Category Archives: Essen und Trinken

Essen und Trinken

Preise sorgen für Absatz-Dynamik bei Speiseölen

Rapsöl behauptet seinen Spitzenplatz

Preise sorgen für Absatz-Dynamik bei Speiseölen

Rapsöl ist das mit Abstand beliebteste Speiseöl in Deutschland.

Rapsöl steht mit 41 Prozent Marktanteil unangefochten auf Platz 1 der beliebtesten Speiseöle. Das unterstreicht die Bedeutung dieses ernährungsphysiologisch wertvollen Speiseöls in deutschen Haushalten. Bei einer 2017 erstmals seit langem wieder rückläufigen Speiseölnachfrage griffen die deutschen Verbraucher am häufigsten zu Rapsöl. Betrug die Gesamteinkaufsmenge an Speiseöl im Jahr 2016 noch 192,7 Mio. Liter, wurde 2017 mit 191,1 Mio. Litern etwas weniger konsumiert. Während die Preise für Rapsöl und auch Olivenöl stiegen, sank der Preis für Sonnenblumenöl. Dies brachte Bewegung in die Käuferschaft.

Das preisgünstige Sonnenblumenöl konnte 2017 mit 55,2 Mio. Litern (2016: 52,9 Mio. Liter) ein Absatzplus verzeichnen und hält mit 28,9 Prozent den zweitgrößten Marktanteil. Beim drittplatzierten Olivenöl machte sich der Preisanstieg besonders bemerkbar. Wurden 2016 noch 34,1 Mio. Liter abgesetzt, waren es 2017 lediglich 30,6 Mio. Liter bei einem Marktanteil von 16 Prozent. Rapsöl hält demgegenüber mit 78,3 Mio. Litern und einem Anteil von 41 Prozent den Löwenanteil im Speiseölsegment. Das ist im Vorjahresvergleich zwar mengenmäßig ein leichter Rückgang um 0,6 Prozent bzw. 2,2 Mio. Liter, der im Schnitt höhere Preis sorgte aber gleichzeitig für einen Umsatzanstieg von 139,8 Mio. EUR auf 142,2 Mio. EUR. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) auf Basis des GfK-Haushaltspanels.

„Pflanzliche Speiseöle haben einen festen Platz auf dem Speiseplan der Deutschen und darunter nimmt Rapsöl auch weiterhin den unangefochtenen Spitzenplatz ein. Rapsöl ist nunmehr neun Jahre in Folge das beliebteste Speiseöl in Deutschland“, bilanziert Wolfgang Vogel, Vorsitzender der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP).

Rapsöl wird in zwei verschiedenen Varianten im Handel angeboten, als geschmacksneutrales Raffinat und als nussig-schmeckendes, kaltgepresstes Rapsöl. Aufgrund seiner Vielseitigkeit sowohl beim Kochen, Braten und Backen als auch für die kalte Küche zur Herstellung von Dressings, Marinaden und Dips behauptet Rapsöl seinen Vorsprung. Neben seinem Geschmack ist es sein wichtiger Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung, der die Verbraucher überzeugt. Rapsöl wird in heimischen Ölmühlen aus der Rapssaat gewonnen, die in ganz Deutschland angebaut wird.

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) vertritt die politischen Interessen der an der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung heimischer Öl- und Eiweißpflanzen beteiligten Unternehmen, Verbände und Institutionen in nationalen und internationalen Gremien. Die UFOP fördert Untersuchungen zur Optimierung der landwirtschaftlichen Produktion und zur Entwicklung neuer Verwertungsmöglichkeiten in den Bereichen Food, Non-Food und Feed. Die Öffentlichkeitsarbeit der UFOP dient der Förderung des Absatzes der Endprodukte heimischer Öl- und Eiweißpflanzen.

Firmenkontakt
Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V.
Stephan Arens
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
030 31904-225
s.arens@ufop.de
http://www.ufop.de

Pressekontakt
WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Norbert Breuer
Invalidenstraße 34
10115 Berlin
030/440388-0
berlin@wpr-communication.de
http://www.wpr-communication.de

Essen und Trinken

Premium Lifestylemarke Fit4Day auf der FIBO

Der Supplement-Spezialist Best Body Nutrition ist mit seiner neuen Convenience-Produktlinie Fit4Day vom 12. bis 15. April auf der Fitnessmesse FIBO in Köln dabei.

Premium Lifestylemarke Fit4Day auf der FIBO

Logo Fit4Day

Die FIBO, die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit, findet 2018 bereits zum 33. Mal statt. Auch dieses Jahr wird die Messe wieder rund 1.000 Aussteller und über 150.000 Besucher aus aller Welt nach Köln locken. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 160.000 qm werden aktuelle Trends und Neuheiten aus der Fitness- und Gesundheitsbranche präsentiert.

+++ Fit4Day auf der FIBO 2018 in Köln +++

Das erst im Februar 2018 gelaunchte Premiumsortiment von Fit4Day besteht aus 14 Convenience-Produkten für eine proteinreiche und kohlenhydratreduzierte Ernährung im Alltag und hat bereits jetzt eine riesige Nachfrage ausgelöst. Die Auswahl der Produkte reicht vom Frühstück mit Porridge, Pancakes, Müsli oder dem All-in-one Frühstücksdrink über proteinreiche Hauptmahlzeiten wie Cremesuppen, eine Brotbackmischung, Pizzateig oder Protein Pasta bis hin zu Snacks wie Beef Jerky, Protein Pudding und Shakes. Best Body Nutrition wird auf der FIBO 2018 alle vier Tage mit einer mobilen Promotion vertreten sein und die neue Produktlinie von Fit4Day vorstellen.

Weitere Informationen: http://www.fit4day.info

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
189 Wörter, 1.335 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

https://www.pr4you.de/pressefaecher/best-body-nutrition

Über Fit4Day

Fit4Day – Eat smart. Be fit. ist eine Premium Lifestylemarke aus der Markenfamilie von Best Body Nutrition. Das umfangreiche Sortiment besteht aus proteinreichen und kohlenhydratreduzierten Produkten für jede Mahlzeit des Tages, wie Müslis, Backmischungen, Suppen, Drinks und Snacks. Einfach und schnell zubereitet stellt die Convenience-Linie Fit4Day eine bequeme und gesunde Alternative zum herkömmlichen Fast Food dar.

Weitere Informationen: http://www.fit4day.info

Firmenkontakt
Fit4Day
Nadja Fehr
Beethovenstraße 9
08209 Auerbach
+49 (0) 37 44 / 36 56 564
+49 (0) 37 44 / 36 56 521
n.fehr@best-body.com
http://www.fit4day.info

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Essen und Trinken

Strafsteuern auf Zucker machen nicht schlanker

Strafsteuern auf Zucker machen nicht schlanker

Die geplante Steuer auf zuckerhaltige Getränke in Großbritannien bringt die Debatte über eine Strafsteuer auf Zucker aktuell wieder nach Deutschland. Im Kampf gegen Übergewicht hilft diese jedoch nicht weiter. Sie ist vielmehr kontraproduktiv, weil sie den Fokus ausschließlich auf einen Nährstoff, den Zucker, legt. Doch beim Körpergewicht zählt nur die Energiebilanz. Woher die Energie kommt, spielt dabei keine Rolle.

Bei Getränken ist die Sache relativ einfach: Weniger Zucker hat einen geringeren Kaloriengehalt zur Folge. Doch Verbraucher haben bereits jetzt die freie Wahl, sich zu entscheiden: ob mit Zucker, zuckerreduziert, gänzlich ohne Zucker oder mit Süßstoffen. Auch Erfahrungen aus dem Ausland geben keine Hinweise darauf, dass eine Strafsteuer auf Zucker zu weniger Übergewicht führt.

Die Fokussierung auf Zucker in festen Lebensmitteln ist hingegen sogar häufig kontraproduktiv. Hier führt weniger Zucker eben nicht automatisch zu weniger Kalorien. Denn Zucker kommt in festen Lebensmitteln nicht nur wegen seiner Süße zum Einsatz. Er hat Einfluss auf Volumen und Textur von Lebensmitteln und verlängert ihre Haltbarkeit. Wird Zucker reduziert, muss er durch andere Stoffe ersetzt werden, um diese Eigenschaften zu erhalten. Diese Austausch-Stoffe liefern in der Regel genauso viele oder sogar mehr Kalorien.

In der Folge werden Verbraucher durch Marketingkampagnen, die zuckerreduzierte Lebensmittel ausloben, häufig in die Irre geführt. Denn viele Konsumenten gehen davon aus, dass sie problemlos mehr davon essen können. Verständlicherweise sind sie enttäuscht, wenn sie letztlich doch zunehmen. Das zeigt eine Untersuchung der Verbraucherzentrale Bundesverband. Demnach gehen 69,3 Prozent der Konsumenten beim Hinweis „ohne Zuckerzusatz“ fälschlicherweise davon aus, dass das Produkt weniger Kalorien enthalte. (Quelle: Agrifood Consulting GmbH (2015), im Auftrag vom Verbraucherzentrale Bundesverband)

Selbst eine Eingrenzung solcher Strafsteuern auf zuckerhaltige Getränke kann das Gegenteil von Gewichtsreduktion bewirken. Denn man sollte sich bewusst sein: Die Dämonisierung zuckerhaltiger Getränke kann dazu führen, dass stattdessen mehr andere kalorienhaltige Getränke konsumiert werden. Damit ist das eigentliche Ziel der Steuer, Übergewicht zu bekämpfen, jedoch massiv verfehlt.

„Das Naturprodukt Zucker zum Sündenbock für das Problem Übergewicht zu machen und mit Strafsteuern zu belegen, verschärft das Problem eher. Denn damit wird eine ehrliche Ernährungsdiskussion durch aktionistische Scheinlösungen verhindert. Wer Übergewicht ernsthaft bekämpfen will, muss das Gesamtpaket aus Ernährung, Genuss und Bewegung im Blick haben und nicht einzelne Zutaten dämonisieren“, sagt Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker e.V.

Tissen fordert daher: „Der Fokus auf einzelne Nährstoffe hilft nicht gegen Übergewicht, sondern führt zu Missverständnissen, die das Problem sogar noch verschärfen können.“

Die Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V. ist die zentrale Organisation der deutschen Zuckerwirtschaft. Ihr gehören die Verbände der 28.000 Rübenanbauer, die vier Zucker erzeugenden Unternehmen und Firmen des Zuckerhandels an. Sie vertritt die gemeinsamen Interessen insbesondere auf den Gebieten Anbau und Verarbeitung von Zuckerrüben, Zucker (Saccharose) und Nebenerzeugnissen, Zuckermarkt- und Agrarpolitik sowie Außenhandelsrecht und Handelspolitik.

Kontakt
Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V.
Olivia Päßler
Friedrichstraße 69
10117 Berlin
+49 30 206 18 95 -50
wvz-vdz@zuckerverbaende.de
http://www.zuckerverbaende.de/

Essen und Trinken

acáo launcht neue Sorten des natürlichen Wachmachers

Deutschlandweiter Start bei dm drogerie markt

acáo launcht neue Sorten des natürlichen Wachmachers

Die neuen Sorten Maracuja-Ingwer und Pink Grapefruit

Fruchtig-scharf und exotisch-herb: So schmecken die zwei neuen Geschmacksrichtungen von acao. Zum Original Quitte-Zitrone, das sich seit 2015 auf dem deutschen Markt behauptet, gesellen sich ab 01.04.2018 die beiden Sorten Maracuja-Ingwer und die Limited Edition Pink-Grapefruit. Damit sind es schon drei Erfrischungsgetraenke, die kalorienarm (18 bzw. 19 kcal / 100 ml), biozertifiziert, 100 % natuerlich sowie vegan sind. Ebenso kommt in allen Sorten natuerliches Koffein zum Einsatz. Nur leicht gesueßt hebt sich die Produkt-Range somit deutlich von den marktueblichen Limos oder Energydrinks ab. Damit bleibt sich acao treu und bedient trotzdem das stetig wachsende Interesse an natuerlichen koffeinhaltigen Getraenken – und das in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Florens Knorr, Geschaeftsfuehrer und einer der drei Gruender von acao, beendet das Raetselraten, das seit einigen Tagen in den Social-Media-Kanaelen herrscht: „Unser gruener Papagei bekommt endlich zwei neue Kollegen. Wir bringen die Geschmacksrichtungen Maracuja-Ingwer und die limitierte Sommer-Edition Pink Grapefruit heraus. Lange haben wir nach Fruechten gesucht, die der Frische und Kultiviertheit von acao entsprechen konnten. Nur Passionsfrucht und Grapefruit wurden unserer Botschaft „Von Natur aus wach‘ gerecht. UEbrigens: Diese sind nicht nur pur ein Genuss, denn acao eignet sich durch seine herbe Sueße auch hervorragend fuer leckere Cocktails an warmen Sommertagen.“

Unterstuetzt wird die Portfolio-Erweiterung mit einer reichweitenstarken Social-Media-Kampagne. Und die vor Kurzem geschlossene Partnerschaft mit dem Pro7Sat1-Accelerator kommt dabei zum ersten Mal zum Tragen. Verschiedene Influencer aus den Bereichen Lifestyle, Food und Sport sind an Board und werden unter dem Markenclaim „Von Natur aus wach‘ auf Instagram, Facebook und YouTube berichten, was ein wacher Kopf moglich macht – und zwar ohne kuenstliche Zusatzstoffe wie Taurin. Die dafuer exklusiv gestaltete Testbox mit je einer Dose der drei Sorten ist auch in limitierter Zahl ueber die Website des Start-ups erhaeltlich: https://acao.de

Flaechendeckend starten die zwei neuen acao-Sorten am 02.04. exklusiv im Bioregal bei dm-Droge- rie Markt. 1.200 Filialen werden alle drei Sorten initial fuehren, was eine hervorragende nationale Verfuegbarkeit gewaehrleistet. Großhaendler und Gastronomie konnen die neuen Sorten ebenfalls ab April ueber GFGH oder direkt beim Hersteller beziehen. Die 250 ml Slim Line Dose ist dabei in handelsueblichen 12er-Trays zu haben. Auffaellige Displays und Promotionartikel stehen zusaetzlich vom Hersteller zur Verfuegung.

Die heutige acao GmbH begann als Start-up 2014. Der erste natuerliche Wachmacher sollte fuer all diejenigen kreiert werden, die die Wirkung von Kaffee und den leckeren Geschmack von Frucht kombinieren, dabei aber auf jegliche Chemie verzichten wollten. Mittlerweile arbeitet ein Team von rund 15 Mitarbeitern an der internationalen Verfuegbarkeit und große Partner wie Fitness First, Adidas, Google und Eurowings sind mit an Bord. Mit den drei neuen Geschmacksrichtungen ist seit diesem Jahr fuer jeden, der natuerliche Leistung abrufen will, etwas dabei. acao macht eben einfach: „Von Natur aus wach“.

Firmenkontakt
acáo GmbH
Christoph Rado
Idsteiner Str. 94
65232 Taunusstein
0611 2409 1595
ra@acao.de
http://acao.de

Pressekontakt
acáo GmbH
Matthias Kettenbach
Idsteiner Str. 94
65232 Taunusstein
0611 2409 1595
mk@acao.de
http://acao.de

Essen und Trinken

Mini Salanettis®: Kleiner Snack ganz groß

Wer kennt und liebt sie nicht: Salanettis®, die würzigen Salami-Snacks aus dem Hause Sorger. Die großen Vorbilder bekommen nun kleine „Konkurrenz“.

Mini Salanettis®: Kleiner Snack ganz groß

Wie ihre großen Vorbilder sind Mini Salanettis® in scharf und mild erhältlich. (Bildquelle: Sorger GmbH)

Weißer Edelschimmel, fein-würziger Geschmack, einzigartiges Snackerlebnis: Salanettis® vom Salami- und Rohwurstmeister Sorger haben vor mehr als zehn Jahren den Salami-Markt erobert und sind seitdem besonders bei Snackfreunden nicht mehr aus der täglichen Jause, dem Familienwandertag oder der coolen Party wegzudenken.

Kleine Salami, großer Geschmack
Nun bekommen die originalgroßen Vorbilder aber eine kleinere Version von sich selbst an die Regalseite gestellt: die Mini Salanettis®. Mit nur 13 Zentimetern Länge (im Gegensatz zu den 18 Zentimetern der Originalen) und einem Durchmesser von rund einem Zentimeter (die Originalen weisen 1,1 Zentimeter auf) sind sie noch praktischer für zwischendurch und für unterwegs – vor allem in der platzsparenden 30-Gramm-Packung.

Charakteristisch für beide – die Großen wie auch die Kleinen – ist der weiße Edelschimmelbelag. Dieser entsteht durch die wochenlange schonende Reifung unter kontrollierten Klimabedingungen und sorgt für das ganz besondere Geschmackserlebnis. Kombiniert mit der einzigartigen Gewürzmischung und durch den hohen Anteil an bestem Schweinefleisch (in 100 Gramm Salanettis® stecken 200 Gramm Schweinefleisch) entsteht der feine Trendsnack aus dem Hause Sorger. Erhältlich sind die Minis – wie von den großen gewohnt – in den Geschmacksrichtungen mild und scharf.

Seit über 110 Jahren der Salami- und Rohwurstmeister
Erfinder der Minis und ihrer großen Vorbilder ist die Sorger GmbH – ein Unternehmen mit einer langen Geschichte: 1907 von Georg Sorger als Gasthaus mit angeschlossener Fleischhauerei in Frauental gegründet, hat man sich über die Jahre immer weiter entwickelt und vergrößert. Heute wird das Familienunternehmen bereits in der vierten Generation von Ferdinand Sorger geführt. „Ich bin stolz, Teil einer so langen und erfolgreichen Familiengeschichte zu sein. Mit Salanettis® und auch ihren Minis sind uns zwei einzigartige Trendprodukte gelungen“, so der Firmenchef.

Die gschmackigen Salami-Sticks sind aber bei Weitem nicht das einzige Produkt aus dem steirischen Fleischermeisterbetrieb: Eine große Auswahl an verschiedenen Salami- und Rohwurstsorten aber auch Brüh-, Fleisch-, Dauerwürste sowie Schinken- und Selchware werden in Frauental produziert. Dabei vereinen sich effiziente Arbeitsweise durch hochtechnische Maschinen mit der Erfahrung und dem Know-how der langjährigen Mitarbeiter.

Das Ergebnis ist gleichermaßen das Erfolgsgeheimnis von Sorger: Ein Unternehmen, in dem Leidenschaft und Liebe für das Produkt sich mit höchster Qualität und neuester Technik vereinen – und somit die Entwicklung von Trendprodukten wie (Mini) Salanettis® ermöglichen. Heute und in Zukunft.

Die Sorger GmbH ist seit mehr als 110 Jahren der Salami- und Rohwurstmeister aus dem steirischen Frauental. Die Produktpalette des mittlerweile in der vierten Generation geführten Familienunternehmens reicht von exquisiten Salamis über zahlreiche Rohwurstsorten bis hin zum Verkaufsschlager Salanettis®.

Firmenkontakt
Sorger Wurst- und Schinkenspezialitäten GmbH
Friedrich Kopriva
Grazerstraße 249
8523 Frauental
+43 3462 2302
office@sorger.co.at
http://www.sorger.co.at

Pressekontakt
Agentur CMM
Ute Baumann, MA
Angergasse 41
8010 Graz
+43 316 81 11 78 35
ute.baumann@cmm.at
http://www.cmm.at

Essen und Trinken

La Perla von Leonardo Proline – Design und Funktionalität im Glas

La Perla von Leonardo Proline - Design und Funktionalität im Glas

Der Erfolg eines Restaurants liegt im Detail. Für den ersten Eindruck sorgt ein stimmiges Designkonzept. Mit Gläsern lassen sich dabei feine Farb-Akzente setzen. Idealerweise passen sie nicht nur ins Raumkonzept und zum Anlass, sondern auch zur Corporate Identity des Betriebes. Gelingen kann das mit den Gläsern der La Perla Serie von Leonardo. Sie vereinen zeitlose Eleganz und moderne Farben gekonnt miteinander.

Mit Glas Farb-Akzente setzen

Im Stiel der La Perla Kelchgläser sind farbige Morani-Glasperlen eingelassen. Wie ein flüssiger Glastropfen verläuft die Perle im Glasstiel und durchbricht so das klassische Design. Vier verschiedenen Farbnuancen sind erhältlich: Marrone, Viola, Verde und Laguna. Die La Perla Serie umfasst Weingläser, Sektkelche und Cocktailschalen.

Wie alle Gläser der Proline Serien sind auch die La Perla Kelchgläser dank der bewährten Teqton-Technologie stoßfest, dabei funktional und vielseitig kombinierbar.

Entwickelt für Profis: Proline-Gläser von Leonardo

„Neben perfektem Service und erstklassiger Ausstattung erwarten die Gäste beim Restaurantbesuch vor allem, dass sie den Alltag vor der Tür lassen können“, sagt Dirk Müller, Leitung Leonardo Proline. „Sie wollen sich auf Anhieb wohlfühlen, das stilvolle Ambiente, ausgewählte Speisen und Getränke genießen. Gelingt es, den Gästen ein Gefühl der Geborgenheit zu vermitteln, dehnen sie nicht selten die Zeit ihres Besuches aus – mit positiver Wirkung auf die Einnahmen des Abends.“

Welchen Einfluss auch das richtige Glas auf das Raumambiente sowie die Speisen und Getränke hat, wissen die Experten von Leonardo. Sie kennen die hohen Ansprüche der Profis aus Gastronomie und Hotellerie aus erster Hand und entwickeln gemeinsam mit Bartendern, Servicechefs, Profiköchen und Hoteliers Gläser, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. „Auf diese Weise entstehen innovative Glasideen, die sowohl mit außergewöhnlichen Designs als auch überraschender Funktionalität überzeugen“, sagt Dirk Müller.

Weitere Informationen unter www.leonardo-proline.de

Glaskoch ist ein Familienunternehmen und wurde 1859 gegründet. Heute wird es in der fünften Generation von Bianca und Oliver Kleine geführt.

Mit der Marke LEONARDO, die 1972 geboren wurde, hat glaskoch seitdem italienisches Lebensgefühl in die Haushalte gebracht.
Unter dem LEONARDO PROLINE Konzept werden seit 2011 Gläser für die Bedürfnisse der Hotellerie- und Gastronomiewelt entwickelt und vertrieben.

LEONARDO ist das Glas für jede Gelegenheit und spricht alle Sinne an. Durch permanente Innovationen und einen zeitlosen Look sind die Produkte treue Begleiter, die den Alltag und jeden Lebensbereich verschönern, kreative Lösungen bieten und ein modernes, italienisches Lebensgefühl aufkommen lassen.

Firmenkontakt
glaskoch – Leonardo
Dirk Müller
Industriestraße 23
33014 Bad Driburg
0 52 53 / 86 – 0
proline@leonardo.de
http://www.leonardo.de/geschaftskunden.html

Pressekontakt
High Food
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/30373990
agentur@highfood.de
http://highfood.de

Essen und Trinken

Happy Honey kaltgepresster Honig mit Früchten: jetzt auch in Deutschland erhältlich!

Happy Honey, der einzigartige Fruchthonig mit dem „guten Gewissen“ aus Serbien, der Schweiz und Australien ist endlich auch in Deutschland erhältlich!

Happy Honey kaltgepresster Honig mit Früchten: jetzt auch in Deutschland erhältlich!

Happy Honey: kaltgepresster Honig & Früchte

Frankfurt, Belgrad, 27.3.2018 – Der international erfolgreiche Brotaufstrich der ganz besonderen Art – Happy Honey, kalt gepresster Rohhonig veredelt mit gefriergetrockneten, unbehandelten Früchten – ist jetzt endlich auch in Deutschland bei www.serbiaimpex.de erhältlich!

Happy Honey bietet Verbrauchern eine einzigartige, 100% natürliche süße Alternative zu normalem Honig, Marmeladen, und Schoko-Brotaufstrichen wie Nutella etc.: Basierend auf jahrhundertealten Imker-Traditionen in Serbien wird der zugrundeliegende Sonnenblumenhonig kalt aus der Wabe gepresst und bleibt so absolut naturbelassen und unbehandelt – Experten sagen, das Aroma kalt gepressten Honigs sei deutlich besser als das geschleuderter Produkte, weil der Honig im Herstellungsprozess nicht in Tröpfchen aufgesplittet und mit Luft durchmischt wird. Diesem aus der Wabe kalt gepressten Roh-Honig gibt unsere Manufaktur in Zentralserbien dann frisch vom Baum oder Strauch gepflückte Früchte hinzu, die vorher kurz gefriergetrocknet und zerrieben wurden.

Das resultierende Aroma der Happy Honey Fruchthonige ist dementsprechend auch absolut einzigartig: Stellen Sie sich naturbelassenen Sonnenblumenhonig aus der Wabe vor, und addieren Sie den Geschmack frischer Himbeeren, Marillen oder Zwetschgen – Happy Honey schmeckt wie der Sonnenaufgang im Obstgarten! Neben diesen Fruchtsorten gibt es Happy Honey auch mit organischem Ingwer oder Kakao – ebenfalls kaltgepresst und zerrieben ohne weitere Bearbeitung, für die Liebhaber schokoladiger oder „feuriger“ Süßigkeiten!

Diese einzigarte Honigzubereitung gibt es bisher in Serbien, der Schweiz und Australien, wo Happy Honey innerhalb kürzester Zeit für Furore beim Einzelhändler und unter Feinschmeckern gesorgt hat: Die Fachpresse ebenso wie der Einzelhandel sehen Happy Honey als das Erfolgsprodukt der Saison 2018!

Ab sofort ist Happy Honey aber nun auch endlich in Deutschland erhältlich: Importeur SERBIAimpex beliefert Einzel- und Großhandel mit Happy Honey zu attraktiven Konditionen.

Weitere informationen für Wiederverkäufer: http://serbiaimpex.de/happy-honey/

Weitere Informationen für Konsumenten: https://happyhoney.eu

SERBIAimpex importiert einzigartige serbische Delikatessen und Manufakturprodukte für den Verkauf in Deutschland.

Unser Produktsortiment besteht aus einzigartigen serbischen Delikatessen (kaltgepresste Frucht-Honige, exklusiven Manufaktur-Konfitüren, Gesundheitsprodukten sowie E-Bikes aus innovativen serbischen Manufakturen.

Alle unsere Produkte sind aufgrund ihrer einzigartigen Qualität, Innovationen, Herstellungsmethoden oder Zutaten eine Bereicherung für jedes Sortiment!

Kontakt
SERBIAimpex
Sebastian Paulke
Eckenheimer Landstr. 109
60318 Frankfurt am Main
01577-4173185
sp@SERBIAimpex.de
http://serbiaimpex.de/happy-honey/

Essen und Trinken

Torte mal anders – Ein Naked Cake zu Ostern

Torte mal anders - Ein Naked Cake zu Ostern

(Bildquelle: @pixabay @Bernadette Wurzinger)

Düsseldorf, 26. März 2018 – Mit freiem Blick auf fruchtige Füllungen ist er der schönste Torten-Trend des Jahres: Der Naked Cake. Die „Nackte Torte“ erhält ohne die Ummantelung von Fondant oder Sahne ihr rustikales Aussehen und schmückt damit wunderbar jeden Ostertisch. Frische Erdbeeren runden die eher süßlichen Cremes mit ihrem süß-säuerlichen Geschmack perfekt ab. Hier ein Rezeptvorschlag:

Zutaten:
Für den Boden:
150g Butter
250g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250g Mehl
2 TL Backpulver
4 Eier
1 Prise Salz
120 ml Milch

Für die Füllung:
400g Erdbeeren aus Europa
200g Erdbeermarmelade
400 ml Sahne
250g Mascarpone
2 Päckchen Sahnesteif
Zesten einer Bio-Orange

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine runde Springform mit einem Durchmesser von 26 cm einfetten. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.

In einer Schüssel die Eier zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Dann zuerst die zerlassene Butter und anschließend nach und nach das Mehl, Backpulver, eine Prise Salz und die Milch hinzugeben. Weiter rühren, bis der Teig eine einheitliche Masse ergibt. In die Springform füllen und 45 Minuten lang goldbraun backen.

Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und die Früchte halbieren. Die Sahne mit den zwei Päckchen Sahnesteif steif schlagen und unter die Mascarpone heben. Die Schale einer Bio-Orange abreiben und die Zesten unter die Creme heben.

Den vollständig erkalteten Kuchen mit einem langen Messer zweimal der Länge nach teilen, sodass insgesamt drei Schichten entstehen. Dann kann angerichtet werden. Die unterste Schicht des Kuchens auf einen Kuchenteller legen und dünn mit einer Schicht Erdbeermarmelade bestreichen. Darauf ein Drittel der Creme und Erdbeeren verteilen. Mit den anderen Schichten genauso verfahren. Zuoberst mit ganzen Beeren verzieren. Wer will, kann noch Schoko-Sauce über die Torte geben.

Erdbeeren aus Europa
Die Erdbeeren haben sich zu Ostern nicht versteckt. Aus dem sonnigen Spanien sind die ersten Früchte wieder in den Supermärkten erhältlich. Denn dort beginnt die Erdbeerzeit schon früher als in Deutschland.

Die markenzeichen gruppe GmbH & Co. KG ist eine unabhängige Gesellschaft inhabergeführter Kommunikationsagenturen mit Hauptsitz in Frankfurt sowie weiteren Standorten in Düsseldorf und Köln. Die Gruppe betreut mit rund 70 Mitarbeitern Kunden u.a. aus den Bereichen FMCG, Telekommunikation, Energie, Finanzwirtschaft, Tourismus und Food. Geschäftsführer und Gesellschafter sind Bodo Bimboese, Max Bimboese, Jörg Müller-Dünow, Christian Vogt und Dr. Egon Winter.

Kontakt
markenzeichen GmbH
Imke Cordes
Platz der Ideen 1
40476 Düsseldorf
0211 90980481
imke.cordes@markenzeichen.eu
https://markenzeichengruppe.de/

Essen und Trinken

Zwei Frauen, eine Mission: Full-Service-Catering und Locationservice aus vier Händen. Die Mischung machts, im Genusskombinat

Zwei Frauen, eine Mission: Full-Service-Catering und Locationservice aus vier Händen. Die Mischung machts, im Genusskombinat

Zwei Frauen,eine Mission:Full-Service-Catering und Locationservice aus vier Händen im Genusskombinat (Bildquelle: BMB Gruppe)

FRAUEN IN FÜHRUNGSPOSITIONEN
Erfolgsfrauen im Gespräch

Zwei Frauen, eine Mission: Full-Service-Catering und Locationservice aus vier Händen. Die Mischung machts, im Genusskombinat

26. März 2018 – Vivien Rödiger und Jana Schober sind die Gesichter hinter dem Genusskombinat, das sie gemeinsam in einer Rekordzeit von vier Jahren zu einer der erfolgreichsten Full-Service-Catering Marken in Berlin aufgebaut haben. Beide von Beginn an dabei, leiten sie heute ein Team von sieben Mitarbeitern, planen und setzen Events mit bis zu 2000 Personen um und bilden den Nachwuchs aus. Sie stehen beispielhaft für den Aufbau des Unternehmens und der Marke. Und sie haben es als Frauen in der Männerdomäne Catering bis an die Spitze gebracht: Sie haben sich mit ihrem Führungsstil durchgesetzt, sowohl im Unternehmen, als auch bei den Kunden. Zeit, die beiden Powerfrauen und das Unternehmen vorzustellen und sie zu ihrem Erfolg zu befragen.

Stellen Sie bitte das Genusskombinat vor.
Vivien Rödiger: „Das Genusskombinat bietet Full-Service-Eventplanung. Dazu gehören hochwertiges Full-Service-Catering, eine spannende Bandbreite an individuellen Eventlocations sowie zusätzliche Eventdienstleistungen wie Technik, Entertainment, und Dekoration. Von 2013 bis 2017 konnten wir eine Umsatzsteigerung von 317% erzielen. Das Genusskombinat hat bis zu 20 Beschäftigte in der Produktion, Konditorei und Logistik, fünf in der Abteilung Planung und Eventverkauf sowie fünf Servicemitarbeiter. Außerdem arbeiten wir mit Freelancern zusammen. Wir haben einen Anteil von 70 Prozent Frauen im Unternehmen. Im Sales Team sind es sogar 80 Prozent. Jana und ich leiten dieses Team.“

Was ist Ihnen als Führungskraft wichtig?
Jana Schober: „Für mich ist es sehr wichtig, Vertrauen zu schaffen, Verantwortung zu übertragen. Unsere gemeinsamen Ziele für eine gute Führung sind es, Fachinhalte zu vermitteln, Selbstvertrauen zu stärken, Verantwortung zu übertragen und Teamfähigkeit vorzuleben.“

Wie führen Sie das Unternehmen?
Vivien Rödiger: „Wir arbeiten mit Herz und Seele und das schätzen unsere Kunden. Wir sind ein erfahrenes, engagiertes und expandierendes Team, das die stetige Perfektion unserer Services und dabei das Wohlbefinden der Kunden und der Mitarbeiter in den Mittelpunkt unseres Handelns stellt. „

Und wie unterscheiden sich Frauen und Männer in Führungsrollen ihrer Meinung nach?
Vivien Rödiger: „Als Frau wird man oft unterschätzt. Meistens stellen Frauen die Teamleistung über ihre Individualleistung. Frauen können in jedem Fall besser Multitasken und Empathie zeigen. Und auch die Kommunikationsfähigkeit ist bei Frauen besser ausgeprägt.“

Beschreiben Sie bitte Ihren Lieblingskunden – bei welcher Veranstaltung arbeiten Sie mit ihm zusammen?
Jana Schober: „Mein Lieblingskunde ist eine One-Woman-Agentur mit vielen tollen Endkunden. Sie weiß, was sie will, kennt Branche und Kosten, vergibt genaue Planungs- und Ablaufinfos, ohne sich in Details zu verstricken – und bleibt selbst bei kleinen Pannen cool und herzlich! Unser exklusives Event mit 200 Gästen fand im Bode-Museum statt und war ein voller Erfolg. Vivien mag Kunden, die für Ideen und Anregungen offen sind und darauf vertrauen, dass wir ihr Event nach ihren Vorstellungen umsetzen werden. So macht es Spaß, zu arbeiten und wir ergänzen uns so auch sehr gut in den gemeinsamen Projekten.“

Welchen Rat würden Sie sich selber geben, wenn Sie noch mal am Anfang Ihrer Karriere stehen würden?
Vivien Rödiger: „Der Aufbau eines guten Netzwerkes ist enorm wichtig! Setz von Anfang an auf gute Kontakte. Man trifft jeden Menschen zweimal im Leben und Du weißt nie, wann Du diesen Kontakt noch mal brauchen kannst.“

Wo wollen Sie mit dem Genusskombinat in zwei Jahren stehen?
Jana Schober: „Wir möchten weiterhin fester Bestandteil der Berliner Catering- und Eventbranche mit tollen neuen Locations, festen Kunden und einem beständigen sympathischem Genusskombinat-Team sein.“
Vivien Rödiger: „Unser Ziel ist es auch 2018 eine weiterhin so rasante Umsatzsteigerung vorweisen zu können. Dabei freuen wir uns natürlich auch über unser stetig wachsendes Team sowie unseren immer größer werdenden Kundenstamm mit spannenden Events.“

Zu den Personen: Vivien Rödiger, Leitung Event und Sales,
Jana Schober, Stellv. Leitung Event und Sales

Bildquelle: BMB-Gruppe

Zum Unternehmen: Genusskombinat
Das Genusskombinat vereint außergewöhnliche Eventlocations, Full-Service-Catering und viele weitere Leistungen, die jedes Event zu einem Erfolg werden lassen. Mit langjähriger Erfahrung im gastronomischen Bereich ist das Genusskombinat immer der richtige Partner. Durch ein großes Netzwerk und die enge Zusammenarbeit mit verschiedensten Dienstleistern, können schnelle, flexible Lösungen in allen Bereichen angeboten werden. Ob Mobiliar, Technikbedarf, Entertainment und Dekoration, Foodkonzeption, Logistik oder Servicepersonal. Mehr unter www.genusskombinat.com

Wir L[I]EBEN Gastronomie! Die BMB Gruppe bietet eine reichhaltige Palette an unterschiedlichen und doch sehr individuellen Locations. Jede Gastronomie besitzt ihren ganz besonderen und eigenen Charme: Vom bayerischen Biergarten, über die italienische Trattoria, bis hin zur Skylounge mit atemberaubendem Blick über Berlin, haben wir für jeden Anlass und jeden Geschmack das passende Format. Wir lieben und leben die bunte Vielfalt, die sich in unseren Genussstätten wie auch in unseren Mitarbeitern und Gästen widerspiegelt. Die erfolgreiche Eröffnung des Gran Caffes an der Spreepromenade legte den Grundstein für die heutige Unternehmensgruppe mit über 400 Mitarbeitern.
2018 gehören zur BMB Gruppe nun ganze 19 Gastronomie-Einrichtungen, eine hausinterne Genusswerkstatt und Konditorei, eine eigene Eismanufaktur, sowie die Catering und Event Marke GENUSSKOMBINAT.

Firmenkontakt
BMB Gruppe
Patricia Kurowski
Anna-Louisa-Karsch-Str. 2
10178 Berlin
03030877750
030308777529
marketing@bmb-gruppe.de
http://www.bmb-gruppe.de

Pressekontakt
[know:bodies] gesellschaft für integrierte kommunikation und bildungsberatung mbh
Prof. Dr. Astrid Nelke
Sophie-Charlotten-Str. 103
14059 Berlin
0307037412
nelke@knowbodies.de
http://www.knowbodies.de

Essen und Trinken

Mineralwasser läuft prima – Trinken ist für Läufer so wichtig wie Training

Mineralwasser läuft prima - Trinken ist für Läufer so wichtig wie Training

(Bildquelle: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM))

Das Frühjahr beginnt – und damit für viele auch das erste Lauftraining des Jahres. Neben einem effizienten Training ist vor allem das ausreichende Trinken wichtig. Natürliches Mineralwasser bietet sich als Läufergetränk gleich doppelt an: Es versorgt den Körper vor, während und nach dem Training optimal sowohl mit Flüssigkeit als auch mit Mineralstoffen und unterstützt so die Muskelkoordination und Konzentrations-fähigkeit.

Ob gemütlicher Hobby-Jogger oder ausdauernder Marathon-Läufer – für alle gilt: Richtiges Trinken führt zum Ziel! Denn nur eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr kann den hohen Verlust von Wasser im Körper, den das Schwitzen mit sich bringt, ausgleichen. So bleiben die körperliche und die geistige Leistungsfähigkeit auch über längere Strecken erhalten. Bei starker sportlicher Aktivität verliert der menschliche Körper pro Stunde etwa 1 bis 1,5 Liter Flüssigkeit, bei hohen Temperaturen können es sogar schnell mehr sein. Neben der Flüssigkeit werden beim Schwitzen auch wichtige Mineralstoffe ausgeschieden. Natürliches Mineralwasser spendet hierbei die für Sportler wichtigen Mineralstoffe Natrium, Chlorid, Kalium und Magnesium. Sie sind in natürlichem Mineralwasser in gelöster Form enthalten und können daher vom Körper besonders schnell aufgenommen werden.

Fitness-Expertin und Ernährungsberaterin Susanne Keppler aus dem Mineralwasser-Experten-Team empfiehlt allen Läufern, schon vor dem Start bis zu 0,5 Liter vorzugsweise stilles Mineralwasser zu trinken. „Die erforderliche Trinkmenge während des Laufens ist abhängig von Laufzeit und Belastung, aber auch von Witterung und individuellem Empfinden. Bis zu einer Stunde kann ein Läufer ohne Flüssigkeitsnachschub unterwegs sein, danach ist jedoch eine Trinkmenge von 0,5 bis zu 1 Liter pro Stunde ideal. Für lange Laufstrecken rate ich zu Saftschorlen, denn die darin enthaltenen Kohlenhydrate sorgen für eine rasche Energiezufuhr“.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial in druckfähiger Auflösung zur freien redaktionellen Verwendung finden Sie unter www.mineralwasser.com

Firmenkontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) / c/o WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Anja Gründer
Schulstr. 25
53757 Sankt Augustin
01805 478888
01805 478877
idm@mineralwasser.com
http://www.mineralwasser.com

Pressekontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) / WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Anja Gründer
Schulstr. 25
53757 Sankt Augustin
02241 23407 0
idm@mineralwasser.com
http://www.mineralwasser.com