Category Archives: Handel und Dienstleistungen

Handel und Dienstleistungen

Digitalisierung im Großhandel

Großhandel wächst im Internet und in Europa

Nachdem der eCommerce das Endkundengeschäft bereits nachhaltig verändert hat, kommt die Digitalisierung nun auch langsam im Großhandel und in den Beschaffungsprozessen des Einzelhandels an.

zentrada, der Pionier im europaweiten Onlinegroßhandel von Konsumgütern, berichtet über steigende Umsätze und wachsendes Interesse aus allen Bereichen des Handels. „Wir verzeichnen immer mehr Anfragen von großen Herstellern, Importeuren und Großhändlern aus ganz Europa und auch der stationäre Handel erkennt zunehmend die Vorteile digitaler Beschaffungsprozesse und Plattformen“, beschreibt zentrada-CEO Ingo Schloo den Trend.

Nachdem Start-Ups, Pure Player und Handelsketten im eCommerce seit Jahren die Schlagzeilen beherrschen und mit Marktplätzen wie Amazon, eBay, Priceminister oder allegro um Marktanteile kämpfen, ist es im Großhandel um dieses Thema bislang eher ruhig gewesen.

Doch seit Anfang 2017 bewegt sich der Markt. Die Digitalisierung wird nun auch im Großhandelssektor intensiv diskutiert. Und mit zentrada hat sich eine Plattform für den Großhandel von Konsumgütern mit europaweiter Transaktionsabwicklung bereits seit Jahren fest etabliert.

Große Aufgaben für Lieferanten

Verglichen mit dem B2C-Geschäft ist der Aufbau eines Großhandels-Shopsystems, digitaler Produktkataloge und einer internationalen Bestellabwicklung deutlich komplexer. Die IT-Infrastruktur ist häufig nicht auf dem aktuellen Stand und fertige Lösungen sind eher selten.

Die Umsetzung eines internetbasierten Großhandelsvertriebs stellt viele Unternehmen deshalb vor eine große Herausforderung. Die Digitalisierung gilt aber auch als Basis der Internationalisierung und bietet so enorme Marktpotenziale, gerade wenn man den relativ barrierefreien europäischen Binnenmarkt als Absatzmöglichkeit sieht.

Kleine und innovative Importeure haben die Chance bereits vor Jahren genutzt und konnten damit enorme Wachstumsraten erzielen. Jetzt ziehen auch die großen Importeure und Hersteller nach, stecken aber häufig noch inmitten von teuren Projekten. „Allen ist aber klar: Wer nicht folgen kann, verliert auf Dauer Marktanteile“, so Ingo Schloo.

Riesige Effizienzpotenziale im europaweiten Vertrieb und der Optimierung der Supply Chain

Denn dem modernen Lieferanten bieten sich erhebliche Vorteile in der Digitalisierung von Vertrieb und Prozessen. Über das Internet ist das Warenangebot für Einkäufer aus ganz Europa per Knopfdruck zu erreichen. Der digitale Workflow spart Kosten in der Abwicklung, Fehlerquoten sinken und auf lange Sicht lassen sich sogar andere – deutlich teurere – Vertriebskanäle über die Online-Bestellanbindung ersetzen.

Schon heute existieren hierzu digitale Plattformen, die die Vermarktung und Geschäftsabwicklung mit Kleinkunden, aber auch die Anbindung von Handelskonzernen übernehmen. Auch hier gilt: Wer als erstes kommt gewinnt.

Große Vorteile in der Beschaffung im Einzelhandel

Onlinehändler haben das Internet schon lange zur Beschaffung ihrer Waren genutzt. Wer die enorme Auswahl und die einfachere Bestellabwicklung im Internet kennt, möchte auch im geschäftlichen Einkauf die Vorteile des Onlinehandels nicht missen. Mittlerweile nutzen aber auch immer mehr stationäre Händler das Internet zur Produkt- und Lieferantenrecherche sowie zum Einkauf. Der Trend geht zu immer mehr Abwechslung und Vielfalt im Sortiment und am Ende auch in der Lieferantenstruktur. Wurde die Lieferantenzahl früher beschnitten so lassen sich heute über Einkaufsplattformen, einfach und sicher viele Lieferanten, Bestellungen und Nachbestellungen verwalten. In der Zukunft wird das Internet als Beschaffungskanal für über zwei Millionen selbständige Einzelhändler in Europa deshalb wichtiger sein als der Onlinevertrieb.

Nutzwert von digitalen Plattformen im Großhandel

Wer die Vorteile eines Marktplatzes wie amazon & Co sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer kennt, sieht schnell, welche Potenziale in einer solchen Plattform für den Großhandel stecken: Gerade weil es wenige Standards gibt, dafür aber eine hohe Internationalisierung, ist der Nutzwert einer Plattform, die die internationalen Geschäftstransaktionen absichert, enorm.

Die Vorteile reichen von europaweiter Vermarktung über international sichere Zahlungs- und Geschäftsabwicklung, bis zu internationaler Logistik und Datenanbindung.

Schon heute treiben die zentrada Großhandelsmarktplätze mit der Transaktionsabwicklungsplattform TradeSafe die Entwicklung in Europa voran. Plattformen wie Noor Access aus New York, Buying Show, Le New Black, Tradebyte, B-Stocks, Contorion oder Anatwine schaffen Schnittstellen oder Branchenlösungen für Vermarktung, Work- und Transaktionsflows. Neben Finanzinvestoren investiert auch Zalando in das Plattformgeschäft um den Mode-Großhandel.

Der Markt ist groß und reicht in der Konsumgüterwelt vom Markenbusiness über Massenmarktprodukt bis hin zum Spotmarkt für Überhänge und Retouren.

Alleine das zentrada.network umfasst heute bereits über 300.000 gewerbliche Nutzer und 500 mittelständische Lieferanten aus ganz Europa im europaweiten Großhandelsgeschäft.

Die meisten Plattformen grenzen sich dabei ganz klar von den bekannten Herstellerportalen aus Asien und Fernost wie Alibaba oder Global Sources ab.

Während diese hauptsächlich als Verzeichnisdienste zur Unterstützung von Import/Export Kontakten dienen, dringt die Digitalisierung heute viel tiefer in die Geschäftsprozesse ein. zentrada bietet großen Lieferanten inzwischen mit zentrada.Distribution das komplette Fullfillment zum europaweiten Vertrieb an den breiten Einzelhandel, sodass sich die Hersteller stärker auf Ihre Produktentwicklung, KeyMärkte und KeyKunden konzentrieren können.

„Unabhängige Einzelhändler sind ganz nah am Kunden, aber oft weit weg von den besten Lieferanten“.

Das zentrada.network bietet seinen gewerblichen Wiederverkäufern einen einfachen Online-Zugang zu über 400.000 gelisteten Sortimentsprodukte, Trend- und Markenartikel sowie Sonderposten aus allen Warengruppen des Konsumgüterhandels an.

Seit 2005 ist zentrada mit eigenen Servicebüros und Marktplätzen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Niederlande, Polen, Ungarn und einer englischen EU-Version vertreten, Pionier und absoluter Marktführer in der europaweiten Geschäftsabwicklung. Mit der integrierten TradeSafe Bestell- und Zahlungsabwicklungsplattform können auch kleinere Händler vom riesigen Warenangebot und den guten Preisen des europäischen Marktes profitieren, ohne Risiken und ohne dass Sprachkenntnisse notwendig sind.

Seit Anfang 2017 liefert zentrada.Distribution die Waren großer Lieferanten und Handelsmarken auch über sein Logistikzentrum in Würzburg aus.

Die zentrada-Mitgliedschaft und TradeSafe ist zum gewerblichen Großhandelseinkauf dauerhaft kostenfrei. Gegen eine günstige Quartalsgebühr lässt sich die FreeD!-Flatrate zur kostenfreien Lieferung ergänzen.

http://www.zentrada.de

http://www.tradesafe.eu

Firmenkontakt
zentrada Europe GmbH & Co KG
Martina Schimmel
Friedrich-Bergius-Ring 32b
97076 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Pressekontakt
zentrada Europe GmbH & Co KG
Simone Wegert
Friedrich-Bergius Ring 32b
97076 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Handel und Dienstleistungen

Eigener Lagerraum in München: Einfacher Check-in im Lager-Land

Möbel und Einrichtungsgegenstände in München selbst einlagern

Wer seine Möbel, vollgepackten Kartons oder auch Saisongegenstände wie Skier, Sommer- oder Winterreifen komfortabel und günstig unterbringen möchte, findet in München im Lager-Land Lagerräume in allen Größen. Der Check-in ins Lager-Land kann in fünf einfachen Schritten gut erklärt werden: Lagergröße ermitteln, benötigte Laufzeit aussuchen, Wunschlager per Mietvertrag reservieren, Zugangs-PIN-Code erhalten und den Lagerraum einräumen.

Einfache Anmietung eines eigenen Lagerraums in fünf Schritten

Zunächst berät das Lager-Land Team bei der Wahl eines passenden Lagerraums. Auf der Website des Lager-Lands finden Interessierte sowohl eine Übersicht der einzelnen Lagergrößen, als auch einen praktischen Online-Bedarfsermittler. Gibt man dort die Gegenstände an, die eingelagert werden sollen, lässt sich ganz einfach der Platzbedarf ermitteln.

Wenn der passende Raum ausgewählt wurde, kann das Lager persönlich, online oder telefonisch reserviert werden. Bei der Laufzeit kann man zwischen flexibel, Halbjahr oder Jahr wählen. Davon abhängig sind bis zu 20 %+5 % Rabatt möglich: Je länger die Laufzeit, desto höher der Rabatt. Hierzu sind Wunsch-Mietbeginn und Kontaktdaten wichtig, die das Lager-Land-Team benötigt, um den Mietvertrag vorzubereiten. Diesen erhält man per Email, Post, Fax oder auch persönlich an der Rezeption. In der Regel reicht es aus, wenn man das Lager-Land am Tag der Einlagerung das erste Mal aufsucht.
Nach der Bezahlung der ersten Miete und Kaution (bar, EC, Überweisung) erhält der Mieter einen Zugangscode für den Lagerraum. Nun kann der eigene Lagerraum eingeräumt werden.

EXPRESS Check-in für Eilige

Die Anmietung eines Lagerraums kann in der Regel innerhalb eines Werktags abgewickelt werden. Ein Besuch vor Ort im Lager-Land ist dazu nicht notwendig, mit Computer und Drucker kann man die Anmietung bequem von zu Hause aus erledigen.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei Lager-Land.de, 81929 München, Telefon: +49 89 / 9301600, http://www.lager-land.de

Das Lager-Land ist ein geeigneter Ansprechpartner für Self Storage in München und bietet optimal klimatisierte, abgesicherte und saubere Lagerabteile für verschiedenste Verwendungszwecke und Güter in unterschiedlichen Größen. Man kann ein Lager ganz nach den individuellen Bedürfnissen kurzfristig und bereits ab einer Mietdauer von 14 Tagen mieten und bei dauerhafter Nutzung von Rabatten profitieren.

Kontakt
Lager-Land
Thomas J. Ruhland
Am Eicherhof 16
81929 München
(089) 930 1600
info@Lager-Land.de
http://www.lager-land.de

Handel und Dienstleistungen

DeutschlandCard lädt zur App-Party des Jahres

Teilnehmer können mehrfach punkten und attraktive Preise gewinnen

DeutschlandCard lädt zur App-Party des Jahres

Vom 13. bis 19. November lädt die DeutschlandCard alle Teilnehmer zur großen „App-Party“ ein. Dazu gibt es eine Woche lang in der DeutschlandCard App täglich Knaller-Coupons, mit denen Teilnehmer bei den teilnehmenden Partnerunternehmen bis zu 15-fach Punkte sammeln können, unter anderem bei EDEKA, Netto Marken-Discount, Esso, Hammer, sonnenklar.TV sowie bei Online-Shops wie zum Beispiel OTTO, Tchibo, CundA und Deichmann.

Die Knaller-Coupons sind nur am jeweiligen Aktions-Tag aktivierbar. Alle Teilnehmer können in der DeutschlandCard App sehen, wann welcher Coupon an der Reihe ist. Die Coupons sind dann – abhängig vom jeweiligen Partner – bis spätestens 19. November einlösbar. Doch damit noch nicht genug: Jeder Teilnehmer, der mindestens einen Knaller-Coupon einlöst, nimmt automatisch am großen Gewinnspiel teil. Mitmachen lohnt sich, denn alle Teilnehmer haben die Chance auf:

-Meet & Greet mit Schlagerstar Vanessa Mai inkl. Konzerttickets
-Meet & Greet mit Guido Maria Kretschmer
-5 x 2 Tickets für eine Show in einem der 7 GOP Variete-Theater
-2 x 2 Tage Movie Park Germany für 4 Personen inkl. 2 Übernachtungen
-3 x Nintendo Switch Konsole
-10 x JBL Pulse 3 Bluetooth-Lautsprecher

Dirk Kemmerer, Geschäftsführer der DeutschlandCard: „Mit unserer App-Party können unsere mehr als 20 Millionen DeutschlandCard Teilnehmer eine Woche lang sehr schnell viele Punkte abräumen und sich gleichzeitig die Chance auf zahlreiche attraktive Gewinne sichern. Wir freuen uns, dass wir ihnen mit dieser Aktion einen zusätzlichen Mehrwert sowie eine weitere Möglichkeit zum „Glücklichpunkten“ bieten können.“

Wer kann am Gewinnspiel teilnehmen? Jeder DeutschlandCard Teilnehmer, der im Aktionszeitraum in der DeutschlandCard App mindestens einen Knaller-Coupon einlöst und die Teilnahmebedingungen unter www.deutschlandcard.de/teilnahmebedingungen-app-party-2017 oder in der DeutschlandCard App bis spätestens 22. November 2017 akzeptiert hat.

Unter dem Motto „Punkte dich glücklich“ sammeln bereits mehr als 20 Millionen Teilnehmer des Bonusprogramms DeutschlandCard Punkte bei den teilnehmenden Geschäften der Partnerunternehmen EDEKA und Marktkauf, Esso, Netto Marken-Discount, Hammer, sonnenklar.TV, Vergölst Reifen- und Autoservice, Gothaer Versicherung, MediKur, Hertz Autovermietung, L“TUR, Bauunion 1905, innogy, bei teilnehmenden Apotheken sowie bei mehr als 400 Online-Shops. Die Teilnehmer profitieren zudem regelmäßig von attraktiven Coupons beispielsweise in der DeutschlandCard App, auf der Webseite sowie in Newslettern und Punktestandsinformationen, mit denen sie ihr Punkte-Konto noch schneller füllen können. Die gesammelten Punkte können bei teilnehmenden Partnern an der Kasse mit den Einkäufen verrechnet, gegen Prämien eingelöst oder an gemeinnützige Organisationen gespendet werden.

Weitere Informationen: www.deutschlandcard.de

Kontakt
DeutschlandCard GmbH
Martina Heinrich
Neumarkter Straße 22
81673 München
089-4136 7763
martina.heinrich@bertelsmann.de
http://www.deutschlandcard.de

Handel und Dienstleistungen

AGRAVIS stellt auf der Agritechnica neues Portal „myfarmvis“ vor

AGRAVIS stellt auf der Agritechnica neues Portal "myfarmvis" vor

Vertreter der AGRAVIS Raiffeisen AG auf der Agritechnica.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG sieht sich für das große Thema Digitalisierung gut gerüstet. Auf der Agritechnica 2017 in Hannover, der Weltleitmesse für Landtechnik, stellte das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen seine digitalen Strategien und Konzepte für die Landwirtschaft 4.0 vor. Mit dem Portal “ myfarmvis“ hob die AGRAVIS außerdem ihren neuesten digitalen „Spross“ aus der Taufe.

Am Montag erläuterte Finanzvorstand Johannes Schulte-Althoff die Geschäftsentwicklung der AGRAVIS Technik-Gruppe. Nach einem Umsatzplus im Geschäftsjahr 2016 von 4 Prozent (Produktumsatz 772 Mio. Euro) hat das Geschäftsfeld Technik der AGRAVIS auch in den ersten zehn Monaten des Geschäftsjahres 2017 positive Impulse erfahren. Der Produktumsatz liegt Stand Oktober 2017 über dem Vorjahreszeitraum. Im Ergebnis macht sich der intensive Wettbewerb bemerkbar.

Der Technik-Markt erlebt 2017 einen Stabilisierungskurs. Dieser konjunkturelle Aufschwung soll auch 2018 anhalten. Mit einer konsequenten Investitionsstrategie in Standorte und Service setzt die Technik-Gruppe deshalb weiter auf Wachstum, Markenexklusivität, Regionalität und Kundennähe. „Wir stellen uns dem Markt, wir investieren, wir ergreifen sich bietende Chancen. So wie wir das in den vergangenen Jahren bereits mit Augenmaß, aber konsequent getan haben“, betonte Schulte-Althoff.

Er schlug darüber hinaus die Brücke von der analogen zur digitalen Welt und zeigte am Beispiel der Online-Auktionsplattform ab-auction.com die Bedeutung, die das Internet längst auch für den Landmaschinenhandel habe. Die Zugriffs- und Verkaufszahlen dieser digitalen Auktionsplattform für Gebrauchtmaschinen steigen kontinuierlich. Dabei spielt aber auch das Vertrauen in die AGRAVIS als einem großen, international agierenden Landtechnik-Händler eine Rolle, so Schulte-Althoff. „Hier fügen sich für mich die digitale und die analoge Welt zu einem Gesamtbild zusammen. Die Kunden, die online unterwegs sind, schätzen die Qualität und Sicherheit, die wir ihnen als anerkannter Händler und Dienstleister bieten können.“

Die AGRAVIS hat außerdem bereits frühzeitig gemeinsam mit ihrem Partner Odas mit der Software Delos eine intelligente, kundenorientierte Online-Lösung auf den Markt gebracht, die Ackerbau- und Veredelungsbetrieben in Echtzeit einen Überblick über die Nährstoffbewegungen auf dem Hof bietet. Delos gibt Antworten auf die Herausforderungen der Düngeverordnung und erleichtert die Umsetzung der Stoffstrombilanz ganz erheblich.

Den nächsten Schritt in Richtung Landwirtschaft 4.0 geht die AGRAVIS nun mit „myfarmvis“, dem Portal der Landwirtschaft, das sie in Zusammenarbeit mit den genossenschaftlichen Partnern entwickelt hat und in der Version 1.0 auf der Agritechnica vorstellte. In diesem Portal fließen die Erfahrungen und die Konzepte aus Web-Shops, Apps, Online-Verkaufsportalen und Smart Farming zusammen. In „myfarmvis“ kann der Kunde alle Informationen, Dokumente und Prozesse bearbeiten, ablegen und kontrollieren, die er für seinen Betriebsablauf benötigt. Alles aus einem Guss, alles aus und in einer Hand – ganz auf die Bedürfnisse des modernen unternehmerischen Landwirtes zugeschnitten.

Weitere Informationen rund um die AGRAVIS Raiffeisen AG auf der Agritechnica mit Hintergründen, aktuellen Berichten und Videos gibt es im Webspecial unter agrav.is/agritechnica.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Handel und Dienstleistungen

Heribert Trunk: „Der Handel braucht Lösungen für die letzte Meile“

Amazon befeuert den „Convenience“-Boom und stellt damit den Einzelhandel vor Probleme – Bequem einkaufen als Margenkiller – Überlebensstrategien für den Handel

Heribert Trunk: "Der Handel braucht Lösungen für die letzte Meile"

Praxisnaher Visionär: Heribert Trunk, Geschäftsführer des Hybrid-Logistikers BI-LOG. (Bildquelle: BI-LOG Warenhotel GmbH)

Bamberg, 13. November 2017. Digitale Giganten wie Amazon bedrängen den stationären Handel. Ihr Erfolgsgeheimnis: ein souveräner Umgang mit Kundendaten und eine extrem effiziente Logistik. Der klassische Einzelhandel muss dem Kunden die gleiche „Convenience“ bieten, um zu überleben. Er braucht deshalb eine Lösung für die letzte Meile, meint Heribert Trunk, einer der Inhaber des Hybrid-Logistikers BI-LOG.

Die Marschrichtung ist klar: Amazon kauft Lebensmittelketten und setzt, wo das nicht möglich ist, auf Kooperationen. Wie aktuell auch in Deutschland, wo Amazon Fresh die Partnerschaft mit lokalen Lebensmittellieferanten sucht. Die Lebensmittelbranche ist nur der Anfang eines groß angelegten Angriffs auf den stationären Einzelhandel insgesamt – davon jedenfalls gehen alle Handelsexperten aus.

Dass der US-Gigant über den Lebensmittelmarkt einsteigt, kommt nicht von ungefähr: Die Branche tut sich schwer mit dem Online-Geschäft. Zum einen, weil Lebensmittel als Versandartikel deutlich schwieriger zu handeln sind als etwa Bücher oder Elektrogeräte. Zum anderen, weil die Margen hier ohnehin schmal sind. Ganz zu schweigen von der Retourenproblematik bei Lebensmitteln.

Gigantische Umsätze

Auf der anderen Seite geht es um gigantische Umsätze. Allein in Deutschland verkauft die Branche Lebensmittel im Wert zwischen 180 und 200 Milliarden Euro pro Jahr. Davon setzt sie bislang nur etwa ein Prozent über Online-Kanäle um. Doch Marktkenner rechnen damit, dass dieser Anteil binnen weniger Jahre auf bis zu 20 Prozent steigen könnte. Damit stehen 30 bis 40 Milliarden Euro zur Umverteilung unter den Vertriebskanälen im Raum. Nur in Deutschland wohlgemerkt.

Hybrid-Logistiker Heribert Trunk: „Die Dynamik von Amazon trifft hier auf den wachsenden Wunsch der Verbraucher, auch Produkte des täglichen Bedarfs möglichst bequem online einzukaufen. Schließlich sind die meisten Menschen heute eingespannt in berufliche und private Verpflichtungen – und wenn sie die Möglichkeit haben, Zeit zu sparen, dann wollen sie diese Chance auch nutzen.“

Die Antwort: Lösungen für die letzte Meile

Wenn der Einzelhandel das Feld nicht kampflos aufgeben will, davon ist Trunk überzeugt, wird er seinen Kunden die gleiche Service- und damit Lieferqualität bieten müssen wie die mächtigen Wettbewerber. „Der Handel braucht also Lösungen, wie er seine Ware an den Kunden bringt, Lösungen für die letzte Meile. Schnell, effizient und kostengünstig.“

Das muss übrigens nicht zwingend die Lieferung bis an die Haustür oder ins Büro sein. So testet Amazon derzeit Schließfächer, die dort stehen, wo der Kunde ohnehin regelmäßig vorbeikommt: Bei ALDI, an Tankstellen oder Drogeriemärkten zum Beispiel.

Anbieter übergreifende Konzepte

„Diese Locker sind sicher eine gute Idee, sie haben allerdings einen gravierenden Nachteil: Der Verbraucher bekommt dorthin nur Produkte geliefert, die er bei Amazon bestellt hat. Was der Handel braucht, sind Lösungen, die Anbieter übergreifend funktionieren.“ In seinem persönlichen Fach finde er dann alles, was er in den vergangenen Tagen geordert hat – wo auch immer. „Und er kann es dann abholen, wenn es in seinen Tagesablauf passt.“

Mehr noch: Wer den Trend zu immer mehr „Convenience“ konsequent zu Ende denke, müsse über Konzepte nachdenken, die zusätzliche Serviceleistungen integrieren. „Wer beispielsweise ein Paar Schuhe reparieren lassen muss, gibt sie an der Locker-Station ab und findet sie ein, zwei Tage später neu besohlt wieder in seinem Fach.“

Solche Liefer- und Add-On-Services, zum Beispiel in Kooperation mit anderen lokalen Händlern und Dienstleistern, bieten nach Überzeugung von Heribert Trunk mehrere Chancen: „Der Handel kommt dem Einkaufsverhalten des modernen Menschen entgegen. Und er kann seinen Kunden einen Mehrwert bieten, mit dem er sich von Amazon & Co. absetzen kann.“

Hinweis für die Redaktion:
Druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie hier. Weiteres Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: (+49) 7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Das BI-LOG Warenhotel bietet alle Dienstleistungs-Komponenten rund um moderne Logistik. Dazu gehören viele ursprünglich „Logistik fremde“ Aufgaben, die früher von den Unternehmen selbst übernommen wurden. Namhafte Lebensmittelproduzenten, Einzelhandelsketten, Telekommunikationsanbieter, Textilhersteller und Hightech-Unternehmen nutzen die Services des BI-LOG Warenhotels. Zu den besonderen Stärken des BI-LOG Warenhotels zählen Omnichannel Services. Damit realisiert das Unternehmen schon heute, was den Handel der Zukunft prägen wird: exzellente, IT-getriebene „Logistik“-Services, ohne Medienbrüche und über alle Kanäle hinweg. Zur Zufriedenheit des Endkunden – und des Auftraggebers. Zu den Kunden von BI-LOG gehören Loewe, der Hersteller hochwertiger Consumer Electronics, das Textilunternehmen mister*lady, der Mobilfunkdienstleister Tele2 und die Lebensmittelkette Netto Marken-Discount. Geschäftsführer ist Claus Huttner.

Firmenkontakt
BI-LOG Warenhotel GmbH
Claus Huttner
Am Steinernen Kreuz 9
96110 Scheßlitz
+49 (0) 951 / 6050 – 201
info@bi-log.info
http://www.bilog-warenhotel.de

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Handel und Dienstleistungen

Schmuck und Uhren zu guten Preisen aus dem Pfandhaus

Beim Leihhaus Bodenhagen in Mönchengladbach finden Schmuck- und Uhrenfreunde immer wieder besondere, hochwertige Angebote.

Schmuck und Uhren zu guten Preisen aus dem Pfandhaus

Das Leihhaus Bodenhagen besteht seit 1989 in Mönchengladbach.

Schon das Schaufenster zeigt, worum es beim Leihhaus Bodenhagen geht: In den Vitrinen liegen hochwertige Uhren bekannter Marken wie Breitling, Glashütte Original und Omega neben besonderem Schmuck, zum Beispiel Goldringe mit Rubinen und Brillanten oder auch Perlenketten – ein besonderes Angebot also, auf das Kunden beim bekannten Leihhaus stoßen können.

Der Fokus des Mönchengladbacher Unternehmens liegt auf der Vergabe von fairen und schnellen Pfandkrediten im Rahmen der gesetzlichen Pfandleihverordnung. Das Leihhaus Bodenhagen beleiht Gold- und Brillantschmuck, Goldmünzen, Silber, Tafelsilber, hochwertige Uhren sowie aktuelle, hochwertige Technik zu Höchstpreisen. „Wir stehen dafür, sowohl normale als auch sehr hochwertige Pfandgüter anzunehmen. Werden diese nicht spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Frist von vier Monaten, die auch monatlich verlängert werden kann, gegen die Beleihungssumme und die gesetzlich geregelten Zinsen zuzüglich einer gesetzlich festgelegten Gebühr für Versicherung und Verwahrung ausgelöst, kommen sie zu uns in die Versteigerung. Diese finden regelmäßig im Dorint-Hotel in Mönchengladbach statt. Und was dort nicht versteigert wird, gelangt in unseren freien Verkauf im Geschäft“, sagt Ingrid Hortmanns, die seit vielen Jahren im Pfandkreditgeschäft tätig ist und über viel Erfahrung verfügt. Die Versteigerungstermine finden sich online auf www.leihhaus-bodenhagen.de

Und so kommt die große Auswahl an besonderen Wertgegenständen in der Auslage des Leihhauses Bodenhagen, das seit 1989 in Mönchengladbach aktiv ist und dessen Kunden aus der ganzen Region kommen, zustande. „Wer es nicht zur Versteigerung schafft oder lieber generell im Geschäft einkauft, findet bei uns immer wieder neue Stücke zu wirklich guten Preisen. Bei Uhren zum Beispiel liegen diese, abhängig vom Modell, in der Regel bei etwa der Hälfte des eigentlichen Preises, manchmal auch darunter. Und auch bei sehr teuren, unbekannten Modellen können die Kunden viel Geld sparen“, betont Ingrid Hortmanns. Im Schmuckbereich sind auch immer wieder außerordentliche Sammlerstücke und ganz besondere Ringe, Ketten, Armbänder und Anhänger erhältlich: „Kunden bringen wirkliche Raritäten und sehr wertvollen Schmuck zu uns. So entsteht unser Angebot, das wir kontinuierlich verändern – eben immer abhängig von den Gegenständen aus den Versteigerungen und unseren Möglichkeiten im Ankauf.“

Ingrid Hartmanns betont, dass Kunden sich durch das ständig neue Portfolio im Leihhaus Bodenhagen eine einzigartige Sammlung von Uhren und Schmuck zusammenstellen können. „Gerade ältere, oftmals gesuchte Stücke erhalten sie bei uns. Vielleicht die gute Uhr, die nur noch schwer zu finden ist, oder der historische Ring, der die Blicke auf sich zieht. Wir sind Ansprechpartner für die Beleihung und den Verkauf von Uhren und Schmuck – je hochwertiger, desto besser.“

Übrigens können Kunden auch online beim Leihhaus Bodenhagen einkaufen. Auf der Verkaufsplattform Ebay hat das Unternehmen einen Shop eingerichtet, den man über die Website www.leihhaus-bodenhagen.de erreicht. Dort werden alle Angebote inklusive eingehender technischer und Zustandsbeschreibung präsentiert und können direkt erworben werden.

Über Leihhaus Bodenhagen

Seit 1989 ist die Leihhaus Bodenhagen GmbH anerkannter Spezialist im Bereich Pfandkredite in Mönchengladbach. Ausgehend vom Marktwert ermittelt das Leihhaus Bodenhagenfair und transparent einen Preis für einen Wertgegenstand, der dem Kunden sofort bar ausgezahlt wird. Im Fokus der Beleihung stehen Gold- und Brillantschmuck, Goldmünzen, Silber, Tafelsilber, Zahngold, hochwertige Uhren sowie aktuelle, hochwertige Technik. Das Leihhaus Bodenhagen ist Mitglied im Zentralverband des deutschen Pfandkreditgewerbes und unterwirft sich damit umfänglich den Qualitätsvorgaben des Verbandes. Der Kunde bleibt durch den Pfandkredit schuldenfrei und Eigentümer seiner Wertsache. Der Pfandkredit beim Leihhaus Bodenhagen ist nach dem Motto „beleihen statt verkaufen“ aufgebaut. Weitere Informationen unter: www.leihhaus-bodenhagen.de

Firmenkontakt
Leihhaus Bodenhagen
Ingrid Hortmanns
Bismarckstraße 58
41061 Mönchengladbach
02161 205122
leihhaus-bodenhagen@gmx.de
http://www.leihhaus-bodenhagen.de

Pressekontakt
Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Dr. Patrick Peters
Friedhofstraße 121
41236 Mönchengladbach
0170 5200599
info@pp-text.de
http://www.pp-text.de

Handel und Dienstleistungen

Das Auftreten eines Unternehmens

Das Auftreten eines Unternehmens in der Öffentlichkeit spielt eine große Rolle, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der Global Management Consultants AG in Zug. Abgesehen von der Qualität eines Produkts oder einer Dienstleistung und einem guten Preis-Leistungverhältnis, ist es sehr wichtig guten Kundenkontakt herzustellen, so Fabian de Soet ergänzend.

Das Erscheinungsbild des Unternehmens spiegelt die Unternehmenspolitik wieder und sagt oftmals sehr viel über die Seriösität eines Unternehmens aus. So ist es beispielsweise sehr wichtig, über eine Homepage zu verfügen, die stets uptodate ist und dem aktuellen technischen Stand gerecht wird. Außerdem ist es wichtig, dass die Daten, wie z. B. Kontaktdaten, Ansprechpersonen oder die Produktpalette immer aktuell sind, ansonsten kann das leicht zu Unmut beim Konsumenten führen, so Rieta de Soet ausführend.

Neben der Homepage, ist es wichtig telefonisch und schriftlich leicht erreichbar zu sein und auf etwaige Anfragen schnellstmöglich zu antworten, alles andere wirkt unprofessionell und erweckt den Anschein, die Firma sei unzuverlässig. In der GMC AG wird Kundenkontakt groß geschrieben. Schließlich ist ein Unternehmen auf die Zufriedenheit seiner Kunden angewiesen.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Handel und Dienstleistungen

Das Ende der Ratlosigkeit beim Kauf von Fahnenmasten

Einfach online verschiedene Mastmodelle und Höhen austesten

Das Ende der Ratlosigkeit beim Kauf von Fahnenmasten

Wenn Unternehmen, Vereine und Gemeinden das erste Mal einen oder mehrere Fahnenmasten aufstellen wollen, sind Planer oft ratlos hinsichtlich des Modells, der Höhe und des Durchmessers. Genau für diese Herausforderung hat das Fahnenzentrum Neumeyer-Abzeichen e.K. aus Heidenheim die passende Web-Lösung entwickelt. Über dessen Online-Konfigurator lassen sich alle Anforderungen im Detail realistisch simulieren.

Das Online-Tool bietet Kunden mit einer einfach ausführbaren Konfiguration an, benötigte Masten nach ihren individuellen Vorgaben zusammenzustellen. Mit Auswahl der gewünschten Höhe, des Durchmessers und der Hissvorrichtung passt sich die Simulation in der Darstellung entsprechend an. Als Hintergrund können verschiedene Gebäudeformen aktiviert werden, um eine Vorschau nahe der Realität herzustellen. Ob mit oder ohne Ausleger, mit innenliegendem oder außenliegendem Hissseil, ob 5 oder 10 Meter Nennhöhe oder eine Höhe dazwischen – der Konfigurator zeigt den definierten Fahnenmast realitätsnah im Umgebungsbild. Preisangaben zu den ausgewählten Komponenten vervollständigen die Produktinformationen. Unternehmen, Vereine und Gemeinden erhalten so direkten Einblick in alle notwendigen Details. Mit wenigen Klicks kann im Anschluss die vorgenommene Konfiguration an das Fahnenzentrum Neumeyer-Abzeichen e.K. zur Erstellung eines entsprechenden Angebots übertragen werden.

Die Fahnenmasten des Fahnenzentrums Neumeyer-Abzeichen e.K. sind ausschließlich hochwertige und TÜV-geprüfte deutsche Markenprodukte. Die Lieferung erfolgt mit einem Spezialfahrzeug, das die Masten sicher an den Zielort bringt. Auch die passenden Fahnen liefert das Fahnenzentrum Neumeyer-Abzeichen e.K. – von individueller Optik bis hin zu Standard-Flaggen wie z.B. der Deutschland-Fahne. Individuell gestaltete Flaggen mit dem eigenen Logo, Emblem oder Wappen, mit Slogan, oder Schriftzug, Produktbild oder Grafik sind schon ab 1 Stück lieferbar. Die Fahnen werden auf modernsten Druckmaschinen in höchster Qualität für eine langlebige Farbechtheit bedruckt.

Für Beratungen und Fragen stehen die Fachexperten vom Fahnenzentrum Neumeyer-Abzeichen e.K. telefonisch über die Service-Hotline 09833-988940 wie auch per E-Mail an info@fahnenmasten-konfigurator.de zur Verfügung.

Fahnenmast-Konfigurator und Angebotsanfrage: www.fahnenmasten-konfigurator.de

Das Versandhaus Neumeyer-Abzeichen e.K. mit Sitz in Heidenheim vertreibt bundesweit Fahnen und Fahnenmasten sowie Abzeichen, Vereins-, Fan- und Festartikel. Das traditionsreiche Unternehmen besteht seit 1986.

Kontakt
Versandhaus Neumeyer-Abzeichen e.K.
Inh. Elsbeth Neumeyer
Höfelbeetstraße 20
91719 Heidenheim
+49-(0)9833-988940
info@neumeyer-abzeichen.de
http://www.neumeyer-abzeichen.de/fahnen.htm

Handel und Dienstleistungen

Ein heißer Backerbsen Tipp von LAND-LEBEN für die kalten Tage

Ein heißer Backerbsen Tipp von LAND-LEBEN für die kalten Tage

Ein heißer Backerbsen Tipp von LAND-LEBEN für die kalten Tage

Passend zum Wintereinbruch ein Rezept für die kalte Jahreszeit. Die LAND-LEBEN Backerbsen sind der perfekte Begleiter für klare Suppen, die das Wohlbefinden bei niedrigen Temperaturen zu steigern. Die Backerbsen von LAND-LEBEN sind nicht nur die ideale Zutat für heiße Suppen, sondern sind auch frei von Konservierungsstoffen und künstlichen Aromen.

Einfach und schmackhaft: die Backerbsensuppe

Speziell in der kalten Jahreszeit ist eine heiße Suppe genau das Richtige um den Körper von innen zu erwärmen und den Winter in vollen Zügen genießen zu können. Der Tipp für kalte Tage von LAND-LEBEN ist also eine Backerbsensuppe mit den traditionellen, kleinen Backerbsen. „Unsere Backerbsen passen in jede Suppe und zaubern schnell ein leckeres Gericht. Kurz gesagt: Kleiner Aufwand aber großer Genuss“, erzählt Frau Eppenschwandtner von LAND-LEBEN begeistert. Hier geht es zu der traditionellen Suppeneinlage: https://www.land-leben.com/produkt/backerbsen/

Hüttengaudi oder Kuschelabend? LAND-LEBEN klärt auf

Egal ob die Backerbsensuppe in einer Skihütte als Stärkung für die weiteren Pistenkilometer genossen wird oder bei einem gemütlichen Abend zuhause vor dem Kamin. Die Backerbsen von LAND-LEBEN sind ein Genuss in jeder Atmosphäre und dabei auch noch wohltuend und ein leichtes Gericht für Zwischendurch oder als Hauptmahlzeit. Wer also noch auf der Suche nach einer passenden, leckeren und vor allem schnellen Suppeneinlage für kalte Tage ist, trifft mit den LAND-LEBEN Backerbsen mit Sicherheit ins Heiße. Groß und Klein lieben sie.

Bakki´s Kinder Backerbsen

Ein weiteres Highlight von LAND-LEBEN sind die Bakki´s Backerbsen. Diese kunterbunten, kleinen Kügelchen sind nicht nur lecker, sondern machen auch beim Essen Spaß. Mithilfe von den Kinderbackerbsen von LAND-LEBEN sind auch Kids von der Backerbensuppe begeistert. Bei diesen bunten und knusprigen Backerbsen greifen auch die Kleinen gerne zu.

Der Publikation bis 15.02.2018 wird zugestimmt.

Genussvolle Suppeneinlagen aus Österreich bietet LAND-LEBEN. Ob Backerbsen, Frittaten oder Croutons- hier ist für jeden Feinschmecker etwas dabei. Auch herzhafte Semmelknödel sowie Knödelbrot und Semmelbrösel zählen zu den hochwertigen Produkten von LAND-LEBEN. Leckere Rezepte und spannende Gewinnspiele runden das Angebot perfekt ab. LAND-LEBEN: köstliche Frittaten, Backerbsen und Eierschöberl als Suppeneinlagen sowie Croutons zur Salat Garnierung.

LAND-LEBEN zählt zu den traditionsreichsten Lebensmittelproduzenten Österreichs. Seit 1974 produziert das Unternehmen aus Anthering Backerbsen, vielfältigste Suppeneinlagen und Convenience-Produkte. Das Unternehmen wird in dritter Generation Martin Ölz geführt.

Kontakt
LAND-LEBEN Nahrungsmittel
Sonja Eppenschwandtner
Gewerbepark 1
5102 Anthering
+43 662 451285
+43 662 451285-200
sonja.eppenschwandtner@land-leben.com
http://www.land-leben.com

Handel und Dienstleistungen

NOOK Weinregal made in Down Under – Design vom anderen Ende der Welt

Die Herstellung, Veredelung und Lagerung von Wein ist eine Jahrtausende alte menschliche Kulturleistung. Ein australisches Unternehmen entwickelt jedoch jetzt die Flaschenlagerung im modularen Weinregal neu

NOOK Weinregal made in Down Under - Design vom anderen Ende der Welt

(dk/sb) Hannover 10.11.2017: Ob Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Chateauneuf-du-Pape, Mosel-Saar-Ruwer oder ehrlicher, einfacher schwäbischer Landwein, für alle Weine gilt: vor dem Genuss kommt die richtige Lagerung. Für die langfristige Flaschenlagerung sollten Weine, die mit Naturkorken verschlossen sind, liegend aufbewahrt werden, damit der Korken nicht austrocknet, einschrumpft und so eindringende Luft den edlen Tropfen verdirbt.

Die zum Patent angemeldete Erfindung NOOK modulares Weinregal aus Australien leistet genau dies und bietet auch noch den Vorteil, dass mit dem Umfang der Weinsammlung das Weinregal mitwachsen kann. Das NOOK Weinregal setzt sich aus vielen kleinen Modulen zusammen und kann so auch passgenau unter die Kellertreppe, in eine Gebäudenische, eine Abseite oder einen Erker – praktisch in jede räumliche Gegebenheit eingepasst werden. Kommt nun eine neue Kiste Wein mit einem besonderen Tropfen, kann das bereits vorhandene Regalsystem mit ein paar Handgriffen erweitert werden.

Das elegante und pfiffige Design des Weinregals beweist nicht nur einen guten Weingeschmack, sondern macht auch optisch etwas her. Schlichtheit im edlen Design in Kombination mit DIY Charme lässt die Weinsammlung auch in Wohnräumen und Salons repräsentativ im Mittelpunkt stehen. Die hochwertigen und robusten Materialien aus schlagfestem Polymer und beschichtetem Stahl haben gegenüber vielen Holzregalen auch den Vorteil, dass sie deutlich robuster und unempfindlicher gegen Feuchtigkeit sind. So kann der Wein unbeschadet im professionellen Regal für einen langen Zeitraum in der Flasche weiterreifen, bis zu dem besonderen Moment, an dem er endlich verköstigt wird.

Das Weinregal-System kommt nun, nach dem großen Erfolg in Australien und Asien Mitte November auch nach Europa und wird sicherlich auch hierzulande viele Herzen begeisterter Weinfreunde gewinnen. Aber natürlich lässt sich in dem Flaschenregal nicht nur Hoch- und Niedrigprozentiges lagern, nahezu jede erdenkliche Flaschengröße und -form, unabhängig von ihrem Inhalt, lässt sich hier sicher verstauen. „Ein Erfolgskonzept, dass sich durchsetzen wird“, so der Weinliebhaber Michael Buschatz.

Ab Mitte November 2017 gibt es diese Weinregale in Europa zu bestellen. Es werden noch Winzer, Weinhändler und andere interessierte Geschäftskunden für den Vertrieb gesucht.“ Interessenten können sich unter der Adresse www.nookwineracks.eu informieren und Kontakt mit dem Unternehmen aufnehmen.

Die eFulfillment GmbH präsentiert ein breit aufgestelltes Leistungsangebot und richtet sich an Händler und Endkunden gleichermaßen. Als Importeur von Ware in den EU-Wirtschafsraum wickelt die eFulfillment GmbH alle in diesem Zusammenhang notwendigen Prozesse ab, sowohl als zuverlässiger Dienstleistungspartner für Dropshipper, als auch für die etablierten Eigenmarken des Unternehmens.
Als Händler im Multichannel-Vertrieb bietet das Unternehmen unter den Marken Nemaxx, LEDVero, Viesta und NOOK hochwertige und praktische Güter des täglichen Lebens an, passgenaue Konzepte für Marketing und Kommunikation verstehen sich bei eFulfillment als Selbstverständlichkeit.

Firmenkontakt
eFulfillment GmbH
Jan Kreykenbohm
Ikarusallee 15
30179 Hannover
0511-89842840
j.kreykenbohm@efulfillment-online.de
http://www.efulfillment-online.com

Pressekontakt
eFulfillment GmbH
Sabrina Blaschzok
Ikarusallee 15
30179 Hannover
0511-89842840
s.blaschzok@efulfillment-online.de
http://www.efulfillment-online.com