Kieferorthopäde für Erwachsene in Hamm

Erwachsene entscheiden sich häufiger für Behandlung, erklärt Facharzt für Kieferorthopädie in Hamm

HAMM. Gesunde ästhetische Zähne sind für viele Menschen erstrebenswert. Die kieferorthopädische Praxis in Hamm, geleitet von Dr. Stefanie Flieger und Dr. Thomas Ziebura, bietet verschiedene Behandlungskonzepte für erwachsene Patienten an – mit wachsender Nachfrage. Durchgeführt werden einerseits kleinere Eingriffe, beispielsweise die Aufrichtung eines gekippten Zahnes. Zudem ist die Behandlung von schweren Kieferfehlstellungen Teil des Praxisrepertoires.

Welche Techniken eignen sich bei der Kieferorthopädie für Erwachsene in Hamm?

Die Kieferorthopäden in Hamm verwenden als speziellen Schwerpunkt unter anderem die Lingualtechnik. Dabei findet eine Spange Verwendung, die festsitzend ist und innen auf den Zähnen befestigt ist. Die Fachärzte für Kieferorthopädie kombinieren mit diesem Modell Leistungsfähigkeit und Unauffälligkeit. Die Apparatur besteht aus Brackets und Drahtbögen. Für eine bessere Ästhetik sind die Brackets auf der Innenfläche der Zähne Richtung Mundrachen aufgeklebt. Die Hammer Fachärzte haben nicht nur ihre eigenen Fertigkeiten im Umgang mit dieser Form der Kieferorthopädie immer weiter perfektioniert. Als Referenten bei verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen haben sie ihr Wissen auch an kieferorthopädische Kollegen weitergegeben, um auch ihnen den Zugang zur Lingualtechnik zu erleichtern.

Darüber hinaus kommen Aligner bei Erwachsenen mit leichteren bis schwereren Fehlstellungen in der Facharztpraxis für Kieferorthopädie in Hamm zum Einsatz. Es handelt sich dabei um individuell hergestellte, dünne Schienen aus Kunststoff. “Die fast unsichtbaren Schienen können beinahe alles, wozu auch festsitzende Varianten in der Lage sind”, zeigt sich Dr. Flieger überzeugt.

Therapiedauer bei der Kieferorthopädie in Hamm abhängig von der Art der Behandlung

Die durchschnittliche Dauer einer Behandlung mit einer Zahnspange beträgt eineinhalb bis zwei Jahre. Dagegen nimmt die Korrektur einer schweren Kieferanomalie oft mehrere Jahre in Anspruch. Hier muss eine Therapie durch den Kieferorthopäden und operativ vom Kieferchirurgen erfolgen. Die Behandlung ist in vier Phasen unterteilt.

– Vorbehandlung beim Kieferorthopäden,
– dann erfolgen chirurgische Schritte beim Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen.
– Es schließt sich die kieferorthopädische Feineinstellung durch den Kieferorthopäden an.
– Abschließend stabilisiert ein Kieferorthopäde die Ergebnisse.

Ganz gleich, welche Behandlung beim erwachsenen Patienten ansteht – in ihrer Praxis für Kieferorthopädie in Hamm erstellen die Fachärzte einen individuellen Kostenplan. “Denn eine kieferorthopädische Behandlung ist nie von der Stange, sondern immer individuell”, betont. Dr. Ziebura.

In der Kieferorthopädie in Hamm behandeln Dr. Stefanie Flieger und Dr. Thomas Ziebura Patienten in jedem Alter. Sowohl die Keramikbrackets für ihre festsitzenden Zahnspangen, als auch die Aligner sind unauffällig, widerstandsfähig und schonend. Der besondere Schwerpunkt liegt bei der Lingualtechnik. Die unauffällige innenliegende Zahnspange behauptet sich mit ihrer Leistungsfähigkeit.

Kontakt
Kieferorthopädische Fachpraxis am Maximilianpark
Dr. Thomas Ziebura
Braamer Straße 75
59071 Hamm
02381 99 99 411
02381 99 99 401
info@kfo-am-maxipark.de
https://www.kfo-am-maxipark.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.