Seminare für Menschen ab 50 zu Martin Luthers Wirken im Land der Reformation

VCH-Hotel Amalienhof und die “Aktive Akademie 50+” bietet ein Kurzstudium für Junggebliebene in Weimar und Umgebung
  Seminare für Menschen ab 50 zu Martin Luthers Wirken im Land der Reformation

Weimar, März 2011 – Die “Aktive Akademie 50+” und das VCH-Hotel Amalienhof in Weimar bieten Menschen über 50 eine neue Form des Kurzstudiums in der Klassikerstadt Weimar an. In einem zweitägigen Seminar erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit auf akademischem Niveau den Spuren Luthers zu folgen.

Im Juni, Juli und Oktober bis Dezember dieses Jahres werden verschiedene Termine für das Seminar “Martin Luthers Wirken im Land der Reformation” angeboten. Knapp 500 Jahre nach dem Wirken des großen Reformators spürt man in diesem Seminar dem Leben Luthers und seiner Theologie nach. So werden die Hintergründe der Reformation und die daraus folgende Kirchenspaltung beleuchtet. Anhand der Schriften Luthers kann sein theologisches Denken nachgezeichnet werden. Das Seminar umfasst unter anderem zwei Übernachtungen im VCH-Hotel Amalienhof im komfortablen Doppelzimmer mit Frühstück, einem Abendessen am Anreisetag sowie ein Mittagessen. Das 2-tägige Seminar kostet 252,50EUR pro Person. Nach einen abendlichen Vortrag erleben die Seminarteilnehmer einen Studientag vor der imposanten Kulisse der Kapelle Ehringsdorf. Den Höhepunkt des Seminares bildet eine Exkursion nach Erfurt mit thematischer Stadtführung auf den Spuren Luthers sowie einer Führung durch das Augustinerkloster und anschließender Diskussion mit Gesprächspartnern beider Konfessionen zur Bedeutung Luthers für die Kirchen heute und für die ökumenische Dimension.

Das inhaltlich anspruchsvolle Studienangebot wird durch ein attraktives Freizeitprogramm ergänzt. Den Rahmen zum Wohlfühlen bietet das VCH-Hotel Amalienhof, das sich mitten in der historischen Altstadt von Weimar vis à vis vom Goethehaus befindet. Das traditionsreiche Hotel wurde vom Goethebaumeister Coudray 1862 erbaut und lässt das Weimar zu Zeiten von Goethe und Schiller schon beim Betreten wieder aufleben. Die ganz besondere Atmosphäre dieses Hotels entsteht durch die vielen wunderschönen Antikmöbel aus Barock, Klassizismus, Biedermeier und Jugendstil. Hier erlebt man das klassische Weimar von gestern, ohne auf den Komfort von heute verzichten zu müssen. Hier kann man sich wohl fühlen!

Termine: 19. bis 21. Juni 2011
17. bis 20. Juli 2011
09. bis 12. Oktober 2011
Preise:
Preis pro Person im DZ: 252,50 EUR
EZZ: 21 EUR

Weitere Informationen, Termine und Buchung:
VCH-Hotel Amalienhof, Geschäftsführerin Claudia Wießner
Amalienstraße 2, 99423 Weimar, Tel.: 03643/5490, Fax: 03643/549110
Mobil: 01733191225,,
Mail: claudia.wiessner@amalienhof-weimar.de
Weitere Fotos von diesem Angebot senden wir gern im jpg-Format auf CD oder als Mail zu.
Das VCH-Hotel Amalienhof
Das drei Sterne Hotel Amalienhof gehört zu der Hotelkooperation VCH-Hotels Deutschland GmbH im Verband christlicher Hoteliers e.V. Das fast zweihundert jährige Haus verfügt über 32 Zimmer, sowie zwei Tagungsräume. Die besondere Atmosphäre des Hauses wird durch die 250-jährige Möbelgeschichte geprägt, die sich in der Gestaltung des Hauses konsequent wieder findet.

Pressekontakt:
PR Office, Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann, Strangweg 40, 32805 Horn-Bad Meinberg,
Tel. 05234 / 2990, Fax 05234 / 690081,
Mail: bettina.teichmann@pr-office.info
ww.pr-office.info

Mitten in der historischen Altstadt Weimars, an der Hintertür vom Goethehaus gelegen,
befindet sich das traditionsreiche Hotel Amalienhof.
Hinter der denkmalgeschützten Fassade erwartet den Gast ein elegantes, mit viel Liebe zum Detail ausgestattetes und komplett neu renoviertes Hotel, mit einem 3-Sterne plus Komfort. Das 1826 vom Goethebaumeister Clemens Wenzeslaus Coudray erbaute Haus, kann auf eine fast 200- jährige Hotelgeschichte zurückblicken. Zeitzeugen aus der Möbelgeschichte der letzten zwei Jahrhunderte sind im Amalienhof lebendig geblieben – der Gast sitzt am klassizistischen Sekretär, wie zu Anna Amalias Zeiten und schreibt seine Postkarten, genießt auf dem Biedermeiersofa eine Tasse Café, während er in einem Buch aus der hoteleigenen Bibliothek schmökert.Komfortabel und stilvoll eingerichtet, erzählt jedes der Zimmer seine eigene Geschichte und Anekdoten über eine berühmte Persönlichkeit der Stadt, die in liebevoller Handarbeit zusammengestellt wurden.
Aber auf den Komfort von heute muss nicht verzichtet werden: Die großzügigen Zimmer verfügen über Satelliten -TV mit Radio und Flachbildschirm, kostenfreien Internetzugang, und Selbstwahltelefon lassen von den gewünschten Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts nichts missen.
Das komplette Sorglosprogramm für einen erlebnisreichen Aufenthalt organisiert das Hotel für seine Gäste: Eintrittskarten für die Anna Amalia Bibliothek, die Organisation von Stadtrundgängen, Kutschfahrten, einem Schokoladenseminar oder einem Kaffeetrinken in der sonst geschlossenen Sakristei, wo Goethe und Christiane getraut wurden und vieles mehr.

VCH-Hotel Amalienhof
Claudia Wießner
Amalienstraße 2
99423 Weimar
03643-5490

nnn Pressekontakt:nPR Office Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
bettina.teichmann@pr-office.info
05234 / 2990
http://www.pr-office.info