fertigprodukt. Die innovativen Green-IT Systemlösungen basieren auf eigenen Hardware-Plattformen und steuern damit über eigene Software die Produkte der TFT-Partner Samsung, Innolux, Kyocera, Mitsubishi und ausgewählte Produkte anderer TFT-Hersteller an. Die Lösungen von Baugruppen und Kits bis hin zum OEM-Endprodukt entwickelt Data Display in eigenen Designzentren in Germering, Istanbul (Türkei) und Ronkonkoma (NY/USA). Das Dienstleistungsangebot umfasst neben kundenspezifischen Entwicklungen und Anpassungen, Produktveredelungen und Assemblierung von Monitorsystemen auch die Produktion von Fertigprodukten sowie einen kompletten After-Sales-Service mit RMA-Abwicklung, Reparatur und technischem Support. Seit dem 01.01.2016 ist die Distec GmbH ein Mitglied der Fortec Group und kann auf die Produkte, Dienstleistungen und das Knowhow eines umfangreichen Hightech Firmennetzwerks zurückgreifen. Eine perfekte Ergänzung zum bestehenden Produktportfolio. Weitere Informationen unter http://www.distec.de .

Die Produkte der Data Display Group sind erhältlich bei:
Europa: Distec GmbH, Germering
Europa – Bereich Digital Signage: Data Display Solution, Eisenach
Italien: REM Italy s.a.s. di Michieletto Flavio & C., Trebaseleghe
UK und Benelux: Display Technology, Rochester
Türkei und naher Osten: Display Görüntüleme Teknolojileri A.S.
Nordamerika: Apollo Display Technologies, Ronkonkoma NY

Firmenkontakt
Distec GmbH
Christina Sicheneder
Augsburger Straße 2b
82110 Germering
+49 89 89 43 63 0
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.distec.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com