ecosistant startet erstes digitales Compliance-Management für Online-Händler

EU-Verpackungslizenzierung

Gemäß EU-Verpackungsrichtlinie und nationalen Verpackungsgesetzen sind Online-Händler verpflichtet, ihre Verpackungen länderspezifisch zu lizenzieren bzw. für deren Recycling zu sorgen. Das Startup ecosistant organisiert diese Prozesse erstmals digital und stellt seinen Algorithmus basierten Dienst jetzt via Plattform bereit. Online-Händler können die gesetzlichen Registrierungspflichten dadurch einfacher, schneller und günstiger ausführen.

Andreas Landes, Geschäftsführer von ecosistant: “Im E-Commerce ist die europaweite Umsetzung von Verpackungslizenzierungen komplex, zeitintensiv und teuer. ecosistant hat das dafür notwendige Compliance-Management komplett digitalisiert. Das Ergebnis ist eine signifikante Prozess-Beschleunigung, die eine ebenso deutliche Kosteneinsparung realisiert.” Der neue Dienst richtet sich an Online-Shops, Compliance-, Logistik- und Operations-Manager, die in B2C-Märkten aktiv sind.

Die EU-Verpackungsrichtlinie regelt EU-weite Zielvorgaben an das Recycling von Verpackungsabfällen. Hersteller und Händler werden so am Recycling der Verpackungen beteiligt. Zahlreiche Länder unterhalten dazu öffentlich einsehbare Register, ähnlich dem Verpackungsregister LUCID in Deutschland. Bei Verstößen drohen empfindliche Strafen. Zudem können Handelsverbote verhängt werden. Weiteres Risiko sind Abmahnungen durch Wettbewerber bis hin zum Vertrauensverlust bei Kunden durch nichteingehaltene Nachhaltigkeit.

Die ecosistant Plattform erzielt durch die Prozessoptimierung der Verpackungslizenzierung jährliche Einsparungen für Online-Händler im bis zu 5-stelligen Bereich. Basis dessen bildet der vom Startup neuentwickelte Algorithmus. Im ersten Schritt geben Kunden ihre Informationen zum Unternehmen und den Zielmärkten ein. Im Anschluss ermittelt der ecosistant Algorithmus die für die jeweiligen Länder geltenden Gesetze, Novellen und vorgesehen Institutionen. Ausgegeben werden ausschließlich staatlich lizenzierte und entsprechend rechtskonforme Recycling-Systeme. Per stetiger Aktualisierung der Informationen stellt ecosistant sicher, dass Online-Händler EU-weit jederzeit rechtskonform agieren. Darüber hinaus werden Kunden automatisch über ihren Account an zu erledigende Aufgaben und einzuhaltende Fristen erinnert.

Jahrespaket und Abonnement

In beiden Tarifen sind die digitale Beratung, alle Informationen zur Verpackungslizenzierung in bis zu 30 Absatzmärkten sowie die Vermittlung der geprüften Recyclingsysteme enthalten. Das Abonnement stellt neben günstigeren Konditionen ebenfalls kostenlose Daten-Updates für alle Länder in den Folgejahren bereit.

ecosistant als operativer Dienstleister

Im Premium-Service übernimmt ecosistant die Verpackungslizenzierung. Kunden wird dazu ein persönlicher Account-Manager für bis zu 30 europäische Länder zur Seite gestellt. Ebenso enthalten sind die Übernahme der Registrierung und Kommunikation mit den Recyclingsystemen und Institutionen sowie die regelmäßige Meldung der Verpackungsmengen an die zuständigen Dienstleister und Organisationen.

Weitere Informationen unter www.ecosistant.eu

ecosistant mit Sitz in Berlin ist eine Beratungsagentur für Recycling Compliance. Der Fokus liegt auf Kreislaufwirtschaft, Verpackungs- und Produkt-Compliance, CSR und weiteren Themen rund um Nachhaltigkeit im E-Commerce. Die ecosistant Plattform ermöglicht es Online-Händlern, EU- Verpackungslizenzierungen erstmals digital vorzunehmen. Aufgrund der Algorithmus basierten Prozesse sind diese einfach und schnell auszuführen wie auch deutlich preiswerter als herkömmliche Corporate Responsibility Consultants. Das Team wird geführt von den Gründern Andreas Landes und Johannes Kohlmann.

Kontakt
ecosistant GmbH
Andreas Landes
Harzer Str. 39
12059 Berlin
+49-(0)30-220135100
presse@ecosistant.eu
http://www.ecosistant.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.