Category Archives: IT, NewMedia und Software

IT, NewMedia und Software

DriveLock als Innovationsführer geehrt

Thomas Reichert, VP Product Management der DriveLock SE, nimmt den Preis von TOP 100 Mentor Ranga Yogeshwar entgegen

DriveLock als Innovationsführer geehrt

(Bildquelle: Top 100 Innovationspreis)

Überlingen, 27. Juni 2017 – Die DriveLock SE gehört in diesem Jahr zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das Unternehmen aus München wird von Ranga Yogeshwar, Prof. Dr. Nikolaus Franke und compamedia mit dem zum 24. Mal vergebenen TOP 100-Siegel geehrt. DriveLock SE schaffte bereits zum zweiten Mal den Sprung in diese Innovationselite. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen besonders in der Kategorie „Innovationserfolg“.

Datendiebstahl durch kriminelle Hacker ist für jedes Unternehmen ein absoluter Alptraum. Die DriveLock SE schiebt dem einen Riegel vor. Das 1999 gegründete TOP 100-Unternehmen aus München zählt zu den international führenden Spezialisten für Software und Dienstleistungen im Bereich IT- und Datensicherheit. In mehr als 30 Ländern setzen mittelständische Betriebe und auch Großkonzerne auf die Softwarelösungen des Top-Innovators. „Es gibt viele Wege, auf denen Kriminelle Malware ins System eines Unternehmens einschleusen. Gefährlich wird es beispielsweise, wenn Mitarbeiter private Laptops oder USB-Sticks ans System anschließen“, erklärt der Geschäftsführer Anton Kreuzer.

Weil gerade Betriebe mittlerer Größe oft nicht über die nötigen Fachkräfte verfügen, um eine eigene IT-Sicherheitsarchitektur einzurichten und zu pflegen, bietet der Top-Innovator seit kurzem einen neuen Service an. Dabei arbeiten die Kunden auf einem speziell eingerichteten Cloud Server, den DriveLock als „Managed Security Service Provider“ gegen sämtliche Angriffe absichert.

„Gerade in unserer Branche ist es unerlässlich, immer auf dem neuesten Stand zu sein. Nur so sind wir den Kriminellen immer einen Schritt voraus“, sagt Anton Kreuzer. Aus diesem Grund befindet sich der Top-Innovator im permanenten Austausch mit Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen und engagiert sich darüber hinaus in Fach- und Berufsverbänden. So fließen frische Ideen ins Unternehmen, die die 50 Beschäftigten des Mittelständlers in innovative Lösungen ummünzen. Dadurch erzielten die Bayern zuletzt mehr als die Hälfte ihres Gewinns mit Marktneuheiten und innovativen Verbesserungen. Da wundert es auch nicht, dass DriveLock in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal in Folge mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet wird. Damals firmierte das Unternehmen noch unter dem Namen CenterTools SE.

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien und Gastforscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Mit 18 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Als Medienpartner begleitet das manager magazin den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de

Ansprechpartner
compamedia GmbH
Sven Kamerar
Nußdorfer Straße 4
88662 Überlingen
Telefon: 07551 94986-33
presse@compamedia.de
www.top100.de

Das deutsche Unternehmen DriveLock SE ist einer der international führenden Spezialisten für die IT- und Datensicherheit. Mit seiner Endpoint-Protection-Lösung hat sich das Unternehmen weltweit einen Namen gemacht. Herausragend ist DriveLock insbesondere aufgrund seiner extrem granularen Möglichkeiten im Regulieren von USB- und anderen Geräten sowie bei der Verschlüsselung von Festplatten (FDE) und Daten auf mobilen Datenträgern. Mit der umfassenden Kontrolle aller Applikationen und seinem komplett integrierten Antivirus-Modul bietet DriveLock weltweiten Rundumschutz vor digitalen Gefahren für alle Endgeräte.

Firmenkontakt
DriveLock SE
Daniela Kammann
Landsberger Straße 396
81241 München
+49 (0) 89 546 36 49 23
daniela.kammann@drivelock.com
https://www.drivelock.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 38 38
drivelock@hbi.de
http://www.hbi.de/

IT, NewMedia und Software

Serviceeinsätze effizient organisieren

Serviceeinsätze effizient organisieren

Serviceeinsätze effizient organisieren (Bildquelle: (c) Corbis)

Kundenzufriedenheit durch schnelle und reibungslose Serviceeinsätze. Mit dem Serviceschein für Dynamics 365 for Sales and Customer Service steuert der Disponent einen Servicefall von der erstmaligen Kontaktaufnahme durch den Kunden, über den Besuch des Technikers bis hin zur Fakturierung von Leistung und Material.

Ein volldigitaler Prozess, bei dem der Disponent von der Anlage einer Serviceanfrage bis zu deren Abschluss die Zügel in der Hand behält. Das war das Ziel von Unidienst beim App UniPRO/IncidentManagement, dem Serviceschein für Dynamics 365. Papierlos und automatisiert – für straffe interne und externe Abläufe bei der Behebung von Defekten, bei Implementierungen, Service- und Wartungsarbeiten.

Die Kundenanfragen werden im Servicecenter entgegengenommen – egal ob First, Second oder Third Level – und bereits zeitgleich mit dem Kundengespräch Serviceanfrage und -aktivität generiert. Gerade bei Bestandskunden überzeugt die Arbeit mit einem CRM-System, da neben den Kundendaten bereits die Details der Geräte vor Ort parat sind. Auf der Basis dieses Kundeninventars, wird in der Serviceanfrage bereits auf die Anforderungen der Gerätschaft Bezug genommen. Es ist deswegen ein Leichtes, den am besten für den Servicefall qualifizierten Techniker einzusetzen. Über die Serviceaktivität in Dynamics 365 werden dessen Dienstleistungen nach notwendiger Zeit reserviert und abgerechnet.

Noch während sich Disponent und Kunde über den Termin vor Ort abstimmen, erfolgt eine Abfrage auf die Verfügbarkeit des Technikers. Die Disponenten reagieren so auf Dringlichkeiten oder Terminwünsche – sie vermitteln den passenden und schnellst möglichen Termin. Zentral ist, dass die Kollegen im Servicecenter aussagekräftige Details zum Servicefall abfragen, damit die Applikation UniPRO/IncidentManagement in der Entität Serviceschein sämtliche notwendigen Werte und Informationen bereitstellen kann. Und zwar nicht nur für die Behebung von Defekten, sondern auch für Implementierungen, Service oder Wartung.

Das Kundeninventar – mit der Identifikation des betroffenen Geräts werden automatisch die technischen Daten hierfür aufbereitet: Einerseits Material, Ersatzteile bei Ein- und Ausbauten. Andererseits Messwerte und Wissensdatenbank-Artikel zur Unterstützung der Techniker bei der Problemfindung und -korrektur.

Resultieren aus dem Kundengespräch vorab schon Hinweise für einen notwendigen Materialtausch, regelt der Disponent die Materialbeistellung innerhalb der Serviceaktivität. Auf Basis der technischen Daten der Geräte bestimmt er die Ersatzteile und wie sie zum Kunden kommen: per Spedition oder Post bis zu einem definierten Fälligkeitsdatum.

Zusammengeführt werden sämtliche Daten in der Entität Serviceschein – der Entität, über welche sich Disponenten und Techniker austauschen: UniPRO/IncidentManagement gibt diese automatisiert an die Techniker aus, entweder über Microsoft Dynamics 365 in genannter Entität oder als Excel-Datei per E-Mail bzw. Outlook-Kalendereintrag.

Dem Kundenbesuch folgt der Abschluss der Serviceaktivität. Prompt erfolgt die Fakturierung auf der Grundlage der Rückmeldung des Technikers zu Materialeinsatz und Arbeitszeit. Aus dem Serviceschein-Datensatz heraus erzeugt das App die zugehörigen Rechnungspositionen.

UniPRO/IncidentManagement ist für Dynamics 365 for Sales and Customer Service für Online- und OnPremise-Varianten verfügbar. Für die Disponenten sind die Lizenzen für Dynamics 365 und den Serviceschein notwendig. Für die Techniker ist eine Dynamics 365 Lizenz nicht zwingend erforderlich.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Als Partner für Microsoft Dynamics 365, plant und realisiert Unidienst als einer der ersten deutschen Microsoft Partner seit 2003 kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen.

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

IT, NewMedia und Software

Branchenweit größte Abdeckung digitaler Risiken durch die „Dark Web“-Erweiterung des SearchLight-Services von Digital Shadows

Dank umfassender Ergänzungen erhalten Unternehmen genau die Informationen, die sie für ein effektives digitales Risikomanagement im sichtbaren Web sowie in Deep Web und Dark Web benötigen

Branchenweit größte Abdeckung digitaler Risiken durch die "Dark Web"-Erweiterung des SearchLight-Services von Digital Shadows

(Bildquelle: Digital Shadows)

München, 27. Juni 2017 – Digital Shadows, Anbieter von Lösungen für das Management von digitalen Risiken, gibt die umfassende Weiterentwicklung von „SearchLight“ bekannt. Für eine noch größere Reichweite im Dark Web wurden skalierbare Datenanalytik, expertengestützte Datenanalyse und kontextabhängige Interaktionen in den Fokus gestellt, damit Unternehmen sich sowie ihre Marke und ihr Image vor Bedrohungen schützen können.
Digital Shadows SearchLight überwacht und aktualisiert kontinuierlich Bedrohungen aus Foren und digitalen Marktplätzen im sichtbaren Web sowie im Deep und Dark Web. Für das Dark Web stehen ab sofort zusätzliche automatisierte Funktionen zur Verfügung, die den Nutzern ermöglichen, Bedrohungen zu überwachen, zu managen und entsprechend darauf zu reagieren. So können Unternehmen viele Vorfälle im Dark Web im Kontext sehen, und wissen genau, wann und wo sie sich ereignen. Anwender werden nun sofort informiert, wenn sie gefährdet sind. Die Informationen werden über ein aktuelles Verzeichnis gefährlicher Threads und wichtigen kontextbezogenen Informationen mit jedem Forumsteilnehmer geteilt. Innerhalb virtueller Marktplätze werden risikobehaftete Produkte gekennzeichnet und Informationen zur Reputation des Verkäufers angezeigt.

Geht es um nicht-öffentliche Quellen im sichtbaren Web, Deep Web und Dark Web, ist eine automatisierte Erfassung der Bedrohungen alleine nicht ausreichend. Nach Auffassung von Digital Shadows ist es unerlässlich, Daten aus nicht-öffentlichen Quellen durch ein Team von Sicherheitsexperten zu analysieren und zu klassifizieren. Nur so profitieren Nutzer von der umfassenden Bandbreite der Daten und verstehen deren Zusammenhänge. Das ermöglicht Unternehmen, alle relevanten und geschäftskritischen Sicherheitsrisiken direkt zu adressieren. Eine simple Automatisierung reicht für ein digitales Risikomanagement nicht aus, denn es werden nicht alle Informationen erfasst und oft entsteht eine nicht zu bewältigende Flut an Falschmeldungen.

„Threat-Intelligence im Rahmen eines digitalen Risikomanagements bedeutet vor allem, einen Einblick in potentielle Bedrohungen zu geben, damit Unternehmen diese überwachen, verwalten und sich vor ihnen schützen können. Hersteller, die sich nur auf das Dark Web konzentrieren, greifen oft zu kurz und setzen ihre Kunden dadurch unbekannten Risiken aus“, so Rick Holland, VP Strategy bei Digital Shadows. „Die beliebte Sicherheitsstrategie „Defense in Depth“ wird für CISOs zusehends teurer. Sie kämpfen mit Unmengen verschiedener Daten, die sie aus einer überwältigenden Anzahl von Insellösungen erhalten. Sicherheitsexperten brauchen ganzheitliche Lösungen, die das System stabilisieren und digitale Risiken in einem größeren Kontext darstellen können – unkompliziert und ohne zusätzliche Kosten“, so Holland.

Im Forrester Wave-Report: Digital Risk Monitoring, Q3 2016 wurde Digital Shadows als „Leader“ eingestuft. Josh Zelonis, Senior Analyst bei Forrester, erklärte zudem im April erschienenen Report mit dem Titel „Achieve Early Success In Threat Intelligence With The Right Collection Strategy“: „Der Wert von Threat Intelligence zeigt sich erst dann, wenn zusätzlich eine Collection-Strategie entwickelt wird, die auf strategischen Informationen beruht.“ Eine Collection-Strategie, die sich nur auf das Dark Web bezieht, ist unzureichend. Sie bietet kein lückenloses Gesamtbild inklusive der strategischen Informationen, die Unternehmen benötigen.

Weitere Informationen über die Weiterentwicklung von Digital Shadows SearchLight zur Analyse des Dark Webs finden Sie hier:
https://www.digitalshadows.com/blog-and-research/threats-from-the-dark-web
https://www.youtube.com/watch?v=SXUFse658G0&feature=youtu.be

Weiterführende Informationen:
– Digital Shadows Website
– Digital Shadows SearchLight
– Video “ 7 Stages of Account Takeover
– White Paper “ Mirai and The Future – Forecasting the DDoS Landscape in 2017
– White Paper “ Ransomware and Other Cyber Extortion

Digital Shadows verschafft Unternehmen einen genauen Einblick in die externen Risiken der digitalen Welt und ihren potentiellen Angreifern. Die Lösung SearchLight™ verknüpft skalierbare Datenanalytik mit dem Know-how der Sicherheitsexperten, um Cyberbedrohungen, Daten Leaks und Risiken für Unternehmen zu beobachten. Digital Shadows überwacht das Internet kontinuierlich für ein minutengenaues Lagebild eines Unternehmens und umfassender Threat-Intelligence – im sichtbaren Web, im Deep Web, Dark Web und in anderen Online-Quellen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in London, Großbritannien, und San Francisco, USA. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.digitalshadows.com

Firmenkontakt
Digital Shadows
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 41 77 61 13
digtalshadows@lucyturpin.com
https://www.digitalshadows.com/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstrasse 89
81675 München
089 41776113
digitalshadows@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

IT, NewMedia und Software

Kleinunternehmen können jetzt internationale Geldüberweisungen direkt von QuickBooks kostenlos versenden ? mit der Integration von Veem

Veem bietet eine der ersten Blockchain-Integrationen von QuickBooks und spart Kleinunternehmen Zeit und Geld

Kleinunternehmen können jetzt internationale Geldüberweisungen direkt von QuickBooks kostenlos versenden ? mit der Integration von Veem

(Mynewsdesk) SAN FRANCISCO, Kalifornien, USA — (Marketwired) — 06/27/17 — Veem, das Unternehmen, das globale Zahlungen für Kleinunternehmen einfach macht, kündigte heute einen neue Integration mit QuickBooks Online an, um QuickBooks-Nutzern und Buchhaltern dabei zu helfen, den Prozess internationaler Zahlungen zu beschleunigen. Die Integration wird es Benutzern ermöglichen, Lieferantenrechnungen in QuickBooks mit Veem für internationale Zahlungen automatisch zu synchronisieren, was Zeit und Geld spart und es Benutzern ermöglicht, Lieferantenbeziehungen zu pflegen und sich auf die Ausweitung ihres Geschäfts zu konzentrieren.

?Die Veem-Plattform ist ein unverzichtbares Instrument für jedes kleine und mittlere Unternehmen, das internationale Lieferanten bezahlt. Die internationale Zahlungsplattform Veem mit QuickBooks Online zu verbinden, ist ein grundlegender Vorgang, der internationale Zahlungen weiter vereinfachen wird, indem Doppeleinträge und mögliche menschliche Fehler eliminiert werden“, kommentierte Sherill Saxer, Präsidentin von Dolphan Enterprises, ein Buchhaltungsunternehmen, das sich darauf spezialisiert, Kleinunternehmen und langjährigen Nutzern von Veem und QuickBooks Online zu helfen.

Die Integration ermöglicht es Nutzern von QuickBooks Online, internationale Rechnungen reibungslos über die vertraute QuickBooks-Plattform mit einem automatisierten System zu bezahlen. Wenn Nutzer Ihre Rechnungen in QuickBooks eingeben, wird die Zahlung automatisch an die Veem-Plattform gesendet, die Zahlungen in mehreren Währungen unterstützt. Der QuickBooks-Nutzer kann Wechselkurse sowie Identifizierungsmerkmale für Währungen und Transaktionen sehen, um Informationen einfach an die Buchhaltung senden zu können und sich mit den Buchhaltern einfach abstimmen zu können.

?Teil der Mission von Veem ist, das Netzwerk von Kleinunternehmen zu unterstützen, die einen Beitrag zur Weltwirtschaft leisten“, so Marwan Forzley, CEO und Gründer von Veem. ?Das QuickBooks-Netzwerk von Buchhaltern und Finanzexperten repräsentiert viele dieser Kleinunternehmen, und wir freuen uns darauf, diese Netzwerk für den Vertrieb einzusetzen, damit wir weiterhin Kleinunternehmen auf der ganzen Welt unterstützen können.“

Die Integration von QuickBooks Online durch Veem ist besonders wichtig für Kleinunternehmen, die regelmäßig Zahlungen an ausländische Lieferanten senden. Die Integration bietet Nutzern die folgenden Vorteile:

* Online-Zahlungen in mehreren Währungen

* Zahlungsverfolgung und -abstimmung

* Zahlungsfortschrittsverfolgung in QuickBooks Online

* Kostenlose internationale Zahlungen

* Günstige Wechselkurse

Die Integration von QuickBooks Online ist ab sofort erhältlich und für bestehende Veem-Kunden kostenlos verwendbar. Erfahren Sie mehr über die QuickBooks-Integration.

Über Veem Veem, zuvor Align Commerce, ist ein Anbieter von globalen Zahlungslösungen, die es Kleinunternehmen ermöglichen, ihre Geschäftspartner auf der ganzen Welt schnell und sicher zu bezahlen und von ihnen bezahlt zu werden. Veem revolutioniert das archaische internationale Zahlungssystem, indem es grenzüberschreitende Zahlungen zu einem einfachen Prozess macht. Veem hat ein globales Zahlungsnetzwerk mit einer revolutionären mehrspurigen Technologie aufgebaut und ein Zahlungserlebnis kreiert, das einfach, reibungslos und günstig ist. Die Plattform erlaubt es Kleinunternehmen, wirklich in den globalen Markt einzutreten. Veem hat seinen Firmensitz in San Francisco und wird von Investoren finanziert, darunter von National Australia Bank, GV, SBI Investment Co., Ltd., Kleiner Perkins Caufield Byers und Silicon Valley Bank.

Ansprechpartner für Medien
Nathaniel Hawthorne
BOCA Communications für Veem
Nathaniel@bocacommunications.com

=== Kleinunternehmen können jetzt internationale Geldüberweisungen direkt von QuickBooks kostenlos versenden ? mit der Integration von Veem (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/v1e4nk

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/kleinunternehmen-koennen-jetzt-internationale-geldueberweisungen-direkt-von-quickbooks-kostenlos-versenden-mit-der-integration-von-veem

Firmenkontakt
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://

Pressekontakt
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

IT, NewMedia und Software

Partnerschaft zwischen ITENOS und DE-CIX: Die Data LogistIX-Plattform ist im DirectCLOUD Service verfügbar

Partnerschaft zwischen ITENOS und DE-CIX: Die Data LogistIX-Plattform ist im DirectCLOUD Service verfügbar

www.itenos.de

Die ITENOS GmbH, Bonn, und die DE-CIX Management GmbH, Köln, haben eine Partnerschaft beschlossen, bei der DE-CIX die ITENOS Data LogistIX-Plattform auch über ihren DirectCLOUD-Service anbieten wird.

Durch die Partnerschaft mit dem DE-CIX bietet ITENOS nun allen an den DE-CIX angeschlossenen Serviceprovidern seine Data LogistIX Connectivity-Lösungen/-Produkte im direkten Zugriff. Somit können künftig mehr als 26.000 Unternehmen, die über 700 Netzwerke mit dem DE-CIX Frankfurt verbunden sind, von diesem Service profitieren. Bei Buchung des DirectCLOUD-Services können Kunden des DE-CIX auch auf das Eyeball-Netz der Telekom zugreifen und andere Möglichkeiten der Plattform nutzen.
Data LogistIX bietet alle Kommunikations-Services aus einer Hand und über einen Port. Die erweiterte und automatisierte Service-Bereitstellung im Rechenzentrum geht über die traditionellen Housing-Produkte (Raum, Strom und Kühlung) weit hinaus.

Data LogistIX als Komplettpaket beim DE-CIX

Data LogistIX ist ein Komplettpaket mit acht leistungsfähigen Bestandteilen:

-IP-Transit. Durch eine Direktverbindung zur Deutschen Telekom ermögliche Plattform den Anschluss an eines der größten Eyeball-Netzwerke.

-IP-Access. Verschiedenen Tier-1-Carrier stehen ebenfalls als Direktverbindung bereit.

-Cloud Connect. Mit Bandbreiten von 100 Mbit/s bis 10 Gbit/s baut die Plattform Verbindungen zu allen führenden Cloudservices an, beispielsweise AWS, Azure oder Google.

-Internet Exchange Connect. Neben dem Anschluss an den weltweit nach Datendurchsatz in Spitzenzeiten größten Internetknoten DE-CIX bietet die Plattform auch eine Anbindung an AM-SIX, LINX, LU-CIX, FR-IX und weiteren Austauschpunkten.

-Ethernet Connect. Auch der Datenaustausch zwischen zwei Standorten mit Punkt zu Punkt oder multiplen Internet-Verbindungen ist mit der Plattform möglich.

-Data Center Transport: Übergang von der Data LogistIX-Plattform in das IntraSelect MPLS (kurz IPLS) der Deutschen Telekom.

-Metro Wave: Mittels wellenlängenbasierter 10 Gbit/s Übertragung zwei Standorten miteinander verbinden.

-Multihoming: Redundante Anbindung an das Internet über mehrere Netzwerke.

Direkter Zugriff in höchster Qualität
„ITENOS freut sich darauf, seine Leistungen in IT-Infrastruktur und Netzwerkanbindung mit der DE-CIX-Community über DirectCLOUD zu teilen,“ sagt Jürgen Pieper, Direktor Corporate Development bei ITENOS. „Als Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom bieten wir den direkten Zugriff auf ihre Eyeball-Netzwerke in höchster Qualität, mit niedriger Latenz und zu einem optimalen Preis.“
Der DirectCLOUD-Service des DE-CIX richtet sich an Internet Service Provider, Rechenzentren und Unternehmen. Sie bekommen damit eine extrem schnelle, sichere und kosteneffektive Verbindung zu einer großen Auswahl an Cloud Service Providern: Über einen Port am DE-CIX werden sie via Virtual Local Area Network (VLAN) direkt mit den Cloud-Anbietern verbunden

Über DE-CIX
DE-CIX ist ein weltweit führender Betreiber von Internetknoten. 1995 in Betrieb genommen, ist der DE-CIX in Frankfurt am Main mit über 5,6 Terabit pro Sekunde (Tbps) der Internet Exchange (IX) mit dem weltweit höchsten Datendurchsatz in Spitzenzeiten. Der DE-CIX in Frankfurt am Main wird von der DE-CIX Management GmbH betrieben, einer hundertprozentigen Tochter des europaweit größten Internet-Verbandes eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. mit Sitz in Köln (www.eco.de).

Weitere Informationen unter www.de-cix.net

Über ITENOS
Die ITENOS GmbH mit Hauptsitz in Bonn plant und realisiert kundenspezifische Lösungen in den Bereichen Datacenter, Networks und Managed IT-Services und betreibt die entsprechenden Systeme in eigenen Rechenzentren. ITENOS ist ein eigenständiges Unternehmen, das zum Konzernverbund der Deutschen Telekom AG gehört. Der Kundenstamm besteht vorwiegend aus mittelständischen Unternehmen – ihnen steht ITENOS seit über 20 Jahren als kompetenter Partner in IT- und Telekommunikationsfragen zur Seite.
www.ITENOS.de

Firmenkontakt
ITENOS GmbH
Rainer Stolle
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Telefon: 0228/7293-4270
rainer.stolle@itenos.de
http://www.itenos.de

Pressekontakt
Presse und Redaktionsbüro Danielle Schoof
Pierre Schoof
Lindemannstrasse 13
40237 Düsseldorf
Telefon:0211-6790089
info@schoof-pr.de
http://www.schoof-pr.de

IT, NewMedia und Software

Uzuner Consulting nutzt ZEP für präzise Zeiterfassung und detailliertes Projekt-Controlling

Uzuner Consulting nutzt ZEP für präzise Zeiterfassung und detailliertes Projekt-Controlling

Mit Standorten in Bremen, Bonn und Istanbul bezeichnet sich die Uzuner Gruppe selbst als „Kompetenzmanufaktur“ für Prozesse, Projektmanagement und Technologie für die IT-, Management- und Businessherausforderungen ihrer Kunden. Als zentraler Bestandteil der Unternehmensgruppe bietet die Firma Uzuner Consulting seit ihrer Gründung im Jahr 2013 ihren Kunden ein ganzheitliches Beratungsangebot, das im Manufakturverfahren auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst wird. Zu den Kunden des Unternehmens gehören namhafte Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen wie Gesundheitswesen, Industrie, Logistik, Finanzdienstleistung, Handel und öffentlicher Bereich. Zur präzisen Erfassung der Projektzeiten und für ein detailliertes Projekt-Controlling der vielfältigen Projekte setzt Uzuner Consulting auf die webbasierte Lösung ZEP der Firma provantis IT Solutions.

Zeiterfassung und Projekt-Controlling: Manuelle Prozesse werden immer ungenauer und ineffizienter

„Wie bei jedem neu gegründeten Unternehmen erfolgten Zeiterfassung und Fakturierung der erfassten Projektzeiten auch bei Uzuner Consulting in der Anfangsphase manuell mit Hilfe der gängigen Office-Anwendungen Excel und Word“, erinnert sich Andrea Renk, Senior Consultant bei Uzuner Consulting, an die Anfänge des Unternehmens im Jahre 2013. Das rasche Wachstum und der damit verbundene stetige Ausbau des Mitarbeiterstamms sorgte allerdings schon bald dafür, dass dieser manuelle Aufwand auf ein Maß anstieg, das man bei Uzuner Consulting nicht mehr länger zu tragen gewillt war. Auch die Genauigkeit beim Erfassen und Abrechnen der Projektzeiten wurde immer mehr zu einer kleinen Herausforderung.

Bereits im Jahre 2014 wurde deshalb die Entscheidung getroffen, sich nach einem speziellen Tool für Zeiterfassung und Projekt-Controlling umzusehen. „Die Zielsetzung bei der Suche nach der neuen Softwarelösung lautete ganz klar: höhere Effizienz und höhere Genauigkeit“, erläutert Andrea Renk die Ausgangssituation.

Über ein Partnerunternehmen und entsprechende Internet-Recherche stießen die Verantwortlichen von Uzuner Consulting dann auf die Lösung ZEP – Zeiterfassung für Projekte – der Firma provantis IT-Solutions. Zur Entscheidungsfindung hatte das Unternehmen eine Reihe unterschiedlicher Lösungsangebote getestet, sich dann aber rasch für ZEP entschieden. Andrea Renk erklärt: „Die Lösung passte einfach perfekt in unser Anforderungsprofil und so fiel uns die Entscheidung leicht – selbst wenn es sich bei ZEP nicht um die preisgünstigste Option der von uns getesteten Lösungen handelte.“

ZEP steht für ZeitErfassung für Projekte. Die webbasierte Lösung ist bereits seit dem Jahr 2000 auf dem Markt und bietet projektorientierten Unternehmen eine Komplettlösung für die Bereiche Zeiterfassung und -nachweis, Reisekosten, Projektmanagement und -Controlling sowie Faktura.
Seit August 2014 ist ZEP nun auch bei Uzuner Consulting im Einsatz. Neben der reinen Zeiterfassung nutzt das Unternehmen das Modul Urlaubs- und Fehlzeitenverwaltung sowie das Modul Rechnungsstellung.

Geschlossener Workflow von der Zeiterfassung bis zur Rechnungsstellung

Der Einsatz des Faktura-Moduls von ZEP ist ebenfalls Ergebnis der eingangs beschriebenen Ziel-setzung von Uzuner Consulting, ursprünglich manuelle Prozesse zu automatisieren und damit effizienter und genauer zu gestalten.

Andrea Renk bestätigt: „Dank ZEP verfügen wir nun über einen geschlossenen Workflow von der Zeiterfassung bis zur Rechnungsstellung, ohne dass ein manueller Eingriff erfolgen muss. Die Daten werden einfach automatisch aus der Zeiterfassung in das Faktura-Modul übernommen.“ Darüber hinaus steigt damit die Präzision bei der Rechnungsstellung. „In der „Vor“-ZEP Zeit ist es immer wieder einmal vorgekommen, dass Projektzeiten nicht oder nur verspätet abgerechnet wurden“, gesteht Andrea Renk ein. „Mit ZEP gehört dies der Vergangenheit an“.

Mittlerweile nutzen mehr als 50 Mitarbeiter von Uzuner Consulting ZEP in der täglichen Praxis. Der Einsatz im Cloud Computing-Modell ermöglicht einen orts- und zeitunabhängigen Zugriff auf die Lösung. Für den mobilen Einsatz stehen Apps für Android- und iOS-basierte Endgeräte zur Verfügung. „Für ein projektorientiertes Consulting-Unternehmen wie uns gilt der lapidare Wahlspruch: „Am besten ist es, wenn das Büro leer ist““, erläutert Andrea Renk mit einem Schmunzeln. „Denn dann sind unsere Berater vor Ort beim Kunden. Die Möglichkeit, die entsprechenden Zeiten dann auch von unterwegs oder am Abend zu Hause erfassen zu können, ist ein praktischer Vorteil der Lösung.“

Darüber hinaus war Cloud Computing als Betriebsmodell – die Option eines Inhouse-Betriebs von ZEP besteht ebenfalls – zu Beginn eine Notwendigkeit. Andrea Renk blickt zurück: „Ursprünglich lag der Grund für den Bezug von ZEP aus der Cloud schlicht und einfach darin, dass wir über überhaupt keine eigene IT-Infrastruktur verfügten. Selbst unsere Microsoft Office Lösung bezogen wir aus der Cloud.“ Mittlerweile hat sich dies zumindest in Bezug auf die Office-Lösung geändert. „Mit dem Aufbau einer eigenen IT-Infrastruktur haben wir auch Office wieder ins Unternehmen „zurückgeholt““. Bei ZEP sieht sie diesen Wechsel des Betriebsmodells in nächster Zeit dagegen nicht: „ZEP als webbasierte Lösung hat einen großen Charme und es besteht kein Grund, daran etwas zu ändern.“

Geschäftsleitung nutzt umfassende Auswertungsfunktionen

Neben der reinen Zeiterfassung und -abrechnung spielen die von ZEP angebotenen Auswertungsfunktionen zum Projekt-Controlling für Uzuner Consulting eine zentrale Bedeutung. Die Geschäftsleitung schaut regelmäßig in das System, um sich einen Überblick über den Verlauf der einzelnen Projekte zu verschaffen. Dabei spielt beispielsweise die Frage eine Rolle, wie sich der Anteil faktu-rierbarer und nicht fakturierbarer Stunden beim jeweiligen Projekt verhält.

Die Mitarbeiter bei Uzuner Consulting wiederum schätzen die intuitive Benutzeroberfläche, neue Mitarbeiter finden sich schnell in der Lösung zurecht. „Wir haben für unsere neuen Mitarbeiter eine kurze Einführung verfasst, wie die Zeiterfassung in ZEP bei Uzuner Consulting erfolgen soll. Diese Einführung genügt in der Regel als Einweisung“, erklärt Andrea Renk.

Fazit von Frau Renk zum Einsatz von ZEP: „ZEP liefert eine umfassende Funktionsvielfalt und zahlreiche Module, die sehr gut ineinander integriert sind. Die Lösung ermöglicht eine einfache und bequeme, aber präzise Erfassung und Abrechnung von Projektzeiten und vielfältige Möglichkeiten zum Projekt-Controlling.“ Gute Noten stellt Andrea Renk auch dem ZEP-Support aus: „Der Support für ZEP ist kompetent, bei Fragen wird schnell und umfassend geholfen. Verbesserungsvorschläge und Änderungsvorschläge werden aufgegriffen und in neue Updates/Versionen integriert.“ So hat es beispielsweise der Wunsch von der Uzuner Consulting nach einer bestimmten Auswertungsmöglichkeit in ZEP in die neue ZEP Version 5.5 geschafft, die im März 2017 vorgestellt wurde – und kommt damit nicht nur Uzuner Consulting, sondern allen ZEP-Kunden zu Gute.

Die provantis IT Solutions GmbH wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet, eine webbasierte, branchenunabhängige Standardlösung für Zeiterfassung und Projekt-Controlling speziell in projektorientierten Dienstleistungsunternehmen zu entwickeln und zu vermarkten. Mit ZEP – Zeiterfassung für Projekte – wurde dieses Ziel erreicht.

Heute ist ZEP bereits bei mehr als 600 Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz tagtäglich erfolgreich im Einsatz. Hierzu gehören Betriebe, die Beratung oder Software-Entwicklung anbieten ebenso wie Ingenieure. Die Unternehmensgröße reicht dabei von Freiberuflern bis hin zu Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern.

Weitere Informationen zu ZEP: http://www.zep.de

Kontakt
provantis IT Solutions GmbH
Oliver Lieven
Stuttgarter Straße 41
71254 Ditzingen
+49 7156 / 43623-0
+49 7156 / 43623-11
presse@provantis.de
http://www.zep.de

IT, NewMedia und Software

BISG eröffnet neuen Fachbereich Unternehmensbewertung

Neutrale Bewertung von IT-Unternehmen durch Sachverständige erleichtert Generationenwechsel in der Geschäftsführung

BISG eröffnet neuen Fachbereich Unternehmensbewertung

Ladenburg, 27. Juni 2017 – Der Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. (BISG) erweitert sein Leistungsspektrum. Fortan führt der BISG auch neutrale Bewertungen von IT-Unternehmen durch. Der Verband reagiert damit auf ein Problem, dem sich eine wachsende Anzahl von IT-Unternehmen stellen müssen: die Nachfolgeregelung der Geschäftsführung.

Der BISG versteht sich als IT-Expertenzirkel mit Mitgliedern und Sachverständigen aus allen Bereichen der IT. Er dient Unternehmen und Organisationen als Ansprechpartner und Dienstleister. Kommunikation wird auch unter den Mitgliedern gefördert. Mit der Einführung des neuen Fachbereiches „Unternehmensbewertung“ reagiert der BISG auf einen steigenden Bedarf, der unter den Mitgliedern und den Unternehmen von Nicht-Mitgliedern gleichermaßen auftritt: Viele Mitarbeiter in der Geschäftsführung stehen entweder kurz vor dem Ruhestand oder planen, sich aus dem aktiven Geschäft zurückziehen, um einen Nachfolger einzuarbeiten.

Die Gründer treten ab
„In der IT-Branche steht uns ein Generationenwechsel bevor“, erklärt Dipl.-Kfm. Andreas Barthel, der mit Aufbau und Leitung des neuen Fachbereiches „Unternehmensbewertung von IT-Unternehmen“ beauftragt ist. „In den nächsten fünf bis sieben Jahren wird die Gründergeneration von mittelständischen IT-Unternehmen verstärkt in den Ruhestand treten. In der Regel muss dann eine Nachfolgeregelung getroffen werden, und diese braucht eine verlässliche und vor allem neutrale Unternehmensbewertung. Doch kein Unternehmen kann seinen eigenen Wert neutral evaluieren. Für eine verlässliche Unternehmensbewertung in der IT-Branche braucht es also Spezialisten.“

Diese Spezialisten wird zukünftig der BISG stellen. Unter der Leitung von Andreas Barthel werden die Sachverständigen und Gutachter des BISG IT-Unternehmern professionelle und neutrale Bewertung anbieten. Die Bewertungen helfen Unternehmen dabei, die Verhandlungspositionen zu objektivieren oder eine realistische Sichtweise auf das eigene Unternehmen zu erlangen.

„Wir sehen den Wandel bereits, unter anderem bei unseren eigenen Mitgliedern“, ergänzt Holger Vier, Vorstand des BISG. „Als BISG haben wir den Anspruch, alle Bereiche der IT abzudecken. Dazu gehört selbstverständlich auch die Nachfolgeregelung in der Geschäftsführung. Aber für die Bewertung steht häufig kein Fachmann zur Verfügung. Der neue Fachbereich ist für uns also gleichermaßen ein Service für unsere Mitglieder, aber natürlich auch ein Angebot an unsere Kunden.“

Weitere Informationen zum BISG e.V. sind unter www.bisg-ev.de zusammengestellt.

Über BISG e.V.
BISG steht für Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. 2004 gegründet, fungiert der IT-Fachverband als unabhängiger, neutraler Vermittler für Sachverständige und Gutachter. Als IT-Kompetenznetzwerk – unterteilt in zwölf Fachbereiche – besteht die zentrale Aufgabe des BISG darin, Fachwissen zu bündeln und dieses Wissen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT an seine Partner und Kunden weiterzugeben. Sachverhalte werden grundsätzlich unparteiisch beurteilt. Kunden bietet der BISG darüber hinaus professionelle IT-Audits, die durch kompetente Verbandsexperten bzw. Sachverständige mit langjähriger Berufserfahrung in ihren Fachgebieten organisiert werden. Das Leistungsportfolio ergänzen Produktprüfungen mit Gütesiegel und Zertifizierungen nach internationalen Standards (ISO/IEC). Das BISG-Label steht für höchste Qualität in der IT. Mehr Informationen unter www.bisg-ev.de

Firmenkontakt
BISG.e.V. Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V.
Anja Dörr
Boveristr. 3
68526 Ladenburg
+49 (0) 6203 954034
doerr@buekom.de
http://www.bisg-ev.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
bisg@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

IT, NewMedia und Software

Auszeichnung für Gartentraum.de: Online-Shop für hochwertige Gartendekoration gewinnt Shop Usability Award in der Kategorie Haushalt, Heimwerk & Garten

Auszeichnung für Gartentraum.de:  Online-Shop für hochwertige Gartendekoration gewinnt Shop Usability Award in der Kategorie Haushalt, Heimwerk & Garten

(Mynewsdesk) Weimar/Jena/Berlin, 27. Juni 2017 – Der in Weimar und Jena ansässige Online-Shop Gartentraum.de gewann den „Shop Usability Award“ in der Kategorie „Haushalt, Heimwerk & Garten“. Die Preisverleihung fand anlässlich der „K5 Future Conference“ am 22. Juni in Berlin statt.

Im Rahmen der K5 Future Conference, der Leitkonferenz für den Handel der Zukunft, wurde der Shop Usability Award vergangenen Donnerstag in Berlin vergeben. In der Kategorie „Haushalt, Heimwerk & Garten“ überzeugte Gartentraum.de durch seine Nutzerfreundlichkeit und das Know-How hinter dem exquisiten Angebot. Hochwertige redaktionelle Beiträge im hauseigenen Gartenmagazin runden das Bild ab. Der Online-Shop konnte sich damit gegen 65 hochkarätige Mitbewerber durchsetzen.

Darum ist Gartentraum.de Preisträger

Seit 2014 besteht der Online-Shop für qualitative Gartendekoration, -möbel und -ausstattung. Inzwischen wurde das Sortiment auf mehr als 10.000 Produkte erweitert. Bei dem Angebot fließen neben dem Know-how der Gründer Dierk Werner und Mirko Klopfleisch die Anregungen und Wünsche der Kunden mit ein. Egal ob Skulpturen, Gartenmöbel, Pflanzgefäße oder Sonnenuhren: die Produkte zeichnen sich durch hochwertige Materialien und ansprechende Verarbeitung aus. Nachhaltige Produktionsmethoden und Langlebigkeit liegen den beiden Gründern besonders am Herzen.

„Mit dem Award wurde besonders gewürdigt, dass sich der Qualitätsanspruch an das einzigartige Produktsortiment auch im kundenzentrierten Design und der Funktionalität unseres neuen Online-Shops wiederspiegelt.“, so Dierk Werner von Gartentraum.de. „Wir sind sehr dankbar und werden weiterhin jeden Tag unser Bestes geben damit unsere Kunden Ihren persönlichen Gartentraum gestalten können.“

Über den Shop Usability Award

Der Shop Usability Award wird seit 2008 jedes Jahr an besonders nutzerfreundliche Online-Shops vergeben, die deutlich über die reine Shop-Funktionalität hinausgehen. Zunächst werden die Shops durch einen Kriterienkatalog bewertet. Die Hauptpunkte dabei sind Attraktivität, Usability, User Experience und Logistik. Im zweiten Schritt bestimmt die hochkarätige Jury die Gewinner. Seit Beginn der Vergabe ist der Shop Usability Award einer der begehrtesten Preise der E-Commerce Branche.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ff1bps

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/auszeichnung-fuer-gartentraum-de-online-shop-fuer-hochwertige-gartendekoration-gewinnt-shop-usability-award-in-der-kategorie-haushalt-heimwerk-garten-19970

Über Gartentraum.de

Der Online-Shop der Werner & Klopfleisch OHG besteht seit 2014 und wurde zu Beginn dieses Jahres relauncht. Das JTL-Shopsystem wurde durch die FBSC GmbH: https://www.fbsc.de/ realisiert, das ansprechende Layout und Design erstellte die Igniti GmbH: http://www.igniti.de/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/auszeichnung-fuer-gartentraum-de-online-shop-fuer-hochwertige-gartendekoration-gewinnt-shop-usability-a

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/ff1bps

IT, NewMedia und Software

Avoka hilft deutschen Banken beim digitalen Vertrieb

Der Anbieter der führenden Software-Plattform für Banken zur Digitalen Kundengewinnung („Onboarding“) will den deutschsprachigen Markt erobern.

Avoka hilft deutschen Banken beim digitalen Vertrieb

Christian Brueske – General Manager, Avoka DACH

Frankfurt, 27. Juni 2017 – In den USA, Großbritannien und Australien hat Avoka mit seiner Software bereits zahlreiche führende Banken unter Vertrag. Jetzt will das Unternehmen auch Banken im deutschsprachigen Raum im digitalen Vertrieb und beim Thema Customer-Onboarding unterstützen. Ab dem 01. Juli ist Avoka in Eschborn an der Mergenthaler Allee 15-21 zu finden und hat damit aktuell Niederlassungen in Australien, den USA, Großbritannien, Kanada und Deutschland.

„Die Eröffnung der neuen Niederlassung in Deutschland spiegelt unseren internationalen Wachstumskurs wider und betont die herausragende Bedeutung der DACH-Region für unser Unternehmen“, erklärt Christian Brüseke, General Manager der Avoka (Germany) GmbH & Co. KG. „Die Nachfrage nach innovativen Finanzservices im Bereich Customer Onboarding und Digital Sales wächst stetig und von Eschborn aus können wir auch Banken in Österreich und der Schweiz einen Ansprechpartner in ihrer Nähe anbieten.“

Zu den Kunden von Avoka gehören führende Banken, Versicherungen und Vermögensverwaltungen. Vier der 20 führenden Banken für Privat- und Geschäftskunden in Europa nutzen heute bereits Avoka-Lösungen.

In Zeiten, in denen Kontoeröffnung und -umzug sowie das Buchen von Bankdienstleistungen nur wenige Mausklicks erfordern, muss sich auch die klassische Neukundenakquise Channel-unabhängig abwickeln lassen. Und zwar nahtlos auf allen Plattformen, also über PC und Smartphone ebenso wie via Telefon oder vor Ort in der Filiale. Die Themen Omnichannel und Customer Onboarding werden für Banken mehr und mehr zum geschäftskritischen Faktor.

„Unsere Software-Plattform schlägt eine Brücke zwischen den zahlreichen Kundenkanälen und den IT-Systemen im Hintergrund“, erklärt Christian Brüseke. „Mit ihr lassen sich Themen wie Neukundenakquise oder Produktverkauf elegant online abbilden. Die fertige Lösung läuft auf allen Endgeräten und interagiert problemlos mit dem Backoffice sowie den Kernbankensystemen. Am Ende steht ein standardisiertes Servicepaket, mit dem sich neue Formulare oder Produkte schnell und einfach realisieren lassen.“

Avoka rückt den Kunden in den Mittelpunkt und beschleunigt die digitale Transformation bei Finanzdienstleistern, Behörden und in anderen Branchen. Avoka Transact schafft nahtlose Omni-Channel-Kundenerfahrungen, damit Unternehmen ihre Agilität verbessern und schneller Neukunden gewinnen können. Avoka wurde 2002 gegründet und hat für mehr als 150 Kunden auf der ganzen Welt schon über 100 Millionen Transaktionen digitalisiert. Besuchen Sie uns unter www.avoka.com

Firmenkontakt
Avoka
Susan Holmes
Old Broad Street 55
EC2M 1RX London, UK
+44 (0)7960227086
sholmes@avoka.com
http://www.avoka.com

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
info@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de

IT, NewMedia und Software

Tools4ever ist Top-Consultant

Tools4ever zählt zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands / TOP-CONSULTANT-Mentor Christian Wulff überreicht Trophäe

Tools4ever ist Top-Consultant

Jan Pieter Giele (links) freut sich über die Auszeichnung als Top Consultant 2017 (Bildquelle: (C) das portraet – conny tuech)

Bergisch Gladbach – Tools4ever darf sich Top-Consultant 2017 nennen. Bei der wissenschaftlich fundierten Kundenbefragung des Beratervergleichs TOP CONSULTANT stellte das Unternehmen seine kundengerechten Consulting-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung auf dem 4. Deutschen Mittelstands-Summit in Essen gratulierte Mentor und Bundespräsident a. D. Christian Wulff Geschäftsführer Jan Pieter Giele zu diesem Erfolg.

Bereits seit 2010 kürt TOP CONSULTANT die besten Berater für den Mittelstand. Das Siegel macht die Professionalität und die Kompetenz seiner Träger weithin sichtbar. Mittelständler schätzen es als verlässliche Orientierungshilfe auf dem überhitzten Beratermarkt.
Compamedia befragt im Auftrag der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) Referenzkunden der teilnehmenden Beratungsunternehmen und wertet die Ergebnisse zusammen mit weiteren Unternehmensdaten aus. Das begehrte TOP-CONSULTANT-Siegel erhielten 2017 insgesamt 96 Beratungshäuser mit gutem oder sehr gutem Ergebnis.

Auch die Tools4ever Informatik GmbH hat dieses Verfahren durchlaufen und die wissenschaftliche Leitung überzeugt. Die erfahrenen IT-Berater haben sich im Bereich Identity & Access Management (IAM) einen Namen gemacht. Tools4ever entwickelt und liefert umfangreiche und bezahlbare IAM-Software-Lösungen für die Identity Governance & Administration mittelständischer Unternehmen. Mit einem No-Nonsense-Versprechen werden Unternehmen professionell dabei unterstützt, komplexe Verfahren und aufwändiges Projektmanagement sicher und zeitsparend zu optimieren.

Geschäftsführer Jan Pieter Giele freut sich über den Preis:
„Wir sind sehr stolz als Top Consultant ausgezeichnet worden zu sein. IT-Beratung ist vor allem Vertrauenssache und das Qualitätssiegel bestätigt, dass wir die richtige Sprache sprechen. Unsere Kunden vertrauen uns, weil wir ihnen überzeugende IT-Sicherheitslösungen für ihr Identity & Access Management unkompliziert und schnell implementieren. Unser Anspruch, ohne Nonsense die individuell passenden Lösungen zu liefern, passt perfekt zum Mittelstand.“

Ein ausführliches Porträt von Tools4ever finden Sie auf www.beste-mittelstandsberater.de

Über den Beratervergleich TOP CONSULTANT
Entscheidend für die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel TOP CONSULTANT ist eine kundengerechte, mittelstandsorientierte Beraterleistung. Die wissenschaftliche Leitung des von compamedia seit 2010 organisierten Unternehmensvergleichs liegt in den Händen von Prof. Dr. Dietmar Fink, Professor für Unternehmensberatung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, und Bianka Knoblach, gemeinsam Leiter der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) in Bonn. Mentor von TOP CONSULTANT ist Bundespräsident a. D. Christian Wulff. Medienpartner ist das manager magazin.
Prof. Dr. Dietmar Fink hebt die Transparenz hervor, die das Siegel stiftet: „Der Beratermarkt ist heißgelaufen und bringt immer wieder auch zweifelhafte Anbieter hervor. TOP CONSULTANT zeichnet Berater aus, die bei Ihren Kunden nachweislich hervorragende Arbeit geleistet haben. Das Siegel dient mittelständischen Unternehmen als wichtige Orientierungshilfe auf einem unübersichtlichen Markt.“

Mehr Informationen sowie Bildmaterial finden Sie im Internet unter www.top-consultant.de/presse Weitere Informationen zum ausgezeichneten Unternehmen hält Sandra Hombergs für Sie bereit:

Ansprechpartner Tools4ever
Sandra Hombergs
Hauptstraße 145-147
51465 Bergisch Gladbach
Tel: 02202 / 2859-290
s.hombergs@tools4ever.com
www.tools4ever.de

Tools4ever entwickelt und liefert umfangreiche, standardisierte und bezahlbare Identity & Access Management (IAM) Software-Lösungen für die Identity Governance & Administration mittelständischer Unternehmen. Mit einem No-Nonsense-Versprechen werden Unternehmen professionell dabei unterstützt, komplexe Verfahren und aufwändiges Projektmanagement durch Auto User Provisioning, Password und Workflow Management zeitsparend zu optimieren und NTFS-Berechtigungen audit-fähig einsehbar zu machen.

Firmenkontakt
Tools4ever Informatik GmbH
Jan Pieter Giele
Hauptstraße 145-147
51465 Bergisch Gladbach
02202 / 2859-210
jpgiele@tools4ever.com
http://www.tools4ever.de

Pressekontakt
Tools4ever Informatik GmbH
Sandra Hombergs
Hauptstraße 145-147
51465 Bergisch Gladbach
02202 / 2859-290
s.hombergs@tools4ever.com
http://www.tools4ever.de