Mitarbeiter des Kameha Grand Bonn erfolgreich
Stephan Schmitz gewinnt Stipendium der Alfred Brenner Stiftung, Gajaenthiran Srikanthan steht im Deutschlandfinale der Academia del Ron
Gajaenthiran Srikanthan und Stephan Schmitz

Stephan Schmitz, Oberkellner in der Brasserie Next Level, hat das diesjährige Stipendium der Alfred Brenner Stiftung gewonnen. Der 27-jährige setzte sich gegen 8 Finalisten aus der gehobenen deutschen Hotellerie und Gastronomie durch.

Gajaenthiran Srikanthan (Gejaen), 27, Bartender in der Puregold Bar, qualifizierte sich beim Preis der Academia del Ron für das Deutschlandfinale in Berlin.

“Die Auszeichnungen von Stephan und Gajaen sind eine große Freude für das gesamte Kameha Team. Fachwissen und Professionalität sind die eine Seite der Medaille – die Leidenschaft als Gastgeber ist die andere. Beides haben Stephan und Gajaen mit Erfolg unter Beweis gestellt”, so Thomas Kleber, Geschäftsführender Direktor des Kameha Grand Bonn.

Beim Wettbewerb um das Alfred Brenner Stipendium durchlaufen die Bewerber eine dreiteilige Prüfung. Nach einer Präsentation über die eigene Person stellen sich die Bewerber den Fragen der 7-köpfigen Jury. Anschließend wird eine Fragestellung anhand eines schriftlichen Konzeptes bearbeitet und umfassend beantwortet.

Die Alfred Brenner Stiftung wurde 2003 ins Leben gerufen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Talente der Hotellerie und Gastronomie mit einem 3.000,- Euro dotierten Förderpreis zu unterstützen.

Bei der Academia del Ron perfektionieren Profi-Bartender in Workshops ihr Fachwissen und treten in einem kreativen Wettbewerb gegeneinander an.

Theoretisches Fachwissen, Blindverkostung sowie die Präsentation eines selbstkreierten Cocktails sind die Aufgaben der Bewerber. Gajaen hat in Frankfurt den Vorausscheid für sich entschieden und wird Ende April in Berlin um die Teilnahme beim Havana Club Cocktail Grand Prix in Kuba kämpfen.

Bilder zum Download: http://www.medialotse.com/pressemeldungen/2012/stephan-schmitz-gewinnt-stipendium-der-alfred-brenner-stiftung-gajaenthiran-srikanthan-steht-im-deutschlandfinale-der-academia-del-ron/8263
Über das Kameha Grand Bonn

Das Kameha Grand Bonn, Mitglied bei The Leading Hotels of the World, verfügt über 253 Zimmer, davon 63 Suiten, und einen Event- und Konferenzbereich für bis zu 2.500 Personen. Das “beste Hotel des Jahres weltweit” (Diners Club Magazin Award), “Hotel des Jahres” (Busche Verlagsgesellschaft) und “Bestes Event Hotel des Jahres” (Location Award) repräsentiert ein neues, kreatives Gesamtkonzept für ein modern designtes Life&Style Hotel. Der herzliche Service, das außergewöhnliche Interieur-Design des Künstlers Marcel Wanders, die preisgekrönte Architektur von Karl-Heinz Schommer und gelebte ökologische Verantwortung machen das Kameha Grand Bonn zu einem Ort der Überraschungen, der Schönheit und der Energie: ein Ort, der sinnlich, inspirierend und entspannend ist.

Das direkt am “Bonner Bogen” und am Rheinufer gelegene Hotel ist nur wenige Minuten vom Bonner Stadtzentrum entfernt und verfügt über eine ideale Anbindung zum Flughafen Köln/Bonn, zur Autobahn und ICE-Strecke. Das Kameha Grand Bonn wurde mit dem “Design- und Architektur-Oskar” (MIPIM Award) sowie dem “International Property Award” ausgezeichnet. Die Lifestyle Hospitality & Entertainment Management AG betreibt das Hotel mit ihrer Hotelgesellschaft “Kameha Hotels & Resorts”.

Über Carsten K. Rath & die Lifestyle Hospitality & Entertainment Management AG (LH&E Management AG)

Die LH&E Management AG ist eine Managementgesellschaft für internationale Lifestyle Hotels & Resorts, Private-Residences und Restaurants. Gründer und CEO ist Carsten K. Rath. Der 45-jährige wurde bereits 2006 als Gastgeber des Jahres ausgezeichnet. 2007 erhielt er den Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft. Die erfolgreiche Karriere von Carsten K. Rath und seine Fähigkeit, Visionen zu entwickeln, Mitarbeiter zu motivieren und aus einem großen Traum eine einzigartige Wirklichkeit entstehen zu lassen, wurde mit dem Titel “Hotel-Manager des Jahres” belohnt. Carsten K. Rath ist Preisträger des Querdenker Award.

Nach der erfolgreichen Positionierung des Kameha Grand Bonn und des Kameha Konzeptes, lanciert Carsten K. Rath nun mit der LH&E Management AG weitere Projekte, wie die Kameha Residence in Düsseldorf, die K-Star Residence in Köln sowie das Kameha Grand Zürich und das Kameha Bay Portals in Mallorca. Carsten K. Rath ist mittlerweile ein gefragter Redner und Hochschuldozent an der International University of Applied Sciences Bad Honnef Bonn. Mehr Informationen dazu unter www.carsten-k-rath.com und www.facebook.com/ckr.speaker.

Kameha Grand Bonn Betriebsgesellschaft mbH
Stefanie Ahlers-Hestermann
Am Bonner Bogen 1
53227 Bonn
0228 4334 5810

http://www.kamehagrand.com
kameha@medialotse.com

Pressekontakt:
Media Lotse
Sigrid Schwarze
Mendelssohnstr. 15F
22761 Hamburg
kameha@medialotse.com
040 20 93 26 020
http://www.medialotse.com

Teilen Sie diesen Beitrag