Category Archives: Tourismus und Reisen

Tourismus und Reisen

Citis2go erweitert sein City-Pass-Angebot

Citis2go erweitert sein City-Pass-Angebot

Citis2go ein Anbieter von Städte-Pässen, ( www.citis2go.com) ist um eine bedeutende Tourismus-Destination reicher.

Mit Barcelona steht seinen Kunden nun eine weitere Stadt mit einem All-Inclusive-Ticket zur Verfügung. Die spanische Metropole erweitert die bereits aus Madrid, Palma de Mallorca, Krakau, Vancouver und Budapest bestehende citis2go Familie mit vielen nennenswerten Sehenswürdigkeiten und Touren.

Citis2go ist Teil der Travelcoup AG, ein in Deutschland ansässiger Tourismusspezialist, der sich auf Touren und Aktivitäten weltweit ( www.travelcoup.com) fokussiert hat und eine Online-Kreuzfahrtplattform ( www.travelcoupcruise.com) betreibt.

Das citis2go City-Pass-Programm unterscheidet sich von vielen anderen auf dem Markt, indem es den Kunden die Flexibilität bietet zwischen einem zeitbasierenden Pass (1 oder 2 Kalendertage) oder einem auf Anzahl der Attraktionen basierenden Pass (4 oder 6 Attraktionen / Tourteilnahmen).

Citis2go konzentriert sich auch viel mehr auf ein Tourenangebot mit individuellen Touren abseits der Mainstream Sehenswürdigkeiten als so manch andere Pässe auf dem Markt.

Die citis2go-Pässe bieten Alternativen zu den typischen Museen und günstigen Attraktionen Tickets, die bei vielen Wettbewerbern zu finden sind. Stattdessen bieten sie aufregende Abenteuer wie Tuk-Tuk-Touren in Budapest, Brauereiführungen in Vancouver oder eine Kommunismus-Tour in Krakau, die den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Allein in Budapest stehen mehr als 40 Touren und Sehenswürdigkeiten zur Verfügung. Als Kunde haben Sie mehr als nur die Qual der Wahl.

Weitere Städte sind geplant – mit Touren, die vor allem Individualreisende ansprechen sollen, welche nach einzigartigen Erfahrungen mit regionalem Ambiente suchen.

Citis2go City Pässe sind ein Produkt der Travelcoup AG, ein in Deutschland ansässiger Tourismusspezialist, der sich auf Touren und Aktivitäten weltweit fokussiert hat und eine Online-Kreuzfahrtplattform betreibt.

Kontakt
Travelcoup AG
Daniel Beath
Turmstrasse 16
78467 Konstanz
06021/13043550
06021/13043559
daniel.beath@travelcoup.com
http://www.citis2go.com

Tourismus und Reisen

Saint Lucia bietet attraktive Angebote für Expedienten

Mit den aktuellen PEP-Raten die Karibikinsel live erleben

Saint Lucia bietet attraktive Angebote für Expedienten

Marigot Bay auf Saint Lucia

Juni 2018 – Saint Lucia entdecken wie es wirklich ist – wer „Insider“ werden und seinen Kunden Informationen und Erlebnisberichte aus erster Hand liefern möchte, kann dies jetzt mit besonders attraktiven PEP-Angeboten realisieren. Viele Hotels der Karibikinsel laden Expedienten mit Sonderraten ein, ihren nächsten Urlaub auf Saint Lucia zu verbringen und die „schöne Helena des Westens“ kennen zu lernen.

Ob All-inclusive Resort, elegantes Boutiquehotel oder individuelle Apartmentanlage – für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ist für Singles, Paare oder Familien etwas dabei. Ab 85 US-Dollar pro Zimmer und Nacht können Unterkünfte je nach Verfügbarkeit gebucht werden. Viele Angebote beinhalten zusätzlich die gesamte All-inclusive-Palette.

Mit British Airways geht es ganzjährig jeden Tag via London-Gatwick auf die Karibikinsel (Expediententarife unter www.speedbirdclub.com). Vom 8. November 2018 bis 14. März 2019 fliegt darüber hinaus die Thomas Cook Group Airline jeden Donnerstag ab Frankfurt und München via Manchester nach Saint Lucia ( www.condor.com).

Details zu den einzelnen Hotels erteilt auch das Saint Lucia Tourist Board unter info@st-lucia.org.

Die Angebote der Hotels und Resorts:

Anse Chastanet Resort (Soufriere) // www.ansechastanet.de:
Eine Oase fern des Alltags – inmitten üppiger tropischer Vegetation liegen die luftig konzipierten Zimmer auf einer Hangseite mit wunderschönen Ausblicken auf die karibische See und die berühmten Piton Berge. Zwei Strände, 12 km lange Privatwege zum Wandern und Mountainbiken sowie eine Tauchbasis stehen u.a. zur Verfügung. Mehr zum Thema Schokolade erfahren Gäste im hauseigenen „Chocolate Laboratory“ und zum Anbau organischer Produkte auf der hoteleigenen Biofarm „Emeralds Estate“.
Ab US$ 175 pro Person/Nacht im DZ inkl. Halbpension, Servicegebühr und Steuern
Buchungskontakt: ansechastanet@candw.lc

Bay Gardens Resorts (Reduit Beach) // www.baygardensresorts.com:
Das 4-Sterne Bay Gardens Beach Resort & Spa, direkt am Reduit Beach gelegen, ist das Flaggschiff der drei familienfreundlichen Bay Gardens Hotels auf Saint Lucia. Das Resort bietet viel Abwechslung für Singles, Paare und Familien. Das Bay Gardens Hotel und das Bay Gardens Inn liegen in unmittelbarer Nähe. Damit befinden sich alle drei Anlagen im Herzen des Rodney Bay Village im Norden der Insel.

Bay Gardens Beach Resort & Spa:
US$ 150 pro Zimmer und Nacht im EZ oder DZ inkl. Frühstück
US$ 300 pro Zimmer und Nacht im EZ oder DZ inkl. All Inclusive
Buchungskontakt:: res@baygardensbeachresort.com
Bay Gardens Hotel und Bay Gardens Inn:
US$ 80 pro Zimmer und Nacht im EZ oder DZ inkl. Frühstück
US$ 160 pro Zimmer und Nacht im EZ oder DZ inkl. All Inclusive
Buchungskontakt: baygardensres@candw.lc oder baygardensinn@candw.lc
Alle Raten inkl. Steuern und Servicegebühr. Buchbar bis 19. Dezember 2018.

BodyHoliday Saint Lucia (Cariblue Beach) // www.thebodyholiday.com:
Das geschmackvoll renovierte Hotel liegt an einer traumhaften Bucht im Nordwesten der Insel und vereint Erholung, Wohlbefinden und kulinarischen Genuss auf ganz besondere Weise. Vor allem bekannt für seinen außergewöhnlichen Wellness-Bereich bietet das luxuriöse All-Inclusive Hotel mehr Sportarten und Aktivitäten als jedes andere Resort, frei nach dem Motto „Give us your body for a week and we“ll give you back your mind“.
Ab US$ 245 pro Person und Nacht im DZ (All Inclusive), inkl. 1 Spa Treatment täglich, Steuern und Servicegebühr
Buchungskontakt:debbie@clear-marketing.com

Calabash Cove Resort & Spa (Bonaire Bay) // www.calabashcove.com:
Das exquisite Boutiquehotel liegt in einer ruhigen Bucht mit weißem Sandstrand im Norden der Insel. Das Hauptgebäude und mehrere Bungalows strecken sich sanft den Hang hinunter zum Meer und beherbergen 17 elegante Juniorsuiten und 9 Cottages, alle mit atemberaubendem Meerblick.
US$ 150 pro Zimmer/Nacht im DZ inkl. Frühstück,
US$ 250 pro Zimmer/Nacht im DZ All Inklusive
Alle Preise zzgl. 20% Steuern und Servicegebühr
Buchungskontakt:suzy@amgltd.biz

Coconut Bay Beach Resort and Spa // www.coconutbayresortandspa.com:
Die familienfreundliche All Inclusive-Anlage liegt im Süden der Insel bei Vieux Fort an der atlantischen Küste und bietet viele Annehmlichkeiten für Groß und Klein. Während die Eltern im Spa Erholung finden, amüsieren sich die Kleinen gut betreut im CocoLand mit Wasserpark, Lazy River und vielem mehr.
Ab US$ 132 pro Person/Nacht All Inclusive im Deluxe Garden View Splash für Familien mit Kindern inklusive Transfer ab/an Flughafen UVF sowie Servicegebühr und Steuern. Ermäßigte Raten für Kinder.
Weitere Zimmerkategorien und Preise auf Anfrage.
Buchungskontakt: coconutbay@group-promotions.com

Coco Palm (Rodney Bay Village) // www.coco-resorts.com:
Der äußerst großzügige Swimmingpool bildet den Mittelpunkt der ruhigen Anlage. Das nach Feng-Shui-Kriterien gestaltete Hotel unter Leitung eines deutschsprachigen Managers liegt im Herzen von Rodney Bay Village und verfügt über 83 Zimmer, einige davon sind Swim-up-Zimmer, d.h. mit direktem Poolzugang. Zum Reduit Beach, einem der schönsten Strände der Insel, sind es nur wenige Gehminuten.
Im Garden View Room:
US$ 120 pro Person/ Nacht inkl. Frühstück
US$ 180 pro Person/ Nacht inkl. All Inklusive
Raten jeweils inkl. Steuern und Servicegebühr. Promo Code: AGENT2018
Buchbar bis 14. Dezember 2018.
Buchungskontakt: reservations@coco-resorts.com

Jade Mountain (Soufriere) // www.jademountainstlucia.com:
Jade Mountain bietet absolute Privatsphäre auf höchstem Niveau. Das außergewöhnliche Design ist atemberaubend. Luxuriöse, offen gestaltete Suiten mit privatem Infinity-Pool und Blick auf das Meer und die Pitons lassen Träume wahr werden. Den Gästen des Jade Mountain stehen auch alle Einrichtungen des Anse Chastanet Resort zur Verfügung.
Ab US$ 385 pro Person/Nacht in einer Sky Jacuzzi Suite inkl. HP, Servicegebühr und Steuern
Buchungskontakt: jademountain@ansechastanet.com

Landings Resort and Spa by Elegenat Hotels (Rodney Bay) // www.thelandingsstlucia.com:
Das elegante Luxushotel am langen Sandstrand der Rodney Bay überzeugt mit 80 stilvoll eingerichteten und großräumigen Suiten (85 bis 216 qm groß) mit ein bis drei Schlafräumen, einer modernen Küche, einen eigenen Wohn- und Essbereich sowie einer großen Terrasse .
Ab US$ 225 pro Zimmer und Nacht in einer One Bedroom Marina View Villa Suite für zwei Personen inkl. Frühstück und zzgl. 20% Steuern und Servicegebühr. Weitere Zimmerkategorien mit einem Rabatt bis zu 55% buchbar. Minimum-Aufenthalt: zwei Nächte. Buchbar bis 31. Oktober 2018.
Buchungskontakt: reservations@landingsstlucia.com

Marigot Bay Resort and Marina by Capella // www.capellahotels.com/saintlucia:
Das exklusive Ferienresort mit eigener Marina liegt inmitten eines tropischen Gartens in der wunderschönen Marigot Bay und verwöhnt seine Gäste mit erstklassigem Service. 2014 wurde das Hotel unter der Leitung der internationalen Luxushotelkette Capella komplett renoviert. Zum nahegelegenen Strand „Sandy Point“ bringt Sie täglich das Hotelboot in nur 2 Minuten.
US$ 99 pro Person/Nacht für bis zu drei Nächte im EZ oder DZ inkl. Frühstück, zzgl. 20% Steuern und Servicegebühr. Weitere Nächte mit 50% Rabatt buchbar. Rate Code: SLAM18.
Buchbar vom 1. Juli bis 30. November 2018
Buchungskontakt:res.marigotbay@capellahotels.com

Marigot Beach Club and Dive Resort // www.marigotbeachclub.com:
Von üppigem tropischen Regenwald umgeben mit Blick auf eine der schönsten Buchten der Karibik liegt das Resort in herrlicher Lage auf der Nordseite der Marigot Bay und ist somit nur per Boot erreichbar. Das Hotel verfügt über 40 Wohneinheiten, von Studios für zwei Personen bis hin zu Fünf-Schlafzimmer-Villen für bis zu 10 Gäste. Ein Swimmingpool, Fitnessraum, Wassersport inklusive einer der besten Tauchbasen der Insel sowie das bekannte Doolittle“s Restaurant und Bar runden das Angebot ab.
Ab US$ 90 pro Zimmer und Nacht im DZ inkl. Frühstück sowie Steuern und Servicegebühr
Buchungskontakt: info@marigotbeachclub.com

Rendezvous – The Romantic Holiday (Castries) // www.theromanticholiday.com:
An einem langen, weißen Sandstrand unweit der Hauptstadt Castries liegt das Boutique-Hotel Rendezvous in einem üppigen, tropischen Garten – ein Zufluchtsort für Paare, die dem Alltagsstress entkommen und einen romantischen Urlaub verbringen möchten: Candlelight-Dinner am Strand, eine exquisite Küche, neu renovierte luxuriöse Zimmer und ein hübscher Pool-Fluss, der im gesamten Resort kleine Nischen und Zufluchten sowie Planschbecken bietet.
Ab US$ 145 pro Person und Nacht im Premium Garden View DZ (All Inclusive) inkl. Steuern und Servicegebühr. Buchbar bis 31. Oktober 2018.
Buchungskontakt:debbie@clear-marketing.com

Royalton Saint Lucia // www.royaltonresorts.com/royalton-saint-lucia:
Die 349 luxuriösen Zimmer des Anfang 2017 eröffneten All Inclusive Resorts verteilen sich auf drei Bereiche mit unterschiedlichen Servicekategorien: Resort, Diamond Club und Hideaway (ab 18 J.). Insgesamt bietet die Anlage ein Buffetrestaurant, sechs A-la-carte-Restaurants, sieben Bars, ein Cafe, einen Souvenirshop sowie einen großzügigen Außenbereich mit sieben Pools, Pool- und Strandbar.
Bis 23. August 2018: US$ 105 / 24.Aug – 31.Okt. 2018: US$ 95 / 1.Nov. – 22.Dez. 2018: US$ 110
Alle Raten pro Person im Doppelzimmer (All-Inclusive), Einzelzimmerzuschlag 50%. Kinder zwischen 2 und 12 Jahre 50% Rabatt auf die Erwachsenenrate bei zwei zahlenden Erwachsenen.
Buchungskontakt:infostlucia@royaltonresorts.com

Sandals Resorts // www.sandels.de:
Die Hotelgruppe Sandals Resorts bietet wieder die Gelegenheit, eines der drei Sandals Resorts auf Saint Lucia kennenzulernen. Profitieren Sie vom „Stay at one – Play at three“ Angebot. Das Sandals Grande St. Lucian ist ein ruhiges, elegantes Resort, gelegen auf der schmalen Landzunge, die Pigeon Island mit Saint Lucia verbindet. Das Sandals Regency La Toc ist besonders beliebt bei aktiven Gästen, und das kleinste Haus, das Sandals Halcyon Beach, spricht mit seinem lässigen, entspannten Flair besonders europäische Urlauber an.
Sondertarif ab US$ 250 pro Zimmer/Nacht „luxury-included © inkl. Transfers, Steuern und Servicegebühr. Die Buchungskonditionen erhalten Sie bei: info@sandalshotels.de
Tel.:+49 (0) 211-4057700

Ti Kaye Resort & Spa (Anse Cochon) // www.tikaye.com:
Diese igeschmackvoll im karibischen Stil gestaltete Anlage mit 33 Cottages liegt in Hanglage oberhalb der Bucht Anse Cochon, fernab der Touristenpfade im Westen der Insel. Alle Zimmer haben Blick aufs Meer und verfügen über eine Open-Air-Dusche sowie Hängematten auf der Veranda.
Ab US$ 150 pro Zimmer und Nacht in einem Ocean View Room inkl. Frühstück, zzgl. 20% Steuern und Servicegebühr
Buchungskontakt: reservations@tikaye.com

Windjammer Landing Villa Beach Resort (Labrelotte Bay):
Die ganz in Weiß gehaltenen Villen und Suiten des familienfreundlichen Windjammer Landings erstrecken sich über ein großes Hangareal mit spektakulärem Blick über das Karibische Meer. Die verschiedenen Einheiten verfügen über bis zu vier Schlafzimmer. Das gastronomische Angebot umfasst fünf Restaurants und eine Strandbar. Außerdem bietet das Hotel insgesamt sechs Swimmingpools, zwei davon für Kinder.
Ab US$ 150 pro Person und Nacht (All Inklusive). Kinder im selben Zimmer: US$ 100 (13-16 J.), US$ 50 (4-12 J.). Alle Raten inkl. Steuern und Servicegebühr. Buchbar bis 20. Dezember 2018.
Buchungskontakt: tgills@windjammer-landing.com

:

Saint Lucia liegt in der östlichen Karibik und gehört zu den Kleinen Antillen. Sie ist die zweitgrößte der Windward-Inseln und wird aufgrund ihrer landschaftlichen Vielfalt gerne als die „schöne Helena des Westens“ bezeichnet. Zu ihren Naturschönheiten zählen die weltberühmten Pitons, zwei Vulkankegel direkt an der Karibischen See und UNESCO-Weltnaturerbe, tropische Regenwälder, heiße Schwefelquellen, Wasserfälle und einer der weltweit wenigen „Drive-in“-Vulkane. Auf dem quirligen Marktplatz der Inselhauptstadt Castries, in den ruhigen Fischerdörfchen entlang der Küste und beim jährlich stattfinden Jazzfestival lässt sich karibische Kultur live erleben. Zudem verfügt Saint Lucia über eine sehr gute touristische Infrastruktur mit Fünf-Sterne-Hotels, All-Inclusive Resorts und charmanten, individuell gestalteten Gästehäusern. Umfangreiche Aktivitäten in den Bereichen Sport, Wellness und Kultur ergänzen das vielfältige Angebot.

Firmenkontakt
Saint Lucia Tourism Authority
Antje Rudhart
Kälberstücksweg 59
61350 Bad Homburg
06172-499 41 38
a.rudhart@saint-lucia.org
http://www.stlucia.org

Pressekontakt
SLTA – Press Office Germany
Petra Schildbach
Professorenweg 9
35394 Gießen
0641-943184
p.schildbach@saint-lucia.org
http://www.jetzt-saintlucia.de

Tourismus und Reisen

Digitalisierung erfordert neues Denken

Kundenzentrierung entscheidet künftig über Geschäftserfolg / Digitale Sprachassistenten und Mobilitätsplattformen treiben Kooperationen / 4. Mobility Symposium von TIC und DB

Viel Zeit bleibt etablierten Unternehmen der Travel Industry nicht mehr, um angesichts von Digitalisierung und Disruption auch weiterhin zu den Gewinnern zu zählen. Das wurde jetzt auf dem 4. Mobility Symposium in Frankfurt mehr als deutlich. Der von Travel Industry Club (TIC) und Deutsche Bahn veranstaltete Kongress machte klar: Die Digitalisierung ist nicht nur eine Frage von Technologie. Sie erfordert vor allem ein völlig neues Denken von den Unternehmen – weg von den Produkten, hin zu den tatsächlichen Kundenbedürfnissen. „Denken 4.0“, nennt das Keynote-Speaker Prof. Wolfgang Henseler, Gründer der Digitalagentur Sensory Minds. „Die digitale Transformation ist eine mentale Transformation. Wir alle müssen umdenken“, so Prof. Henselers Appell an die Reisebranche. Im Business 4.0 sei Kundenzentrierung der entscheidende Faktor: „Konsequent gedachte und umgesetzte User centricity gepaart mit Internet of Things Technologie führt künftig von ganz allein zum Erfolg.“

Kein leichtes Unterfangen. Auch daran ließen die Speaker des diesjährigen Mobility Symposiums keinen Zweifel. Patrick Haller, Industry Manager Travel Google Germany, betont: „Die Kunden werden immer anspruchsvoller. Sie sind zwar neugierig auf neue Services, aber sie sind auch fordernd und ungeduldig.“ Für die Mobilitätsbranche bedeutet dies vor allem: mehr Kooperationen. Alleingänge sind in der digitalisierten Welt kaum mehr möglich. Haller: „Momentan sind wir alle noch in der Phase neuer Optionen. Doch Reisende wollen nicht immer weitere neue Optionen. Sie wollen nahtlose Kombinationen.“

Genau daran arbeiten viele Unternehmen mit Hochdruck. Einige Beispiele wurden auf dem Symposium genannt. Etwa Driversity, das neue kollaborative Mobilitätsnetzwerk der Bahn, Qixxit, die Mobilitätsplattform, die die Bahn jetzt zu einem europaweiten multimodalen Mobilitätsportal ausbauen will, und coord.co, eine vor wenigen Wochen gelaunchte Mobilitätsplattform von Google-Mutter Alphabet.
Doch nicht nur die Plattformen ändern sich. Auch die Schnittstellen zwischen Kunden und Services. Insbesondere digitale Sprachassistenten wie Amazon Echo und Google Home haben das Zeug zur nächsten großen Disruption. Sie schaffen einerseits personalisierte, individualisierte Zugänge zu Marken und Services. Andererseits limitieren sie die Kanäle für künftige Geschäftsbeziehungen erheblich. „Die Geschäftsmodelle werden durch digitale Sprachassistenten künftig massiv verändert“, sagt Lutz Behrend, Industry Leader Travel Google Germany. Auch deshalb spielten Kooperationen künftig eine entscheidende Rolle. Behrend nannte als Beispiel die Kooperation mit dem Anbieter Car2Go, der bereits erfolgreich über den digitalen Sprachassistenten Google Home angebunden ist.

Stefan Stroh, Chief Digital Officer bei der Deutschen Bahn, stellte klar: „Die Digitalisierung hat einen massiven Impact auf die Bahn“. Er hat sechs Kernthemen definiert, die dafür sorgen werden, dass „unsere Welt in zehn Jahren eine völlig andere sein wird“: Autonome Fahrzeuge, Augmented und Virtual Reality, Schnittstellen und Sprachassistenten, Quantencomputing und Blockchain. Für Stroh ergeben sich daraus drei Themen, an denen die Deutsche Bahn, aber auch alle anderen Unternehmen in der Travel Industry arbeiten müssten: kundenzentrisches Denken, Geschwindigkeit und Skalierung sowie Disruption, im Sinne von aggressiverem Einbinden neuer Services und Produkte. „An diesen drei Themen wird sich entscheiden, wie erfolgreich wir künftig sein werden“, so Stroh.
Ein Umdenken fordert auch Keynote-Speaker Prof. Dr. Stefan Gröner. Der Strategieberater rät Unternehmer bei der Suche nach neuen Geschäftsmodellen nicht nur Marktforschung zu betreiben, sondern insbesondere junge, unkonventionelle Menschen nach ihrer Einschätzung zu fragen und „einfach mal quer zu denken“.

Für Brigitte Lehle, Vizepräsidentin des Travel Industry Club, ist das genau der richtige Ansatz. „Das 4. Mobility Symposium hat gezeigt, wie wichtig ein Umdenken in den Unternehmen ist. Die Travel Industry kann nur dann von der Digitalisierung bestmöglich profitieren, wenn sie sich auf die neuen Herausforderungen einstellt und neue Lösungen und Herangehensweisen zulässt. Mit ,Business as usual“ werden wir den massiven Veränderungen nicht begegnen können. Doch ich bin zuversichtlich, dass die Branche auf einem sehr guten Weg ist. Auch das hat die Veranstaltung gezeigt.“

+++
Hintergrundinformation: Der Travel Industry Club wurde im Jahr 2005 gegründet und hat sich als unabhängiger und einziger Wirtschaftsclub etabliert, in dem Macher und Beweger sämtlicher Segmente der Reisebranche organisiert sind. Die rund 770 persönlichen Mitglieder sind führende Köpfe und Nachwuchstouristiker der Reisebranche. Zu den Mitgliedern gehören Führungskräfte von Verkehrsträgern, Hotellerie, Reiseveranstaltern, Reisemittlern, Flughäfen, Verbänden, Technologieanbietern, Versicherungen und Beratungsunternehmen sowie Pressevertreter und akademische Lehrbeauftragte. Der Club versteht sich als innovativer „Think Tank“ der Branche und hat sich zum Ziel gesetzt, die wirtschaftliche Bedeutung der Reiseindustrie stärker ins Licht der Öffentlichkeit, der Medien und der Politik zu rücken. Bei verschiedenen Veranstaltungsformaten werden zukunftsweisende, wirtschaftlich relevante, gesellschaftspolitische und wissenschaftliche Themen in die breite Diskussion gebracht. Der Travel Industry Club ist die zentrale Netzwerk- und Kommunikationsplattform für die Entscheider der Reiseindustrie und der im Wertschöpfungsprozess verbundenen Unternehmen, zeichnet Persönlichkeiten sowie herausragende Leistungen der Branchenteilnehmer aus und schafft die Bühne für eine gebührende öffentliche Wertschätzung der Branchenbelange. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.travelindustryclub.de

Firmenkontakt
Travel Industry Club
Cristina Piccini
Friedensstraße 9
60311 Frankfurt am Main
069 9511997-12
cristina.piccini@travelindustryclub.de
http://www.travelindustryclub.de

Pressekontakt
c/o BALLCOM GmbH
Steffen Ball
Frankfurter Str. 20
63150 Heusenstamm
06104 6698-20
sb@ballcom.de
http://www.travelindustryclub.de

Tourismus und Reisen

Winterprogramm 2018/19: Gästewunsch nach Individualität im Fokus

Winterprogramm 2018/19: Gästewunsch nach Individualität im Fokus

– Neckermann Reisen: Service, Qualität und Sicherheit seit 55 Jahren
– Neues „Sunny Heart Paket“ für „Nur- Hotelbuchung“
– Individuelle Zusatzleistungen sehr gefragt
– Zweiter Thomas Cook Holiday Report zu aktuellen Trends
– Zielgruppe Best Ager wird immer wichtiger
– Erweiterung des Angebotes auf der Fernstrecke
– Größtes Winterflugangebot auf der Nah- und Mittelstrecke, Ausbau in Nordafrika und Spanien
– „Berge & Schnee“: Über 1.000 Hotels in 80 Skigebieten

Oberursel / Rhodos, 11. Juni 2018 – Thomas Cook stellt auch im Winter 2018/19 die Gästewünsche in den Fokus seines Angebots. „Als Pionier der Pauschalreise bieten wir mit der Marke Neckermann Reisen unseren Kunden bereits seit 55 Jahren Qualitäts-Urlaub zu attraktiven Preisen“, sagt Stefanie Berk, Geschäftsführerin Thomas Cook Central Europe & East. „Dabei haben wir unser Angebot kontinuierlich weiter entwickelt und auf die Wünsche unserer Gäste zugeschnitten. Immer im Fokus stehen dabei unsere Kundenversprechen Qualität, Service und Verlässlichkeit.“ Die erfüllt Thomas Cook beispielsweise auch mit dem neuen „Sunny Heart Paket“, bei dem Nur-Hotelbuchungen mit zusätzlichen Leistungen kombiniert und so zu einem Pauschalreisepaket werden.
Immer stärker gefragt sind individualisierte Reiseangebote: So wird beispielsweise das im August 2017 eingeführte Angebot „Mein Zimmer“ gruppenweit bereits von 16 Prozent der angeschriebenen Thomas Cook-Gäste gebucht. Die erst seit Februar 2018 angebotene Leistung „Meine Sonnenliege“ nutzen bereits fünf Prozent der Gäste, die diesen Service buchen können. In den Osterferien waren 90 Prozent der Liegen, die für den Service zur Verfügung stehen, gebucht . „Das zeigt deutlich, dass wir mit unserer Strategie, die Kundenwünsche bei der Produktentwicklung in den Mittelpunkt zu stellen, richtig liegen“, betont Berk.
Welche bedeutende Rolle der Gästewunsch bei Thomas Cook spielt, verdeutlicht auch der gerade erschienene Thomas Cook Holiday Report: Im zweiten Jahr in Folge hat Thomas Cook dafür die Wünsche und Bedürfnisse seiner Kunden und aktuelle Trends der Reisebranche analysiert. Einer der wichtigsten Trends ist „Staycation“ – der Wunsch, sich im Urlaub wie Zuhause zu fühlen. Dabei spielt mehr noch als die Destination das Hotel die wesentliche Rolle bei der Urlaubswahl. Vor allem die Zielgruppe der „Millennials“ wünscht sich, den Urlaub mit Gleichgesinnten fernab des Mainstreams in „Instagram“-tauglicher Umgebung zu verbringen.
Um seinen Gästen noch zielgruppenspezifischere Unterkünfte anbieten zu können, baut Thomas Cook sein Angebot an eigenen Hotelmarken mit passgenauen Konzepten weiter aus: Erst Anfang Juni hat mit dem Cook“s Club Chersonissos Kreta das erste Haus der neuen und somit achten Thomas Cook-eigenen Hotelmarke eröffnet. Cook“s Club richtet sich an die große und weiter wachsende Kundengruppe preisbewusster junger Reisender, die einen abwechslungsreichen Urlaub in Hotels mit schönem Design und ungezwungener aber hochwertiger Gastronomie verbringen möchten. „Für unsere eigenen Hotelmarken verzeichnen wir ein Buchungswachstum von 25 Prozent. Unsere Strategie, auf ausgewählte Häuser und hohe Qualität zu setzen und unser Portfolio an eigenen Hotels auszubauen, zahlt sich also voll aus“, freut sich Berk. Weitere Themen des Holiday Reports sind Digitalisierung und das Omnichannel-Angebot von Thomas Cook sowie die Herausforderung des „Overtourism“ und ein damit verbundener verantwortungsvoller Tourismus.
Laut Holiday Report setzt sich auch der Trend Luxusreisen fort. „Das Buchungsplus bei unserem Premium-Veranstalter Thomas Cook Signature und bei Thomas Cook Signature Finest Selection, unserer Veranstaltermarke für Luxusreisen, liegt deutlich über dem Durchschnitt“, bestätigt auch Berk. So hat vor allem Thomas Cook Signature Finest Selection das Angebot für die Wintersaison 2018/19 deutlich ausgebaut, beispielsweise um neue Hotels in den Vereinigten Arabischen Emiraten, auf Sri Lanka und Mauritius sowie um neue Rundreisen in Südafrika und dem Oman.
Gerade in den Wintermonaten spielt die wachsende Kundengruppe der Best Ager eine wichtige Rolle: Die Gruppe der 60+-Gäste ist extrem heterogen und fühlt sich daher auch von sehr unterschiedlichen Reiseprodukten angesprochen. Etwa die Hälfte suchen Sonne und Strand im Urlaub, 67 Prozent sind an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten interessiert. In der Türkei hat Thomas Cook 63 Hotels für Langzeiturlauber im Programm. Wer in der Gruppe fremde Kulturen kennen lernen möchte, hat beim Thomas Cook-Partner Tour Vital die Wahl zwischen 46 Kultur- und Erlebnisreisen, 34 Reisen in ärztlicher Begleitung, 22 Kleingruppenreisen sowie drei speziell konzipierten Jubiläumsreisen zum 10. Bestehen von Tour Vital. Auch Flussreisen und Kreuzfahrten sind bei Best Agern sehr beliebt, ebenso Fernreisen.
In den Fernzielen haben die Veranstaltermarken von Thomas Cook ihr Angebot für den Winter 2018/19 kräftig ausgebaut: 47 Hotels sind neu im Programm, darunter der neue Club Aldiana Cabarete in der Dominikanischen Republik. Mit „Estrellas del Occidente“ steht eine neue Rundreise durch den Osten Kubas zur Auswahl, bei der in Iberostar-Hotels übernachtet wird. Ein neuer Condor-Direktflug von Frankfurt nach Puerto Plata, weitere Verbindungen nach Punta Cana sowie tägliche Flüge von Frankfurt ins mexikanische Cancun bringen Thomas Cook-Gäste in die Karibik.
„Das größte Winterflugangebot aller Zeiten bieten wir in der kommenden Saison auf der Nah- und Mittelstrecke: Mit Condor stehen uns 50 Prozent mehr Flugplätze zur Verfügung als im Vorjahr“, so Sascha Büsseler, Direktor Yield & Product. Condor-Verbindungen im Winter ab Düsseldorf, Frankfurt, Hannover und Hamburg nach Antalya unterstützen die wieder erstarkte Nachfrage nach Reisen in die Türkei. Auch nach Mallorca fliegt Condor ab Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, Leipzig, München und Stuttgart wieder ganzjährig.
In Spanien, der wichtigsten Winterdestination im Nahbereich, hat Thomas Cook das Angebot ausgebaut: Allein auf den Kanaren ergänzen elf neue Hotels das Portfolio. Neu in den Katalogen „Sonne im Winter“ von Neckermann Reisen und „Spanien, Mittelmeer“ von Thomas Cook Signature ist die andalusische Costa de la Luz: Zum dortigen Zielflughafen Jerez de la Frontera fliegt Condor als einzige Airline ab Deutschland durchgehend ganzjährig nonstop.
Auch in den wieder stark nachgefragten Urlaubsdestinationen Nordafrikas hat Thomas Cook das Angebot erweitert: Drei Häuser ergänzen das Hotelprogramm am Roten Meer in Äygpten, sechs neue Hotels stehen auf dem tunesischen Festland und auf Djerba zur Auswahl. In Marokko wurde das beliebte Iberostar Founty Beach in Agadir komplett renoviert, in Marrakesch sind zwei neue Hotels im Programm.
Wer seinen Winterurlaub eher in nördlicheren Regionen verbringen möchte, findet im Katalog „Berge & Schnee“ von Neckermann Reisen mehr als 370 Hotels – 26 davon neu – in über 80 Skigebieten in Österreich, Italien, Frankreich, der Schweiz und Tschechien. Systemisch stehen mehr als 800 weitere Häuser zur Auswahl, darunter auch Unterkünfte in Deutschland, Slowenien und der Slowakei. In den hohen Norden reisen Neckermann-Gäste mit dem Partner Troll Tours: Neue Zielgebiete im „Nordland“-Katalog sind die Färöer Inseln und die Azoren. Außergewöhnliche Reiseerlebnisse präsentiert auch der Katalog „Expeditionen & Seereisen“, beispielsweise eine „Große Ostseekreuzfahrt“ auf der MS Astor mit Experten- und Lektorenteam an Bord.
Angebote von Neckermann Reisen, Thomas Cook Signature und Thomas Cook Signature Finest Selection sind buchbar in allen Reisebüros mit Thomas Cook-Agentur, unter www.thomascook.de und www.neckermann-reisen.de sowie bei angebundenen Internet-Portalen.

Die Thomas Cook GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook GmbH deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.

Kontakt
Thomas Cook GmbH
Irene Schechinger
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 65 1700
06171 65 1060
unternehmenskommunikation@thomascook.de
http://www.thomascook.de/unternehmen/newsroom

Tourismus und Reisen

Thomas Cook Holiday Report: Kundenwunsch nach Individualität wird immer stärker

Thomas Cook Holiday Report: Kundenwunsch nach Individualität wird immer stärker

Kundenwunsch nach Individualität wird immer stärker

– Zweiter Thomas Cook Holiday Report zu aktuellen Trends und Herausforderungen der Reisebranche
– Trend „Staycation“: Hotel als „Zuhause fernab der Heimat“
– Zunehmende Individualisierung: Maßgeschneiderte Hotelkonzepte für unterschiedliche Zielgruppen
– Weiter hohe Nachfrage nach Luxusreisen

Rhodos / Oberursel, 11. Juni 2018 – In seinem gerade erschienenen zweiten Holiday Report analysiert Thomas Cook in fünf Kapiteln wieder aktuelle Trends und Herausforderungen der Reisebranche. „Wir beschäftigen uns fortlaufend mit den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden und versuchen herauszufinden, wie gegenwärtige Trends diese beeinflussen. Nur so können wir unsere Angebote und unseren Service stetig weiterentwickeln“, sagt Stefanie Berk, Geschäftsführerin Thomas Cook Central Europe & East.

Das Kapitel „Zuhause fernab der Heimat“ beschäftigt sich mit dem Trend „Staycation“: Waren es früher die Destinationen selbst, die die Urlauber gelockt haben, so sind es heute häufig die Hotels, die Gäste mit passgenauen Konzepten und modernem Design anziehen. Zielgruppenspezifische Angebote und Hotelmarken sind somit wichtiger denn je. „Den Kundenansprüchen nach mehr individuellen Produkten werden wir vor allem mit unseren eigenen Marken Casa Cook, Sunprime, Sunwing und dem neu eingeführten Cook“s Club gerecht“, sagt Berk.

Ein weiterer Trend, der im Report thematisiert wird, sind Luxusreisen: Seit 2014 stieg die Zahl in diesem Segment global um 18 Prozent. Auch die Thomas Cook-Luxusmarke Signature Finest Selection verzeichnet eine stetig steigende Nachfrage. „Die Kunden im Luxusbereich erwarten nicht nur exklusive Unterkünfte und hochwertige Speisen und Getränke, sondern vor allem auch einen direkten Ansprechpartner und eine flexible, persönliche Betreuung vor Ort. Darauf haben wir uns bei Thomas Cook Signature Finest Selection besonders eingestellt und zwar vor, während und nach der Reise“, sagt Berk. Auch immer mehr Familien buchen heute einen hochwertigen Urlaub – ihr Gesamtmarktanteil liegt mittlerweile bei 22 Prozent, bei Thomas Cook Signature Finest Selection bereits bei rund zehn Prozent.

„Wenn es um Trends geht, darf natürlich auch ein Kapitel zum Thema Digitalisierung nicht fehlen“, sagt Berk. Urlauber pendeln heutzutage bei der Reiseplanung zwischen zwei Welten: online und offline. „Dabei müssen wir als Reiseveranstalter die Gäste abholen – egal auf welchen Kanälen sie gerade unterwegs sind.“ Eine Umfrage unter Thomas Cook-Kunden zeigte beispielsweise, dass 55 Prozent online nach einer Reise gesucht, dann aber doch im Reisebüro gebucht haben. Das Buchungsverhalten fordert folglich die Vernetzung von stationärem Vertrieb und Internet. „Mit unserer Omnichannel-Strategie möchten wir dazu beitragen, dass die Kunden ein attraktives Beratungs- und Buchungserlebnis auf all unseren Kanälen haben“, betont Berk.

„Overtourism“ – kaum ein anderes Thema beschäftigt die Branche derzeit wohl mehr. Das Reisen hat sich verändert, immer mehr Menschen haben weltweit die Möglichkeit zu verreisen, neue Reiseformen entstehen. Doch nicht alle freuen sich über diese Entwicklung – vor allem die Bewohner der gefragten Zielgebiete bangen um ihre Lebensqualität. Im Kapitel „Alle wollen dorthin, wo es schön ist“ zeigt der Thomas Cook Holiday Report, woher das Phänomen Overtourism kommt und wie gezielt entgegengesteuert werden kann. „Wichtig sind hier vor allem kluge Infrastrukturmaßnahmen, eine gezielte Verteilung der Nachfrage und der enge Austausch mit den Behörden vor Ort“, sagt Berk. „Wir nehmen einen verantwortungsvollen Tourismus sehr Ernst, denn davon profitieren am Ende alle.“

Die Themen werden jeweils durch Experteninterviews ergänzt. Interviewpartner sind Tristan Horx, Trendforscher am Think Tank Zukunftsinstitut Wien, Kai Diekmann, Journalist und Gründer von Storymachine, Dr. Ing. Jens Puttfarcken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH, und Prof. Dr. Roland Conrady, Professor am Fachbereich Touristik/ Verkehrswesen an der Hochschule Worms.

Der Report ist hier abrufbar und kann in der Druckversion angefordert werden via E-Mail an unternehmenskommunikation@thomascook.de.

——-
Die Thomas Cook GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook GmbH deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook Signature, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken. Die Ferienfluggesellschaft Condor gehört ebenfalls zum Thomas Cook-Konzern.
——-

Pressekontakt:

Thomas Cook GmbH
Unternehmenskommunikation
Thomas Cook Platz 1
61440 Oberursel
Tel.: +49 (0) 61 71 65-1700
Fax: +49 (0) 61 71 65-1060
E-Mail: unternehmenskommunikation@thomascook.de

Die Thomas Cook GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook GmbH deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.

Kontakt
Thomas Cook GmbH
Irene Schechinger
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 65 1700
06171 65 1060
unternehmenskommunikation@thomascook.de
http://www.thomascook.de/unternehmen/newsroom

Tourismus und Reisen

Auf Bilderjagd: Fotoworkshop im Schenna Resort/Südtirol

mit dem Schweizer Fotografen Chris Gass

Auf Bilderjagd: Fotoworkshop im Schenna Resort/Südtirol

Kratzberger See (Lago San Pancrazio) (Bildquelle: © Christian Gass)

Besondere Motive entdecken, Landschaften einfangen, an außergewöhnlichen Orten Fotos schießen oder zu ungewöhnlichen Zeiten Bilder komponieren – beim Fotoworkshop des Schweizer Fotografen Chris Gass vom 8. bis 11.10.2018 im Schenna Resort/Südtirol geht es darum, die großartige Schönheit der Südtiroler Natur im Bild festzuhalten.

4 geführte Foto- und Wandertouren führen zu landschaftlichen Highlights der Region wie z.B. dem Fragsburger Wasserfall, der Lawandspitze oder den Rittener Erdpyramiden. Je nach Wetterlage stehen zudem die Milchstraße sowie ein Sonnenaufgang auf dem Programm. Neben technischen Finessen und vielen praktischen Tipps vermittelt Gass den Kursteilnehmern auch die Kunst, sich Zeit zu lassen und das fotografische Auge zu schulen.

Das Credo des Natur- und Landschaftsfotografen lautet: Es gibt kein schlechtes Wetter! Die schönsten Stimmungen entstehen nicht bei strahlendem Sonnenschein, sondern oft in den Abendstunden, in der Nacht oder bei Sonnenaufgang. Gass ist viel in der heimischen Schweiz, im benachbarten Alpenraum sowie in den Dolomiten unterwegs und fotografiert ausschließlich im RAW Format. Zu Hause am Computer entwickelt er die Bilder mit Lightroom und Photoshop. Dabei verzichtet der Fotograf auf die Einarbeitung zusätzlicher Effekte und nutzt ausschließlich die im Format enthaltenen Bildinformationen. www.chrisgass.ch

Das Arrangement des Schenna Resort enthält neben den Fototouren 3 Übernachtungen in einem der drei Hotels des Resorts, ein reichhaltiges Frühstück und 5-Gänge Menü am Abend sowie die Nutzung des großen Wellnessbereichs inklusive beheizten In- und Outdoor Pools und des Panorama-Fitnessraums. Preis pro Person im Doppelzimmer ab 685 Euro. www.schennaresort.com

Resort mit drei **** und ****S Häusern l in Schenna, Südtirol.

Firmenkontakt
Schenna Resort
Heidi Pföstl
Alte Straße 14
39017 Schenna
+39 0473 230 760
info@schennaresort.com
http://www.schennaresort.com

Pressekontakt
2raum PR
Alexandra Dexel
Falkenhorstweg 36
81476 München
+49-8143 2440261
alexandra@2raumpr.de
http://www.2raumpr.de/

Tourismus und Reisen

Heldts Hotel empfiehlt: Kunterbunter Sommer 2018 in Eckernförde

Der Sommer 2018 in Eckernförde ist bunt und bietet viel, um erlebnisreiche Tage zu genießen. Die Nächte verbringen Sie angenehm in Heldts Hotel, Hugos Haus und Berthas Haus.

Heldts Hotel empfiehlt: Kunterbunter Sommer 2018 in Eckernförde

Dieses Jahr hat der Sommer Eckernförde schon früh erreicht und die charmante Hafenstadt an der Ostsee wird ihrem Ruf als vielseitiges Ausflugs- und Reiseziel wieder einmal mehr als gerecht. Besucher, wie Einheimische, nutzen die warmen Tage für einen entspannten Bummel durch die historische Altstadt oder verbringen ausgelassene Stunden am schönen Ostsee-Badestrand. Es locken vielfältige Veranstaltungen und Märkte und den kulinarischen Vorlieben sind fast keine Grenzen gesetzt. Nach dem Baden oder Bummeln trifft man sich gern auf eine Kaffee-Spezialität im traditionellen Kaffeehaus Heldt und verwöhnt sich mit handgemachten Leckereien aus der angeschlossenen Konditorei.

Eckernförde ist eine sehr vielseitige, maritime und bunte Stadt und wartet das ganze Jahr über, mit spannenden Kulturevents und Festen jeglicher Art auf – vom veganen Märkten, über hart rockende Open-Air-Konzerte, bis hin zum berühmt-berüchtigten Piratenspektakel. Zur Abkühlung empfiehlt sich zwischendurch immer wieder ein erfrischendes Bad in der Ostsee, an dem vier Kilometer langen Sandstrand Eckernfördes.

+ Bunte Mischung für den Eckernförder Sommer +

Sei es die Art der Veranstaltungen, die Musikfarbe der Konzerte oder das bunte Treiben in der Stadt und im Hafen – „bunt“ ist die Lieblingsfarbe im Eckernförder Sommer. Wie schon in den letzten Jahren hat Eckernförde auch für 2018 sehr beliebte und hochkarätige Veranstaltungen für alle Besucher vorbereitet. Hier einige ausgewählte Sommer-Highlights, die jede Menge bunte Tage und Nächte versprechen:

6. Juli 2018 – Rock am Strand

Das erfolgreiche Rock-Open-Air-Fest am Eckernförder Südstrand geht in die zweite Runde. Der Veranstalter verspricht einen noch lauteren und wilderen Abend mit diversen Coverbands von den weltbesten Rock-Bands der Welt, wie zum Beispiel Volbeat, Kiss und Bon Jovi!
http://www.rock-am-strand.de/

7. Juli 2018 – Strand Open Air

Gleich einen Tag nach den Rockern, bewegt sich der Südstrand von Eckernförde zu kräftigen Beats auf dem Strand Open Air. Jan Delay & No.1 sowie Culcha Candela sind am Start bringen den Rhythmus für den unvergesslichen Sommerabend mit.
http://www.strand-openair.de/

14. Juli 2018 – Holi On The Beach

Bunter geht“s nicht! Das fünfte Holi On The Beach Open-Air bringt das populärste und farbenprächtigste indische Fest mitten an den Strand von Eckernförde! Das kunterbunte Farbspektakel ist ein echtes Erlebnis.
http://www.holi-beach.com/

14. bis 15. Juli – Vegan Summer

Der Vegan Summer ist gleichzeitig Messe und Festival und verwandelt den Kurpark in Eckernförde für zwei Tage in eine kunterbunte Meile für den veganen Lebensstil.
http://vegansummer.de/

3. bis 5. August 2018 – Piratenspektakel Eckernförde

Am ersten Augustwochenende sind kleine und große Piraten in Sachen Spektakel unterwegs und erobern die Stadt. Sie hissen ihre Flaggen am Rathaus und feiern ausschweifend ihren Sieg. Für volle drei Tage werden sie ihre Zelte im Piratendorf aufschlagen und von ihren Abenteuern am Lagerfeuer berichten.
https://www.ostseebad-eckernfoerde.de/piratenspektakel.html

+ Schlafen Sie gut! +

Ob Hardrock-Fan, Veganer/in oder entspannungssuchender Urlauber – früher oder später sehnt man sich nach einem bequemen und sauberen Bett, um abzuschalten und neue Kräfte zu tanken. Auch für diesen Sommer-Wunsch ist Eckernförde bestens vorbereitet.

So lädt Sie unser modernes familiengeführtes Heldts Hotel zu einer erholsamen Übernachtung ein. Es ist zentral gelegen und unsere Gäste können direkt aus den hellen, familienfreundlichen Apartments mit Küchenzeile, in einen ereignisreichen Tag mit viel Abwechslung starten.

Im Herzen der Altstadt, in unmittelbarer Nähe zu dem traditionellen Kaffeehaus Heldt, stehen Ihnen mit den Apartments im Kaffeehaus Heldt und Hugos Haus weitere gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten in verschiedenen Größen zur Verfügung und freuen sich auf Ihren Besuch.

Gleich gegenüber von Heldts Hotel steht für Reisende in Berthas Haus eine weitere Ferienwohnung für den angenehmen Aufenthalt in Eckernförde bereit. In dem schönen roten Backsteinhaus in der Berliner Straße erwartet die Gäste ein stilvoll eingerichtetes Apartment mit drei Zimmern – für die ganze Familie.

Heldts Hotel ist ein modernes und zentral gelegenes Apartment-Hotel mit Bistro in Eckernförde. Jedes Apartment ist individuell gestaltet und mit einem großzügigen Wohn- und Essbereich, Bad und Küchenzeile ausgestattet. Im Erdgeschoss steht ein behindertenfreundliches Apartment zur Verfügung. Ein hoteleigener Parkplatz ist vorhanden.

Hugos Haus, die Apartments im Kaffeehaus Heldt und Berthas Haus beherbergen charmante Ferienwohnungen und Apartments in Eckernförde – in direkter Nachbarschaft zum Strand und zum Hafen. Die geschmackvoll eingerichteten Apartments sind mit einer Küchenzeile ausgestattet. In den hellen, freundlichen Räumen mit Holzfußboden und norddeutschem Flair fühlen sich Besucher auf Anhieb wohl.

Kontakt
Heldts Hotel
Armin Heldt
Berliner Straße 10
24340 Eckernförde
04351 – 88 94 130
04351 – 88 94 131
info@heldts-hotel.de
http://www.heldts-hotel.de

Tourismus und Reisen

Rios In-Viertel Largo do Boticário heißt das erste JO&JOE in Südamerika willkommen

Rios In-Viertel Largo do Boticário heißt das erste JO&JOE in Südamerika willkommen

(Mynewsdesk) Am Fuße des Corcovado, auf dem die Christusstatue thront, soll der Architekturkomplex „Largo do Botícario“ zum coolsten Lifestyle-Spot in ganz Rio de Janeiro werden – unter der Marke JO&JOE. Es wird das erste JO&JOE Open House sein, das außerhalb Europas eröffnet wird (Eröffnung 2020).

Die Marke JO&JOE verbindet das Beste aus Hotel und Hostel, erfindet sie jedoch völlig neu und sorgt für ein innovatives Erlebnis in Sachen Service, Catering und Design.

JO&JOE steht für Lifestyle und einen lebendigen Lebensraum, der sich nach außen hin öffnet und die Erwartungen von Millennials und allen jenen erfüllt, die eine Kultur des Teilens und der Spontaneität schätzen.Mit diesem Konzept sollen die Interaktion und ein Gefühl von Gemeinschaft gefördert werden. Dafür stehen öffentliche Bereiche bereit, die nicht nur Gästen, sondern auch Besuchern zugänglich sind. Bei JO&JOE ist immer etwas los: Konzerte, Yoga-Stunden oder ein DIY-Workshop. Die Mitarbeiter von JO&JOE legen größten Wert auf Zwischenmenschliches und einzigartige Erlebnisse während des Aufenthalts. Außerdem sind sie stets bereit, für jede Menge Action und Unterhaltung vor Ort zu sorgen.

„AccorHotels“ investiert seit 40 Jahren in Brasilien. Mit dem Erwerb dieses architektonischen Meisterwerks stärken wir unser Engagement für das Wachstum des Landes. Wir setzen große Hoffnungen in diesen Standort und werden ihn zu einem Ort machen, der sowohl Touristen als auch Anwohner anlockt. Die Eröffnung ist für das Jahr 2020 geplant“, so Patrick Mendes, CEO von AccorHotels South America.

Das JO&JOE mit einer Fläche von 3.520 m2 auf einem 6.000 m2 großen Grundstück wird insgesamt 350 Betten in 70 Zimmern und Apartments für bis zu 10 Personen sowie Privatunterkünfte und Penthouses bieten. Der Gebäudekomplex wird über Restaurants, Gemeinschaftsbereiche, Pools, einen Grill- und einen Coworking-Bereich verfügen, sodass jeder – ob Tourist oder Anwohner – seinen Aufenthalt genießen kann.

Die große Bar inmitten des Open House wird eine Attraktion sein. Mit ausreichend Platz für bis zu 300 Menschen, kühlem Bier und Cachaça-Spezialitäten wird sie bis 2 Uhr morgens für Stimmung sorgen. Für alle, die nach gesunden Alternativen suchen, wird es eine Saftbar geben. „Diese Lifestyle-Destination soll nachhaltig zu einem echten Hotspot der Stadt werden – für Touristen und Anwohner gleichermaßen“, meint François Leclerc, VP Brands & Operations bei JO&JOE.

Das Projekt umfasst zudem Bereiche für Kultur, Feiern und Veranstaltungen. Mit Minibussen können Gäste zu den Stränden der Copacabana und von Ipanema fahren oder zu Surfspots wie Grumari, Joatinga und Prainha. Darüber hinaus werden Shuttle-Busse für den Transfer zwischen dem neuen JO&JOE und den Flughäfen Galeão und Santos Dumont bereitgestellt.

Das Konzept dieses Projekts wurde im Rahmen einer Zusammenarbeit des Unternehmens Lakasa Development Empreendimentos Ltda mit dem Architekturbüro Ernani Freire & Arquitetos Associados entwickelt. Geleitet wurde es von Herrn Ernani persönlich, dem Gründer des Büros und Professor für Architektur und Stadtplanung an der PUC Rio. Er ist Experte im Bereich der Erhaltung und Restaurierung von historischen und architektonisch interessanten Gebäuden. „Dies ist eine einmalige Gelegenheit für die vollständige Wiederherstellung des architektonischen Komplexes – ein Projekt von enormer Bedeutung für die Stadt Rio de Janeiro, für Einheimische wie auch Touristen. Es zeigt, dass es möglich ist, einzelne Gebäude miteinander zu verbinden, ohne dass dabei ihr individueller Charakter verloren geht. Die Wiederherstellung des Komplexes umfasst nicht nur die Gestaltung der räumlichen Umgebung. Auch die technischen Aspekte erfahren eine Erneuerung, um sie an die Nutzungsweise eines primär jungen Publikums anzupassen. Das Konzept dieser Wiederherstellung soll sich auf natürliche Weise in seine Umgebung einfügen und auch andere Sehenswürdigkeiten aus der Nachbarschaft miteinbeziehen – entsprechend der ‚positiven Metastase‘ des katalanischen Architekten Oriol Bohigas.“

Der Name „Largo do Botícario“ („Platz des Apothekers“) nimmt Bezug auf Joaquim Luís da Silva Souta, einen Apotheker, der sein Geschäft im Zentrum von Rio betrieb. Zu seinen Kunden zählte unter anderem die Königsfamilie von Portugal. Er kaufte Land in der Region Cosme Velho und zog 1831 nach „Largo do Botícario“.

AccorHotels hat die sechs Gebäude des architektonischen Komplexes „Largo do Botícario“ in Cosme Velho im Süden von Rio de Janeiro für 20 Millionen brasilianische Real erworben und wird weitere 30 Millionen brasilianische Real in Renovierungsarbeiten und die Ausstattung investieren. Das Unternehmen hat sich dazu verpflichtet, den gesamten Komplex, der 1987 vom „Staatlichen Institut für Kulturerbe“ (Inepac) unter Denkmalschutz gestellt wurde, im Original zu restaurieren und wiederzubeleben. AccorHotels wird ein Buch verfassen und veröffentlichen, das die Geschichte von „Largo do Botícario“ erzählt und die Entwicklung der architektonischen Restaurierungsarbeiten zeigt. Der umliegende Regenwald, der ebenfalls geschützt ist, bleibt erhalten.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/son48i

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/rios-in-viertel-largo-do-botic-rio-heisst-das-erste-jo-joe-in-suedamerika-willkommen-20118

Über JO&JOE

JO&JOE ist die neueste Lifestyle-Ergänzung im Portfolio der Economy-Marken von AccorHotels. Eingeführt wurde JO&JOE im September 2016. Die Marke richtet sich an Millennials und all jene, die eine Kultur des Teilens und der Spontaneität schätzen. Das neue Hospitality-Konzept verbindet das Beste aus Hotel, Hostel und Privatvermietungen. JO&JOE bietet neuartige und aufregende Erfahrungen in Bezug auf Design, Gastronomie und Service. Ziel der Marke ist es, schnell im internationalen Markt zu expandieren. Bis 2020 sollen 50 Standorte eröffnet werden, als Nächstes Paris Gentilly noch im Jahr 2018, gefolgt von Rio, Budapest, Krakau, London und Paris Buzenval.

Über AccorHotels

Als weltweit führendes Reise- und Lifestyle-Unternehmen und digitaler Innovator bietet AccorHotels einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.300 Hotels, Resorts und Apartmentanlagen in 100 Ländern. Mit einem einmaligen Portfolio von international anerkannten Hotelmarken von Luxury bis Economy, von Upscale bis zu Lifestyle und Midscale bietet AccorHotels seit mehr als 50 Jahren Fachwissen und Sachverstand. Darüber hinaus hat AccorHotels zusätzlich zu seinem Kerngeschäft dem Gastgewerbe sein Angebot an Dienstleistungen erfolgreich ausgebaut und ist mittlerweile weltweit führend im Bereich der Vermietung von Privatwohnungen der Luxusklasse mit mehr als 10.000 Immobilien rund um die Welt. Die Gruppe ist zudem in den Bereichen Concierge-Services, Co-Working, Gastronomie, Eventmanagement und digitale Lösungen tätig. Für AccorHotels steht die Erfüllung seiner Hauptaufgabe stets an oberster Stelle: Jeder Gast soll sich willkommen fühlen. Dabei verlässt sich das Unternehmen auf sein globales Team, bestehend aus mehr als 250.000 engagierten Mitarbeitern. So haben die Gäste etwa Zugang zu Le Club AccorHotels, einem der weltweit attraktivsten Hotel-Treueprogramme.

AccorHotels engagiert sich aktiv vor Ort und hat sich mit PLANET 21 Acting Here einer nachhaltigen Entwicklung und Solidarität verschrieben. Dieses umfangreiche Programm bezieht sowohl die Mitarbeiter als auch Gäste und Partner mit ein, um ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

Seit 2008 trägt der Stiftungsfonds Solidarity AccorHotels als naheliegende Weiterentwicklung der Aktivitäten und Werte der Gruppe dazu bei, die soziale und finanzielle Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Mitglieder der Gesellschaft zu bekämpfen.

Accor SA ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der Euronext Paris (ISIN-Code: FR0000120404) und auf dem OTC-Markt (Ticker: ACRFY) in den Vereinigten Staaten gehandelt werden.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder einen Aufenthalt buchen möchten, besuchen Sie accorhotels.group oder accorhotels.com. Oder besuchen und folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/rios-in-viertel-largo-do-botic-rio-heisst-das-erste-jo-joe-in-suedamerika-willkommen-20118

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsCE@accor.com
http://shortpr.com/son48i

Tourismus und Reisen

Die ersten freiwilligen Helfer von Stena Line an Bord der Africa Mercy

Die ersten freiwilligen Helfer von Stena Line an Bord der Africa Mercy

(Mynewsdesk) Nach einem Jahr Vorbeitung haben die ersten freiwilligen Helfer von Stena Line an Bord des Mercy Ships Hospitalschiffes Africa Mercy angeheuert. Stena Line unterstützt die humanitäre NGO Mercy Ships durch Fundraising- und Aufklärungskampagnen, aber auch mit dem technischen und maritimen Know-How ihrer Mitarbeiter.

Mercy Ships unterstützt Bedürftige in den ärmsten Ländern der Welt durch kostenlose medizinische Hilfe an Bord ihrer Hospitalschiffe. In diesem Jahr wird die Crew der Africa Mercy von mindestens zwei Stena Line-Mitarbeitern unterstützt. Schiffsingenieur Johnny Joensuu befindet sich bereits auf dem Schiff, um in Las Palmas Wartungsarbeiten vor der Weiterfahrt nach Guinea durchzuführen. Seine Kollegin Maria Ekstrand wird diese Woche ebenfalls an Bord gehen.

„Die Chance auf diese Weise einen Beitrag zu leisten bekommt man nicht oft im Leben“, teilt Schiffsingenieur Johnny Joensuu mit. „Wir haben gerade den Äquator überquert und ich bin von der positiven Atmosphäre und Hilfsbereitschaft an Bord sehr beeindruckt.“

Das Freiwilligenprogramm ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von Stena Line, die sowohl die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimensionen von Nachhaltigkeit umfasst. Das Programm wurde 2017 ins Leben gerufen und richtet sich an die Mitarbeiter aller acht Business-Regionen der Reederei. Im Einklang mit den Werten von Mercy Ships arbeiten alle Freiwilligen umsonst, während Stena Line seinen Mitarbeitern die Rückkehr ins Unternehmen garantiert und für Reisekosten und Impfungen aufkommt.

„Soziale Verantwortung heißt für uns, nicht nur ein guter Arbeitgeber zu sein, sondern auch anderen zu helfen. Durch die Partnerschaft mit Mercy Ships können wir Wissen und Erfahrung von mehr als 50 Jahren Schifffahrtsbusiness teilen und unseren Mitarbeitern die Chance geben, ihre großartigen technischen und nautischen Kompetenzen zum Wohle anderer einzusetzen“, sagt Niclas Mårtensson, CEO Stena Line.

Über Mercy Ships

Mercy Ships nutzt Hospitalschiffe, um kostenlos medizinische Hilfe und langfristige Entwicklungsarbeit in den ärmsten Ländern der Welt zu leisten. Die Organisation wurde 1978 von Don und Deyon Stephens gegründet. Seitdem wurden in mehr als 70 Ländern Gesundheitsdienstleistungen im Wert von über 1,3 Milliarden USD erbracht und mehr als 2,5 Millionen Menschen direkt geholfen. Jedes Jahr arbeiten durchschnittlich 1.000 Freiwillige aus über 40 Ländern an Bord. Weitere Informationen unter:

www.MercyShips.org

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Stena Line GmbH & Co.KG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ckha59

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/die-ersten-freiwilligen-helfer-von-stena-line-an-bord-der-africa-mercy-88422

Stena Line in Deutschland

Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei Stena Line mit aktuell etwa 5.200 Angestellten zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Im Jahr 2017 transportierte die Flotte über 7,3 Millionen Passagiere, 1,6 Millionen Autos und 2 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland. Die Flotte besteht aktuell aus 35 Schiffen, die Ziele auf 21 Routen anfahren. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens. Stena Line operiert in Deutschland von vier Häfen und zwei Standorten aus, der Stena Line GmbH & Co. KG in Rostock und in Kiel.

www.StenaLine.de

: http://www.stenaline.de/

Firmenkontakt
Stena Line GmbH & Co.KG
Tim Kötting
Schwedenkai 1
24103 Kiel
+49 (0) 40 689162707
tk@ehrenbergsoerensen.com
http://www.themenportal.de/reise/die-ersten-freiwilligen-helfer-von-stena-line-an-bord-der-africa-mercy-88422

Pressekontakt
Stena Line GmbH & Co.KG
Tim Kötting
Schwedenkai 1
24103 Kiel
+49 (0) 40 689162707
tk@ehrenbergsoerensen.com
http://shortpr.com/ckha59

Tourismus und Reisen

Frischer Wind am Tegernsee HOTEL BUSSI BABY setzt auf Lifestyle statt Unterkunft

Ab Ende Juni 2018 in der Sanktjohanserstr. 46, 83707 Bad Wiessee/Tege

Frischer Wind am Tegernsee  HOTEL BUSSI BABY setzt auf Lifestyle statt Unterkunft

(Bildquelle: HOTEL BUSSI BABY)

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen junge Menschen sich nur mit Zelt und Rucksack ausgestattet auf Reisen machten. Für viele Millennials und jung Gebliebene gilt heute die Devise „work hard – play hard“: Unterwegs zum Ausgleich von Studium oder Job, legen sie bei einer Unterkunft heute zunehmend Wert auf Qualität und ein breites Angebot sportlicher Aktivitäten. Für diesen Typ Reisenden gibt es ab Ende Juni 2018 endlich eine Station am Tegernsee: das HOTEL BUSSI BABY in Bad Wiessee. Zu fairen Preisen bekommen Gäste dort anspruchsvollen Wohnkomfort, den modernen Tegernsee Lifestyle, authentisches Thai-Food und erleben, was das Tal sonst noch zu bieten hat.

„In der Region gab es bisher praktisch keine zeitgemäßen 3-Sterne Hotels und gar keines für junge Leute. Mit dem HOTEL BUSSI BABY schließen wir diese Lücke,“ sagt Korbinian Kohler, Betreiber des Luxushotels Bachmair Weissach am Tegernsee und nun auch des Budget-Design HOTELS BUSSI BABY.
„Vor allem Menschen im gefühlten Alter zwischen 20 und 35 Jahren mit einer Affinität für moderne bayerische Lebensart bieten wir eine Plattform für ihre Abenteuer in der Region.“
Überraschend authentisch soll das HOTEL BUSSI BABY sein, ein Zuhause auf Zeit. Leute treffen, etwas Tolles erleben, dazu haben die Gäste unzählige Gestaltungsmöglichkeiten: von den saisonalen Waldfesten, über Wander- oder Segeltouren bis zu dem umfassenden Angebot des Bachmair Weissach Kosmos inklusive Bachmair Weissach Beach, dem MIZU ONSEN SPA oder dem Kids Club.

Der Stil des Hauses ist erfrischend unprätentiös: Auf dem Niveau eines 3- bis 4-Sterne Hotels in hoher Wohnqualität und mit einem lockeren Service. Das Interieur entwarf Kohler gemeinsam mit der Interior-
Designerin Nora Witzigmann. Regionale Akzente setzen sie mit wohlriechendem Zirbenholz, für Möbel und Wandverkleidungen.

Echte Hingucker sind die mit original Dirndlstoff verkleideten Garderoben und Kissen.
Einzel-, Doppel- und Familienzimmer eignen sich für Wochenendausflügler und (Sport-) Urlauber. Insgesamt finden sich 42 Zimmer mit 160 Betten sowie ein Konferenz- oder Festsaal für bis zu 150 Personen.

Gastronomisch bilden BUSSI BABY BAR und Restaurant THAI STÜBERL das Herzstück des Konzepts. In der Bar serviert das Team um Betriebsleiter Andreas Schulz angesagte Signature Drinks bei lässiger Musik, ganz im Hipster Style. Im thailändischen Restaurant bietet Koch Lucky Thongtong authentische, frische Thai-Küche – ein echtes Novum am See. Traditioneller entspannen lässt sich übrigens in zwei Bayerischen Stuben.

Das Haus als Ganzes ist laut Kohler „frech und polarisierend“. Anfangs sorgte schon der Name für einige Aufregung im Tal: Viele hielten es für einen Scherz, dass der traditionsreiche, ehemalige Kirchenwirt nun unter „BUSSI BABY“ firmieren sollte. Zumal das Haus bis dahin besonders für althergebrachte Festivitäten und Trauerfeiern genutzt wurde. Einige Gemüter erzürnte gar der Gedanke, es handle sich vielleicht um ein moralisch zwielichtiges Etablissement. „Ein „Bussi“ ist ein kleiner Kuss, wie ihn das selbstbewusste Mädchen einem Burschen auf dem Seefest gibt, oder die Mutter ihren Kindern. Da ist kein Funken Erotik dabei,“ betont Kohler. „Doch wir sind hier im wahren Bayern. Immer zwischen der Sehnsucht nach Großstadtfeeling und Liebe zur Tradition,“ kommentiert er schmunzelnd.

Ab Ende Juni kann sich jeder ein eigenes Bild vom BUSSI BABY machen. Zimmer im HOTEL BUSSI BABY gibt es ab 120,00 EUR (inkl. Frühstück).

Hochauflösendes Bildmaterial findet sich hier: https://we.tl/njopc1RnwF
Für die (Themen-) Recherche und zu Interview- wie Fototermine laden wir nach individueller Absprache gerne ein!

Reservierung
Mail: schlafen@bussibaby.com, Tel.: +49 (0) 08022/867 570

Veranstaltungen
Exklusive Veranstaltungen, Mixology-Kurse, After-Work, Geburtstage, Social-Media und Blogger-Events.

Kapazität Veranstaltungen
90 Personen sitzend, 150 stehend im neuen Saal

Veranstaltungsberatung
Mail: feiern@bussibaby.com; Tel.: +49 (0) 8022/86 70

Das Design Hotel Bachmair Weissach in Rottach-Egern am Tegernsee präsentiert sich als Ort, an dem Tradition und Glamour raffiniert miteinander interagieren: die 146 Gästezimmer des Hauses bestechen durch dezenten Luxus und moderner Eleganz, gepaart mit bayerischer Herzenswärme. Den Charme des Hauses machen seine schlichte Eleganz und bayerische Tradition aus, die sich zu einem lässigen Ambiente verbinden – nicht nur in den Zimmern, sondern auch in der Lobby, der Tagesbar, in den Eventräumen und im Frühstückspavillon. Mit seinen großzügigen Bars und Lounges, Gastronomie- und Tagungsangeboten sowie Spa und Sportangeboten vermittelt das Hotel Bachmair Weissach die entspannte Atmosphäre eines Countryclubs.

www.bachmair-weissach.com

Firmenkontakt
HOTEL BUSSI BABY
Katja Mankel
Wiesseer Straße 1
83700 Weißach (Rottach-Egern)
(0) 8022 – 278 – 525
Katja.Mankel@bachmair-weissach.com
http://www.bachmair-weissach.com/

Pressekontakt
Peter Sechehaye PR
Gabriel Kolar
Stollbergstr 11
80539 München
01707609597
gabriel.kolar@sechehaye.com
http://www.sechehaye.com