16-Bit-DAC mit 1,25 GSPS von Texas Instruments senkt Leistungsaufnahme um 65 Prozent und erhöht Geschwindigkeit um 25 Prozent

Erstklassige Kombination aus Energieeffizienz, Geschwindigkeit und Größe
für 3G-, LTE- und WiMAX-Basisstationen und -Repeater sowie Software Defined Radio
16-Bit-DAC mit 1,25 GSPS von Texas Instruments senkt Leistungsaufnahme um 65 Prozent und erhöht Geschwindigkeit um 25 Prozent

DALLAS, USA (21. März 2011) – Texas Instruments Incorporated (TI) (NYSE:TXN) bringt den 4-Kanal-16-Bit-DAC (D/A-Wandler) mit der branchenweit höchsten Energieeffizienz auf den Markt. Mit 1,25 GSPS arbeitet der DAC3484 um 25 Prozent schneller als der bisher schnellste Vierfach-DAC und verbraucht dabei nicht mehr als 250 mW pro Kanal – 65 Prozent weniger als das beste Konkurrenzprodukt. Zusätzlich ist der DAC3484 auch um 40 Prozent kleiner als alternative Vierfach-DAC-Lösungen und bietet eine Linearisierung des Breitbandleistungsverstärkers bis zu 250 MHz. Für eine Linearisierung von bis zu 500 MHz sind der DAC34H84 mit breiterem Eingangsbus und der zweikanalige DAC3482 erhältlich. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bestellung von Mustern finden Sie unter3484-prde.

“Die Hersteller von Funkbasisstationen stehen unter dem ständigen Druck, Systeme mit immer höherer Bandbreite und Leistung bereitzustellen und gleichzeitig die Leistungsaufnahme im Zaum zu halten”, erläutert Steve Anderson, Senior Vice President des Geschäftsbereichs High Performance Analog von TI. “Mit dem DAC3484 und den beiden verwandten DACs können Kunden, die 3G-, LTE- und WiMAX-Basisstationen, Breitband-Repeater sowie Software Defined Radios entwickeln, ihre Systeme auf Energieeffizienz und geringeren Platzbedarf hin optimieren.

Wichtigste Leistungsmerkmale und Vorteile
– 16-Bit-Interleaved-Eingang mit 1,25 GSPS halbiert die Anzahl der E/A-Pins, senkt so die FPGA-Kosten und vereinfacht das Platinenlayout.
– Mehrreihiges QFN-Gehäuse mit 9 mm × 9 mm erlaubt Haupt- und Diversity-Transmitter mit höherer Dichte.
– Dank der 2- bis 32-fach-Low-Jitter-PLL kann der externe Low-Jitter-Taktmultiplizierer zur Anpassung an die interpolierte Datenrate entfallen.
– 2-fach bis 16-fach-Interpolation und zwei unabhängige 32-Bit-NCOs (numerisch gesteuerte Oszillatoren) reduzieren die Schnittstellen-Datenrate und die Kosten der FPGAs und bieten gleichzeitig Flexibilität bei der Frequenzplanung.
– Die Offset-, Verstärkungs-, Gruppenverzögerungs- und Phasenregelung für die Systemkalibrierung bewirkt bei Anbindung an einen IQ-Modulator, wie den TRF372017 in Direct Up-Conversion-Funkanwendungen, eine deutlich verbesserte Seitenbandunterdrückung bei Breitbandsignalen.

Tools und Support
Evaluierungsmodule (EVMs) sind ab sofort für 499 US-Dollar verfügbar. DAC3484EVM, DAC3482EVM und DAC34H84EVM enthalten den TRF370315-IQ-Modulator und den CDCE62005-Takt-Jitterunterdrücker sowie Power Management-Komponenten von TI, zum Beispiel DC/DC-Wandler und Low-Noise-LDOs. Auf diese Weise können komplette Prototypen und Referenzdesigns für die Umwandlung von Bits in HF bereitgestellt werden. Darüber hinaus sind die EVMs mit dem GC5330SEK kompatibel, einem Evaluierungskit und Referenzdesign für ein vollständiges Sende-, Empfangs- und digitales Vorverzerrungssystem zur Linearisierung von Leistungsverstärkern.

Des Weiteren enthält das TSW3100 (Daten Generator) einen schnellen DDR LVDS Datenbus (Double Data Rate Low Voltage Differential Signaling), der 16 Bit Daten bei 1,25GSPS pro Bit liefert. In Kombination mit dem DAC3484EVM erlaubt der TSW3100 die einfache Generierung von Datenmustern und stellt gleichzeitig eine flexible Evaluierungsumgebung dar.

Zur Überprüfung der Signalintegritätsanforderungen der Platine steht auch ein IBIS-Modell zur Verfügung.

Verfügbarkeit, Gehäuse und Preise
DAC3484 und DAC3482 sind ab sofort in einem mehrreihigen QFN-Gehäuse (9 mm × 9 mm) erhältlich. Großserienmengen sind ab dem 2. Quartal 2011 für einen empfohlenen Verkaufspreis von 58,60 US-Dollar für den DAC3484 und 33,50 US-Dollar für den DAC3482 pro Einheit (1.000 Stück) erhältlich.

Der DAC34H84 ist ebenfalls ab sofort in einem BGA-Gehäuse (12 mm × 12 mm) erhältlich. Großserienmengen sind ab dem 2. Quartal 2011 für einen empfohlenen Verkaufspreis von 60 US-Dollar pro Einheit (1.000 Stück) erhältlich.

Erfahren Sie mehr über Datenwandler von TI unter folgenden Links:
– Bestellen Sie Muster des DAC3484, DAC3482 oder DAC34H84:3484-prde
– Laden Sie das Datenblatt herunter:3484ds-pr
– Stellen Sie Fragen, und helfen Sie bei der Lösung von Problemen im Forum für Hochgeschwindigkeits-Datenwandler der TI E2E? Community:
– Laden Sie das neue Handbuch zur analogen Signalkette herunter:alchainguide-pr
Über Texas Instruments
Texas Instruments (NYSE: TXN) unterstützt seine Kunden dabei, Herausforderungen intelligent zu lösen und neue elektronische Anwendungen u. a. in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Umwelt und Unterhaltung zu entwickeln. Als global tätiges Halbleiterunternehmen mit Fertigungs-, Entwicklungs- bzw. Vertriebsstandorten in mehr als 30 Ländern bietet TI seinen Kunden innovative Lösungen für die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter.

Texas Instruments
Anke Pickard
Haggertystraße 1
85350 Freising
+49-8161-80-3579

nnn Pressekontakt:nFleishman-Hillard Germany GmbH
Andrea Hauptfleisch
Herzog-Wilhelm Str. 26
80331 München
ti.de@fleishmaneurope.com
+49 (0) 89 230 31 624
http://www.fleishmaneurope.com