Interkulturelle Kommunikation: “Man kann nicht nicht interkulturell kommunizieren”

Interkulturelle Kommunikation: "Man kann nicht nicht interkulturell kommunizieren"

Göttingen, 30.03.2011 – Paul Watzlawicks Erkenntnis, man könne nicht nicht kommunizieren, lässt sich heute um eine Dimension erweitern: Man kann nicht nicht interkulturell kommunizieren! Denn in den Zeiten der fortschreitenden Globalisierung sind Menschen aus allen denkbaren Regionen weltweit in Kontakt und Interaktion miteinander. Im privaten wie beruflichen Kontext kommuniziert man also interkulturell.

Interkulturelle Kommunikation ist der Austausch von Informationen jeglicher Art zwischen mindestens zwei Personen unterschiedlicher Enkulturation. Sie kommen also beispielsweise aus verschiedenen Ländern, sprechen vielleicht unterschiedliche Muttersprachen und gehören unterschiedlichen Religionen an. Damit sie sich dennoch “verstehen”, ist neben einer Offenheit für den anderen auch die Kenntnis um die Diversität kultureller Standards notwendig. Andernfalls kann es auch zu Missverständnissen kommen.

Der Erfolg der interkulturellen Kommunikation liegt also nicht darin, nur eine andere Sprache zu erlernen. So ist das Beherrschen der Weltsprache Englisch noch lange kein Garant dafür, dass man als deutscher entsendeter Mitarbeiter seinen indischen Kollegen auch wirklich versteht. Hier gehört mehr dazu: Im Rahmen eines Lernprozesses sollte man seine eigene Herkunft reflektieren und sich mit den kulturellen Standards des Kollegen auseinandersetzen.

Um mit Menschen anderer Kulturen möglichst einwandfrei kommunizieren zu können, ist es auch sinnvoll, zu lernen, nonverbale Signale des Gegenübers zu dekodieren. Interkulturelle Kommunikation ist also eine spannende Herausforderung, die von allen Beteiligten ein “Aufeinander-Zugehen” erfordert, wenn sie erfolgreich sein soll. Hilfreich kann ein interkulturelles Training sein, in dem man theoretisches Basiswissen und praktische Übungen kennenlernt.

Zum Thema Interkulturelle Kommunikation hat IKUD® Seminare einen neuen Aufsatz publiziert. Er ist einsehbar unter http://www.ikud-seminare.de/interkulturelle-kommunikation.html
IKUD® Seminare steht für Inter-Kultur und Didaktik und ist die professionelle Antwort auf den steigenden Trainings-, Coachings- sowie Beratungsbedarf auf dem Gebiet internationaler Zusammenarbeit. Unsere Schwerpunkte liegen in der beruflichen Fort- und Weiterbildung als auch in Beratung von Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen, die bereits international tätig sind oder im Zuge der Globalisierung den Ausbau eigener gesamteuropäisch respektive international ausgerichteter Kompetenzen vorsehen.

IKUD Seminare
Alexander Reeb
Groner-Tor-Straße 33
37073 Göttingen
info@ikud-seminare.de
0551/3811278
http://www.ikud-seminare.de