Nutzerkonten begehrtes Diebesgut

Quoka schützt Nutzer vor Accountdiebstahl
Nutzerkonten begehrtes Diebesgut

Berlin, 24. März 2011: Der Sicherheit von Nutzerkonten wurde im E-Commerce bisher nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Experten des Kleinanzeigenportals Quoka.de warnen nun, dass auch beim Online-Kauf und -Verkauf Identitätsdiebstahl zu einem schwerwiegenden Problem werden kann. Erhalten Unbefugte Zugang, entstehen nicht nur wirtschaftliche Schäden: mit der gestohlenen Identität könnten illegale und beleidigende Inhalte veröffentlicht werden, die strafrechtlich verfolgt werden. Das Kleinanzeigenportal bietet nun in Foren und telefonisch Hilfe und Unterstützung zum Accountschutz.

Die Seriosität des Händlers bzw. Anbieters spielt speziell bei Online-Kleinanzeigen eine wichtige Rolle. Das Nutzerkonto wird zur Online-Identität und damit zu einem kritischen Erfolgsmerkmal. “Erhalten Unbefugte Zugang zum Nutzerkonto, stehen Accountdieben sensible Daten offen. Sie erhalten die Möglichkeit, zu löschen und zu verfälschen. Im schlimmsten Fall ändern sie Zugangsdaten, sodass kein Login mehr möglich ist und veröffentlichen unter der gestohlenen Identität beleidigende oder gar strafbare Inhalte”, fasst Jens Martin Graunke, IT-Sicherheits-Experte bei Quoka.de zusammen. Hart erarbeitetes Vertrauen kann so in nur wenigen Augenblicken verloren gehen – für private und gewerbliche Nutzer gleichermaßen.

Um die Nutzer des eigenen Kleinanzeigenportals vor derartigen Risiken bestmöglich zu schützen, veröffentlicht Quoka.de neue Richtlinien für die Nutzerkonten bei “MeinQuoka”, die sich u.a. an Vorgaben der Verbraucherzentralen und des Branchenverbandes Bitkom orientieren. So müssen Kennwörter nun mindestens sechs Zeichen umfassen. Sie sollten außerdem Ziffern enthalten und nicht aus existierenden Begriffen bestehen. “Zwar sind all dies bekannte Sicherheitsfaktoren, trotzdem müssen wir regelmäßig darauf hinweisen. Auch wenn wir alle schon oft gehört haben, dass wir Passwörter nicht an Dritte weitergeben, bereits verwendete Passwörter nicht wieder nutzen oder auf einen Klebezettel am Bildschirm schreiben sollen – das sind die klassischen Fehler und sie kommen immer wieder vor”, so Graunke. Außerdem loggten sich viele Nutzer nicht aus und ließen so ganz ohne Passwortklau Tür und Tor für Betrüger offen.

Beim Verdacht auf einen virtuellen Einbruch in ihren Account, sollten Nutzer sofort die Zugangsdaten ändern. In den betreuten Foren der Kleinanzeigenplattform finden Sie Hilfe und Unterstützung, außerdem hat Quoka.de eine Nutzer-Hotline etabliert.
Quoka.de ist der Martktplatz für schnelles und unkompliziertes Kaufen und Verkaufen von Produkten und Dienstleistungen aus allen Bereichen des täglichen Lebens, von privat und von Händlern. Mit über 2,4 Mio. Angeboten, über 107 Mio. Pageimpressions und 11 Mio. Visits (lt. IVW 02/2011) ist Quoka.de Marktführer. Die riesige Auswahl an interessanten und günstigen Angeboten sowie die schnelle und unkomplizierte Handhabung und die große Rubriken-Vielfalt machen Quoka.de zum attraktivsten Marktplatz für alle, die einfach online kaufen und verkaufen wollen oder auch direkt über das Internet in den Zeitungen von Quoka inserieren möchten.

Quoka GmbH
Daniel Plesse
Chemiestr. 14 – 15
68623 Lampertheim
06206 – 931-0

nnn Pressekontakt:nTonka Performance PR
Vanessa Bütof
Weinmeisterstraße 12
10178 Berlin
quoka@tonka-pr.com
030 27 59 59 73 14
http://www.tonka-pr.com