Category Archives: Sport und Events

Sport und Events

Fitnesshotline GmbH: Neuer Partner für den Sport im Vogtland

Als „offizieller Partner des vogtländischen Leistungssports“ unterstützt Fitnesshotline GmbH ab sofort den Förderverein Sporthilfe Vogtland e.V. Athleten und Trainer können sich über finanzielle Mittel, Sporternährung und Nahrungsergänzung freuen.

Fitnesshotline GmbH: Neuer Partner für den Sport im Vogtland

Logo Best Body Nutrition

Sich ausgewogen zu ernähren, um entsprechende Leistungen zu vollbringen, klingt einfach, doch insbesondere Leistungssportler wissen, wie schwierig das sein kann. Es ist kein Geheimnis, dass in diesem Bereich nicht nur hartes Training, sondern auch eine konsequente Ernährung zum Alltag der Athleten gehört. Dabei stehen auch Sporternährungsprodukte auf dem Speiseplan, damit der Nährstoffhaushalt optimal gedeckt werden kann. Dies ist die Voraussetzung für Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit.

+++ Zusammen stark: Fitnesshotline und Förderverein Sporthilfe Vogtland e.V. +++

Die Firma Fitnesshotline GmbH zählt mit ihren Marken Best Body Nutrition, BBN Hardcore und Mammut Nutrition zu den führenden Herstellern qualitativ hochwertiger Sportnahrungsergänzung in Europa. Die Fitnesshotline GmbH unterstützt ab sofort den Förderverein Sporthilfe Vogtland e.V. (FSHV) als „offizieller Partner des vogtländischen Leistungssports“. Diese Vereinbarung wurde zwischen dem Geschäftsführer der Firma Fitnesshotline GmbH, Herrn Andreas Arzt, und dem Vorsitzenden des FSHV e.V., Herrn Thomas Hennig, unterzeichnet.

Neben den bereitgestellten finanziellen Mitteln können im Rahmen dieser Zusammenarbeit Sportler des „Team Vogtland“ von hochwertiger Sporternährung und Nahrungsergänzung profitieren, um weiterhin vordere Plätze bei nationalen und internationalen Wettkämpfen zu erringen.

Die Sportler können dabei auf Produkte vertrauen, die auf der „Kölner Liste®“ stehen. Als Dopingpräventionsplattform führt die „Kölner Liste®“ Nahrungsergänzungsmittel (NEM) mit minimiertem Dopingrisiko. Diese werden von einem, in der NEM-Analytik auf Dopingsubstanzen weltweit führenden, Labor auf anabole Steroide und Stimulanzien getestet. Über die zur Aufnahme in die „Kölner Liste®“ erforderliche Standardanalyse hinausgehend, wird erhöhte Sicherheit durch die Prüfung jeder einzelnen produzierten Charge garantiert.

Der Förderverein Sporthilfe Vogtland e.V. unterstützt seit 2001 den Nachwuchsleistungssport im Vogtland. Jährlich werden 20 Top-Athleten ins „Team Vogtland“ berufen. Sie stehen mit Erfolgen bei nationalen und internationalen Nachwuchswettkämpfen vor einer leistungssportlichen Laufbahn und können mit einer finanziellen Hilfe rechnen. Weiterhin wird die umfangreiche und fachkompetente Arbeit in den Talentstützpunkten (TSP) gefördert. Neben Sportlern erhalten auch Trainer eine Förderung. Zusammen mit dem Landessportbund Sachsen wurde das „Projekt Regional-Trainer“ ins Leben gerufen, um die wichtige Betreuung der Nachwuchs- und Leistungssportler im Vogtland zu realisieren.

Seit Aufnahme der Tätigkeit unterstützen auch regionale Unternehmen und Initiativen die Vorhaben des Sportfördervereins. „Super, dass wir ab Oktober 2017 mit der Firma Fitnesshotline GmbH einen weiteren starken Partner an unserer Seite wissen! Danke!“, so der Vorstandsvorsitzende Herr Thomas Hennig zu der neuen Partnerschaft.

Weitere Informationen:
http://www.ksb-vogtland.de
http://www.best-body-nutrition.com

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
408 Wörter, 3.326 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/best-body-nutrition

Über Best Body Nutrition

Best Body Nutrition zählt zu den führenden europäischen Sporternährungsherstellern und bietet ein umfassendes innovatives Angebot an hochwertigsten Sportnahrungsergänzungen in Apothekenqualität. Weitere Produktgruppen sind Fitnesszubehör sowie Ausstattungen für Fitnessanlagen. Die Qualität der Produkte hat sich bereits in über 50 Ländern durchgesetzt.

Best Body Nutrition ist ein System- und Komplettlieferant für nahezu alle Handelsbereiche. Ein europaweites Außendienstnetzwerk für Geschäftskunden sichert die Kundenbetreuung.

Weitere Informationen: www.best-body-nutrition.com

Firmenkontakt
Best Body Nutrition
Nadja Fehr
Industriegebiet West, Beethovenstraße 9
08209 Auerbach
+49 (0) 3744 36 56 564
n.fehr@best-body.com
http://www.best-body-nutrition.com

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Sport und Events

Schwimmend nach den Sternen greifen

Danny Wieck – Europameister, Weltmeister und Weltrekordhalter im Rettungssport mit 25 Jahren.

Schwimmend nach den Sternen greifen

Danny Wieck mit dem innovativen Trainingsgerät AMEO Powerbreather (Bildquelle: Danny WIeck)

Ein Knall ertönt und explosionsartig stößt sich Danny mit den Beinen vom Startblock ab, fliegt und taucht elegant kopfüber ins Wasser ein. Wasser – das ist sein Element. Seit über zehn Jahren widmet Danny sein Leben nun dem Schwimmsport. Eine Zeit dauerhaften Trainings, großer Erfolge und ehrlicher Dankbarkeit. Seine Dankbarkeit, sagt er, gilt seinen Eltern, die ihn stets unterstützt haben; seinen Trainern, welche ihm das nötige Handwerkszeug gelehrt und zu Höchstleistungen motiviert haben und seinen Freunden, die wie seine Heimat ein Hafen völliger Entspannung sind.

Es dauert nicht lange, bis Danny vom „normalen“ Schwimmen zum Rettungsschwimmen übergeht – wir schreiben das Jahr 2007. In der DLRG Ortsgruppe Stralsund erlernt er von nun an die Grundlagen des Rettungsschwimmens. Dazu zählen neben der klassischen ersten Hilfe und dem Schwimmen auf Zeit, auch die richtige Technik des Transports, Abschleppens und An-Land-Bringens. Wenig später überredet ihn sein Stralsunder Teamkollege und Freund, Christian Ertel, zum Rettungssport überzugehen. Der Unterschied zwischen Rettungsschwimmen und Rettungssport besteht darin, dass es beim Rettungsschwimmen ausschließlich darum geht, verunfallte oder ertrinkende Leute (aus dem Wasser) zu retten. Beim Rettungssport hingegen treten die Schwimmer in verschiedene Disziplinen gegeneinander an: zum Beispiel im Retten einer Puppe, im Hindernisschwimmen oder dem Freiwasserretten mit Brettern, Kajaks und Booten. Sein Freund Christian, Teamkollegen und Trainer sehen schnell, dass Danny großes Potential besitzt – wie groß, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar.

Während nationale Wettkämpfe und beständiges Training Dannys Alltag wurden, verpflichtet er sich bei der Bundeswehr. „Die vier Jahre beim Bund haben die perfekten Voraussetzungen geschaffen, um mein Training effektiv und effizient zu gestalten. Dort konnte ich viel lernen und in meinen eigenen Sport integrieren – denn Disziplin, Fokus und Willensstärke spielen auch im Leistungssport eine wichtige Rolle“, sagt Danny.

2012 war es dann soweit und Danny konnte mit seinem Team die ersten Medaillen bei internationalen Wettkämpfen sammeln. Der größte Moment seiner Sportler-Karriere und sein persönlicher Höhepunkt ereignete sich bei der Weltmeisterschaft 2014: Auf den Startschuss perfekt springt Danny ins Wasser, schwimmt 25 Meter und taucht hinab zum Beckenboden. Dort sammelt er die großkindschwere Rettungspuppe ein und legt mit ihr die restlichen 25 Meter zurück. Danny ist der erste der anschlägt, sichert sich Gold und obendrein seinen ersten Weltrekord. „Ein grandioses Gefühl, wenn ich daran zurückdenke“, sagt er.

Vom Erfolgshunger gepackt, trainiert Danny ohne Unterlass. Neun mal pro Woche mit seinen Teamkollegen im Wasser und zusätzliche vier mal im Fitnessstudio – im Schnitt 22 bis 24 Stunden pro Woche. Und das hat einen Grund: „Beim Schwimmen geht es darum, dass das Gesamtpaket stimmt und alle Muskeln ausgeglichen trainiert sind. Kräftige Arme und Schultern ermöglichen ein schnelles Vorankommen im Wasser, starke Beine sorgen für einen explosiven Start und einen guten Übergang aus der Tauchphase.“ Ob Danny da mal keine Lust auf Training hat? „Klar, dass kommt auch vor. Das hat glaube ich jeder. Da bringt es aber nichts, einfach nicht zu trainieren. Auch an solchen Tagen muss ich mich motivieren.“

In den darauffolgenden Jahren erweitert Danny seine Trainingsmethoden. Neben Paddel für intensives Krafttraining der Arme, nutzt er den Powerbreather. Ein innovativer Sportschnorchel, bei dem der Atemwiderstand selber geregelt wird. Durch unterschiedliche Aufsätze wird gezielt der Zwerchfellmuskel trainiert.
„Mit dem Powerbreather kann ich effektiv meine Ausdauer trainieren, den Fokus dabei jedoch ganz auf die saubere Ausführung der Technik legen“, erklärt Danny.

Durch Talent, Fleiß und innovative Trainingsmethoden lassen die nächsten Titel nicht lange auf sich warten. Nach weiteren Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften geht Danny bei den World Games 2017 an den Start – dem Olympia für nicht olympische Sportarten. Im Einzel hat er sich selber übertroffen und seinen eigenen Rekord unterboten. Außerdem siegten Danny, sein langjähriger Kumpel Christian und zwei weitere Teamkollegen in der 4×25 Meter Puppenstaffel – in Weltrekordzeit. Obwohl Danny schon unzählige Turniere geschwommen ist, war er bei den World Games aufgeregt. „Das war der einzige Titel in meiner Sammlung, der noch gefehlt hat. Ansonsten bleibe ich eigentlich ziemlich entspannt bei Wettkämpfen. Ich habe für mich festgestellt, dass Nervosität zwar dazu gehört, dann aber doch eher kontraproduktiv ist.“ Sobald Danny auf dem Startblock steht, ist er sowieso im Tunnel. Ein Tunnel, an dessen Ende sich Gold statt Licht befindet.

Solche Siege werden dann auch gebührend gefeiert, wo Danny zur Ausnahme mal das ein oder andere Bier trinkt. Nach spätestens zwei Wochen Pause geht es dann wieder los. „Lange halte ich es nicht ohne Wasser aus. Sobald ich einen Pool, das Meer oder ein Schwimmbad sehe, muss ich einfach schwimmen“, sagt Danny, zieht Paddles und Powerbreather auf und stößt sich kraftvoll vom Beckenrand ab. Heute muss er noch fünf Kilometer im Wasser zurücklegen. Fokussiert, auf die Puppe am Boden des Beckens und die Weltmeisterschaft in Australien im nächsten Jahr.

Der Powerbreather ist ein innovatives Sportgerät für Schwimmen, Triathlon und Tauchen. Aufgrund des patentierten AMEO FRESH AIR SYSTEMs wird der Schwimmer immer mit 100 Prozent Frischluft versorgt. Der Athlet atmet über die D-Tubes ein und nur über das Mundstück aus. Dadurch strömt stets sauerstoffreiche Luft in die Lungen, während die mit Kohlenstoffdioxid angereicherte Ausatemluft vollständig ins Wasser abgegeben wird. Das Resultat: Man atmet im Wasser genauso natürlich wie an Land.

Dank ihres D-förmigen Querschnitts garantieren die Tubes zudem einen sicheren Halt sowie einen optimierten Luftstrom (innen) und Strömungswiderstand (außen). Gleichzeitig verhindert die Ventiltechnik das Eindringen von Wasser. Durch das TWIST LOCK SYSTEM lässt sich der Powerbreather ergonomisch an jede Kopfgröße anpassen. Ob bei Wellengang im Freiwasser oder der Rollwende im Becken – der Powerbreather sitzt fest und sicher am Kopf. Am Pool oder am Strand, im Sportbecken oder im Freiwasser – der Powerbreather ist das Must-have. Sein futuristisches, prämiertes Design zieht die Blicke auf sich und bringt jeden ins Gespräch.

Firmenkontakt
AMEO Sports GmbH
Jan von Hofacker
Am Höhenberg 15
82327 Tutzing
+49 (0)8158 90 71 389
jvh@ameo.cc
http://www.powerbreather.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
0892323620
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Sport und Events

Mit-Pferde-reisen.de: Eintrittskarten für Reitturnier in Oldenburg zu gewinnen

Mitmachen lohnt sich: Mit-Pferden-reisen.de verlost Tickets für Reitturnier AGRAVIS-Cup

Mit-Pferde-reisen.de: Eintrittskarten für Reitturnier in Oldenburg zu gewinnen

Mitmachen lohnt sich: Mit-Pferden-reisen.de verlost Tickets für Reitturnier AGRAVIS-Cup (Bildquelle: Sportfotografir Lafrentz)

Hamburg, 18. Oktober 2017 – Von 2. bis 5. November 2017 werden wieder Spitzensportler aus aller Welt in Oldenburgs Weser-Ems-Hallen um Siege und Platzierungen im Dressurviereck und im Springparcours kämpfen. Gleichzeitig finden die Besten der Region eine Basis, sich beim AGRAVIS-Cup vor großer Kulisse zu zeigen. Das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen AGRAVIS Raiffeisen AG ist zum vierten Mal Titelsponsor des Turniers. Für alle, die Lust haben, das Turnier am Freitagabend oder Samstag zu besuchen, verlost Mit-Pferden-reisen 20 Tickets.

Seit dem Umzug in die große Arena ist die Veranstaltung zu einem richtigen Eventerlebnis geworden. Mit dem Engagement der GVO Versicherung für die Mannschaftsdressur konnte ein vermehrter Andrang auf diese Prüfung verspürt werden. Vereine aus der Region demonstrieren eine selbstkreierte Kür zu Musik.

Das Championat der GVO Versicherung wird als Youngster-Championat ausgetragen, das bedeutet, dass 7-jährige Springsporthoffnungen ihr Können unter Beweis stellen. Gerade für die Zuchtinteressierten ist diese Prüfung ein Meilenstein. Die GVO Versicherung ist nicht nur Prüfungspatron der Zukunftspferde des Sports, sondern auch Presenter der Galaveranstaltung am Samstagabend sowie erstmalig Prüfungspartner im Großen Preis von Oldenburg.

Auch die talentierten jungen Dressurstars von Morgen haben ihre Chancen: Es wird eine Finalqualifikation des Louisdor-Preis in Oldenburg ausgetragen werden. Diese Prüfung für acht- bis zehnjährige Dressurpferde ermöglicht es, junge Talente behutsam in den internationalen Sport zu bringen. Die Prüfungsaufgaben enthalten alle Elemente des Grand Prix, aber die Anforderungen für die Pferde sind etwas reduziert. Die Serie, präsentiert von der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung, macht auf expliziten Wunsch der Reiter Halt in Oldenburg.

Apropos Future: Der Titelsponsor der Veranstaltung, die AGRAVIS-Raiffeisen AG, legt Wert auf die ganzheitliche Sportförderung und hat die Springsportgeneration U25, die aufstrebende Garde, stets im Blick. Der AGRAVIS-Zukunftspreis feiert in Oldenburg wieder sein Finale. Die Nachwuchshoffnungen Gerrit Nieberg, Niklas Krieg und Laura Klaphake haben die Veranstaltungen in Münster und Nörten-Hardenberg zum Punktesammeln im Zukunftspreis genutzt. Die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften und der der Europameisterschaften in Göteborg zeigen, dass die AGRAVIS Raiffeisen AG mit ihrer Unterstützung sprichwörtlich auf das „richtige Pferd“ gesetzt hat.

Mit-Pferden-reisen verlost Tickets

Wie jedes Jahr verlost das Fachportal Mit-Pferden-reisen auch in diesem Oktober wieder 20 Eintrittskarten für das Show-Event: Zehn für die Abendveranstaltung am Freitag, dem 3. November und noch einmal zehn für die Tagesveranstaltung am Samstag.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de

Wer sich die spannenden Prüfungen nicht entgehen lassen möchte, hat auf dem Fachportal für mobile Reiter & Pferde die Chance auf zwei Tickets. Wie’s funktioniert ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht.
Dort finden die Leser außerdem rund 130 Test- und Erlebnisberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Mittlerweile sind mehr als 110 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Firmenkontakt
www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5 f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Sport und Events

FuntasySport startet in Deutschland

FuntasySport startet in Deutschland

FuntasySport startet in Deutschland

Daily Fantasy Sports ist in den USA seit vielen Jahren fester Bestandteil der Sportkultur. Über einen virtuellen Marktplatz können Spieler in diversen Sportarten wie Basketball, Football, Eishockey und Baseball ihre Favoritenteams nach Belieben zusammenstellen und gegen andere Sportfans antreten. Die ausgewählten Spieler im Team erhalten Punkte, basierend auf ihren realen Leistungen. Das neu gegründete Start-up FuntasySport steigt nun in den deutschen Markt ein und bietet aktuell alle europäischen Top-Fußballligen an. Amerikanische Ligen wie NBA und NFL werden schon in Kürze folgen. In wöchentlich real ausgetragenen Spielbegegnungen können ab sofort unter www.funtasysport.de registrierte Fans um Preisgelder in unterschiedlichen Turnieren spielen und Geld gewinnen.

Für den deutschen Standort zeichnet Andreas Fuchs als Country Manager verantwortlich. Zum Start hat der 42-Jährige mit einem siebenstelligen Budget erfahrene Agenturen wie One Advertising AG (SEA, Programmatic Advertising) und SPRLC für PR, Social Media und Influencer Relations an Bord geholt. Die TV-Spots laufen derzeit bei Sport1.

In wöchentlich real ausgetragenen Spielbegegnungen können ab sofort unter www.funtasysport.de registrierte Fans um Preisgelder in unterschiedlichen Turnieren spielen und Geld gewinnen.

Firmenkontakt
FANTASY SPORT Ltd.
Hakan Günay
Kirchenstrasse 86
81675 München
+498961465710
funtasy@esprlc.com
http://www.agenturstadtgespraech.de

Pressekontakt
Stadtgespräch PR GmbH & Co. KG
Hakan Günay
Kirchenstrasse 86
81675 München
+498961465710
funtasy@esprlc.com
http://www.agenturstadtgespraech.de

Sport und Events

Kindersportevent am Gleisdreieck begeistert Nachbarschaft

„Sport im Stadtquartier“ feierte Premiere am Gleisdreieck

Kindersportevent am Gleisdreieck begeistert Nachbarschaft

(Bildquelle: © COPRO_Harry Schnitger)

Über 1.800 Besucher erlebten am Wochenende Spiel, Spaß und Erholung auf dem Areal „Urbane Mitte“ am Gleisdreieck. Pioniernutzung zeigt Berlinern, wie das Quartier nach der Bebauung außerdem genutzt werden soll.

Berlin, den 16. Oktober 2017 – Fröhlich spielen oder im gemeinsamen Miteinander Spaß an der Bewegung haben – die „Urbane Mitte“ am Gleisdreieck in Berlin präsentierte sich am Samstag und Sonntag als offener Sport- und Aktivort für Kinder und ihre Familien. Mehr als 1.800 junge Berlinerinnen und Berliner zwischen sechs und zwölf Jahren sowie ihre Eltern und Verwandten besuchten die eigens gebauten Parcours und Spielstätten beim ersten Kindersportevent „Sport im Stadtquartier“.

„Schön war es, gut war es, los war was“, bringt es Marc F. Kimmich, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von COPRO auf den Punkt. „Es hat allen Riesenspaß gemacht und wir konnten vielen Menschen aus der Nachbarschaft zeigen, wie wichtig Sport für das spätere Quartier ist. Das zweitägige Event gab allen Besuchern einen ersten Vorgeschmack auf den Sports- und Gemeinschaftsgedanken der „Urbanen Mitte“ am Gleisdreieck.“

Bis zum Baubeginn nutzt COPRO das gesamte Areal als Erlebnisraum für künftige Nutzungen. Mit solchen Pioniernutzungen will COPRO bereits jetzt Raum für vielfältige Sport-, Kunst- und Kulturangebote auf dem Grundstück „Urbane Mitte“ schaffen. Diesmal sorgten unterschiedliche Spielstationen, wie etwa ein Boulder-Turm, ein Bubble Soccer-Bereich und eine Stuntman-Bahn sowie ein eigener Parcours-Workshop für sportliche Beschäftigung und spannende Unterhaltung. Schließlich soll hier in der geplanten Lebens- und Arbeitswelt auch der Sport eine wichtige Rolle spielen.

Von allen Spielstationen kamen die Stuntman-Bahn sowie das Bungee-Trampolin bei den Kids besonders gut an. „So etwas hier in der Nähe ist total toll. Das wäre so cool, wenn das bald nochmal hier stattfindet“, freut sich Theo (8). Eva Maria (11) war von der Stuntman-Bahn begeistert: „Das Kindersportevent hat mir richtig viel Spaß gemacht. Vor allem das Treffen mit Philipp Boy – seine Tipps an der Stuntman-Bahn waren echt toll.“

Philipp Boy motivierte Kinder zu Höchstleistungen

Ein besonderes Highlight für viele der jungen Sportlerinnen und Sportler war das Meet & Greet mit Philipp Boy. Der Olympionike und ehemalige Europa- und Vizeweltmeister im Kunstturnen motivierte viele Kinder zum Mitmachen und entfachte mit Tipps und Trainingsanleitungen das sportliche Feuer in ihnen. „Freude an der Bewegung, am Ausdruck, am Lebendigsein – das ist es doch, worauf es beim Sport ankommt und das Gemeinschaft stiftet über alle Backgrounds hinweg“, resümiert Philipp Boy seine Motivation.

„Ich kenne Philipp Boy schon lange“, erklärt Marc F. Kimmich die Kollaboration mit dem Spitzenathleten. „Unsere Begeisterung für den Sport möchten wir nutzen, um die Menschen mit der gemeinsamen Freude an der Bewegung zu vereinen und einen Sinn für Gesundheit und Aktivität zu stiften.“ Für ihn ist klar: „Mit diesem Event haben wir gezeigt, was wir den Berlinerinnen und Berlinern in Zukunft hier bieten möchten. Und es wird nicht die letzte Veranstaltung auf der „Urbanen Mitte“ am Gleisdreieck gewesen sein. Wir wollen noch mehr Menschen einladen, das Areal kennenzulernen und sich auf ihm wohlzufühlen.“

Hier finden Sie weitere Bilder vom Event zum Download:
https://transfer.serviceplan.com/index.php/s/U5VgGB5FnPNVBHS
Passwort: COPRO

Informationen zu COPRO

COPRO ist ein unabhängiger Immobilienentwickler und Investor mit Projektschwerpunkten in Berlin und Stuttgart. 1993 von Marc F. Kimmich in Berlin gegründet und bis heute inhabergeführt hat sich COPRO auf die Entwicklung komplexer Grundstücke sowie die Sanierung außergewöhnlicher Wohn-, Büro- und Gewerbeimmobilien spezialisiert, viele davon in denkmalgeschützten Bestandsbauten. Mit Kernkompetenz in den Bereichen Projektentwicklung, Sales & Services, Vermietung sowie Verwaltung betreut COPRO seine Immobilien über ihren gesamten Lebenszyklus. Im Mittelpunkt stehen dabei die Gesamtbetrachtung der individuellen Facetten der Objekte sowie der Interessen von Nutzern, Bewohnern und Öffentlichkeit.

Das stetig wachsende Immobilien-Portfolio von derzeit 20 Objekten umfasst mehr als 75.000 qm, davon werden zwei Drittel gewerblich und ein Drittel wohnlich genutzt. Dazu zählen Vorzeigeprojekte wie das 15.000 qm große Geisberg Berlin, ein neuartiges Community-Wohnprojekt in einem denkmalgeschützten Postamt in Berlin- Schöneberg, oder der 1911 gebaute Kaiserbau am Stuttgarter Marienplatz. Derzeit wandelt COPRO unter anderem den historischen Gebäudekomplex GLINT in Berlin-Mitte in ein Wohn- und Geschäftsquartier mit ca. 72 Wohnungen sowie 5 Gewerbeeinheiten um. Zudem entwickelt das Unternehmen auf der Urbanen Mitte am Gleisdreieck ein brachliegendes, 4,3 Hektar großes Areal mit einer geplanten Geschossfläche von ca. 119.000 qm im Norden von Kreuzberg und nahe dem Potsdamer Platz zu einem lebendigen und neuartigen Stadtteil weiter.

Als achtsamer Entwickler bezieht COPRO immer das ganze Spektrum einer Immobilie ein. In zahlreichen sozialen und kulturellen Projekten rund um die Unternehmens- und Projektstandorte wird zusätzlich das gesellschaftliche Engagement widergespiegelt.

PR-Agentur

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH
Nuno dos Santos
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 4156
n.dossantos@serviceplan.com
http://www.serviceplan-pr.com

Sport und Events

GS YUASA auf der EICMA 2017 (9.-12. November, Mailand)

Wartungsfreie Motorradbatterien und Ladezubehör

GS YUASA auf der EICMA 2017 (9.-12. November, Mailand)

Leistungsstarke Starterbatterien für Motorräder präsentiert GS YUASA mit den Serien YTX, YTZ und GYZ

Düsseldorf, Oktober 2017 – Auf der EICMA 2017 (9.-12. November in Mailand) stellt GS YUASA Battery in Halle 22, Stand M46 seine hochleistungsfähigen Motorradbatterien samt Zubehör aus.

Im Fokus stehen die wartungsfreien High-End-Batterien der YTX-, YTZ- und GYZ-Serien von GS YUASA. YTX-Batterien (Maintenance Free) mit fortschrittlicher Blei-Kalzium-Technologie sind dauerhaft versiegelt, erfordern nur seltenes Laden und halten bis zu dreimal länger als herkömmliche Batterien.

Die Hochleistungsbatterien YTZ (High Performance Maintenance Free) bieten dank strahlenförmigem Gitterdesign und zusätzlicher Platten eine bis zu 30% höhere Kaltstartfähigkeit. Dabei garantieren sie eine maximale Leistung bei minimalem Platzverbrauch und lassen sich in einer Vielzahl von Winkeln montieren.
Eine neue Generation an Motorradbatterien repräsentiert die GYZ-Serie. Die wartungsfreien und werksseitig aktivierten AGM-Batterien eignen sich ideal für Anwendungen, die höchste Leistung und Zuverlässigkeit erfordern. Die Fertigung aller Motorradbatterien von GS YUASA findet in eigenen Werken statt.

Für das Laden und Warten der Batterien präsentiert GS YUASA die umfangreiche Serie an Yu-Power Ladegeräten mit ECO-Modus, der für ein Einsparen an Energie sorgt. Durch automatisches Umschalten vom Haupt- in den Erhaltungslademodus stellen sie einen optimalen Ladezustand sicher. Die Ladegeräte gewährleisten dank mehrstufiger proportionaler Zeitmesstechnologie das sichere und effiziente Aufladen von Blei-Säure-Batterien.

Alle technischen Neuerungen stellt GS YUASA seinen Partnern und Kunden auf der Messe vor. Der Batteriehersteller ist seit Jahren fester Bestandteil der Motorradmesse EICMA in Mailand und freut sich auf interessierte Besucher am Messestand.

GS YUASA ist weltweit führender Hersteller von Batterien sowie Erstausrüster für alle großen Motorradmarken. Jede Batterie ist genauso leistungsstark, hochwertig und zuverlässig wie die Original-Motorradbatterie. Die Hochleistungsbatterien der Typen YTX, YTZ und GYZ werden nur von GS YUASA produziert und sind eingetragene Marken von GS YUASA.

Die YUASA Battery (Europe) GmbH in Düsseldorf wurde 1983 aus der Yuasa Liaison-Office gegründet, die seit 1969 von Düsseldorf aus den Europäischen Markt entwickelt hat. 2017 fand die Umfirmierung zur GS YUASA Battery Germany GmbH statt. Von hier aus erfolgt die Betreuung von 15 Ländern innerhalb Europas. Zu den drei Geschäftsbereichen zählen neben dem Bereich Motorcycle zudem Automotive (Automobil-Starterbatterien) und Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen).
GS YUASA ist offizieller Teampartner von F95 Fortuna Düsseldorf und stattet den Mannschaftsbus mit Batterien aus.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH – Motorcycle
Dirk Neumann
Wanheimer Str. 47
40472 Düsseldorf
+49 (0)211 417900
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Sabrina Hausner
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Sport und Events

Traurige Realität: 59 Tote bei einem Konzert in Las Vegas

Was ist passiert?

Traurige Realität: 59 Tote bei einem Konzert in Las Vegas

Veranstalter müssen individuell für ihren Event ein Sicherheitskonzept vorlegen

In Las Vegas hat ein Amokschütze 59 Besucher eines Open-Air-Konzertes erschossen. Weitere 527 der rund 22.000 anwesenden Musikfans wurden durch die Schüsse verwundet oder zogen sich auf der Flucht Verletzungen zu. Das Motiv des 64-jährigen Einzeltäters, der das „Route 91 Country Music Harvest Festival“ aus einem Zimmer im 32. Stockwerk eines benachbarten Hotels ins Visier nahm, ist laut FBI noch unklar.

Wäre ein vergleichbarer Amoklauf in Deutschland möglich?
Trotz wesentlich schärferer Waffengesetze können auch Amokläufe und Anschläge durch Heckenschützen in Deutschland nicht ausgeschlossen werden. Zwar gibt es weder quantitativ noch relativ so viele Waffen in der Bundesrepublik wie in den Vereinigten Staaten, dennoch sind allein 5,8 Mio. Schusswaffen registriert; hinzu kommen noch illegale Feuerwaffen.
So wurden auch in Deutschland in den letzten 10 Jahren mindestens 32 Menschen bei Amokläufen erschossen. Die Motive waren hierbei breit gefächert, von persönlichen Beweggründen bis hin zu Rassismus.
Bis zum Amoklauf im Münchener Olympia-Einkaufszentrum hat man vor allem wegen der Gewalttaten in Erfurt (2002) und Winnenden (2009) Schulen in Deutschland mit Tatorten von Amokläufen assoziiert. Der Bombenanschlag im bayrischen Ansbach bei einem Musikfestival (2016) und der Amoklauf bei einem Konzert im österreichischen Vorarlberg (2016) zeigen jedoch, dass Konzerte oder Veranstaltungen ebenfalls potentielle Ziele im deutschsprachigen Raum sein können. Der Bombenanschlag auf das Ariana Grande-Konzert in Manchester im vergangenen Frühjahr sowie die Geiselnahme im Bataclan-Theater während eines Rockkonzertes als Teil der Terroranschläge vom 13.11.15 in Paris zeigen gleichfalls auf, dass Veranstaltungen als Zielorte gewählt werden.

Lösungsansätze: Wie kann der Veranstalter / Betreiber die bestmögliche Sicherheit gewährleisten?
Wie bereits dargelegt, können in einer freien Gesellschaft niemals alle Anschlagsvarianten durch Amokläufer, Bomben oder wie im jüngsten Fall durch einen Heckenschützen ausgeschlossen werden. Dennoch kann durch die richtige Vorbereitung die Sicherheit bei einem Open-Air-Konzert, einem Stadtfest oder auch bei einer Sportveranstaltung wesentlich erhöht werden. Als Betreiber, als Veranstalter oder Generalunternehmer tragen Sie die Verantwortung für die Sicherheit Ihrer Gäste. Die Schutzvorkehrungen beginnen jedoch nicht erst am Veranstaltungstag mit dem Aufstellen von Zäunen, sondern bereits im Vorfeld, während der Planungen. Es liegt an Ihnen, eine qualitative und adäquate Gefährdungsanalyse für Ihre Veranstaltung zu erstellen.
Diese sollte die polizeiliche Lage genauso erfassen wie beispielsweise den Brandschutz. So umfasst eine gute Gefährdungsanalyse von der aktuellen politischen Situation bis zum erwarteten Besucherklientel sämtliche Gefahren- und Störquellen. Mit Hilfe einer solchen Gefährdungsanalyse schaffen Sie die notwendigen Grundlagen für ein darauf aufbauendes Sicherheitskonzept und ein vorgeplantes Krisenmanagement. Was ist notwendig für eine sichere Veranstaltung? Sicherheitsdienst, Kameras, Zäune, Betonbarrikaden … Zudem ist es wichtig, bereits im Voraus die entsprechenden Vorbereitungen für ein Krisenmanagement samt Kommunikationsstrukturen und Notfallplänen zur Besuchersicherheit zu berücksichtigen.

Wie verhalte ich mich als Veranstaltungsbesucher bei einem Amoklauf?
Da Abläufe der Amoktaten und die Anschlagsorte sehr unterschiedlich sind, gibt es keine Verhaltensregeln, die starr auf jede Notsituation übertragbar sind. Um im Ernstfall richtig zu reagieren, bedarf es einer weiteren Vorbereitung und zumindest eines Intensivverhaltenstrainings. Dort wird Ihnen geschildert, wann man am besten die Flucht ergreift, und wann es sicherer ist, sich zu verstecken. Auch Verhaltenstipps wie beispielsweise erst das Handy auf stumm zu schalten, ehe man den Notruf wählt, werden einem dort von Profis erläutert.

Fazit
Die Gefahr von Amokläufen oder anderen Anschlägen bei Konzerten oder Veranstaltungen ist real. Egal ob Sie Veranstalter oder Besucher sind, in beiden Fällen bewirkt die richtige Vorbereitung ein wesentlich höheres Maß an Sicherheit.

Wie können Sie sich nun vorbereiten?
Wir empfehlen Ihnen unser Bürgerseminar „Verhalten bei Terroranschlägen, Amokläufen und anderen Katastrophen“. Inhalte sind u. a. Sofortmaßnahmen zum Selbstschutz in Terror- und Amoksituationen, bei (Massen-)Paniken sowie Erste-Hilfe-Maßnahmen in solchen Situationen. Durch die Vorbereitung auf solche Situationen erhöhen Sie zugleich Ihr persönliches Wohlbefinden bei Aufenthalten im öffentlichen Raum und bei Menschenansammlungen.

Lösungen durch Weiterbildung für Veranstalter / Betreiber / Kommunen:
Neben dem Bürgerseminar, welches Ihnen und Ihren Mitarbeitern ebenfalls die bestmöglichen Verhaltensweisen näherbringt und Ihnen hilft, sich in die Situation Ihrer Gäste zu versetzen, empfehlen wir Ihnen die optionalen Zusatzmodule „Prävention und Deeskalation“, „Panikprävention“ und „Grundlagen der Veranstaltungssicherheit“. Darüber hinaus bieten wir Ihnen verschiedene Seminare aus dem Bereich Leitung und Aufsicht in Versammlungsstätten an, in welchen die Erstellung von Gefährdungsanalysen und Sicherheitskonzepten behandelt wird. Gerne stellen wir auch ein Ihren Vorstellungen entsprechendes Seminar zusammen.

Die Technische Unternehmensberatung Jastrob hat jahrelange Erfahrung mit den Themen Veranstaltungs- und Besuchersicherheit, Brandschutz, Evakuierung und zeichnet sich aus als Experten für Veranstaltungen, Unfallverhütung und Notfall-Prävention. Insbesondere werden fachspezifische Seminare zu Veranstaltungssicherheit, Besuchersicherheit und Sicherheitskonzepte für die Zielgruppe von Städten, Gemeinden und Kommunen, Diskotheken, Gastronomie, Hotellerie, Unternehmen aus Industrie und Mittelstand, Bundesliga (Fußball, Eishockey, Basketball, etc.) sowie Stadion, Mehrzweckhalle, Sport- und Großveranstaltungen bundesweit angeboten. Darüber hinaus gehören die Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz, Analyse (Organisation, Ablauf), Genehmigungsverfahren, Gefährdungsanalysen und Sicherheit sowie Kontrolle, Koordination und Aufsicht von Groß-Veranstaltungen und in Versammlungsstätten zum Seminarangebot. www.avb-akademie.de

Firmenkontakt
Technische Unternehmensberatung Jastrob Ltd. & Co.KG
Olaf Jastrob
Blumenstraße 31
52511 Geilenkirchen
+ 49 (0)2271-83763-0
+ 49 (0)2271-83763-2
service@avb-akademie.de
http://www.jastrob.de

Pressekontakt
Technische Unternehmensberatung Jastrob Ltd. & Co.KG
Lars Speuser
Blumenstraße 31
52511 Geilenkirchen
+ 49 (0)2271-83763-0
+ 49 (0)2271-83763-2
service@avb-akademie.de
http://www.avb-akademie.de

Sport und Events

Mentale Hürden abbauen

Bei „Faszination Pferd“ (31.10. bis 5.11.2017) bewerben Auszubildende der NÜRNBERGER Versicherung die langjährige Kooperation ihres Unternehmens mit der Reittherapie der Lebenshilfe Nürnberger Land e.V. mit zwei Aktionen. Ziel ist es, ein großes Publikum für das Thema Inklusion zu sensibilisieren.

Das Projekt Therapeutisches Reiten wird bei der NÜRNBERGER Versicherung von einer „Azubi-Generation“ an die nächste weitergegeben. Dazu bedarf es keiner großen Anstrengung der Konzernleitung, denn der Ansatz „gemeinsam etwas bewegen und Freude bereiten“ überzeugt die jungen Erwachsenen. In diesem Jahr ergänzen sie ihren traditionellen Weihnachtsverkauf von Gebasteltem und Selbstgebackenem im Business Tower Nürnberg um zwei Aktionen bei „Faszination Pferd“.

Fotos für den guten Zweck

Gleich hinter der Einlasskontrolle im NCC Mitte können sich Consumenta-Besucher vom 31. Oktober bis
5. November eine Erinnerung an ihren Messebesuch mitnehmen. Die Fotobox, die in Eigenregie von den Auszubildenden der NÜRNBERGER betreut wird, steht unter dem Motto „Foto machen und Gutes tun“.
Pro Bild wird um eine Spende in Höhe von mindestens einem Euro gebeten. Der Erlös wird von der Stiftung NÜRNBERGER Versicherung verdoppelt und kommt zu 100 Prozent der Reittherapie der Lebenshilfe Nürnberger Land zugute. „Wir danken der AFAG Messen und Veranstaltungen GmbH, dass sie unseren Auszubildenden unentgeltlich einen Premium-Standplatz zur Verfügung stellt und hoffen, dass zahlreiche Messebesucher die Spendenaktion unterstützen“, sagt Hans-Peter Schmidt, Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats der NÜRNBERGER Versicherung.

Gelebte Inklusion

Als Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands weiß er um die ganzheitlichen Effekte des Therapeutischen Reitens: „Es ist immer wieder beeindruckend, die positive und heilende Wirkung des Pferdes auf Kinder und Erwachsene mit kognitiven und motorischen Defiziten zu beobachten.“ Vor diesem Hintergrund bereiten sich vier Auszubildende der NÜRNBERGER sowie Betreute und Reitbeteiligungen der Lebenshilfe Nürnberger Land intensiv auf einen gemeinsamen Auftritt vor. Am 2. November wollen sie mit einem inklusiven Führzügel-Wettbewerb im Schauprogramm der „Faszination Pferd“ ein großes Publikum für das Thema Reiten mit Handicap sensibilisieren.

Der Name Führzügel-Wettbewerb ist abgeleitet von dem im Halfter eingeklinkten Führzügel, mit dessen Hilfe Pferd bzw. Pony und Reiter von einer Begleitperson geführt werden. Die Reiter zeigen, dass sie bei verschiedenen Gangarten über ein gutes Gleichgewicht im Sattel verfügen und werden von einem Turnierrichter bewertet. Die Besonderheit des inklusiven Führzügelwettbewerbs besteht darin, dass Auszubildende und Betreute die Rollen tauschen werden: wer in der ersten Runde reitet, unterstützt in der zweiten Runde den Führenden. „Auf diese Weise erzielen wir bei allen Beteiligten einen Perspektivwechsel: mentale Hürden werden abgebaut, Miteinander und Teamdenken gefördert. Wenn wir die positive Gruppendynamik aus den Proben auf das Publikum in der Frankenhalle übertragen können, gewinnen alle“, ist Petra Hoffmann, Leiterin der Reittherapie der Lebenshilfe Nürnberger Land, überzeugt.

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, mit Hauptsitz in Nürnberg und Niederlassungen in ganz Deutschland, bietet seit 1884 entsprechend ihrem Slogan „Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg“. Die NÜRNBERGER ist großer Personen- und Sachversicherer, Partner mittelständischer Betriebe und berufsständischer Versorgungseinrichtungen. Als Unternehmen mit Tradition fühlt sich die NÜRNBERGER der Gesellschaft verpflichtet und ist Förderer von Kultur, Wissenschaft und Sozialem. Außerdem engagiert sie sich im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL, im Tennis mit dem WTA-Turnier NÜRNBERGER Versicherungscup.

Kontakt
NÜRNBERGER Versicherungsgruppe
Dr. Natalie Schwägerl
Ostendstraße 100
90334 Nürnberg
0911 531-3610
0911 531-813610
natalie.schwaegerl@nuernberger.de
http://www.nuernberger.de

Sport und Events

2 mal 12 ist die finale Erfolgsformel im NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren

2 mal 12 ist die finale Erfolgsformel im NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren

Helena Graf, Vorjahressiegerin des NÜRNBERGER BURG-POKALs der Bayerischen Junioren Springen (Bildquelle: Maximilian Schreiner)

Nürnberg. Das Turnier in Arnstorf hat das Ranking noch einmal kräftig durcheinandergerüttelt. Bei der achten Qualifikation für das diesjährige Finale um den NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren U 18 wurden in den Disziplinen Dressur und Springen die letzten Punkte der Saison vergeben. So manchem Paar gelang dabei praktisch auf der Zielgeraden der Sprung ins große Landesfinale, das traditionell beim Hallenturnier der Faszination Pferd in Nürnberg ausgetragen wird.

Terminiert ist das Finale für Anfang November in der Frankenhalle und gesucht werden die Nachfolger von Selina Söder, die im Vorjahr die Dressur für sich entschied und von Helena Graf, die im Springfinale erfolgreich war.

In der Dressur stehen als fleißigste Punktesammler Lena Paul und Maximilian Müller an der Spitze des Rankings. Lena Paul gewann mit Pippilotta ut Deuten zwei Qualifikationen, für Maximilian Müller und Lettenhofs Lovely Duchess gab es sogar drei goldene Schleifen. Da in die Wertung maximal zwei Starts eingehen, liegt das Duo punktgleich vorne. Das Dressurfinale findet am 04.11.2017 im Rahmen der Faszination Nachwuchs-Leistungssport statt.

Im Springen liegt Laetitia Degelmann vorn, die bei zwei Starts mit Quatana zweimal Zweite wurde. Mit einem Sieg und einem dritten Platz rangieren Pia Deutschle und Cracker Joe M punktgleich auf Augenhöhe. Es verspricht ein spannendes Springfinale am Donnerstag, den 02.11.2017, zu werden.

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL der Junioren gilt als wichtige Entwicklungsplattform für junge Reiterinnen und Reiter und nimmt in der Ausbildung der Talente eine wichtige Rolle ein. Das Konzept der Serie, die vom Namensgeber NÜRNBERGER Versicherung in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Reit- und Fahrverband durchgeführt wird, sieht den regelmäßigen Wettkampf auf L-Niveau vor, so dass sich der Nachwuchs seiner Leistungsfähigkeit entsprechend messen kann. Aktuell gibt es bundesweit acht Reihen, die auf regionaler Basis ausgerichtet werden. Neben Bayern gibt es in der Dressur Serien in Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Norddeutschland, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Sachsen. In Bayern und Baden-Württemberg werden zusätzlich Wettbewerbe im Springen ausgetragen.

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Sport und Events

Faszination Pferd in Nürnberg – Generalprobe für das Finale im NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017

Faszination Pferd in Nürnberg - Generalprobe für das Finale im NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017

Ingrid Klimke und Geraldine gewinnen 2016 NÜRNBERGER BURG-POKAL bei Faszination Pferd (Bildquelle: Maximilian Schreiner)

Nürnberg. Das Konzept hat sich bewährt – seit vielen Jahren ist die Faszination Pferd Gastgeber der einzigen Hallenqualifikation für den NÜRNBERGER BURG-POKAL. Damit bildet das Nürnberger Turnier, eingebunden in die Messe Consumenta, nicht nur den Abschluss des zwölfteiligen Qualifikationszyklus, sondern für Reiter und Pferde gleichermaßen die Chance, unter Finalbedingungen zu reiten.

So weist die Frankenhalle zwar eine andere architektonische Charakteristik als die Frankfurter Festhalle auf, gleichwohl ist sie für die Paare nicht einfach. Im vergangenen Jahr nutzten zahlreiche im NÜRNBERGER BURG-POKAL erfolgreiche Aktive die Faszination Pferd, um ihre jungen Talente an den Großen Sport heranzuführen. Mit einem Doppelsieg endete die Prüfung für Vielseitigkeits-Europameisterin Ingrid Klimke. Die Reitmeisterin aus Münster verwies dabei unter anderem die beiden Finalsiegerinnen im NÜRNBERGER BURG-POKAL Charlott-Maria Schürmann und Carola Koppelmann sowie die vielfache Deutsche Meisterin Helen Langehanenberg auf die Plätze.
Aktuell haben neben Reitmeister Hubertus Schmidt die bekannten Ausbilder Kira Wulferding und Holga Finken genannt; letzter peilt in Frankfurt sein neuntes Finale an. Mit Uta Gräf und Oliver Oelrich haben weitere, im NÜRNBERGER BURG-POKAL erfolgreiche Reiter ihre Nennung abgegeben

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL gilt als weltweit wichtigste Turnierreihe zur Förderung junger Dressurpferde. Gründer der Serie, Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN. Für die deutsche Dressur-Equipe ist der NÜRNBERGER BURG-POKAL eine stete Quelle hochveranlagter und vielversprechender Pferde. Bei den Europameisterschaften im schwedischen Göteborg im August gewann Isabell Werth mit der Stute Weihegold – Finalsiegerpferd von 2013 – beide Einzel- und den Mannschaftstitel.

Nachwuchsförderung wird beim Hauptsponsor NÜRBERGER Versicherung ohnehin groß geschrieben. Für die Junioren richtet das Unternehmen in Dressur und Springen den NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren aus, dessen Finale bei der Faszination Pferd ausgetragen wird. Aus den vier bayerischen Regionalverbänden gehen die 12 besten Juniorinnen und Junioren an den Start, um den Sieger dieser bedeutenden Reihe zu küren.

Spitzensport für die besten Springreiter Bayerns gibt es beim Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherung zu sehen, dessen Finale an Allerheiligen in der Frankenhalle ausgetragen wird. Dabei geht es für die Springreiter nach fünf Qualifikationen um den Gesamtsieg dieser bedeutendsten Springserie im Freistaat.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017
Standorte und Termine

Malin Nilsson, Foreign Affair, 74,976%
Matthias Alexander Rath, Foundation, 77,366%
Isabel Freese, Fürst Levantino, 77,098%
Marcus Hermes, Abbeglen FH, 75,976%
Aikje Fehl, Chilly Jam, 75,610%
Helen Langehanenberg, Brisbane, 74,293%
Kira Wulferding, Soiree d“Amour, 76,610%
Hubertus Schmidt, Escolar, 80,415%
Matthias Bouten, Quantum Vis, 73,829%
Holga Finken, Don Frederic, 73,244%
Isabell Werth, QC Flamboyant, 81,512%
Nürnberg / Faszination Pferd: 31.10. – 05.11.

Finale Frankfurt: 14.12. – 17.12.

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de