Category Archives: Medien und Kommunikation

Medien und Kommunikation

Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Allianz für Meinungsfreiheit regt runden Tisch an

Netzwerkdurchsetzungsgesetz:
Allianz für Meinungsfreiheit regt runden Tisch an

Hamburg, den 28.04.2017

Vor gut zwei Wochen brachte eine breite Allianz von Wirtschaftsverbänden, netzpolitischen Vereinen, Bürgerrechtsorganisationen und Rechtsexperten mit einer Deklaration für Meinungsfreiheit ( https://deklaration-fuer-meinungsfreiheit.de) ihre Sorge um die Auswirkungen des vom Bundeskabinett verabschiedeten Netzwerkdurchsetzungsgesetzes zum Ausdruck. Heute hat sich das Bündnis, dem auch der DPV – Deutscher Presse Verband angehört, zu einem Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Ulrich Kelber im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz getroffen.

In dem Gespräch warnten die Bündnispartner erneut vor einem gesetzgeberischen Schnellschuss, der die Ursachen menschenfeindlicher Hetze gänzlich außer Acht lässt und zugleich den offenen Meinungsaustausch im Netz gefährdet. Statt strafrechtliche Prüfungen auf Unternehmen auszulagern und damit die Privatisierung der Rechtsdurchsetzung voranzutreiben, plädierte die Allianz für eine gesamtgesellschaftliche Lösung, die auf einer sorgfältigen wissenschaftlichen Untersuchung der Phänomene „Hate Speech“ und „Fake News“ beruht.

Aus Sicht des Bündnisses gibt es keinen sachlichen Grund, das Netzwerkdurchsetzungsgesetz nun kurz vor der Bundestagswahl in aller Eile zu verabschieden. Die Vertreter der Allianz regten daher an, baldmöglichst einen runden Tisch einzurichten, an dem Politik, Zivilgesellschaft und Unternehmen gemeinsam daran arbeiten, wirksame und in rechtsstaatlicher Hinsicht unbedenkliche Ansätze zur Bekämpfung von Hassbotschaften und strafbaren Inhalten im Netz zu finden.

Das Journalistenzentrum Deutschland wird durch zwei Berufsverbände getragen. Der DPV Deutscher Presse Verband – Verband für Journalisten, gegründet 1989, ist mit ca. 8.000 Mitgliedern die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflich tätigen Journalisten. Die bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten wurde 2007 gegründet und ist die größte Interessenvertretung exklusiv für zweitberuflich tätige Journalisten in Deutschland.

Kontakt
Journalistenzentrum Deutschland
Christian Laufkötter
Stresemannstr. 375
22761 Hamburg
040/870 6000
chla@journalistenverbaende.de
http://www.journalistenverbaende.de

Medien und Kommunikation

Sachsen-Anhalt auf der HANNOVER MESSE 2017: Internationalisierung im Mittelpunkt

Sachsen-Anhalt auf der HANNOVER MESSE 2017: Internationalisierung im Mittelpunkt

(Mynewsdesk) Unternehmen aus Sachsen-Anhalt erfolgreich bei der Suche nach internationalen Geschäftskontakten

Hannover/Magdeburg. „Die Erwartungen der kleinen und mittelständischen Aussteller am Gemeinschaftsstand des Landes Sachsen-Anhalt haben sich erfüllt. Im Mittelpunkt standen ganz klar die Internationalisierungsbestrebungen der ausstellenden Unternehmen. Und dafür, darin besteht Einigkeit, war die Präsens auf der HANNOVER MESSE hervorragend geeignet“, fasst Bettina Quäschning, amtierende Geschäftsführerin der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt, eine erste Bilanz des diesjährigen Messeauftritts zusammen.

Das bestätigt auch Frank Lizureck, Sales Manager der Stendaler WELLCO DRILL Bohrausrüstungen GmbH: „Wir haben die Messe genutzt um die Kontakte zu unseren nationalen Bestandskunden zu pflegen. Das ist wichtig; viel wichtiger war uns aber, dass wir, anders als auf Fachmessen sonst, hier ganz neue Perspektiven für internationales Geschäft entwickeln konnten. Interessenten hatten wir beispielsweise aus Südamerika und Russland. Wir werden – um es konkret zu sagen – in Argentinien ein Angebot für eine Bohranlage abgeben. Das russische Unternehmen hatte uns am Dienstag hier auf der Messe besucht und war direkt am Mittwoch in Stendal in unserem Unternehmen, um sich vor Ort von unserer Leistungsfähigkeit und den Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu überzeugen.“

Auch die dGw Gummiwerke AG aus Tangermünde verzeichneten sehr konkrete Anfragen eines chinesischen Unternehmens. Dr. Claus Gernert: „Nach unserer Teilnahme an einem deutsch-chinesischen Wirtschaftsforum konnten wir bereits zweimal Gespräche mit einem potenziellen chinesischen Kunden führen“.

Bei JS Lasertechnik konnte ein Kontakt, der auf der HANNOVER MESSE 2016 entstanden war, vertieft werden. Das Unternehmen hatte danach mehrere kleine Spezialaufträge für eine Schweizer Firma bearbeitet. Jetzt könnte sich das Volumen der Zusammenarbeit vergrößern, hofft Mats-Milan Müller, Marketingbeauftragter von JS Lasertechnik.

Ob und wann messbare Auftragsvolumina aus diesen Kontakten zu realisieren sein werden, wird sich nach den Erfahrungen der Unternehmen erst in den kommenden ein bis zwei Jahren zeigen.

Ein Nebeneffekt der Messepräsenz war die Vernetzung der Aussteller aus Sachsen-Anhalt untereinander: Das trifft nicht nur auf die Unternehmen des Gemeinschaftsstandes zu – die bei Spezialaufträgen in den Bereichen Umformtechnik, Drehen, Fräsen und Bohren zukünftig die Zusammenarbeit suchen werden. Aktiv wurde auch der Kontakt gesucht zu den Einzelausstellern und zu den Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Start-ups am mitteldeutschen Forschungsstand.

Sachsen-Anhalt auf der HANNOVER MESSE 2017 – alle Informationen: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/hannover-messe-2017

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jut4sb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/sachsen-anhalt-auf-der-hannover-messe-2017-internationalisierung-im-mittelpunkt-81322

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die IMG als eine der beiden besten regionalen Wirtschaftsförderungsagenturen in Europa mit dem internationalen Top Investment Promotion Agency Award 2016 ausgezeichnet.

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

Firmenkontakt
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Frauke Flenker-Manthey
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
+49 391 568 9971
flenker-manthey@img-sachsen-anhalt.de
http://www.themenportal.de/multimedia/sachsen-anhalt-auf-der-hannover-messe-2017-internationalisierung-im-mittelpunkt-81322

Pressekontakt
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Frauke Flenker-Manthey
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
+49 391 568 9971
flenker-manthey@img-sachsen-anhalt.de
http://shortpr.com/jut4sb

Medien und Kommunikation

Live von den Landungsbrücken mit Santiano – NDR On Air beim Hafengeburtstag Hamburg

Live von den Landungsbrücken mit Santiano - NDR On Air beim Hafengeburtstag Hamburg

Santiano kommt für das NDR Fernsehen an die Landungsbrücken – Foto Christian Barz

Mehr als eine Million Besucher werden erwartet, wenn am ersten Mai-Wochenende das größte Hafenfest der Welt in Hamburg steigt. Die Kamera- und Hörfunk-Teams des NDR sind an allen drei Tagen des Hamburger Hafengeburtstags vor Ort im Einsatz. Mit Sondersendungen, Live-Schalten und Reportagen begleiten das NDR Fernsehen und das „Hamburg Journal“ sowie das Hamburger Stadtradio NDR 90,3 von Freitag, 5. Mai, bis Sonntag, 7. Mai, das Event. In einer Live-Sendung tritt die Band Santiano direkt an den Landungsbrücken auf.

Von der Einlaufparade berichtet das „Hamburg Journal“ im NDR Fernsehen am Freitag, 5. Mai, in seiner 18.00 Uhr-Ausgabe und um 19.30 Uhr. Darüber hinaus meldet sich ein Reporter live von der Showbühne an den Landungsbrücken. Um 20.15 Uhr startet dann die Live-Sendung „Segel, Wind und Wellen. Hamburgs Hafen feiert Geburtstag“. Die Moderatoren Hinnerk Baumgarten und Julia-Niharika Sen sprechen mit Gästen wie Hafenkapitän Jörg Pollmann und der aus dem „Großstadtrevier“ bekannten Schauspielerin Maria Ketikidou und werfen einen Blick auf die diesjährigen Traditionssegler und Kreuzfahrtschiffe. Im Rahmen der 60-minütigen Sendung empfangen sie weiterhin die Shanty-Rocker Santiano für drei Songs auf der NDR Bühne vorm Alten Elbtunnel.

Eine weitere Sondersendung zeigt das NDR Fernsehen am Sonnabend, 6. Mai, von 17.35 Uhr bis 18.00 Uhr. Unter dem Titel „Echt was los in Hamburg – Schiffe unter Dampf“ sind Bilder der Dampfschiffparade zu sehen. Live vom Hafengeburtstag sendet „DAS!“ ab 18.45 Uhr. Auf dem roten Reise-Sofa nehmen dann „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer und Schauspielerin Marie-Luise Marjan Platz. Unter freiem Himmel auf der Terrasse des Blockbräus empfängt sie Moderatorin Inka Schneider. Das „Hamburg Journal“ zeigt ab 19.30 Uhr die besten Bilder des Tages wie beispielsweise vom Schlepperballett und schaltet live zum Geschehen in den Hafen. Die Highlights der Auslaufparade sind am Sonntag, 7. Mai, ab 19.30 Uhr im „Hamburg Journal“ zu sehen.
Rund um die Uhr informiert NDR 90,3 über den Hafengeburtstag Hamburg. Dabei mischen sich die Reporter unter die Besucher, sprechen mit Organisatoren und begleiten die Highlights auf dem Wasser und an Land.

Auf der Bühne vor dem Alten Elbtunnel präsentieren NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ ein dreitägiges Showprogramm. Mit dabei sind unter anderen Johnny Logan (Sonntag, 7. Mai, 17.00 Uhr), Rudolf Rock und die Schocker (Sonntag, 7. Mai, 19.00 Uhr) und die Bee-Gees-Tribute-Band Night Fever (Sonnabend, 6. Mai, 20.30 Uhr). Neu bestätigt ist der Auftritt der „deutschen Beatles“ The Rattles am Freitag, 5. Mai, ab 21.30 Uhr.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Medien und Kommunikation

Newsletter-Support.de: Fehler beim E-Mail-Marketing in Vorteile umwandeln

Newsletter-Support.de: Fehler beim E-Mail-Marketing in Vorteile umwandeln

newsletter-support.de

Je mehr Sie über E-Mail-Marketing lernen, desto deutlicher entdecken Sie häufige Fehler. In einigen Fällen werden Sie durch Erfahrung lernen. In anderen Fällen werden Sie von den Erfahrungen der anderen Vermarkter profitieren. Sie könnten sogar Artikel lesen, die Sie vor den häufigsten Fehlern, die es zu vermeiden gilt, warnen. Jedoch können einige Fehler beim E-Mail-Marketing tatsächlich den erhofften Nutzen bringen, wenn die Regeln bewusst gebrochen wurden.

Unten folgen ein paar E-Mail-Marketing-Fehler, die Sie in Vorteile verwandeln können.

Senden Langer Nachrichten

Ihnen wurde gesagt, dass Sie Ihre E-Mail-Nachrichten kurz halten sollen. Schließlich sind Ihre Empfänger beschäftigt, und sie haben eine kurze Aufmerksamkeitsspanne. Wann also ist es okay, eine längere Nachricht zu senden? Wenn die Meldung es rechtfertigt. Zum Beispiel, wenn Sie eine Liste an Kaufinteressenten eines Produktes haben, das durch eine neue staatliche Regulierung betroffen sein wird, könnte eine längere Nachricht mit Erläuterungen der Verordnung und ihrer Folgen angemessen sein.

Senden von E-Mails am Wochenende

Die E-Mail-Marketing-Gurus empfehlen die Vermeidung von E-Mails an Wochenenden. Während das wahrscheinlich für den B2B-E-Mail-Marketingbereich zutrifft, könnten Unternehmen, die Verbraucher betreuen, gezielt spezielle Angebote oder Promo-Codes, die nur am Wochenende gültig sind, anbieten . Antiquitätengeschäfte, Kunstgalerien, Brauereien, Restaurants, Bauernmärkte, und andere Freizeitunternehmen können von dem Senden von E-Mails über das Wochenende profitieren. Denken Sie daran, dass die heutigen Abonnenten häufig Zugriff auf ihre Nachrichten über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets haben. Dies könnte ein guter Weg sein, um Wochenendsgeschäfte zu bewerben und gleichzeitig Abonnenten zu belohnen.

Senden von Nachrichten an ein breites Publikum

Obwohl Targeting bei Ihrer Liste empfohlen wird, seien Sie nicht enttäuscht darüber, wenn auch Leute außerhalb Ihres Zielgebietes einsteigen. Sie könnten feststellen, dass Ihr Produkt oder Serviceangebot ein anderes Marktsegment als ursprünglich vorgesehen anspricht. Ermuntern Sie Ihre Abonnenten, Ihre E-Mails mit ihren Freunden und auf Social Media Websites zu teilen, und Sie könnten einen neuen Markt zu entdecken.

Fehler bei der Performance-Analyse

Analysen sind entscheidend für Ihren gesamten E-Mail-Marketing-Erfolg, weil sie Ihnen zeigen, was funktioniert und was nicht. Allerdings könnte das Überanalysieren jeder Nachricht zu „Paralyse durch Analyse“ führen. Wenn dies eintritt, werden Sie aufhören, neue E-Mails zu entwerfen und Ihre Kampagne verläuft im Sande – Ein todsicheres Rezept für Misserfolg. Verwenden Sie analytische Werkzeuge, um Ihre E-Mail Marketing zu überwachen, aber lassen Sie sie nicht in Ihrem Fortschritt hemmen.

Wie viele Geschäftsprozesse entwickelt sich E-Mail-Marketing. Obwohl es schön ist, einen Regelsatz zu haben, der Sie führt, kann das gelegentliche Brechen dieser Regeln genau das sein, was Ihr Unternehmen braucht.

E-Mail Marketing Grundlagen: http://www.newsletter-support.de/email-marketing-news/fehler-beim-e-mail-marketing-in-vorteile-umwandeln/

Newsletter Support bietet Unterstützung rund um das Thema E-Mail Marketing. Speziell im Zusammenhang mit SendBlaster und MailChef stellt das Unternehmen effektive und skalierbare Lösungen zum Newsletterversand und zum E-Mail Marketing von Unternehmen jeglicher Größen zur Verfügung.

Firmenkontakt
Newsletter-Support.de, Bindig Media GmbH
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Pressekontakt
Newsletter-Support.de
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Medien und Kommunikation

Tanja Playner ist neue Markenbotschafterin von QuantiSana TV

Die weltweitberühmte Pop Art Künstlerin Tanja Playner ist neue Markenbotschafterin von QuantiSana TV

Tanja Playner ist neue Markenbotschafterin von  QuantiSana TV

Pop Art Künstlerin Tanja Playner ist neue Markenbotschafterin von QuantiSana TV

Die weltweitberühmte Pop Art Künstlerin Tanja Playner ist neue Markenbotschafterin von QuantiSana TV.

„Ich freue mich auf unsere Exklusive Partnerschaft mit QuantiSana TV auf „Schweiz 5″ und das Vertrauen ab sofort die offizielle Markenbotschafterin der QuantiSana TV zu sein“ – sagt Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

Die technische Erreichbarkeit des Kanals liegt bei rund 142 Mio. Haushalte. 2,7 Mio. aus Österreich, 700″000 aus der Schweiz und 22,2 Mio. aus Deutschland. Zum Start der Markenbotschaftertätigkeit und der Partnerschaft mit der Business X Union AG gibt es eine einmalige Werbeaktion – 1 Werbesekunde für einen Franken! (EUR 0,95)

Die Aktion ist bis zum 20 Juni 2017 gültig

Wer die einmalige Chance der Werbeaktion nutzen möchte, darf sich gerne melden:
Abwicklung: Michael Eckhard – Business X Union AG me@bxu.ch

Über die Pop Art Künstlerin Tanja Playner:
Tanja Playner zählt zu einer der bekanntesten Pop Art Künstlern weltweit. Die Kritiker verglichen sie mit einem Mix von Andy Warhol, Roy Lichtenstein und Strichen von Picasso. The british VOGUE publizierte das Kunstwerk „Mona Lisa“ von Tanja Playner unter Vogue“s Masterpiece… und GQ Magazine publizierte das Kunstwerk „Sweet Whisper“ im November 2015 neben Daniel Craig & Monica Belucci und Photographen Ranking mit der Platzierung von Tanja Playner unter den Top 300 Kunstlern weltweit auf artnet. Im April 2016 wurde Tanja Playner unter die Top 5 Twitter Kaiser im Media Magazin auf Platz 2 unter den Twitter Kaiser in Österreich neben Songcontest Gewinnerin Conchita Wurst, ORF-Moderator Armin Wolf, Olympia Ski-Gewinnerin Anna Veit (Fenninger) publiziert.

Die Pop Art Künstlerin hat auf ihrem Twitter Account bereits mehr als 450.000 Fans weltweit, und zählt damit zu den Pop Art Promi-Stars der Kunstwelt. Mit der Auffälligkeit ihrer Pop Art Motive erreichte sie Platz 14 im Juli 2016 der Top 300 Künstlern weltweit auf artnet und stand vor Damien Hirst, Salvador Dali, Gerhard Richter, Jeff Koons, Yayoi Kusama, Alex Katz, Mr. Brainwash, Takashi Murakami unter den Top 3 in Europa lebenden Künstlern. Auch auf dem roten Teppich bei internationalen Veranstaltungen trifft man Tanja Playner neben den solchen Stars wie Fußball Legende Oliver Kahn, Hollywood Schauspieler Ralf Moeller, deutsche Schauspielerin und Model Sophia Thomalla, Bert Wollersheim, Schauspieler Martin Semmelrogge, Schauspielerin und Film-Preisträgerin Antonella Salvucci.

Unternehmer schätzen Tanja Playner als innovativen Kooperationspartner und arbeiten gerne mit der Künstlerin zusammen. Gemeinsam mit Transportfirma HISPANO erschuf sie das Kunstprojekt „Pop Art on the road“. In Kooperation mit Claudio Frapolli von Pierre Thomas und Michael Eckhard von Business X Union AG hat Tanja Playner die Ehre bekommen die neue Markenbotschafterin der Schweizer Uhren Manufaktur Pierre Thomas aus Genf zu sein. Die Pop Art Künstlerin ist auch die Markenbotschafterin der Jürgen Höller Academy. Gemeinsam mit Profi-Trainings-Gym von Alexander Petkovics, Olympiateilnehmer Serge Michel und Mrs. World Germany Daniela Reimchen arbeitete Tanja Playner für gleich zwei ihrer Kunstprojekte „Boxing Energy and Pop Art“ sowie „Power, Beauty and Pop Art“.

Die Künstlerin wird von Dir. Heinz Playner der PAKS Gallery weltweit auf Kunstmessen und Biennalen wie zB. International Modern Art Biennial Cannes 2017 parallel zu den Filmfestspielen in Cannes, oder der Fine Art Biennial Basel parallel zur Art Basel 2017 sowie Kunstmessen Art Shopping im Carrousel du Louvre in Paris parallel zur FIAC und der Art Montreux vertreten.

BXU AG – B-Business. We are a traditional Swiss business and consulting company based in Bern. VIP management and services. We create your success.

Wir, die Business X Union AG sind überzeugt, dass sich ein gutes Miteinander auszahlt; Nicht der schnelle Gewinn, sondern die Zufriedenheit aller Beteiligten steht im Vordergrund der Unternehmensphilosophie.
Das Unternehmen richtet sich bei der Arbeit nach den Kriterien höchster Ansprüche und nach den individuellen Bedürfnissen und Wünschen seiner Kunden.

Firmenkontakt
Business X Union AG
Michael Eckhardt
Amthausgasse 1
3011 Bern
+41 (0) 76 532 33 20
info@bxu.ch
http://www.bxu.ch

Pressekontakt
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32
3372 Blindenmarkt
+43 (0) 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Medien und Kommunikation

Wirtschaftsbund Tirol: Vortrag – Robert Zach über PR, Press release

Die Online-Presse-Agenturen sind darauf spezialisiert Websites, Onlineshops und Portale zu einer wirklich großen Nummer werden zu lassen, das heißt, ganz vorne, ganz oben, und im wahrsten Sinne des Wortes „weltbekannt“!

Wirtschaftsbund Tirol: Vortrag - Robert Zach über PR, Press release

Robert Zach – PR, Presse, Social-Media

Kufstein/Tirol – Der Wirtschaftsbund ist die größte wirtschaftspolitische Vertretung in Tirol. Er setzt sich für die Interessen von Unternehmern, freiberuflich Tätigen und leitenden Angestellten ein. Die WKO-Kufstein und ihr Geschäftsstellenleiter Herr Wachter, waren dem entsprechend auch gern bereit, über den Wirtschaftsbund Tirol, einen informativen Vortrag über PR und Pressearbeit in Kufstein zu realisieren.

Hilde Mader, Geschäftsführerin des WB Kufstein, plante den spannenden Vortrag mit Robert Zach und am 25.April 2017 stand im Hotel „Andreas Hofer“, ein Abend unter dem Motto: Presse, PR und Online-Medien und Social Media, auf dem Programm. Die bekannte ÖVP-Politikerin, Bezirksobfrau beim Wirtschaftsbund Kufstein und Landtagsabgeordnete Barbara Schwaighofer, begrüßte die Gäste und sorgte mit guter Laune für einen wertvollen Abend.

Die Unternehmer aus der Region erhielten lehrreiche Informationen rund um das Thema, PR und Presse durch den Kommunikationsfachmann und Eigentümer des Nachrichtenportals ZAROnews ( www.zaronews.world) und bekamen Tipps wie Sie ihre Pressearbeit auch im eigenen Geschäft planen und realisieren können und wie man Presseberichte optimal an Pressemedien verteilt. Die etablierte OnlinePresse hält dabei Leser täglich mit aktuellen Nachrichten und Neuigkeiten auf dem Laufenden. Die Nachrichtendienste informieren über regionale, nationale und internationale News zu den Themen Internet, Gesundheit, Unterhaltung, Wirtschaft, Sport, Politik, Technik und Wissenschaft. Viele Presseportale legen dabei großen Wert auf Service für Leser, Autoren und Unternehmer und zeigen sich innovativ und entsprechend dem Zeitgeist der Pressearbeit im Internet. Der Abend war eine gelungene Mischung aus Information und praktischer Anwendung.

Zum Ende der Veranstaltung, die von Thorus-TV ( http://torus.tv/ ) gefilmt wurde, verloste Robert Zach noch einen Pressebericht und der Gewinner Herr Hollaus (Fa. Hollaus Aufzüge) freute sich sichtlich dass sein Los von Barbara Schwaighofer gezogen wurde. Es wurde deutlich dass es immer wichtiger wird, dass die Unternehmen auf dem Zenit der Zeit, die oft ungeahnten Möglichkeiten erkennen sollten, die moderne Medien mit sich bringen, günstige Öffentlichkeitsarbeit ist möglich und kann erfolgsorientiert genutzt werden. Der Wirtschaftsbund Tirol und Robert Zach, konnten ein positives Fazit aus der Veranstaltung ziehen und die Resonanz der Gäste unterstrich dieses positive Gefühl. Tirol setzt Maßstäbe in der kontinuierlichen Unternehmensarbeit und der bildenden Maßnahmen rund um die Wirtschaft.

Allgemeine Informationen:

Mit seinem Netzwerk aus Funktionären und Mitarbeitern bietet der Tiroler Wirtschaftsbund seinen Mitgliedern folgende Leistungen:
– Hilfe bei individuellen Problemen, zB Behördenverfahren
– Informationen aus erster Hand
– Veranstaltungen, Seminare
– Plattform für unternehmerische Netzwerke
– Öffentlichkeitsarbeit für die Tiroler Unternehmer

ADRESSE DER LANDESZENTRALE:
Ing.-Etzel-Straße 17
6020 Innsbruck

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren …

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
+49 151 17994131
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Medien und Kommunikation

mobivention bringt Beacons ins Autohaus

Suzuki Ignis Promotion App unterstützt Händler-Marketing

mobivention bringt Beacons ins Autohaus

(NL/6800781384) Köln, 25.04.2017 Seit Januar 2017 ist der neue Suzuki Ignis auf dem deutschen Markt und hat direkt Bekanntschaft mit dem Thema Mobile Marketing gemacht. Und zwar in Form der vom Kölner Software-Dienstleister mobivention entwickelten Suzuki Ignis Promotion App. Die Systemlösung besteht aus einem speziellen Tablet, der Android-App selbst sowie drei direkt am Auto angebrachten Beacons und unterstützt die Suzuki-Partner bei der Vorstellung des neuen Micro SUV Suzuki Ignis. Durch ein integriertes Gewinnspiel werden via App-Nutzung durch Endkunden gleichzeitig Leads für das CRM-System von Suzuki generiert.

mobivention hat für den japanischen Fahrzeughersteller 2016 bereits die Suzuki Motorrad App entwickelt. Nach dem überzeugenden Erfolg der B2C-App für Suzuki Motorrad-Kunden und Motorradfahrer im Allgemeinen steht dieses Mal die Autosparte von Suzuki im Fokus und hier insbesondere der neue Suzuki Ignis. Mithilfe eines speziell für den Anwendungsfall ausgewählten Tablets können Endkunden den neuen Micro SUV direkt am Point-of-Sale erkunden und durch die Beantwortung von kontextbezogenen Fragen an einem Gewinnspiel teilnehmen. Damit das funktionieren kann, nutzt auch die Suzuki Ignis Promotion App wieder die Beacon-Technologie für ortsbasierte Features.

Die Funktionen der Promotion App
Am Kofferraum, im Innenraum des Fahrzeugs und am Radkasten des Vorderrads sind Beacons als eine Art Info-Punkte verklebt, die mit dem Tablet über Bluetooth verbunden sind. Sobald sich ein Endkunde einem Beacon auf bis zu 50 cm nähert, wird ihm eine Frage angezeigt, die er richtig beantworten muss zum Beispiel Wie heißt das Fahrzeugsegment, das der neue Suzuki Ignis begründet? oder Was macht den Kofferraum des neuen Suzuki Ignis so besonders?. Sobald der Autohaus-Kunde alle Fragen richtig beantwortet hat, kann er seine Kontaktdaten eintragen, um am Ignis Gewinnspiel teilzunehmen. Nach expliziter Freigabe durch den Nutzer kann Suzuki die Daten wiederum über einen Dual-USB-Stick aus dem lokalen Speicher des Tablets exportieren und in seine Marketing-Datenbank importieren. Suzuki erhält damit die Möglichkeit, Interessenten auch nach dem Gewinnspiel über News und Updates zu informieren.

Bei der Entwicklung der Promotion App für Suzuki gab es zwei wesentliche Zielvorgaben: die Besucher der Suzuki Autohäuser erstens mit den Ignis-Fahrzeugen in Berührung bringen und sie zweitens bis zu einer Teilnahme am Gewinnspiel führen. Die App musste also ortsbasiert funktionieren, heißt: automatische Anzeige beim Sich Nähern. Deshalb haben wir Beacons für die Steuerung von In-App Content eingesetzt. Zum anderen benötigte die App ein User Interface, das Lust auf das Entdecken des neuen Ignis macht, einfach zu bedienen ist und zur Eingabe der persönlichen Daten motiviert. Ein Element der App ist deshalb beispielsweise der Start Engine-Button, um die App wie ein Auto anlassen zu können. Ein weiterer Door Opener sind sicherlich die teils amüsanten Antwortmöglichkeiten auf die gestellten Fragen, berichtet mobivention-Geschäftsführer Dr. Hubert Weid

Way of Life mit der Promotion App
Auch seitens Suzuki ist man zufrieden mit der App und bereits gespannt auf das Ergebnis der Promotion-Kampagne: Zum Way of Life von Suzuki gehört auch die Digital Experience. Wir wollen unsere Fahrzeuge real und digital erfahrbar machen und unsere Kunden interaktiv einbinden. Dies gelingt uns mit der Promotion App, die voll unseren Vorstellungen entspricht. mobivention ist ein sehr zuverlässiger Partner und hat die App für uns in kürzester Zeit entwickelt. So konnten wir pünktlich zum Launch des Ignis auch mit der mobilen Promotion in unseren Autohäusern starten, sagt Janine Ruschke, Dealer Marketing Consultant bei Suzuki Deutschland.

Die Promotion App in der Anwendung
Die Suzuki Ignis Promotion App ist bundesweit inzwischen auf verschiedenen Events und bei zahlreichen Händlern im Einsatz. Das positive Feedback bestätigt den Mehrwert, den das App-System für die Promotion am Messestand oder den Abverkauf in Autohäusern bietet.

Eine dieser App-Erfolgsgeschichten ist die Frühjahrs-Ausstellung 2017 der Messe Kassel: Die Besucher hatten dank der Promotion App die Möglichkeit, das Fahrzeug intensiver kennenzulernen. Das hat sie an unseren Suzuki Stand gelockt, weil die Neugier geweckt wird, berichtet Nelli Bauer, Dealer Marketing Consultant Automobile bei Suzuki Deutschland. Es hat sich schnell gezeigt, dass die Interessenten bewusst auf die Suche nach den drei Info-Punkten am Fahrzeug gingen. Auf Basis der App konnten wir unsere Kunden und potenziellen Kunden im nächsten Schritt dann umfassend beraten und sie schließlich per Probefahrt vom Ignis überzeugen. Die erste Berührung erfolgte also über die Experience am Endgerät und ging im nächsten Schritt über in die persönliche Beratung. Eine effektive Kombination!

Über mobivention
mobivention ist ein Full-Service Dienstleister für die Entwicklung, Konzeption, User Interface Design und Vermarktung von Apps für Smartphones und Tablets. Zu den unterstützten Produkten gehören native Apps, Hybrid Apps und responsive Webseiten. Das 2003 gegründete Unternehmen gilt als Qualitätsführer im Markt. Das Unternehmen verfügt mit seinen 30 Mitarbeitern über einen langjährigen Erfahrungsschatz bezüglich der Herstellung von Apps und der Realisierung von Kundenprojekten. Dieses einzigartige Know-how ist Basis für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit namhaften und renommierten Kunden aus den Branchen Industrie, Handel und Dienstleistung. www.mobivention.com

Über Suzuki
Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2015/2016 weltweit 2,9 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller.

Im Geschäftsjahr 2015/16 lag der Umsatz bei 3.180,7 Milliarden Yen (25,6 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 195,3 Milliarden Yen (1,57 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem Way of Life! steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki Deutschland GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad, ATV und Marine. Mit 385 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatz in Höhe von rund 655 Millionen Euro. Im Jahr 2016 wurden 31.372 Fahrzeuge zugelassen.
Kontakt mobivention:
Bibiana Hesseler
Director Marketing mobivention GmbH Gottfried-Hagen-Str. 24
D-51105 Köln
Tel: 49 221 677 811 20
E-Mail: bhesseler@mobivention.com

Pressekontakt:
Dr. Natascha Eisenberg
Senior PR Beraterin
Dr. Ladendorf Public Relations GmbH Färberstraße 71
D-60594 Frankfurt
Tel: 49 (0) 69 – 42 60 27 81
E-Mail: ne@ladendorf-pr.de

Kontakt Suzuki Deutschland:
Nelli Bauer
Dealer Marketing Consultant
Automobile
SUZUKI DEUTSCHLAND GMBH
Suzuki-Allee 7
D-64625 Bensheim
Tel: 49 (0) 6172 – 7644614
E-Mail: nelli.bauer@suzuki.de

Firmenkontakt
Dr. Ladendorf Public Relations GmbH
Natascha Eisenberg
Färberstraße 71
60594 Frankfurt am Main
069-42602781
ne@ladendorf-pr.de
http://

Pressekontakt
Dr. Ladendorf Public Relations GmbH
Natascha Eisenberg
Färberstraße 71
60594 Frankfurt am Main
069-42602781
ne@ladendorf-pr.de
http://www.ladendorf-pr.de

Medien und Kommunikation

Infinyy Start up Convention Eintritt Gratis

Wir freuen uns darauf, das Unternehmen sowie die Philosophie von
Infinyy zusammen mit den Gründern und Geschäftsführer vorzustellen;
damit alle, die bereits an diesem Projekt überzeugt sind auch dieses
gemeinsam weiter ausbauen.

Gespannt sein darf man auf erfolgreiche Gastsprecher, die
unterschiedliche Denkanstöße geben, um den gewünschten Erfolg zu
erzielen.

Zudem wird das neue „INFINYY Automobil-Club“ vorgestellt:
(mit limitierte Top-Angebote nur für die ConventionTeilnehmer)

Datum
29.April 2017 – Einlass 13:00 Uhr – Beginn 14:00 Uhr

Veranstaltungsort
Alte Kelter in Rommelshausen
Kelterstraße 84
D-71394 Kernen im Remstal

Am Ende der Convention gegen 19:00 Uhr sind alle Teilnehmer auf einen
Buffet eingeladen, bei dem man erste Kontakte knüpfen und Erfahrungen
austauschen kann.

Zugelassen ist nur, wer sich direkt anmeldet http://bit.ly/2jo1wLg

73614
Standort: Alte Kelter in Rommelshausen
Strasse: Kelterstraße 84
Ort: 71394 – Kernen im Remstal (Deutschland)
Beginn: 29.04.2017 13:00 Uhr
Ende: 29.04.2017 19:00 Uhr
Eintritt: kostenlos
Buchungswebseite: http://bit.ly/2jo1wLg

Infinyy

Wir sind ein zukunftsorientiertes Online-Business, mit unendlichen Web-Möglichkeiten.

Kontakt
Infinyy
Walid Nasri
Gmündnerstr. 65
73614 Schorndorf
07181 49219 80
cruise1914@gmail.com
http://bit.ly/2jo1wLg

Medien und Kommunikation

Potsdam als Digital Hub ausgewählt media:net berlinbrandenburg wird Betreibergesellschaft

(Mynewsdesk) Die MediaTech Hub-Initiative von Potsdam konnte überzeugen: die Landeshauptstadt wurde zu einem von sieben neuen Digital Hubs gekürt. Das hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie am 21. April offiziell verkündet. Mit dem Schwerpunkt auf Medientechnologie deckt man als einziger Hub bundesweit dieses Profil ab und spielt die Stärke am Standort voll aus. Die Hubs sollen die Vernetzung von jungen Startups, etablierter Wirtschaft und exzellenter Wissenschaft vorantreiben, damit Innovatives entsteht.

Als Betreibergesellschaft ist media:net berlinbrandenburg als unabhängiges und branchenübergreifendes Netzwerk für Unternehmen der Medien-, Digital- und Kreativwirtschaft beauftragt, die Maßnahmen für den Digital Hub im Bereich Unternehmensvernetzung, Standortbetreuung und Marketing umzusetzen. Das Bündnis zählt aktuell fast 450 zu seinen Mitgliedern und steht auch durch einen eigenen Standort in Babelsberg mit den Brandenburger Mitgliedern in engem Austausch.

Andrea Peters, Vorstandsvorsitzende des media:net berlinbrandenburg e.V.:

„Die Energie, die Vertreter am Standort gemeinsam in die Bewerbung gesteckt haben, hat sich gelohnt. Wir freuen uns sehr, dass die Medienexzellenz, die es in Potsdam gibt, auch das Bundeswirtschaftsministerium überzeugt hat. Gerade durch die lange Tradition der Filmwirtschaft in Zusammenspiel mit den Unternehmen für Medien- und Informationstechnologien und Hochschulen hier sowie die Nähe zu einem Startup-Zentrum wie Berlin entstehen einzigartige Verbindungen. Der Standort hat bereits gezeigt, was ihn ihm steckt. Als neue Betreibergesellschaft des Ganzen wollen wir natürlich mit Unterstützung der Digital Hub Initiative jetzt das komplette Potential heben.“

Insgesamt gehören mit den neuen ausgewählten Digital Hubs jetzt zwölf Städte in Deutschland zur Initiative. Die offizielle Auszeichnung wird am 12. und 13. Juni in Ludwigshafen verliehen. Weitere Informationen finden Sie hier:  Digital Hub Initiative, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

In Potsdam wird im Rahmen des jährlichen Medientreffs am 14. Juni in der Medienstadt Babelsberg ein Pressegespräch mit Vertretern aus dem Initiatorenkreis stattfinden.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im media:net berlinbrandenburg e.V.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/26jlrh

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/potsdam-als-digital-hub-ausgewaehlt-media-net-berlinbrandenburg-wird-betreibergesellschaft-83033

Über media:net berlinbrandenburg

Seit über 15 Jahren zählt das media:net berlinbrandenburg zu einem der größten und erfolgreichsten regionalen Netzwerke der Medien- und Digitalen Wirtschaft in Deutschland. Das media:net übernimmt eine zentrale Rolle bei der branchen- und länderübergreifenden Vernetzung von rund 450 Mitgliedsunternehmen: Vom etablierten und global agierenden Unternehmen bis zum neugegründeten, innovativen Start-up, kümmern wir uns um alle Player aus der Medien- und Kreativwirtschaft, IT und Kommunikation sowie Industrie 4.0. Ziel des unabhängigen Vereins ist die Vernetzung der Akteure und die Vertretung der Mitglieder-Interessen auf Landes- und Bundesebene für die Verbesserung der Rahmenbedingungen.

Firmenkontakt
media:net berlinbrandenburg e.V.
Christine Lentz
Ackerstraße 3A
10115 Berlin
030 2462 857 16
lentz@medianet-bb.de
http://www.themenportal.de/multimedia/potsdam-als-digital-hub-ausgewaehlt-media-net-berlinbrandenburg-wird-betreibergesellschaft-83033

Pressekontakt
media:net berlinbrandenburg e.V.
Christine Lentz
Ackerstraße 3A
10115 Berlin
030 2462 857 16
lentz@medianet-bb.de
http://shortpr.com/26jlrh

Medien und Kommunikation

Neues Erklärvideo: Wie funktioniert ein Stuhltest?

Neues Erklärvideo: Wie funktioniert ein Stuhltest?

(Mynewsdesk) Felix Burda Stiftung informiert mit kurzem Erklärvideo über die Wichtigkeit des Stuhltests.München, 24.04.2017 – Der neue immunologische Stuhlbluttest ist eine einfache Variante sich vor Darmkrebs zu schützen. Die Münchner Stiftung veröffentlicht daher ein kurzes Experten-Video, das die wesentlichen Informationen zu diesem Verfahren unterhaltsam und einfach vermittelt.

„Sie möchten doch auch gesund älter werden?“ – fragt Allgemeinärztin Dr. Nicola Fritz zum Einstieg des kurzen Videos. Im Folgenden erklärt sie, warum Darmkrebs nicht gleich Tod bedeutet und wie man sich davor schützen kann. Zum Beispiel mittels eines Tests auf verborgenes Blut im Stuhl. Die gesetzlichen Krankenkassen bieten jedem Versicherten ab dem 50. Lebensjahr seit dem 01.April 2017 die Möglichkeit des immunologischen Stuhltests, dem sogenannten iFOBT oder FIT. 

Wie das Verfahren mit diesem Stuhltest abläuft und was man danach beachten sollte, erläutert die Ärztin in diesem kurzen Erklärvideo, das von der Videofactory der Burda Studios Pictures GmbH produziert wurde.

Mit diesem und weiteren Erklärvideos will die Felix Burda Stiftung eine Möglichkeit bieten, ganz einfach mit dem Thema Darmkrebsvorsorge in Berührung zu kommen.

Der Clip kann von jedem genutzt und verbreitet werden, insbesondere von Medien, sowie Ärzten, Krankenkassen, Verbänden und Institutionen des Gesundheitswesens, die sich an der Aufklärung der Bevölkerung und der Darmkrebsprävention beteiligen wollen.Mehr Infos finden Sie auf http://www.felix-burda-stiftung.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/lrpfke

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/neues-erklaervideo-wie-funktioniert-ein-stuhltest-67386

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Außerdem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas kontinuierlich durch Deutschland und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   
www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Caroline Berg
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2457
Caroline.Berg@burda.com
http://www.themenportal.de/multimedia/neues-erklaervideo-wie-funktioniert-ein-stuhltest-67386

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Caroline Berg
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2457
Caroline.Berg@burda.com
http://shortpr.com/lrpfke