Category Archives: Sport und Events

Sport und Events

Gemeinsam ans Ziel

Auf dem Grundstein der Eventlocation „HIGH-MOVES, Kletterhalle Bensheim“ steht der Spruch „Gemeinsam ans Ziel“, welcher gerne als Leitsatz für das Team von HIGH-MOVES verstanden werden darf. Ein Leitsatz in dem viel mehr steckt als nur drei Worte.
Fest steht: Ein gut ausgebildetes Team mit grundlegenden Soziallkompetenzen, welches stetig handlungsorientierte Abläufe trainiert und die Stärken der einzelnen Personen motiviert einsetzt, wird bestmögliche Ergebnisse abliefern.
Solche gut eingespielten Teams bzw. kompetenzorientierte Handlungsweisen sind heutzutage keine Selbstverständlichkeit für Unternehmen. Der demografische Wandel wird für viele Firmen immer deutlicher spürbar. Der daraus resultierende Fachkräftemangel in fast allen Branchen führt dazu, dass es mittlerweile für Personaler und Führungskräfte zu einer größeren Herausforderung geworden ist effizient arbeitende Teams zusammenzustellen. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen stetig in Aus- und Weiterbildung sowie in diverse Incentives investieren und somit ihre Mitarbeiter an die eigene Firma binden. Daher rücken Teamtrainings bzw. Teambuildings und Sozialkompetenztrainings immer mehr in den Fokus von erfolgreichen Firmen. Ganz nach dem Motto „man erntet was man sät“.
An dieser Stelle kommt die Eventlocation „HIGH-MOVES, Kletterhalle Bensheim“ ins Spiel, welche sich in den vergangenen 10 Jahren immer eingehender auf verschiedene Firmenevents spezialisiert hat und mittlerweile aus der Erfahrung von über 700 Events profitiert. Die Programme von HIGH-MOVES sind nicht von der Stange und werden individuell den Wünschen der Kunden angepasst. So gibt es unter Anderem auch diverse Schulungen für Auszubildende, in denen die Schwerpunkte auf soziale Kompetenzen und auf die Entwicklung von persönlichen Stärken ausgerichtet sind. Programme betreffend Teamtraining werden fast in jedem Fall auf die Anforderungen der jeweiligen Gruppe maßgeschneidert, so dass sich die Ergebnisse eines Teamtrainings bestmöglich in den Arbeitsaltag übertragen lassen.
Ein gemeinsames „besonderes Erlebnis“ stärkt jedes Gruppengefüge! Als Team erfolgreich zu sein und ein Ziel positiv motiviert zu erreichen, wird jedes Team stärken und als ewige Erinnerung in den Köpfen jeder einzelnen Person erhalten bleiben. Umso deutlicher solch erlebte Emotionen gezeigt und verstanden werden können, desto erfolgreicher kann daraus in den Arbeitsaltag reflektiert werden.
Solche Erlebnisse zu fördern hat sich das Team von HIGH-MOVES zum Ziel gemacht. Die Anlage der Kletterhalle Bensheim, bietet fast grenzenlose Möglichkeiten für Events bei denen das „besondere Erlebnis“ gezielt gefördert werden kann. Egal ob Teamtraining am Boden, im Seminarraum, im Niederseilgarten, beim Klettern an der Kletterwand oder im Hochseilgarten … eine Eventplanung ist in dieser Anlage absolut wetterunabhängig möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:
http://www.kletterhalle-bensheim.de/events-firmenevents/

Die Kletterhalle Bensheim wird von der High Moves GmbH betrieben und wurde 2007 fertig gestellt. Im Gegensatz zu vielen anderen Kletteranlagen ist die Kletterhalle Bensheim, als reine Kletterhalle konzipiert und gebaut worden.Neben dem normalen Kletterbetrieb werden auch Teamtrainings, Events, Incentives und Betriebsausflüge angeboten, für welche auch Tagungsräume sowie ein spezielles Außengelände zur Verfügung stehen.

Firmenkontakt
Kletterhalle Bensheim – HIGH-MOVES GmbH
Eric Otto
Albert-Einstein-Allee 8
64625 Bensheim
06251-9894-363
06251-9894-885
info@kletterhalle-bensheim.de
https://www.kletterhalle-bensheim.de

Pressekontakt
Kletterhalle Bensheim – HIGH-MOVES GmbH
Eric Otto
Albert-Einstein-Allee 8
64625 Bensheim
06251-9894-363
06251-9894-885
presse@kletterhalle-bensheim.de
https://www.kletterhalle-bensheim.de

Sport und Events

Open Air Indoor Cycling Event

Radeln auf dem Schiff am Zeller See in Österreich

Open Air Indoor Cycling Event

MS Schmitten Panoramaschiff in Zell am See (Bildquelle: schmitten.at)

2. Open Air Indoor Cycling Event im TAUERN SPA Zell am See – Kaprun!

Unter dem Motto „Wir werden das Schiff schon schaukeln“ wird in Österreich wieder in die Pedale getreten. Vom 7. Juni bis 11. Juni 2017 ist es wieder soweit. Gemeinsam mit PK Fit sports werden hier unvergessliche Tage für alle Indoor Cycling Fans geboten.
Geradelt wird zwischen Bergen, See und sprudelndem Thermalwasser mit Ausblick auf den Gletscher Kitzsteinhorn. Die Indoor Räder werden im Freien aufgestellt und schon geht`s los.
Absolutes Top Highlight der Trainingstage wird die Ausfahrt auf dem Panoramaschiff MS Schmitten sein. Die Indoor Räder werden auf dem Deck des Panoramaschiffes angebracht. Während die Teilnehmer vom Presenter Patrick Klein angefeuert werden umrundet das Schiff den See und die Radler genießen den Ausblick aus einer völlig neuen Perspektive.Tägliche Trainingseinheiten, sowie die Ausfahrt auf den Großglockner – den höchsten Berg Österreichs – und das exklusive 4-Sterne-Superior Resort Tauern Spa mit einer der modernsten Spa Wasser- und Saunawelten mit Indoor – und Outdoorbereichen auf rund 20.000 m² mit spektakulär Skylinepool sorgen für spannende Abwechslung.
Abschluss des umfangreichen Programmes ist der 6-Stunden Marathon im TAUERN SPA Zell am See – Kaprun. zum Angebot
Das Angebot umfasst insgesamt 4 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Verwöhn-Halbpension, exklusiven Zutritt zum Hotel Panorama Spa mit gläsernem Skylinepool und Panorama-Saunen und alle Trainingseinheiten.

Der spektakuläre Bau des TAUERN SPA zell am See-Kaprun fügt sich fließend in die Naturkulisse des Pinzgaus ein. Unter seinem kühn geschwungenen Dach vereint das 4 *S Resorthotel 160 Zimmer und Suiten, eine rund 20.000 qm große SPA Wasser- und Saunawelt mit 12 Pools, 13 Saunen und separatem Kinder-Spa sowie Fitness- und Behandlungsbereich. Highlight des Hauses ist das Hotel Panorama SPA mit gläsernem Skylinepool im obersten Stockwerk. Hier schwimmt man bei herrlichem Ausblick den Hohen Tauern und dem Kitzsteinhorn entgegen.
www.tauernspakaprun.com

Kontakt
TAUERN SPA Zell am See – Kaprun
Petra Hofmann
Tauern Spa Platz 1
5710 Kaprun
0043-6547-2040 0
Petra.Hofmann@tauernspakaprun.com
http://tauernspakaprun.com

Sport und Events

Denksport-Meeting ging erfolgreich über die Bühne

GM Petr Haba gewinnt 1. Rottaler Schach-Open

Denksport-Meeting ging erfolgreich über die Bühne

Siegehrung beim 1. Rottaler Schach-Open (v.l.): Stv. Landrat Kurt Vallée, Turnierleiter Gerhard Schö

52-jähriger tschechischer Schachprofi dank besserer Feinwertung vor Andreas Peschel (SG Solingen), Bernd Reinhard (BG Buchen) und FM Martin Riediger (SC Rottal-Inn)

Pfarrkirchen (jk) – Routine setzte sich bei der Premiere durch: Favorit Großmeister Petr Haba (CZ) holte sich knapp den Turniersieg beim 1. Rottaler Schach-Open. Der 52-jährige Schach-Profi (ELO 2458) kam ungeschlagen auf 5,5 Punkte aus sieben Partien und 33 Buchholzpunkte. Auf den Plätzen zwei bis vier folgen punktgleich mit ebenfalls 5,5 Punkten: Andreas Peschel (SG Solingen) mit 32 Feinwertungspunkten, Bernd Reinhardt (BG Buchen) mit 31,5 und FM Martin Riediger (SC Rottal-Inn) mit 30,0 Pkt. 58 Denksportler aus ganz Deutschland waren von Karfreitag bis Ostermontag unter der Schirmherrschaft von Landrat Michael Fahmüller an den Schachbrettern im Saal des Gasthofes Schachtl in Pfarrkirchen aktiv.
Bei der Premiere des Rottaler Schach-Opens setzte sich die Routine des Großmeisters durch: Petr Haba remisierte gegen die drei stärksten Verfolger, in den anderen vier Partien gewann er. Nach der fünften Runde setzte sich der dreifache tschechische Meister, der für den Erfurter SK in der 2. Bundesliga spielt, an die Spitze. „Es hat alles gepasst“, sagte Haba. Er habe das Turnier trotz der klaren Papierform nicht auf die leichte Schulter genommen. Die Konkurrenz mit rund 2200 ELO sei durchaus am Brett gefährlich, deshalb habe er auch gegen die Verfolger remisiert. Zwei Unentschieden in den beiden letzten Runden reichten, da die Konkurrenten um den Turniersieg ebenfalls die Punkte teilten.
Heimische Akteure gut in Form
Gut in Form zeigten sich auch die heimischen Akteure: Mit einem Partiegewinn in der Schlussrunde schloss Fide-Meister Martin Riediger (SC Rottal-Inn) als bester Rottaler ungeschlagen zum Turniersieger auf und belegte Platz vier. Er zwang den Großmeister in der vierten Runde ein Remis ab. Landesliga-Mannschaftskollege Klaus Schwarzmeier kam mit hervorragenden 5,0 Punkten auf Rang sechs. Im vorderen Mittelfeld platzierten sich die Ranshofener Gastspieler beim SC Rottal: Ing. Norbert Frühauf und Gerhard Spiesberger kamen mit 4,5 Punkten auf die Plätze 13 und 14. Ein ausgeglichenes Punktekonto erreichte Martin Metodiev auf Platz 27. Cornelius Grigore-Nikolitsch erreichte mit 3,0 Punkten aus fünf Partien den 33. Rang. Erste Turniererfahrungen sammelten die Nachwuchsspieler Simon Kraus mit 2,0 Punkten (Platz 52) und Fabiean Majewski mit 1,0 Punkten (Platz 56).
Bei der Siegerehrung sprach der stellvertretende Landrat Kurt Vallee in Vertretung für Schirmherrn Landrat Michael Fahmüller von einer gelungenen Uraufführung des Denksport-Ereignis mit krönendem Abschluss. Das Turnier bedeute einen Höhepunkt der schachlichen Aktivitäten im Rottal, zu dem viele Teilnehmer aus weiter Entfernung angereist seien. Die erfolgreiche Abwicklung sei Motivation, unter dem Motto „Neues Spiel, neues Glück“ wieder zu kommen, so Vallee, der einen Teller des Landkreises an den tschechischen Großmeister Haba überreichte.
Horst Lackner, Sportreferent der Stadt Pfarrkirchen, freute sich, dass der Schachclub die Kreisstadt als Austragungsort für das 1. Rottaler Schach-Open gewählt hat. Der Sportreferent wies darauf hin, dass der Schachclub Rottal-Inn mit 70 Mitgliedern zu den größten Vereinen Niederbayerns zählt. Mit vier Senioren- und zwei Jugendmannschaften sei der Verein sehr aktiv und schreibe die Nachwuchsarbeit groß. Der Denksport fördere hervorragend Eigenschaften der Spieler wie strategisches und vorausschauendes Denken und Kreativität, aber auch Geduld, die auch im richtigen Leben wichtig seien, so Lackner. Für die stärkste Leistungsverbesserung der ELO ehrten Vallee und Lackner die 14-jährige Larissa Ziegenfuß (ESV Göttingen) mit einem von Dr. Hermann Post gestifteten Gemälde.
Schachclub-Vorstand Patrick Bensch kündigte nach der erfolgreichen Premiere eine Neuauflage des Turniers im nächsten Jahr an. Das Interesse der Denksportler aus nah und fern habe die Erwartungen der Veranstalter mehr als erfüllt. Er dankte insbesondere dem Turnerleiter Bezirksspielleiter Gerhard Schönbuchner (Vilshofen) für die reibungslose Abwicklung sowie Gastwirt Hannes Eiblmeier für die kulinarische Versorgung der Teilnehmer. Das Turnier haben die Sponsoren aus der Geschäftswelt erst ermöglicht: (Universoft Software Development Regensburg, VR-Bank Rottal-Inn, Sparkasse Rottal-Inn, ChessBase Hamburg, WEKO Wohnen, Schach Niggemann, Schreibwaren Birnberger, Rathaus Apotheke, Optik Pohl, Wurzelbauer Orthopädie-Schuhe- Sport, Buchhandlung Böhm, Eisen- und Haushaltswaren Georg Sextl, Elektro Portune.
Endstand: 1. GM Petr Haba (Erfurter SK/CZ) 5,5/7 Partien/33,0 Buchholzwertung; 2. Andreas Peschel (SG Solingen) 5,5/32,0; 3. Bernd Reinhardt (BG Buchen) 5,5/31,5; 4. FM Martin Riediger (SC Rottal-Inn) 5,5/30,0; 5. Uwe Kleibel (SV Röhrnbach) 5,0/32,0; 6. Klaus Schwarzmeier (SC Rottal-Inn) 5,0/30,5; 7. Alexander Stadler (SC Vilshofen) 5,0/30,0/19,25; 8. Horst Pruesse (SG Neubrandenburg) 5,0/30/19,00; 9. Waldemar Golder (FC Ergolding) 5,0/27,5; 10. Holger Ziegenfuss (SV Göttingen) 4,5/29,5/16,25; 11. Arthur Gil (SU Ebersberg-Grafing) 4,5/29,5/16,0; 12. Udo Scharrer (Dicker Turm Esslingen) 4,5/27,5; 13. Norbert Frühauf 4,5/27,0; 14. Gerhard Spiesberger (beide SC Rottal-Inn) 4,5/26; 15. Ruediger Bartsch (SC Ortenburg) 4,5/25,5; 16. Antonia Ziegenfuss (OSG Baden-Baden) 4,5/25,0; 17. Bernd Grill 4,0/30,0; 18. Hartmut Hehn (beide SV Ebersbach) 4,0/28,5; 19. Hubert Beutel (SK Passau) 4,0/27,5; 20. Tim Schmitz (SC Sendling) 4,0/24,0.
Sonderpreise: Bester Spieler mit Wertung unter 1800 DWZ: Ruediger Bartsch (SC Ortenburg), unter 1600 DWZ: Alfons Breu (TSV Trostberg), Bester Senior. Horst Pruesse (SG Neubrandenburg), bester Spieler/in unter 18 Jahren: Antonia Ziegenfuss (OSG Baden-Baden), stärkter DWZ-Auftritt: Larissa Ziegenfuss (ESV Göttingen).

Schachclub Rottal-Inn e.V.: Einer der größten Schachvereine Niederbayerns mit Sitz in Eggenfelden, aktive Jugendarbeit, 6 Mannschaften, 1. Mannnschaft in der Landesliga Süd

Kontakt
Schachclub Rottal-Inn e.V.
Patrick Bensch
Schäfflerstr. 3 a
84347 Pfarrkirchen
0176 – 24997872
patrick.bensch@t-online.de
http://www.schachclub-rottal-inn.de

Sport und Events

conhIT 2017: Extreme Networks zeigt, wie moderne Netzwerklösungen im Gesundheitswesen Effizienz, Sicherheit und Profitabilität steigern

Netzwerkanbieter demonstriert zusammen mit System-Partnern innovative Healthcare IT für Kliniken

conhIT 2017: Extreme Networks zeigt, wie moderne Netzwerklösungen im Gesundheitswesen Effizienz, Sicherheit und Profitabilität steigern

(Bildquelle: copyright©ExtremeNetworks)

München/Berlin, 19. April 2017 – Netzwerkspezialist Extreme Networks zeigt vom 25. bis 27. April 2017 auf der conhIT, Europas führender Veranstaltung für Gesundheits-IT, wie moderne Healthcare IT nicht nur die Versorgung, Effizienz und Sicherheit im Gesundheitswesen qualitativ verbessert, sondern auch die Profitabilität von Einrichtungen steigern und somit die Wettbewerbsfähigkeit stärken kann. Dazu präsentiert das Unternehmen zusammen mit seinen Partnern in Halle 2.2 an Stand C-119 auf dem Berliner Messegelände seine innovativen Healthcare IT-Lösungen in Rahmen einer Demo- Netzwerkumgebung mit typischerweise im Krankenhausbereich vorhandenen medizinischen Endgeräten. Das Messeprogramm umfasst neben dem Hardware-Portfolio vor allem die Software-Lösungen für Netzwerkmanagement, Netzzugangskontrolle sowie Netzwerk-Analysen. Dank dieser Lösungen kann die gesamte Netzwerk-Infrastruktur einer Gesundheitseinrichtung überwacht und verwaltet werden.

Extreme Networks geht in Berlin unter anderem der Frage nach, welche Vorteile, aber auch Risiken der fast allgegenwärtige Trend Internet der Dinge (Internet of Things, kurz IoT) mit sich bringt und was er für das Netzwerk in Kliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen bedeutet. BYOD ist ein weiterer Trend, der gerade im Krankenhausumfeld mit vielen mobilen medizinischen Geräten längst Realität geworden ist. Extreme Networks gibt Tipps, wie Krankenhäuser damit umgehen können. Zudem informiert das Unternehmen über die sichere Einbindung, das Monitoring und die Analyse von wichtigen Applikationen wie KIS, RIS, PACS und vielen mehr.

Im Rahmen des Demo Netzwerks zeigt Extreme Networks unter anderem auch seine Access Points im WLAN- Umfeld sowie sein Switching Portfolio. So präsentiert das Unternehmen etwa mit dem Modell AP3916i den branchenweit ersten 802.11ac Wave 2 WLAN-Access Point mit integrierter HD-Kamera. Besonders attraktiv für den Klinikbereich ist die Kombination eines Enterprise-tauglichen Dual Radio AP mit einer eingebetteten High Definition Video-Kamera. Diese kann für die Überwachung einer Station eingesetzt oder mit einer Video-Analyse Lösung kombiniert werden, um Aussagen zu den Bewegungsmustern in sensiblen Krankenhausbereichen zu machen.

Software-seitig gewährleistet das NAC-System von Extreme Networks Ärzten, Verwaltung und Patienten einen sicheren und reglementierbaren Zugang zum Netzwerk. Die Lösungen von Extreme Networks sind in der Lage auf Layer 7, also der Applikationsebene, sonst nicht darstellbare Datenströme im Netzwerk sichtbar zu machen. Sie erhalten die für sie sehr wertvollen Informationen welches Endgerät mit welchem Server mit welcher Applikation wieviel, wie oft und wann kommuniziert und können so erkennen, ob die Ursache eines Problems im Netzwerk oder auf der Applikations- also der Softwareebene liegt. Die Administratoren sind dadurch in der Lage, mögliche Fehlfunktionen sehr schnell und exakt lokalisieren, darstellen und beheben zu können. Diese Erkenntnisse ermöglichen ebenfalls eine bessere Kapazitätenplanung sowie ein effizienteres Netzwerkmanagement. IT-Verantwortliche können damit aktiv planen und agieren bzw. vorausplanen, statt nur zu reagieren, wenn ein Problem auftritt.

Ein dynamisches Regelwerk sorgt automatisiert für Ordnung, Datenströme werden kanalisiert und abgesichert, Verstöße gegen Sicherheitsvorschriften („Compliance“) werden somit ausgeschlossen bzw. unterbunden. IT Verantwortliche können ihre Systeme auf deren Gesetzeskonformität überprüfen lassen und die Einhaltung der Vorschriften schriftlich dokumentieren. Es ist klar ersichtlich, welche Daten welchem Nutzer wann, wo und wir zur Verfügung gestellt werden. Zwar können durch solch klare Strukturen Angriffe durch Viren nicht völlig verhindert, aber durch die Eingrenzung der befallenen Systemteile der Schaden doch sehr stark begrenzt werden.

Zudem können IT-Verantwortliche dank automatisch erstellter Reports und Analysen deutlich einfacher im Profitcenter Krankenhaus auch den finanziellen Mehrwert ihrer Lösungen belegen und ihre Ausgaben für Neuinvestitionen oder das Management der Lösungen rechtfertigen. In Zeiten, wo jede Abteilung einer Gesundheitseinrichtung auch unter Gewinnmaximierungspunkten beurteilt wird, ist es ein nicht zu unterschätzender Faktor, nachweisen zu können, mehr Arbeit in weniger Zeit kostengünstiger erledigen zu können und dabei auch noch die Sicherheit zu steigern, so dass sich die Investition in die IT-Infrastruktur lohnt.

Des Weiteren demonstrieren Extreme Networks System-Partner COMNET Hanse, Entireinfra und Pro-Data Service vor Ort umfassende krankenhausspezifische IT-Lösungen, die auf Netzwerklösungen von Extreme Networks basieren.

Weitere Informationen über den Messeauftritt von Extreme Networks erhalten Sie unter: http://de.extremenetworks.com/veranstaltung/conhit-2017/

Sie finden Extreme außerdem auf Twitter, Facebook, YouTube, LinkedIn und Google+.

Über Extreme Networks
Extreme Networks ist ein Anbieter von Netzwerklösungen, die durch fortschrittliche Software IT-Abteilungen dabei helfen, auch die schwierigsten und geschäftskritischsten Herausforderungen im Unternehmensnetzwerk zu meistern. Das Unternehmen mit Firmenzentrale in San Jose, Kalifornien, wurde 1996 gegründet und hat mehr als 20.000 Kunden in über 80 Ländern, darunter sowohl kleine als auch große Organisationen, einschließlich weltweit führender Unternehmen in Branchen wie dem Gesundheits- oder Bildungswesen, der Industrie, dem öffentlichen Bereich oder anderen Märkten. Weitere Informationen finden Sie unter www.extremenetworks.com

Extreme Networks, ExtremeCloud, ExtremeSwitching, ExtremeWireless and the Extreme Networks logo are either trademarks or registered trademarks of Extreme Networks, Inc. in the United States and/or other countries.Other trademarks are the property of their respective owners.

Kontakt
Extreme Networks
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
ExtremeNetworks@gcpr.de
http://www.extremenetworks.com/

Sport und Events

Sieben Waadtländer Alpen-Gebiete auf einem Saison-Pass

Einzigartiger gebietsübergreifender Skipass der Westschweiz für die Wintersaison 2017/2018

Sieben Waadtländer Alpen-Gebiete auf einem Saison-Pass

(Bildquelle: Tourismusamt Kanton Waadt)

Für die Wintersaison 2017/2018 ist mit dem Magic Pass ab sofort ein einzigartiger Skipass im Vorverkauf erhältlich. Insgesamt können damit rund 1.000 Pistenkilometer in 25 Skigebieten der Westschweiz befahren werden, darunter allein sieben Skigebiete der Waadtländer Alpen.

Einzigartiges Saison-Abonnement

25 alpine Destinationen aus dem Waadtland, dem Wallis, dem Jurabogen und Freiburg haben sich zusammengeschlossen, um für die Wintersaison 2017/2018 einen gemeinsamen Skipass anzubieten. Der Magic Pass öffnet Wintersportfreunden im Zeitraum vom 1. November 2017 bis zum 30. April 2018 den Zugang zu 1.000 Pistenkilometern in diversen Skigebieten zum attraktiven und je nach Nachfrage variablen Preis von aktuell 359 Schweizer Franken für Erwachsene und 249 Euro für Kinder. Die Aktion ist eine Schweizer Premiere und ein neuer Ansatz für den Bergtourismus in der Westschweiz. Damit gehen die Destinationen auf die neue Lust auf Abwechslung der Wintersportgäste ein, die in einer Saison gerne mehrere Skiorte besuchen.

Sieben auf einen Streich

Die Waadtländer Alpen sind auf dem Magic Pass gleich mit sieben attraktiven Skigebieten präsent: Chateau d Oex, La Lecherette, Les Mosses, Les Diablerets, Glacier 3000, Leysin sowie Villars-Gryon. Alle Waadtländer Skigebiete haben einen ganz eigenen Charakter, zahlreiche Attraktionen und fantastische Hotels zu bieten.

So hat die Gletscherregion Glacier 3000 nicht nur ein spektakuläres Panorama und tolle Pisten, sondern auch Attraktionen wie die alpine Hängebrücke Peak Walk und die höchst gelegene alpine Rodelbahn der Welt. Im außergewöhnlichen Pistenrefugium Refuge l´Espace kann man sich mit lokalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen und dabei den Blick auf den beeindruckenden Teufelsfelsen genießen. Eine Fahrt mit dem Pistenraupen-Taxi oder dem Hundeschlitten machen das Gletscher-Erlebnis perfekt. Das idyllische Bergdorf Les Diablerets mutet mit den typischen Schweizer Chalets wie ein Gemälde an und hat gerade im Winter einen ganz besonderen Charme. Villars-Gryon glänzt mit tollen Hotels, darunter auch das stilvolle Chalet Royalp. Chateau d“oex ist für sein internationales Ballonfestival weltbekannt, das in der nächsten Wintersaison vom 27. Januar bis 4. Februar 2018 zum 40. Mal stattfindet. In Leysin gibt es den Tobogganing Park, in dem sich Freestyle-Fans bei der originellen Sportart Snowtubing in extra präparierten Steilkurven austoben können. Les Mosses ist für das internationale Schlittenhunderennen bekannt und ebenso wie La Lecherette besonders als Familiendestination beliebt.
Mit dem Magic Pass kann man in allen sieben Waadtländer Alpengebieten Skifahren, Snowboarden, Wandern, Winteraktivitäten genießen, alpine Attraktionen besuchen oder einfach frische Bergluft schnappen.

Einfache Bestellung

Das Saison-Abonnement Magic Pass 2017/18 mit unbegrenztem Zugang zu 25 Skigebieten einschließlich der sieben Waadtländer Alpenregionen ist limitiert und kann ab sofort solange der Vorrat reicht unter www.magicpass.ch online bestellt werden.

Der mitten im Genferseegebiet gelegene Kanton Waadt erstreckt sich vom friedlichen Jura bis zu den faszinierenden und authentischen Alpen-Destinationen Diablerets, Villars, Leysin sowie Chteau d Oex und zählt mit einer Fläche von 3.212 Quadratkilometern zu den größten Kantonen in der Schweiz. Vom Palmen-Ambiente in Montreux bis hin zum Altstadt-Flair des trendigen Lausanne bietet die Region abwechslungsreiche Eindrücke. Das Waadtland verkörpert mit seiner wunderschönen Natur, den majestätischen Seen, den terrassierten Weinbergen des UNESCO Welterbe Lavaux, der exquisiten Gastronomie, den kulturellen Highlights sowie den vielfältigen Ausflugs- und Sportmöglichkeiten ein ideales Urlaubsziel für alle Jahreszeiten, das Naturschönheiten, Lebensfreude, Gastfreundschaft und Gaumenfreuden auf einen Nenner bringt. Weitere Informationen zum schweizerischen Kanton Waadt sind abrufbar unter www.genferseegebiet.ch

Redaktionshinweis:
Das Tourismusbüro des Kanton Waadt veranstaltet zwei Pressereisen in das Genferseegebiet:
15. bis 18. Juni 2017 – Motto „Frauen-Power im Genferseegebiet“
7. bis 10. September 2017 – Motto „Genuss-Momente im Genferseegebiet“
Die Plätze sind limitiert. Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich bitte per E-Mail unter presse@pr-schacker.de.

Foto-Hinweis:
Fotos können in druckfähiger Auflösung per E-Mail unter presse@pr-schacker.de angefordert werden. Zudem sind zahlreiche Fotos zum honorarfreien Abdruck nach kurzem Login in der Bilddatenbank des Genferseegebiets abrufbar unter www.medialibrary.lake-geneva-region.ch

Firmenkontakt
Tourismusverband Kanton Waadt
Cindy Queloz
Avenue d´Ouchy 60
CH-1000 Lausanne
0041 – 21 – 613 26 26
info@region-du-leman.ch
http://www.genferseegebiet.ch

Pressekontakt
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 95 20 8991
069 95 20 8992
presse@pr-schacker.de
http://www.pr-schacker.de

Sport und Events

120 Kinder erschwimmen sich ihr Seepferdchen

Kompaktkurse in den Osterferien waren sehr erfolgreich. Kein Kind hat mehr Angst vor dem Wasser, erste Schwimmzüge werden sicher geschafft und 60 % der Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren schließen sogar mit einem Seepferdchen ab.

120 Kinder erschwimmen sich ihr Seepferdchen

Allison, Egon und Rosa präsentieren zusammen mit ihrer Mutter stolz ihre „Schwimmurkunde“

Das Ergebnis des Projektes „Sicher schwimmen – mehr Spaß im Wasser“ kann sich sehen lassen. Gingen zu Kursbeginn noch viele Kinder mit großem Respekt und teilweise auch sehr vorsichtig mit dem Element Wasser um, sprangen die meisten Kinder am Ende des Kompaktkurses mit großer Freude ins Wasser. „Wir sind sehr froh, kein Kind hat mehr Angst vor dem Wasser, es wird gespielt, gespritzt und die ersten Schwimmzüge klappen auch schon problemlos“, so Ute Pilger, Vorsitzende des Stadt-Schwimmverband Bonn e.V..

Neben dem Spaß im Wasser haben die Kinder aber auch ihre Grenzen im nassen Element kennengelernt. Kinder dürfen beim Schwimmen auch nicht überfordert werden bzw. sich selber überfordern. Das dies nicht geschieht, dafür haben die 15 Übungsleiter während der Kurse gesorgt. Mit viel Erfahrung und großer Geduld haben sie den Kindern die Grundlagen des Schwimmens beigebracht und zwar so, dass jedes Kind dort abgeholt wurde, wo es stand. „Dies war eine der größten Herausforderungen“, ergänzt Pilger. Der Leistungsstand der Kinder war sehr unterschiedlich, während manche Kinder bereits einen Wassergewöhnungskurs oder Schwimmkurs absolviert hatten, war es für andere Kinder der erste Kurs.

Der Dank der Organisatoren galt in erster Linie den Vereinen und den Übungsleitern. Allerdings war man sich einig, dass solche Projekte nicht ohne Partner aus der Wirtschaft möglich sind. In diesem Fall waren dies der Troisdorfer Versicherungsexperten Dietmar Kaiser, AXA Service Team Dietmar Kaiser, die Meckenheimer Eventprofis Stephan und Holger Schwan, PROJEKTSERVICE Schwan GmbH und die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung, die ihren Anteil dazu beigetragen haben, dass die Kosten einer Kursteilnahme im Rahmen gehalten werden konnten.

Nach dem Erfolg der Kompaktkurse in den Osterferien ist es Ziel der Projektbeteiligten, auch in den Herbstferien wieder ein solches Angebot zu schaffen. Und bis dahin bieten die Vereine den Neuschwimmern Möglichkeiten, das Erlernte zu vertiefen und den Spaß am Schwimmen zu erhalten.

„Sicher schwimmen – mehr Spaß im Wasser“ – die Initiatoren und Unterstützer:

Stadtsportbund Bonn e.V.
Der Stadtsportbund Bonn (SSB) ist mit seinen aktuell 383 Mitgliedsvereinen und knapp 80.000 Mitgliedern eine der größten Personenvereinigungen in Bonn. Er vertritt die Interessen seiner Mitgliedsvereine, unterstützt aber auch die Anliegen des nicht-organisierten Freizeitsports und ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bonn in allen Belangen des Sports.
Stadtschwimmverband und schwimmsporttreibende Vereine
Eine Schwerpunktaufgabe der schwimmsporttreibenden Vereine ist die Organisation und Durchführung von Schwimmkursen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Jährlich werden in Bonn ca. 1.000 Kinder dabei mit verschiedenen Kursen und Angeboten ans Wasser gewöhnt.

ZNS – Hannelore Kohl Stiftung
Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung für Verletzte mit Schäden des Zentralen Nervensystems mit Sitz in Bonn wurde 1983 von Hannelore Kohl gegründet. Die Stiftung hilft schädelhirnverletzten Menschen und deren Angehörigen, fördert die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Neurologischen Rehabilitation und engagiert sich in der Prävention. Die Stiftung unterhält einen Beratungs- und Informationsdienst für Schädelhirnverletzte und deren Angehörige, unterstützt bei der Suche nach geeigneten Rehabilitationseinrichtungen und fördert die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Neurologischen Rehabilitation. Sie engagiert sich in der Präventionsarbeit für Unfallverhütung. Bis heute konnten rund 30 Mio. Euro aus Spendenmitteln für über 675 Projekte an Kliniken, Institutionen und Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland weitergegeben werden. Jedes Jahr erleiden rund 270.000 Menschen Schädelhirntraumen, knapp die Hälfte von ihnen ist jünger als 25 Jahre. Dank der medizinischen Fortschritte kann vielen von ihnen geholfen werden.

PROJEKTSERVICE Schwan GmbH
Das Meckenheimer Unternehmen PROJEKTSERVICE Schwan GmbH wurde 1989 von den Brüdern Stephan und Holger Schwan als Messebauer und Ausstellungsbetreuer gegründet. Heute umfasst das Unternehmensportfolio eine Eventagentur, Grafikabteilung und Digitaldruckerei. Der Agenturbereich liefert einen Rundum-Service bei Veranstaltungen.
Neben den täglichen Herausforderungen als geschäftsführende Gesellschafter eines mittelständischen Unternehmens mit 50 Beschäftigten, ist für die beiden Unternehmer soziales Engagement wichtig. Sportliche Aktivitäten und soziale Einrichtungen werden ehrenamtlich gefördert, darunter Schwimmkurse für Grundschüler oder der Bonner Nachtlauf. Holger Schwan ist seit 2015 offizieller CSR-Botschafter der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg. Auch Umweltschutz ist Teil der Unternehmensphilosophie, zum Beispiel beim klimaneutralen Druck und der konsequenten Wiederverwertung von Messebaumaterialien.

AXA Finanz Service Team Dietmar Kaiser
Das AXA Finanz Service Team Dietmar Kaiser ist eine Geschäftsstelle der AXA-Versicherungen mit Sitz in Troisdorf. Vor 20 Jahren von Dietmar Kaiser gegründet, arbeiten inzwischen 10 Mitarbeiter im AXA-Haus in der Mülheimer Straße. Stets die individuelle Situation der Kunden im Blick, werden passende Absicherungspakete geschnürt, die zukunftsorientiert und zugleich flexibel sind. Gespräche auf Augenhöhe sind dabei der erste Schritt.
Neben den klassischen Versicherungsprodukten für Privat-, Gewerbekunden und den Öffentlichen Dienst bieten Dietmar Kaiser und sein Team auch umfangreiche Finanzierungsangebote. Die Berater begleiten die Kunden bei unterschiedlichsten Finanzierungen, Immobilienkredite gehören ebenso dazu wie Überbrückungsfinanzierungen und Abrufkredite.
„Mit Sicherheit in die Zukunft“

Das AXA Service Team Dietmar Kaiser ist eine Geschäftsstelle der AXA-Versicherung mit Sitz in Troisdorf. Vor 20 Jahren von Dietmar Kaiser gegründet, arbeiten inzwischen 10 Mitarbeiter im AXA-Haus in der Mülheimer Straße. Stets die individuelle Situation der Kunden im Blick, werden passende Absicherungspakete geschnürt, die zukunftsorientiert und zugleich flexibel sind. Gespräche auf Augenhöhe sind dabei der erste Schritt.

Neben den klassischen Versicherungsprodukten für Privat-, Gewerbekunden und den Öffentlichen Dienst bieten Dietmar Kaiser und sein Team auch umfangreiche Finanzierungsangebote. Die Berater begleitet die Kunden bei unterschiedlichsten Finanzierungen, Immobilienkredite gehören ebenso dazu wie Überbrückungsfinanzierungen und Abrufkredite.

„Mit Sicherheit in die Zukunft“

Firmenkontakt
AXA Service Team Dietmar Kaiser
Alexander Barekzai
Mülheimer Str. 22
53840 Troisdorf
02241.2531-100
alexander.barekzai@axa.de
http://axa-dietmar-kaiser.de/

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228.209478-20
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Sport und Events

Mainversand sponsert Fußballtrikots für Bambini-Mannschaften

Frankfurts rote Post unterstützt die kleinsten Herausforderer

Mainversand sponsert Fußballtrikots für Bambini-Mannschaften

(Bildquelle: Mainversand/Andreas Nadler)

Leistung und Engagement verdienen von Anfang an Unterstützung. Mainversand als sportbegeistertes Unternehmen fördert daher schon die Jüngsten. Bei einem spannenden Wettbewerb können nun auch Bambini-Mannschaften zehn komplette Fußballtrikotsätze gewinnen.

Mainversand, die neue rote Post in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, sucht junge, aufgeweckte Herausforderer: Bambini-Mannschaften, die sich als Nachwuchsprofis verstehen. „Mit den Trikots wollen wir für mehr Spaß beim Sport sorgen, das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken, Teamwork fördern und den jungen Fußballteams zum Erfolg verhelfen“, sagt Mainversand-Geschäftsführer Hans-Peter Petto.

Mainversand vergibt rund zehn vollständige Trikotsätze der Marke JAKO. Alle aktiven Fußballmannschaften der Bambinis im Rhein-Main-Gebiet können sich ab sofort bis zum 1. Juni 2017 bewerben. Die Aufgabe: Erstellen eines Mannschafts-Videos, in dem die Bambini ihren Schlachtruf oder ihren Mannschaftsspruch skandieren. Gefragt sind dabei Witz und Kreativität – und gerne auch die Hilfe des Trainers oder anderer Unterstützer. Bei der Gestaltung des Videos sind keine Grenzen gesetzt. Der gemeinsame Schlachtruf kann ebenso kurz vor dem Spieleinsatz in der Umkleidekabine inszeniert werden oder auch mit Fan-Unterstützung auf dem Platz.

Das Bewerbungsvideo muss spätestens bis zum 1. Juni 2017 per E-Mail an trikots@mainversand.de gesendet werden, natürlich mit vollständiger Absenderangabe und Namen des Vereins. Die Videos werden auf www.facebook.com/mainversand veröffentlicht.
Nach Ablauf der Teilnahmefrist entscheidet dann eine Jury aus Mitarbeitern von Mainversand und einem prominenten Fußballer über die Vergabe der Preise. Die zehn Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Die Trikotsätze bestehen aus jeweils 10 Trikots, Hosen und Stutzen sowie einem Torwartpullover der Firma JAKO. Die Farben der Trikots mit dem Mainversand-Logo können frei gewählt werden. Das Logo ist auf dem Trikot vorne zu sehen, der Vereinsname mit der jeweiligen Spielernummer steht auf dem Rücken. Die zehn ausgewählten Vereine erhalten einen Gutschein, der beim Mainversand-Partner Sport Kurz in Heusenstamm gegen die Trikotsätze eingelöst werden kann.

MAINVERSAND sorgt dafür, dass jeden Tag über 100.000 Briefsendungen in den richtigen Briefkästen landen. Firmenkunden schätzen die Qualität und Zuverlässigkeit bei Abholung, Transport, Sortierung, Versand und Zustellung. Die MAINVERSAND GmbH betreibt für Unternehmen, Behörden, Ämter und Institutionen die Zustellung von Briefen und Einschreiben im Großraum Frankfurt/Main, Offenbach und Limburg.
Mit insgesamt 1.700 Zustellern aus unserem Post- und Zeitungslogistiknetzwerk wird eine pünktliche, zuverlässige und darüber hinaus auch kostengünstige Briefdienstleistung garantiert. Überregionale Briefe werden über Kooperationspartner deutschlandweit zugestellt. MAINVERSAND ist damit eine attraktive Alternative zur Deutschen Post AG im Rhein-Main-Gebiet.

Firmenkontakt
Mainversand
Hans-Peter Petto
Hellerhofstraße 2–4
60327 Frankfurt am Main
+49 69 7591 3775
+49 69 7591 3773
info@mainversand.de
http://www.mainversand.de

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Str. 20
61350 Heusenstamm
06104 669813
06104 668919
hf@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Sport und Events

Rennrad im Land des Piraten – Du hast einen Termin

Emilia Romagna und Gran Fondos

Rennrad im Land des Piraten - Du hast einen Termin

Cesenatico am Abend (Bildquelle: @Fotolia)

Wer mit dem Rennrad Italien erkunden will, kann zwar generell zwischen mehreren attraktiven Regionen wählen, die Emilia Romagna gehört aber sicherlich zu den schönsten und faszinierendsten Destinationen.

Die norditalienische Region ist mit ihrem hügeligen Hinterland und der traumhaften Natur ein Paradies für Radfahrer. Die Emilia Romagna grenzt im Osten an die Adria und im Süden an den Apennin.

Der Granfondo del Capitano im Apennin zählt zu den schwierigsten Jedermann-Rennen Mittelitaliens.

Wer also Herausforderungen liebt, ist hier an der richtigen Adresse.

Genauso wie in beiden Top-Hotels Grand Hotel Terme della Fratta in Bertinoro und Grand Hotel Roseo Terme in Bagno die Romagna – letzteres ist sogar in einem attraktiven Granfondo-Paket buchbar, das kaum Wünsche offen lässt.

Pino Touren stellt neben einer umfangreichen Tourensammlung Hotels mit Startplätzen für Nove Colli, Gran Fondo Capitano oder Radsportwochen mit lokalen Radsportlern. Viele Hotels in der Emilia Romagna sind familiär geführt, und manch ein Hotelier dreht mit seinen Kunden die schönsten Runden oder startet mit Ihnen bei einem der beliebten Gran Fondos. Viele Details und Direktkontakt finden sich über den den Link Radsport Emilia Romagna

Willkommen bei Pino Touren & Radsport Events

Seit 2009 bietet Pino Touren mit lokalen Partnern perfekt organisierten Sport- und Aktivurlaub. Damals haben wir mit 70 Rädern in den Ferrer Hotels auf Mallorca angefangen, heute haben wir europaweit über 100 Partner besucht getestet und vermitttelt.

Mit dabei sind so wunderschöne Regionen wie die Emilia Romagna, Sardinien, Sizilien und viele andere. Mallorca nimmt weiterhin einen hohen Stellenwert ein, doch auch in Deutschlang macht das Radfahren Spaß.

In Deutschland sind wir bei großen Events vertreten, beispielsweise bei den Cyclassics, dem Velothon Berlin, der Mecklenburg Rundfahrt, ITU Triathlon oder dem German Cycling Cup. Seit 2016 engagieren wir uns für die Fahrradhelden und nehmen an der FahrradheldenTour 2017 teil, für die wie auch die Streckenführung, Hotel und Verpflegung organisieren.

Team: Unser Team sind erfahrene Radsportler, ambitionierte Jedermänner- und Frauen und Menschen die Spaß an Fitness, Freizeit und Radsport haben.

Partner: Landestypische Hotels, lokale Partner auf die wir seit Jahren zählen. Unsere Partner sind Einheimische, mit denen wir gemeinsam Euren Urlaub perfekt und möglichst landestypisch organisieren.

Kontakt
Pino Touren, Radsport & Events
Klaus Kropp
Sigmaringerstr. 26
10713 Berlin
030-86201314
klaus.kropp@pinotouren.de
http://pinotouren.de/events/1

Sport und Events

TSV-Heusenstamm kickt jetzt in Mainversand-Trikots

Frankfurts rote Post sponsert Fußballtrikots für Jugendmannschaft

TSV-Heusenstamm kickt jetzt in Mainversand-Trikots

(Bildquelle: @Mainversand/Andreas Nadler)

Frankfurt, 21. April 2017 – Große Freude bei den jungen Fußball-Kickern des TSV-Heusenstamm: Die D-Junioren-Mannschaft spielt ab sofort in neuen Trikots. Mainversand, die rote Post im Rhein-Main-Gebiet, sponserte vor kurzem einen komplett neuen Trikotsatz. Die Vereinsfarben blau-weiß sind natürlich geblieben – vorne das Mainversand-Logo und am Rücken Spielername und Nummer. „Es ist sehr schön, dass ein regionales Unternehmen unseren Verein unterstützt und damit das Aushängeschild ist für unsere Jugendabteilung mit 17 Jugendmannschaften. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Aktionen“, sagt Eugen Kern, Vorsitzender TSV Heusenstamm.
Für Mainversand-Geschäftsführer, Hans-Peter Petto, war das Sponsoring eine Selbstverständlichkeit. „Als regionales Unternehmen fördern wir ganz bewusst die Vereine in unserem Gebiet und es ist uns ein großes Anliegen, insbesondere die kleineren Vereine zu unterstützen und somit für mehr Spaß und Freude am Sport sorgen zu können.“

MAINVERSAND sorgt dafür, dass jeden Tag über 100.000 Briefsendungen in den richtigen Briefkästen landen. Firmenkunden schätzen die Qualität und Zuverlässigkeit bei Abholung, Transport, Sortierung, Versand und Zustellung. Die MAINVERSAND GmbH betreibt für Unternehmen, Behörden, Ämter und Institutionen die Zustellung von Briefen und Einschreiben im Großraum Frankfurt/Main, Offenbach und Limburg.
Mit insgesamt 1.700 Zustellern aus unserem Post- und Zeitungslogistiknetzwerk wird eine pünktliche, zuverlässige und darüber hinaus auch kostengünstige Briefdienstleistung garantiert. Überregionale Briefe werden über Kooperationspartner deutschlandweit zugestellt. MAINVERSAND ist damit eine attraktive Alternative zur Deutschen Post AG im Rhein-Main-Gebiet.

Firmenkontakt
Mainversand
Hans-Peter Petto
Hellerhofstraße 2–4
60327 Frankfurt am Main
+49 69 7591 3775
+49 69 7591 3773
info@mainversand.de
http://www.mainversand.de

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Str. 20
61350 Heusenstamm
06104 669813
06104 668919
hf@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Sport und Events

Tipps für einen schnellen Muskelaufbau

Millionen Deutsche wünschen sich mehr Muskeln. Wer seinen Body durch einen schnellen Muskelaufbau für den nahenden Sommer in Form bringen möchte, braucht nicht nur einen individuellen Trainingsplan, sondern ein effizienter Muskelaufbau erfordert auch eine spezielle Ernährung.

Welche Vorteile bietet der Aufbau von Muskeln?

Muskeln tragen nicht nur ihren Teil dazu bei, am Strand oder in der Disco eine gute Figur zu machen. Muckis schützen darüber hinaus die Gelenke und die Knochen, machen schlank und beugen Schmerzen vor. Starke Muskeln sind für die Gesundheit essenziell wichtig.

Muskelaufbau beugt Schmerzen vor

Eine falsche Körperhaltung zum Beispiel ist häufig die Ursache für Kopfschmerzen, weil zu schwach ausgeprägte Rückenmuskeln zu Verspannungen neigen. Mit einem gezielten Muskelaufbautrainingsprogramm lassen sich Verspannungen vorbeugen. Auch wer bereits unter Rückenschmerzen leidet, sollte den Aufbau von zusätzlichen Muskeln nicht vernachlässigen. Mit den richtigen Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur lässt sich Abhilfe schaffen.

Muskeln unterstützen beim Abnehmen

Der Aufbau zusätzlicher Muskeln bietet weiterhin Unterstützung beim Abnehmen. Tag und Nacht sind die Muskeln die Nummer 1 unter sämtlichen Fettverbrennern. Dabei spielen Aktivitäten keine Rolle. Muskeln wollen immer Fett verbrennen. Der sogenannte Muskeltonus ist deshalb auf die ständige Zufuhr von Energie angewiesen. Je mehr Muskelmasse im Body verfügbar ist, um so mehr kann verbrannt werden. Die Folge dieses erhöhten Grundumsatzes ist, dass der Trainierende schneller Gewicht verliert, sein Körpergewicht leichter hält und mehr Nahrung zu sich nehmen kann, ohne zuzunehmen. Die Muskeln verbrauchen ungefähr ein Viertel der gesamten Energie, die im Körper umgesetzt wird.

Schutz für Gelenke und Knochen

Die meisten Gelenke sind zum Schutz vor Verletzungen mit Muskeln umgeben. Starke Muskeln schützen davor, sich das Knie zu brechen oder die Schulter auszukugeln, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Muskelaufbau ist in jedem Alter möglich

Für einen Muskelaufbau ist es nie zu spät. Die Muskelmasse lässt sich durch ein individuelles, gezieltes Krafttraining nachhaltig erhöhen. Mit Erreichen des 30. Lebensjahrs nimmt die Muskelmasse im Körper pro Jahrzehnt um 3 Kilo ab. Deshalb ist es um so wichtiger, je älter ein Mensch ist, zusätzliche Muskeln aufzubauen. Von Vorteil ist, dass der Körper auch im Alter sehr schnell auf ein Muskeltraining anspricht. Älteren Personen, die sich für ein gezieltes Krafttraining zum schnellen zusätzlichen Muskelaufbau entschieden haben, wird an dieser Stelle empfohlen, sich von einem Arzt gründlich untersuchen zu lassen, damit bestehende Erkrankungen bei der Aufstellung des Trainingsplans berücksichtigt werden können. Um Muskeln aufzubauen, muss der Körper gefordert werden. Das Motto lautet: kein Preis ohne Schweiß. Muskelkater, Muskelschmerzen und starkes Schwitzen sind beabsichtigt. Um ein maximales Wachstum von Muskelmasse zu erzielen, müssen die Muskeln bis zur Ermüdung trainiert werden. Einsteigern wird empfohlen, ihre Muskeln jeweils bis zur Maximalbelastung zu stimulieren. Eine Vielzahl hilfreicher Tipps zum schnellen Muskelaufbau ist auf der Webseite https://thoraxin.info/9-tipps-muskelaufbau/ zu finden.

Thoraxin ist für den Muskelaufbau gut.

Kontakt
Thoraxin
Dennis Diekmann
Müllerstraße 111
80333 München
089218455
info@thoraxin.info
https://thoraxin.info/