Category Archives: Medizin, Gesundheit und Wellness

Medizin, Gesundheit und Wellness

VALUELIFE BIOTICS KULTURENKOMPLEX 18

NEUHEIT: Probiotischer Bakterienkomplex aus 18 aktiven Kulturen Bifidobacterium, Lactobacillus und Coagulans

VALUELIFE BIOTICS KULTURENKOMPLEX 18

(NL/3762536095) Valuelife präsentiert die neueste Entwicklung im Bereich Probiotika: Biotics 18
Innovativer Komplex aus 18 unterschiedlichen Bakterienkulturen. Die mit Sorgaflt nach neuesten Erkenntnissen ausgesuchten Bakterien sind durch eine vegane Kapsel vor der Magensäure geschützt. Die Kapsel enthält dabei ausschließlich die probitoischen Bakterienstämme. Auf Zusätze wie Inulin, oder weitere „Pseudohelfer“ wird vollständig verzichtet.

Nach vielen Monaten Entwicklungsarbeit ist ab heute ein neues Valuelife Produkt verfügbar. Der Valuelife Biotics Kulturenkomplex 18 enthält insgesamt 18 unterschiedliche Bakterienstämme. Jede Kapsel enthält dabei 5.000.000.000 koloniefähige Einheiten. Um von allen Vorteilen dieses Produktes zu profitieren, muss nur 1 Kapsel pro Tag eingenommen werden.

Enthaltene Bakterienkulturen:
Bifidobakterium (BB) Breve, BB Infantis, BB Bifidum, BB Lactis, BB Longum, Bacillus Coagulans, Lactobacillus (LB) Acidophilus, LB Brevis, LB Bulgaricus, LB Casei, LB Fermentum, LB Helveticus, LB Paracasei, LB Plantarum, LB Reuteri, LB Rhamnosus, LB Lactis, LB Salivarius

Wichtig ist die Qualität: Prinzipiell würde jeweils 1 Bakterium, dass an der Darmwand ansiedelt ausreichen. Alle ca. 30 Minuten verdoppelt sich die Anzahl. Nach 1 Stunde werden es 4, nach 6 Stunden bereits 1024, nach 12 Stunden werden daraus über 1 Million lebender, gesundheitsfördernder Bakterien. Wir verarbeiten in diesem Produkt ausschließlich hochwertigste, in Deutschland produzierte Bakterienkulturen. Die Kapseln bestehen aus veganer Cellulose.

>Die Kapseln bestehen aus magensaftresistenter, veganer Cellulose.
>Keine Trennmittel, Rieselhilfen oder gar Magnesiumstearat!
>Die Entwicklung und Herstellung erfolgt zu 100% in Deutschland.

Das Produkt ist ab sofort in unserem Onlineshop auf www.valuelife.de und auf AMAZON verfügbar.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Valuelife GSV GmbH
Guido Schnaithmann
Kernerstr. 59
70182 Stuttgart
0800 444 1001
presse@valuelife.de
http://

Pressekontakt
Valuelife GSV GmbH
Guido Schnaithmann
Kernerstr. 59
70182 Stuttgart
0800 444 1001
presse@valuelife.de
http://www.valuelife.de

Medizin, Gesundheit und Wellness

Ärzte Netzwerk

Ärzte Netzwerk NRW

Ärzte Netzwerk

www.nrnw.de

Netzwerk der Ärzte, Apotheker & Heilberufe

Die Niederrhein Netzwerk eG – Ihre Genossenschaft der Heilberufe – ist Ihr Netzwerk, das Ärzte, Apotheker und andere Leistungserbringer des Gesundheitswesens verbindet. Wir sind ein wesentlicher Faktor bei der Entwicklung innovativer Versorgungsformen und optimieren regional die Versorgung unserer Patienten. Denn die bestmögliche Versorgung der Patienten steht im NRNW im Vordergrund. Der Vorstand Dr. Markus Groteguth, Dr. Peter Stark und Christian Rother haben dabei alle Leistungserbringer des Gesundheitswesens im Blick. Die NRNW eG bietet ein weit gefächertes und zertifiziertes Fortbildungsangebot durch die Akademie für Heilberufe. Hier werden jährlich rund 2500 bis 3000 Ärzte, Apotheker sowie medizinisches Fachpersonal fortgebildet. Unsere Ziele sind eine freie Diagnostik und Therapie, sowie eine rundum professionelle und qualitätsgesicherte Versorgung unserer Patienten. Zu unseren Ansprüchen zählt der Erhalt einer hochwertigen Medizin im kurativen und präventiven Bereich, welche auch über die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen hinaus geht. Als Mitglied unserer Genossenschaft profitieren Sie von unserer Netzarbeit. Hiermit betreuen wir Sie vom Einstieg in die Selbständigkeit,Teilhaberschaft, neue Versorgungsformen, über Praxiseinrichtung und -ausbau bis hin zur Praxis- oder Apothekenabgabe – also in allen Themen Ihrer finanziellen Gesundheit.
Ihr Niederrhein Netzwerk verbindet mit guten Partnern stark vernetzt!

Eine Mitgliedschaft für Ärzte und Apotheken bringt innovative Entwicklungen in der Versorgungsformen und optimiert die Versorgung der Patienten regional. Mehr Informationen über Niederrhein Netzwer eG

Kontakt Niederrhein Netzwerk

Niederrhein Netzwerk eG
Hauptstraße 92
40668 Meerbusch
+49 2150 794390-20
+49 2150 794390-21
info@niederrhein-netzwerk.de

Die Niederrhein NetzwerkeG. ist als Genossenschaft der Heilberufe ein Verbund aus Ärzten, Apothekern, Pflegediensten und anderen Heilberufen.
Wesentliches Ziel ist die Entwicklung fortschrittlicher, kooperativer Versorgungsformen, um die bestmögliche Patientenversorgung zu erreichen.

Als Vorstaende sind Dr. Markus Groteguth, Allgemein/ und Sportmediziner aus Meerbusch, Dr. Peter Stark, Internist aus Duisburg und Christian Rother, medizinischer Versorger aus Duisburg bereits seit Gruendung der Genossenschaft aktiv.

Die Netzwerk wurde als Genossenschaft 2008 gegründet hat bereits heute über 400 Mitglieder und bildet jedes Jahr zwischen 2500 – 3000 Ärzte, Apotheker und medizinisches Fachpersonal aus.

Während die Demographie, die Spezialisierungen in der Medizin sowie fehlender Nachwuchs in den medizinischen Berufen Sorgen bereiten, so will das Netzwerk durch Kooperation und Kommunikation zwischen der „Versorgern an der Patientenfront“ die Qualität der Patientenversorgung sichern und verbessern und die Freude am Beruf erhalten.

Fortbildungen reichen von klassischen medizinischen Themen über Kommunikationstrainings bis hin zu Managementkursen.
CME Fortbildunge unter https://www.niederrhein-netzwerk.de/HealthAkademieEvent.php

Kontakt
SeCoMe- Ihr Medical Manager
Maria Budak
Hauptstraße 92
40668 Meerbusch
021507943900
maria.budak@secome.de
http://www.secome.de

Medizin, Gesundheit und Wellness

Wenn Kinder die ganze Nacht schreien

Viele Menschen nennen in diesem Zusammenhang meist die Osteopathie zur Linderung – Malte Mittermeier kennt noch einen weiteren Weg: die Chiropraktik

Wenn Kinder die ganze Nacht schreien

Wenn Kinder die ganze Nacht schreien, kann Chiropraktik vielleicht helfen. (Bildquelle: Uwe Klössing – www.werdewelt-berlin.info)

Nach einem ganzen Tag auf den Beinen und ständig im Balanceakt, Arbeit und Haushalt, sich selbst und die Partnerschaft, Kinder und Freunde unter einen Hut zu bekommen, fällt man abends müde aufs Sofa. Einmal tief ein- und ausatmen, den Kopf zurücklehnen und nur noch entspannen … doch lange dauert es nicht, bis das kleinste Familienmitglied anfängt zu weinen und zu schreien. „Situationen wie diese kennen viele Eltern. Wenn das Neugeborene dann noch im Minutentakt wieder aufwacht, sich nicht beruhigen lässt und nicht genügend erholsamen Schlaf bekommt, geht das an die Gesundheit der ganzen Familie“, weiß Malte Mittermeier. In seiner chiropraktischen Praxis in Verden behandelt er auch Kleinkinder und Neugeborene.

Wie in der Osteopathie hat die Behandlung von Kindern auch in der Chiropraktik eine lange Geschichte. Malte Mittermeier hilft in seiner Praxis mit Justierungen der ganzen Familie, also Vater, Mutter und Kind, den eigenen Körper bestmöglich in seiner Entwicklung und Selbstheilung zu unterstützen. „Das liegt mir besonders am Herzen: Einem so jungen Menschen wie einem Neugeborenen so früh wie möglich dazu verhelfen zu können, sich optimal zu entwickeln“, so Mittermeier, der für seine Patienten Ratgeber und Gefährte ist.

Wieso kann einem fünf Tage jungen Baby Chiropraktik helfen? Während einer Geburt kann es – zum Beispiel durch das Ziehen am Hals mit einem Vielfachen des eigenen Körpergewichts – zu Traumata der Halswirbelsäule kommen. Laut einer Studie eines deutschen Kinderarztes ist das sogar bei 80 Prozent der Fälle so. „Alle Nerven, die den Körper versorgen und steuern, laufen durch den Halswirbelsäulenabschnitt. Wenn also in genau diesem Bereich Störungen auftreten, wird damit sämtliche Informationsaufnahme des Nervensystems beeinflusst“, erklärt Mittermeier.

Zusätzlich kann es zu massiven Fehlstellungen speziell der oberen Halswirbel kommen, was oftmals Spannungszustände zur Folge hat. Das wiederum kann zu einer Seitenneigung des Kopfes, C-Form im Liegen, einem schlechteren Saugreflex, Spucken nach Nahrungsaufnahme oder übermäßigem Schreien mit Schlafstörungen führen. „Mit sanften Techniken der Chiropraktik kann Einfluss auf diese Fehlstellungen und den Stress vom Nervensystem eines Neugeborenen genommen werden. In der Summe kann das viel für Kind und Eltern bewirken“, schließt Malte Mittermeier, der in seiner chiropraktischen Stunde und als Vortragsredner über Chiropraktik informiert.

Zudem können Interessierte im FAQ-Bereich seiner Website viele Fragen beantwortet bekommen: www.malte-mittermeier.de/haeufig-gestellte-fragen

Mehr Informationen zur Chiropraktik von Malte Mittermeier und Kontakt finden Sie unter www.malte-mittermeier.de

Getreu seinem Credo „Dem Körper helfen, sich selbst zu heilen“ verhilft Malte Mittermeier Menschen, ihr Potenzial zu entfalten und die beste Version ihrer selbst zu werden. Chiropraktik ist nicht nur sein Beruf, sondern seine Berufung, der er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren nachgeht. Der erfahrene Chiropraktiker lebt die chiropraktische Philosophie an jedem einzelnen Tag und mit jedem Atemzug – selbst auf Konzerten hat er schon Menschen justiert. Die Chiropraktik ist für ihn einer der besten Wege, um Beschwerden langfristig zu behandeln, da sie die Ursachen der Probleme behandelt und nicht nur die Symptome.

Kontakt
Praxis Malte Mittermeier | Heil- & Chiropraktiker
Malte Mittermeier
Norderstädtischer Markt 8
27283 Verden
04231 – 66 09 79 1
info@malte-mittermeier.de
https://www.malte-mittermeier.de

Medizin, Gesundheit und Wellness

Abnehmhypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse

Mit Hypnose abnehmen bei Elmar Basse

Abnehmhypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Kann man gegen sein Übergewicht wirklich nichts tun? Das fragen sich nicht wenige Menschen, so erzählt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Es sind Menschen, so Elmar Basse, die oft schon vieles ausprobiert haben, aber immer wieder auf den Widerstand des Körpers trafen, der ihre Abnehmbemühungen ignorierte beziehungsweise sogar noch mehr zunahm, obwohl er abnehmen sollte. Das führt oftmals zu einer Verzweiflung, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, weil das Übergewicht nicht nur unschön ist, sondern auch gravierende körperliche Schädigungen nach sich ziehen kann.
Wer dauerhaft nicht abnehmen kann, obwohl er sich ernsthaft bemüht, ist gut beraten, auch einmal einen Arzt aufzusuchen und zu prüfen, ob es zugrundeliegende körperliche Störungen oder Krankheiten gibt, die einer Behandlung bedürfen oder für die eine Behandlung überhaupt möglich ist. Ebenso kann es sinnvoll sein, das eigene Ernährungs- und Bewegungsverhalten einer kritischen Prüfung zu unterziehen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Nicht wenige Menschen glauben beispielsweise, sie würden sich gesund ernähren, aber das schließt nicht aus, dass sie unwillentlich und unwissentlich doch zu viel in sich aufnehmen, jedenfalls mehr, als der Körper verbrauchen kann. Entsprechend ist es beim Bewegungsverhalten so, dass nicht jede Bewegungsart und nicht jede Sportart oder Fitnessbemühung die gleichen Erfolge bei unterschiedlichen Menschen erzeugt. Ein Besuch beim Ernährungsberater kann hilfreich sein, gegebenenfalls auch das Führen eines Ernährungstagebuchs, um sich selbst Rechenschaft ablegen zu können, was man wirklich gegessen hat, und der allzumenschlichen Tendenz entgegenzuwirken, sich selbst die Realität schöner zu machen, als sie ist, meint der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.
Ähnlich verhält es sich mit dem Bewegungsverhalten. Dass man sich überhaupt bewegt, ist generell gut (sofern man keine körperschädigenden Bewegungen macht). Aber ob es auch für das Abnehmen in optimaler Weise hilfreich ist, wäre eigens zu klären, am besten so, dass Ernährung und Bewegungsverhalten aufeinander abgestimmt werden. Das ist oft einfacher gesagt als getan. Mit vorgefertigten Handlungsanweisungen, die standardisiert herausgegeben werden oder die man im Internet findet, wird man sich selbst nämlich nicht unbedingt gerecht, gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse zu bedenken. Die jeweiligen Herangehensweisen müssen ja auch zum individuellen Menschen passen. Was beim einen gut funktioniert und zu einer Gewichtsreduktion führt, braucht beim anderen nicht unbedingt den gleichen Effekt zu haben, sondern kann schlimmstenfalls sogar schädigend wirken.
Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg seit vielen Jahren anwendet, kann hierbei eine sehr wichtige Unterstützung bieten.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Medizin, Gesundheit und Wellness

Zahnarzt Karlsruhe: Zahnheilkunde auf dem neuesten Stand

Zahnarzt Karlsruhe: Zahnheilkunde auf dem neuesten Stand

Der passende Zahnarzt in Karlsruhe. (Bildquelle: BillionPhotos.com – Fotolia)

Zahnärzte im Badischen bieten moderne Behandlungs- und Operationstechnik; patientenorientierter Service wird großgeschrieben

KARLSRUHE. Webseiten der Zahnärzte in der Region Karlsruhe stellen nicht nur die Leistungen, Kompetenzen, Lage und das Team in den Vordergrund, sondern verweisen regelmäßig auch auf moderne Diagnostik, Behandlungs- und ggf. auch Operationstechnik, die in der Zahnarztpraxis vorgehalten wird. Behandlungszimmer, Wartezimmer sind freundlich gestaltet und mit moderner Technik ausgestattet. Immer wichtiger werden multimediale Unterhaltungssysteme – sowohl in den Wartezimmern als auch in den Behandlungsräumen. Hier wird sich in den nächsten Jahren viel tun – wer zahnärztliche Fachmessen besucht, dem wird vor Augen geführt, wohin die Reise gehen wird.

Zahnärzte in Karlsruhe setzen auf moderne Diagnose- und Behandlungstechnik

Auch der Blick über den Atlantik lässt erahnen, welche Neuerungen sich in Zahnarztpraxen durchsetzen werden. Geräte, die Abdrücke digital erzeugen, ohne dass die bislang geläufige Paste zum Einsatz kommt. Kronen, Implantate, die in der Praxis mit 3D-Drucktechnik hergestellt werden können – Neuerungen, die in vielen Arztpraxen in Amerika bereits zum Einsatz kommen. Neuerungen begleiten die Zahnmedizin – auch die niedergelassenen Zahnärzte in Karlsruhe – seit vielen Jahren. Gerade in großen Städten wie der Fächerstadt, in denen eine Konkurrenzsituation vorherrscht, müssen Zahnärzte auf Entwicklungen reagieren und zusehen, dass sie im Blick auf die Behandlungsmöglichkeiten die Nase vorne haben. Nicht selten kann Zahnersatz direkt hergestellt und sofort eingesetzt werden – und das ganz ohne Qualitätseinbußen. Es ist dabei tatsächlich nur ein Besuch beim Zahnarzt notwendig.

Karlsruhe: Zahnmedizin wird immer sanfter

Vor allem Patienten profitieren von einer Zahnmedizin, die immer sanfter wird. Bei vielen Menschen weckt der Besuch bei einem Zahnarzt ein ungutes Gefühl. Viele Menschen haben nach wie vor Angst vor dem Zahnarzt. Es sind schlechte Erinnerungen an kreischende Bohrer und Schmerzen. Doch Zahnmedizin wird immer schonender und sanfter. Zahnärzte in Karlsruhe wenden sich gezielt an Angstpatienten. Neue Behandlungsmethoden überzeugen. Vom Zahnarzt muss heute kein Patient Angst haben. Vor allem die Digitalisierung der zahnärztlichen Praxen ermöglichen Behandlungsmethoden, die für den Patienten komfortabel und zeitsparend sind.

Über eine schnelle Suche den richtigen Arzt oder Therapeuten finden. Jederzeit und überall. Egal ob Zahnärzte oder Allgemeinmediziner. Kontaktadresse, Öffnungszeiten und Angaben zum Fachgebiet.

Kontakt
Sanitalk
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217 460 0
07221 / 217 460 9
presse@sanitalk.de
https://www.sanitalk.de

Medizin, Gesundheit und Wellness

Demenz vorbeugen

Ein Schutz vor Demenz im frühen Stadium

Demenz vorbeugen

www.Omegametrix.de

Neueste Studien belegen, dass die Anhebung eines Parameters – der durch den HS-Omega-3 Index getestet wird – ein Schutz vor Demenz im frühen Stadium sein kann. Die Entwicklung von Alzheimer wird durch eine ausreichende und regelmäßige Einnahme von DHA abgeschwächt. Laut Studien weist das Blut betroffener Menschen häufig niedrige DHA und EPA-Werte auf.
Wissenschaftler, Professoren und viele Ärzte auf der ganzen Welt scheinen sich einig zu sein, dass die Blutanalyse
HS-Omega-3 Index – von Patienten bei ihrem Hausarzt – eine wichtige zusätzliche Information zur Prävention und Therapie zur Demenzerkrankung bietet.
Egal ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren: Omega 3 ist laut Wissenschaftlern lebenslang ein unverzichtbarer Nährstoff, um eine normale Funktion der Gehirnabläufe sicherzustellen. Immerhin bestehen mehr als 20 Prozent der Fettmasse unseres gesamten Nervensystems, inklusive Gehirn, aus der Omega-3-Fettsäure Docosahexaensäure (DHA). Sie ist maßgeblich an der Bildung von Synapsenverknüpfungen beteiligt, ebenso an der Übertragung von Signalen im Gehirn.
Und schafft so erst die Voraussetzungen für Denken, Lernen und Erinnern.
Eine rundum gute Sache – wäre da nicht die Tatsache, dass der menschliche Körper DHA selbst nicht herstellen kann.
Diese Fettsäure muss über die Ernährung aufgenommen werden. Sie kommt beispielsweise in fettreichen Kaltwasserfischen wie Lachs vor.
Ein Patentrezept gegen Demenz gibt es leider (noch) nicht. Aber jeder kann Maßnahmen treffen, um das Risiko dafür zu senken.

Doch Achtung ! Erst Ihren Arzt fragen, dann handeln.

Vor der Einnahme von Omega-3Fettsäuren sollten Sie feststellen lassen, ob Ihr Körper zusätzlich
EPA und DHA braucht. Aus diesem Grund sollte die Messung Ihres HS-Omega-3 Index® durch
eine Blutabnahme bei Ihrem Hausarzt erfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite www.omegametrix.de oder durch den Kundendienst des Labors Omegametrix
SeCoMe – Ihr Medical Manager
Tel. +49 2150 7943900
E-Mail: omegametrix@secome.de

Vertrauensvoll und mit Engagement stehen wir Ihnen als Management und Marketing Dienstleister für folgende Bereiche zur Seite:

Management-Marketing Ärzte-und Apotheker Fortbildungen nach dem FSA-Kodex
Management-Marketing Kongresse
Management Ärztenetze
Optimierung/Gründung regional vernetzte Versorgungsstrukturen
Optimierung/Aufbau wohnortnahe Versorgung im ländlichen Raum
Management Firmenveranstaltungen/Praxisveranstaltung

Wir optimieren regionale Versorgungsformen im Gesundheitswesen in ganz Deutschland.
Die Zusammenarbeit und Kooperation mit Ärzten, Apothekern, Pharmaindustrie, Logistikunternehmen, sowie PR- und Werbeagenturen runden unser Netzwerk. Denn alles können wir nicht, aber wir kennen die Personen und Spezialisten, die wir in unsere Beratung mit einbeziehen.

Unsere Kernkompetenz ist die Kommunikation und die Gesundheitsbildung zwischen Ärzten, Apothekern und Patienten zu stärken und zu fördern.

Wir denken in deutscher Qualität und handeln in internationalen Sprachen!

Kontakt
SeCoMe- Ihr Medical Manager
Maria Budak
Hauptstraße 92
40668 Meerbusch
021507943900
maria.budak@secome.de
http://www.secome.de

Medizin, Gesundheit und Wellness

Nicht jede Vergesslichkeit im Alter muss eine Demenz sein

Ergotherapie als ein wichtiger Baustein bei der Arbeit mit Demenz

Nicht jede Vergesslichkeit im Alter muss eine Demenz sein

Ergotherapie und Vergesslichkeit- Spielerischer Umgang erfasst Bewegungsmöglichkeiten (Bildquelle: @ webandi / pixabay)

Wie kann man der Vergesslichkeit oder gar einer fortschreitenden Demenz begegnen? Diese Frage stellen sich Betroffene und deren Angehörige täglich. Mehr und mehr Hilfen werden in der Region in der jüngeren Zeit angeboten. Sei es durch verschiedene öffentliche Organisationen, privaten Anbieter oder durch Ehrenamtliche. In der Praxis für Ergotherapie von Angelika Weckmann in Pfullingen wurde beispielsweise seit geraumer Zeit festgestellt, dass Ergotherapie ein essentieller Teil der Behandlung von Demenzerkrankungen sein kann und das hat sie dazu bewegt, sich intensiv zu engagieren.

Im frühen Stadium einer Demenzerkrankung sind die Hilfsmöglichkeiten dünn gesät. Das hat Dr. Barbara Dürr, Co-Vorsitzende des Arbeitskreises Gesunde Gemeinde Eningen früh erkannt. Das „Netzwerk Demenz Eningen“ wurde ins Leben gerufen, dass seither konsequent den Ausbau der Hilfe für Demenzbetroffene in Eningen forciert.

Mit der Arbeit des AK Gesunde Gemeinde sollen in allen Bereichen der Gesundheit die Grenzen zwischen den unterschiedlichen Disziplinen im Gesundheitswesen kleiner werden, oder idealer Weise gar verschwinden. „Die Möglichkeiten für die Bürger, sich umfassend und kompetent über Probleme zu informieren, sollen nachhaltig ausgebaut werden und vielfältige Kooperationen gestartet werden“, so die beiden Vorstände, Dr. Barbara Dürr und Volker Feyerabend.

Mit der Praxis für Ergotherapie von Angelika Weckmann in Pfullingen ist das bestens gelungen. Sie ist aktives Mitglied im Arbeitskreis, steht für die Vernetzung der Kompetenzen im Gesundheitswesen und arbeitet auch aktiv am Thema Demenz mit. Ein Thema, das ihr sehr am Herzen liegt. Sie hat sich sehr viel Wissen angeeignet, betreut in Ihrer Praxis viele Betroffene und hat auch schon „Treffen für pflegende Angehörige“ des Netzwerkes Demenz begleitet. Sie weiß also in der Demenz-Therapie und im sozialen Umfeld der Betroffenen Bescheid.

„Ergotherapie erlaubt den demenzkranken Menschen mehr Selbstständigkeit zu bewahren und somit eine höhere Lebensqualität zu erhalten.“ Angelika Weckmann ist überzeugt, dass individuelle, dem Fortschreiten der Erkrankung angepasste Therapieangebote, enorm helfen, so lang wie möglich aktiv und selbständig zu bleiben. Damit werden auch die Angehörigen sehr entlastet, die den geliebten Menschen begleiten.

Soziales Engagement und Therapiearbeit gehören für Angelika Weckmann ganz eng zusammen. Mit Spenden unterstützt sie Projekte wie das Jugendhaus Kult19 in Eningen, in dem auch Veranstaltungen für jedes Alter stattfinden. Sie sieht es als Quelle gesellschaftlichen Zusammenstehens. In ihrer täglichen Arbeit als Therapeutin ist sie, und ihr gesamtes Team, in Pfullingen, Eningen und im ganzen Kreis Reutlingen mobil, um Menschen die Behandlung auch zuhause in den vertrauten vier Wänden zu ermöglichen – ganz wichtig bei an Demenz erkrankten Menschen.

Die größte Hürde ist der Mut der Menschen, sich einzugestehen, dass Hilfe notwendig ist – bzw. sich einzugestehen, dass eventuell eine Demenzerkrankung vorliegen könnte. Für viele klingt das wie ein Urteil. Nur ein Teil derer, die sich betroffen fühlen, sind auch wirklich demenzkrank. Oft ist es nur eine sogenannte „leichte kognitive Störung“. Auf jeden Fall ist es wichtig, so früh wie möglich zu handeln. Studien verschiedener Universitäten haben gezeigt, dass es nachweisbar positive Wirkungen der Ergotherapie bei demenziellen Erkrankungen gibt.

Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel, das von Ärzten verschrieben und von Krankenkassen bezahlt wird. Es geht Angelika Weckmann und ihrem 12-köpfigen Team darum, die kognitiven Fähigkeiten der Patienten und die ADLs (Aktivitäten des täglichen Lebens) möglichst lang zu erhalten. Sie helfen mit ihrer intensiven, vertrauensvollen Arbeit Unruhe und Ängste abzubauen. Ob mit der Förderung motorisch-funktionellen Fähigkeit, Geschicklichkeit bis hin zur Beratung der Angehörigen wird jeder Therapieansatz individuell auf die Krankheitsphase und den einzelnen Patienten abgestimmt.

Die Diagnose ist vermutlich für niemanden erfreulich. Aber nichts hilft besser, als offensiv gegen die Auswirkungen vorzugehen. Angelika Weckmann und ihre Kolleginnen kennen sich bestens aus und helfen gern. Lebensqualität ist einfach ein hohes Gut.

Weitere Informationen: https://ergotherapie-teamweckmann.de

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.
Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung
Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.
Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.
Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.
Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Medizin, Gesundheit und Wellness

Neue Homepage und Weiterentwicklung des Gesundheitsforums Eningen

Noch mehr Veranstaltungen, Mitglieder und Informationen

Neue Homepage und Weiterentwicklung des Gesundheitsforums Eningen

Nachschlagewerk für Gesundheitsangebote und Mitgliederübersicht in Eningen und Region Reutlingen

Das Gesundheitsforum entwickelt sich weiter. Die Mitgliederanzahl wuchs um weitere 20 Mitglieder. Mit mehr als 80 Mitgliedern aus dem Gesundheitsbereich in Eningen und Umgebung kann den Eninger Bürgern und im Landkreis ein umfassendes Gesundheitsangebot gemacht werden. Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Gesunde Gemeinde wird das Gemeindeimage und die Angebots- und Informationsvielfalt für die Bürger stetig weiter voran getrieben. Mit dem Arbeitskreis und dem Gesundheitsforum konnten der Bevölkerung in Eningen und Umgebung im letzten Jahr 37 Veranstaltungen präsentiert werden. Besucher kamen teilweise aus dem gesamten Landkreis her um die Vorträge und Events zu besuchen. Auch im Internet über Facebook und die Homepage konnte die Besucherzahl weiter gesteigert werden. Nicht zuletzt nun auch ein Grund um eine neue Homepage mit der APROS Consulting & Services aus Eningen zu entwickeln. Aufbauend auf der durch das Eninger Beratungsunternehmen bereits erstellten Gesundheitsforums-Informationsbroschüre und dem bewährten Konzept und der Darstellung (Corporate Identity), wurde nun die Homepage modernisiert.

Mit der neuen Smartphone fähigen Homepage ist ein frisches Profil mit einer Vorstellung der Mitglieder und des Vereins entstanden. Die für die Bürger zur Verfügung stehenden Gesundheitsangebote können nach Therapiefeldern und nach persönlichen Bedürfnissen der Besucher sortiert werden. Der neue Internetauftritt kann somit als umfassendes und übersichtliches Nachschlagewerk für Gesundheitsfragen dienen.

Auch sind die Vorträge und Veranstaltungen des Vereins auf der Seite zu finden. Und darüber hinaus gibt es eine optisch ansprechende Möglichkeit für die Mitglieder eine Unternehmens- beziehungsweise Praxisinformation zur Verfügung zu stellen und auch die direkte Verlinkungen zu den jeweiligen Homepages anzubieten. Dies gibt den interessierten Sponsoren-, Mitgliedsfirmen eine optimale Informations- und Darstellungsmöglichkeit. Für Mitglieder wie Nutzer eine klassische Win-Win-Situation.

Beim Hosting und der Programmierung durch APROS wurde auch an die Suchmaschinenoptimierung gedacht. Ziel ist bei Sucheingabe im Internet mit der Eninger Vereinsseite für die Mitglieder weiter sehr gute Ergebnisse zu erzielen und die Transparenz des Vereins und der Eninger Gesundheitsaktionen stetig weiter zu erhöhen.

„Alles in Allem“ nicht nur im Rahmen der Initiative „Gesunde Gemeinde Eningen“ ein spannendes Projekt. Für weitere Informationen besuchen Sie die neue Vereins-Internetseite unter: www.gesundheitsforum-eningen.de

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Wer wir sind und was wir wollen:

Zum Verein: Gegründet im November 1997 hat der Verein ungefähr 50 Mitglieder des Gesundheitswesens aus, in und um Eningen unter Achalm.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.

Aktivitäten des Vereins: Regelmäßige Vorträge und Informationsveranstaltungen, kompetente Beratung in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder.

Mit-Organisation der Eninger Gesundheitstage, Patenschaft Sturzpräventionsgarten Calner Platz. Kooperation, gegenseitige Anerkennung und intensive Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Wir wünschen uns weiterhin viel Interesse und Anregungen aus der Bevölkerung
zu allen Gesundheits-Themen! Gerne ihre Mitgliedschaft, Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung!

Firmenkontakt
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Veronika Bittner-Wysk
Rathausplatz 8
72800 Eningen – Reutlingen
07121-820631
info@APROS-Consulting.com
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Medizin, Gesundheit und Wellness

LEBE – unabhängiges Portal für die Pflegebranche

Das Firmenverzeichnis des Onlineportals LEBE bietet Pflegediensten und Sanitätshäusern eine unabhängige Plattform, sich öffentlich zu präsentieren.

LEBE - unabhängiges Portal für die Pflegebranche

LEBE-Leben mit Intensivpflege

Das Internetportal Leben mit Intensivpflege, kurz LEBE, bietet Pflegediensten und Sanitätshäusern eine unabhängige Plattform, um sich Angehörigen von Beatmungspatienten sowie klinischen Sozialarbeitern gezielt zu präsentieren. Die Seite wird von Ursula Pabsch, die auf eine langjährige Erfahrung im klinischen Alltag, insbesondere im Bereich der Versorgung von Beatmungspatienten, zurückblicken kann, verwaltet.

Registrierung für das Firmenverzeichnis und die interaktive Landkarte

Sanitätshäuser sowie ambulante Intensivpflegedienste können sich für die Registrierung auf dem Portal direkt an Frau Pabsch wenden. Unterteilt nach Bundesländern können sich die Unternehmen in das Verzeichnis eintragen lassen. Zusätzlich erscheinen die Pflegedienste und Sanitätshäuser auf einer interaktiven Landkarte. Suchende können auf diese Weise von ihrem jeweiligen Standort aus passende Ansprechpartner in ihrer Nähe ausfindig machen. „Ich wollte all jenen, die beruflich mit der ambulanten Intensivpflege zu tun haben, die Möglichkeit geben, ihre Dienstleistungen gezielt anzubieten“, so Ursula Pabsch. „Die Bereitstellung an Informationen zum Thema ambulante Intensivpflege beziehungsweise Beatmungspflege war der Ursprungsgedanke zur Erstellung des Portals. Dazu kam die interaktive Landkarte. So werden Pflegedienste und Sanitätshäuser dort gefunden, wo sie gebraucht werden und Angehörige sowie klinische Sozialarbeiter haben die Möglichkeit, direkten und gezielten Kontakt aufzunehmen.“

Das Konzept des Firmenverzeichnisses ist auf Neutralität ausgelegt. Aus diesem Grund gibt es keine Bewertungsmöglichkeiten oder Premiumwerbeplätze. Unternehmen werden ausschließlich nach Eignung, ihren Standorten sowie in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Die Auflistung erfolgt unter Darstellung der notwendigsten Informationen und Angabe einer direkten Verlinkung zur Firmenwebseite.

Noch bis zum 31.08.2018 besteht die Möglichkeit, den Eintrag mit einem Rabatt von 300 Euro für die Registrierung in das Firmenverzeichnis vornehmen zu lassen. Weitere Informationen hierzu finden sich auf Leben mit Intensivpflege.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei Leben mit Intensivpflege, Eichstätt, Telefon: 08421 5405, https://www.leben-mit-intensivpflege.de

Leben mit Intensivpflege ist eine unabhängige und neutrale Plattform für Angehörige von Beatmungspatienten sowie Intensivpflegedienste und klinische Sozialarbeiter. Im Mittelpunkt steht die Bereitstellung von Informationen über die Möglichkeiten und Vorgehensweisen bei der Überleitung aus der Klinik in die ambulante Intensivpflege. Interaktive Landkarten mit regionalen ambulanten Intensivpflegediensten und Sanitätshäusern sowie Informationen zu Fortbildungsmöglichkeiten in der ambulanten Intensivpflege gehören ebenfalls zum Angebot.

Firmenkontakt
Leben mit Intensivpflege
Ursula Pabsch
Westenstraße 119
85072 Eichstätt
08421 5405
08421 905437
kontakt@leben-mit-intensivpflege.de
https://www.leben-mit-intensivpflege.de

Pressekontakt
Borgmeier Media Gruppe
Julia Mosgallik
Lange Straße 112
27749 Delmenhorst
04221 9345-41
04221 152050
j.mosgallik@borgmeier.de
http://www.borgmeier.de

Medizin, Gesundheit und Wellness

Wie man sich und die Kinder vor Diabetes schützt

Wer klug ist lernt aus Erfahrungen Anderer

Wie man sich und die Kinder vor Diabetes schützt

http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Diabetes-heilen

Diabetes Typ I ist eine Folge medikamentöser Eingriffe

Zum Beispiel in Form von Impfungen und durch fiebersenkende oder entzündungshemmende Maßnahmen bei akuten Erkrankungen. Dadurch wird das Immunsystem in seiner akuten Abwehr behindert, sodass zum Beispiel Viren oder andere Fremdsubstanzen in die innere Zellstruktur der Insulin produzierenden B-Zellen eindringen können. Das Immunsystem greift die von Viren befallenen B-Zellen an und zerstört sie. So wird die Insulinproduktion immer geringer.

Diabetes Typ II ist eine Folge denaturierter Zivilisationskost

Wer heutzutage so isst wie die meisten Menschen, wird auch krank wie die meisten Menschen. So haben sich zum Beispiel geschätzte 6 Millionen Deutsche einen Diabetes Typ II angegessen. Im aufstrebenden China, dessen Bevölkerung zunehmend westliche Ernährungsgewohnheiten annimmt, gibt es jetzt auch schon mehr als 100 Millionen Diabetiker.

Wer klug ist lernt aus Erfahrungen Anderer

‚Nur der Dumme muss alle Erfahrung selber machen‘, sagte schon LAOTSE (altes Cina, ca. 500 v.Chr.). Oft kommt die Erfahrung für den Betroffenen zu spät, und sie hilft nur Jenen, die klug genug sind, aus den schlechten Erfahrungen Anderer zu lernen.

Mehr dazu im Internet
mit einem Merkblatt zum selber drucken.
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-schutz-vor-diabetes.html
———————————————————

Seit 1963 Forschung, Entwicklung und Aufklärung über Grundlagen natürlicher Gesundheit, Ursachen und Heilung chronischer Zivilisationskrankheiten. Schwerpunkte: Gebissverfall, Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten, Aggressivität, Demenz, Nachwuchs-Degeneration. Verfasser zahlreicher Bücher und Abhandlungen.

Kontakt
Dr. Johann Georg Schnitzer
Dr. Johann Georg Schnitzer
Zeppelinstraße 88
88045 Friedrichshafen
+49(0)7541-398560
+49(0)7541-398561
Dr.Schnitzer@t-online.de
http://www.dr-schnitzer.de