Category Archives: IT, NewMedia und Software

IT, NewMedia und Software

GRAIT-System für Service im Industrie-4.0-Kontext

Wartungskomponenten greifen ineinander

Reinbek, 20. September 2017. Die neue, im deutschsprachigen Raum durch ANS angebotene Lösung für digitales Asset Management GRAIT bietet Service- und Wartungsdienstleistern zahlreiche Mehrwerte bei der Wartung und Predictive Maintenance im Kontext von Industrie 4.0. Mit mobiler Echtzeiterfassung ermöglicht sie das Erstellen digitaler Dienstleistungs- und Wartungsberichte der nächsten Generation.

Traditionell werden Wartungseinsätze papierbasierend oder in unterschiedlichen Softwarelösungen dokumentiert, die nicht für mobile Endgeräte entwickelt wurden und isoliert voneinander sind. Informationen müssen manuell aus unterschiedlichen Systemen zusammengetragen werden, um Wochen- oder Monatsberichte zu erzeugen. Dieses Vorgehen ist verbunden mit erheblichem Aufwand und hohem Fehlerrisiko.

Um Wartungsprozesse zu vereinheitlichen und zu verschlanken, wurde das System als einheitliche Plattform für Service- und Wartungsdienstleister entwickelt. Verschiedene Systeme können daran über Schnittstellen angeschlossen werden, etwa eine Abrechnungssoftware. Auf diese Weise können Arbeitszeiten für bestimmte Wartungsaufgaben automatisch in die Abrechnung übertragen werden. Durch die Arbeit mit der organisationsweiten standardisierten Plattform reduziert sich der Zeitbedarf zur Durchführung von Dienstleistungen für Service- und Wartungsdienstleister erheblich. Diese können die Arbeiten in höherer Qualität, Genauigkeit und mit reduziertem Risiko erbringen. Durch kontinuierlichen Informationsaustausch und ortsunabhängigen Zugriff auf sämtliche wartungsbezogenen Daten über die Plattform erhöhen sich gleichzeitig die Flexibilität zur Fehlerbehebung und die Kundenzufriedenheit.
Servicefachkräfte bedienen das System abteilungs- und rollenspezifisch über eine konfigurierbare mobile Applikation für standardisierbare Arbeitsaufträge, Checklisten, Berichte, Dashboards sowie automatisierte Prozesse. Durch die standardisierte Eingabe von Informationen verbessern sich die Auswertungsmöglichkeiten deutlich. Die Folge: Berichte und Dashboards werden aussagekräftiger. In der App erfassen die Servicekräfte sämtliche Informationen aus dem Feld und können Bilder, Sprachnachrichten, Risikobewertungen, Arbeitsaufträge usw. einbinden. Integrierte Kommunikationsmittel sind E-Mail, Telefonie und SMS. Papierinspektionen gehören damit der Vergangenheit an; dank vollständiger Online/Offline Funktionalität unterliegt der Techniker keinerlei Einschränkungen durch mögliche Verbindungsausfälle.
Aus bereits realisierten Projekten erhielt ANS äußerst positives Feedback der Nutzer: Der Aufwand zur Erstellung von Reportings und zur Durchführung von Inspektionen konnte um ca. 65%, der Aufwand zur Beurteilung des Zustands eines Assets sowie zur Durchführung nicht notwendiger Inspektionen sogar um 75% reduziert werden; einem Anwenderunternehmen gelang es, innerhalb von drei Wochen 2.700 Assets auf einem 3.000.000m² großen Grundstück zu erfassen, inventarisieren und zu bewerten.

Die 2008 gegründete ANS Active Network Sea Systems GmbH ist ein spezialisierter Anbieter für Hard- und Softwarelösungen für den maritimen Sektor sowie die Implementierung und Betreuung dieser Systeme. Das Unternehmen begleitet seine Kunden von der Beratung und strategischen Planung über Implementierung und Umsetzung bis zum Betriebsübergang oder späteren Betrieb der Systeme. Das Unternehmen ist Teil der ANS-Gruppe mit 220 Beschäftigten und Hauptsitz in Reinbek bei Hamburg, zu der daneben die Active Network Systems GmbH und die Cocq Datendienst GmbH gehören. Im Verbund können die drei Unternehmen ihren Kunden ein außergewöhnlich breites Dienstleistungsportfolio in den Bereichen Systemintegration, Digitalisierung und Prozessoptimierung, Netzwerke und maritime IT-Lösungen aus einer Hand bieten. Neben der Zentrale in Reinbek befinden sich Unternehmensstandorte in Hamburg, Bremen und Huntingdon (UK).

Firmenkontakt
ANS Active Network Solutions GmbH
Dennis Jahnhofen
Senefelder Ring 51
D-21465 Reinbek
+49 40 369 850-11
info@ans-solutions.de
http://www.ans-solutions.de

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

IT, NewMedia und Software

HighSpeed USB-Sticks mit Schreibschutz , Seriennummer und BadUSB sicher.

HighSpeed USB-Sticks mit Schreibschutz , Seriennummer und BadUSB sicher.

BadUSB sichere Kanguru HighSpeed USB-Sticks mit Schreibschutz und Seriennummer

Kanguru liefert weltweit die einzigen normalen BadUSB sicheren USB-Sticks mit Schreibschutz und Seriennummer

OPTIMAL System-Beratung, zertifizierter „International Channel Partner“ von Kanguru, liefert den weltweit ersten USB-Stick 3.0, der durch Signatur und sichere Firmware vor BadUSB-Attacken schützt. Der Kanguru FlashTrust ist für sicherheitsbewusste Anwender und Organisationen eine einfache Alternative zu hardware-verschlüsselten.

Der amerikanische Hersteller Kanguru reagiert mit Kanguru FlashTrust auf die sogenannten BadUSB-Attacken: Ihre Firmware kann nicht unauthorisiert geändert werden und ist dadurch nicht angreifbar. Im August 2014 war auf der BlackHat-Konferenz in Las Vegas eine neue Klasse von Angriffen vorgestellt worden, die von manipulierten USB-Geräten ausgeht. Die Firmware auf Sticks, Smartphones und Tastaturen wird dabei verändert, um Kriminellen den Zugang zu fremden Computern zu ermöglichen, damit sie Zugang zu Passwörtern oder anderen sensiblen Daten erlangen.

„Kanguru FlashTrust ist der erste USB-Stick, der nicht hardware-verschlüsselt und dennoch vor BadUSB-Attacken sicher ist“, erklärt Bert Rheinbach, Geschäftsführer von OPTIMAL System-Beratung. „Mit RSA-2048 Bit digital signiert und mit sicherer Firmware macht er Verbraucher und Unternehmen immun gegen das Risiko potentieller Angriffe. Praktisch ist auch der Schreibschutz, der das beschreiben des Sticks bei einstecken in einen fremden Rechner verhindert.“

OPTIMAL System-Beratung aus Aachen ist „Valued Kanguru International Channel Partner“ und distribuiert die FIPS-zertifizierten USB-Sticks von Kanguru im deutschsprachigen Raum (D-A-CH).

Weiterführende Links

Webseite der OPTIMAL: http://www.optimal.de

ONLINE-Shop: https://shop.optimal.de/

Flash-Trust im Shop: FlashTrust im Shop

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

IT, NewMedia und Software

RTI Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen von Systemen

Edge zu Fog zu Cloud Konnektivität für IIoT-Applikationen

RTI Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen von Systemen

RTI Connext DDS ermöglicht Konnektivität für sichere und skalierbare IIoT-Applikationen

Sunnyvale (USA)/München, September 2017 – Real-Time Innovations (RTI) veröffentlicht die erste Konnektivitätssoftware, die dafür entwickelt wurde, geschichtete Datenbus-Architekturen für IIoT-Systeme von Systemen zu konstruieren: RTI Connext DDS 5.3.

Typische IIoT-Systeme erfordern das Teilen von Daten über multiple Netzwerke, von Edge über Fog bis hin zur Cloud. In einem vernetzten Krankenhaus beispielsweise müssen die Geräte in der Lage sein, von einem Krankenzimmer oder OP-Saal aus mit der Station und externen Monitoren zu kommunizieren, ebenso wie mit Echtzeit-Analyse-Applikationen für intelligente Alarme oder als Unterstützung klinischer Entscheidungen sowie mit der IT-Krankenakte. Dies stellt eine Herausforderung dar, denn das Gesamtvolumen der Streaming-Daten der Geräte kann schnell das Krankenhausnetzwerk überfordern. Patientendaten müssen sicher nachverfolgt werden, auch wenn Patienten und Geräte das Zimmer oder Netzwerk wechseln. Zusätzlich müssen Geräte und Applikationen auch dann zusammenarbeiten, wenn sie von unterschiedlichen Herstellern stammen.

Um Systemarchitekten bei diesen Herausforderungen zu unterstützen, hat das Industrial Internet Consortium (IIC) kürzlich die Industrial Internet Reference Architecture (IIRA) herausgebracht. Sie identifiziert eine geschichtete Datenbus-Struktur als empfohlenes Framework, um die aus verschiedenen Subsystemen bestehenden IIoT-Systeme zu entwickeln. RTI Connext DDS 5.3 wurde als erste Konnektivitätssoftware darauf ausgelegt, die geschichtete Datenbus-Struktur zu implementieren und zugleich Interoperabilität sowie eine offene Architektur zu unterstützen.

Interoperable Security:
Basierend auf dem Data Distribution Service (DDS) Standard der Object Management Group bietet Connext DDS 5.3 Unterstützung für den kürzlich komplettierten DDS Security Standard. Dadurch können mit Connext DDS 5.3 entwickelte Geräte und Applikationen auch mit solchen zusammenarbeiten, die künftige Connext DDS-Versionen nutzen. Angesichts der langen Lebenszyklen von IIoT-Systemen ist fortschrittliche Interoperabilität unerlässlich für Produkte, die sich während des Einsatzes nicht einfach nachrüsten lassen. Zudem arbeitet RTI Connext DDS 5.3 zuverlässig mit anderen DDS Security-Implementierungen zusammen und ermöglicht Plug-and-Play-Systeme, die Komponenten verschiedener Anbieter enthalten.

Abfrage von Datenhistorien:
Oftmals benötigen IIoT-Anwendungen Zugriff auf Datenhistorien, um Analysen zu verfeinern oder Dashboards zu aktualisieren. Aufgrund der großen Datenmenge in IIoT-Systemen von Systemen ist es selten möglich, sämtliche Daten an alle Standorte zu senden. Connext DDS 5.3 bietet nun die Möglichkeit, historische Daten so effizient wie Live-Daten anzufordern und zu empfangen. Zusätzlich verhindert die Filtermöglichkeit nach bestimmten Inhalten, wie z. B. Daten zur Körpertemperatur eines Patienten aus den letzten vier Stunden, dass die Netzwerkbandbreite überflutet wird.

Nahtlose Gerätemobilität:
In IIoT-Systemen ist es entscheidend, dass Systeme die Konnektivität aufrechterhalten, auch wenn Geräte über verschiedene Netzwerke laufen, z. B. in autonomen Autos. Da mehrere Netzwerke unterschiedliche Adressen vergeben, verursachen traditionelle Methoden einen Verlust an Konnektivität und Daten während eines Wechsels. Mit Connext DDS 5.3 lokalisieren und authentifizieren sich die Geräte automatisch und sicher neu, um eine unterbrechungsfreie Konnektivität aufrechtzuerhalten, auch wenn sich eine Netzwerkadresse ändert.

RTI Connext DDS 5.3 und die geschichtete Datenbus-Architektur kommen in marktübergreifenden Anwendungen zum Einsatz, wie Gesundheitswesen, Energie, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung sowie Transportwesen.

Entwickler können die Vorteile des Connext DDS Konnektivitäts-Frameworks, des Software Development Kits (SDK) sowie des Tools-and-Runtime-Services nutzen, um intelligentere IIoT-Systeme zu bauen und einzusetzen.
Zusätzliche neue Features beinhalten:
– RTI Web Integration Service: Bietet eine einfache Möglichkeit, um nutzerorientierte Webapplikationen zu erstellen. Die RESTful-Schnittstelle zum Connext-Datenbus basiert auf der OMG internetfähigen DDS-Spezifikation.
– RTI Gateway Toolkit: Überbrückt und arbeitet mit Legacy-Technologien ebenso wie mit anderen standardbasierten Konnektivitäts-Frameworks zusammen, z. B. OPC-UA, sowie mit Messaging-Protokollen wie MQTT und AMQP.
– RTI Administration Console: Nutzt die neuen Sicherheitsfunktionen, um Einblicke in gesicherte Daten während des Monitorings, Controllings und Debuggings von einem zentralen Tool aus zu erhalten.

Packages und Verfügbarkeit:
Connext DDS 5.3 ist ab sofort als Connext DDS Professional und Connext DDS Secure verfügbar. Connext DDS Professional ist die voll funktionsfähige Konnektivitätssoftware einschließlich Laufzeit-Messaging-Bibliotheken, Entwicklungswerkzeugen und Laufzeitdiensten zur Skalierung von IIoT-Systemen. Connext DDS Secure umfasst alle Kernfunktionen von Connext DDS Professional sowie die zusätzliche funktionale Sicherheit der RTI Security Plugins.
Preisanfragen über sales@rti.com.
Informationen zu RTI Connext DDS und eine Liste der neuen Funktionen: https://www.rti.com/products/dds

Real-Time Innovations (RTI) bietet die Konnektivitätsplattform für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT). Der RTI Connext® Datenbus ist ein Software-Framework, das Informationen in Echtzeit teilt und Applikationen als ein integriertes System zusammenarbeiten lässt. Es verbindet sich über Feld, Fog und Cloud. Seine Zuverlässigkeit, Security, Leistung und Skalierbarkeit haben sich bereits in den anspruchsvollsten industriellen Systemen bewiesen. Diese umfassen u. a. Medizintechnik, Automotive, Energie, Luft- und Raumfahrt, Industrieautomatisierung, Transport, SCADA, Marinesysteme sowie Wissenschaft und Forschung.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Reiner Duwe
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+49 151 41460561
info@rti.com
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
rti@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

IT, NewMedia und Software

Consultix präsentiert sich auf der it-sa 2017

Premiere in Nürnberg: IT- und Marketingspezialist Consultix nimmt IT-Sicherheit und Datenschutz in den Fokus und stellt erstmals sein neues Hochsicherheits-Rechenzentrum ColocationIX vor

Consultix präsentiert sich auf der it-sa 2017

ColocationIX – neues Hochsicherheits-Rechenzentrum der Consultix GmbH

Die internationale IT-Sicherheitsmesse it-sa setzt ihren Wachstumskurs fort: 489 Unternehmen aus 19 Ländern stellten 2016 ihre Produkte und Dienstleistungen vor. 2017 wird hier nun nochmals eine deutliche Steigerung erwartet sowie eine noch internationalere Ausrichtung. Mit dem Thema IT-Sicherheit hat sich auch die Bremer Consultix GmbH etabliert. Das inhabergeführte Unternehmen bietet seit 23 Jahren Hosting, Private Cloud- und Marketing-Services, denen IT-Sicherheit und Datenschutz in den Genen steckt. Consultix präsentiert sich in Nürnberg in Halle 10.1, Stand 316 und bietet dabei einen spannenden Einblick in seine Lösungen und Dienstleistungen.

Rechenzentrum 4.0 – hochsicheres Private Cloud-Hosting
Nach fünf Jahren Planung und Bauzeit entstand in einem ehemaligen Atombunker ein Hochsicherheits-Rechenzentrum. Es bietet ein mehrstufiges Sicherheitskonzept basierend auf dem EU-Datacenter-Standard EN 50600 Klasse 4 sowie Tier 4. Der Betrieb erfolgt auf Basis von ISO 27001. ColocationIX gehört damit zu den sichersten Rechenzentren Deutschlands sowie weltweit. Für das besonders klimafreundliche, energie- und kostensparende Kühlsystem erhielt Consultix mit ColocationIX den Deutschen Rechenzentrumspreis. Auf der it-sa gibt Consultix den Messebesuchern erstmals detaillierte Einblicke in sein neues Data Center und informiert über die Vorteile einer sicheren ISO 27001 Private Cloud-Infrastruktur. Ein Thema, das gerade im Hinblick auf den 25. Mai 2018 von besonderer Bedeutung ist. Zu diesem Stichtag wird die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für alle datenverarbeitenden Unternehmen rechtlich bindend.

ProCampaign® – Customer Journey Management live erleben
Der digitale Wandel ist in der Gesellschaft angekommen. Unternehmen, die am Markt bestehen wollen, müssen ihr Geschäftsmodell der digitalen Transformation anpassen. Für zukunftsorientierte Marketers heißt das vor allem, sie müssen das Customer Engagement erfolgreich managen. Am Stand von Consultix können sich Fachbesucher zu sicheren und modernen Formen des digitalen Marketings informieren. Mit ProCampaign® bietet Consultix eine Customer-Engagement-Lösung, die Digital Marketing, Customer Lifecycle Management, CRM und E-Commerce integriert. ProCampaign® ist die erste und einzige CRM-Lösung, die mit dem European Privacy Seal ausgezeichnet ist. Dies garantiert die Konformität mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und schützt damit Unternehmen vor hohen Strafen.

Wissen weitergeben – Datensicherheit im digitalen Zeitalter
Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Consultix GmbH Andres Dickehut wird passend zum Messeauftritt auf der it-sa zwei Vorträge zu folgenden Themen halten:
– Mittwoch, 11.10.2017 um 14:30 Uhr (Technik Forum in Halle 10.0): „ColocationIX: Private Cloud & ISO27001 – Hochsicherheits-Rechenzentrum im ehemaligen Atombunker des Bundes nach EN50600 Klasse 4“
– Donnerstag, 12.10.2017 um 10:45 Uhr (Technik Forum in Halle 10.0): „ProCampaign®: CRM und Digitales Marketing aus dem Atombunker – ISO27001 / EuroPriSe-zertifiziert / DSGVO-konform“

Kontakt vor Ort – Freitickets
Vor Ort stehen Andres Dickehut, Geschäftsführer der Consultix GmbH und Sven Lehmkuhl, Director Sales bei Consultix, für Gespräche zur Verfügung. Besucher können bereits vorab einen Termin per Mail unter sven.lehmkuhl@consultix.net vereinbaren. Zudem verfügt Consultix über ein begrenztes Kontingent an Freitickets für die it-sa, die unter sales@consultix.net von Interessenten angefordert werden können.

Die Consultix GmbH ist ein international agierender IT-Dienstleister mit Sitz in Bremen. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1994 gegründet und hat sich zum Technologieführer im Bereich Verwaltung und Management personenbezogener Daten entwickelt. Flaggschiff ist das CRM-System/Secure Customer Engagement Hub ProCampaign®. Es ist die derzeit einzige Customer-Engagement-/CRM-Lösung, die zum wiederholten Mal mit dem Europäischen Datenschutz-Gütesiegel European Privacy Seal (EuroPriSe), der Leitwährung des europäischen Datenschutzes, ausgezeichnet wurde. Mit über 100 Millionen Kundendaten nutzen namhafte Unternehmen in über 50 Ländern die Marketing-Plattform für ihr Customer Relationship Management (CRM). Neben seinen Digital-Business-Lösungen bietet die Consultix GmbH Dedicated Hosting, Private Cloud Services, VMware-Services, Disaster-Recovery, Cyber-Sicherheit und DDoS Attack Mitigation in seinen eigenen, hochsicheren, ISO27001 zertifizierten Rechenzentren in Deutschland an. www.consultix.de / www.procampaign.de / www.colocationix.de

Firmenkontakt
ProCampaign / Consultix GmbH
Birgit Pankofer
Wachtstraße 17-24
28195 Bremen
+49 (421) 333 88-0
info@consultix.net
http://www.consultix.de

Pressekontakt
Digitalk Text und PR
Katharina Scheurer
Rindermarkt 7
80331 München
: +49 89 44 31 12 74
consultix@digitalk-pr.de
http://www.consultix.de

IT, NewMedia und Software

Apple und Android Device Enrollment aus der Cloud

Cortado Cloud ermöglicht Unternehmen aller Größen und Branchen die einfache Integration von mobilen Geräten in ihren Arbeitsalltag

Apple und Android Device Enrollment aus der Cloud

Der Enterprise-Mobility Experte Cortado Mobile Solutions GmbH hat mit Cortado Cloud eine neue Lösung für besonders schnelles und einfaches Mobile Device Management und Mobile Application Management auf den Markt gebracht. Cortado Cloud ermöglicht in wenigen Arbeitsschritten die Einrichtung und Inbetriebnahme von mobilen Geräten im Unternehmen. Apps, E-Mail, WIFI und VPN werden mit Cortado Cloud weitgehend automatisiert ausgerollt und verwaltet. Außerdem bietet die Lösung umfangreiche Sicherheitsfunktionen, z. B. in Form von Policies, der Datenverschlüsselung, Löschfunktionen sowie Passwortsperren. Das Betreiben eines eigenen Servers ist für Unternehmen ebenso überflüssig wie spezielles MDM Know-how.

Viele Unternehmen wollen ihren Mitarbeitern mobiles Arbeiten ermöglichen, ohne hierfür eine eigene IT-Landschaft aufbauen und verwalten zu müssen. Für diese Zielgruppe veröffentlicht Cortado Mobile Solutions die MDM/MAM-Lösung Cortado Cloud. Der Einsatz von Cortado Cloud ist besonders schnell und einfach möglich. Geräte sind im Handumdrehen eingerichtet und mit den benötigten Funktionen und Apps, wie E-Mail, WLAN und VPN ausgestattet. Umfassende Sicherheitsfeatures, wie Verschlüsselung, die Möglichkeit zum Sperren und Löschen der Geräte oder zum Forcieren eines passwortgeschützten Logins sorgen für Datensicherheit. Die Server stehen in Deutschland und erfüllen damit strenge Datenschutzbestimmungen.

Cortado setzt auf die Möglichkeiten der mobilen Betriebssysteme. So können Mitarbeiter stets ohne Zeitverzögerung die Betriebssystem-Aktualisierungen mit wichtigen Sicherheits-Updates und neuen Produktivitätsfunktionen nutzen.

„Mit unserer Lösung können Unternehmen ihren Mitarbeiter das mobile Arbeiten quasi in Rekordzeit und ohne spezielles Know-how ermöglichen“, so Sven Huschke, CEO der Cortado Mobile Solutions GmbH. „Das alles ist verbunden mit einem hohen Grad an Automatisierung. Einfacher geht es nicht. Das ist die ideale Lösung für agile Unternehmen, die mit dem geringstmöglichen Aufwand die Herrschaft über ihre Geräte und Daten behalten wollen und sich aktiv für eine Cloud-Lösung entscheiden.“

Das Buchen eines Cortado Cloud Accounts ist ab 10 Nutzern möglich unter https://cloud.cortado.com Der Preis für Cortado Cloud startet bei 5,50 Euro pro Nutzer (mit bis zu drei Endgeräten). Interessenten können Cortado Cloud 7 Tage kostenlos ausprobieren.

Presseinformationen und -fotos sind zu finden unter: https://press.cortado.com

Cortado Mobile Solutions GmbH
Die Cortado Mobile Solutions GmbH ist Hersteller von Enterprise-Mobility- und Filesharing-Lösungen für Unternehmen, Teams und Freiberufler. Ob On Premises oder aus der Cloud: Im Mittelpunkt der Cortado-Lösungen steht stets die mobile Handlungsfähigkeit des Anwenders. Gleichzeitig genießen die Sicherheitsanforderungen von Unternehmen höchste Priorität. Cortado Mobile Solutions folgt hierbei der Philosophie, dass die Kombination aus Arbeiten mit nativen Apps und die Nutzung der Sicherheitsarchitektur der Betriebssysteme die höchste Nutzerakzeptanz mit sich bringt.

Wichtiges Standbein des Unternehmens ist die On-Premises-Lösung Cortado Server. Sie ist eine in ihrer Art einzigartige Enterprise-Mobility-Lösung, die die einfache, sichere Verwaltung mobiler Geräte und Apps mit echter mobiler Produktivität kombiniert. Mobiles Arbeiten ohne Aufbau und Betrieb einer eigenen Serverlandschaft ermöglicht Cortado Cloud, die Cloud-Variante des Cortado Server. Abgerundet wird das Cortado-Portfolio von Teamplace, dem Cloudspeicher für Teams. Er steht für Privatanwender ebenso zur Verfügung wie für Unternehmen, Teams und Freiberufler, die mit Teamplace Dateien speichern, teilen und gemeinsam bearbeiten.

Entwickelt und getestet werden Cortados Lösungen am Stammsitz in Berlin. Für Präsenz und Betreuung der Kunden vor Ort sorgen neben den hochqualifizierten Consultants am Standort Berlin auch Experten in den Niederlassungen in den USA, UK, Australien und Japan.

Kontakt
Cortado Holding AG
Silke Kluckert
Alt Moabit 91
10559 Berlin
030 39493166
silke.kluckert@cortado.com
http://www.cortado.com

IT, NewMedia und Software

Cloudera tritt der Eclipse-IoT-Community bei

Das Unternehmen wird zum Aufbau eines durchgehenden Open Source IoT-Frameworks beitragen, dass auch moderne Analytik und Machine Learning umfasst.

Cloudera tritt der Eclipse-IoT-Community bei

München, Palo Alto (Kalifornien), 19. September 2017 – Cloudera, Inc. (NYSE: CLDR) ist der Eclipse-Foundation als Lösungspartner beigetreten und wird sich an der IoT-Arbeitsgruppe von Eclipse beteiligen. Dabei arbeitet Cloudera mit Branchenführern wie Bosch, Eurotech, Red Hat und Samsung Electronics zusammen, um die Entwicklung einer offenen Forschungsplattform für Eclipse IoT zu unterstützen. Die neue Initiative zeigt, wie Open-Source-Software, offene Standards und kommerzielle Lösungen eingesetzt werden können, um reale, branchenspezifische Lösungen für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) zu entwickeln.

„Die IoT-Arbeitsgruppe von Eclipse ist ein gemeinsames Projekt von Organisationen und Individuen, die das gleiche Ziel haben: ein offenes IoT zu schaffen“, so Mike Milinkovich, Executive Director der Eclipse Foundation. „Cloudera setzt sich für Open Source und offene Standards ein und verzeichnet eine wachsende Dynamik im IoT-Umfeld. Wir begrüßen ihre Expertise und ungeheure Kundenerfahrung für unsere aktive Gruppe an Kontributoren.“

Cloudera wird eng mit einigen der führenden Mitglieder des Eclipse-IoT-Ökosystems zusammenarbeiten, etwa mit Bosch, Eurotech und Red Hat, um zur Entwicklung eines durchgehenden IoT-Frameworks beizutragen, das Software-Stacks für eingeschränkte Geräte, Gateways und die Cloud kombiniert und darüber hinaus für Anwendungen dauerhaften Speicher und moderne Analytik mit Machine Learning beinhaltet.

„Moderne Analytik und Machine Learning sind essentiell wichtig für den IoT-Erfolg. Wir freuen uns, dass Cloudera Eclipse-IoT-Partner wird. Sie werden das IoT-Ökosystem stärken und unsere Reise mit bewährter Technologie bei Analysen und Big Data bereichern. Cloudera und Bosch pflegen eine starke Beziehung, in der Cloudera für Bosch in zahlreichen Anwendungen eine moderne Analyseplattform auf Basis von Apache Hadoop bereitstellt“, sagte Stefan Ferber, Senior Vice President of Engineering bei Bosch Software Innovations und Mitglied des Steuerungskomitees von Eclipse IoT.

In den letzten fünf Jahren hat die Eclipse IoT-Community ein Portfolio an Open-Source-Projekten aufgebaut, darunter Eclipse Kura, den Open-Source-Stack für Gateways, und Eclipse Kapua, die modulare Open-Source-IoT-Cloud-Plattform, die Dienste für Datenmanagement und -analyse in Echtzeit sowie die Verwaltung von IoT-Gateways und Smart-Edge-Devices bereitstellt. Kapua bietet außerdem ein Core-Integration-Framework sowie ein Einstiegsset an Core-IoT-Services, darunter die Geräteregistrierung, Services zum Gerätemanagement, Messaging-Services, Datenmanagement und die Ermöglichung von Anwendungen. Im ersten Schritt wird der Cloudera Enterprise Data Hub mit Kapua integriert.

„Seit seiner Gründung ist Cloudera ein aktives und engagiertes Mitglied der weltweiten Open-Source-Community. Wir arbeiten mit der Apache Software Foundation an Dutzenden von Softwareprojekten. Jetzt freuen wir uns über die Ausweitung unserer Zusammenarbeit mit der Eclipse Foundation und ganz besonders auf seine IoT-Arbeitsgruppe“, so Mike Olson, Chief Strategy Office bei Cloudera. „Mit einem kompletten Open-Source-Stack für das Internet der Dinge können Organisationen Zugang zu den besten Praktiken und Standards der Branche erhalten, um mit dem massiven Fluss an Daten einige der größten Probleme weltweit zu lösen.“

Über Eclipse IoT und die Eclipse Foundation
Die Arbeitsgruppe Eclipse IoT ist eine gemeinschaftliche, von der Eclipse Foundation organisierte Arbeitsgruppe. Sie arbeitet an der Entwicklung von Open-Source-Software für IoT-Lösungen. Eclipse IoT setzt sich aus mehr als 30 teilnehmenden Unternehmen und 28 Open-Source-Projekten zusammen. Eclipse ist eine Community für Individuen und Organisationen, die gemeinsam an Open-Source-Software arbeiten wollen. In der Eclipse-Community existieren über 300 Open-Source-Projekte, darunter Werkzeuge für Softwareentwickler, Geodaten-Technologie, Systementwicklung und Embedded-Entwicklungstools, Frameworks für IoT-Lösungen, Werkzeuge für wissenschaftliche Forschung und vieles mehr. Die Eclipse-Foundation ist eine nicht gewinnorientierte Stiftung zur Verwaltung der Eclipse-Community. Weitere Infomationen unter eclipse.org.

Über Cloudera
Bei Cloudera glauben wir, dass Daten morgen Dinge ermöglichen werden, die heute noch unmöglich sind. Wir versetzen Menschen in die Lage, komplexe Daten in klare, umsetzbare Erkenntnisse zu transformieren. Wir sind die moderne Plattform für Machine Learning und Analysen, optimiert für die Cloud. Die größten Unternehmen der Welt vertrauen Cloudera bei der Lösung ihrer herausforderndsten, geschäftlichen Probleme. Weitere Informationen finden Sie unter de.cloudera.com/.

Vernetzen Sie sich mit Cloudera:

Mehr über Cloudera: cloudera.com/more/about.html
Lesen Sie unsere VISION Blog vision.cloudera.com und Engineering-Blog blog.cloudera.com/
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/clouderade
Besuchen Sie uns auf Facebook: facebook.com/cloudera
Treten Sie der Cloudera Community bei: cloudera.com/community
Lesen Sie über unsere Erfolge bei Kunden: cloudera.com/more/customers.html

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, darunter Aussagen in Bezug auf die erwartete Leistung und Vorteile der Cloudera-Angebote. Die Worte „glauben“, „könnte“, „wird“, „planen“, „erwarten“ und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Wenn die Risiken eintreten oder sich Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen implizierten Ergebnissen abweichen. Zu den Risiken zählen, aber nicht ausschließlich, in unseren Anmeldungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) beschriebene Risiken, einschließlich unserer Form S-1 Registrierung und unseren zukünftigen Berichten, die wir von Zeit zu Zeit bei der SEC einreichen können und die Abweichungen aktueller Ergebnisse von den Erwartungen verursachen können. Cloudera übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt zurzeit auch nicht, solche zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.

Cloudera, Hue und damit verbundene Zeichen sind Warenzeichen oder registrierte Warenzeichen der Cloudera Inc. Alle anderen Unternehmen und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Besitzer sein.

Firmenkontakt
Cloudera
Deborah Wiltshire
California St. 4333
94104 San Francisco, CA
+1.650.644.3900
dwiltshire@cloudera.com
http://www.cloudera.com/

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de

IT, NewMedia und Software

Interlutions baut Micky Maus ein neues Online-Zuhause

Egmont Ehapa Media beauftragt umfassenden Relaunch von micky-maus.de

Interlutions baut Micky Maus ein neues Online-Zuhause

(Bildquelle: @Interlutions)

Köln/Berlin/Hamburg, 19.09.2017 – Ab sofort erstrahlt micky-maus.de ( https://www.micky-maus.de/) in neuem Glanz! Interlutions überarbeitete die erfolgreiche Kinderwebsite im Auftrag von Egmont Ehapa Media umfassend und passte sie mit einem Responsive Design an die Surfgewohnheiten und Bedürfnisse der jungen Zielgruppe an. Damit konnte Interlutions nach dem Relaunch von egmont-mediasolutions.de bereits den zweiten großen Auftrag für Egmont Ehapa Media – einem der führenden Anbieter im Segment Kinder-, Comic- und Jugendzeitschriften sowie Herausgeber diverser Onlineportale – für sich gewinnen.

„Der Relaunch von micky-maus.de stellt für uns einen wichtigen Meilenstein bei der Neuausrichtung der Micky Maus-Marke dar. Mit dem attraktiven Digitalangebot können wir die Micky Maus-Fans nun noch breiter ansprechen und die Marke zu jeder Zeit erlebbar machen“, so Jörg Risken, Publishing Director Magazines, Egmont Ehapa Media.

Das Hauptaugenmerk beim Relaunch von micky-maus.de lag auf einer Gestaltung für die Nutzung per Smartphone und Tablet. Um den Ansprüchen der jungen Zielgruppe gerecht zu werden, erfolgte die Umsetzung darum komplett im Responsive Design. Die Verwendung großer Elemente und entsprechender Typografie erleichtert zudem auch kleineren Kindern die Bedienung der Seite.

Neben der Hauptnavigation verfügt das neue Online-Zuhause von Micky Maus und Donald Duck nun auch über eine zweite Navigation für die bekanntesten Charaktere aus Entenhausen. So gelangt der Nutzer mit nur einem Klick direkt zu seiner Lieblingsfigur und findet alles, was es mit ihr zu erleben gibt. Zudem verfügt die neue micky-maus.de ab sofort über ein erweitertes User Handling mit einem monatlichen und einem Alltime-Highscore. Hier können sich die Nutzer immer miteinander vergleichen und mit jedem Spiel, Video oder Quiz Taler sammeln.

Nach der Anfertigung eines Prototyps wurde die Seite schließlich in der neusten TYPO3-Version 8.7 umgesetzt, die einen besonders langen Support-Zeitraum (LTS) gewährleistet. Darauf aufbauend entwickelte Interlutions speziell für dieses Projekt eine TYPO3 Extension zur Bildkomprimierung (tinyimg), mit der die Größe einer Bilddatei bis zu 80% reduziert werden kann, ohne an Qualität einbüßen zu müssen.

„Mit Micky Maus ist jeder einzelne in unserem Team groß geworden. Es war darum für uns alle ein tolles Erlebnis, dieses Projekt von A bis Z begleiten zu dürfen. Gleichzeitig ist es für uns eine große Ehre, dass Egmont Ehapa Media uns eine ihrer stärksten Marken anvertraut hat. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Projekte in der Zukunft“, so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH.

Über Egmont Ehapa Media
Die skandinavische Egmont Mediengruppe gehört in Deutschland zu den führenden Anbietern in der Kinder- und Jugendunterhaltung. Mit Sitz in Berlin publizieren Egmont Ehapa Media GmbH und die Egmont Verlagsgesellschaften mbH Magazine und Bücher sowie digitale Angebote. Populäre Marken wie u.a. „Asterix“, „Das Lustige Taschenbuch“, „Micky Maus-Magazin“, „Hanni und Nanni“, „Minecraft“, „Mia and me“, „Sailor Moon“, „Detektiv Conan“, „Wendy“, „Barbie“, „Minions“ und „Benjamin Blümchen“ prägen das erfolgreiche und breite Portfolio. Mit dem Bereich New Business wird das klassische Verlagsgeschäft zukunftsweisend um neue Geschäftsbereiche innovativ erweitert. Die Egmont-Gruppe verlegt Medien in 24 Ländern und ist im Besitz der Egmont-Foundation, die sich vorwiegend der Verbesserung sozialer und kultureller Lebensumstände von Kindern widmet.

Pressekontakt:
Christian Fränzel
Product & PR Manager
Egmont Ehapa Media GmbH
Alte Jakobstr. 83
10179 Berlin
tel: +49 (0)30/ 24 00 80
mail c.fraenzel@egmont.de

Über Interlutions
Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln, Berlin und Hamburg. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 84-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Software-Entwicklung und eCommerce-Lösungen reicht und Kunden auf ganzer Bandbreite bei der digitalen Transformation unterstützt. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Individualsoftware und Websites, wie auch E-Mail-Marketing und Apps.

Über Interlutions
Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln, Berlin und Hamburg. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 84-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Software-Entwicklung und eCommerce-Lösungen reicht und Kunden auf ganzer Bandbreite bei der digitalen Transformation unterstützt. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Individualsoftware und Websites, wie auch E-Mail-Marketing und Apps.

Interlutions zählt zu den führenden Agenturen für die Anwendung der Open Source Software Symfony in Deutschland und engagiert sich u.a. als Event-Sponsor für ihre Weiterentwicklung. SensioLabs Deutschland, die deutsche Niederlassung des Lizenzgebers von Symfony, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Interlutions.

Firmenkontakt
Interlutions GmbH
Eric Meurers
Neusser Straße 27-29
50670 Koeln
+49 (0)221 991 91 – 0
+49 (0)221 991 91 – 99
info@interlutions.de
https://www.interlutions.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de

IT, NewMedia und Software

eurodata Unternehmensgruppe ist auf der Jahrestagung für automatisierte Rechnungsverarbeitung & Invoice-Processing vertreten

Matthias Henn von TTO spricht zum Thema „Automated Onboarding“

Saarbrücken, 19. September 2017 – Vom 28. bis 29 September präsentieren Vertreter der TTO GmbH, einem Unternehmen der eurodata Unternehmensgruppe, im Kölner City Novotel ihr Wissen und ihre Lösungen rund um das Thema automatisierte Rechnungsverarbeitung.

Die Verarbeitung von Rechnungen findet zunehmend in der Cloud statt. Der Grund: dadurch lässt sich Zeit und Geld sparen – Fachleute sprechen von bis zu 60 Prozent gegenüber der traditionellen Rechnungsabwicklung. Darüber hinaus ermöglichen digitale Rechnungsportale mehr Flexibilität und Transparenz. Darüber will der Kongress „Automatisierte Rechnungsverarbeitung & Invoice-Processing“ aufklären und die Unternehmen informieren, wie sie ihre Rechnungsstellung erfolgreich automatisieren und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen können.

Erfolgsfaktor „Automated Onboarding“
„Wir sind seit Jahren in diesem Bereich tätig und können nicht nur auf eine weitreichende Expertise verweisen, sondern haben auch intensive Erfahrungen bei der konkreten Umsetzung dieser Aufgabenstellung sammeln können“, sagt Matthias Henn, COO TTO GmbH und Referent.

In seinem Vortrag erklärt Henn, warum das automatische Onboarding das Schlüsselelement für die erfolgreiche Partneranbindung bei elektronischen Rechnungsdatentausch ist. Anhand eines konkreten Anwendungsbeispiels erfahren die Zuhörer, wie sich Geschäftspartner mit Hilfe von qualifizierten Tests automatisiert anbinden lassen, womit sich eine manuelle Fehlersuche und -analyse beim Datenaustausch vermeiden lässt und wie entlang der Verarbeitungs- und Prozesskette Transparenz erzeugt werden kann.

Der Vortrag von Matthias Henn findet am Donnerstag, den 28.09. um 12.15 Uhr statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Agenda: http://bit.ly/2h1EJs6

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

IT, NewMedia und Software

GRÜN Software AG als Finalist beim Mittelstandspreis

GRÜN Software AG wurde beim „Großen Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet.

GRÜN Software AG als Finalist beim Mittelstandspreis

Dirk Hönscheid (links) und Oliver Grün (rechts) mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“

GRÜN Software AG wurde beim „Großen Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet. Als Aachener Unternehmen unter den elf ausgezeichneten Mittelständlern von 429 nominierten Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. Verleihung des Preises im Rahmen einer Gala am 16. September 2017 in Düsseldorf.

Aachen, 19.09.2017. Der „Große Preis des Mittelstandes“ zeichnet mittelständische Unternehmen aus, die sich in besonderer Weise um den deutschen Mittelstand verdient machen. Die GRÜN Software AG, marktführender Anbieter von Branchensoftware, ist in diesem Jahr aus bundesweit 4.923 Unternehmen ausgezeichnet worden. In NRW wurden sieben Finalisten und vier Sieger aus 429 Unternehmen des Bundeslandes am Samstag in Düsseldorf ausgezeichnet.

Seit 1995 fordert die Oskar-Patzelt-Stiftung als Initiator des Preises jährlich Kommunen und Verbände auf, herausragende mittelständische Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Handel, Handwerk oder Gewerbe für den Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes“ zu nominieren. Die GRÜN Software AG wurde für diesen angesehenen Wirtschaftspreis vom Bundesverband IT Mittelstand nominiert.

Aufgeteilt in 12 Wettbewerbsregionen wurden bundesweit insgesamt 4.923 Unternehmen unter dem diesjährigen Motto „Respekt und Achtung“ nominiert, die in fünf Wettbewerbskriterien bewertet worden sind. Gefordert sind hervorragende Leistungen in allen Kriterien. Zu den Kriterien zählen die „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, die „Schaffung / Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, die „Modernisierung und Innovation“, das „Engagement in der Region“ und der „Service und Kundennähe, Marketing“.

Nachdem die GRÜN Software AG bereits 2016 in die zweite Stufe des Wettbewerbs, die sogenannten Juryliste, gewählt worden war, freut sich Dr. Oliver Grün, Vorstand und CEO der GRÜN Software AG, über die diesjährige Auszeichnung. „Aus über 400 nominierten Unternehmen in Nordrhein-Westfalen zu einem der wenigen Preisträger zu gehören, ist eine großartige Anerkennung für unsere Leistungen“.

Die Preisverleihung für Nordrhein-Westfalen fand am Samstag, 16. September 2017 im Düsseldorfer MARITIM Hotel statt. Die Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung, Dr. Helfried Schmidt und Petra Tröger, überreichten im Rahmen der Gala die begehrte Preisträgerstatue an Oliver Grün und Dirk Hönscheid.

Die Unternehmensgruppe GRÜN Software AG ( www.gruen.net) aus Aachen ist mit rund 130 Mitarbeitern Anbieter von Branchensoftware. GRÜN entwickelt marktführende Business-Standardlösungen für Nischen, insbesondere für die Zielgruppen Spendenorganisationen, Mitgliedsorganisationen, Bildungsanbieter, Zeitwirtschaft und Handwerk. Durch ergänzende Agenturleistungen ist die GRÜN Gruppe darüber hinaus ganzheitlicher Strategiepartner bei der Digitalisierung ihrer Mittelstandskunden und übertrifft das Lösungsportfolio klassischer Softwareunternehmen deutlich. Weiterhin werden über die GRÜN Business Services Outsourcing-Dienstleistungen wie Datenverwaltungen oder Rechenzentrumsleistungen angeboten. Seit über 25 Jahren betreut die GRÜN Gruppe im Stammsitz in Aachen sowie in den Niederlassungen in Berlin, Bremen, Wien und Bratislava europaweit Kunden.

Kontakt
GRÜN Software AG
Andreas Palm
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241/1890-0
andreas.palm@gruen.net
http://www.gruen.net

IT, NewMedia und Software

Digitalisierung und Archivierung einfach, gut und günstig

Günstige Software zur professionellen Digitalisierung und Archivierung von Dokumenten, Dateien und E-Mails von der ecoDMS GmbH

Digitalisierung und Archivierung einfach, gut und günstig

Digitalisierung und Archivierung von Dokumenten, Dateien und E-Mails

Aachen, im September 2017. Die Aachener Softwarefirma ecoDMS GmbH, ein Unternehmen der applord-Gruppe, bietet Software zur einfachen, perfekten und gleichzeitigen günstigen Digitalisierung und Archivierung von Dokumenten, Dateien und E-Mails. Mit den Softwareprodukten ecoDMS und ecoMAILZ ist das Unternehmen der weltweit günstigste Anbieter auf diesem Gebiet.

Mit den konzerneigenen Archivlösungen der applord Holding Europe GmbH wird das Scannen, Archivieren, Verwalten und Wiederfinden jeglicher Dateien zum Kinderspiel. Günstige und vor allem faire Preise, plattformunabhängige Produkte und eine benutzerfreundliche Bedienung machen den Einsatz von ecoDMS und ecoMAILZ für jedermann möglich.

Mit dem Dokumenten-Management-System ecoDMS können beliebige Dokumente, Dateien und Unterlagen langfristig, sicher und revisionskonform in einem digitalen Archiv aufbewahrt werden. Professionelle Archivfunktionen und intelligente Such-Algorithmen ermöglichen eine zielgenaue Digitalisierung und Archivierung. Besonders praktisch ist die integrierte Volltextindizierung. Durch die Eingabe von Suchbegriffen können Dokumente in Sekundenschnelle wiedergefunden werden.

ecoDMS kann plattformunabhängig unter Windows, Ubuntu, Debian, MacOS, Raspbian, Docker und sogar auf einem Docker-unterstützten NAS der Marken Synology und QNAP installiert werden. Des weiteren gibt es eine Weboberfläche und Apps für iOS und Android. Als Client-Server-System kann ecoDMS flexibel im Netzwerk oder als Einzelplatzlösung zum Einsatz kommen. Das Archivsystem kann flexibel nach Kundenwunsch installiert, konfiguriert und verwendet werden. Die Dokumente liegen dabei sicher beim Kunden in der postgreSQL-Datenbank und in Containern und nicht auf fremden Servern oder „einfach manipulierbar“ auf dem Dateisystem.

Die Skalierbarkeit der Software erlaubt die Nutzung in verschiedensten Branchen und Benutzerkreisen. Dieser technische Komfort macht das digitale Archiv auch für Privatnutzer interessant. Denn die Server-Komponente von ecoDMS muss nicht zwingend auf einer Server-Hardware installiert werden. Sofern das Gerät die offiziellen ecoDMS-Systemvoraussetzungen erfüllt, können Server und Client auch zusammen auf einem lokalen Computer oder Laptop installiert werden.

Mit ecoDMS erhalten die Kunden ein zentrales Archiv für alle Dokumente. Nahezu alle Dateiformate können mit ecoDMS archiviert werden. Angefangen von der Posteingangsbearbeitung eingescannter Dokumente, über die bequeme Ablage per Drag und Drop von beliebigen, bereits digitalen Dateien und der Bereitstellung verschiedener Plugins für Office- und E-Mail Programme, lässt ecoDMS keine Wünsche offen.

Mit einem einmaligen Lizenzpreis von 69,00 Euro pro Lizenz ist ecoDMS das weltweit günstigste Archivsystem. Darin inbegriffen sind alle ecoDMS-Funktionen, Clients, die Server-Komponente, Plugins, Addons und Apps. Für Privatleute ist das Archiv, wenn auch mit eingeschränkter Funktionalität, sogar als kostenfreie Free4Three Edition zum Download erhältlich. Testen kann das Archiv jeder zunächst kostenfrei für die Dauer von 30 Tagen. Die Software-Komponenten der Demo, Free- und Vollversion sind identisch und stehen zum Download auf ecodms.de zur Verfügung.

Seit August 2017 ist außerdem die erste Version vom ecoMAILZ-E-Mailarchiv auf dem Markt. ecoMAILZ ist die ideale Lösung für eine gesetzeskonforme und langfristige E-Mailarchivierung. Mit diesem modernen E-Mailarchiv können jegliche E-Mails sicher in einem zentralen Archiv gespeichert und schnell am PC, Handy und Tablet wiedergefunden werden. ecoMAILZ arbeitet dabei völlig unabhängig von ecoDMS und ist somit eine komplett eigenständige Software, die speziell für das gesetzeskonforme Speichern elektronischer Nachrichten konzipiert worden ist. Selbstverständlich kann dieses Produkt bei Bedarf via Plugin bequem mit dem Dokumenten-Management-System verbunden werden.

Mit ecoMAILZ können aktuelle und bestehende E-Mails inklusive deren Anhänge automatisch, gesetzeskonform und direkt vom Mailserver archiviert werden. Die Software bietet Importmöglichkeiten aus verschiedenen Mailserver und Groupware-Lösungen. Dazu zählen Microsoft Exchange Server, Internet Message Access Protocol (IMAP), POP3 und das Dateisystem. Die konkreten Herkunftsquellen der E-Mails werden dabei in sogenannten Adaptern hinterlegt. Anschließend ruft das System automatisch alle zu archivierenden E-Mails ab, führt eine Volltextindizierung auf Texte, lesbaren Informationen und Anhängen durch und speichert die Nachrichten sicher in Containern im E-Mailarchiv.

ecoMAILZ ist schnell installiert und einfach zu bedienen. Der integrierte Einstellungsbereich erlaubt eine kundenspezifische Konfiguration des E-Mailarchivs.

Die Nutzer erhalten mit ecoMAILZ ein modernes E-Mail-Archivierungssystem, zu fairen Preisen, das eine automatische und gesetzeskonforme Archivierung aller E-Mails möglich macht. Mit einem Lizenzpreis von 49,00 Euro pro Benutzer ist ecoMAILZ ein absolut erschwingliches E-Mailarchiv. Auch diese Software steht zum Download auf ecodms.de zur Verfügung und sie kann vor dem Kauf kostenfrei getestet werden. Die Demoversion erlaubt die Archivierung von bis zu 3000 E-Mails.

Die erste Version ist zunächst nur für Windows verfügbar. Für das letzte Quartal in 2017 sind für ecoMAILZ bereits neue Funktionen und Plugins und die Unterstützung weiterer Betriebssysteme geplant. Der genaue Release-Termin wird zeitnah von der ecoDMS bekanntgegeben.

Diese und viele weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ecodms.de.

Die ecoDMS GmbH, mit Sitz im Nordrhein-westfälischen Aachen (Deutschland), bietet Archivierungssoftware für Privatleute, kleine und mittelständische Unternehmen und für große Konzerne. Mit einem einzigartigen Entwicklungs- und Preismodell hebt sich die Softwarefirma bei den zahlreichen Mitbewerbern ab. Ein moderner Vertriebsweg, der umweltschonende Verzicht auf Datenträger und Postversand sowie der Verzicht auf Fremdlizenzen ermöglichen besonders faire Preise. Die Kosten für die Archivsysteme inklusive Volltexterkennung und jeglicher Plugins sind einmalig in der Branche.

Die Entstehung von ecoDMS beginnt im Jahre 2004 mit der Planung und Umsetzung einer Software für die digitale Posteingangsbearbeitung eines Großkunden durch die applord GmbH. Auf Basis der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Dokumentenarchivierung und Workflow hat applord das gewünschte Projekt erfolgreich umgesetzt und den ecoDMS Server entwickelt. Dieser bildet heute die Grundlage der ecoDMS Archivierungssoftware.

Der große Zuspruch und ein stetig wachsender Kundenstamm haben schließlich die ecoDMS GmbH ins Leben gerufen. Am 01.10.2014 haben die beiden Geschäftsführer Michael Schmitz und Helge Lühmann die ecoDMS GmbH in Aachen als neue Säule der applord Holding Europe eröffnet. Sämtliche Vertriebsrechte des Software-Pakets „ecoDMS Archiv“ hat die applord GmbH auf die ecoDMS GmbH übertragen. Inzwischen erfreut sich das IT-Unternehmen europaweit an tausenden, zufriedenen Nutzern. Über die Hälfte davon sind Geschäftskunden unterschiedlichster Branchen und Größen.

Zusammen mit den Firmen applord, appecon und applord Information Technologies bildet ecoDMS den starken Leistungsverbund der applord Holding Europe GmbH. Die Firmensitze in Deutschland und Österreich agieren europaweit. Die applord-Gruppe steht für hochmoderne und ausgereifte IT. Angefangen von der Entwicklung individueller Softwarelösungen, über die Bereitstellung standardisierter Softwareanwendungen bis hin zur Abwicklung großer IT Projekte, vereint die applord-Gruppe ein breites Leistungsspektrum.

Der Verkauf erfolgt bei ecoDMS über das Internet. Mit ein paar Mausklicks können die Kunden bargeldlos Lizenzen und Support im Onlineshop erwerben. Die Zustellung erfolgt anschließend schnell und umweltschonend per E-Mail. Vor dem Kauf können sich die Benutzer auf der Herstellerwebseite ausführlich informieren. Jegliche Vertriebs-, Preis- und Produktinformationen sind abrufbar. Die Handbücher beschreiben die Installationsschritte, Einstellungen und Funktionen der Produkte im Detail. Außerdem gibt es kostenlose Videos und eine Demoversion.

Kontakt
ecoDMS GmbH
Andrea Warmuth
Salierallee 18a
52066 Aachen
0049 241 47572 01
news@ecodms.de
https://www.ecodms.de