Bei Tablets für die Schule auf professionelle Partner setzen

Warum es für Schulen Sinn macht, bei der Auswahl von Tablets auf Fachleute zu setzen

Tablets für die Schule sind längst nicht mehr nur wünschenswert, sondern dringend notwendig. Der Distanzunterricht im Rahmen der Corona Pandemie hat den Einsatz entsprechender Endgeräte unverzichtbar gemacht. Viele Schulen schaffen die Geräte dennoch nur zögerlich an. Marcus Rieck, der als Geschäftsführer der Aluxo GmbH das Projekt Surface4Education verantwortet, hat eine Erklärung dafür: “Schulen fühlen sich ein Stück weit alleingelassen und haben den Eindruck, ohne Hilfe die Digitalisierung ihrer Schule im Hauruck Verfahren durchziehen zu müssen.” Durch die Unterstützung eines professionellen Partners könnten die Bildungsstätten die anstehenden Herausforderungen dennoch meistern, zeigt sich Rieck überzeugt.

Die Finanzierung der Tablets für die Schule: Professionelle Partner zeigen Wege auf

Eines der größten Probleme der Schulen ist die Finanzierung der Tablets. Die meisten Verantwortlichen wissen zwar um die unterschiedlichen Subventionsprogramme von Bund und Ländern. “Allerdings mangelt es oft an den nötigen Kenntnissen, wie diese in Anspruch genommen werden können”, berichtet der Experte. “Für den DigitalPakt Schule fehlen beispielsweise teilweise die Informationen, wie genau das pädagogische Konzept aussehen muss, das als Voraussetzung verlangt wird”, erklärt Rieck. Professionelle Partner wie beispielsweise Surface4Education können diese Wissenslücken füllen. In der Regel haben die Anbieter bereits mehrfach erfolgreiche Finanzierungsprozesse begleitet und verfügen deshalb über einschlägige Erfahrungen. “Wir haben bereits viele Schulen auf dem Weg zu einer guten Ausstattung mit Tablets unterstützt und die Konzepterarbeitung begleitet. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass wir bei der Antragsstellung kompetent unterstützen können.”

Tablets für die Schule, die den Alltagsanforderungen gerecht werden

Die Digitalisierungsbeauftragten in Schulen sorgen sich häufig darum, dass sie die falschen Geräte wählen könnten. Die Verantwortlichen fürchten, dass die Tablets den Alltagsaufgaben nicht gerecht werden oder zu schwierig zu bedienen sind. “Surface4Education setzt auf die Geräte, die sich intuitiv in den Schulunterricht integrieren lassen. Wir bieten an, die Lehrkräfte zu schulen und die Geräte mit der passenden Software auszustatten”, erläutert der Experte. “Wir können zudem beraten, welche Apps besonders gut für die einzelnen Fächer geeignet sind. Grundsätzlich gilt, dass bewährte Programme wie beispielsweise die Microsoft Office-Apps deutlich stabiler als Open-Source-Lösungen laufen. Als Microsoft Goldpartner können wir diese Anwendungen für Schulen besonders günstig anbieten”, fügt der Experte an.

Surface4Education bietet Hard- und Software zum mieten oder kaufen für Bildungseinrichtungen. Die moderne Technik von Microsoft und zahlreiche Zusatzleistungen bieten die ideale Grundlage für digitales Arbeiten, Online Unterricht und Klassenmanagement. Surface4Education unterstützt Sie bei der Digitalisierung Ihrer Bildungseinrichtung und berät Sie im Hinblick auf Ihren Bedarf.

Kontakt
Aluxo GmbH
Markus Rieck
Bergheimer Straße 126
69115 Heidelberg
+49 (0) 6221 3522 700
+49 (0) 6221 7259 469
presse@surface4education.de
https://www.surface4education.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.