Category Archives: IT, NewMedia und Software

IT, NewMedia und Software

Vom Stolperstein zum Meilenstein – Praxis-Leitfaden zur erfolgreichen Umsetzung von IAM-Projekten

Praktischer Ratgeber für den Einsatz von Identity und Access Management (IAM) im Unternehmen, vorgestellt von Airlock, Beta Systems, TIMETOACT und KPMG: https://www.airlock.com/de/iam-leitfaden/

Vom Stolperstein zum Meilenstein - Praxis-Leitfaden zur erfolgreichen Umsetzung von IAM-Projekten

IAM-Leitfaden: „Vom Stolperstein zum Meilenstein: IAM-Projekte erfolgreich umsetzen“

Airlock veröffentlicht zusammen mit seinen Partnern Beta Systems, TIMETOACT und KPMG den Praxis-Leitfaden “ Vom Stolperstein zum Meilenstein: IAM-Projekte erfolgreich umsetzen„, der sich an CISOs, IAM- und IT-Sicherheits-Experten richtet. Der IAM-Leitfaden erklärt die Unterschiede der verschiedenen Arten des IAM. Es werden die einzelnen Schritte zu einem erfolgreichen IAM-Projekt dargestellt. Die Erfahrungen aus vielen Projekten der vier Unternehmen flossen in Meilensteine ein und führen die üblichen Stolperfallen vor Augen. Ebenfalls werden die relevanten Compliance-Anforderungen aufgezeigt.

IAM – Vorteile und Herausforderungen:
Lösungen für Identity & Access Management (IAM) optimieren sämtliche Prozesse rund um die Verwaltung von Identitäten und die Zugangskontrolle. Sie stellen sicher, dass die richtigen Identitäten Zugriff zu den richtigen Ressourcen, zur richtigen Zeit, aus dem richtigen Beweggrund und mit dem richtigen Sicherheitsniveau erhalten. Dies ermöglicht eine sichere und effiziente Interaktion zwischen Personen, Applikationen und Services im Unternehmen. Die Vorteile von IAM-Lösungen sind unter anderem:
– reduzierte Kosten durch die Automatisierung wiederkehrender Aufgaben
– gesteigerter User Experience.
– sichere Teilnahme aller Akteure an den digitalisierten Prozessen

Zusätzlich nehmen allgemeine Regularien wie die Datenschutz-Grundverordnung und andere ständig ändernde, branchenspezifische Gesetze wie z.B. PSD2 im Bankensektor sehr starken Einfluss darauf, wie Benutzerdaten verwaltet werden müssen. Der neue Leitfaden gibt praktische Tipps, wie Unternehmen die Umsetzung im Griff haben können.

Verschiedene Arten des IAM:
Es werden immer mehr sensitive Daten und Prozesse außerhalb der Unternehmensgrenzen verfügbar gemacht. Dadurch werden neue Herausforderungen an IAM Systeme erforderlich. IAM lässt sich daher in ein internes und externes IAM unterteilen. Beide Arten verlangen unterschiedliche Fähigkeiten, die adressiert werden müssen. Der IAM-Leitfaden gibt darauf die Antwort und stellt zudem wichtige Fragen nach der Wahl der richtigen Lösungen für Unternehmen.

„Mit diesem Leitfaden geben wir Unternehmen einen praktischen Ratgeber in die Hand und zeigen konkret die Aufgaben, Herausforderungen und die Lösungen von externen und internem IAM auf“, sagt Marc Bütikofer, Director Innovation Airlock. „Dieser Ratgeber beschreibt die notwendigen Schritte für eine erfolgreiche Umsetzung eines IAM-Projektes und erklärt die regulatorischen Anforderungen, mit denen sich Unternehmen konfrontiert sehen. So einen Leitfaden hat es in unserem Bereich noch nicht gegeben und wir freuen uns sehr, dieses Projekt mit unseren Partnern Beta Systems, TIMETOACT und KPMG realisiert zu haben.“

IAM-Kongress auf der it-sa 2018 in Nürnberg:
Auf der IT-Sicherheitsfachmesse it-sa 2018 am 10. Oktober 2018 werden die Inhalte des IAM-Leitfadens in einer speziellen Vortragsreihe „IAM-Projekte erfolgreich umsetzen“ vorgestellt. Weitere Informationen und die Anmeldung zum IAM-Kongress finden Sie unter https://www.airlock.com/de/iam-kongress/ .

Die 1984 gegründete Ergon Informatik AG ist führend in der Herstellung von individuellen Softwarelösungen und Softwareprodukten. Die Basis für den Erfolg: 280 hoch qualifizierte IT-Spezialisten, die dank herausragendem Know-how neue Technologietrends antizipieren und mit innovativen Lösungen Wettbewerbsvorteile sicherstellen. Ergon realisiert hauptsächlich Großprojekte im B2B-Bereich.

Die Airlock Suite kombiniert die Themen Filterung und Authentisierung in einer abgestimmten Gesamtlösung, die in punkto Usability und Services Maßstäbe setzt. Das Security-Produkt Airlock schützt mehr als 15 Millionen digitale Identitäten und 30.000 Back-Ends bei über 450 Kunden weltweit. Der überragende Net Promoter Score-Wert von +53 unterstreicht die hohe Kundenzufriedenheit. Weitere Informationen unter www.airlock.de .

Firmenkontakt
Ergon Informatik AG (PR-Agentur)
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+49 (0) 89 211 871 36
ergon@schwartzpr.de
https://www.airlock.com/de/home/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+49 (0) 89 211 871 36
sk@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

IT, NewMedia und Software

Black Hat-Umfrage von Thycotic enthüllt die beliebtesten Einfallstore der Hacker

Black Hat-Umfrage von Thycotic enthüllt die beliebtesten Einfallstore der Hacker

Thycotic Black Hat Hacker Survey 2018

Obwohl Microsoft seine Cybersicherheit in den letzten Jahren massiv ausgebaut hat, sind vor allem die Betriebssysteme Windows 10 und Windows 8 für Hacker nach wie vor leicht zu kompromittieren, wie der aktuelle 2018 Black Hat Hacker Survey des PAM-Spezialisten Thycotic nun offenbart. 50 Prozent der befragten Hacker gaben demnach an, in den letzten zwölf Monaten am häufigsten Windows 10 bzw. 8 infiltriert zu haben. Ein beliebter Angriffsvektor war dabei Social Engineering, aber auch vermeidbare Nachlässigkeiten wie zu weit gefasst Zugriffsrechte oder nicht geänderte Herstellerpasswörter spielten den Hackern in die Hände.

Für den 2018 Black Hat Hacker Report befragte Thycotic im Rahmen der diesjährigen Security-Konferenz Black Hat in Las Vegas insgesamt 300 Hacker zu ihren bevorzugten Angriffszielen, leicht zu kompromittierenden Systemen und beliebten Angriffsvektoren. Bei 70 Prozent der Befragten handelte es sich dabei um so genannte White-Hat-Hacker, d.h. Sicherheitsexperten, die für Unternehmen nach Sicherheitslücken und Schwachstellen suchen, um ihre IT-Sicherheit zu optimieren.

Die wichtigsten Ergebnisse des Reports im Überblick:

– 26 Prozent der befragten Hacker gaben an, am häufigsten Windows 10 infiltriert zu haben. 22 Prozent hackten wiederum vorrangig Windows 8, gefolgt von 18 Prozent, die es vor allem auf Linux abgesehen haben. Für Mac OS lag der Anteil bei weniger als fünf Prozent.
– Social Engineering ist laut 56 Prozent der Befragten die schnellste Methode, um Netzwerke zu infiltrieren.
– Die zwei beliebtesten Methoden beim Erlangen von privilegierten Berechtigungen sind das Verwenden von Standard-Herstellerkennwörtern (22%) sowie das Ausnutzen von Anwendungs- und Betriebssystemschwachstellen (20%).

91 Prozent der Hacker kompromittieren Windows-Umgebungen trotz GPO-Richtlinien

Die Sicherheit der Betriebssysteme hängt von den entsprechenden Konfigurationen ab sowie dem Verhalten, das die Nutzer an den Tag legen. Dessen müssen sich Unternehmen bewusst sein. Das einzig wirksame Mittel, um eine Kompromittierung von Benutzerkonten zu verhindern, ist deshalb die konsequente Eindämmung zu weitgefasster Zugriffsrechte – insbesondere bei privilegierten Konten wie Administrator-, Server- oder Datenbank-Accounts, die umfassende Datenzugriffe oder weitreichende Systemeinstellungen erlauben. Viele Unternehmen setzen auf Group Policy Objects (GPO), um die Verwaltung, Konfiguration und Sicherheit von mit der Windows-Domain-verbundenen Geräten zu zentralisieren. Diese GPO-Richtlinien sind als Sicherheitskontrolle jedoch nur bedingt zu empfehlen, da diese von Angreifern leicht umgangen werden können, wie 91 Prozent der von Thycotic befragten Hacker auch bestätigten.

74 Prozent der Unternehmen scheitern bei der Umsetzung einer Least Privilege Policy

„Der Black Hat Hacker Report 2018 zeigt, dass unsere Betriebssysteme und Endpunkte nach wie vor sehr anfällig sind für Bedrohungen, die von Hackern und Cyberkriminellen ausgehen“, so Markus Kahmen, Regional Director CE bei Thycotic. „Indem Unternehmen eine Strategie der minimalen Rechtevergabe umsetzen und diese mit anderen Sicherheitsmaßnahmen wie Multi-Faktor-Authentifizierung, Verhaltensanalyse und Privileged Account Protection kombinieren, sind sie jedoch in der Lage, ein effektives und dynamisches Sicherheitsniveau aufzubauen und aufrechtzuerhalten, das Cyberkriminelle davon abhält, ihre IT-Umgebungen zu missbrauchen.“

Bei der Umsetzung einer Least Privilege Policy gibt es in vielen Unternehmen jedoch nach wie vor großen Nachholbedarf. Wie die befragten Hacker berichteten, sind rund drei Viertel der Unternehmen (74%) bei der Implementierung von Zugriffsrechten auf Basis einer minimalen Rechtevergabe überfordert. Damit einher geht ein schlechter Passwortschutz, der Diebstahl von Zugriffsdaten und letztlich eine Erhöhung von Berechtigungen, die es Cyberkriminellen ermöglicht, administrative Kontrollen zu übernehmen und das Netzwerk zu erobern.

Thycotic ist der am schnellsten wachsende Anbieter von Privileged Account Management-Lösungen, die die wertvollsten Ressourcen eines Unternehmens vor Cyber-Angriffen und Insider-Bedrohungen schützen. Thycotic sichert privilegierten Kontozugriff für mehr als 10.000 Unternehmen weltweit, einschließlich Fortune 500-Unternehmen. Die preisgekrönten Privilege Management Security-Lösungen von Thycotic minimieren das Risiko von Exploits privilegierter Berechtigungen, begrenzen die Benutzerrechte und kontrollieren Anwendungen auf Endgeräten und Servern. Thycotic wurde 1996 mit Hauptsitz in Washington D.C. und weltweiten Niederlassungen in Großbritannien und Australien gegründet. Weitere Informationen unter www.thycotic.com

Firmenkontakt
Thycotic
Anna Michniewska
Aldwych House 71-91
WC2B 4HN London
+44 (0) 1777-712603
anna.michniewska@thycotic.com
http://www.thycotic.com

Pressekontakt
Weissenbach PR
Dorothea Keck
Nymphenburger Straße 90e
80636 München
089 55067770
thycotic@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

IT, NewMedia und Software

JAGGAER revolutioniert den Markt mit Mastercard und seiner neuen Plattform TrackTM

Wien – 19. September 2018 – JAGGAER, das weltweit größte unabhängige Spend Management-Unternehmen, tritt der neuen Handelsplattform TrackTM, von Mastercard (NYSE: MA) bei, die einer Vereinheitlichung und Verbesserung globaler Geschäftsbeziehungen dient.

TrackTM wurde speziell für den globalen B2B-Markt entwickelt, der immer noch auf manuelle Prozesse angewiesen ist. Diese Verwaltungskosten verursachen geschätzte 500 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Die Plattform wird von einer Reihe neuer, von Mastercard entwickelten, Innovationen und B2B-Assets unterstützt. Diese reichen von Account-to-Account- und Kartenbezahlungslösungen bis hin zu Betrugsmanagement-, Datenanalyse- und Zahlungsgateway-Anbietern.

„JAGGAER hat sich dieser Initiative aufgrund der globalen Ausrichtung und seiner Vorreiterrolle in der digitalen Revolution im Rahmen seiner branchenführenden Source-to-Pay-Lösung angeschlossen. Wir unterstützen Unternehmen aus einer Vielzahl von Branchen wie der Fertigung, dem Gesundheitswesen, dem Einzelhandel, der Pharmaindustrie, der Logistik, der Konsumgüterindustrie sowie dem Hochschulwesen, Ihre Ausgaben zu managen“, sagt Robert Bonavito, CEO von JAGGAER.

„Obwohl sich der Zahlungsverkehr im Konsumentenbereich in den letzten 20 Jahren stark entwickelt hat, werden Zahlungen im B2B-Bereich zu einem großen Teil noch manuell durchgeführt“, sagt Claire Thompson, EVP Enterprise Partnerships, Mastercard. „Fast die Hälfte aller globalen Geschäftstransaktionen – 58 Billionen Dollar [1] – werden immer noch in Papierform abgewickelt. Durch die Konsolidierung von Informationen und die Digitalisierung von Arbeitsabläufen ermöglicht Mastercard Track ein einfacheres Onboarding von Lieferanten, ein effizienteres Risikomanagement und größere Transparenz der Zahlungen.“

Gartner, Inc. positioniert JAGGAER (Advantage) im „Magic Quadrant for Strategic Sourcing Application Suites 2018″* im Bereich der Leader als führenden Lösungsanbieter.* Schon zu Beginn des Jahres wurde JAGGAER von Gartner als einer der führenden Lösungsanbieter im „Magic Quadrant for Procure-to-Pay Suites 2018 „** aufgeführt.

[1] Sources 2016 – Oxford Economics, Euromonitor International, Kaiser Associates, McKinsey Payment Data, Mastercard Internal Analysis

*Gartner, „Magic Quadrant for Strategic Sourcing Suites“, Magnus Bergfors, Patrick Connaughton, Desere Edwards, William McNeill, Kaitlynn Sommers, 1 August 2018

**Gartner, „Magic Quadrant for Procure-to-Pay Suites“, authored by Desere Edwards, William McNeill, Magnus Bergfors, Patrick Connaughton, Kaitlynn Sommers, published 29 May 2018.

Gartner Disclaimer

Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner“s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

ÜBER JAGGAER: DIE GLOBALE SPEND MANAGEMENT-LÖSUNG FÜR DEN DIREKTEN UND INDIREKTEN EINKAUF

JAGGAER ist das weltweit größte unabhängige Spend Management-Unternehmen, mit mehr als 2.000 Kunden, die mit einem Netzwerk von 3,7 Millionen Lieferanten in 70 Ländern verbunden sind und von Standorten in Nordamerika, Lateinamerika, ganz Europa, Großbritannien, Australien, Asien und den USA Mittlerer Osten betreut werden. JAGGAER bietet komplette SaaS-basierte indirekte und direkte E-Procurement-Lösungen mit erweiterten Spend Analytics, komplexem Sourcing, Lieferantenmanagement, Vertragsmanagement, Savings-Tracking und intelligenten Workflow-Funktionen. Wir sind seit mehr als zwei Jahrzehnten Wegbereiter für Spend-Lösungen und führen die Innovationskurve weiter, indem wir unseren Kunden zuhören und den Markt analysieren. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. Darüber hinaus hält JAGGAER 38 Patente – mehr als jede andere Spend Management Company. www.JAGGAER.com

Kontakt
JAGGAER Austria GmbH
Elisabeth Jaros
Wienerberg Straße 11
1100 Wien
+4318049080
news@jaggaer.com
http://www.jaggaer.com

IT, NewMedia und Software

Christian Marquardt neuer Channel-Chef bei ABBYY Europe

ABBYY Europe beruft neuen Channel Director für die Regionen DACH, BeNeLux, Frankreich & Großbritannien

Christian Marquardt neuer Channel-Chef bei ABBYY Europe

München, Deutschland (19. September 2018) – ABBYY®, ein globaler Anbieter von Lösungen und Services für Content Intelligence, stellt mit Christian Marquardt einen neuen Channel-Chef für die europäischen Kernregionen an. Marquardt wird ab sofort in der Rolle des Director of Partnerships & Alliances DACH, BeNelux, France & UK das Wachstum des Partnergeschäfts in den Tier-1-Regionen in Europa weiter vorantreiben.

„Christian verfügt über langjährige Erfahrung und fundierte Kenntnisse sowohl in der Capture-Branche als auch im RPA-Umfeld. Diese konnte er während seiner beruflichen Laufbahn ausbauen. Er kennt sowohl den Markt als auch die Partnerlandschaft“, so Markus Pichler, VP Global Partnerships & Alliances. „Ich bin mir sicher, dass Christian sowohl menschlich als auch fachlich ein Gewinn für mein Team sein wird. Denn er vereint technisches Hintergrundwissen mit umfangreicher Erfahrung im indirekten Vertrieb und weiß, was im Channel-Markt wichtig ist.“

Zuvor war Marquardt bei Kofax/Lexmark Enterprise Software, wo er das indirekte Geschäft für die DACH-Region leitete. Dazu gehörte nicht nur die Geschäftsentwicklung, sondern auch das Management bestehender Partner. Darüber hinaus war er auch zuständig für die Akquise neuer RPA-Partner und Systemintegratoren.

Über ABBYY Europe
ABBYY ist ein globaler Anbieter von Lösungen und Services für Content Intelligence. Wir bieten ein breites Spektrum an KI-basierten Technologien und Lösungen, die Geschäftsdokumente und andere Inhalte in nutzbare Informationen umwandeln. ABBYY hilft Unternehmen – wie Banken, Versicherungen, Logistikanbietern, Organisationen aus dem Gesundheitswesen und anderen Branchen – die Digitale Transformation zu meistern. ABBYY Technologien werden von einigen der größten internationalen Firmen, öffentlichen Institutionen und Behörden, aber auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie mehr als 50 Millionen Einzelanwendern genutzt.

ABBYY ist weltweit präsent, mit globalen Standorten in Europa (München, Deutschland), Russland (Moskau) und Nordamerika (Milpitas, Kalifornien). Wir unterhalten außerdem regionale Niederlassungen in Australien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, der Ukraine, Japan, Taiwan und Zypern. Mehr als 1.000 Angestellte weltweit entwickeln und vermarkten unsere Technologien und Lösungen.

Weitere Informationen finden Sie im Web unter www.ABBYY.com

Firmenkontakt
ABBYY Europe GmbH
Eva-Maria Hufschmitt
Landsberger Str. 300
80687 München
089/6933330
press_eu@abbyy.com
http://www.abbyy.com

Pressekontakt
LEWIS
Anna Frank
Karlstraße 64
80335 München
089/17301924
abbyygermany@teamlewis.com
http://www.teamlewis.de

IT, NewMedia und Software

Stormshield baut sein Partnernetzwerk in der Schweiz weiter aus

Führender Schweizer Großhändler Alltron ist neuer Distributor

Stormshield baut sein Partnernetzwerk in der Schweiz weiter aus

Uwe Gries, Stormshield und Mauro Soldati, Alltron

München/Paris, 19. September 2018 – Der europäische Hersteller von IT-Sicherheitslösungen Stormshield hat mit dem führenden Schweizer Großhandelsunternehmen Alltron einen weiteren wichtigen Distributor gewonnen. Seit August bietet der Vertriebspartner neben den kollaborativen IT-Sicherheitslösungen des Herstellers auch entsprechende Zertifizierungen für Reseller an. Auf diese Weise möchte Stormshield seine Aktivitäten in der Schweiz weiter forcieren.

Die sich ergänzenden IT-Sicherheitslösungen Stormshield Network Security, Stormshield Endpoint Security und Stormshield Data Security gehören ab sofort zum Portfolio des Schweizer Distributors Alltron.
„Wir sind überzeugt von den ausgereiften Produkten des europäischen Herstellers, der auf mehr als 20 Jahre Erfahrung zurückblicken kann. Die Sicherheitslösungen eignen sich für Unternehmen jeder Größe und Branche und ergänzen unser Portfolio daher optimal“, sagt Mauro Soldati, Leiter Geschäftseinheit IT & Telco von Alltron.

„Alltron zählt zu den führenden Schweizer Großhändlern. Deshalb profitieren wir natürlich enorm von dem großen Fachhandelsnetzwerk des Distributors, das insbesondere auch Kunden in den Segmenten KMU und Soho betreut“, sagt Uwe Gries, Country Manager DACH bei Stormshield. „Dank der Unterstützung von Alltron können wir unsere Fachhandelspartner in der Schweiz noch schneller und umfassender direkt vor Ort betreuen.“

Schulung zum zertifizierten Stormshield-Reseller
Die Kooperation von Stormshield und Alltron geht über den Vertrieb hinaus – zusammen wollen die Unternehmen in die Zukunft der IT-Sicherheit investieren und bieten daher Schulungen für Reseller an. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Stormshield und die Zertifizierungsworkshops, die wir bei uns in Mägenwil durchführen“, ergänzt Mauro Soldati.

Die Schulung richtet sich an Fachhändler, Systemadministratoren und IT-Techniker, die die Stormshield-Produktpalette kennenlernen, UTM-Firewall-Appliances einrichten und ihre Kunden umfassend hierzu beraten möchten. Der erste Workshop fand bereits Ende August statt.

Weitere Informationen zu den Produkten von Stormshield finden Interessierte unter www.stormshield.com.

Über Stormshield – www.stormshield.com
Stormshield bietet umfassende innovative Sicherheitslösungen für den Netzwerkschutz (Stormshield Network Security), den Endpunktschutz (Stormshield Endpoint Security) und den Datenschutz (Stormshield Data Security). Diese vertrauten Lösungen der nächsten Generation sind in Europa auf höchster Ebene zertifiziert (EU RESTRICTED, NATO RESTRICTED und ANSSI EAL4+) und garantieren den Schutz strategischer Daten. Sie werden weltweit über ein Netz von Vertriebspartnern, Integratoren und Betreibern bereitgestellt – in Unternehmen, Regierungsinstitutionen und Verteidigungsorganisationen.

Firmenkontakt
Stormshield
Uwe Gries
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+33 (0)9 69 32 96 29
dach@stormshield.eu
https://www.stormshield.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
stormshield@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

IT, NewMedia und Software

agilimo erhält BlackBerry Top Disruptor Award

Beim BlackBerry Security Summit in London wird die agilimo Consulting GmbH für die Umsetzung außergewöhnlicher Projekt-Lösungen ausgezeichnet.

agilimo erhält BlackBerry Top Disruptor Award

agilimo Geschäftsführer Alexander Reifenscheid (3. v. li.) und Marcus Heinrich mit Award (2. v. re.)

Niedernberg, September 2018. Anlässlich des BlackBerry Security Summit vom 11. bis 12. September in London wurde die agilimo Consulting GmbH für die Umsetzung ihrer außergewöhnlichen Projekt-Lösungen und insbesondere für die Integration der Drohnenerkennung Dedrone in das Kriseninformationssystem BlackBerry AtHoc ausgezeichnet.

In seiner Laudatio betonte von Richard McLeod, Vice President Global Channels bei BlackBerry Ltd, die große Bedeutung von innovativen und wegweisenden Lösungen für die Weiterentwicklung moderner Sicherheits-Applikationen.

In ihren Projekten verfolgen die Mobility-Spezialisten von agilimo daher ganz bewusst eine Herangehensweise, die außerhalb ausgetretener Pfade systematisch nach der besten zukunftsfähigen Lösung sucht. Geschäftsführer Marcus Heinrich beschreibt den Ansatz: „Vereinfacht gesprochen nähern wir uns einer Anforderung aus der Vogelperspektive, um eine ganzheitliche Übersicht zu erhalten und geeignete Ansatzpunkte zu identifizieren. Bei der Vielfalt der heute eingesetzten Systeme und Plattformen, die miteinander interagieren, ist dieser Weg unverzichtbar, um das funktionierende Zusammenspiel der Prozesse in jeder Phase im Fokus zu behalten.“

Wo andere „geht nicht“ sagen, bleiben die Experten von agilimo dran. Mit einem agilen, offenen und interdisziplinären Solution-Design-Prozess analysieren sie ganzheitlich und schaffen es immer wieder, plattformübergreifend neuartige Lösungen für die individuellen Anforderungen der Kunden zu entwickeln.

Neben agilimo wurden weitere Blackberry-Partner in den Kategorien Channel Leader Special Award, Top Newcomer Award, New Business Award, Top Distributor Partner Award und Top Specialist Award ausgezeichnet; darunter namhafte Unternehmen wie Check Point Systems und Vodafone UK.

Die agilimo Consulting GmbH begleitet von ihren Standorten Rhein-Main, Berlin und München nationale und internationale Kunden in allen Phasen bei der Einführung mobiler Lösungen. Mit einem ganzheitlichen Ansatz liefert das Unternehmen alle Leistungen, die für die Planung, die Umsetzung und den Betrieb von
Enterprise Mobility Management (EMM)-Lösungen notwendig sind.

Firmenkontakt
agilimo Consulting GmbH
Marcus Heinrich
Nordring 53-55
63843 Niedernberg
+49 6028 940130
+49 6028-9401399
info@agilimo.de
http://www.agilimo.de

Pressekontakt
agentur mindconcepts
Jens Linder
Riedstraße 2
64295 Darmstadt
+49 6151 3074 721
info@mindconcepts.de
http://www.mindconcepts.de

IT, NewMedia und Software

ITSM-COLOGNE – die Services zur Unterstützung der kaufmännischen Bereiche in der IT – kommen gut an!

ITSM-COLOGNE - die Services zur Unterstützung der kaufmännischen Bereiche in der IT - kommen gut an!

Ob die Durchführung von Beschaffungen, das Managen von Lizenzen, IT-Assets und Verträgen oder die Übernahme von IT-Controlling-Aufgaben: seit der Markteinführung der innovativen IT-Services, des Unternehmens aus Köln, stehen alle Zeichen auf Erfolg. Ähnlich wie technisches Outsourcing und Cloud-Dienste die IT-Abteilungen revolutionieren, kommt die Revolution nun auch in den kaufmännischen Bereichen an. Damit werden IT-Verantwortliche in die Lage versetzt, diese meist aufwendigen und oftmals unbeliebten Tätigkeiten, schnell und kostengünstig als Service einzukaufen.

ITSM-COLOGNE hat sich bereits 2014 darauf spezialisiert und spricht mit dem Angebot eine breite Zielgruppe aller Organisationsgrößen an. Der Anbieter begeistert dabei gleich mit zwei interessanten Innovationen: dem ersten Fullservice-Angebot in diesem Segment und einem besonders einfachen – und ortsunabhängigen – Abrechnungsmodell. Die Erfahrungen der Kunden sind durchweg positiv und sprechen für das serviceorientierte Konzept.

Ob als Interimslösung, projektbezogene Unterstützung oder dauerhafte Übernahme der Tätigkeiten: je nach Wunsch kann ein Kunde zwischen einem, mehreren oder gleich allen sechs Services wählen und zahlt dabei stets nur die Leistungen, die er benötigt und auch tatsächlich in Anspruch genommen hat – Leistungserbringungen vor Ort beim Kunden sind dabei immer bereits inklusive. Alle Aufgaben werden mit der Qualität von spezialisierten, und stets aktuell zertifizierten Experten, in Ihrem Bereich erledigt.

Durch die Integration moderner IT-Service- und Projektmanagement-Methoden ist das Unternehmen bereits für die Zusammenarbeit mit größeren Partnern, sowie Öffentlichen Auftraggebern, aufgestellt.

Interessenten haben jetzt die Möglichkeit, gemeinsam mit diesem vielversprechenden Unternehmen, bewährte und neue Wege miteinander zu verbinden. Man darf also gespannt sein, wie die Erfolgsgeschichte von ITSM-COLOGNE weitergeht.

ITSM-COLOGNE hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden so zu unterstützen, dass sie sich in Zeiten von zunehmenden Compliance-Anforderungen wieder auf die technischen Kernkompetenzen konzentrieren können. Die Mission: „Wir arbeiten als Kaufleute in der IT aus Leidenschaft, für Ihren Erfolg“.

Kontakt
ITSM-COLOGNE
Markus Götz
Nikolausstr. 30
51149 Köln
[+49] (0) 2203 / 8 06 89 32
presse@itsm-cologne.de
http://www.itsm-cologne.de

IT, NewMedia und Software

In Chemnitz wird mit magrathea TIMEBASE geplant.

Die Celenus Klinik Carolabad plant und steuert zukünftig ihren Betrieb mit dem Ressourcen-Management-System TIMEBASE®. Mit dieser in Sachsen gelegenen Einrichtung gewinnt die Magrathea Informatik GmbH erneut eine Klinik der Celenus-Gruppe.

Das Medizinische Rehabilitationszentrum ist ein modernes verhaltensmedizinisch orientiertes Behandlungszentrum für Psychotherapie, Psychosomatik und psychiatrische Rehabilitation. Das 100-Betten-Haus bietet neben der stationären Versorgung 60 ambulante und 15 tagesklinische Plätze an. Die Klinik hat sich hohe Qualitätsstandards verordnet und ist nach dem QM-System der DEGEMED sowie der DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Zukünftig findet die kontinuierliche Verbesserung der Standards durch die elektronische Optimierung der Prozessabläufe und die automatische Ressourcen-Planung Unterstützung.

Träger der Einrichtung ist die RehaKonzept GmbH.

magrathea ist die unabhängige Marke für Effizienzsteigerung und Wissensmanagement im Gesundheitswesen. Das 1992 gegründete IT-Unternehmen mit Hauptsitz in Hannover, Deutschland, bietet Softwareprodukte für Akut- und Rehabilitations-Kliniken im In- und Ausland.

Firmenkontakt
Magrathea Informatik GmbH
Corina Nolte
Goseriede 1-5
30159 Hannover
0511/54388-0
info@magrathea.eu
http://www.magrathea.eu

Pressekontakt
Kom.unity Agentur für Kommunikation GmbH
Olaf Klußmann
Godeffroystraße 46
22587 Hamburg
040/3070910
info@komunity.de
http://www.komunity.de

IT, NewMedia und Software

Fachkonferenz für Simulation und Berechnung – praktischer Erfahrungsaustausch und Netzwerken

Anwender von MSC Software – Lösungen und interessiertes Fachpublikum treffen sich im Oktober in Berlin

Vom 9.-10. Oktober 2018 trifft sich die Fachwelt für Simulation und Berechnung in Berlin auf der MSC Software Conference im Mercure Hotel MOA Berlin. Eingeladen sind alle Anwender, ob Anfänger oder Profi von MSC Software-Lösungen, sowie Interessenten.

Netzwerken und Erfahrungsaustausch
Ziel der Konferenz ist der Erfahrungsaustausch, sowie neue als auch bewährte Verfahren vorzustellen. Teilnehmer können dieses Informations- und Kommunikationsforum nutzen, um sich mit Fachreferenten, routinierten Anwendern und den Mitarbeitern von MSC auszutauschen.

Praktische Anwendervorträge
Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die Anwender: Erfahrene Berechnungsexperten und Ingenieure aus den verschiedensten Branchen berichten in praxisnahen Vorträgen über Lösungen diffiziler Aufgaben. Zu den vortragenden Unternehmen gehören beispielsweise Airbus, AUDI, Bayerische Motoren Werke, Cooper Standard und Daimler, aber auch zahlreiche Ingenieurdienstleister und Universitäten berichten von ihren Erfahrungen.

Neue Funktionen und effektiver Einsatz der Lösungen
Die Teilnehmer erfahren die neuesten Funktionen und Weiterentwicklungen in den Product – Update-Sessions. MSC Mitarbeiter aus der Produktentwicklung erklären die neuen Funktionalitäten und geben Anwender-Tipps, wie die Software am effektivsten eingesetzt wird.

Sinnvolle Ergänzungen und neue Angebote
Teilnehmer der Konferenz können sich im Ausstellungsbereich bei Partnern und Töchtern von MSC über neue Angebote und sinnvolle Ergänzungen informieren. Zu Ausstellern und Sponsoren gehören Concurrent REAL-TIME, BETA CAE Systems, CPU 24/7, DEM Solutions, GNS Systems, Key to Metals AG, Lenovo Global Technology Germany, Magna Powertrain Engineering Center Steyr, Noesis Solutions, VCollab Inc. und VI-grade.

Eine ruhige Kugel schieben
MSC lädt am 9. Oktober zu einem Bowling-Abend und Abendessen in gediegener Atmosphäre ein.
Mehr Informationen zur MSC Software Conference vom 9-10. Oktober 2018 in Mercure Hotel MOA Berlin unter: http://pages.mscsoftware.com/MSC-Software-Conference-2018_Home.html.

Über MSC Software (MSC)
MSC Software ist einer der zehn ursprünglichen Software Unternehmen und ein weltweit führender Anbieter im Bereich Computer Aided Engineering (CAE). Als vertrauensvoller Partner hilft MSC Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, Ihre Produkte in einer virtuellen Welt zu entwickeln und zu testen – von den ersten Konzeptentwürfen über die Erstellung des digitalen Modells bis hin zur Analyse von virtuellen Prototypen. Dadurch verbessern Unternehmen die Qualität der Produkte, sparen Zeit und senken Kosten. Auch akademische Institutionen, Forschungseinrichtungen und Studenten wenden die Technologien von MSC an. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 1300 Mitarbeiter in 20 Ländern.
Weitere Informationen, zu den Produkten und Dienstleistungen unter www.mscsoftware.com/de

MSC Software ist Teil von Hexagon Manufacturing Intelligence. Hexagon (Nasdaq Stockholm: HEXA B; hexagon.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Informationstechnologie-Lösungen, die Produktivität und Qualität über Geo- und Industrielandschaften hinweg steigern.

Das Unternehmenslogo von MSC Software und MSC sind Marken oder eingetragene Marken der MSC Software Corporation und / oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. NASTRAN ist eine eingetragene Marke der NASA. Alle anderen Markennamen, Produktnamen oder Warenzeichen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.

Kontakt
MSC Software GmbH
Samyra Agiel
Am Moosfeld 13
81829 München
+49 (0)89 210 93 224 4483
info.de@mscsoftware.com
http://www.mscsoftware.com/de

IT, NewMedia und Software

CONTACT Elements bietet neue Highlights für PLM & IoT

CONTACT Software erweitert seine Elements Plattform für die Zusammenarbeit im Produktprozess und das industrielle Internet der Dinge. Ihr modularer Baukasten vereint die besten offenen Technologien und Fachanwendungen für das Product Lifecycle Management (PLM) und für smarte IoT-Lösungen mit einer einzigartigen User Experience.

Elements ist die Basis von CONTACTs Produkten CIM Database PLM, Project Office und Elements for IoT. „Das Lego-Prinzip unserer Plattform macht Unternehmen produktiver und agiler“, sagt CONTACTs Entwicklungsleiter Frank Patz-Brockmann. „Neue Kundenanforderungen sind so wesentlich schneller und besser zu erfüllen als mit monolithischen IT-Architekturen.“

Mit Release 15.3 von CONTACT Elements können Anwender einfacher denn je komplexe Produkte entwickeln und passgenau digitale Geschäftsmodelle adressieren. Hierzu bietet Elements unter anderem smarte Apps für agile Projektteams, das Anforderungsmanagement oder den Digital Twin. Weitere Highlights sind das universelle Klassifizierungssystem, der mitlaufende Audit Trail für alle PLM-Objekte und der Ausbau der CAD-unabhängigen Visualisierungslösung 3D Connect.

Zudem punktet die neue Version von CONTACTs offener Plattform mit erweiterten Web-Services zur Informationsrecherche in beliebigen IT-Systemen, ihrer Multi-Cloud-Fähigkeit und modernsten Sicherheitstechnologien zum Schutz der Unternehmen vor Cyber-Attacken. Die aktuellen Highlights von CONTACT Elements 15.3 und ihren Nutzen für Unternehmen stellt diese Video-Serie vor.

CONTACT ist der führende Anbieter von offener Standardsoftware und Open Source Pionier für den Produktentstehungsprozess und die digitale Transformation. Unsere Produkte helfen, Projekte zu organisieren, Prozesse verlässlich auszuführen und weltweit anhand von virtuellen Produktmodellen und ihrem digitalen Zwilling zusammenzuarbeiten. Unsere offene Technologie und unsere CONTACT Elements Plattform sind ideal, um weitere IT-Systeme und das Internet der Dinge für durchgängige Geschäftsprozesse zu verbinden.

Firmenkontakt
CONTACT Software GmbH
Barbara Scholvin
Wiener Str. 1-3
D-28359 Bremen
+49 (421) 20153-0
+49 (421) 20153-41
info@contact-software.com
https://www.contact-software.com

Pressekontakt
CONTACT Software GmbH
Barbara Scholvin
Wiener Str. 1-3
D-28359 Bremen
+49 (421) 20153-17
barbara.scholvin@contact-software.com
https://www.contact-software.com/de/newsroom/