Am Abschlusstag der Kieler Woche: Interkulturelle Parade Kiel am Sonntag, 12. 9. 2021

“Vielfalt als Chance und Bereicherung”: Breites Bündnis aus Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Vereinen und Initiativen ruft auf

Interkulturelle Parade in Kiel am 12. September 2021

– Start: 14 Uhr Sport- und Begegnungspark Gaarden
End- Kundgebung: ca. 17.00 Uhr Platz der Kinderrechte (Hörn)

Zahlreiche Organisationen, Parteien, Kirchen, Bündnisse aus Kiel, Schleswig- Holstein, Deutschland rufen zu einer “Interkulturellen Parade” in Kiel am Sonntag, den 12. September 2021 zum Abschluss der Kieler Woche auf.

Die Interkulturelle Parade wird ein Umzug durch die Innenstadt sein, bei dem an div. Haltepunkten (Gablenzbrücke, Hauptbahnhof, Bootshafen) kurze Grußworte gehalten werden.
Mit der Parade möchten die Initiatoren, zusammen mit Unterstützer*innen, Signale für Offenheit, Toleranz, Vielfalt, Teilhabe für ALLE setzen.
Gerade auch anlässlich der Feier zu 75 Jahre Schleswig-Holstein sollte Vielfalt und Migration sehr wichtiger Bestandteil sein: “Vielfalt als Chance und Bereicherung”.

Es soll positiv, bunt, fröhlich gezeigt werden: die Stärke, das Schöne von Vielfalt, Zusammenhalt aller Menschen. Egal welcher Herkunft, Geschlecht, mit oder ohne “Handicap” usw.
Die aufrufenden Initiativen, Organisationen treten für kult./sonstige Vielfalt und friedliches, positives, buntes Zusammenleben, Teilhabe ALLER ein! Kurz vor der Bundestagswahl und zuletzt wieder stärkeren rechten Umtrieben auch in Kiel, wird ein Zeichen gegen Ultra- Rechts gesetzt: “Für ein buntes, friedliches, fröhliches, solidarisches, vereintes Kiel”. Damit dient man im Geiste der Kieler Woche der Völkerverständigung. Künftig wird es auch mit Städtepartnerschaften verbunden.

Aufgrund der Pandemie-Bedingungen, aktuellen Hygiene-Vorschriften ist nun ein Umzug mit Abschluss-kundgebung geplant. Wer möchte, darf mit Pfeife, Trommel, Kostüm, Plakat, Transparent, Musik, Kultur internationale/ bunte Beiträge leisten.

Ab 2022 soll es dann ein größeres internationales Fest mit internationalem Essen und vieles mehr geben. Dazu haben schon bereits viele Unterstützer*innen und Förderer*innen zugesagt. Weitere sind willkommen. Es soll ein regelmäßiges Event werden- verbunden mit Arbeit an Schulen, in Initiativen und auch mit Geflüchteten. Etwa nach dem Vorbild der Frankfurter “Parade der Vielfalt”, deren Veranstalter auch zur Seite stehen. Dort wird die Parade vom Jugendring und städtischen Stellen, vielen Vereinen (die es größtenteils auch alle in S.H. gibt) jährlich veranstaltet.

Zusätzliche Informationen, Programm usw.: (info@) www.interkulturellerkarnevalkiel.de ( auch für Presse-Rückfragen)- Kelly Prince O. Aiyanyor(1)/ Wolfgang Laub(2)
Zur Interkult. Parade rufen derzeit auf: Koordinator*innen, Erstunterzeicher*innen: (1)ADDACK (African Descent in Diaspora for Art and Culture Kollectively) Kiel, (2) integratives Kindercafe Kiel e.V. Unterstützer*innen: Amnesty international Kiel/ Flensburg, DGB (Kiel Region), Runder Tisch gegen Faschismus und Rassismus Kiel , Ernst Busch- Chor Kiel, Initiative “Segeberg bleibt bunt”, “Solidarität International” e.V., SPD Kiel, “die Linke” Kiel, Solid (Linksjugend) Kiel, Grüne Kiel, Türkische Gemeinde in SH (e. V.), Kirchengemeinde Kiel- Gaarden, Stadtmission Mensch gGmbH, IG Sportpark Kiel- Gaarden), Lifeline (Vormundschaftsverein im Flüchtlingsrat Schleswig- Holstein e.V.) und viele weitere Einzelpersonen

Interkulturelle Parade Kiel

Kontakt
Interkulturelle Parade Kiel
Wolfgang Laub
Bürknerstr. 9
12047 Berlin
0305347420
info@interkulturellerkarneval-kiel.de
http://www.interkulturellerkarneval-kiel.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.