Category Archives: Sport und Events

Sport und Events

Verschläft der Amateurfußball die allgemeine Entwicklung?

Eine gute Frage!
Für Trainer und Betreuer von Amateur- und Jugendmannschaften.
Ein Bericht von Theo Gitzen

Verschläft der Amateurfußball die allgemeine Entwicklung?

FFP-Mannschaftsanalyse

Sind Begriffe wie: Potentialanalyse, Mannschaftsanalyse, FFPScore, www.ffpsore.de, Tapping, DropJump für Amateurmannschaften und deren Trainer Fremdwörter oder nur für Fußballprofis und Scouting- Agenturen zu verstehen?
Profivereine und Fördereinrichtungen führen regelmäßig Leistungstests ihre Spieler und Teams durch um exakt zu erfassen, wo bei dem Einzelnen oder dem gesamten Team Defizite vorliegen. Mit gezielten Trainingseinheiten werden Defizite abgestellt und dem Team ein Vorteil gegenüber anderen Mannschaften verschafft. Je nach Verein und Philosophie sind diese Erfassungen umfangreicher und die Trainingseinheiten entsprechend den Auswertungen angepasst. Aus „Namenlosen-Spielern“ werden achtbare Profis geformt, aus mittelklassigen Mannschaften leistungsstarke Teams gebildet. Viele Beispiele aus den europäischen Spitzenligen (RB Leipzig, Hoffenheim, Liverpool, PSG etc.) bestätigen diesen Trend und holen mit kleinem Budget gegenüber den etablierten Teams enorm auf.

Doch was ist mit den Amateurvereinen in den unteren Spielklassen los?
Gerade in den Jugendabteilungen deutscher Amateurvereine beschränkt man sich fast ausschließlich auf die „subjektive“ Leistungsbeurteilung von Spielern und Teams. Gezielte, Defizite abbauende Trainingseinheiten, werden so gut wie nie angesetzt. Eine permanente Leistungskontrolle findet nicht statt. Regelmäßig durchgeführte Leistungsanalysen und gezielt erarbeitete Trainingseinheiten führen schnell zu großen Vorsprüngen. Dies betrifft besonders die Bereiche: Basics, Technik, Sprint& Dribbling (Athletik) sowie das Staying Power (Ausdauer).Gleichzeitig werden solide Grundlagen für eine weitere und professionelle Veredelung in „Talentschmieden“ gelegt. Ein WIN-WIN für alle Spieler, Mannschaften, Vereine, Verbände etc.!

Können oder wollen Amateurvereine diese Entwicklung nicht mitgehen?
Diese Frage ist relativ einfach zu beantworten!
Befassen sie sich in Wirklichkeit kaum mit dem Thema „Potentialanalyse“.
Die fünf am häufigsten genannten und allgemein verbreiteten Annahmen die bei ihnen gegen eine Durchführung von Potential- bzw. Mannschaftsanalysen sprechen, sind:
1. Es gibt im Amateurbereich gar keine erschwinglichen und aussagefähigen Erfassungsmethoden.
2. Potentialanalysen und entsprechende Trainingseinheiten sind nur etwas für den Profibereich
3. Die Anschaffung von Erfassungsgeräten und – Methoden können sich nur Profivereinen leisten.
4. Um das umzusetzen braucht man viele Leute und die haben wir nicht.
5. Ich brauche keine Potentialanalysen, ich sehe doch was meine Kids können.

Umdenken tut Not!
Seit einigen Monaten wird ein speziell entwickeltes Potentialanalyseverfahren in Buxtehude erfolgreich an Einzelspielern und kompletten Mannschaften getestet.
Mit insgesamt 47 Werteerfassungen innerhalb einer Potentialanalyse liegt dieses Verfahren in seiner Aussagekraft weit über bestehenden Erfassungsmethoden weltweit und bietet nun auch jedem Amateurverein die Möglichkeit seine Spieler und Mannschaften erfassen und bewerten zu lassen.
Die profane und subjektive Aussage, dass ein Trainer exakt sehen kann wie seine Jungs drauf sind, wird,
wie die Auswertung von Mannschaftsanalysen zeigt, in fast allen Bereichen wiederlegt!
Real gemessene Daten, ins Verhältnis zu aktuellen Bestwerten gesetzt und als Score ausgewiesen, zeigen ein unumstößliches Ergebnis ohne jegliches subjektive Empfinden.

Fazit:
Viele Mannschaften rufen nur einen Bruchteil der wirklich vorhandenen Substanz ab. Gründe: Trainer und Betreuer schätzen Stärken und Schwächen der Spieler oft falsch ein und ergreifen selten gezielte Fördermaßnahmen (Trainingseinheiten). Wirklich gemessene Leistungsdaten werden nicht erhoben, ein übergreifender Mannschaftsaufbau wird so gut wie nie betrieben.
Die Lösung: Kontinuierlich durchgeführte Mannschaftsanalysen
Wenn schon im unteren Jugendbereich (F-Jugend) damit begonnen wird Potentialanalysen durchzuführen um anschließend mit gezielten (nicht überfordernden) Trainingseinheiten die Basics zu verbessern, können optimale Grundlagen für einen anspruchsvollen Aufbau von der F- bis zur A-Jugend geschaffen werden.

Was genau ist eine FFP-Potentialanalyse ?
Bei der FFP Potentialanalyse handelt es sich um ein standardisiertes und urheberrechtlich geschütztes Verfahren zur exakten Erfassung (Messung) leistungsbezogener Daten von Spielern und Mannschaften in den Bereichen Basic, Technik, Sprint&Dribbling, StyingPower (Ausdauer). Dabei werden 47 Wertemessungen durchgeführt, mit den aktuellen Bestwerten nach der Immenbecker-Tabelle berechnet und als Score-Werte ausgewiesen.
Wie sicher sind die Erfassungen und die Score-Auswertungen?
Alle 47 Erfassungen (Indoor und Outdoor) sind in ihrer Durchführung und Anordnung standardisiert und exakt beschrieben und überall gleich. Die eingesetzten Messgeräte entsprechen den jeweiligen Anforderungen und sind ebenfalls standardisiert. Sportgeräte und Hilfsmittel (Koordinationsleiter, Hütchen, Kegel, Funinotore, Bälle etc. entsprechen ebenfalls den üblichen Standards. Bei den Geschwindigkeits- und Ausdauererfassungen, den Jump“s und Tappings werden hoch sensible elektromagnetische Erfassungsgerätschaften bzw. Lichtschrankenanlagen aus dem Profisport eingesetzt. Die Score-Werteberechnung erfolgt nach einem geschützten und eigens entwickelten
Verfahren bei dem ALLE Teilnehmer dem gleichen Basisbezug unterliegen. Die absolut anonyme Veröffentlichung der Score-Werte erfolgt über eine eigens kreierte Datenbank. Persönliche Daten werden weder veröffentlicht, noch an Dritte weitergegeben. Bei Einzelanmeldungen werden Bilder und Videoclips nur nach Zustimmung des Teilnehmers der Öffentlichkeit bzw. autorisierten Vereinen und Scouting-Agenturen zur Verfügung gestellt.

So einfach und schnell geht eine FFP-Potentialanalyse
1. Mannschaft online anmelden.
2. Erfassung durchführen
3. Ergebnisauswertung und Nachbesprechung

Alles weitere rund um die Potentialanalyse finden Sie unter FFP-Scouting.de
www.ffp-scouting.com
www.ffpscore.de
Bertha-von Suttner-Allee 1
21614 Buxtehude

Tel. 04161-60035-1
zentrale@ffp-scouting.com

Ansprechpartner für Mannschaftsanalysen: Armin Haussmann

Unter dem Oberbegriff FFPScore betreibt FFP-Scouting ein Potentialanalyseverfahren für Amateur- und Jugendmannschaften sowie Einzelpersonen.

Kontakt
ffp-Scouting.com
Armin Haussmann
Bertha-von-Suttner-Allee 1
21614 Buxtehude
04161(600351
zentrale@ffp-scouting.com
http://www.ffp-scouting.com

Sport und Events

Rocka Nutrition begrüßt neuen Athleten – Herzlich Willkommen BroSep

Das Rätselraten hat ein Ende, denn nun ist das Geheimnis gelüftet. Der neue Athlet im Team-Rocka ist kein geringerer als Natural-Bodybuilder und Fitness-YouTuber Sepehr Bahadori alias BroSep.

Rocka Nutrition begrüßt neuen Athleten - Herzlich Willkommen BroSep

Logo Rocka Nutrition

Transparente Inhaltsstoffangabe, keine künstlichen Farbstoffe, erlesene Zutaten und ein exzellenter Geschmack – Hinter diesen gesundheitsbewussten Attributen steht die Fitness Marke Rocka Nutrition. Guten Geschmack hat Firmengründer Julian Zietlow auch bei der Auswahl seines neuesten Teammitgliedes bewiesen: Sepehr Bahadori alias BroSep wird ab sofort das Rocka-Team rund um Ehefrau Alina Schulte im Hoff, „Schmale Schulter“, Wencke Sperveslage, „Smartgains“, Ron Bielecki und Alexandra Schulte im Hoff verstärken und noch erfolgreicher machen. In einem neuen Rocka-Trailer wird der „Neue“ bereits vorgestellt und gebührend in Szene gesetzt. Das Video ist heute direkt auf dem 4. Platz bei den YouTube-Trends eingestiegen: https://www.youtube.com/watch?v=BWrZdC3sikw

+++ Neuer Rocka-Athlet: Sepehr Bahadori +++

Sepehr Bahadori, Baujahr 1993, ist Profibodybuilder und bekannt durch seinen erfolgreichen YouTube Channel „BroSep Fitness“, auf dem er regelmäßig Videos zum Thema Fitness und Ernährung zeigt. Auf authentische Art und Weise verbindet er Genuss und eiserne Disziplin, was ihn zum Vorbild tausender junger Menschen macht.

+++ Kundenpflege 2.0 +++

Neben den Supplement-Bestsellern, wie den Rocka Whey Isolaten, der SMACKTASTIC Cream oder dem SMACKTASTIC Flav Powder gibt es für die erfolgreichen Athleten noch einiges mehr zu promoten: Bekleidung, Food und Fitness-Zubehör gehören zum breit gefächerten Repertoire der Marke Rocka Nutrition. Außerdem steht das Team, rund um Julian Zietlow, der Community auf Facebook, Instagram und Co. stets mit fachlicher Kompetenz zur Seite. „Wir sind froh und stolz darüber, so eine enge Bindung zu unseren Kunden pflegen zu dürfen und werden auch weiterhin unser Bestes tun, um authentisch, offen und transparent zu arbeiten“, so Alina Schulte im Hoff.

Weitere Informationen:
https://www.rockanutrition.de
https://www.rockanutrition.de/blogs/blog/
http://www.pr-agentur-sport.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
288 Wörter, 2.182 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:
http://www.pr4you.de/pressefaecher/rockanutrition/

Rocka Nutrition ist eine Marke der Rocka Sports GmbH mit Sitz in Berlin. Die Rocka Sports GmbH ist ein deutscher Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und innovativen Nahrungsprodukten, welche 2015 vom Berliner Personal Trainer Julian Zietlow gegründet wurde, nachdem er durch unterhaltsame YouTube-Videos und Online-Fitnesskurse („Das 10 Wochenprogramm“ für Männer, „Size Zero“ für Frauen) große Bekanntheit erlangt hatte.

Dank zahlreicher mit der Marke verbundener Influencer hat das schnell wachsende Startup eine massive Präsenz in der Social-Media-Community aufgebaut und ist vor allem bei der jungen Zielgruppe sehr beliebt.

Neben klassischen Proteinpulvern und Fitnessriegeln ist eine der beliebtesten Produktlinien von Rocka Nutrition das Fitness Food Label SMACKTASTIC. Neben dem „SMACKTASTIC Flavor Powder“ (Geschmackspulver zum zucker- und kalorienarmen Verfeinern von Quarks, Getränken, Haferflocken oder Backrezepten) erfreut sich vor allem der zucker- und fettarme Schoko-Haselnuss-Aufstrich „SMACKTASTIC Cream“ als Alternative zu herkömmlichen Aufstrichen größter Beliebtheit.

Weitere Informationen über Rocka Nutrition sind im Internet unter https://www.rockanutrition.de abrufbar.

Firmenkontakt
Rocka Nutrition
Lukas Rappen
Rankestraße 8
10789 Berlin
+49 (0) 30 88 92 11 89
lr@rockanutrition.de
https://www.rockanutrition.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Sport und Events

Energie durch Bewegung: E WIE EINFACH startet bundesweites „Arche“- Sportprogramm im Wert von 20.000 Euro in Düsseldorf

Energie durch Bewegung: E WIE EINFACH startet bundesweites  "Arche"- Sportprogramm im Wert von 20.000 Euro in Düsseldorf

(Köln) Energie ist ein entscheidendes Lebenselixier – nicht nur, wenn sie aus der Steckdose kommend dafür sorgt, dass die wichtigsten technischen Alltags-Helfer ihre Arbeit verrichten können. Gerade Körper und Geist können ohne die nötige Energie nicht funktionieren. Unter diesem Leitgedanken hat der bundesweite Partner für Energie und Smart Living, E WIE EINFACH, nun für die Einrichtungen der „Arche“ ein bundesweites Sportprogramm unter dem Motto „Energie durch Bewegung“ aufgesetzt. Der Startschuss fiel gestern Nachmittag in Düsseldorf mit einem Zumba-Kurs. Die Sportart haben die jungen „Arche“-Besucher dabei selbst ausgewählt.

Unter Anleitung ihrer durch die Spende von E WIE EINFACH eingestellten Zumba-Trainerin, May Vazquez Alvarado, studierten sie Choreografien zu Pop- und lateinamerikanischen Rhythmen ein – und das mit sichtlicher Freude. Als langfristig angelegtes Sportprogramm wird der Kurs nun für ein Jahr lang wöchentlich angeboten. „Die Kinder und Jugendlichen freuen sich sehr über den Start des Programms. Wir können ihnen so einen wichtigen Ausgleich bieten, um Stress abzubauen, sich auszuprobieren, aber auch um Erfolgserlebnisse zu sammeln“, so Maike Deckert, Leiterin der Arche in Düsseldorf. Auch an den weiteren Standorten beginnen die Kurse in Kürze. Geplant sind Klettern in Köln, Basketball in Göttingen, Fußball in Berlin und Fitness in Potsdam. Durch die Spende von E WIE EINFACH können die Einrichtungen der Arche genau das Sportprogramm bieten, das sich die Kinder und Jugendlichen vor Ort wünschen.

Mit einer groß angelegten Spendenaktion hatte E WIE EINFACH bereits im vergangenen Jahr die Elektrogeräte in den Küchen von insgesamt 15 Einrichtungen der „Arche“ gegen neue, energiesparende Modelle ausgetauscht. Damit hat das Kölner Unternehmen für die nötige Energie aus einer warmen Mahlzeit – das selbstgesetzte zentrale Ziel der „Archen“ – gesorgt. Mit der Neuauflage der Spendenaktion geht E WIE EINFACH nun noch weiter: „Ein leckeres und nahrhaftes Mittagessen liefert dem Körper die Energie, die er zum Funktionieren benötigt. Aber um wirkliche Lebensenergie zu entwickeln, braucht es mehr. Daher freuen wir uns sehr, den Kindern nun mit dem Bewegungsprogramm Kraft für Körper und Geist zu liefern“, so Oliver Bolay, Geschäftsführer von E WIE EINFACH.

Die Spendensumme in Höhe von 20.000 Euro wird dabei gleichmäßig auf fünf Einrichtungen der „Arche“ im gesamten Bundesgebiet verteilt, um ein Jahr lang ein langfristig angelegtes Sportprogramm zu fördern. Ziel ist es, die Mission des christlichen Kinder- und Jugendhilfswerks – Kinder aus sozial benachteiligten Verhältnissen stark fürs Leben zu machen – zu unterstützen.

Bildunterschrift:
Die Kinder der Arche in Düsseldorf freuen sich mit ihrer Trainerin May Vazquez Alvarado (hinten Mitte) und der Leiterin der Einrichtung, Maike Deckert (hinten rechts), über den Start des Zumba-Kurses.

E WIE EINFACH ist der günstige und zuverlässige Partner für Energie und Smart Living. Unter dem Leitgedanken der Einfachheit entwickelt E WIE EINFACH dabei Lösungen, die das Leben zu Hause entspannter und einfacher machen.

Das Ergebnis sind zum einen Strom-, Gas- und Wärmestrom-Tarife zu dauerhaft günstigen Preisen – bei einem gleichzeitig ausgezeichneten Service. Zum anderen ermöglichen Smart Living-Angebote, die flexibel auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind, eine einfache Integration smarter Technologien unter einer zentralen Anwendung. Leichte Verständlichkeit, Transparenz sowie eine Orientierung an einfachen Lösungen sind dabei allen Angeboten gemeinsam.

Mehr zu E WIE EINFACH erfahren Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Twitter unter www.twitter.com/E_WIE_EINFACH sowie auf Facebook unter www.facebook.com/ewieeinfach

Firmenkontakt
E WIE EINFACH GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0800 / 44 11 800 71
SERVICE@E-WIE-EINFACH.DE
http://www.e-wie-einfach.de

Pressekontakt
E WIE EINFACH GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Sport und Events

GRAND HALL, ZOLLVEREIN® Essen – 14. Förderturm – Colf Cup Charity

Wir waren dabei – beim größten Spendenevent in Essen, dem 14. Förderturm Charity Golf Cup am 23. Juni 2017 Golfclub Essen-Heidhausen und der spektakulären Abendgala am Samstag dem 24. Juni 2017 in der mächtigen, einzigartigen Grand Hall ZOLLVEREIN®

GRAND HALL, ZOLLVEREIN® Essen - 14. Förderturm - Colf Cup Charity

(Bildquelle: © ZAROnews – Robert Zach, Jochen Tack)

ESSEN – Wenn sich Golfer in einem Turnier messen, dann geht es immer auch um das Siegen, um ein fordere Platzierung, eine Verbesserung des Handicaps und um sich selbst zu beweisen dass man es doch immer noch ein wenig besser machen kann, das Golfspiel. Am Freitag ging es auch um Platzierungen aber die Sieger standen schon vor dem ersten Abschlag fest, es waren die Kinder, Sie haben gewonnen und die Golfer wurden mit ihrem sportlichen Ehrgeiz zu tatkräftigen Unterstützern des Förderturms, Ideen für Essener Kinder e.V..

Seit der ersten Stunde des Vereins Förderturm ist der golfbegeisterte Peter Plaß, Vorstandsmitglied und Organisator dabei, ein anspruchsvolles Golfturnier im Golfclub Essen-Heidhausen zu realisieren. Mit der richtigen Portion Herzblut zum Golfsport und seiner Begeisterung Kindern zu helfen begründete er vor 14 Jahren die Idee, ein Charity-Golfturnier zum Wohle der Kinder zu organisieren. „Gemeinsam haben wir jedes Jahr viele schöne Stunden auf dem Fairway verbracht, bei der Abendgala außergewöhnliche Künstler und Akteure erlebt und die Einnahmen konnten kontinuierlich gesteigert werden. Heute ist dieses Golfturnier bestimmt eines der erfolgreichsten Charity Turniere Deutschlands. In diesem Jahr freue ich mich besonders, dass mit dem 14. Förderturm Charity Golf Cup die Grand Hall ZOLLVEREIN® offiziell eröffnet wird, die einen wirklich großartiger Rahmen bietet, um wieder viele Spenden über das Golfturnier hinaus für unsere Kinder zu sammeln,“ so Peter Plaß im Gespräch.

Die Kinder sind die Motivation

Für mehr als 160 Essener Kinder ist der nachmittägliche Besuch in einem der 2 Förderturmhäuser zum zweiten Zuhause geworden. Heute stehen dort in 10 Gruppen mehr als 18 Betreuerinnen und Betreuer zur gezielten Förderung und fürsorglichen Unterstützung der Kinder bereit. Dabei sorgt jeder eingenommene Euro für das Wohl der Kinder, neben ausgewogenen Mahlzeiten aus der eigenen Küche, der individuellen Hausaufgabenbetreuung und verschiedener Aktionen wie Sport-, Musik- und Kunstkurse, stehen auch mal ein Kino- oder Museumsbesuch oder ein Ausflug in einen Freizeitpark an. Die positiven Rückmeldungen von Kindern, Eltern, Erziehern sowie vom Jugendamt der Stadt Essen bestätigen den Förderturm e.V. http://www.foerderturm.de in seiner wertvollen Arbeit.

Der Präsident des Vereins Armin Holle, referierte darüber wie die Arbeit mit den Kindern in all den Jahren zu respektablen Erfolgen führte. Die Nachhaltigkeit der erfolgreichen Arbeit mit den Kindern zeigt wie sich die Kinder entwickeln, wie die richtige Förderung bildet, stärkt, motiviert und herrliche kreative, konstruktive Ideen der Kinder hervorbringt. Hier entsteht Selbstbewusstsein, Spaß und Lust am aktiven handeln, hier kann man sehen und fühlen wie sich die Kinder einsetzen und ihre Energien entfalten und die Freude daraus treibt uns an, so Armin Holle, der ehrenamtlich für den Förderturm die Leistungen der Kinder deutlich machte. Der Schirmherr Christian Lindner, FDP Bundesvorsitzender der Freien Demokraten und Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion NRW, sprach in einem Video zu den Charity-Gästen und unterstrich den wichtigen Beitrag, der die großartige Arbeit des Förderturm e.V. in Essen für Stadt und Region bedeutet. Der amtierende Oberbürgermeister Thomas Kufen unterstrich in seiner Rede die sinnvolle und konstruktive Arbeit mit den Kindern und lobte das Engagement alle ehrenamtlicher Helfer und den Künstlern die sich zum guten Zweck einbrachten. Und die Kinder, die zeigten was Sie mit viel Freude, Mut und Geschick auf die Bühne zauberten und wie sichtlich gut es Ihnen tat, mit dem Applaus, die Anerkennung des spendierfreudigen Publikums gewonnen zu haben. Wohin man auch blickte, nur Gewinner.

Die Veranstalter legten Wert auf eine professionelle Show und die hatte sich die Grand Hall auch verdient. Moderatorin Britt Hagedorn führte kompetent und beschwingt durch den Abend, der ehemalige Weltklasse-Schwimmer Christian Keller bewies sein Talent als Moderator der Versteigerung der sensationellen Preise der Sponsoren und erzielte Höchstbeträge für die Kinder, charmant entlockte er den Gästen einen Euro nach dem anderen und bei einer Viertelmillion an Einnahmen kann man nur sagen, Top-Job Herr Keller. Das Unterhaltungsprogram war ein interessanter Mix, aus Musik, Artistik, und Magie, die Choreographie zwischen den einzelnen kulinarischen Genüssen und den Rednern, Künstlern war optimal abgestimmt. Gegen 24:00 Uhr ermüdeten einige Gäste ein wenig, aber die Grand Hall konnte die müden Gäste wieder erwecken im Club, da sorgten DJ“s wie der stadtbekannte Fischi & Kollege dafür dass die Nacht noch lange nicht vorbei war. Kinder, Kinder was haben wir getanzt, das war eine Nacht ….

Die Grand Hall förderte und glänzte

Gewinner ist bestimmt auch die Grand Hall, der neue Event-Tempel auf dem Gelände der Zeche Zollverein, dem UNESCO-Weltkulturerbe ist das neue Essener Vorzeigeobjekt der Superlative. Die erste offizielle Veranstaltung in der Grand Hall ZOLLVEREIN® – ein bestechender Erfolg, für die ca. 400 Gäste die dort gastronomisch schnell und bestens versorgt wurden. Was Tom Koperek, mit der Planung und dem Ausbau der Grand Hall ZOLLVEREIN® da realisiert hat ist einfach einmalig. Sein Metier sind Großveranstaltungen, mit seinem Unternehmen der LK AG http://www.lk-ag.com hat er bereits mehrere tausend Events konzipiert, ausgestattet und umgesetzt, mit der Gand Hall http://www.grand-hall.de gilt es aber ein Zeichen zu setzen. Gelungen war auch das Ambiente durch die Ausstattung, Party Rent sorgte als Partner der Grand Hall, für ein stimmiges Gesamtbild und schaffte ein perfekte Atmosphäre.

Nach 25 Jahren Erfahrung im Gastgeber-Business weiß Tom Koperek ganz genau was es braucht, um einen Event zu einem unvergesslichen Moment werden zu lassen, aber dieses Projekt war der Gradmesser, größer, höher, gewaltiger. Gerald Pott aus der Geschäftsleitung schildert uns einige Meilensteine auf dem Weg zur Fertigstellung und meint nur, das war ein Stück harte Arbeit, in einem Video auf Großleinwand, konnten die Gäste die einzelnen Bauabschnitte nachvollziehen.

Mit der Grand Hall ZOLLVEREIN® steht eine multifunktionale Eventlocation im Ruhrgebiet zur Verfügung, die allen Ansprüchen einer hochmodernen innovativen Veranstaltungshalle gerecht wird. Im klassischen Ambiente der historischen Industriekultur auf dem UNESCO Welterbe ZOLLVEREIN® in Essen, ist ein einzigartiger Raum entstanden der mit modernster, digitaler Veranstaltungs- und Tagungstechnik ausgestattete Eventflächen von 40 – 4.000 m² Fläche, Raum für nachhaltige Live Kommunikation bietet.

Essen die „Grüne Hauptstadt Europas“, 2017 von der EU-Kommission dazu gekürt, beweist dass Sport, Charity, Kunst & Kultur eine große Zukunft hat, das die Gegenwart ein Fundament bildet auf dem gute Ideen prächtig gedeihen, der Förderturm ist als Wahrzeichen des Ruhrgebietes ein sichtbares Zeichen. Pioniere werden die Zeche Zollverein neu erschaffen, Pioniere werden Kindern helfen einen guten Start ins Leben zu erhalten, Essen setzt Zeichen, das tut gut. RZ

Veranstalter:
Förderturm -Ideen für Essener Kinder e.V.
Gut Hackenberg
Meisenburgstraße 169-173
45133 Essen
Tel: 0201 72 699 760

Kontakt
Grand Hall Zollverein GmbH
Eva Huntgeburth
Kokereiallee 9-11
45141 Essen
+49 201 278966 0
em.huntgeburth@grand-hall.de
http://www.grand-hall.de

Sport und Events

Cowboys, Party und Boliden

2. Großes US Car-Treffen in Nienstedt am 01. + 02. Juli 2017 – Live dabei: Die Rockabilliy Band STRINGTONE SLINGERS aus Bremen.

Cowboys, Party und Boliden

Mitglieder des CCN: André Engelhardt, Ute Mennecke, Manfred Glenz, Debbie Landnau und André Schulz

Ladys and Gentleman – Start your BIG-BLOCK-Engines! Der CCN – Country-Club Nienstedt veranstaltet vom 01. bis 02. Juli zum zweiten Mal das „Große US-CAR-Treffen“ im norddeutschen Raum.
Wieder Ausnahmezustand im kleinen norddeutschen Örtchen Nienstedt (Landkreis Diepholz). Vom 01. bis 02. Juli findet auf der Anlage des Country-Club Nienstedt zwischen Bassum und Sulingen in Zusammenarbeit mit der Ballermann Ranch in Blockwinkel das „Große US-CAR Treffen“ statt. Das MUSS für alle Wrangler, Asphalt-Cowboys, Country-Ladies und Schrauber! Blinkender Chrom und dröhnende Motoren – beim Nienstedter US-CAR-TREFFEN im Country-Club Nienstedt, der schönsten Theke südlich der Nordsee, sind am kommenden Wochenende US-Fahrzeuge ALLER BAUJAHRE herzlich willkommen! Lt. Andre Schulz, 2. Vorstand und Chef-Koordiantor der Veranstaltung, werden Mustangs, DodgeRAM, Chevis, Ford Pick-Ups, US-Polizeiwagen, Jeeps sowie Vans, Hotrods und Pony-Cars erwartet; US-Automobilgeschichte zum Anfassen.
Wie bereits im vergangenen Jahr, bei der Premiere des US-CAR-Veranstaltung, konnte der Country-Club erneut die Rockabilly-Band STRINGTONE SLINGERS verpflichten. Diese werden, da sind sich Andre Schulz (2. Vorstand) und sein Namensvetter Andre Engelhardt von der Ballermann Ranch sicher, den Saloon in eine Rock´n Roll-Hölle verwandeln. „Die Stringtone Slingers haben im letzten Jahr den Saloon völlig umgekrempelt. War eine super Party, die heuer sicher sogar noch getoppt wird.“, so die beiden Clubmitglieder.
Natürlich ist für das leibliche Wohl der Gäste der Nienstedter Cowboys auf das Beste gesorgt.“Truck-Stop Mama“ Ute Mennecke und Manfred „Willie“ Glenz (1. Vorstand), haben gemeinsam mit Brutzelking „Schorse“ Grill und Theke im Griff und freuen sich auf viele hungrige und durstige Gäste.
Neben dröhnenden V8 Motoren, blinkendem Chrom und Rockabilly-Music runden ein Eisstand, eine Schießbude sowie ein Hufeisen-Werfen das Rahmenprogramm der Cowboys und Country-Ladys aus Nienstedt ab. Aber auch die kleinen Gäste kommen beim US-CAR-TREFFEN nicht zu kurz. Andre Engelhardt wird als der „Bonbon-Man“ im Auftrag von „Truck-Stop-Mama“ Ute Leckereien an die Kinder kostenlos verteilen.
Wer auf US-CARS, Big Blocks, fesche Ladies und Rockabilly steht, sollte dies Eventhighlight in Norddeutschland nicht verpassen.
Alle Infos gibt es beim COUNTRY CLUB NIENSTEDT – www.countryclub-nienstedt.de

CountryClub Nienstedt – Country – Western – US-CARS

„Die schönste Theke südlich der Nordsee!“

Firmenkontakt
CCN – CountryClub Nienstedt
Andre Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245 3179970
info@ballermann-ranch.de
http://www.countryclub-nienstedt.de

Pressekontakt
CCN – CountryClub Nienstedt
Andre Engelhardt
Nienstedt 14
27211 Bassum
04272 1203
info@countryclub-nienstedt.de
http://www.countryclub-nienstedt.de

Sport und Events

3.150 € für den guten Zweck

3.150 € für den guten Zweck

Im Frühjahr nahm die Rehbein group gemeinsam mit dem Hannoveraner Kabarettisten Matthias Brodowy an der Marathonstaffel des HAJ Hannover Marathon zugunsten des Vereins „Selbsthilfe nierenkranker Kinder und Jugendlicher e.V.“ teil.

Am gestrigen Nachmittag fand in den Räumlichkeiten der Rehbein group die feierliche Übergabe des Spendenschecks statt.
Mit der Unterstützung zahlreicher Sponsoren, wie der AMEC GmbH, dem Planungsbüro Isernhagen, der Udo Gärtner GmbH, der Frobese GmbH, Green Creation, der Kießling Werbung GmbH & Co. KG, sowie der Unterstützung weiterer privater Spender, konnte Johanna Riesenbeck von Rehbein personal coaching eine Spende in Höhe von 3.150,00 EUR an den Verein überreichen.

Im Rahmen der Übergabe des Spendenschecks berichtete Clemens Brauner, Vorsitzender des Vereines, in welchen Bereichen die Gelder eingesetzt werden und wofür sich der Verein engagiert:

„Die Selbsthilfe nierenkranker Kinder und Jugendlicher e.V. wurde vor 35 Jahren von einem Kreis, der aus betroffenen Eltern bestand, gegründet. Als Ziel wurde sich der Erfahrungsaustausch zwischen den Kindern, Jugendlichen, Ärzten und Eltern gesetzt, um gemeinsam an der Krankheitsbewältigung zu arbeiten. Gerade bei dem Auftreten der Nierenerkrankungen kommen viele Fragen auf, die am Anfang zunächst ungeklärt bleiben. Der Verein gibt in diesen Situationen Hilfestellungen und unterstützt die Familien durch Seminare, Diätenberatungen und individuelle Gesprächsangebote, die für die Bewältigung der Krankheit von elementarer Bedeutung sind.“, so Brauner.

Zudem spiele die Öffentlichkeitsarbeit eine wesentliche Rolle. Vielen Kindern werde bereits durch eine Dialyse geholfen, doch für einige führe kein Weg an einer Organtransplantation vorbei. Mit seinen Aktionen informiert der Verein über die Probleme und Herausforderungen von Nierenerkrankungen und klärt gleichzeitig die Bevölkerung im Hinblick auf Organspenden weiter auf.

„Zu sehen, wie sich die Teilnehmer des Laufes für die Aktion begeistern und mit welcher Energie sie an den Start gegangen sind, beeindruckt mich.“
– Barbara Brauner, Selbsthilfe nierenkranker Kinder und Jugendlicher e.V.

Die Gelder aus dem Spendenlauf der Rehbein group, werden für eine Aktion im Oktober 2017 verwendet. Hierbei handelt es sich um eine Ferienfreizeit auf dem Edelhof in Osttirol (Österreich) für nierenkranke Kinder und Jugendliche und deren Familien. Der Ederhof bietet den Teilnehmern der Ferienfreizeit einen einzigartigen Aufenthalt, spezialisiert auf die Bedürfnisse derKinder und Jugendlichen vor und nach einer Organtransplantation und deren Familien.
Mit diesem Konzept findet eine familienorientierte Rehabilitation statt, die alle Belange der Beteiligten mit einbezieht. Neben den besonderen Maßnahmen für das nierenerkrankte Kind, wird hier auch ein Fokus auf die Geschwisterkinder, sowie die oftmals erschöpften Eltern gelegt. Jeder Teilnehmer bekommt in den zwei Wochen vor Ort die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen, etwas Gutes zu tun, um dann gestärkt in den neuen Lebensabschnitt zu gehen.
Ressourcen werden neu entdeckt und vor allem wird die Freude am Leben und das Selbstwertgefühl der Kinder wieder aufgebaut.

Dieses Jahr werden insgesamt 40 Teilnehmer nach Tirol fahren. Das besondere an der Einrichtung ist, dass sie auf die Dialyse von Kindern und Jugendlichen spezialisiert ist. Die Kinder können während der Freizeit auf eine ärztliche Unterstützung zurückgreifen. Den allein reisenden Kindern und Jugendlichen wird die Möglichkeit gegeben, Erfahrungen ohne ihre Eltern zu machen und dadurch selbstständig zu werden, Selbstvertrauen zu gewinnen und für sich selbst Verantwortung zu übernehmen.

Neben dem Aufbau von Sozialkompetenzen erhalten die erkrankten Kinder ein Bewegungs- und Ernährungsangebot, welches passend auf sie zugeschnitten ist.
Gerade der Aspekt der Bewegung wird seit einigen Jahren in der Therapie bei chronischer Niereninsuffizienz genutzt. „Eine individuell angepasste sportliche Aktivität steigert die körperliche Leistungsfähigkeit und reduziert die krankheitsbedingten Komplikationen. Durch ein vielfältiges Bewegungsangebot finde eine Integration des Sportes in den Alltag der erkrankten Kinder statt. Dies wirkt sich positiv auf die Selbstständigkeit und den Beruf der Erkrankten aus.“ (Krause, 2006).

Auf ähnliche Konzepte setzt die RPC Consulting GmbH in der Betrieblichen Gesundheit. Mitarbeiter in mittelständischen Unternehmen und Konzernen werden durch die Erkenntnisse aus den Bereichen Prävention und Rehabilitation im Rahmen eines Betrieblichen Wiedereingliederungsmanagement (BEM) nach einer längeren Erkrankung in den Beruf zurückgeführt, sodass sie ihre gewohnten Tätigkeiten wieder aufnehmen können.

„Sportliche Betätigung als Teil der Rehabilitation bei chronischen Erkrankungen ist gerade im Bezug auf die Wiederherstellung der Arbeits- und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter in Unternehmen ein wesentlicher Faktor. Im Zuge des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und den damit verbundenen Maßnahmen für die Unternehmen stellen wir immer wieder fest, dass sich durch eine intensive und vielseitige Rehabilitation, gemeinsam mit dem erkrankten Mitarbeiter, die Gesundheit nachhaltig verbessert und Krankenstände langfristig gesenkt werden können. Der Mitarbeiter wird während seiner Genesung zu einem Experten für seine eigene Gesundheit und kann sich selbst und seinen Körper effektiver steuern“, berichtet Hannes Rehbein, Geschäftsführer der RPC Consulting GmbH.
„Wir bieten unseren Geschäftskunden zusätzlich die Möglichkeit eines Employee-Assistance-Programm (EAP) an, um diese Mitarbeiter aktiv weiter zu schulen und in ihrem Alltag zu unterstützen. Hierdurch wird das Wohlbefinden, sowie die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter positiv reguliert. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf gesundheitlichen Beschwerden, sondern auch auf familiären Sorgen, finanziellen Nöten, Suchtproblemen oder einer hohen Belastung am Arbeitsplatz.“, so Rehbein.

Die Mitarbeiter der Rehbein group haben die Charity-Aktion „Laufend Gutes tun“ ins Leben gerufen, um einerseits ihrer Leidenschaft für sportliche Betätigung nachzukommen und andererseits darauf aufmerksam zu machen, welche Vereine es in der Region Hannover gibt, die sich für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen engagieren.

„42,195 km für die nierenkranken Kinder zu laufen, machte den Marathon in Hannover nochmal zu etwas ganz besonderem. Nicht nur die sportliche Aktivität, sondern gleichzeitig auch noch das soziale Engagement, stellen für mich eine optimale Verbindung von gesellschaftlichen Themen dar, die jeden betreffen.“
Johanna Riesenbeck, Rehbein personal coaching

Als Vorbereitung auf die Teilnahme an einem Laufwettkampf bietet die Rehbein Akademie einen Laufworkshop an, in welchem vorab die theoretischen Grundlagen des Laufens, sowie praktische Lauftipps zur Optimierung des Laufstils gegeben werden. Eingeladen sind alle Lauf-Interessierten, hierbei spielt der aktuelle Trainingszustand keine wesentliche Rolle. „Aus der Erfahrung vorangehender Laufworkshops, lässt sich sagen, dass gerade die unterschiedlichen Leistungszustände den Laufworkshop der Rehbein Akademie zu einem besonderen Event werden lassen.“, so Johanna Riesenbeck.

Der nächste Laufworkshop findet am 12.09.2017 statt, sowie kurz vor dem Hannover Marathon, zur Auffrischung der Inhalte, am 13.03.2018.

Auch die Mitarbeiter der Rehbein group gehen im nächsten Jahr beim HAJ Hannover Marathon wieder mit einer Marathonstaffel an den Start.

Als Spezialist für ganzheitliche Gesundheit bietet die Rehbein group mit ihren Unternehmen und Marken ein breites Dienstleistungsspektrum für Geschäfts- und Privatkunden.

Kontakt
Rehbein group
Johanna Riesenbeck
Am Rotdorn 19
30657 Hannover
0511 / 586 511 01
info@rehbein-group.de
http://www.rehbein-group.de

Sport und Events

Mit-Pferden-reisen.de: Pferdeanhängertest Humbaur Notos PLUS 3500

Pferdeanhängertest Humbaur Notos PLUS 3500: Luxus für schwere Lasten

Mit-Pferden-reisen.de: Pferdeanhängertest Humbaur Notos PLUS 3500

Pferdeanhängertest Humbaur Notos PLUS 3500: Luxus für schwere Lasten

Hamburg, 26. Juni 2017 – Vor zwei Jahren hat Mit-Pferden-reisen.de das Humbaur-Modell Notos Alu vorgestellt. Nun schickte der bayerische Hersteller den „großen Bruder“ Notos PLUS 3500 in den Test. Der Aluminium-Anhänger ist mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht für tierische Schwerlasten und viel Gepäck in der begehbaren Sattelkammer ausgelegt. Er überzeugte mit robustem Auftritt und viel, viel Platz.

Die Größe ist nicht das einzige Plus am PLUS. Schon rein optisch vermitteln der geschweißte Rahmen und der 2,21 Meter hohe Aufbau aus doppelwandigem Aluminiumprofil einen sehr robusten Eindruck. Links und rechts am Heck sind die Beleuchtungskörper in Seitenwandabstützen eingelassen. Dass stabilisiert nicht nur, sondern verhindert auch, dass ein Huf in irgendwelche Spalten geraten kann.

Das Polydach ist über ein massives Aluminiumdachprofil auf den Aufbau montiert, zwei innenliegende Überrollbügel aus Stahl geben zusätzliche Stabilität, vor allem auch bei einem Unfall. Zwischen den Inspektions- und Sattelkammertüren verläuft eine weitere senkrechte Strebe.
Als Boden kommt die seit langem bewährte AluBicomp-Platte zum Einsatz, eine 21 mm starken Sandwich-Konstruktion aus Aluplatten mit Kunststoffkern, die zusätzlich mit einem acht Millimeter dicken und griffigen Gummiboden verklebt und an den Rändern versiegelt ist.

Viel, viel Platz!

Wie eingangs schon kurz angesprochen, punktet der Notos PLUS vor allem durch seine Größe: Mit einer Gesamtlänge von knapp 5,7 Metern und 2,35 Metern Breite misst er innen 4,22 x 1,86 x 2,35 Meter (Länge x Breite x Höhe). Beim hier getesteten 3,5-Tonner beläuft sich die Nutzlast auf 2.095 Kilo, da können sogar zwei Kaltblüter samt Equipment komfortabel mitreisen.

Alle Versorgungsarbeiten im großzügig bemessenen Raum zwischen Bruststangen und Trennwand zur begehbaren Sattelkammer sind komfortabel auszuführen. Im Testmodell konnten wir durch eine Tür mit Fenster direkt in die Sattelkammer gelangen.
Sehr zum einfachen Handling der Pferde beim Ein- und Ausladen sowie während eines Aufenthaltes zum Beispiel auf einem Turnier tragen die beiden Inspektionstüren bei.

Sattelkammer: Fast ein Tanzsaal

Hier kann die Sattelkammer komfortabel auch als Umkleideraum genutzt werden. Höchst lobenswert sind die zwei Türen, die den Zutritt zur Sattelkammer von jeder Seite aus ermöglichen. Praktisch ist auch der stabile Regalboden vorne im Poly-Bug, auf dem Decken untergebracht werden können.

Fahrverhalten ohne Fehl und Tadel

Ganz hervorragend ist das Fahrverhalten, das dem gut austarierten Längsträgerfahrgestell mit Schraubenfedern nach Automobilstandard aus dem Hause Knott zu verdanken ist, bei dem sich zum Beispiel beim Überfahren eines Kantsteines nur jeweils ein Rad und nicht die ganze Anhängerseite hebt.

Fazit

Der Pferdeanhänger Humbaur Notos PLUS 3500 ist ein luxuriöser Großraumanhänger, der sich mit seinem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen für den Transport großer und schwerer Pferde eignet und in allen Situationen ein sehr gutes Fahrverhalten bewies. Besonderen Komfort bietet die beidseits begehbare Sattelkammer. Der Luxus für Pferd und Reiter hat allerdings seinen Preis, der mit der sehr ordentlichen Serienausstattung von 14.544 Euro beginnt. Möchte man alle hier vorgestellten Extras genießen, kommen noch einmal 2.300 Euro hinzu.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de

Der ausführliche Testbericht ist auf www.mit-Pferde-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem mehr als 100 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Mittlerweile sind mehr als 100 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Firmenkontakt
www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5 f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Sport und Events

Finalistin des längsten Speaker Slams kommt aus München

Christiane Paschka hat es bis in das Finale des Speaker Slams 2017 in Bernkastel Kues geschafft.

Finalistin des längsten Speaker Slams kommt aus München

Finalistin Christiane Paschka

Eine weltweite Speakertournee des renommierten internationalen Treffens der TOP 31 Speaker fand nun auch neben New York, Wien und Frankfurt am 24.06.2017 an der schönen Mosel statt. Der Ort wurde vom Veranstalter bewusst an die Mosel gelegt, um dem hochkarätigen Speaker Slam den entsprechenden Rahmen zu bieten.

Bereits vor Veranstaltungsbeginn kam es zu einem dichten Gedränge auf der Zufahrtsstraße zum Veranstaltungsort.
Alle 31 Finalisten trafen dennoch pünktlich zum Veranstaltungsbeginn ein. Vermutlich hatte man nicht mit diesem geballten Andrang gerechnet. Die Veranstaltung war bis auf den letzten Platz ausgebucht.
In der ausverkauften Güterhalle wurde den Anwesenden nicht nur durch die Außentemperaturen stark eingeheizt. Auch die Themen der angetretenen Finalisten aus 4 Ländern trugen dazu bei, dass den Speakern und Zuschauern sichtlich heiß wurde. Die Begeisterung des Publikums war kaum noch zu steigern.

Die wortgewandten und sehr interessanten Vorträge begeisterten alle Anwesenden und trugen so zu einer sehr guten Stimmung im Saal bei. Der längste Speaker Slam dauerte insgesamt ganze 5 Stunden, was jedoch nicht bedeutete, dass diese 5 Stunden langweilig waren.

Ein Speaker Slam ist ein Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer stark begrenzten Zeit (8 Minuten) einem Publikum vorgetragen werden. Am Ende der Veranstaltung kürt eine Expertenjury und das Publikum den oder die Siegerin aus den unterschiedlichen Kategorien.

Unter der internationalen Jury befand sich die Inhaberin der Redneragentur Frau Martina Kapral, welche für diesen Tag extra aus Wien angereist war. Sie hatte die schwierige Aufgabe, zwischen 31 sehr guten Finalisten auszuwählen.
Der Fachjury und dem Publikum fiel die Entscheidung unter den 31 Teilnehmern einen Sieger zu küren, sichtlich schwer.
Viele Bewerber hatten sich innerhalb eines großen Auswahlverfahrens zu diesem Finale angemeldet. Jedoch konnten nur 31 an diesem Speaker Slam 2017 teilnehmen.

Am Ende konnte Christiane Paschka aus München sich unter den ersten 10 der angetretenen 31 Finalistinnen des internationalen Speaker Slams mit ihrem Vortrag „1,78 geballtes persönliches Wachstum“ als „Speakerin der Herzen“ wiederfinden.
Ihr Vortrag, mit einem sehr hohen Gefühlsfaktor und einer Emotionalität, die im Raum merklich spürbar war, konnte die hochkarätig besetzte Jury überzeugen, um das begehrte Gold Diplom als Auszeichnung für eine tolle Rede von der Mosel mit nach Bayern zu nehmen.

Unterhaltsam und mit sehr viel Gefühl zeigte Christiane Paschka, dass persönliche Größe nichts mit körperlicher Größe zu tun hat und setzte sich damit gegen das internationale Teilnehmerfeld durch. Sie berührte nicht nur die Fachjury.
Ihr Vortrag sorgte für minutenlange Stille im ganzen Saal, da die Zuschauer sichtbar ergriffen und berührt waren. Sie zeigte auf, dass jeder erlebte Moment eine Chance für das persönliche Wachstum sein kann und das jeder erlebte Moment einzigartig ist.

Es ist sicher, dass wir Christiane Paschka als „Speakerin der Herzen“ noch öfters sehen und hören werden.

Kontakt
CHRISTIANE PASCHKA
Christiane Paschka
Karl-Böhm-Weg 9
80939 München
+49(0) 1520 1537183
info@christiane-paschka.de
http://www.christiane-paschka.com

Sport und Events

Dienstleistung Partnervermittlung für nur einen Euro

Dienstleistung Partnervermittlung für nur einen Euro

Zahlreich kamen Menschen nach Saint-Denis

Biarritz, 25.06.2017 – Viele Singles leiden unter der Einsamkeit. Dazu gibt es noch Singles, die doppeltes Leid tragen. Die Einsamkeit, verbunden mit dem sehnlichen Wunsch, einen lieben Partner an seiner Seite zu haben und über ein Handikap verfügen. Menschen mit Behinderung sind oft erfolgreich im Job und haben dennoch, genauso wie Menschen ohne Handicap, Probleme, den wirklich passenden Partner zu finden.

Menschen ohne Handicap für Menschen mit Handicap

Die Dionysiens der Kirchen Gemeinde von Saint-Denis im Norden von Paris haben sich etwas Besonderes einfallen lassen. Saint-Denis ist eine französische Stadt im Departement Seine-Saint-Denis und ist Amtssitz der Unterpräfektur im Arrondissement Saint-Denis. Sie liegt unmittelbar nördlich von Paris und bildet heute einen Teil der Banlieue. Wahrzeichen der Stadt ist die Basilique de Saint Denis. Verbunden mit einem Gottesdienst, fand eine Singleparty statt, exklusiv für Singles mit Behinderung. Organisiert wurde die Party von Mitgliedern der Kirchen Gemeinde von Saint-Denis. Ziel war es, sich einander näherzukommen. Mitglieder der Kirchengemeinde Saint-Denis baten um Spenden für eine Tombola zu Gunsten behinderter Menschen. Dazu wurde das Team der Tim Taylor Partner Computer Group auch um Spenden gebeten. Die Anfrage landete bei David McCandless in den USA. Er beauftragte TTPCG France, dieses Projekt tatkräftig zu unterstützen. Die weltweite Nummer 1 in Sachen aussergewöhnliche Partnervermittlung spendete drei Gutscheine und damit drei Exklusiv Erfolgsprogramme im Wert von 6300,– Euro. Die Gutscheine wurden im Rahmen einer Tombola anlässlich der Singleparty verlost. Das Los kostete einen Euro. Der Erlös der Tombola war bestimmt für Menschen mit Handicap.

Tim Taylor Matching macht das Verständnis für ein Handicap messbar

Zwischenzeitlich liegt der erste Erfolgsbericht beim Team der Tim Taylor Partner Computer Group vor. Ein Tim Taylor Exklusiv Erfolgsprogramm hat Catherine Moreau gewonnen. Catherine ist 32 Jahre alt und von Geburt an gehörlos. Sie lebt in Beauvais, einer Stadt im Norden Frankreichs. Obwohl Beauvais rund 60 Kilometer von Saint-Denis entfernt ist, beschloss Catherine bei der Singleparty dabei zu sein, als sie in der Zeitung davon gelesen hat. Das Los, welches Catherine für einen Euro kaufte und damit andere Menschen mit Handicap unterstützte, brachte ihr und einem Single Mann lange ersehntes Partnerglück.

Als Paar grüssen Catherine und Clement

Clement Dumont lebt in der nordfranzösischen Stadt Compiegne. Clement war der 2. aktive Partnervorschlag für Catherine. Ein etwas schüchterner Mann von 35 Jahren, der über kein eigenes Handicap klagen kann, dafür jedoch sehr viel Verständnis verfügt, verbunden mit Akzeptanz zu einer Partnerschaft mit einer Frau, die ein Handicap hat. Die Übereinstimmung im Matching lag bei 90,8 Prozent. Erstaunt war auch die Tim Taylor Singleberaterin Nicole Martin, in deren Beratungsgebiet alle 3 Gewinner wohnen. Sie besuchte die glücklichen Gewinner zur Beratung und zur Datenerfassung. Durch die Gehörlosigkeit von Catherine wurde das Beratungsgespräch eine echte Herausforderung. Eine Herausforderung, die Nicole aber mit viel Tippen auf ihrem Notebook perfekt meistern konnte. Begeistert, wie die meisten Lizenznehmer der Tim Taylor Partner Computer Group, ist Singleberaterin Nicole Martin, weil die Tätigkeit als TTPCG-Singleberaterin ihr viel Freude macht. Wie fair die Partnervermittlung Tim Taylor ist, zeigt eindrucksvoll, dass Nicole ihre volle Provision erhalten hat, obwohl die Dienstleistung kostenlos erfolgte.

Sie haben einen Pressebericht des Journalisten Pascal Dubois aus F 64200 Biarritz gelesen. Vielen Dank dafür.

TTPCM mit Hauptsitz in Irland macht PR mit Blitz und Donner für die TTPCG Inc. USA.

Firmenkontakt
c/o TTPCM Germany
Eric Anderson
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
+49.6181.4233882
marketing@ttpcg.us
http://www.partner-computer-group.com/franchise/

Pressekontakt
c/o TTPCM Germany
Karlheinz Möller
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
0152-05285447
karlheinzmoeller100@t-online.de
http://www.taylorgroup.ch

Sport und Events

KIEZ-CHAMPION: Nankatsu SC gewinnt Turnier von FC St. Pauli und congstar

10.000 Euro für Finalsieg und anschließender Triumph gegen den FC St. Pauli

KIEZ-CHAMPION: Nankatsu SC gewinnt Turnier von FC St. Pauli und congstar

Köln, 20. Juni 2017. Die Hobbykicker des Hamburger Lokalmatadors Nankatsu SC waren die strahlenden Sieger beim Finale der bundesweiten Straßenfußball-Turnierserie KIEZ-CHAMPION des FC St. Pauli und seines Hauptsponsors congstar am 18. Juni am StrandPauli in Hamburg. Sie setzten sich gegen die vier anderen Gewinner der Qualifikationsturniere in Frankfurt, Köln, Berlin und Münster sowie den Vorjahres-Champion durch. Dafür gab es nicht nur ein Preisgeld von 10.000 Euro, sondern direkt im Anschluss auch ein Spiel gegen den FC St. Pauli.

Bundesweite Turnierserie von congstar und FC St. Pauli führte durch fünf Metropolregionen
Der Kölner Mobilfunkanbieter congstar ist seit 2014 Haupt- und Trikotsponsor des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli. Mit dem Event KIEZ-CHAMPION haben die Initiatoren den guten, alten Straßenfußball zum zweiten Mal nach 2016 auf einzigartige Weise zelebriert. Gekickt wurde auch diesmal an fünf außergewöhnlichen Spielorten in Metropolregionen. Im April und Mai waren rund 60 Hobbyteams an den Start gegangen. Die Austragungsorte der Qualifikationsturniere waren spektakulär gewählt: Neben dem ersten Qualifikationsturnier, welches ebenfalls am StrandPauli stattfand, wurde vor der beeindruckenden Kulisse der Frankfurter Skyline, im MediaPark Köln, am BeachMitte in Berlin und auf dem Leonardo-Campus der Universität Münster gekickt.

Spielerisch mitreißender Fußball in den Qualifikationsturnieren und im Finale
Bei herrlichem Sommerwetter boten die sechs Teams auch beim Finale in Hamburg den begeisterten Zuschauern technisch anspruchsvollen Fußball auf dem stilvoll ausgestatteten Kleinfeld. Die Spieler gingen aufs Ganze und schenkten sich nichts. Trotzdem standen Fairness und der Spaß am Fußball im Mittelpunkt. So gelangen viele Ballstafetten in Hochgeschwindigkeit, gekonnte Doppelpässe und blitzschnelle Dribblings.
Zunächst wurden die Halbfinalisten in zwei Gruppen ermittelt. Hier setzten sich die beiden späteren Finalisten, der Hamburger Qualifikationssieger Nankatsu SC und das Team Balkan Mix aus Berlin als Sieger des Vorjahresturniers, souverän durch. Im Halbfinale gegen die jeweils Zweitplatzierten der anderen Gruppen gewann zunächst der Nankatsu SC gegen das Münsteraner Team SV Knitarre mit 2:0. Balkan Mix besiegte anschließend im Berliner Städteduell das Team Curva 69 mit 2:1. Nicht ins Halbfinale geschafft hatten es die Positivkickers als Qualifikationssieger aus Köln und die Frankfurter Horny Goats Allstars.
Im Finale musste sich der favorisierte Vorjahres-Champion Balkan Mix nach Siebenmeterschießen dem Nankatsu SC geschlagen geben. Nachdem Balkan Mix kurz vor Schluss des Spiels noch den Ausgleich erzielt und damit eine 2:0 Führung aufgeholt hatte, hieß es am Ende 5:4 für den Hamburger Champion. Andreas Rettig, Geschäftsführer des FC St. Pauli, und Dr. Peter Opdemom, Geschäftsführer der congstar GmbH, nahmen die Siegerehrung vor und überreichten einen überdimensionalen Scheck des Hauptsponsors in Höhe von 10.000 Euro an die Siegermannschaft.

Sieg im Straßenkick gegen den FC St. Pauli ging ebenfalls an die Hobbyfußballer
Anschließend folgte – nach einer kurzen Erholungspause – die besondere Belohnung für den Turniersieger: Ein Spiel gegen die mit fast dem kompletten Zweitligakader angereisten Kiezkicker des FC St. Pauli. Hier hatten die Hobbyfußballer sogar noch genügend Reserven, trotz des vorangegangenen Finalturniers auch den FC St. Pauli klar mit 4:1 zu besiegen. Insgesamt verfolgten rund 500 Zuschauer das Finalturnier und erlebten, wie St. Pauli-Trainer Olaf Janßen dem Nankatsu SC die Siegerfahne für den KIEZ-CHAMPION 2017 überreichte.
congstar Geschäftsführer Dr. Peter Opdemom bedankte sich bei allen Mannschaften für hochklassigen und leidenschaftlichen, dabei aber immer fairen Straßenfußball. Im Namen der Veranstalter zog er eine positive Bilanz: „Der KIEZ-CHAMPION bot spektakuläre Fußballevents mitten in der Stadt mit viel Action und Musik. Wir freuen uns über eine tolle Turnierserie und bedanken uns natürlich auch beim FC St. Pauli dafür, dass die Kiezkicker beim Finale im engen Fankontakt und sehr engagiert aufgetreten sind“, so das Fazit von Dr. Peter Opdemom.

Unter www.kiez-champion.de gibt es alle Informationen zum Event.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2016“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2017 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2017 bereits zum sechsten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse