Mehr mit dem Herzen lehren

Ein neues Angebot auf Lernen.cloud des Hasso-Plattner-Institutes

Eine Kooperation zwischen der Bildungsexpertin und Stifterin Dr. Helga Breuninger und dem Hasso-Plattner-Institut (HPI) erweitert die Lernen.cloud des HPI um den Aspekt “Beziehungslernen” und ist ein Online-Angebot an Lehrer:innen weltweit.

Die Stifterin und Bildungsexpertin Dr. Helga Breuninger ist sich sicher: “Gelingende pädagogische Beziehungen basieren auf dem Aspekt der Gleichwürdigkeit: Wenn Kinder und Jugendliche sich von den Erwachsenen gesehen, ernst genommen, wertgeschätzt fühlen, kooperieren sie mit Erwachsenen, die sie aktivieren und beteiligen. Dies ist weitaus effektiver als sie zu disziplinieren und zu belehren.”
Alle Metastudien zur Bildungsforschung und die neueren Studien der Neurowissenschaften geben der Stifterin recht, denn sie belegen den engen Zusammenhang zwischen gelingenden Beziehungen in der Erziehungsarbeit und Schulleistungen. Aber nicht nur Kinder und Jugendliche leisten mehr, wenn sie sich einer sozialen Gruppe zugehörig fühlen und mit den Erwachsenen kooperieren. Auch den Erwachsenen geht es besser. Sie sind handlungssicherer, gesünder und belastbarer. Konkurrenz und sich Durchsetzen waren früher. Heute geht es um Beteiligung und Zusammenarbeit.

Florian Sittig vom HPI, der die Kooperation maßgeblich betreut hat, bestätigt dies: “Uns ist es wichtig, auf Lernen.cloud ein möglichst breites Spektrum an Themen abzudecken.
Die Inhalte dort sollen soweit wie möglich die vielen Facetten des Lehrerberufs widerspiegeln und umfassen deshalb neben Kursen zur Nutzung digitaler Tools, Datenschutz und Urheberrecht auch Themen wie Beziehungslernen und Sozialisierung. Besonders der Aufbau von Beziehungen zu den Schüler:innen und das Erkennen von Bedürfnissen ist in Zeiten des Distanzlernens sehr schwierig, aber nicht weniger wichtig. Wir sehen es als selbstverständlich an, Lehrkräfte in allen Bereichen ihrer Arbeit zu unterstützen und Beziehungslernen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.”

Das intushochdrei Trainingsprogramm auf Lernen.cloud
Das intushochdrei Beziehungslernen zeigt anhand von Videos, wie gleichwürdige Beziehungen im Schulalltag gelingen. Es ist für Studierende, Referendare, pädagogische Mitarbeiter:innen und Lehrkräfte gleichermaßen geeignet. Üben sie mit dem videobasierten online-Trainingsprogramm, haben sie Beziehungskompetenzen “intus”.

Für die Fortbildungsplattform Lernen.cloud stellt die Helga Breuninger Stiftung das Modul 1 “Die Grundhaltung” kostenlos zur Verfügung. Anhand von rund 20 Filmen inklusive “Hausaufgaben” erhalten die Besucher:innen von Lernen.cloud einen fundierten Einstieg ins Beziehungslernen. Sie bekommen wertvollen Input und Trainings zu folgenden vier Pfeilern der Grundhaltung:

1.Die Realität akzeptieren, statt irritiert oder frustriert zu reagieren
So ersparen sich die Lehrkräfte Ärger, der ihnen wertvolle Energie entzieht und bleiben souverän in der Lösungsorientierung.

2.Intuitives Verstehen
Die Lehrkräfte verstehen durch das Training das Verhalten von Schüler:innen, Eltern und Kolleg:innen in ihren situativen Kontexten und bewerten es nicht losgelöst davon.

3.Bedürfnisse erkennen, statt Verhalten zu bewerten
Die bisherige schulische Praxis kennt zahlreiche Situationen, in denen sich Schüler:innen, Eltern und Kolleg:innen bewertet fühlen. Sie erfahren Zuschreibungen und werden an normativen Erwartungen gemessen. Diese Etikettierungen können mit einem bewussten Training überwunden werden.

4.Das Gegebene als Fülle wahrnehmen, nicht den Mangel betonen
Die Trainierenden lernen, sich für den Potenzialblick zu entscheiden. Sie erkennen das Verhalten von Schüler:nnen, Eltern und Kolleg:innen als situative Leistungen und können es so auch wertschätzen.

Die beiden intushochdrei Trainer:innen Sebastian Gottschlich und Ines Obenaus haben gemeinsam mit Florian Sittig (HPI) neue Erklärvideos für Lernen.cloud produziert und mit weiterführenden Aufgaben angereichert, so dass jede Lehrkraft ausreichend Material hat, sich im Selbststudium umfassend mit dem Beziehungslernen zu beschäftigen. Aber nicht nur Lehrer:innen sind herzlich eingeladen, die kosten- und werbefreien Angebote von Lernen.cloud zu nutzen. Auch alle anderen Akteure der Bildungslandschaft, also auch Schüler:innen und Eltern dürfen sich gerne in passenden Inhalten vertiefen.

Weiterführende Angebote zu den Modulen 2 bis 5 finden Interessierte auf www.intushochdrei.de und auf Lernen.cloud (Kurse).

Kontakt intushochdrei:
Helga Breuninger Stiftung GmbH Lisa Bodenmüller lb@intushochdrei.de

Kontakt Presse & Kommunikation:
Helga Breuninger Stiftung GmbH Almut Dietzfelbinger almut.dietzfelbinger@helga-breuninger-stiftung.de

Die Helga Breuninger Stiftung GmbH ist heute eine operativ tätige Stiftung und Teil der Breuninger Stiftungsgruppe, zu der die Breuninger Stiftung GmbH sowie die Stiftung Paretz (Treuhandstiftung der Breuninger Stiftung) gehören. In konkreten Projekten und an inzwischen drei Orten (Stuttgart, Paretz/Ketzin, Berlin) entwickelt und vermittelt die Helga Breuninger Stiftung Gemeinschaftskompetenzen wie Beziehungslernen (vornehmlich in der Lehrerausbildung) und Beteiligung (vornehmlich in der Bürgerbeteiligung).

Kontakt
Helga Breuninger Stiftung
Almut Dietzfelbinger
Rathausstr. 3b
14669 Ketzin/Havel
01713564118
almut.dietzfelbinger@helga-breuninger-stiftung.de
http://www.helga-breuninger-stiftung.de

Bildquelle: ©HPI