Asseco Germany AG steigert den Umsatz bei Softwarelizenzen 2010 um 32%

Der ERPII-Spezialist untermauert seinen kontinuierlichen Wachstumskurs

Karlsruhe, 23.03.2011 – Die Asseco Germany AG, Business Unit AP, kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2010 zurückblicken. Sowohl in der Sales-Pipeline als auch bei den erzielten Abschlüssen machte sich der Trend zu einer wieder wachsenden Investitionsbereitschaft im Hinblick auf moderne ERPII-Technologie deutlich bemerkbar. Dies bekräftigt eindrucksvoll den angestrebten Wachstumskurs des Karlsruher ERPII-Spezialisten. Der Umsatz beim Verkauf von Softwarelizenzen konnte auf diese Weise um 32 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden.

Innerhalb der Auswahlprozesse war im vergangenen Jahr eine starke Veränderung hinsichtlich der angefragten Themenstellungen zu erkennen. Neben den gängigen Hauptkriterien wie Investitionssicherheit, Webbasierung oder volle modulare Integrationsfähigkeit innerhalb eines möglich breit gefächerten Standards hat sich die Anforderungspalette von Interessenten und Neukunden offensichtlich deutlich
erweitert. Anwender legen zunehmend Wert auf Anpassbarkeit, Flexibilität sowie
Benutzerfreundlichkeit und Mobilität einer ERP-Lösung.

All diesen Schlüsselanforderungen wird die Asseco Germany AG mit der neuesten APplus-Generation in vollem Umfang gerecht. So besticht diese durch ein innovatives Oberflächen-Design nach den modernsten ergonomischen Richtlinien und eine neu gestaltete, individuell anpassbare Benutzerführung. Für die Asseco Germany AG fundamentale Aspekte einer anwenderfreundlichen Bedienbarkeit, die deshalb in Kürze nach dem internationalen Standard EN ISO 9241 – dessen Richtlinien reglementierte Anforderungen an die Arbeitsumgebung, Hardware und Software umfassen – zertifiziert wird. Darüber hinaus ist das Karlsruher Unternehmen Vorreiter bei der Vernetzung von Mobile Business und moderner ERPII-Technologie. Durch seine vollständige Webbasierung unterstützt APplus alle gängigen mobilen Geräte und den Zugriff auf betriebliche Daten und Anwendungen per Webbrowser, was eine Beschleunigung aller unternehmensrelevanten Prozesse und mehr Unternehmensagilität ermöglicht.

Zunehmende Internationalisierung befeuert Exportgeschäft

Die zunehmende Unternehmensgröße von Neukunden hat darüber hinaus Einfluss auf ein stärker werdendes Exportgeschäft, da die Anbindung internationaler Zweigstellen einen immer höheren Stellenwert innerhalb der Unternehmen – insbesondere auch des gehobenen Mittelstandes – einnimmt. Die 100-prozentige Webbasierung von APplus unterstützt diese länderübergreifende Entwicklung technologisch vollständig. Zusätzlich gewinnt die Bereitstellung lokalisierter Versionen zunehmend an Bedeutung. So ist APplus seit Anfang des Jahres, neben einer Reihe anderer Sprachen, auch in Polnisch und Slowenisch erhältlich – ein klares Signal für eine stetig voranschreitende Erschließung des osteuropäischen Marktes.

“Das Interesse für unsere zukunftsweisenden Produkte – insbesondere auf Kundentagen und Fachmessen – hat unsere Erwartungen über die Maßen erfüllt. Nicht zuletzt die aktuelle Trovarit-Studie, in der APplus den ersten Platz in der Anwenderzufriedenheit bei Unternehmen des gehobenen Mittelstandes erzielt hat, macht deutlich, dass der von uns angestrebte Wachstumskurs sowohl unternehmerisch als auch technologisch auf einem mehr als soliden Fundament steht. Das vergangene Jahr hat klar gezeigt, dass wir – sowohl von der Produkt- als auch von der Kundenseite her – hervorragend aufgestellt sind und auf diese Weise ein überdurchschnittliches Wachstum verzeichnet haben. Wir können also überaus positiv auf das vor uns liegende Jahr blicken”, so Markus Haller, Vorstand der Asseco Germany AG.

Diese Pressemitteilung ist unterfbar.

Asseco Germany AG
Die Asseco Germany AG, Business Unit AP (vormals AP Automation + Productivity AG), profiliert sich mit technologisch und funktional führenden Lösungen als kompetenter Partner für internetbasierende Unternehmenssoftware im Mittelstand. Ihre aktuelle ERPII-Generation APplus geht weit über das Leistungsspektrum herkömmlicher ERP-Lösungen hinaus und integriert durchgängig CRM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow in das klassische ERP. Modernste Web-Technologien (Web Services, XML, SOAP) garantieren eine langfristige Investitionssicherheit, einfache und kostengünstige Administration und hohe Benutzerakzeptanz bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungs¬verhältnis. Maßgeschneiderte Lösungen für den Maschinen-/Anlagenbau, Fahrzeugbau, Automotive, Großhandel und Dienstleistung stehen für eine konsequente Kunden- und Branchenorientierung.
Die Asseco Germany AG gehört zur europäischen ASSECO-Gruppe mit über 13.500 Mitarbeitern und vertreibt ihre Lösungen über eigene Niederlassungen sowie über ein ausgebautes Geschäftspartnernetz im deutschsprachigen Raum. Aktuell setzen ca. 1.300 Kunden auf die ERPII-Lösung APplus.

Asseco Germany AG – Business Unit AP
Stephanie Hellwig
Amalienbadstr. 41 / Bau 54
76227 Karlsruhe
0721/91432-0

nnn Pressekontakt:nphronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
ehrenwirth@phronesis.de
0821 444 800
http://www.phronesis.de