Category Archives: Handel und Dienstleistungen

Handel und Dienstleistungen

AGRAVIS Technik-Gruppe: zwei Sieger beim Service Award

AGRAVIS Technik-Gruppe: zwei Sieger beim Service Award

Foto: Jörg Rath-Kampe

Die AGRAVIS Raiffeisen AG gehört seit Jahren zu den Stammgästen auf dem Podium bei der Verleihung des Agrartechnik Service Awards. Während einer Gala bei den Landtechnischen Unternehmertagen im Congress Centrum Würzburg erhielten jetzt gleich zwei Niederlassungen der AGRAVIS Technik-Gruppe Auszeichnungen als Regionensieger: die AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH in Uelzen und die Newtec Ost Vertriebsgesellschaft für Agrartechnik mbH in Lichtenau.

Sie reihen sich ein in die vielen Erfolge, die Standorte der AGRAVIS Technik in den vergangenen Jahren bei diesem Award geholt hatten.
„Wir investieren seit Jahren konsequent in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, die Modernität und Schlagkraft unserer Standorte sowie in das Serviceangebot für die unterschiedlichen Kundenansprüche“, erklärt Gerd Schulz, Geschäftsführer der AGRAVIS Technik Holding GmbH. „Leistungsfähiger Service wird in der Landtechnik ein immer wichtigerer Wettbewerbsfaktor“, betont Jörg Denekas, Geschäftsführer der AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH. Tino Neumann, Geschäftsführer der östlichen Niederlassungen der Newtec, fügt hinzu: „Wir sagen nicht umsonst: Der Service macht den Unterschied. Mit dem Agrartechnik Service Award zeigen wir auch nach außen, dass wir dieses Motto täglich umsetzen.“

Die Bewerbung um den Agrartechnik Service Award ist mit viel Arbeit verbunden. Die Teilnehmer müssen eine Checkliste mit rund 450 Fragen zu allen Bereichen des Unternehmens abarbeiten. Bei einem Vor-Ort-Termin nimmt die Jury die Standorte noch einmal genau unter die Lupe. „Für den Landtechnik-Handel ist dieser Branchenpreis von großer Bedeutung, da er von einer unabhängigen Jury vergeben wird und die stetigen Bestrebungen nach dem optimalen Service für alle Kunden belohnt. Wir freuen uns sehr, dass unsere Bemühungen, uns im Servicebereich immer weiter zu verbessern, von der Jury honoriert wurden“, betont Gerd Schulz.

Am Standort Uelzen, dem Regionensieger Nord (Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Bremen) sind um die 60 Mitarbeiter für die Kunden da. Neben der Landtechnik-Werkstatt betreibt die AGRAVIS in Uelzen auch eine eigene Iveco-Nutzfahrzeug-Werkstatt. Hauptmarke in Uelzen ist Fendt. Weiterhin hat sich Uelzen auf Feldhäcksler der Marke Krone spezialisiert. Die AGRAVIS hat in Uelzen zuletzt auch in die Beschilderung investiert, um so eine eindeutigere Kundenführung zu gewährleisten. Ein Punkt, auf den die Jury des Agrartechnik Service Award bei der Besichtigung genau schaut.

Der Standort Lichtenau, Regionensieger Ost (neue Bundesländer), ist vor zwei Jahren im Zuge einer Übernahme unter das Dach der Newtec Ost gekommen. Hauptmarke hier ist New Holland. Das 16-köpfige Team gehört mit einem Durchschnittsalter von 30 Jahren zu den Jüngsten der GmbH. „Die Werkstatt ist gut ausgelastet, Verkauf und Ersatzteil generieren guten Umsatz“, freut sich Geschäftsführer Tino Neumann. Die Kunden konnte der Standort Lichtenau also in den vergangenen beiden Jahren von der Qualität seiner Arbeit überzeugen – und schließlich auch die Jury. „Für uns ist der Sieg beim Agrartechnik Service Award ein gutes Signal und ein klares Statement an unsere Kunden: Hier erwartet sie ausgezeichneter Service“, erklärt Tino Neumann.

Der Agrartechnik Service Award wird seit 2001 jährlich von der Fachzeitschrift „Agrartechnik“ (Deutscher Landwirtschaftsverlag) vergeben. Der Wettbewerb ermittelt den leistungsstärksten Landtechnikbetrieb und gilt als einziger herstellerunabhängiger Markttest in Europa.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Handel und Dienstleistungen

Dampfreiniger in Industrie und Gewerbe stark nachgefragt

Professionelle Reinigungsunternehmen setzen auf moderne Reinigungstechnik

Dampfreiniger in Industrie und Gewerbe stark nachgefragt

Dampfreiniger in Industrie und Gewerbe stark nachgefragt
Professionelle Reinigungsunternehmen setzen auf moderne Reinigungstechnik

Dass Dampfsauger in der Reinigung in Gewerbe- und Industriebetrieben eine immer wichtigere Rolle spielen, beobachtet Michael Häußler, Inhaber und Geschäftsführer des gleichnamigen Dampfsaugerhändlers, schon lange. Berichte professioneller Reinigungsunternehmen, die auf seine Geräte vertrauen, bestätigen ihm immer wieder: In der Industrie- und Gewerbereinigung führt an Dampfsaugern kein Weg vorbei.

Hygienisch, effektiv und schnell

Für die wachsende Beliebtheit von Dampfsaugern in der Gewerbe- und Industriereinigung gibt es einen einfachen Grund: Je anspruchsvoller die Reinigungsaufgabe, umso mehr spielen Dampfsauger ihre spezifischen Stärken gegenüber herkömmlichen Reinigungsmethoden aus. Denn die Dampfreinigung ist hygienisch, effektiv und schnell. Krankheitserreger wie Bakterien und Milben werden unmittelbar abgetötet, und der Reinigungsprozess selbst ist gänzlich keimfrei. Auch schwierige Reinigungsaufgaben – wie etwa die äußere Reinigung von Maschinen oder Produktionsstraßen – gestaltet sich mit der Dampfreinigung ganz einfach. Selbst hartnäckige Verschmutzungen an schwer erreichbaren Stellen lassen sich mit dem Dampfreiniger einfach entfernen – und das ohne kostspielige Reinigungsmittel.

Starke Nachfrage von professionellen Reinigungsunternehmen

Dass sich Dampfreiniger in Gewerbe und Industrie immer mehr durchsetzen, beobachtet Häußler seit Jahren. „Unsere Kunden kommen aus nahezu allen Branchen“, berichtet der Unternehmer aus dem baden-württembergischen Schwörzkirch. Einsatz finden von Häußler gelieferte Dampfreiniger in der industriellen Produktion ebenso wie in Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben. Ein besonders starker Hinweis auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Dampfsaugern ist die Tatsache, dass auch immer mehr professionelle Reinigungsunternehmen beim Einsatz in Gewerbe und Industrie auf die modernen Dampfreiniger aus Häußlers Sortiment vertrauen.

Profis loben hohen Wirkungsgrad

Eines der Reinigungsunternehmen, die auf Dampfsauger von Häußler setzt, ist die NIPECS Industrie-Reinigung aus dem nordrhein-westfälischen Bottrop. Das Unternehmen bietet Reinigungsdienstleistungen für Betriebe in Industrie, Gewerbe, Handwerk und Gastronomie an. Industriedampfsauger setzt es vor allem bei der Entfernung starker Verschmutzungen – zum Beispiel mit Staub und Ölresten – in Industrieanlagen ein, aber auch bei der Reinigung von Werkstätten oder Großküchen. Besonders überzeugt die Profi-Reiniger dabei neben dem hohen Wirkungsgrad der Industriedampfsauger auch ihr geringer Wasserverbrauch.

Leichte Handhabung, großes Einsatzspektrum

Begeistert sind die Reinigungsspezialisten vor allem von der einfachen Bedienung der Industriedampfreiniger. Im Einsatz machen sich ihrer Erfahrung nach insbesondere das geringe Gewicht der Geräte und die Ausstattung mit Laufrollen positiv bemerkbar. Den Profi-Reinigern gefällt auch, dass die Dampfreiniger einfach zu zerlegen sind. Eine Besonderheit der modernen Geräte hat es ihnen besonders angetan: Die integrierte Absaugung, wodurch gelöster Schmutz direkt entfernt wird. Weitere Stärken der Dampfreiniger aus Häußlers Sortiment sind nach Angaben der Bottroper Reinigungsspezialisten die umfangreiche Zusatzausstattung und die Möglichkeit, bei Bedarf Reinigungsmittel beizumischen.

Das gesamte Interview mit dem Geschäftsführer der NIPECS Industrie-Reinigung finden Sie hier: http://dampfsauger.de/blog/interview-mit-nipecs-industrie-reinigung/

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen für Garten- u. Haushaltsgeräte, sowie Industriereiniger. Gegründet 1984 von Karl Häußler kümmern wir uns inzwischen mit 7 Mitarbeitern um die Belange unserer Kunden. Neben unseren Produkten wie Rasenmäher Roboter und Dampfsauger bieten wir selbstverständlich auch den Kundendienst und den Service für unsere Geräte und Maschinen an. Wir sind immer bestrebt, die Haus- u. Gartenarbeit so einfach wie möglich zu machen. Mit den Rasenrobotern und Saugrobotern können bereits Mäh- und Saugarbeiten vollautomatisch erledigt werden.

Kontakt
Häußler – Motor- u. Reinigungsgeräte
Michael Häußler
Grundweg 10
89604 Schwörzkirch
4973917726655
michael-haeussler@karlhaeussler.de
http://dampfsauger.de

Handel und Dienstleistungen

Warum Indianer nichts kaufen

Was mit Indianern im B2B gemeint ist und was das für erfolgreiches oder erfolgloses Selling bedeutet, weiß Dieter Menyhart

Warum Indianer nichts kaufen

Dieter Menyhart über Indianer und Häuptlinge im B2B

„Die wichtigste Akquise-Regel überhaupt: Nur der Häuptling entscheidet“, erklärt Dieter Menyhart, der mit Verkaufstrainings und als Autor Verkäufer dabei unterstützt, die eigenen Produkte an die richtigen Menschen zu bringen. Was haben Häuptlinge und Indianer mit Selling zu tun? Ganz einfach: „Die Entscheidungsträger sind die Häuptlinge. Indianer sind Mitarbeiter, die Häuptlinge in ihrer Tätigkeit unterstützen. Letztendlich treffen diese aber nie die Entscheidung für oder gegen etwas. Entscheidungen treffen obliegt allein dem Häuptling“, führt Menyhart weiter aus.

Verkäufer tappen viel zu oft in ihrem Verkaufsalltag in die sprichwörtliche Honigfalle. Immer wieder setzen sie bei den Indianern an – und scheitern dabei kläglich. „Wenn Verkäufer in der Akquise an der falschen Stelle zu viel Zeit investieren, ist die Frustration groß und der Erfolg klein“, weiß Menyhart. „Selbst eine perfekt ausgearbeitete Offerte kann ihnen den Erfolg nicht bringen, wenn sie nicht an den Häuptling getragen wird.“

Deshalb rät Menyhart, sich mit den Entscheidern, den Häuptlingen in Verbindung zu setzen: „Bestehen Sie immer auf ein persönliches Gespräch mit dem Entscheider. Wenn es nicht von Angesicht zu Angesicht möglich ist, dann ergattern Sie mindestens ein Telefongespräch“, so Menyhart. Dadurch investieren Verkäufer Zeit, Geld und Energie nicht an falscher Stelle. Und falls es mit dem Kontakt zum Häuptling nicht klappt, sollten Verkäufer den Aufwand auf ein Minimum reduzieren.

Dabei brauchen sich Verkäufer vor einer radikalen Vorgehensweise nicht scheuen, denn „wenn der Kunde eine perfekte Lösung will, dann nimmt er sich auch die 5 bis 10 Minuten Zeit. Wenn er das nicht tut, scheint das Interesse nicht von all zu großem Wert zu sein“, schließt Menyhart. Mit seinen Trainings, Seminaren und Büchern will er Verkäufer für die Anforderungen einer immer komplexer werdenden Welt rüsten, damit Verkauf mit der richtigen Strategie und einer effizienten Vorgehensweise über die richtigen Kanäle und die richtigen Ansprechpartner den maximalen Erfolg verspricht.

Nähere Informationen zu Dieter Menyhart finden Sie unter www.menyhart.ch.

30 Jahre aktive Verkaufspraxis, davon 12 Jahre Führungserfahrung als Marketing- und Verkaufsleiter in mittleren und größeren Unternehmen (national und international) machen Dieter Menyharts Profession aus. Wer wissen möchte, wie man sich Neukunden angelt, ist bei ihm genau richtig. Als Dozent und Prüfungsexperte in der Erwachsenenbildung mit Schwerpunkt Verkauf, Marketing, Präsentation und Führung sowie als Buchautor gibt er sein Wissen und seine Erfahrung weiter.

Kontakt
Dieter Menyhart
Dieter Menyhart
c/o acOffice Anstalt Sonnblickstrasse 12
9490 Vaduz
+41 55 556 70 60
info@menyhart.ch
http://www.menyhart.ch/

Handel und Dienstleistungen

Derby Spezialfutter GmbH eröffnet Jubiläumsjahr beim Turnier

Derby Spezialfutter GmbH eröffnet Jubiläumsjahr beim Turnier

Auf dem K+K Cup, dem traditionsreichen Reit- und Springturnier in der Halle Münsterland, läutete die Derby Spezialfutter GmbH jetzt das Jahr des 50-jährigen Bestehens der Marke Derby ein. In Münster feierte die Derby Spezialfutter GmbH den Auftakt ins Jubiläumsjahr mit denen, die sie mit hochwertigen Produkten und kompetenter Beratung rund ums Pferd unterstützt: Reitern, Züchtern und allen, deren Herz für Pferde schlägt.

Die große Hengstgala am Eröffnungsabend des Reitturniers bot genau den passenden Rahmen, um auf 50 Jahre Derby anzustoßen. Derby-Geschäftsführer Dr. Hans-Peter Karp und Johannes Schulte-Althoff, Mitglied des Vorstandes der AGRAVIS Raiffeisen AG, begrüßten gut 70 Gäste, darunter jahrelange Kunden und Raiffeisen-Markt-Geschäftsführer aus dem Kerngebiet, im stimmungsvollen Ambiente auf der Tribüne im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland. Bei der Hengstgala präsentierte Derby gleich zu Beginn und vor der Pause ein eigenes Schaubild.
Auch sportlich setzt Derby zum Auftakt des Jubiläumsjahres in Münster wieder einen Akzent. Erneut findet in der Halle Münsterland das Finale der Förderserie um den Derby Dressage Cup statt. Die Qualifikationsveranstaltungen wurden beim Dortmunder Signal Iduna Cup, den Bettenröder Dressurtagen und beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg geritten.

Mit vier Produkten in schlichten Futtersäcken begann vor 50 Jahren die Erfolgsgeschichte der Marke Derby. Heute bietet die Derby Spezialfutter GmbH, eine Tochtergesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG, die Marke Derby in rund 90 Futtermischungen, Spezialfutter und Ergänzungsfuttermitteln an.

Mehr zum K+K Cup 2018 im großen AGRAVIS-Extrabereich mit Hintergründen, Bildern und Videos.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Handel und Dienstleistungen

Citizen launcht schnellen und eleganten POS-Drucker

Drucker für Einzelhandel und Gastronomie

Citizen launcht schnellen und eleganten POS-Drucker

Citizen CT-E651

Citizen Systems Europe, führender Hersteller von Etiketten-, Barcode-, und mobilen POS- und Fotodruckern, bringt einen neuen POS-Drucker auf den Markt, der schnellen Hochleistungsbetrieb mit einem kompakten, eleganten Aussehen vereint. Der neue CT-E651 wurde speziell für Anwendungen entwickelt, bei denen Schnelligkeit und Zuverlässigkeit von entscheidender Bedeutung sind. Er ist ideal geeignet für das Drucken von Belegen, Coupons, Tagesberichten und Küchenbestellungen in modernen Gastronomie- und Einzelhandelsumgebungen.

Das ausgeklügelte Gerät zeichnet sich durch ein modernes, kubisches Design mit schwarzem oder reinweißem Gehäuse aus. Mit seiner besonders kleinen Stellfläche passt es problemlos in engste Räume, beispielsweise unter All-in-One-Einzelhandelssysteme oder neben Kassenschubladen. Dass es dieselbe Höhe hat, sorgt für ein einheitliches Bild und klare Linien.

Trotz seiner geringen Größe bietet der CT-E651 eine breite Funktionalität. Dazu gehören das blitzschnelle Drucken mit 300 mm pro Sekunde, das den Anforderungen auch bei hoher Kundenfrequenz in Spitzenzeiten mühelos gerecht wird, und ein selbstrückführender Cutter, der für mehr als zwei Millionen Schnitte ausgelegt ist. Die Frontausgabe schützt den Druckmechanismus vor Feuchtigkeit und Fremdkörpern und sorgt damit für eine lange Lebensdauer, während das „Toploading“ einen nahezu ununterbrochenen Betrieb durch schnellen und einfachen Medienwechsel ermöglicht.

Der Drucker bietet mit USB 2.0 als Standardschnittstelle und optionalen LAN-, seriellen, WLAN- und Bluetooth-Schnittstellen umfassende Konnektivität. Darüber hinaus eignet er sich für den Einsatz mit mobilen POS (mPOS), da er sich in Unternehmen, die bereits smarte Mobilgeräte einsetzen, leicht in bestehende Systeme integrieren lässt. Software Development Kits sind für iOS, Android und Windows erhältlich.

„Der neue CT-E651 ist ein gut durchdachtes Gerät, das sowohl Stil als auch Substanz bietet“, erklärt Jrk Schüßler, Marketing Director EMEA bei Citizen Systems Europe. „Es benötigt nur minimalen Platz und passt hervorragend in die gehobene Gastronomie und den hochklassigen Einzelhandel. Abgesehen von seinem Erscheinungsbild bietet der Drucker zuverlässige, hohe Leistung und eine bequeme Bedienung, die es Unternehmen ermöglicht, einen erstklassigen Kundenservice aufrechtzuerhalten und bei jeder Anwendung hervorragende Ergebnisse zu erzielen.“

Citizen Systems Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen Citizen Gruppe. Als langjährig erfahrener Anbieter von Spitzentechnologien und innovativen Lösungen, ist Citizen in der ganzen Welt für seine Uhren, Drucker, Maschinen und elektronischen Produkte bekannt. Seit 1964 ist Citizen Systems weltweit die favorisierte Marke für industrielle Druckerlösungen. Mit einem breiten Portfolio erstklassiger Produkte optimiert der Druckerspezialist die Geschäftsprozesse in vielen Industriezweigen wie Logistik, Einzelhandel, Industrie, Gastronomie, Post und Bürobedarf.
Im Fokus von Citizen Systems steht die Vermarktung von Etiketten-, mobilen, Foto- und POS-Druckern, ergänzt durch Taschenrechner. Für alle Lösungen steht ein großes Partnernetzwerk in EMEA zur Verfügung. Mehr Informationen: www.citizen-systems.com

Firmenkontakt
Citizen Systems Europe
Jörk Schüßler
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
0711/3906 400
mehr-info@citizen-systems.com
http://www.citizen-systems.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Handel und Dienstleistungen

Verkäufer stellen sich selbst und ihren Kunden ein Bein

In Verkaufsgesprächen können Verkäufer durch technische Fehler wertvolle Chancen verpassen, weiß Franziska Brandt-Biesler

Verkäufer stellen sich selbst und ihren Kunden ein Bein

Franziska Brandt-Biesler zu technischen Fehlern beim Fragen

Die Haltung des Verkäufers entscheidet über Erfolg oder Misserfolg des Verkaufsgesprächs: „Doch selbst, wenn die Verkaufshaltung perfekt ist, ein Verkäufer offen, neugierig und präsent ist, können ihm noch ein paar technische Fehler passieren, mit denen er sich selbst und seinen Kunden ein Bein stellt“, erklärt Franziska Brandt-Biesler, Expertin für Vertrieb und Verkauf. In ihrem Buch „Verkaufen und überzeugen mit Fragen“ dreht sich alles um Verkaufsfragen – das A und O eines jeden erfolgreichen Verkaufsgesprächs. Genau hier will die Autorin Aufklärung und Hilfestellung zugleich leisten: „Mit den richtigen Fragen, können Verkäufer ihre Kunden bestmöglich beraten, ihnen die Lösung für ihre Anliegen bieten und am Ende erfolgreich den Abschluss machen“, so Brandt-Biesler weiter.

Im Fragen liegen aber nicht nur Chancen. Stolperfallen führen dazu, dass ein Verkaufsgespräch nicht in die gewünschte Richtung verläuft. „Und dann beginnen Verkäufer sich um Kopf und Kragen zu reden und landen am Ende in einer Sackgasse“, sagt die Verkaufsexpertin. Damit es dazu nicht mehr kommt, klärt sie über drei technische Fehler im Fragen auf. „Ein erster Fehler im Verkaufsgespräch ist, offene Fragen wieder zu schließen.“ Wenn es doch dann schon gelungen sei, eine offene Frage zu stellen, sollten Verkäufer die geöffnete Tür und die damit einhergehenden Möglichkeiten nicht verpassen. Oft tun sie das aber, indem sie an die offene Frage zahlreiche Vorschläge anfügen – und damit die Frage wieder schließen.

Zu früh ins Detail zu gehen, sei ein zweiter technischer Fehler. „Beim richtigen Fragen kommt es auch auf die Reihenfolge an: Und da gilt: Fragen Sie vom Allgemeinen zum Spezifischen. Denn wenn Sie zu früh über Kleinigkeiten sprechen, entgehen Ihnen grundsätzliche Informationen und auch weitere Verkaufschancen“, statuiert Brandt-Biesler.

Ihr persönliches Lieblingsthema, wenn es um technische Fehlgriffe beim Fragen geht, sind Fragen, die keine sind. Offene Fragen wieder schließen oder zu früh Detailfragen stellen, sei schon schlimm genug, aber „noch schlimmer sind Fragen, die eigentlich Aussagen mit einem Fragezeichen am Ende sind. Das führt zu Pseudo-Antworten, die oberflächlich oder ungenau sind“, schließt Brandt-Biesler.

Wer wissen will, wie erfolgreiches Verkaufen mit Fragen funktioniert, findet in dem Buch von Franziska Brandt-Biesler „Verkaufen und überzeugen mit Fragen“ Hintergrundwissen, Tipps, Dos und Don“ts sowie 400 Beispielverkaufsfragen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Franziska Brandt-Biesler arbeitet seit 2000 als Verkaufs- und Verhandlungstrainerin mit Schwerpunkt im technischen Vertrieb. Dieser Zielgruppe widmete sie 2012 auch ihr erstes Buch: „SMART SELLING B2B – Köpfchen statt Hardcore“. Mittlerweile sind weitere Veröffentlichungen erschienen. Franziska Brandt-Biesler ist Lehrbeauftragte an der Hochschule Luzern und Gewinnerin des internationalen deutschen Trainingspreises in Bronze 2012.

Kontakt
Smart Selling B2B
Franziska Brandt-Biesler
Grindel 3
6017 Ruswil
+41 41 4101074
info@FranziskaBrandtBiesler.ch
http://www.franziskabrandtbiesler.ch

Handel und Dienstleistungen

Als der Ofen aus war, waren Spezialisten der Guenther Baumann GmbH gefragt

JCO Oberflaechentechnik braucht für Hoechstleistungen verlaessliche Partner

Als der Ofen aus war, waren Spezialisten der Guenther Baumann GmbH gefragt

Gut und schnell bei Problemen vor Ort. Die Spezialisten der Günther Baumann GmbH aus Reutlingen.

Seit 2004 betreibt Joachim Caps mittlerweile die JCO Oberflächentechnik. Inzwischen einer der gefragten Oberflächenveredler in der Region und darüber hinaus. Schon 2 Jahre nach Gründung kam, nach Gönningen, eine zweite Fertigungsstätte in Betzingen dazu. In Gönningen können größere Teile realisiert werden. 3.500x 2.500 x 2.000 mm bei einem Gewicht bis zu 2. Eine noch größere Anlage am neuen Standort Pfullingen bei Reutlingen wurde jetzt neu aufgebaut. Hier können dann Teile in der Dimension bis 7.500 x 3.000 x 2.500 mit einem Gewicht von bis zu 4,5 Tonnen verarbeitet werden.

Damit eine solche Anlage sich amortisieren kann, muss sie laufen. Die Auftragsbücher sind voll. Gerade jetzt gegen Jahresende wollen viele Kunden ihre Aufträge noch erledigt haben. Die Kunden kommen aus den Kreisen namhafter Hersteller des Anlagenbaus, aus dem Metallbau, der Gebrauchsgüterindustrie, der Reinraumtechnik und vielen anderen mehr.

Wer in der Industrie unterwegs ist, hat bestimmt schon Teile gesehen, die im Hause JCO beschichtet worden sind. Die Kunden wollen ihre Aufträge pünktlich bekommen. Das heißt auch, dass die Anlage zuverlässig und stetig laufen muss. Ansonsten kann es schnell zu Verzögerungen und Problemen kommen. In der Anlage in Betzingen war das der Fall. Ein Brenner war ausgefallen, bzw. defekt. Der Ofen war schon so lang zuverlässig im Betrieb, dass es vom Hersteller keine Ersatzteile mehr gab und es schien keine kurzfristige Alternative in Aussicht.

Die Lösung des Problems war ein Anruf beim Heizungsanlagen Spezialist, der Baumann Weishaupt Reutlingen. Die Service-Profis der Günther Baumann GmbH konnten das Problem sofort und schnell vor Ort analysieren und die Möglichkeiten prüfen. Am Tag darauf konnten sie bereits einen Ersatzbrenner aus dem eigenen Lager liefern und ein Notfall-Team für den direkten Einbau schicken. Dieser Brenner für den Pulvereinbrennofen ist eine der wichtigsten Komponenten im Produktionsablauf. Für die kurze Überbrückung konnte mit einem kleinen Ersatzofen gearbeitet werden, der aber für den produktiven Durchlaufprozess in der täglichen Produktion nicht geeignet war.

Durch die spontane Hilfe der Günther Baumann GmbH konnten dadurch viele Folgeprobleme vermieden werden. „Die schnelle unbürokratische Hilfe, die kompetente Beratung und die hohe Flexibilität der Spezialisten von Baumann muss hervorgehoben werden. Sie ist heute leider nicht mehr selbstverständlich.“ Joachim Caps ist von der Dienstleistungsqualität der Baumann GmbH absolut überzeugt, hat sie ihm doch in einer schwierigen Situation bestens geholfen. Auch in der neuen Großteilbeschichtungsanlage in Pfullingen wird Caps daher auf Anlagen von Weishaupt Reutlingen und dem Service der Baumann-Spezialisten zurückgreifen. So wird dann auch die Gastherme für die Beheizung des Prozessbades von Geschäftsführer Winfried Baumann“s Team geliefert werden.

Dieser verlässliche Service ist für eine stabile Produktion, hohe Kundenzufriedenheit und zur Vermeidung von Lieferengpässen von unschätzbarem Wert. Es nimmt Stress von den Verantwortlichen und die Auftraggeber werden es dankend annehmen.

Weitere Informationen unter:
http://www.jco-web.de
http://baumann-weishaupt-reutlingen.de/

Wir sind Ihre Öl- und Gasfeuerungsfachfirma mit Montage- und Kundendienst seit 50 Jahren

Wir planen für Sie und betreuen Sie – rund um die Uhr – mit der bewährten Weishaupt Heiztechnik:
– Modernste Technologie in anspruchsvollem Design
– Von der Heizanlage im Einfamilienhaus bis zur komplexen Heizanlage
– Ihr Ansprechpartner für Heizungsbau im Handwerk

Günther Baumann GmbH- Weishaupt Werksvertretung in Reutlingen.
Die Fachfirma mit dem hervorragenden Montage- und Kundendienst.

Firmenkontakt
Günther Baumann GmbH
Winfried Baumann
Am Heilbrunnen 78
72766 Reutlingen
07121-94690
info@APROS-Consulting.com
http://www.baumann-weishaupt-reutlingen.de

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Handel und Dienstleistungen

zentrada.Distribution startet mit Mix-Order

Ein neues Zeitalter im digitalen Großhandelseinkauf für Konsumgüter

zentrada.Distribution startet mit Mix-Order

zentrada.Distribution besteht Feuertaufe im Weihnachtsgeschäft und startet mit Mix-Order

Wenn ein Internetunternehmen die physische Logistik übernimmt steckt mehr dahinter. zentrada freut sich über die sehr erfolgreiche Einführung seiner europaweiten Distributionslogistik und startet zum Jahresende mit „Mix-Order“ die nächste Stufe zum einzigartigen digitalen Großhandelseinkauf in Europa.

„Die Distributionslogistik hat es uns ermöglicht viele wirklich große Lieferanten für den europaweiten Onlinevertrieb zu gewinnen, und mit Mix-Order ist es gerade für die Masse der kleinen selbständigen Einkäufer attraktiv deren Waren zentral über unsere Beschaffungsplattform anbieterübergreifend zu bestellen und geliefert zu bekommen“, erklärt zentrada CEO Ingo Schloo die Motivation für die aufwändige Entwicklung.

Die Strategie von zentrada schafft eine Verbindung zwischen den größten und attraktivsten Sortimenten und deren Lieferanten mit den kleinsten Händlern und unterstützt so deren zukünftiges Überleben und Erfolg.

Erfolg im Handel braucht heute breitere und laufend wechselnde Sortimente um die bestehende Kundenfrequenz optimal zu nutzen, erklärt Martina Schimmel, Deutschland Managerin von zentrada den Trend. Der wertige Fachhandel wandert ins Internet, aber der stationäre Handel bedient mit aktiver Sortimentspolitik eine lokale Kundenstruktur mit akuten Bedürfnissen und Ideen und ist hierfür auf einen immer flexibleren Beschaffungskanal angewiesen.

Das Internet wird somit in der Beschaffung zum Erfolgskonzept, während es im Vertrieb mehr ein Wettbewerber ist.

zentrada wurde für dieses Szenario entworfen und bietet heute 400.000 Artikel von 500 Lieferanten zum Bezug über seine Plattform an.

zentrada.Distribution ist der Meilenstein für einen funktionierenden europaweiten digitalen Supply Chain. In den ersten 9 Monaten wurden schon 2.000 Händler in 15 Ländern beliefert. Über Mix-Order spart sich der Einkäufer die Mindestbestellwerte und Versandkosten einzelner Lieferanten über eine zentrale Bestellung und Lieferung. Schon im Startmonat November wurden 35% der Distributionslieferungen als Mix-Order geliefert.

Inzwischen sind fast 60.000 Artikel von führenden Lieferanten aus den verschiedensten Sortimentsbereichen im Mix-Order zu beziehen und das Angebot wird auch in 2018 laufend erweitert.

„Unabhängige Einzelhändler sind ganz nah am Kunden, aber oft weit weg von den besten Lieferanten“.

Das zentrada.network bietet seinen gewerblichen Wiederverkäufern einen einfachen Online-Zugang zu über 400.000 gelisteten Sortimentsprodukte, Trend- und Markenartikel sowie Sonderposten aus allen Warengruppen des Konsumgüterhandels an.

Seit 2005 ist zentrada mit eigenen Servicebüros und Marktplätzen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Niederlande, Polen, Ungarn und einer englischen EU-Version vertreten, Pionier und absoluter Marktführer in der europaweiten Geschäftsabwicklung. Mit der integrierten TradeSafe Bestell- und Zahlungsabwicklungsplattform können auch kleinere Händler vom riesigen Warenangebot und den guten Preisen des europäischen Marktes profitieren, ohne Risiken und ohne dass Sprachkenntnisse notwendig sind.

Seit Anfang 2017 liefert zentrada.Distribution die Waren großer Lieferanten und Handelsmarken auch über sein Logistikzentrum in Würzburg aus.

Die zentrada-Mitgliedschaft und TradeSafe ist zum gewerblichen Großhandelseinkauf dauerhaft kostenfrei. Gegen eine günstige Quartalsgebühr lässt sich die FreeD!-Flatrate zur kostenfreien Lieferung ergänzen.

http://www.zentrada.de

http://www.tradesafe.eu

Firmenkontakt
zentrada Europe GmbH & Co KG
Martina Schimmel
Friedrich-Bergius-Ring 32b
97076 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Pressekontakt
zentrada Europe GmbH & Co KG
Simone Wegert
Friedrich-Bergius Ring 32b
97076 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Handel und Dienstleistungen

Neue Perforationsmaschinen bei CuNU für individuell perforiertes Papier

Durch die Anschaffung neuer Perforationsmaschinen ist die Firma CuNU jetzt auch in der Lage individuell perforiertes Papier zu liefern.

Perforiertes Papier, das bedeutet, eine individuelle Note zu setzen bei Drucksachen aller Art. Perforiertes Papier kommt etwa bei Grußkarten zum Einsatz oder auch bei Einladungen oder wichtigen Dokumenten. Perforiertes Papier kann aber auch eine Rolle spielen bei der Regalauszeichnung und im Zusammenhang mit Scannerschienen.

Die Firma CuNU ist der Experte für die Preisauszeichnung. Produkte, wie Preisauszeichner, Etikettierer oder auch Heftpistolen für die Textilauszeichnung haben den Anbieter seit vielen Jahren zu einem etablierten Partner für alle Kundenwünsche rund um die Auszeichnung von Preisen gemacht. Und auch bei individuell perforiertem Din A4 Papier setzt CuNU Akzente. Hierfür wurden jetzt neue Perforationsmaschinen angeschafft. Diese bieten nun die Möglichkeit, individuell perforiertes Papier zu liefern.

Das Internetportal preisauszeichneretiketten.com bietet die Option, individuell perforiertes Papier individuell online zu konfigurieren. Hierzu kann der Kunde das Papier und die Quer- und Längsperforationen individuell und unkompliziert vorkonfigurieren. Die neuen Perforationsmaschinen von CuNU sind dazu in der Lage, die gewünschten Perforationen zeitnah zu erstellen, so dass das Papier innerhalb von 5 – 8 Werktagen geliefert werden kann.

Es ist auch möglich, den Auftrag anhand von einer Skizze umzusetzen. Hierzu kann der Kunde eine selbst gefertigte Skizze direkt über die Webseite preisauszeichneretiketten.com selbst uploaden. Aus dieser Skizze sollten die Abstände und Anordnungen der Linien erkennbar sein. CuNU-Preisauszeichnung setzt dann anhand dieser Skizze die gewünschten Perforationen um und erstellt dank der neuen Perforationsmaschinen individuell und zeitnah das gewünschte perforierte Papier.

Weitere Informationen rund um die neuen Angebote zum individuell perforierten Papier finden Sie hier:

https://www.preisauszeichneretiketten.com/individuell-perforiertes-papier-din-a4/

Die Firma CuNU Preisauszeichner und Etiketten mit Firmensitz in Herbstein im mittelhessischen Vogelsbergkreis ist als Experte für Produkte für die Preisauszeichnung bekannt. CuNU liefert Etikettierer, wie auch das damit verbundene Zubehör, wie Farbrollen, Kassenrollen oder Preisetiketten. Auch bei Produkten der Textilauszeichnung, Scannerschienen und Regalleisten ist CuNU als zuverlässiger Partner bekannt.

Kontakt
CuNU Preisauszeichner und Etiketten
André Uhlmann
Hauptstraße 30
36358 Herbstein
06643 910144
service@warenauszeichnung.de
https://www.preisauszeichneretiketten.com

Handel und Dienstleistungen

KNX Elektroinstallation im Raum Esslingen

Was KNX in der Elektroinstallation bedeutet, erklären die Experten von Börstler EDV & Elektrotechnik in Esslingen

KNX Elektroinstallation im Raum Esslingen

Elektro Börstler aus Esslingen richtet maßgenaue Lösungen für Kunden ein. (Bildquelle: © Marco2811)

ESSLINGEN / STUTTGART. „Die KNX Haus- und Gebäudesystemtechnik hat seit ihrem Markteintritt im Jahr 1992 die traditionelle Gebäudeinstallation revolutioniert“, heißt es auf der KNX.de Webseite, die vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, kurz ZVEI, betrieben wird. „In der Tat war unsere Branche der Elektroinstallation vorausschauend und hat das mittlerweile gut angenommene KNX-System geräteunabhängig geplant. Deshalb bieten heute mehr als 400 Hersteller Produkte nach dem KNX-Standard an, die wir verbauen können „, lobt Geschäftsführer Marcus Börstler von Börstler EDV & Elektrotechnik in Esslingen.

„KNX bietet auch dem Kunden von Morgen viele Vorteile“, so Marcus Börstler von Börstler EDV & Elektrotechnik in Esslingen

Anfangs war KNX dafür gedacht komplexere Systeme, also von Industriegebäuden und gewerblich genutzten Gebäuden besser zu vernetzen. An das Internet hat damals noch keiner gedacht. Heute ist das die Herausforderung. Wie schafft es KNX sich mit dem Internet der Dinge zu verknüpfen? Was früher allein für größere Gebäudesysteme sinnvoll war, nämlich Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz über eine gemeinsame Busleitung zu steuern, ist dies heute auch für private Gebäude sinnvoll. Der Bedarf wächst mit den technologischen Möglichkeiten. „Wir sind up to date, halten uns dank regelmäßiger Fortbildungen immer auf dem neuesten technischen Stand und können so unseren Kunden, maßgeschneiderte Lösungen genau auf Ihre wohnlichen Bedürfnisse angepasst, bieten“, erläutert Marcus Börstler von Börstler EDV & Elektrotechnik in Esslingen.

Elektro Börstler stellt sich den wachsenden Aufgaben durch KNX-Systeme

Anfangs hatte man die Steuerung der Heizung oder von Alarmsystemen im Kopf, mehr Sicherheit und Heizkosten-Sparen standen im Vordergrund. Heute können prinzipiell alle Gewerke verbunden werden: Beleuchtung und Sonnenschutz, Heizung, Belüftung, Klimatisierung und Hausgeräte, aber auch relevante Sicherheitsfunktionen wie Feuer- und Rauchmelder, Alarme oder Anwesenheitssimulation können heute vernetzt werden. Rückgrat des Ganzen ist die einheitliche elektrische Busleitung. Es geht um ein optimales Zusammenspiel aller Gewerke und eine energiesparende Steuerung aller elektrischen Verbraucher.

Seit über zwölf Jahren steht der Name Börstler EDV & Elektrotechnik im Raum Esslingen für Dienstleistungen in den Bereichen Elektro und Elektroinstallationen sowie EDV und Telekommunikation. Mit dem Blick auf die modernste Technik und den Erfordernissen der Kunden richtet das Unternehmen u. a. auch Zugangskontrollsysteme ein.

Kontakt
Börstler EDV & Elektrotechnik
Marcus Börstler
Brückenstr. 22
73734 Esslingen
+49 711 38 18 37
+49 711 38 22 63
mail@webseite.de
https://bee-boerstler.de/home.html