Category Archives: Essen und Trinken

Essen und Trinken

Whisky & Tobacco Days 2018

Lebensfreude durch kultivierten Genuss

Whisky & Tobacco Days 2018

Whisky & Tobacco Days 2018

Die Endverbrauchermesse „Whisky & Tobacco Days“ in Hofheim am Taunus öffnet wie jedes Jahr im Herbst wieder die Pforten zur wunderbaren Welt des Genusses. Vom 27. bis 28.10.2018 werden Produkte aus den Ursprungsländern präsentiert und verkauft.

Die Besucher dürfen sich jedes Jahr auf eine enorme Bandbreite an Whisk(e)ys aus Irland und Schottland freuen. Den Schwerpunkt bilden dabei edle Tropfen überwiegend unabhängiger Abfüller. Aussteller wie die Rum Company und Obsthof am Berg komplettieren das flüssige Portfolio mit außerordentlichen Produkten. Lesungen, Tastings runden das Rahmenprogramm ab. Für das leibliche Wohl sorgt das etablierte Catering BEEF“n BEER.

Die „Tobacco Days“ sind deutschlandweit ein einzigartiges Forum für Begegnungen von Genussrauchern, Fachhändlern und Importeuren. Geboten werden herausragende Produkte, die Top-Neuheiten 2018 und umfangreiche Beratung, das alles in einem atmosphärischen Ambiente, das zum Verweilen einlädt.

Ein Trennwand- und Entlüftungssystem vermeidet Beeinträchtigungen im rauchfreien Bereich der „Whisky Days“. In der Halle der „Tobacco Days“ wird zusätzlich das etablierte Luftreinigungssystem Activair 100 von Airbutler International eingesetzt.

Die Veranstalter Thorsten Herold, MacMalt Whisky Home, und Jens Tausch, Cigar & Spirits Consultant, freuen sich wieder auf ein ereignisreiches Wochenende in gemeinsamer Wohnzimmeratmosphäre mit großem Unterhaltungswert.

Weitere Informationen unter www.whisky-tobacco.de

Öffnungszeiten
Wann
Samstag, den 27.10.2018, 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Sonntag, den 28.10.2018, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wo
65719 Hofheim am Taunus, Stadthalle Hofheim

Eintritt
Tageskarte inkl. Nosingglas: 10,00 EUR
Wochenendkarte inkl. Nosingglas: 15,00 EUR
Kinder in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt.

Karten
Vorverkauf Bürgerbüro Stadt Hofheim / Tageskasse
Zigarrenhaus Knöß / Hofheim
Tabakhaus Büttner / Frankfurt am Main
Whisky Tower / Dillingen-Dieflingen
Getränke Holz / Herrenberg

Die große Leidenschaft von Jens Tausch ist bereits seit Jahren die Sensorik in ihrer kompletten Bandbreite; beginnend mit der Analyse von Parfüm-Düften und der Passion für das Kochen in seiner Jugend, entdeckte er bereits mit 18 Jahren die Vielfalt des schottisches Wasser des Lebens, den Whisky. Daraus entstand eine grundsätzliche Faszination für hochwertige Produkte aus der Welt des Genusses. Die Begegnung mit der Zigarre war also unumgänglich.

Jens Tausch arbeitet unter anderem seit 2003 als freier Redakteur für das Magazin Cigar Journal, ehemals European Cigar Cult Journal. Das bilinguale Magazin für Fine Smoke und Savoir Vivre erscheint Europaweit, in Kanada und den USA.

Aufgrund der grenzüberschreitenden Fachkompetenz wurde Jens Tausch durch den renommierten Whiskygroßhändler Ian MacLeod Destillers Ltd. in eine Expertengruppe berufen, die alljährlich in Broxburn/Schottland den speziellen, streng limitierten Cigar Malt für das jeweilige Jahr auswählte. Zudem leitet Jens Tausch deutschlandweit zahlreiche Seminare und Verkostungen rund um das Thema Whisky und Zigarre.

Kontakt
Cigar & Spirits Consultant
Jens Tausch
Beethovenstraße 4
35287 Amöneburg
0172-9470462
jenstausch@web.de
http://www.whisky-tobacco.de

Essen und Trinken

Florian Lintner Chefkoch im Schlosspark Mauerbach

Frischer Wind in der Haubenküche

Florian Lintner Chefkoch im Schlosspark Mauerbach

Chefkoch Florian Lintner – 4*s Hotel Schlosspark Mauerbach Resort & Spa (Bildquelle: Pavel Laurencik)

Generationswechsel im Restaurant „Vier Jahreszeiten“ im Hotel Schlosspark Mauerbach: Florian Lintner übernimmt die Leitung der Gourmetküche von Robert Letz, der sich nach 6 Jahren in Mauerbach neuen Aufgaben zuwendet. Erst 25 Jahre, bescheiden, charmant, kreativ, voller Ideen – so präsentiert sich der neue Küchenchef in seiner ersten Woche als „Big Boss“ der Gault & Millau prämierten Haubenküche.

Die Entscheidung zur Nachfolge war rasch getroffen und fiel Eigentümer Dr. Georg Kaes nicht schwer. Statt sich auf dem Weg zu einer zweiten Haube einen arrivierten (Star)koch nach Mauerbach zu holen, gab er dem „Jungen“ den Vorzug, der die Küche bereits in den letzten Jahren mitgestaltet hat. Konstanz, Regionalität und Modernität soll so weiter die Speisekarte bestimmen.
Florian Lintner kocht seit 7 Jahren im Küchenteam vom Schlosspark Mauerbach, zuerst als Jungkoch, dann als Sous Chef und jetzt Chefkoch. „Ich freue mich einfach sehr über die Chance, hier meine kulinarischen Ideen verwirklichen zu dürfen und meine Arbeit der letzten Jahre mit diesem Team hier fortzusetzen“ meint Lintner zu seiner steilen Karriere.

Tradition trifft Moderne, ist und bleibt Lintners Küchenmotto. Regionale Zutaten, die eine Geschichte haben, am besten direkt von den Bauern aus der Umgebung oder von Produzenten im Ort sind für ihn sehr wichtig. Über den Tellerrand geschaut hat er international bei einigen Spitzenköchen und dabei trotz seiner Jugend seine eigene Linie entwickelt, die sich jetzt voll entfalten kann. Die klassische heimische Küche ist seine Basis, gradlinig und elegant, ohne Firlefanz und fremdländischen Einschlägen. „Alles, was die Gäste traditionell gerne essen, neu interpretiert“, bringt er seinen Stil auf den Punkt. Was ihn interessiert, ist mit ungewöhnlichen Verfeinerungen der Gerichte zu überraschen und Gegensätze gekonnt zu einem harmonischen Ganzen zu komponieren. Im Schlosspark Mauerbach findet Lintner ideale Voraussetzungen, denn beinahe alle Kräuter und Gewürze kann er frisch aus dem weitläufigen Park, der das Hotel umgibt, pflücken.

Speck räuchert Lintner selbst, Dry aged Fleischprodukte werden von der Fleischerei Höllerschmid in Walkersdorf im Kamptal vorbereitet. Denn Fleisch und seine besondere Zubereitung ist für den jungen Chefkoch ein zentrales Thema. Der neue Schlosspark Burger wird ein gutes Beispiel zum Fleischverständnis von Lintner, wenngleich er auch seine Gäste mit Neuem aus der vegetarischen und veganen Küche überraschen wird. „Das Schöne am Kochen ist, Geschmackserlebnisse für die Gäste zu kreieren, die sie bisher in der Form vielleicht noch nicht kannten“.

Auch das Thema Wald, das das Wohlfühlerlebnis des Hotel Schlosspark Mauerbach in allen Bereichen bis in den SPA prägt, wird in der Speisekarte stärker als bisher aufgegriffen. Die beiden Gegensätzen „Kraft des Waldes“ und „Ruhe des Waldes“ werden von Florian Lintner mit seinen Gerichten interpretiert und setzen das individuelle Entspannungserlebnis der Gäste kulinarisch fort.
Auch wird es im Herbst einige Neuheiten auf der Speisekarte geben, mit denen Florian Lintner seine Gäste überraschen wird.

Mitten im Grünen und doch unmittelbar vor der Großstadt Wien liegt das 4 Sterne Superior Schlosspark Mauerbach Resort & Spa, das durch Individualität, Raffinesse und Herzlichkeit verbunden mit erstklassigem Service, ausgezeichneter Küche und einem geschmackvollen Ambiente besticht. Unser Haus eignet sich hervorragend als Location für Tagungen, Seminare und Kongresse, private Veranstaltungen und exklusive Meetings. Für Genießer und Wien-Besucher haben wir den idealen Rückzugsort, um nach einem erlebnisreichen Tag in der Natur zu entspannen und eine Auszeit zu genießen.
Wellnessliebhaber kommen im Schlosspark Mauerbach Resort & Spa auf ihre Kosten. Die weitläufige Wellnesslandschaft lädt zum entspannen ein. Ausgezeichnet mit einer Lilie durch den Relax Guide entspannt man bei uns auf höchstem Niveau. Unsere Gesundheitsexperten stehen Ihnen für Ihren Aufenthalt bei uns gerne zur Verfügung und beraten Sie fachlich. Mit einem Glas Wein und einem guten Buch in unserer Bibliothek, einem Cocktail an der Bar oder einem Sundowner auf einem unserer herrlichen Sommerterrassen, lässt man den Abend bei uns im Schlosspark ausklingen.

Firmenkontakt
4* Hotel Schlosspark Mauerbach Resort & Spa
Yvonne Cijan
Herzog Friedrich-Platz 1
3001 Mauerbach
+43 1 970 30-100
info@imschlosspark.at
http://www.schlosspark.at

Pressekontakt
Paan Creativ KG
Larissa Freyler
Nußdorfer Straße 20/28
1090 Wien
00436605540739
design@paan-creativ.com
http://www.paan-creativ.com

Essen und Trinken

Keltereien produzieren Apfelsaft auf Hochtouren – alles wird verarbeitet!

Hohe Streuobsternte stößt auf leere Lagertanks bei den Herstellern

Keltereien produzieren Apfelsaft auf Hochtouren - alles wird verarbeitet!

Bonn, 19. September 2018. Die Verarbeitung der Streuobsternte 2018 läuft bei den rund 360 Fruchtsaftherstellern bundesweit auf Hochtouren. Nach Aussagen des Verbandes der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF) sind die Liefermengen aktuell so hoch, dass die Keltereien vereinzelt an ihre täglichen Verarbeitungskapazitäten stoßen. Dennoch können die Betriebe die gesamte Ernte zu Fruchtsaft verarbeiten, da die über 700 Millionen Liter Lagertanks bundesweit aufgrund der letztjährigen schwachen Ernte vielfach leer sind.

Nach der Veröffentlichung der Ernteschätzung von 1,1 Millionen Tonnen Streuobst im Juli 2018, haben sich die Keltereien bundesweit auf eine turbulente Keltersaison eingestellt. Mitte August – also rund zwei Wochen vor dem üblichen Start der Streuobsternte – waren die ersten Äpfel bereits reif für die Verarbeitung. Aktuell erreicht die Keltersaison ihren Höhepunkt und in vielen Regionen stoßen die Fruchtsafthersteller an ihre täglichen Verarbeitungsgrenzen. Aus diesem Grund können nicht jeden Tag unbegrenzt Äpfel angenommen werden. Dennoch werden nach Aussage des VdF im Laufe der Saison alle Äpfel zu Apfelsaft verarbeitet, denn die bundesweit rund 700 Millionen Liter fassenden Lagertanks sind noch lange nicht gefüllt.

Die Keltereien verarbeiten der Reihe nach die angelieferten Mengen und bitten gegebenenfalls um vorherige Kontaktaufnahme, um die Liefertermine und -mengen so zu koordinieren, dass die Verarbeitungskapazitäten kontinuierlich ausgeschöpft werden können.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen und Daten wünschen, wenden Sie sich bitte an:

Klaus Heitlinger
Geschäftsführer
Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V.
Mainzer Straße 253
D-53179 Bonn
Telefon: +49 2 28 9 54 60-0
Mobil: +49 171 7701246
www.fruchtsaft.de

WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Nicole Ickstadt
Schulstraße 25
53757 Sankt Augustin
Telefon: +49 2241 2 34 07-0
info@fruchtsaft.de

Der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. in Bonn wurde 1951 gegründet. Rund 345 Fruchtsaft-, Fruchtnektar-, Gemüsesaft- und Gemüsenektarhersteller Deutschlands sind Mitglied. Der Verband vertritt die gemeinsamen Interessen der Branche im In- und Ausland.

Firmenkontakt
Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF)
Dipl.-Ing. agr. Klaus Heitlinger
Mainzer Str. 253
53179 Bonn
02 28 / 95 46 00
info@fruchtsaft.de
http://www.fruchtsaft.de

Pressekontakt
WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Nicole Ickstadt
Schulstraße 25
53757 Sankt Augustin
022 41 / 23 40 7 0
info@fruchtsaft.de
http://www.fruchtsaft.de

Essen und Trinken

Zuckerreduktion muss zu Kalorienreduktion führen

Repräsentative Forsa-Umfrage zeigt klares Meinungsbild

Das Votum der Verbraucher ist eindeutig: Wird in Lebensmitteln Zucker reduziert, sollen auch die Kalorien deutlich runter. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie, die das Institut Forsa im Auftrag der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker e.V. (WVZ) im Juli 2018 durchgeführt hat. Doch der Produktvergleich zeigt: Häufig liegt die Kalorienreduktion weit unter dem, was die Verbraucher fordern. Denn „weniger Zucker“ heißt eben nicht gleich „weniger Kalorien“.

Das Institut Forsa hat die Erwartungen der Verbraucher exemplarisch anhand von vier Produkten aus unterschiedlichen Lebensmittelkategorien abgefragt. Den Befragten wurden jeweils zwei Ausführungen gezeigt: Ein Ausgangsprodukt sowie eine Produktvariante, die entweder als „zuckerreduziert“ oder mit dem Hinweis „ohne Zuckerzusatz“ beworben wurde.

Die große Mehrheit ist der Meinung, dass zuckerreduzierte Produkte und Produkte ohne Zuckerzusatz auch deutlich weniger Kalorien haben sollten als die jeweiligen Ausgangsprodukte. Dafür haben sich – je nach Beispiel – bis zu 90 Prozent der Befragten ausgesprochen. Bis zu zwei Drittel der Befragten gaben zudem an, dass die Kalorienreduktion bei den zuckerreduzierten Produkten bzw. denen ohne Zuckerzusatz mindestens 30 Prozent betragen sollte.

Tatsächlich liegen viele der mit dem Hinweis „zuckerreduziert“ oder „ohne Zuckerzusatz“ beworbenen Produkte und auch die Produktionsbemühungen bei Eigenmarken der Handelsketten weit unter den Erwartungen der Verbraucher. Denn „weniger Zucker“ heißt nicht gleich „weniger Kalorien“. Wer Zucker in festen Lebensmitteln reduziert, muss ihn durch andere Zutaten ersetzen. Daher haben zuckerreduzierte Produkte in vielen Fällen ähnlich viele Kalorien wie solche mit vollem Zuckergehalt. Das bestätigen auch immer mehr Hersteller, indem sie entsprechende Hinweise auf den Produkten anbringen.

„Die Umfrage ergibt ein klares Votum: Wenn der Zuckergehalt eines Produktes reduziert wird, muss auch der Kaloriengehalt deutlich reduziert werden. Das erwarten die Verbraucher“, kommentiert Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer der WVZ. „Geht es um Übergewicht, sind die Kalorien entscheidend und nicht einzelne Nährstoffe. Wer mehr Kalorien aufnimmt, als er verbraucht, nimmt zu“, betont Tissen.

„Wir sollten nicht über einzelne Zutaten debattieren und Scheinlösungen präsentieren, die gegen Übergewicht nicht weiterhelfen. Wir müssen die Kalorienreduktion zur Maßeinheit für Reduktionsstrategien machen.“

Die WVZ ist die zentrale Organisation der deutschen Zuckerwirtschaft. Ihr gehören die Verbände der 28.000 Rübenanbauer, die vier Zucker erzeugenden Unternehmen und Firmen des Zuckerhandels an. Sie vertritt die gemeinsamen Interessen insbesondere auf den Gebieten Anbau und Verarbeitung von Zuckerrüben, Zucker und Nebenerzeugnissen, Zuckermarkt- und Agrarpolitik sowie Außenhandelsrecht und Handelspolitik.

Kontakt
Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V.
Günter Tissen
Friedrichstraße 69
10117 Berlin
+49 30 206 18 95 -11
wvz-vdz@zuckerverbaende.de
http://www.zuckerverbaende.de

Essen und Trinken

Käse selber machen: Kinderleicht mit dem Starterset

Ob Feta, Frischkäse oder Quark: Das und mehr lässt sich schnell und einfach selber machen – mit dem Käse-selber-machen-Starter-Set

Käse selber machen: Kinderleicht mit dem Starterset

Käse selber herstellen geht schnell und einfach mit dem Käse-selber-machen-Starter-Set

Lauben im Allgäu, 18. September 2018 – „Warum sollte nicht jeder seinen Käse selber herstellen?“, fragte sich eines Tages der gelernte Molkereifachmann Florian Wenk. Immer mehr Menschen wollen wissen, was in ihrem Essen drin ist. Sie backen ihr Brot selber, ziehen Gemüse auf dem Balkon und Kräuter in der Küche – warum also nicht auch Käse selber machen? So entstand – gemeinsam mit Florian Wenks Ehefrau Nadine – die Idee für die Angebote auf https://www.kaese-selber.de/. „Bei unseren Produkten liegt uns die traditionelle Käseherstellung mit Lab und Milchsäurebakterien am Herzen“, erklärt Wenk. „Andere Anbieter greifen aus Kostengründen auf Zitronensäure, Essig oder gar die Mikrowelle zurück.“

Von der Buttermilch bis zum Hartkäse: Diese Milchprodukte kann man zu Hause selber machen

Der Shop bietet Sets für unterschiedliche Käsesorten, für andere Milchprodukte und für vegane Produkte an, allen voran das Käse-selber-machen-Starter-Set. Hierin ist alles enthalten, was man für die Käseherstellung in der eigenen Küche braucht. Die entsprechenden Bakterienkulturen, Lab, Käseformen und anderes Zubehör gibt es zum Nachkauf. Angeboten werden aktuell Sets und Kulturen für Butter, Buttermilch, Joghurt, Mozzarella, Hartkäse nach Bergkäse-Art, Weißschimmelkäse nach Camembert-Art sowie einen veganen Cashew-Weißschimmel-Bert.

Käse selber machen ist einfacher, als man denkt

Ob Feta, Camembert oder Hartkäse – alle Sorten kann man ohne Vorkenntnisse mit den Sets leicht selber machen. Auf der Website gibt es neben dem Shop auch eine Seite mit Rezepten für leckere Varianten wie zum Beispiel einen Grill-BBQ-Käse oder einen süßen Pfannen-Gourmet-Käse. Der liebevoll geführte Blog bietet hilfreiche Tipps rund um Käse und andere Milchprodukte. Im Videokanal bei YouTube gibt es darüber hinaus Unboxing-Filme und How-to-Videos. Die Videos der Online-Käseschule lassen bei jedem Käseliebhaber das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Angebote für Firmen, Vereine und Gruppen

„Ein besonderer Spaß sind jedes Mal die Veranstaltungen unserer Käseschule vor Ort“, berichtet Florian Wenk. „Hier lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitten im schönen Allgäu, wie Käse hergestellt wird.“ Selbstverständlich darf der selbst gemachte Käse ausgiebig verkostet und am Schluss mit nach Hause genommen werden. „Selbst große Unternehmen wie die Daimler AG sind auf uns aufmerksam geworden und haben die Käseschule gebucht.“

Auch der Kundenservice ist traditionell

„Auch beim Service für unsere Kunden pflegen wir traditionelle Tugenden“, verspricht Florian Wenk. „Darum legen wir großen Wert auf einen nutzerfreundlichen Shop mit vielen sicheren Zahlungsmöglichkeiten und auch der persönliche Kontakt kommt nicht zu kurz. Fragen beantworten wir sehr gern und beraten persönlich am Telefon oder per E-Mail.“ Für Infos und Einkauf per Smartphone gibt es eine eigene Käse-Selber-App im App Store und bei Google Play.

Im Sinne von Fairness und Nachhaltigkeit unterstützt das Unternehmen außerdem die Kampagne „Milch direkt vom Erzeuger“ mit einer Milchtankstellenkarte. Dort wird angezeigt, wo Kunden ihre Milch direkt beim Landwirt kaufen können.

Die MilkySky GmbH startete 2013 mit einer Infoseite über Milch und Milcherzeugnisse. Als das Interesse an der eigenen Herstellung von Käse und anderen Milchprodukten immer größer wurde, war der nächste Schritt der eigene Online-Shop. Hier bietet die MilkySky GmbH weiterhin umfangreiches Wissen, Rezepte und Produkte für die Herstellung von Käse, Butter, Buttermilch bis hin zu veganem Weißschimmelkäse auf der Basis von Cashewnüssen. Dank persönlichem Support, in einer Online-Käseschule oder in der Käseschule in der Nähe von Kempten wird niemand mit seinem Käse alleingelassen.

Firmenkontakt
MilkySky GmbH
Florian Wenk
Alemannenweg 26
87493 Lauben
+49 (0)8374 3 23 10 69
info@kaese-selber.de
https://www.kaese-selber.de/

Pressekontakt
WORTKIND® Texte, Marketing, PR und Coaching
Ursula Martens
Erdinger Straße 74a
85356 Freising
+49 81 61 – 86 27 67
ursula.martens@wortkind.de
http://www.wortkind.de/

Essen und Trinken

Holländische Auberginen: Vom Teufelsei zum Wunderheiler

Als Teufelsei bezeichnet, konnte sich die Aubergine lange Zeit keiner großen Beliebtheit erfreuen und galt als ungesunde Frucht. Umso schöner, dass die Holländische Aubergine heute als Gesundmacher und Trendgemüse auftrumpfen kann.

Holländische Auberginen: Vom Teufelsei zum Wunderheiler

Logo Aubergine8 (A8)

Von China über Indien und Persien bis auf den europäischen Kontinent nach Spanien und schließlich auch in die Niederlande und zu uns nach Deutschland: Die Aubergine hat eine jahrtausende lange Reise hinter sich gebracht, bis sie bei uns auf dem Teller landete. Dabei war längst nicht immer klar, dass sie da auch wirklich hin gehört. Denn viele Menschen reagierten eher abweisend gegenüber dem neu importierten Gemüse und bauten sie bis ins Spätmittelalter hauptsächlich als Zierpflanze an.

Die Araber, die die Frucht im 7. Jahrhundert nach Spanien brachten, nannten die Aubergine al-badingian, woraus sich auch später das französische Wort Aubergine ableitete. Dieser arabische Begriff bedeutet so viel wie Teufelsei. Auch in Italien bekam sie den eher unwürdigen Namen Melanzana (zu Deutsch „ungesunde Frucht“) und in Deutschland war sie vorerst als Tollapfel bekannt.

+++ Vom Krankmacher zum Gesundmacher +++

Mittlerweile erfreut sich die Eierfrucht großer Beliebtheit. Dieses Jahr war sie als perfektes Grill-Gemüse ein wahrer Renner bei jedem Sommerfest. Und sie schmeckt nicht nur gut und lässt sich in vielen verschiedenen Varianten zubereiten, sondern kann auch beim Thema Gesundheit viel beisteuern. Die vielen vorhandenen sekundären Pflanzenstoffe schützen die Aubergine vor Insekten und Mikroorganismen und führen bei uns Menschen zu einem geringeren Risiko oder sogar zur Heilung von Krankheiten.

+++ Holländische Auberginen machen glücklich und gesund +++

Der hohe Ballaststoffgehalt fördert das Sättigungsgefühl, kurbelt die Darmbewegung an, wirkt Verstopfung entgegen und senkt den Cholesterinspiegel. Chinesischen Forschern zufolge ist die Aubergine zudem nützlich für Diabetes 2 Patienten, da durch diese ein gewisses Enzym signifikant gehemmt wird, das bei Erkrankten zu Augenleiden und neurologischen Problemen führen kann. Außerdem ergab eine Studie an der Wroclaw Medical University, dass durch den Anthocyan-Gehalt der Kohlenhydratstoffwechsel reguliert und Entzündungen gelindert werden und zudem die Insulinsekretion verbessert und der Blutzuckerspiegel nach Mahlzeiten gesenkt wird. Auch bei Bluthochdruck wird die Aubergine in der traditionellen Medizin schon lange angewandt, laut einer Studie der Nipissing University gehört sie sogar zu den meist empfohlensten Lebensmitteln gegen Bluthochdruck.

So wird bei verschiedensten Erkankungen auf eine Auberginen-reiche Ernährung gesetzt. Übrigens: Als die Auberginen unseren Nachbarn Niederlande erreichten, waren sie längst frei von Grusel-Mythen. So gibt es keinerlei erschreckende Geschichten über die Holländische Aubergine, sodass man selbst als abergläubiger Mensch getrost zugreifen kann. Diese gibt es übrigens auch beispielsweise in runder Form oder in Mini-Format in weiß-lila gesprenkelt. Bei solch einem farbenfrohen Essen wird man nicht nur gesund, sondern garantiert auch glücklich.

Weitere Informationen gibt es hier: http://www.aubergine.nl/de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
445 Wörter, 3.282 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

https://www.pr4you.de/pressefaecher/aubergine8

Über Aubergine8 (A8): Holländische Auberginen

Die Organisation A8 (Aubergine8) ist der Erzeugerverband niederländischer Auberginenzüchter. Nur einer von zehn Niederländern hat schon einmal Aubergine gegessen. Damit gibt es für das Gemüse einen großen Markt zu erobern, besonders in Hinblick auf aktuelle Gesundheitstrends und die zunehmende Aufgeschlossenheit der Verbraucher. Die niederländischen Landwirte haben sich zusammen getan, um die Aubergine in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Vielfältige (Promotions-)Tätigkeiten sollen das Wissen der Verbraucher über Holländische Auberginen boosten sowie die Einstellung zu und den Umgang mit dem Gemüse positiv beeinflussen. A8 arbeitet eigenständig und in Kooperation mit Marketingorganisationen und Verbrauchermärkten, mit dem Ziel die Marktpositionierung der niederländischen Auberginenproduzenten zu verbessern.

Weitere Informationen: http://www.aubergine.nl/de

Firmenkontakt
Aubergine8 (A8)
Natasja Zonneveld
Postbus 666
2675 ZX Honselersdijk
+31 174 63 76 02
info@a-acht.nl
http://www.aubergine.nl/de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Essen und Trinken

Print wirkt! Wenn es um gedruckte Schokolade geht!

Münchner Start-up chocolate³ geht mit 3D gedruckter Schokolade ins Crowdfunding.

Print wirkt! Wenn es um gedruckte Schokolade geht!

Der Jungunternehmer Benedikt Daschner kommt als gelernter Konditormeister aus der süßen Branche, die er mit seinen 3D-Druckern jetzt in die Zukunft führen will. Mit chocolate 3 gründete er im Juni 2018 sein erstes Unternehmen, für den kommerziellen Druck von Schriftzügen, Logos und weiteren Kunstwerken aus Schokolade.

Von 20. September bis 25. Oktober läuft seine Crowdfunding Kampagne zur Unterstützung seines Start-ups. Sie haben Fragen dazu? Hier sind die Antworten:

Schokolade aus dem 3D-Drucker. Wie schmeckt das?

Besser als Sie erwarten! Richtig gut! Unsere Kuvertüre mit 65% Kakaogehalt wird nach höchsten Standards in der Schweiz produziert und wurde sogar schon als beste Kuvertüre der Welt ausgezeichnet. Dabei verarbeiten wir die Schokolade ohne Zusatzstoffe und erhalten so ihren einzigartigen Geschmack. Die filigranen Wände von ca. 1,2mm Stärke sorgen dabei für ein völlig neuartiges Mundgefühl.

Wie bist du auf die Idee gekommen?

Nach meiner Ausbildung zum Konditor kam ich 2014 mit den ersten 3D-Druckern in Berührung und die Idee Schokolade zu drucken war geboren. Nach vier Jahren in unterschiedlichen Häusern in Deutschland und Österreich und der Meisterprüfung war es dann so weit. Ich fühlte mich bereit meinen eigenen Weg einzuschlagen. Nach der überraschenden Insolvenz meines letzten Arbeitgebers, einem Grazer Start-up aus dem Pralinen Metier, beschloss ich die Idee wieder aufzugreifen, denn wider Erwarten hat es bis heute keiner getan.

Das mein Herz für Schokolade schlägt, ist mittlerweile jedem klar, der mich kennt.

Hast du schon immer mit Schokolade zu tun?

Vermutlich ja.

Angefangen Schokolade zu verarbeiten habe ich mit 14 Jahren. Damals meinte mein Vater nur: „Probier doch mal Pralinen aus, backen kannst du ja schon.“ Hätte er gewusst, dass meine Perfektion zu schokoladenverschmierten Küchen und kistenweise Equipment führt, hätte er es vielleicht gelassen. Was daraus geworden ist, hätte damals aber vermutlich keiner für möglich gehalten.

Wo liegen die Herausforderungen?

In der Schokolade, dem Transport und der Technik. Eigentlich ist es eine einzige große Herausforderung! Schokolade ist bei der Verarbeitung viel flüssiger als Kunststoff und will auch noch ganz speziell behandelt werden (Stichwort Vorkristallisieren und weiß angelaufene Schokolade). Deshalb gelten die Regeln des 3D-Drucks nur mit Einschränkungen. Schritt für Schritt habe ich es jedoch geschafft, den Drucker so anzupassen, dass ich wieder die Kontrolle über die Schokolade habe. Trotzdem stehe ich noch ganz am Anfang wenn ich darüber nachdenke was mir noch alles für die Zukunft vorstelle … Und was stellst du dir für die Zukunft vor?

– der Druck mit mehreren Schokoladensorten

– mehrfarbiger Druck

– komplexere und noch detailgetreuere Objekte

– die Vereinfachung des gesamten Bestell- und Druckprozesses

– vielleicht sogar einmal Pralinen mit Füllung…

Seit wann gibt es chocolate 3 ?

Ernsthaft aufgegriffen habe ich die Idee Januar 2018. Etwa im April war ich so weit die Idee umzusetzen. Offiziell gegründet habe ich chocolate 3 am 29.6.2018.

Warum sollte ich mir gedruckte Schokolade kaufen? Was kann man alles drucken?

Weil gute Schokolade einfach ein Genuss ist!

Ich habe es mit dem 3D-Druck geschafft, Schokolade zu einem gewissen Grad neu zu erfinden. Dabei reden wir nicht von Tafeln oder gegossenen Osterhasen, sondern von neuen Formen wie Logos, Sprüchen, eigenen Designs und ganzen Figuren. Die Kreationen passen als individuelles Geschenk, für jede Torte und auch als Namensschilder für den Hochzeitstisch, als Christbaumschmuck oder Give-Away für die Firmenfeier. Aber vielleicht kommen unsere Produkte ja bald auch bei Heiratsanträgen, im Osternest, als Mitbringsel und als neue Art Werbegeschenk zum Einsatz. Die Einsatzmöglichkeiten sind aktuell nur durch die Technik und Fantasie begrenzt.

Du startest mit einer Crowdfunding Kampagne. Was sind deine Ziele?

An erster Stelle möchte ich den Menschen zeigen, was im Patisserie Bereich möglich ist und was es bei chocolate 3 in Zukunft geben wird. Zweitens will ich herausfinden, was die potentiellen Kunden am meisten anspricht.

Mit einer entsprechenden Finanzierung möchte ich eine kleine Produktion aufbauen und einen Onlineshop auf den Weg bringen, der es einfacher macht, die kleinen Kunstwerke zu bestellen. Es gilt also aus der Einzelproduktion in Dimensionen vorzustoßen, die neben Einzelkunden auch für Großkunden wie Hotels, Unternehmen, etc. spannend sind.

Print wirkt ist dein Motto – wen sprichst du mit deinen Druckerzeugnissen an?

Jeder, der etwas ausgefallenes sucht, ist bei uns richtig. Für den kleinen Geldbeutel gibt es fertige Produkte wie unser beliebtes „LOVE“, wer es noch ausgefallener und persönlicher möchte, kann sein Logo, einen Namen oder was auch immer ihm / ihr gerade einfällt bei uns aus Schokolade drucken lassen.

Dabei spielt es keine Rolle ob Privatperson oder Unternehmen! Wir finden für jeden die passende Lösung. Freude schenken, vom Namenstag bis zum Firmenjubiläum. Wie kommt die Schokolade zum Käufer?

Idealerweise wird sie bei uns abgeholt, denn viel empfindlicher kann ein Produkt nicht sein. So hat man auch gleich die Gelegenheit den Herstellungsprozess zu bewundern, denn er zieht einen wirklich in seinen Bann! Für alle anderen arbeiten wir gerade verschiedene Versandlösungen für Deutschland aus, die Risiken wie Bruch und Temperatur ausschließen. Dabei ist es uns auch hier wichtig einen nachhaltigen Weg mit möglichst wenig Kunststoff u.ä. zu finden.

Wird es irgendwann auch Drucker zum Kaufen geben?

Die Drucker mit denen ich arbeite, sind Einzelanfertigungen und individuell kalibriert. Dies ist meine Werkbank und die Einarbeitung ungelernter Personen würde rund 2 Wochen dauern. Daher steht aktuell die Produktion von unseren Kunstwerken im Fokus. In einem zweiten Schritt, auch weil die Nachfrage von Hotels, Restaurants, etc. so groß ist, möchte ich gerne auch die Drucker samt Know-how zum Verkauf anbieten. Erste Kooperationen mit besonders interessierten Kunden sind jedoch schon in Planung. Im Crowdfunding gibt es außerdem schon jetzt die Möglichkeit sich einen der ersten Drucker zu sichern!

Wie lautet deine zukünftige Berufsbezeichnug?

Eine gute Frage auf die ich noch keine Antwort weiß. „Der Gerät“, „la Machina“ und „der Schokoladendrucker“ kamen zwar schon als Vorschlag, überzeugt haben sie mich aber noch nicht. Bis ich etwas gefunden habe, wovon ich überzeugt bin, bleibe ich einfach als Konditormeister dem Handwerk als solcher treu.

chocolate³ – individuell 3D gedruckte Schokolade

Individuell, innovativ, grenzenlos. Feinste Schokolade neu interpretiert.

Wofür wir stehen? Wir definieren Schokolade neu! Mithilfe unserer speziell entwickelten 3D Drucker werden die Grenzen der Schokoladenproduktion durchbrochen und bisher Unvorstellbares möglich gemacht. Gutscheine, Parfüms, Uhren … Mach Schluss mit langweiligen Geschenken. Mit unseren originellen Schokoladendesigns hebst du das Thema Geschenke auf ein anderes Level. Sag es mit chocolate³

Kontakt
chocolate³
Benedikt Daschner
Loristr. 3a
80335 München
017648268787
info@chocolate3.de
https://chocolate3.de

Essen und Trinken

Mit bedruckten Tassen als Werbegeschenk stehen Sie täglich im Mittelpunkt

Mit bedruckten Tassen als Werbegeschenk stehen Sie täglich im Mittelpunkt

Mit bedruckten Tassen stehen Sie täglich im Mittelpunkt

Tassen begleiten uns 365 Tage im Jahr und sind nicht mehr fort zu denken. Wir benutzen Tassen in jeder möglichen Lage, egal ob es am Morgen zum Frühstück, Mittagessen, am Nachmittag zum Kaffeetrinken oder abends ist. Tassen sind echte Allrounder und können Präzise für Kunden und Geschäftspartner als Werbegeschenk eingesetzt werden. Sie können speziell mit einen LOGO oder auch einen Slogan ihrer Wahl veredelt werden. So macht es sie zu etwas Besonderem. Tassen gibt es in unterschiedlichen Varianten zum Beispiel aus Glas, Porzellan oder aus Keramik. So das für jedermann etwas dabei ist.

Sie sind auf der Suche nach einem klassischen Werbegeschenk, welches alle Vorteile der Werbemöglichkeiten verbindet? Bei Adizz gibt es ein breitgefächertes Sortiment an Werbetassen in allen erdenklichen Formen und Farben. Präsentieren Sie Ihren Kunden und Geschäftspartner Ihre Werbebotschaft mit einer individuell bedruckten Werbetasse und lassen diese zum Blickfang werden, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr.

Nutzen Sie die Vorteile von Tassen als Werbegeschenk und gestalten Ihren eigenen individuellen Werbeträger. Wollen Sie eine außergewöhnliche Tasse zum Beispiel mit integriertem Löffel haben? Kein Problem! Besuchen Sie unsere den Tassenshop von Adizz und Sie werden garantiert das passende Werbegeschenk für Ihre Kunden und Geschäftspartner finden.

Gerade in der aktuellen Jahreszeit, wenn die Tage kühler und kürzer werden, der Herbst anfängt und es draußen ungemütlicher wird, fangen die meisten Personen wieder damit an, regelmäßig Tee zu trinken. Daher ist es die beste Möglichkeit jetzt bei Ihren Kunden und Geschäftspartner mit einer individuellen Tasse als Werbegeschenk zu punkten. Haben Sie Fragen rund um das Thema Tassen als Werbegeschenk?

Bei den Werbeartikel Experten von Adizz finden Sie kompetente Beratung, ein umfangreiches Produktportfolio, besten Service und das alles ohne Mindestbestellmengen.

Innovative Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke – professionell, günstig und termingerecht mit Ihrem Logo bedrucken – Steigern Sie Ihre Kundenbindung und erhöhen Sie gleichzeitig den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens. Werbeartikel Dresden bietet Ihnen einen Full – Service rund um Ihre Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke. Konzeptionierung – Beschaffung – Veredlung Unsere zuverlässige Logistik ermöglicht zudem eine punktgenaue und termingerechte Versendung Ihrer Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenken, auch gern direkt an Ihre Kunden und Geschäftspartner. Professionell – Kompetent – Zuverlässig Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke fürs Büro.

Firmenkontakt
Adizz ® – Batai & Bauernfeind GbR
Marcus Batai
Altnossener Straße 2a
01156 Dresden
035141890460
info@adizz.de
https://www.adizz.de

Pressekontakt
Adizz ® – Dresden Batai & Bauernfeind GbR
Marcus Batai
Altnossener Straße 2b
01156 Dresden
035141890460
info@adizz.de
https://www.adizz.de

Essen und Trinken

Reutlingen. Nazar Eventhouse ist auf Feiern und Events spezialisiert

Entspannt feiern – die Planung uebernehmen die Fachleute

Reutlingen. Nazar Eventhouse ist auf Feiern und Events spezialisiert

„Wir haben eine Familie, die nun schon das vierte Fest bei uns feiert.“ Welches Feedback könnte besser sein? Zufriedene Kunden kommen wieder. Özlem und Murat Hosgör wissen, wovon sie reden. Seit 2011 betreiben sie das Nazar Eventhouse in der Arbachtalstraße in Eningen und gelten als feste Adresse in der Erlebnisgastronomie im Raum Reutlingen, bei der Vermietung von Räumlichkeiten und der Organisation von Events vor Ort.

Das Raumangebot ist enorm flexibel. Für alle Feiern kann die passende Raumgröße angeboten werden. Die buchbare Größe kann zwischen 50 und 500 Gästen variiert werden. Der Festsaal ist von 80 bis 900 m² variierbar. Und natürlich ist neben dem Platz auch die Versorgung mit Personal für alle der Feiern gewährt.

Die Lage des Veranstaltungsortes ist prädestiniert. Hinter dem Haus geht es direkt ins Grüne. Die großen Fensterfronten im Festsaal lassen viel Licht hinein und den Blicken freien Lauf in die angrenzende Natur. Bei schönem Wetter kann auch das Freigelände genutzt werden und die nächsten Nachbarn sind weit genug entfernt, damit man niemanden stört.

„Wer schon einmal richtig gefeiert hat, weiß, wieviel Aufwand und Aufregung dabei im Vorfeld entsteht. Da tut es einfach gut, alles in die Hände der Profis zu legen – und sich darauf verlassen zu können.“ Die Gäste dürfen entspannt feiern, die Planung machen die Profis.

Ein Rundum-Sorglos-Paket für alle, die sich ganz auf ihre Feier mit den eingeladenen Menschen konzentrieren wollen. Alles wird vom Haus geplant und vorbereitet – vom Saal mit Dekoration über das Essen bis hin zur musikalischen Unterhaltung der Gäste. Alles, was für Festlichkeiten sonst noch benötigt wird, kann ebenfalls von den Veranstaltungsprofis des Nazar Eventhouse bereitgestellt werden. Floristen, Fotografen, Bands, Showacts, Fahrzeuge oder Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste. Oder soll es Kinderbetreuung, -animation oder vielleicht eine Hüpfburg für die kleinen Gäste sein? Kein Problem- alles steht für eine gelungene Party zur Verfügung oder kann organisiert werden.

Den Kopf frei haben, um eine Privat- oder Familienfeier oder ein Firmenevent von Anfang bis Ende genießen zu können und in der Vorbereitung nicht den Stress zu geraten, etwas zu vergessen. Da ist man gut beraten, sich von Fachleuten unterstützen zu lassen, die ständig „feiern“ und wissen, was gebraucht wird und wissen, wen sie ansprechen müssen, um ein rundum gelungenes Event zu organisieren.

Weitere Informationen: www.nazar-eventhouse.de

La Cantina, Ihre öffentliche Kantine in Eningen unter Achalm. Ob Mittagessen, ein kleiner Salat, Kaffee und Kuchen oder ein kleiner Snack zwischendurch, wählen Sie aus unserem großen Angebot an verschiedenen Speisen. Für Vegetarier hält die La Cantina Köstlichkeiten auf rein pflanzlicher Basis bereit.

Nazar-Eventhouse bietet Räumlichkeiten für private Feiern oder Firmenevents. Von der Raumanmietung bis zum Rundum-Sorglos-Paket ist alles möglich.

Firmenkontakt
La Cantina
Murat Hosgör
Arbachtalstraße 6
72800 Eningen
071219885846
071219092428
info@APROS-Consulting.com
https://www.lacantina-eningen.de/

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Essen und Trinken

Wein-Plus und VDP vereinbaren Medienkooperation

„Best of“-Publikationen werden erweitert

Wein-Plus und VDP vereinbaren Medienkooperation

Logo

Erlangen, April 2018 – Wein-Plus, das europäische Weinnetzwerk, wird ab sofort enger mit dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) zusammenarbeiten. Die Leserinnen und Leser des Newsletters und des Magazins von Wein-Plus werden so künftig noch gezielter über Neuigkeiten des VDP informiert, beispielsweise über den jährlichen Erntebericht und die Wirtschaftsmeldung des Verbands.

Darüber hinaus ist eine Verkostung und anschließende Veröffentlichung zum Thema VDP.ORTSWEIN vorgesehen. Die Ergebnisse der Verkostung werden im Weinführer und im Magazin von Wein-Plus ebenso wie in Medien des VDP veröffentlicht. Der Verband wird auch die Preisträger der „Kollektion des Jahres“ und der „Entdeckung des Jahres“ von Wein-Plus, die VDP-Mitglieder sind, publizieren.

„Wir freuen uns sehr über diese Kooperation und die Unterstützung des VDP“, erklärt Wein-Plus-Geschäftsführer Utz Graafmann. Verkostungs- und Redaktionsleiter Marcus Hofschuster ergänzt: „Mit dieser Zusammenarbeit werden wir das Thema deutscher Wein noch weiter ins Zentrum der Aufmerksamkeit unserer Leser rücken können“.

Pressekontakt:
Nicole Retter
Unternehmenskommunikation
Wein-Plus GmbH
Wetterkreuz 19
91058 Erlangen
T: +49 9131 7550-21
F: +49 9131 7550-50
E: nicole.retter@wein-plus.de
www.wein-plus.eu

Wein-Plus ist seit 1998 das bekannteste Weinnetzwerk in Europa. Gemacht von und für Menschen, die Wein lieben und sich intensiv mit den wirklich guten Weinen dieser Welt beschäftigen.Wir verkaufen keinen Wein, sondern ermöglichen unseren Mitgliedern spannende Weinerlebnisse und unseren Business-Mitgliedern, bessere Geschäfte.

Kontakt
Wein-Plus GmbH
Nicole Retter
Wetterkreuz 19
91058 Erlangen
09131 7550-21
nicole.retter@wein-plus.de
https://www.wein-plus.eu