Expertise für Vortragredner: Rednermacher Heinrich Kürzeder als Juror

Auch im nächsten Jahr ist der Rednermacher Heinrich Kürzeder als Fachjuror unterwegs

Woher soll ein Kunde, der einen Redner buchen möchte, wissen, ob dieser auch seinen Erwartungen entspricht? Natürlich gibt es Webseiten, Videos und Presseartikel, die mehr oder weniger aussagefähig sind. Hat der Redner aber eine Auszeichnung, zum Beispiel bei einem Rednerwettbewerb der GSA (dem deutschen Fachverband der Vortragsredner) erhalten, kann man davon ausgehen, dass der Referent eine hervorragende Bühnenperformance und spannende Inhalte zu vermitteln hat.

Eine hochkarätige Fachjury beurteilt den jeweiligen Vortragsredner nach strengen Kriterien und gibt entsprechendes Feedback. Ein sehr oft in verschiedene Jurys berufener Experte ist, als DER Rednermacher bekannte, Heinrich Kürzeder. Er ist seit über 20 Jahren in der Rednerbranche tätig, Gründer einer der größten Redneragenturen in Deutschland, und hat viele bekannte Redner zum Erfolg geführt. Heinrich Kürzeder hat umfassende Kenntnis der Märkte und der geforderten Vortragsthemen und gibt diese in Seminaren und Workshops an interessierte Newcomer und erfahrene Keynote-Speaker weiter. Als DER Rednermacher verbindet Kürzeder seine langjährige Vertriebserfahrung mit dem Können seiner Kundschaft, denn meist entscheiden kleine Details über den Erfolg als Vortragsredner.

Es verwundert bei dieser Expertise nicht, dass der Rednermacher Heinrich Kürzeder auch bei den nächsten großen Speaker Slams als Fachjuror geladen ist: Am 20. November 2020 beim Weltrekordversuch von Speakers Excellence, einer der größten Redneragenturen im europäischen Raum, in Kornwestheim (Nähe Stuttgart). Dort werden 77 Vortragsredner an einem Tag sprechen. Dabei überzeugen Newcomer und erfahrene Keynote-Speaker die hochkarätige Fachjury mit einem 7-Minuten Impulsvortrag.

Auch im nächsten Jahr ist Rednermacher Heinrich Kürzeder als Fachjuror unterwegs: Als Teil der, aus mehreren Branchenexperten bestehenden Fachjury des Business Forum der German Speaker Association, der größten deutschen Rednervereinigung, am 19. Januar 2021 in Dortmund. Das Business Forum bietet einen Überblick über Inhalt, Kompetenz und Bühnenperformance von 14 Vortragsrednern. Darüber hinaus wird der GSA Newcomer des Jahres prämiert.

Neben den Seminaren von Rednermacher Heinrich Kürzeder mit dem Thema: Mehr Umsatz und Höhere Honorare für Keynote-Speaker sind diese beiden Veranstaltungen für Vortragsredner auch ideale Gelegenheiten, mit dem Rednermacher in den Dialog zu treten. Die Referenten erhalten unmittelbar nach ihrer Rede eine fundierte Rückmeldung über die Bühnenperformance und die damit verbundenen Marktchancen als Keynote-Speaker. Weil diese Auszeichnung für viele Kunden eine wichtige Entscheidungshilfe darstellt, begründet ein Erfolg, bei einem dieser Rednerwettbewerbe, oftmals eine erfolgreiche Karriere als Vortragsredner.

Heinrich Kürzeder ist DER Rednermacher. Seit über 30 Jahren im Vertrieb, hat er Verkaufen von der Pike auf gelernt, teils in leitender Funktion und als Vertriebsmitarbeiter mit dem Schwerpunkt Neukundenakquisition. Er ist seit über 20 Jahren in der Rednerbranche erfolgreich.

Im Jahr 2010 gründete er die 5 Sterne Redner, eine der erfolgreichsten Redneragenturen im deutschsprachigen Raum mit internationaler Ausrichtung. Heinrich Kürzeder war über 10 Jahre lang im Vertrieb der 5 Sterne Redner tätig und hat somit umfassende Kenntnis der Märkte und der von Kunden geforderten Themen.

In seiner Arbeit als “Der Rednermacher” verbindet er seine langjährige Erfahrung im Vertrieb und auf dem Rednermarkt mit dem Können und den Schwerpunkten seiner Kunden und hilft Keynote-Speaker höhere Honorare zu erzielen und mehr Umsatz zu generieren.

Firmenkontakt
DER Rednermacher
Heinrich Kürzeder
Beuthener Straße 2
89407 Dillingen
09071-713-37
09071-713-36
info@rednermacher.de
https://www.rednermacher.de

Pressekontakt
DER Rednermacher
Heinrich Kürzeder
Beuthener Straße 2
89407 Dillingen
09071-713-37
09071-713-36
h.kuerzeder@rednermacher.de
https://www.rednermacher.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.