TV-Pfarrer auf dem Kirchentag nicht erwünscht!

Ist Jürgen Fliege zu radikal für die Kirche?
TV-Pfarrer auf dem Kirchentag nicht erwünscht!

Auf dem evangelischen Kirchentag in Dresden werden die voraussichtlich über 100.000 Besucher in diesem Jahr wohl umsonst auf Deutschlands bekanntesten TV-Pfarrer Jürgen Fliege warten. Wie die Zeitschrift “Fliege” berichtet, soll es sogar eine “Schwarze Liste” geben, auf der im Vorfeld Personen aufgeführt wurden, die beim größten deutschen Protestanten-Treffen unerwünscht sind. Auf der Liste sollen sich u.a. Pfarrer Fliege und der Dalai Lama befinden. Dass Fliege bei den Kirchentagsorganisatoren polarisiert, hat Tradition: “Im Vorfeld des Kirchentags in Hannover, als Fliege den Hauptvortrag halten sollte, kam es zu aufgeregten Debatten zwischen der Kirchentagsleitung und der gastgebenden Hannoverschen Kirche”, sagt der langjährige Studienleiter beim Kirchentag, Dr. Christoph Quarch, der Zeitschrift Fliege. “Es kann sein, dass die Kirchenleitung ihn partout nicht haben wollte, was mich persönlich bei der sächsischen Kirche nicht wundern würde.” Währenddessen organisiert Fliege für Ende Oktober seinen eigenen “Kirchentag” in Wörishofen, auf dem die therapeutische spirituelle Seite des Christentums im Mittelpunkt steht. Jürgen Flieges Anliegen, die spirituelle Erfahrungsdimension des Glaubens gegen eine Übermacht von Intellektualität und Moral zur Geltung zu bringen, löse, so Dr. Quarch, bei der evangelischen Kirche anscheinend heftige Abwehrreflexe aus. Dies sei jedoch die falsche Reaktion der Kirche.
“Ich bin davon überzeugt”, sagt Dr. Quarch, dass man kaum jemand finden wird, der so treffsicher die spirituellen und religiösen Bedürfnisse der Menschen benennen kann, wie er.” In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Fliege heißt es dazu: “Ist er zu stark, bist du zu schwach!” Das aktuelle Heft ist ab 25. Mai im Handel erhältlich.
Jürgen Fliege (geb. am 30. März 1947) ist Vater von zwei Töchtern, evangelischer Pfarrer, TV- und Radiomoderator, Filmemacher sowie Autor zahlreicher Bücher und Artikel. Er lebt in der Nähe von München.

Nach zwölf Jahren Pfarramt bei Aachen arbeitete er zunächst im Auftrag der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) freiberuflich bei verschiedenen Fernseh- und Hörfunkstationen. Von 1994 bis 2005 war “Fliege – Die Talkshow” (ARD) von Montag bis Donnerstag ein konstanter Programmbestandteil der deutschen Medienlandschaft. 1996 wurde Jürgen Fliege in Leipzig mit einem der begehrtesten Medienpreise ausgezeichnet: Er erhielt den “Bambi” für die beliebteste Talkshow. Dabei ist Jürgen Fliege seinem Konzept über die Jahre weitgehend treu geblieben: Seriosität und Einfühlungsvermögen, Aktualität und Information mit einem Schwerpunkt hin zu Gesundheits- und Service-Themen.

Pfarrer wollte Jürgen Fliege bereits mit vier Jahren werden. Doch später als Theologiestudent fand er die üblichen Gottesdienste “nicht nahe genug am Menschen”. 15 Jahre lang arbeitete er dann als Pfarrer in Düsseldorf, Essen und Aldenhoven, einem Bergarbeiterdorf bei Aachen.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag entdeckte bald sein Talent als unterhaltsamer, ebenso einfühlsamer wie tiefsinniger Redner. So wurde er immer wieder gebeten, große kirchliche Veranstaltungen zu moderieren. Beim Start der kommerziellen TV-Sender brachte die Evangelische Kirche Jürgen Fliege als Pfarrer ein. Durch sein zunehmendes Engagement in den elektronischen Medien war er jedoch bald gezwungen, sein Pfarramt vorübergehend ruhen zu lassen. Dennoch hält Jürgen Fliege auch heute auf Anfrage Gottesdienste und nimmt häufig als Pfarrer und Diskussionsleiter bei kirchlichen Veranstaltungen teil. 1999 gründete er ein privates Institut für Seelsorge und Kommunikation zur Fortbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern.Jürgen Fliege ist zudem Autor zahlreicher Bücher. Unter dem Titel “Menschenflüsterer. Schutzlose Erinnerungen” veröffentlichte er seine Autobiographie. Sein aktuelles Buch, “Ach steh noch einmal auf, du toter Gott” (Kösel-Verlag) beschäftigt sich mit der Aussöhnung zwischen Kindern und Vätern.

Im Oktober 2009 rief Jürgen Fliege seinen “Wörishofener Herbst” ins Leben, einen Kongress für Körper, Geist und Seele mit hochkarätigen Referenten und Experten aus den Bereichen Spiritualität und Medizin. Die Veranstaltung wurde 2010 bereits zum zweiten Mal mit großem Erfolg durchgeführt.

Jeden Freitag ist Jürgen Fliege zu Gast beim ORF Radio Salzburg, wo er am Telefon mit ratsuchenden Hörern spricht.

Seine Sendung, “Fliege TV” läuft nahezu täglich europaweit über Satellit (auf RheinMainTV, 16:30 Uhr) sowie im Kabelnetz von Baden-Württemberg (auf BWFamily TV, 16 Uhr)und ist zudem über das Internet unter www.fliege.de abrufbar.

Für seine Verdienste erhielt Jürgen Fliege 2009 das Bundesverdienstkreuz.

Fliege Verlag GmbH
Christine Süntzenich
Postfach 1241
82324 Tutzing
0231 7769366
www.fliege.de
info@fliege.de

Pressekontakt:
Redaktion Fliege
Daniela Prüter
Postfach 1241
82324 Tutzing
presse@fliege.de
0231-7769366
http://www.fliege.de